TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Reichspräsident Hamer ergreift die Macht!  (Read 3678 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Reichspräsident Hamer ergreift die Macht!
« on: August 02, 2007, 12:30:52 AM »

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070731_Hamer_an_Diefenbach.htm

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2007 Germanische Neue Medizin®

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER
Apartado de Correos 209
E-29120 Alhaurin el Grande

31. Juni 2007

An das
Hessische Prüfungsamt für Heilberufe
Herrn RegDir Christof Diefenbach
Adickesallee 36
60322 Frankfurt am Main

Sehr geehrter Herr RegDir Diefenbach,

für unser heutiges Gespräch danke ich. Ich fasse es kurz zusammen:

Sie kündigten mir an, daß Sie meinen Antrag auf Rückerteilung der Approbation ablehnen würden. Ihr Amt würde sich auf den Standpunkt stellen, daß es sich nicht um eine Rückerteilung handle, sondern um eine neue Ersterteilung der Approbation.

Daß Ihr Amt Monate dazu gebraucht hat um sich zu einer solchen aberwitzigen Winkeladvokat-Entscheidung durchzuringen, spricht Bände! Jetzt hat man jahrelang Zeit, bis sich die Angelegenheit (evtl. durch meinen Tod) von selbst erledigt.

Aber davon abgesehen sprechen folgende Gründe dagegen:

1.       In der Menschenrechtscharta der UNO ist es verboten, einem Menschen aus ideologischen Gründen (z.B. wegen „Nicht Abschwörens“ der Neuen Medizin und „Mich nicht Bekehrens“ zur Schulmedizin) seinen Beruf auf Lebenszeit zu verbieten.

2.       Sie haben mir mehrmals zugegeben, daß die Behörde (Robbi Schon) mir vorsätzlich Unrecht getan habe, mit dem Entzug der Approbation, desgleichen das Oberverwaltungsgericht Koblenz mit Richter Hehn.
Und ich sagte Ihnen nochmals, eine vorsätzliche Rechtsbeugung bei Behörde und Gericht nenne man einen Behörden- und Gerichtsbetrug. Das konnten sie auch nicht abstreiten.
Nun wollen sie mir weismachen, daß der zugegebene Behörden- und Gerichtsbetrug durch höchstinstanzliches Urteil der zugegebenermaßen korrupten und evtl. fremdbestimmten Richter nunmehr für den Rest meines Lebens „rechtskräftig“ seien – gegen die ausdrücklichen Bestimmungen über die Menschenrechte in der Charta der UNO.
Sie gaben zu, daß es einen solchen Fall - wie meinen - noch nie gegeben habe, und es sich bisher stets immer um Rückgabe der Approbation gehandelt habe.

3.       Ein Fall - der aus ideologischen Gründen seit über 21 Jahren nicht nur Berufsverbot hat, aber weiter Arzt ist, sondern auch angeblich die Approbation quasi wie „nie gewesen“ verloren hat - ist bisher nicht bekannt, wurde also offenbar speziell für mich als „lex Hamer“ konstruiert.

4.       Eine von Ihnen zugegebene behörden-betrügerische, lebenslange Aufhebung der Approbation (aus ideologischen Gründen) verstößt

a)  gegen das Grundgesetz
b)  gegen die UNO-Menschenrechte
c)  gegen das dafür nicht mehr Vorhandensein der sog. Bundesrepublik.

Ein Betrug, das sagte ich Ihnen, kann nicht durch Gerichtsinstanzen legalisiert werden.

5.       Ich sagte Ihnen auch, daß - zugegeben von Rabbi Prof. Merrick und indirekt auch zugegeben von (Rabbi?) Prof. Mathe, die (Germanische) Neue Medizin ja bei den Juden weltweite Akzeptanz hat, der Behörden- und Gerichtsbetrug kontinuierlich seit 21 Jahren bestehe. Denn wenn seit 1984 alle Juden die (Germanische) Neue Medizin praktizieren (mit 98%iger Überlebenschance) dann wussten auch (Rabbi?) Robbi-Schon und (Rabbi?) Richter Hehn 1986 (Approbationsentzug) bereits seit 2 Jahren, was Rabbi Merrick allerdings erst kürzlich zugegeben hat: daß die (Germanische) Neue Medizin schon damals allgemeine Akzeptanz hatte.

6.       Man sieht: Bei dem ganzen Approbationsentzug – im Hinblick auf die Millionen (nicht-jüd.) Opfer, die inzwischen mit Chemo und Morphium umgekommen sind - handelt es sich um Beihilfe zum Massenmord.
Ich sagte Ihnen ja, daß auch Sie sich mitschuldig gemacht haben, bei diesem Massenmord - auch, wenn, wie ich Ihnen sagte, Sie wahrscheinlich mindestens Mitglied einer Loge sein müssten, um Regierungsdirektor geworden zu sein (was Sie nicht abstritten) und Ihre Weisung von Ihrem Logenmeister bekommen haben – was man Fremdbestimmung nennt -
im Prinzip Rechtsbeugung in einer religions-ideologischen Diktatur.

Wenn ich, was ich nicht getan habe – eine Neu-Approbation beantragen wollte / oder sollte, dann wäre das hessische Gesundheitsministerium in Wiesbaden zuständig, nicht Ihr Amt. Aber das hat es noch nirgendwo in der Welt gegeben, daß eine Approbation (durch Behördenbetrug entzogen) als nicht mehr existent bezeichnet wurde. Es geht immer nur darum, ob jemandem vorübergehend die Ausübung durch Berufsverbot untersagt ist. Am liebsten hätten Sie wohl, ich würde noch ein Prüfung in Schulmedizin-Onkologie machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ryke Geerd Hamer


Hinweis:
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
Resolution 217 A (III) vom 10.12.1948, siehe: http://www.unhchr.ch/udhr/lang/ger.htm

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, siehe: http://www.bundestag.de/parlament/funktion/gesetze/grundgesetz/
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Der große Reichspräsident Hamer beruft sich auf UNO und Grundgesetz? Wie kann man nur so kleinlich sein? Ist dem Helmut Pilhar, der mit gefakten Faxen Hamer spielt, die Luft ausgegangen?

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070731_Hamer_an_Diefenbach_1.jpg
http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070731_Hamer_an_Diefenbach_2.jpg

Reichspräsident Hamer BRAUCHT doch gar keine Approbation! Wozu ist er denn Reichspräsident, bitteschön!?
.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Reichspräsident Hamer ergreift die Macht!
« Reply #1 on: August 02, 2007, 01:00:00 AM »

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070723_Hamer_an_Diefenbach.htm

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2007 Germanische Neue Medizin®

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER
Apartado de Correos 209
E-29120 Alhaurin el Grande

26. Juni 2007

An das
Hessische Prüfungsamt für Heilberufe
Herrn RegDir Christof Diefenbach
Adickesallee 36
60322 Frankfurt am Main

Sehr geehrter Herr Diefenbach,

Ihr Kollege Schäfer sagte mir, daß Sie nun diese Woche die Entscheidung über die Rückgabe
meiner Approbation fertig stellen wollen.

Für mich die Veranlassung, Sie noch mal ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass ja die sog.
Bundesrepublik Deutschland de jure seit 1990 nur noch ein Phantomstaat ohne Legitimation
ist, was in meinem Fall auch rechtliche Auswirkungen hat.

Ich beziehe mich dabei auf die Direktive 1067 vom 18.10.1945 durch die 4
Besatzungsmächte, die nach wie vor und weiter provisorische Geltung hat. Provisorisch
deshalb, weil ja auch das Besatzungsstatut – nach dem Völkerrecht maximal 60 Jahre möglich
– inzwischen auch noch de jure phantomatös ist.

Diese Direktive 1067 wurde anscheinend seit kurzem aus allen Ämtern und Behörden der sog.
Bundesrepublik entfernt. Über das „warum“ kann man nur spekulieren, vielleicht damit
niemand es mehr zu lesen bekommen kann? Ich habe mich deshalb an die Russische
Botschaft gewandt und um Zusendungen einer Kopie dieser Direktive 1067 vom 18.10.1945
gebeten.

Ich beziehe mich also ausdrücklich auf diese Direktive 1067 – und fordere nunmehr
unverzüglich meine Approbation zurück!

Ich erkläre mich für autark, und spreche nicht nur Ihrem Amt, sondern allen Behörden der
sog. Bundesrepublik Deutschland das Recht der Legitimation ab, zu bestimmen bzw.
juristisch darüber zu entscheiden, ob man mir die seit 21 Jahren (1986 – letztinstanzlich 1992)
unrechtmäßig und durch zugegebenen Behördenbetrug entzogene Approbation weiterhin
vorenthalten bzw. unterschlagen darf.


Welche Auswirkungen dieser Behördenbetrug vor allem für die Patienten hatte und hat,
darüber habe ich schon mehrfach berichtet. Es ist das größte Verbrechen der
Menschheitsgeschichte. Dagegen sind die vielen Millionen Ketzerscheiterhaufen der
Inquisition des Mittelalters wie Sandkastenspiele.

Sollten wir mit Gottes Hilfe in Deutschland mal wieder einen Rechtsstaat bekommen, dann
gibt es für unserer Geschichte viel zu tun.

In diesem Sinne mit verbindlichen Grüßen

Dr. Ryke Geerd Hamer

Hinweis:
Direktive JCS 1067

[...] 4. Grundlegende Ziele der Militärregierung in Deutschland

Es muss den Deutschen klargemacht werden, dass Deutschlands rücksichtslose Kriegführung
und der fanatische Widerstand der Nazis die deutsche Wirtschaft zerstört und Chaos und
Leiden unvermeidlich gemacht haben, und dass sie nicht der Verantwortung für das entgehen
können, was sie selbst auf sich geladen haben.

Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als ein besiegter
Feindstaat. Ihr Ziel ist nicht die Unterdrückung, sondern die Besetzung Deutschlands, um
gewisse wichtige alliierte Absichten zu verwirklichen [...]

Das Hauptziel der Alliierten ist es, Deutschland daran zu hindern, je wieder eine Bedrohung
des Weltfriedens zu werden. [...]

Rolf Steininger, Deutsche Geschichte 1945-1961. Darstellung und Dokumente, Bd. 1,
Frankfurt/M. 1983, S. 47 ff.

Quelle:http://www.bpb.de/popup/popup_quellentext.html?guid=LR6LTN

JCS 1067

siehe auch:

Häufige Fragen zum Hessisches Landesprüfungsamt für Heilberufe
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Datum: 26. Juni 2007

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Ich erkläre mich für autark, und spreche nicht nur Ihrem Amt, sondern allen Behörden der
sog. Bundesrepublik Deutschland das Recht der Legitimation ab, zu bestimmen bzw.
juristisch darüber zu entscheiden, ob man mir die seit 21 Jahren (1986 – letztinstanzlich 1992)
unrechtmäßig und durch zugegebenen Behördenbetrug entzogene Approbation weiterhin
vorenthalten bzw. unterschlagen darf.

-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Da ergreift er die Macht. Da ist er autark.

Und am 31. Juni 2007, fünf Tage, später flennt er und jammert was von UNO und Grundgesetz. Dabei erkennen weder die UNO noch das Grundgesetz den Reichspräsidenten an.

Was wird er wohl machen, der Herr Reichspräsident Ryke Geerd Hamer, das Fake von Helmut Pilhars Faxereien, wenn das Hessische Prüfungsamt für Heilberufe von Hamer verlangt, daß er seine Anerkennung durch die UNO vorlegen soll?

Bei wem wird er sich dann beschweren, bei den Aliens? Wird Ryke Geerd Hamer die Statuten der intergalaktischen Förderation vorlegen?

Vielleicht schenkt jemand dem Helmut Pilhar ein altes Heft von Perry Rhodan. Dann kann er schon mal üben.

Vor allem sollte der Helmut Pilhar, wenn er schon solche irren Fakes abliefert, wenigstens dafür sorgen, daß er im Fax und in der Webseite die gleichen Datumsangaben pinselt.

Hier ist das Fax:
http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070723_Hamer_an_Diefenbach.jpg

Datum laut Fakefax: 23.Juli.2007
Datum laut Fakewebseite: 26.Juni.2007

Bei dem anderen Fake:
Datum laut Fakefax: 31.Juli.2007
Datum laut Fakewebseite: 31.Juni.2007
.
« Last Edit: August 02, 2007, 01:02:24 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1057
Reichspräsident Hamer ergreift die Macht!
« Reply #2 on: August 02, 2007, 01:32:00 AM »

http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2006/20060529_Hamer_an_Freunde.htm

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2006 Germanische Neue Medizin®

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd HAMER

Apdo. De Correos 209
Camino Urique 69
29120 Alhaurin el Grande
ESPANA
Tel: 0034 952 595910
Fax: 0034 952 491697


Liebe Freunde,

unsere Mitarbeiterin, Frau Sylvia Glatz, hat heute mit der Geschäftsführerin der Bayerischen
Krebsgesellschaft e.V. telefoniert. Sie hat folgende Auskunft bekommen.

Herr Prof. Hartenstein hat bis 25.06.2006 nach Amerika verreisen "müssen".

In Amerika ist er weder telefonisch noch mit Fax oder E-Mail zu erreichen.

Mit der Frage, ob er denn kommen kann oder darf, kann er sich naturgemäß erst ab Montag,
den 26.06.2006 beschäftigen.

Vermutlich wird man dann sagen, es sei jetzt alles zu kurzfristig.

Frau Glatz hatten den Eindruck, daß Prof. Hartenstein die Sache "aussitzen" wolle.

Die Frage, ob er kommen wolle, hätte er in der Zeit vom 17.05. bis 24.05. mit "ja" oder "nein"
beantworten können. Er könnte auch jetzt von Amerika aus antworten.

Euer

Dr. Hamer
-------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Da gibt der Helmut Pilhar noch die Faxnummer und die Telefonnummer des Ryke Geerd Hamer in Spanien an, des Manns mit mindestens 300 Toten auf dem nichtvorhandenen Gewissen.

Jetzt ist auf den Faxen keine Nummer mehr... Hat der Helmut Pilhar Angst bekommen, daß seine Fakes auffliegen? Wenn nach Hamer der Helmut Pilhar auf die Hausbesuchsliste der italienischen "Familia" kommt, wird es für Helmut Pilhar finster werden, das ist sicher...

Österreich ist übrigens viel näher dran an Italien als Spanien...
.

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Reichspräsident Hamer ergreift die Macht!
« Reply #3 on: August 02, 2007, 07:04:39 AM »

[*quote]
---------------------------------------------------------------------------
Sollten wir mit Gottes Hilfe in Deutschland mal wieder einen Rechtsstaat bekommen, dann gibt es für unserer Geschichte viel zu tun.
---------------------------------------------------------------------------
[*/quote]

Da war Pilhar zu doof zum Abschreiben.
Im Originalbrief des Narren steht die furchtbare Drohung:

[*quote]
---------------------------------------------------------------------------
Sollten wir mit Gottes Hilfe in Deutschland mal wieder einen Rechtsstaat bekommen, dann gibt es für unsere Gerichte viel zu tun.
---------------------------------------------------------------------------
[*/quote]
http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2007/20070723_Hamer_an_Diefenbach.jpg

Der RegDir Diefenbach zittert wohl schon vor ... Lachen


dbs
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.

deepbluesea

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 194
Reichspräsident Hamer ergreift die Macht!
« Reply #4 on: August 02, 2007, 07:12:12 AM »

[*quote]
---------------------------------------------------------------------------
Ich erkläre mich für autark, und spreche nicht nur Ihrem Amt, sondern allen Behörden der sog. Bundesrepublik Deutschland das Recht der Legitimation ab, zu bestimmen bzw. juristisch darüber zu entscheiden, ob man mir die seit 21 Jahren (1986 – letztinstanzlich 1992) unrechtmäßig und durch zugegebenen Behördenbetrug entzogene Approbation weiterhin vorenthalten bzw. unterschlagen darf.
---------------------------------------------------------------------------
[*/quote]

Na prima! Dann kommt Hamer sicher sehr bald nach Deutschland zurück, denn er braucht ja nach seinen Vorstellungen auch keine Verhaftung mehr zu fürchten.

dbs
Logged
Keine Verschwörungstheorie ist dumm genug, um keine Anhänger zu finden.
Pages: [1]