TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: An die Ethikkommission  (Read 2865 times)

Journalist

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
An die Ethikkommission
« on: May 25, 2008, 04:45:05 PM »

Ein weiterer Brief ohne Antwort

DAS Forum f. Medizin, Heilkunde und Medizinkritik
Geschrieben von Barry am 15. April 2003 16:52:24:

An die Ethikkommission,

Beitrag eingesandt von Kinderdoc am 12.02.2003 20:31:45
das Zentrum für Qualität in der Medizin,die BÄK und Andere:

Sehr geehrte Damen und Herren;

Können Sie mir sagen,ob sich Ihr Institut schon einmal mit dem um sich greifenden Einsatz von Scharlatanmethoden im ärztlichen und nichtärztlichen Bereich befaßt hat?
Ich nenne da Homöopathie,Bioresonanz,den ganzen Heilpraktikerunfug(mit geringen wirklich naturheilkundlichen Ausnahmen),flächendeckende Akupunktur ohne ausreichende Kenntnisse und anderes mehr,was sich mit dem Ettikettenschwindel"alternativ "und "ganzheitlich" zur Geldvermehrung anbietet.-Ich habe mich über 4 Jahre lang en detail über diese Dinge informiert.

Der Weg von der Scheinbehandlung zur Fehlbehandlung ist da nie sehr weit.
Insofern ist auch juristisch gesehen Gefahr im Verzug.

Die Arzneimittekommission der deutschen Ärzteschaft hat 1998(?) einen ausführlichen Bericht zu diesem Thema verfaßt,der an Deutlichkeit nicht zu wünschen übrig läßt.

Paradoxer- und unverständlicherweise protegieren die ÄK und die BÄK mit der Homöopathie eine völlig irrationale und mystische "Methode",der noch nie in all der langen Zeit ein echter Wirksamkeitsnachweis gelungen ist.-"Fortbildungen" und Zusatzbezeichnungsvergabe sind leider an der Tagesordnung,obwohl man gleichzeitig einer evidenzbasierten Medizin das Wort redet.
Ebenso unverständlich ist die Fortschreibung der unsäglichen Ausnahmeregelungen(der Wirksamkeitsnachweis wird suspendiert) für diese Schein-"Medikamente" durch den Gesetzgeber im Arzneimittelzulassungsbereich.
Wer befaßt sich mit diesen Dingen bei der BÄK?
Ich halte diese Situation für nicht hinnehmbar.
Mit freundlichen Grüßen
 
Antworten:
DAS Forum f. Medizin, Heilkunde und Medizinkritik
5 Jahre Nichtstun.5 Jahre, in denen Scharlatane gegen die Vertragspflicht verstoßen und Kranke ausgebeutet und verelendet haben.Ganz zu schweigen von der zerstörten Gesundheit.Falls die Opfer überhaupt am Leben geblieben sind.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1058
Re: An die Ethikkommission
« Reply #1 on: April 17, 2013, 09:40:44 PM »

push

Rholeander

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Re: An die Ethikkommission
« Reply #2 on: July 22, 2017, 06:43:44 PM »

push
Logged
Pages: [1]