TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Wer schützt die Kinder?  (Read 2477 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1051
Wer schützt die Kinder?
« on: December 28, 2005, 02:56:30 AM »

http://www.impfkritik.de/forum/showthread.php?t=578

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------
27.12.2005, 11:28

Hans Tolzin
Redaktion

Registrierungsdatum: 04.07.2005
Beiträge: 414
 Saarland fordert Pflichtuntersuchung für alle Kinder
Bundesratsinitiative angekündigt - Saarland fordert Pflichtuntersuchung für alle Kinder
"Das Saarland hat eine Bundesratsinitiative zur Fürsorge aller Kinder
angekündigt. "Wir wollen die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U10 zur Pflicht
machen", sagte Gesundheitsminister Josef Hecken der "Bild am Sonntag". In
diesen Untersuchungen überprüfen Ärzte unter anderem die altersgerechte
Entwicklung des Kindes, seine Motorik und das Sprachverständnis. (...)"
Hier weiterlesen:
http://www.tagesschau.de/aktuell/me...80_REF1,00.html
Tagesschau, 25.12.05


Kommentar:
Natürlich müssen die Organe des Staates - in angemessenem Umfang - eingreifen, wenn ihnen die Misshandlung von Kindern zur Kenntnis gebracht wird.
Jedoch: Darf er von sich aus jede Familie zum Rapport befehlen und kontrollieren? Darf er die Ärzteschaft zum verlängertem Arm vom Jugendamt machen?
Was gilt z.B. als Misshandlung und wer legt das fest?
Einige fanatische Impfbefürworter propagieren beispielsweise, es sei bereits Kindesmisshandlung, wenn Kinder nicht nach STIKO-Norm durchgeimpft sind. Sie tun dabei so, als gäbe es die zahlreichen offenen Fragen zu Nutzen und Unbedenklichkeit von Impfungen gar nicht.
Ein wesentlicher Grund, warum man U-Untersuchungen durchführt - und die Termine mit dem Impfkalender abstimmt - ist der, dass man den Impfstatus der Kinder prüfen und zögerliche Eltern zur Impfung drängen will. Dies hat dazu geführt, dass immer mehr Eltern, die auf die Naturheilkunde vertrauen und der von industriellen Interessen durchsetzten Schulmedizin mißtrauen, diese Untersuchungen meiden.
Impfungen sind rechtlich gesehen eine Körperverletzung und bedürfen der ausdrücklichen Einwiligung der Eltern.
Wir Eltern sollten auf unser Recht bestehen, mit unseren Kinder zum Arzt oder Heilpraktiker unserer Wahl zum Zeitpunkt unserer Wahl zu gehen - und unsere Familie vor staatlichen Übergriffen zu schützen.
Geändert von Hans Tolzin (Gestern um 12:08 Uhr).

Hans Tolzin
---------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wie er wehklagt, der Hans Tolzin...:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------
Wir Eltern sollten auf unser Recht bestehen, mit unseren Kinder zum Arzt oder Heilpraktiker unserer Wahl zum Zeitpunkt unserer Wahl zu gehen - und unsere Familie vor staatlichen Übergriffen zu schützen.
Geändert von Hans Tolzin (Gestern um 12:08 Uhr).
---------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wer schützt die Kinder vor den Unwahrheiten  des Hans Tolzin? Und wer vor deren Folgen?

Das geht schon Jahre so. Über zehn Jahre!

Wie lange noch?

Was wird passieren, wenn der Vater eines Kindes, das aufgrund der Tolzinschen Unwahrheiten und Manipulationen zu Schaden gekommen ist, dem Hans Tolzin mal ganz persönlich sein Mißfallen darüber zur Kenntnis bringt...?

Wird Hans Tolzin dann nach der ihm so verhaßten Staatsmacht schreien...?


Nicht vergessen:
Durch die Hamer-Szene sind in den letzten Jahren DUTZENDE Menschen gestorben, darunter:

2002 Sören Wechselbaum
2004 Carmen
2005 Herr Adelhelm
2005 Michaela Jakubzcyk-Eckert    (siehe http://www.ariplex.com/ama/amamicha.htm )
2005 Mann, Name unbekannt,       Magdalena Baumeister hat darüber berichtet
2007 Herr Schlömer
2009 Susanne Rehklau

Hans Tolzin hat für die Hamer-Idiotie seit dem Jahr 2000 Reklame gemacht und mehrere Jahre lang ein Forum dafür betrieben. Das heißt: Er trägt eine Mitverantwortung für die Entwicklungen und Geschehnisse.


Susanne Rehklau wurde nur zwölf Jahre alt.

Ein Kind.



[ergänzt, 4.6.2010, ama]
« Last Edit: June 05, 2010, 02:11:21 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1051
Wer schützt die Kinder?
« Reply #1 on: March 19, 2008, 07:25:41 PM »

Dieses ist ein besonders entlarvendes Geständnis des Hans Tolzin:

#2449.htm

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------
Warum ich zu einem "radikalen" Impfgegner geworden bin...
[ Forum Impfen ]
Geschrieben von  Hans am 08. Dezember 2000 03:19:18:
Hi,
nun, meine Frau und ich waren anfangs, antroposophisch beeinflusst, nur für die "wichtigsten" Impfungen. Uns leuchtete das mit dem Krankheitsgewinn bei Kinderkrankheiten durchaus ein.
Doch je mehr ich mich mit Impfen beschäftigte, desto mehr lehnte ich Impfen zur Gänze ab. Wohlgemerkt: Ich bin keineswegs (!) gegen Vorsorge, aber diese Art von Vorsorge halte ich für kontraproduktiv.
Ich denke, letztlich ist es einfach eine Frage des Menschenbildes. Wie die Artikel von Prof. Probst und Dr. Orth aufzeigen, ist die Schulmedizin mechanistisch und materialistisch eingestellt. Sie fragt nicht nach "unsichtbaren Zusammenhängen", selbst die Psychosomatik scheint nur ein unscheinbares Dasein innerhalb der "Schulmedizin" zu fristen.
Darum, und da ist wohl auch die unglückliche finanzielle Abhängigkeit von der Pharmaindustrie nicht ganz unschuldig, weigern sich Schulmediziner, sich mit irgendetwas zu beschäftigen, was über das mechanistische hinausgeht. Heute las ich im "Schrot und Korn", dass die zuständigen Stellen nahe dran waren, die Erstattung von Akupunkturmassnahmen durch die Krankenkassen zu verbieten.
Akupunktur, die Meridiane, die Energiebahnen im Körper, sind auch so etwas "esoterisches" in den Augen von Materialisten und wird deshalb bekämpft. Ebenso wie die Homöopathie und viele andere Heilmethoden.
Um es kurz zu machen: Das mechanistische Menschenbild der Schulmediziner und das mehr oder weniger ganzheitliche Menschenbild der Naturmediziner sind nicht kompatibel zueinander. Sie schliessen sich gegenseitig aus.
Zumindest fast. Während ein materialistischer Mediziner alles nichtmechanistische als "gefährliche Esoterik" betrachten muss, kann zumindest der Ganzheitsmediziner z.B. die Notfall- und Unfallchirurgie durchaus wertschätzen und ihr einen gebührenden Platz im eigenen Denken zuweisen.
Wie Ihr an meiner persönlichen Homepage erkennen könnt, beschäftige ich mich selber seit Jahren mit sog. spirituellen Themen. Für mich ist der Mensch mehr als bloss eine biochemische Maschine. Ich bin Geist und habe einen Körper, nicht umgekehrt.
Da die schulmedizinische Vorsorge dies nicht berücksichtigt, sehe ich sie für mich und für meine Familie als kontraproduktiv (für mich nicht erwiesene Wirksamkeit, Nebenwirkungen, giftige Zusatzstoffe, Impfschäden) an und lehne sie ab.
Nochmal: Ich lehne als in der Verantwortung stehender Familienvater Vorsorge nicht ab. Nur DIESE Art von Vorsorge, die auf ein - meiner Meinung nach - falsches Verständnis um gesundheitliche Zusammenhänge und die Funktionen des Immunsystems basiert.
"Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker".
Letztlich übernimmt die Schulmedizin nicht die Verantwortung für das, was sie den Menschen zumutet.
Grundsatzartikel von Prof. Probst
Aufsatz von Dr. Orth
Auf die sonstigen Ungereimtheiten bei der Entstehung der "Infektionstheorie" der Schulmedizin möchte ich jetzt nicht weiter eingehen, vielleicht kann mich da ja jemand ergänzen.
Liebe Grüsse
Hans
 
Antworten:
 
Re: Warum ich zu einem "radikalen" Impfgegner geworden bin... DRUG 03.1.2001 18:01 (0)
[ Forum Impfen ]
----------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Das sind gleich mehrere essentielle Geständnisse auf einmal.

"meine Frau und ich waren anfangs, antroposophisch beeinflusst, nur für die "wichtigsten" Impfungen. Uns leuchtete das mit dem Krankheitsgewinn bei Kinderkrankheiten durchaus ein."

ERSTENS
Hans Tolzin und seine Frau sind Opfer der Indoktination der Anthroposophen.

ZWEITENS
Hans Tolzin und seine Frau glauben der Lüge der Anthroposophen, daß es einen VORTEIL bringt, wenn die Kinder krank werden. Also werden sie nichts tun, um das Krankwerden der Kinder zu verhindern, im Gegenteil, sie werden es sogar unterstützen. (siehe das Wort "Krankheitsgewinn"!)


"Da die schulmedizinische Vorsorge dies nicht berücksichtigt, sehe ich sie für mich und für meine Familie als kontraproduktiv (für mich nicht erwiesene Wirksamkeit, Nebenwirkungen, giftige Zusatzstoffe, Impfschäden) an und lehne sie ab."

DRITTENS
Hans Tolzin und seine Frau lehnen die "schulmedizinische" Vorsorge ab.


Das alles geschieht mit der Selbstdarstellung des Hans Tolzin IN SEINEN EIGENEN WORTEN:

"Der Kongreß von 1999, ... hat mich ... zum überzeugten und 100igen Impfgegner werden lassen."

"...ich persönlich inzwischen ein 100%iger Impfgegner bin,"

"...bin ich ein vollständiger Impfgegner geworden,..."

"wir ... sind eher der "extremen" Impfgegnerseite zuzurechnen"

"...desto mehr wurde ich selber zu einem totalen Impfgegner."

"ich bin grundsätzlich gegen jedes Impfen"

"Ich selbst bin inzwischen gegen *jede* Impfung,"

"meine Position ist (inzwischen) ziemlich extrem und kompromisslos,"

"Die Abschaffung des Impfverbrechens ist unser aller Ziel."


Das Ganze ist obendrein eiskalt berechnend, siehe folgendes Beweisstück:

http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/38624.htm
[Zitatanfang]
-----------------------------------------------------------------------------
Sich von den unzähligen leidenden Kindern und Säuglingen anrühren und
motivieren zu lassen ist das Eine.
Zorro brachte im von mir erwähnten Thread seinem Schüler bei, seine
Emotionen im Kampf gegen das Böse zu beherrschen, denn wer seine Emotionen
nicht beherrschen kann, gibt sich leicht eine Blöße. Oder glaubst Du,
Napoleon wäre mit seinem Heer bis nach Moskau gekommen, wenn er seine
Emotionen vor Entscheidungen und in der Schlacht nicht voll im Griff gehabt
hätte?

-----------------------------------------------------------------------------
[Zitatende]



Wie soll dieser Hans Tolzin - als erbitterter Gegner des Impfens, als ein durch Sektenindoktrination völlig verblendeter Ablehner der wissenschaftlichen Medizin (die er als "Schulmedizin" diffamiert" - und von der er nicht einmal die einfachsten Grundlagen begriffen hat) - Eltern über das Impfen SERIÖS BERATEN können!?

Wer, wie Hans Tolzin, der Sektenideologie anhängt, Kinder hätten durch Krankheit einen Vorteil (MÜSSTEN also krank werden), ist geistig gar nicht in der Lage, rational  über medizinische Vorsorge und medizinische Behandlung zu urteilen.



Quellen

"meine Frau und ich waren anfangs, antroposophisch beeinflusst, nur für die "wichtigsten" Impfungen. Uns leuchtete das mit dem Krankheitsgewinn bei Kinderkrankheiten durchaus ein."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm

"Da die schulmedizinische Vorsorge dies nicht berücksichtigt, sehe ich sie für mich und für meine Familie als kontraproduktiv (für mich nicht erwiesene Wirksamkeit, Nebenwirkungen, giftige Zusatzstoffe, Impfschäden) an und lehne sie ab."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm

"...ich zu einem "radikalen" Impfgegner geworden bin..."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm

"meine Frau und ich waren anfangs, antroposophisch beeinflusst, nur für die "wichtigsten" Impfungen. Uns leuchtete das mit dem Krankheitsgewinn bei Kinderkrankheiten durchaus ein."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm

"Da die schulmedizinische Vorsorge dies nicht berücksichtigt, sehe ich sie für mich und für meine Familie als kontraproduktiv (für mich nicht erwiesene Wirksamkeit, Nebenwirkungen, giftige Zusatzstoffe, Impfschäden) an und lehne sie ab."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2449.htm

[Zitatanfang]
-----------------------------------------------------------------------------
Sich von den unzähligen leidenden Kindern und Säuglingen anrühren und
motivieren zu lassen ist das Eine.
Zorro brachte im von mir erwähnten Thread seinem Schüler bei, seine
Emotionen im Kampf gegen das Böse zu beherrschen, denn wer seine Emotionen
nicht beherrschen kann, gibt sich leicht eine Blöße. Oder glaubst Du,
Napoleon wäre mit seinem Heer bis nach Moskau gekommen, wenn er seine
Emotionen vor Entscheidungen und in der Schlacht nicht voll im Griff gehabt
hätte?

-----------------------------------------------------------------------------
[Zitatende]
Quelle:
http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/38624.htm

"Der Kongreß von 1999, ... hat mich ... zum überzeugten und 100igen Impfgegner werden lassen."
Quelle:
http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/38624.htm

"...ich persönlich inzwischen ein 100%iger Impfgegner bin,"
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2286.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2286.htm

"...bin ich ein vollständiger Impfgegner geworden,..."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2713.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2713.htm

"wir ... sind eher der "extremen" Impfgegnerseite zuzurechnen"
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2799.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2799.htm

"...desto mehr wurde ich selber zu einem totalen Impfgegner."
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2952.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2952.htm

"ich bin grundsätzlich gegen jedes Impfen"
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/409.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/409.htm

"Ich selbst bin inzwischen gegen *jede* Impfung,"
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/1969.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/1969.htm

"meine Position ist (inzwischen) ziemlich extrem und kompromisslos,"
Quelle:
http://alt.impfkritik.de/forum/archiv/impfforum/www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2140.htm
http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2140.htm

"Die Abschaffung des Impfverbrechens ist unser aller Ziel."
Quelle:
http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/38624.htm
« Last Edit: June 05, 2010, 02:06:20 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1051
Re: Wer schützt die Kinder?
« Reply #2 on: June 05, 2010, 02:18:39 AM »

push
Pages: [1]