TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!

Pages: [1]

Author Topic: Hundes Sexualtrieb und hyperpathologische Homöopathen  (Read 1568 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
Hundes Sexualtrieb und hyperpathologische Homöopathen
« on: December 10, 2005, 12:58:51 PM »

[*QUOTE*]
From: Renate Ratlos  <<renate.ratlos@bigfoot.com>>
Newsgroups: de.alt.naturheilkunde
Subject: Hundes Sexualtrieb und hyperpathologische Homöopathen
Date: Mon, 16 Aug 2004 16:33:08 +0100
Organization: Universe 2
Message-ID: <osk1i0drh8fg8tu2pg5331j1a3pgkcks73@4ax.com>

http://f25.parsimony.net/forum63595/messages/7112.htm

[Zitatanfang]
Immer noch der Lui
Geschrieben von Petra G. am 27. Juli 2004 16:04:10:
Hallo Pat,
seit dem 20. 6. bekam der Lui Medorrhinum C 200 . Zuerst jeden 2. Tag,
nachdem er mit Durchfall darauf reagierte, gab ich es ihm alle 3- 4Tage.
Aber irgendwie tut sich nichts.
An seinem Schniedel hängt immer noch wieder ein Tropfen dick grünlicher
Ausfluß.
Was können wir denn jetzt noch machen?
Viele Grüße
Petra

Antworten:
Re: Immer noch der Lui Petra G. 28.7.2004 19:00 (3)
Re: Immer noch der Lui Bea 29.7.2004 01:36 (1)
Danke Bea (o.T) Petra G. 29.7.2004 12:12 (0)
Re: Immer noch der Lui - vergessen Petra G. 28.7.2004 20:16 (0)
Re: Immer noch der Lui scorpiona 28.7.2004 11:45 (0)
Re: Immer noch der Lui Pat 28.7.2004 00:02 (2)
Re: Immer noch der Lui Bea 28.7.2004 13:57 (0)
dennoch... freckles24 28.7.2004 13:45 (0)
Zu Lui freckles24 27.7.2004 22:57 (0)
Homöopathie-Forum
[Zitatende]

http://f25.parsimony.net/forum63595/messages/7123.htm

[Zitatanfang]
Re: Immer noch der Lui
Geschrieben von Petra G. am 28. Juli 2004 19:00:27:
Als Antwort auf: Immer noch der Lui geschrieben von Petra G. am 27. Juli
2004 16:04:10:
>Hallo Pat,
>seit dem 20. 6. bekam der Lui Medorrhinum C 200 . Zuerst jeden 2. Tag, nachdem er mit
> Durchfall darauf reagierte, gab ich es ihm alle 3- 4Tage.
>Aber irgendwie tut sich nichts.
>An seinem Schniedel hängt immer noch wieder ein Tropfen dick grünlicher Ausfluß.
>Was können wir denn jetzt noch machen?
>Viele Grüße
>Petra
Hallo alle zusammen,
nachdem ich heute den ganzen Tag unterwegs war und erst jetzt wieder hier
nachschauen konnte, hat mich die vielzahl der Antworten echt erstaunt.
Also dieses Sekret ist grün-milchig-grau.
Aber kastrieren lassen wollen wir den Lui in keinem Fall. Wir wollen zwar
nicht züchterisch mit ihm tätig werden (er ist zwar bildschön, aber halt
kein reinrassiger Hund), aber sein Verhalten würde diesen Schritt bestimmt
nicht rechtfertigen. Bislang ist er mir ein einziges Mal weggelaufen, als
seine Lieblingshündin läufig war. Das war aber meine eigene Schuld. Ich
hatte ihn mit im Garten und da er nicht mit in den Gemüsegarten darf, wird
es ihm halt schon mal langweilig und ich kann es ihm nicht verübeln, das er
sich dann interessanteren Dingen zuwendet, als mir beim Unkrautjäten
zuzusehen.
Ansonsten ist er 2-3 Tage im Haus etwas unruhig und frißt kaum.
Aber er macht überhaupt keinen Streß mit anderen Rüden. Er ist ein absolut
verträgliches Tier und unser Tierarzt würde sich weigern ihn zu kastrieren,
weil er die Hunde aus diesem Wurf einfach zu toll findet. Außerdem kann ich
mich noch gut an unseren Rudi erinnern, dem es nach dem Eingriff 3 Tage
lang verdammt schlecht ging und wir diesen Schritt sofort bereuten.
So wie ich das den Beiträgen in dem Tierforum entnommen habe, ist eine
Kastration ja wohl auch keine Garantie, das das Getropfe aufhört und ich
weiß es auch noch von unserem vorherigen Rüden her, der nach der Kastration
weiter tropfte. Der hat damals mehrfach irgendein Antibiotikum unter die
Vorhaut gespritzt bekommen und dann war Ruhe. Aber diese Spritzen gibt es
nicht mehr.Außerdem wollte ich da ja auch nicht mehr mit der chemischen
Keule ran.
Wäre das nicht aus homöopathischer Sicht eine Unterdrückung und ich laufe
Gefahr, daß sich an anderer Stelle eine Krankheit manifestiert?
Da lebe ich lieber mit dem Getropfe und werde ihn weiterhin sauberputzen.
Bea, mich würde noch interessieren wie Du auf Gelsemium gekommen bist.
Vielleicht könnte es ja auch für den Lui passen.
Einen Versuch würde ich ja noch machen, ansonsten wie gesagt, werde ich
dieses Sekret als zum Lui dazu gehörig akzeptieren.
Liebe grüße
Petra

Antworten:
Re: Immer noch der Lui Bea 29.7.2004 01:36 (1)
Danke Bea (o.T) Petra G. 29.7.2004 12:12 (0)
Re: Immer noch der Lui - vergessen Petra G. 28.7.2004 20:16 (0)
Homöopathie-Forum
[Zitatende]

http://f25.parsimony.net/forum63595/messages/7130.htm

[Zitatanfang]
Re: Immer noch der Lui
Geschrieben von Bea am 29. Juli 2004 01:36:04:
Als Antwort auf: Re: Immer noch der Lui geschrieben von Petra G. am 28.
Juli 2004 19:00:27:
Hallo Petra
>Bea, mich würde noch interessieren wie Du auf Gelsemium gekommen bist. Vielleicht
> könnte es ja auch für den Lui passen.
>Einen Versuch würde ich ja noch machen, ansonsten wie gesagt, werde ich dieses Sekret
> als zum Lui dazu gehörig akzeptieren.
Das Gelsemium habe ich nur gegen die Unruhe wegen der läufigen Hündinnen
gegeben. Ich hatte das mal in einem Hundebuch gelesen und ausprobiert und
fand es wirkt gut. Natürlich hat er die Läufigkeiten trotzdem gemerkt, aber
er ist mir nie abgehauen und gefressen hat er auch immer problemlos. Er war
allerdings ein Labrador und bis die nicht mehr fressen... ;-)
Grüsse
Bea

Antworten:
Danke Bea (o.T) Petra G. 29.7.2004 12:12 (0)
Homöopathie-Forum
[Zitatende]

Bea = Bea Soldat Braun

Lies http://www.ariplex.com/ama/ama_home.htm

Lies http://www.ariplex.com/ama/ama_hom2.htm

Lies http://www.ariplex.com/ama/ama_kind.htm

RR
--
Das ist Levke:
http://www.polizei.niedersachsen.de/pi-cuxhaven/levke/levke4.jpg
Das ist die Polizei:
http://www.polizei.niedersachsen.de/pi-cuxhaven/levke/index.php?frame=start
[*/QUOTE*]
« Last Edit: December 11, 2005, 11:28:17 AM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 597
Re: Hundes Sexualtrieb und hyperpathologische Homöopathen
« Reply #1 on: November 29, 2020, 02:11:04 AM »

Immer wieder werden Tiere Opfer von Homöopathen und deren Wahnvorstellungen.
Logged
"Freiheit für Grönland! Weg mit dem Packeis!"

Wer war das?
Pages: [1]