TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
MedWatch, das ist gelogen!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Mit der SPD haben die Bürger die Arsch-Karte gezogen

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Die infantile Andrea Nahles ist die 'Kacke'-Prinzessin der SPD

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########


Pages: [1]

Author Topic: Die Bankrott-Erklärung von Andrea Neidlein  (Read 4501 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Bankrott-Erklärung von Andrea Neidlein
« on: August 16, 2007, 08:00:06 PM »

Die Bankrott-Erklärung von Andrea Neidlein

Andrea Neidlein hat sie frühmorgens um 00:43 Uhr in jenem Forum geschrieben, das von ihr und Antje Scherret betrieben wird.

Doch sie muß jemandem mißfallen haben. An Abend des gleichen Tages war sie weg. Gelöscht.

Zum Zweck der Wahrheitsfindung: hier ist das Beweisstück:

http://www.gnm-forum.com/phpBB2/ftopic1652.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Zu den Diskussionen um die GNM, um Alternativen usw.

Germanische Neue Medizin Foren-Übersicht
»Germanische Neue Medizin»Allgemeines im Zusammenhang mit der GNM®
»Zu den Diskussionen um die GNM, um Alternativen usw.

Autor
Nachricht
Andrea
Administrator
Anmeldungsdatum:
19.09.2005
Beiträge: 664
Verfasst: [16.8.2007] um 00:43
Titel: Zu den Diskussionen um die GNM, um Alternativen usw.

Die längst fälligen Diskussionen um die GNM, wie es weitergeht, welche
ZUSÄTZLICHEN Möglichkeiten sich bieten udgl. zeigen doch ganz deutlich, in
welcher - gelinde gesagt - unglücklichen Lage wir uns befinden. Na ja,
"Wir" nicht, werden sich einige eventuell denken. Ich jedoch denke beim
"WIR" an die Gesunden, an die Kranken, an Dr. Hamer.

Es bringt niemanden auch nur ein Stück weiter, alles schön zu reden,
genauso wenig, wie Panik zu machen. Nein, nüchtern müssen wir, meine ich,
unsere Situation betrachten!

Ich fasse mich kurz, um nicht zuviel Aufruhr zu verursachen, wenn ich die
Situation beschreibe:

Wir sind mit unserer GNM noch lange nicht so weit, dass wir ohne Dr. Hamer
"laufen" können! Damit es so ist, bräuchten wir mindestens einige gut
ausgebildete Ärzte, an die man sich in der Not (wenigstens) wenden kann.
Haben wir aber so gut wie nicht! Wie ernst die Lage ist, erkennt man
spätestens dann, wenn man für Kleinigkeiten einen Mediziner bräuchte, der
keine Panik macht. Nein, nicht einmal zu einem lächerlichen Ultraschall
kann man sich an einen Arzt wenden. Ich weiß da, wovon ich spreche! Sobald
der SM-Arzt nämlich etwas sieht, einen Tumor beispielsweise, der dem
Patienten bekannt ist und wegen dem er gar nicht in die Praxis kam, dreht
der Mediziner durch und sieht nichts mehr eben außer diesem Tumor. Welche
Alternative hat also ein Betroffener?

Am besten er verkriecht sich wie ein Mäuschen in die Ecke seines Hauses
und hofft auf... auf was eigentlich? Auf ein gutes Ende der Heilungphase!

Hoffen kann er und dieses Hoffen kann sehr sehr anstrengend werden. Und
gefährlich dann, wenn er sich allein fühlt.

Wir sehen in der Praxis, was im Ernstfall unter uns GNMlern passiert.
Mangels Ausbildung, Erfahrung, Geräten usw. usw. diskutieren wir
Möglichkeiten, um was es sich bei einer Erkrankung handeln kann. Dies oder
das könnte es sein... Tja, man sollte schon mal "reinschauen" können, aber
genau das geht so einfach nicht. Das halten die Nerven eines Kranken nicht
mehr aus.

Wir haben m.W. nicht einmal Ultraschallgeräte innerhalb der GNM. Die Metas
haben sie, ja. Aber wir, die GNM, wir brauchen sie eben auch dringend. Ich
habe gehört, dass gute gebrauchte Geräte etwa 600 EUR kosten.
Meine Güte, weshalb stellen wir nach so vielen Jahren fest, dass es
an solchen KLeinigkeiten mangelt, die doch sicher locker finanziert
werden könnten? Worauf lag dann das Augenmerk die ganze Zeit?


Jetzt sind wir ziemlich allein auf uns gestellt, gelinde dargestellt. Dr.
Hamer ist bis auf Ausnahmen nicht greifbar.

Einige, die Kontakt zu mir halten, wissen, wie sehr weh mir dies tut. Auch
solche Dinge schreiben zu müssen.

Jeder Unternehmensleiter übergibt rechtzeitig die Geschicke der Firma in
verlässliche Hände. Nach welchen Händen sollen wir denn bitte greifen?

Andererseits verstehe ich Dr. Hamer nur zu gut, dass er nach so vielen
Kämpfen sich zurück zieht. Nur, lieber Geerd, hast Du uns dabei vergessen?

Da sind keine helfenden Hände, wir stehen fast blank da. Es darf doch
nicht zu einer Bankrotterklärung kommen!

Kein Wunder sucht man nach unterstützenden Alternativen! Weil eben ausser
einen, nämlich Dr. Hamer, niemand über dieses umfassende Wissen verfügt,
es an Erfahrung mangelt, Konflikte viel weniger gelöst werden, als es
möglich wäre, die Patienten dann auf der Strecke bleiben.


Es geht um die Menschen, die Gesunden und die Kranken von heute und
morgen! Wem es dabei ernst ist, muss die Lage betrachten und ändern, was
zu ändern ist.

LG, Andrea
_________________
Niemand hätte Ozeane überquert, wenn er bei Sturm das Schiff hätte
verlassen können.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wem könnte wohl diese Bankrotterklärung mißfallen? Ganz einfach: den Abzockern! Wie sollen die Geld machen auf Kosten von Kranken, wenn ihnen jemand aus den eigenen Reihen erklärt, daß sie keine Ahnung haben?

Hamer ist in der Versenkung. Sein Irrsinn wird immer deutlicher. Helmut Pilhar hält die Fiktion "Hamer lebt" aufrecht, indem er gefakte Faxe verschickt und sich beim Abtippen so dumm anstellt, daß er Briefe aus der Zukunft einbaut.

Aber Helmut Pilhar ist nicht der einzige.

Da ist noch der Harry Holzinger, der schon seit mehreren Jahren in Sachen Vermarktung Hamerschen Wahns aktiv ist.

Da ist noch Nicolas Barro, der mit Vorträgen und Seminaren Geld macht. Ahnung hat aber keine. Nicht mal von den einfachsten physikalischen und medizinischen Dingen. Übrigens will er Heilpraktiker werden...

Da ist noch Marco Pfister. In Italien bei Alba. Bei den von Hamer Geschaßten. Was machen die? Die machen sich selbständig. Hamerscher Wahn ohne Hamer. Hauptsache, es bringt Geld.

Da ist noch das viele anderes Kroppzeug, wie Caroline Markolin, die in USA und Kanada Leute mit Hamers Wahn um Geld und Gesundheit betrügt.

Hamer kann man vorwerfen, er sei wahnsnnig, aber diesen Tätern nicht. Sie tun all dies aus eiskalter Berechnung.

Es geht ihnen um Geld, um viel, viel Geld. All das Verwerfliche, was sie den wissenschaftlichen Ärzten vorwerfen, all das machen diese alternativen "Heiler" selbst: Kranke ausziehen bis aufs Hemd. Ist doch egal, ob einer stirbt, Hauptsache die Kasse stimmt. Bei den mindestens 300 Toten durch Hamer und dessen Komplizen ist den Tätern doch auch nichts passiert. Was also sollte seinen Raubkopierern passieren? Da darf doch nicht jemand mit so einer öffentlichen Bankrotterklärung diesen Leuten das Konzept ruinieren, oder?

Weil da zum Beispiel dieses "Seminar" ist, wo die erlauchten Herrschaften Nicolar Barro, Marco Pfister, Dr. med. Andreas Thum und Bärbel Bentele so richtig dicke Kohle zu machen versuchen: 180 Euro pro Nase soll jedes ihrer Opfer zahlen. Plus Kosten für die Unterbringung...

Das Beweisstück:

http://www.naturnah2007.de/referenten/index.php

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Nicolas René Barro
http://www.nicolasbarro.de
Einen Namen gemacht hat sich Nicolas Barro durch die
Verwirklichung mehrerer Demonstrationen in den Jahren
2005/2006, nach denen Dr. Hamer aus seiner französischen
Haft entlassen wurde. Er ist Sanitäter und steht vor der
Heilpraktikerzulassung. Seine fachlichen Beiträge zur Neuen
Medizin erstrecken sich auf Zeitschriften und Bücher, die
angebotenen Fortbildungsseminare geben sowohl dem Laien
wie auch dem medizinischen Fachpersonal das
Grundverständnis zum Einstieg in die Neue Medizin. Er ist
Organisator, Verantwortlicher und Referent des
Naturnah-Seminars.

Marco Pfister
http://www.albanm.com
Marco ist nicht nur der Gründer der ALBA, dem italienischen
Dachverband für Neue Medizin in Italien, er ist auch einer der
erfahrensten Therapeuten weltweit. Seit 18 Jahren vertritt er
mit seiner Organisation die Neue Medizin in Italien, hat alle
wichtigen Bücher ins italienische übersetzt und ist nach
Dr.Hamer selbst die Nr.1 der Praxisanwender. Am
Naturnah-Seminar wird er uns mit seinem Erfahrungsschatz in
der praktischen Anwendung der Neuen Medizin bereichern.

Dr. med. Andreas Thum
http://www.abenteuer-gesundheit-thum.de
Als Facharzt für Orthopädie betreibt Dr.Thum eine
Privatpraxis in Wangen im Allgäu. Neben seiner fachärztlichen
Tätigkeit ist er ein erfahrener Berater in Fragen der Ernährung,
der Präventionsmedizin und vieler wichtiger ergänzender
Aspekte. Im Rahmen des Naturnah-Seminars bereichert er uns
mit seinem Fachwissen und begleitet uns bei Wanderungen.

Bärbel Bentele
Als ehemalige Krankenschwester findet sich in Bärbel Bentele
eine versierte Fachkraft, ihr Wissen um die einheimischen
Kräuter, ihre Verwendung zur Symptomlenkung und in
Brauchtum und Sage ist aber ein wahrer Schatz, dessen wir uns
im Rahmen des Naturnah-Seminars bedienen dürfen. Während
einer Kräuterwanderung in die weitgehend unberührte Allgäuer
Natur erläutert Bärbel uns die verschiedensten Gewächse und
Wurzeln und führt uns in Sagen und Bräuche.
NiCOLAS BARRO | GOETHESTR. 4 | 89250 SENDEN | TEL. 07307 800628 |
FAX. 07307 800629
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


90 Plätze hat der Hof anscheinend, wo man sich einquartieren will. Und das sind die Preise, die die Opfer zahlen sollen:

http://www.naturnah2007.de/anmeldungkontakt/index.php

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Preise
Vollpension Erwachsener 130,00 Euro

Vollpension Kind < 14 Jahre 90,00 Euro
Seminarteilnahme 180,00 Euro

Die Anmeldung erfolgt unter Vorauszahlung von
50 Euro Anmeldegebühr pro Person an das Konto:
Ulmer Volksbank
BLZ 63 09 01 00
Kontoinhaber
Nicolas Barro
Konto
710 87 30 26
Verwendungszweck Naturnah2007 + "Nachname"
IBAN DE 22630901000710873026
BIC ULMVDE 66
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Wieviele Tote wird es hinterher wohl geben...?

Der Friedhof wartet schon...




.
« Last Edit: August 25, 2007, 01:26:20 AM by ama »
Logged

dirk_dirksen

  • Newbie
  • *
  • Posts: 6
Die Bankrott-Erklärung von Andrea Neidlein
« Reply #1 on: October 03, 2007, 09:19:38 AM »

Frau Neidlein scheint in der Tat draußen zu sein. Frau Scherret schreibt in ihrer "Abrechnung" mit Hamer in der Vergangenheitsform:

Andrea hätte das übrigens – so denke ich - auch so gewollt, denn sie war auch Gründungsmitglied und für den Namen, den wir jetzt tragen und sie war dafür, um dir die Ehre zuteil werden zu lassen, die dir gebührt – für deine einmalige, große Entdeckung.
« Last Edit: October 03, 2007, 09:21:05 AM by dirk_dirksen »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Die Bankrott-Erklärung von Andrea Neidlein
« Reply #2 on: January 29, 2010, 05:56:25 PM »

.

Andrea Neidlein ist tot

Das ist schon länger bekannt. Aber keiner redet mehr darüber. Es wird weggeschwiegen und vertuscht.

Aus dem oben erwähnten Forumsbetrag von Andrea Neidlein zitiere ich eine wichtige Stelle:

http://www.gnm-forum.com/phpBB2/ftopic1652.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Andrea
[...]
Verfasst: [16.8.2007] um 00:43
[...]

Nein, nicht einmal zu einem lächerlichen Ultraschall
kann man sich an einen Arzt wenden. Ich weiß da, wovon ich spreche! Sobald
der SM-Arzt nämlich etwas sieht, einen Tumor beispielsweise, der dem
Patienten bekannt ist
und wegen dem er gar nicht in die Praxis kam, dreht
der Mediziner durch und sieht nichts mehr eben außer diesem Tumor.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Demnach ist die Andrea Neidlein vermutlich an Krebs gestorben.

Andrea Neidlein hat auch geschrieben (in anderen beiträgen), daß es schwer ist, Hamer zu erreichen.

Das heißt dann wohl, daß sie auch bei Hamer voll auf die Nase gefallen ist. Wenn es ernst wird, macht der sich nämlich in die Büsche. Das war schon in Katzenelnbogen so. Wenn ein Patient kurz vor dem Sterben war, hat Hamer sich abgesetzt und war für niemanden erreichbar.

Hamer hat sie alle gnadenlos ins Gras beißen lassen. Auch Andrea Neidlein, die den Hamer so vereehrte.

Andrea Neidleins Kritik, auch wenn sie leise und gefaßt vorgebracht wurde, war unerwünscht.


Andrea Neidlein ist eines von Hamers Opfern. Noch ein Eintrag mehr für die Totenliste.


.
« Last Edit: January 29, 2010, 05:56:50 PM by ama »
Logged
Pages: [1]