TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Zähne? Wer braucht schon Zähne...?  (Read 1743 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Zähne? Wer braucht schon Zähne...?
« on: May 10, 2008, 01:46:24 AM »

Ihre lebensgefährlichen Lügen werden der Brigitte Rondholz das Genick brechen, vielleicht nicht heute, vielleicht nicht morgen, aber irgendwann.

Hier wieder eines der Beispiele des unfaßbaren Schwachsinns der Brigitte Rondholz:

http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/81262.htm

[*QUOTE*]
-------------------------------------------
Zahnprobleme

[ Schreiben ] [ Wiki- Hintergrundinformationen! ][ Neue Beiträge ][ Startseite ] [ Brigittes urköstliches Tagebuch ] [ Sonja - Tagebuch einer kreativen Tandem-Stillmutter ] [ Roh und froh - das (f)rohe Leben von Eva und ihren Kiddies ]

Geschrieben von Su-Sanne am 04. Mai 2008 10:59:48:

Ich habe schon hier im Forumsarchiv einiges gelesen und es sieht so aus, dass ich eine Füllung entfernen lassen werde, da mir der Zahn sehr weh tut und neben der Kunsstoff-Füllung befindet sich "plötlich" ein tiefes Loch. Wenn ich einen kleinen Zahnstocher vorsichtig hineindrücke, dann tut es unten weh.
Ich überlege den Bereich öffenn und offen zu lassen, da es ein sehr ungünstiges Loch ist.

Außerdem habe ich noch eine recht große und tiefgehende Amalganfüllung, die ich in dem Zuge gleich mit entfernen lassen werde.

Da ich 99,9 % (ab und an nen Kräutertee) Urköstlerin bin und es auch bleiben möchte, überlege ich zumindest das kleiner Loch offen zu lassen.

Wie sieht es mit Rosienen und Datteln aus, sind die schädlich für die Zähne?
Ich verzehre davon im Moment etwas zuviel und das auch teilweise Abends noch kurz vorm Zubettgehen. Auch esse ich sie oft ohne Wildgrün, einfach mal so als Snack.

Ist das zahnschädigend bzw. gibt es irgendetwas in der Urkost was zahnschädigend sein kann? Honig esse ich nicht.

Da es sich um recht große Löcher handelt, überlege ich keine Füllungen zu machen zumindest bei dem kleineren der beiden, da die Löcher ja immer größer werden umso öfter man Füllungen reinsetzen lässt und man die Zähne so immer weiter schädigt!?

Kann man auf diesen Zähnen gut kauen wenn sie geöffnet und gereinig sind? Es wäre dann ja auf beiden Seiten oben jeweils ein großes Loch.
Hat man dann noch ab und an Schmerzen z.B. beim Kauen?

Ich wäre dankbar für ein paar Antworten.

Liebe Grüße

Susanne
P:S: Ich sehe grade, Brigitte hat auf meinen Wunsch hin meinen Namen hier schon geändert. Ich hatte sie gebeten den Anfangsbuchstaben meins Nachnamens zu entfernen und da es hier ja mehrere "Susannen" gibt, einfach irgendwo einen Bindestrich einzufügen. Danke Brigitte.

Antworten:
Re: Zahnprobleme Su-Sanne 05.5.2008 10:34 (4)
Kleinere Löcher offen lassen, Urkost essen und nicht auf 3. Zähne hoffen Brigitte Rondholz 07.5.2008 06:56 (1)
Re: Kleinere Löcher offen lassen, Urkost essen und nicht auf 3. Zähne hoffen Su-Sanne 09.5.2008 13:59 (0)
Re: Zahnprobleme Andi 06.5.2008 23:59 (1)
Re: Zahnprobleme Su-Sanne 09.5.2008 13:46 (0)
Re: Zahnprobleme Andi 04.5.2008 15:30 (0)
Re: Zahnprobleme Anja G. 04.5.2008 12:33 (1)
Re: Zahnprobleme Su-Sanne 09.5.2008 13:52 (0)

-------------------------------------------
[*/QUOTE*]



http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/81267.htm

[*QUOTE*]
-------------------------------------------
Re: Zahnprobleme

[ Schreiben ] [ Wiki- Hintergrundinformationen! ][ Neue Beiträge ][ Startseite ] [ Brigittes urköstliches Tagebuch ] [ Sonja - Tagebuch einer kreativen Tandem-Stillmutter ] [ Roh und froh - das (f)rohe Leben von Eva und ihren Kiddies ]


Geschrieben von Su-Sanne am 05. Mai 2008 10:34:57:

Als Antwort auf: Zahnprobleme geschrieben von Su-Sanne am 04. Mai 2008 10:59:48:

Danke ihr Zwei,

das hilft ein wenig weiter bei meinen Gedanken.

Ich könnte die eine Seite vielleicht mal solange offen lassen, bis ich die Amalganfüllung rausholen lasse, mal sehen wie es mir dabei geht.

LG Susanne

Antworten:
Kleinere Löcher offen lassen, Urkost essen und nicht auf 3. Zähne hoffen Brigitte Rondholz 07.5.2008 06:56 (1)
Re: Kleinere Löcher offen lassen, Urkost essen und nicht auf 3. Zähne hoffen Su-Sanne 09.5.2008 13:59 (0)
Re: Zahnprobleme Andi 06.5.2008 23:59 (1)
Re: Zahnprobleme Su-Sanne 09.5.2008 13:46 (0)
-------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://f25.parsimony.net/forum63512/messages/81282.htm

[*QUOTE*]
-------------------------------------------
Kleinere Löcher offen lassen, Urkost essen und nicht auf 3. Zähne hoffen

[ Schreiben ] [ Wiki- Hintergrundinformationen! ][ Neue Beiträge ][ Startseite ] [ Brigittes urköstliches Tagebuch ] [ Sonja - Tagebuch einer kreativen Tandem-Stillmutter ] [ Roh und froh - das (f)rohe Leben von Eva und ihren Kiddies ]


Geschrieben von Brigitte Rondholz am 07. Mai 2008 06:56:39:

Als Antwort auf: Re: Zahnprobleme geschrieben von Su-Sanne am 05. Mai 2008 10:34:57:

Liebe Susanne,

>Ich könnte die eine Seite vielleicht mal solange offen lassen, bis ich die Amalganfüllung rausholen lasse, mal sehen wie es mir dabei geht.

Ja, das ist eine gute Idee! Dann kannst du selber schauen, wie es dir damit geht.

Ich kenne inzwischen sehr viele Urköstler, die sich keine Füllungen mehr setzen ließen und gut damit klarkommen.

Sogenannte "Instinktos", die das machen, kriegen ALLE Probleme früher oder später, schon allein wegen ihres monströsen Honigkonsums! Ich kenne da so einige ... Aber nun gut, sie GLAUBEN ja auch, dass ihnen 3. Zähne nachwachsen oder "das Universum" ihnen welche vorbeiwachsen lässt. *seufz* Oder dass man rohes Fleisch oder Gammelfisch essen muss, um gesund zu bleiben. Sie glauben einfach jeden Mist.  

Aber ok, so etwas Saudummes machst du ja nicht, iss wirklich zu JEDER Mahlzeit das üppig wachsende WILDgemüse und schließe auf jeden Fall damit eine Mahlzeit ab und schau, wie es Dir geht dabei.
Positiv ist, dass Du Dir den Amalgamdreck herausnehmen lässt, das ist nun das Wichtigste.

--

"Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht." (Buddha, Gautama (-560--480)

Was den B-12-Hype erklärt - mit Urkost habt Ihr nichts zu befürchten!

Antworten:
Re: Kleinere Löcher offen lassen, Urkost essen und nicht auf 3. Zähne hoffen Su-Sanne 09.5.2008 13:59 (0)
-------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wann wird sie hingehen und behaupten, sie könnte über das Wasser gehen?




Nicht vergessen: Leon ist tot.

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=435
.
« Last Edit: May 10, 2008, 02:01:37 AM by ama »
Logged

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 60
Re: Zähne? Wer braucht schon Zähne...?
« Reply #1 on: February 03, 2020, 08:29:35 PM »

Ob die Rondholz Verbindungen mit einem Zahnlabor hatte?

Oder mehr als einem...?
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.
Pages: [1]