TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
-------------------------------------------- * ------------------------ * --------------------------------------------

Isabelle möchte nicht viel. Nur leben. Sie möchte ganz einfach leben. Aber sie hat Krebs. Wir haben per Mail von ihr erfahren und dann recherchiert.

Isabelle braucht Hilfe.




-------------------------------------------- * ------------------------ * --------------------------------------------

96 Prozent der Bürger wollen Verbot unwirksamer Medikamente



-------------------------------------------- * ------------------------ * --------------------------------------------

Reinwald paid 7 Euros for each bottle of "Rerum" and sold it to his dealers for 302 Euro a piece. Enduser price: 529 Euros per bottle.
Now, what do you think about the other "products" by Reinwald and his likes: Do you think they pay more than 7 Euros per bottle?
Can you imagine how badly you are cheated with a totally worthless shit they buy for 7 Euros and sell it to you for more than 500 Euros per bottle?


-------------------------------------------- * ------------------------ * --------------------------------------------

Halifax anti-vaxx chiropractor Dena Churchill surrendered her licence in January and entered into a settlement agreement with the college in which she admits the charge of being "professionally incompetent as a result of incompetence arising out of mental incapacity."

-------------------------------------------- * ------------------------ * --------------------------------------------



BEAT THE PHARMAMAFIA! DON'T LET THEM CASH IN $ 800000 !

-------------------------------------------- * ------------------------ * --------------------------------------------

Statement by the Indian Ministry of Genocide

Pages: [1]

Author Topic: Scherret-Stammtisch in Berlin abgeschossen  (Read 3294 times)

Hooligan

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 169
Scherret-Stammtisch in Berlin abgeschossen
« on: December 18, 2005, 12:59:15 PM »

eMail am 17. Dez. 2005 an
Inhaber
Löwenbräu am Gendarmenmarkt
10117 Berlin
info@loewenbraeu-berlin.de

Kopie an
Arbeitskreis Widerstand
holbe.akw@web.de


Sehr geehrte Damen und Herren,


nach mir vorliegenden Informationen aus dem Internet trifft sich in Ihrem Hause an jedem 2. Samstag im Monat ein „Stammtisch“ der antisemitischen Scharlatansekte GERMANISCHE NEUE MEDIZIN des derzeit in Frankreich wegen Betrugs und illegaler Arzttätigkeit inhaftierten selbsternannten Wunderheilers Ryke Geerd Hamer. Als Verantwortliche werden Antje Scherret, Tel. 0175 - 2762767, und Thomas Leidinger, Tel. 033439 – 77580, benannt.

http://www.pilhar.com/News/Seminar/Sta_26_D10117_Berlin.pdf

Ich weiß nicht, in wie weit Sie über die Hintergründe dieser Machenschaften informiert sind, weshalb ich Sie hiermit – ehe die örtliche Presse davon in Kenntnis gesetzt wird – darüber aufklären möchte. Was macht diese GERMANISCHE NEUE MEDIZIN so gefährlich und verwerflich? Ihre Anhänger sind damit beschäftigt

1. Interessierte und Betroffene mittels vorgeschobener Kritik an unserem Gesundheitssystem und der Pharmaindustrie – die ja durchaus ihre Berechtigung haben mag – zu ködern,

2. ihnen dann eine Alternative aufschwätzt, die keine Alternative ist, sondern übelste Verdummung und Abzocke,

3. so dass sie in unverantwortlicher Weise von möglichen, wissenschaftlich fundierten Heilungschancen abgehalten werden können und

4. man ihnen - das ist die besonders hässlich Fratze der GERMANISCHEN NEUEN MEDIZIN - im Extremfall ein humanes Sterben verweigern kann, so dass sie mit ihren Schmerzen elend zu Grunde gehen.

Hier ein paar Medienberichte der letzten Zeit:

Fernsehsendung Kontraste vom 10. November
http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_3362703.html

Artikel aus den „Nürnberger Nachrichten“ vom 19. November
http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=421606&kat=27&man=14

Bericht der Schweizer SonntagsZeitung vom 27. November
http://www.sonntagszeitung.ch/dyn/news/nachrichten/565730.html
sowie eine gutachterliche Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft
http://www.krebsgesellschaft.de/pressemeldung_detail,895,,16104,detail.html

Eine ausführliche Informationssammlung finden Sie hier:
www.agpf.de/Hamer,htm

Man erfährt derzeit im Internet bei der Suchmaschine Google (Eingabe: Löwenbräu am Gendarmenmarkt) bereits auf Seite 2 unter Position 10, dass sich bei Ihnen regelmäßig Anhänger der GERMANISCHE NEUE MEDIZIN treffen. Dies ist sicherlich keine gute Werbung für Ihr Haus.

Aufgrund der Schwere der gegen diese Scharlatansekte erhobenen Vorwürfe kann ich Ihnen nur dringend empfehlen, die Leute vor die Tür zu setzten. Bitte teilen Sie mir auch innerhalb der nächste Tage mit, wie Sie sich in der Sache entschieden haben.


Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank im Voraus
(Trutz Helsing)



18. 12. 2005

Die Leitung des Hotels hat sich heute für die Infos bedankt und mitgeteilt, dass die Stammtische nicht mehr bei ihnen stattfinden dürfen.
Logged
Pages: [1]