TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Die Mordshelfer lügen ununterbrochen. Schon wieder...  (Read 9187 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Die Mordshelfer lügen ununterbrochen. Schon wieder...
« on: December 30, 2005, 01:35:08 PM »

Die Mordshelfer lügen ununterbrochen.

Hier ein aktueller Fall. Der Kranke hat Krebs in der Bauspeicheldrüse. Das gehört zum tückischsten, was es gibt: Die Überlebenswahrscheinlichkeit von Pankreaskrebs is nahezu null. Die Kranken sterben meist auch sehr schnell, oft in ganz wenigen Monaten.

Erst mal das Beweisstück aus dem Forum der Mordshelfer Anje Scherret und Andrea Neidlein:


http://www.gnm-forum.ws/phpBB2/viewtopic.php?t=152&postdays=0&postorder=asc&start=0

[*QUOTE*]
Bauchspeicheldrüse und Leber

GNM-Forum Foren-Übersicht
» Germanische Neue Medizin
» Sinnvolle Biologische Sonderprogramme
» SBS - Leber & Galle
» Bauchspeicheldrüse und Leber

Autor    Nachricht
Gast

Verfasst: 11/10/2005, 09:41
Titel:  Bauchspeicheldrüse und Leber

Welches sind die Konflikte bei gleichzeitigem Befall von Bauchspeicheldrüse und Leber? Welcher zusätzliches Organ könnte betroffen werden, wenn man ohne Vorwarnung eine Lebenserwartung von 6 Monaten ins Gesicht geklatscht kriegt (Lunge?)?

--------------------------------------------------------------------------

marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 09:54  Titel:
Sorry, das oben war ich, hatte vergessen, mich anzumelden.
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!
--------------------------------------------------------------------------

PaX

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 187

Verfasst: 11/10/2005, 11:08  Titel:
Hallo marmay,

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Ärgerkonflikt mit der Familie, meist Erbstreitigkeit, man empfindet das Vorgehen der anderen als "große Sauerei"

siehe:http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Tabelle/Stammh/G18.HTM
und: http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Pankreas.htm
und: http://www.pilhar.com/News/Presse/1998/9809_95.htm#BauchspeichelKrebs
und: http://www.pilhar.com/News/Pilhar/97_3.htm#Lymphknotenkrebs

Bauchspeichelfunktionsstörung ist davon zu unterscheiden. Also Diabetes. Aber das meinst Du nicht, oder?

Leber ist Revierärger oder Verhungerungskonflikt. Siehe bei www.Pilhar.com, Inhaltsverzeichnis, Organ raussuchen.

LG
PaX

--------------------------------------------------------------------------

Elena

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 103

Verfasst: 11/10/2005, 11:34  Titel:  Re: Bauchspeicheldrüse und Leber
Anonymous hat folgendes geschrieben:
*** Welches sind die Konflikte bei gleichzeitigem Befall von
*** Bauchspeicheldrüse und Leber? Welcher zusätzliches Organ könnte
*** betroffen werden, wenn man ohne Vorwarnung eine Lebenserwartung von 6
*** Monaten ins Gesicht geklatscht kriegt (Lunge?)?

Hallo marmay,

zwangsläufig müssen nicht auch noch andere Organe betroffen sein. Entscheidend ist, ob/welcher biologischer Konflikt mit der Diagnose gleichzeitig entstanden ist.

Bei Todesangst-Konflikt reagiert die Lunge.

Viele Grüße
Elena    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319

Verfasst: 11/10/2005, 11:35  Titel:  Re: Bauchspeicheldrüse und Leber
Anonymous hat folgendes geschrieben:    
*** Welches sind die Konflikte bei gleichzeitigem Befall von
*** Bauchspeicheldrüse und Leber? Welcher zusätzliches Organ könnte
*** betroffen werden, wenn man ohne Vorwarnung eine Lebenserwartung von 6
*** Monaten ins Gesicht geklatscht kriegt (Lunge?)?

Hallo Marianna,
Leber steht für Existenzkonflikt, im übertragenen Sinne; Angst verhungern zu müssen.
Bauchspeicheldrüse-Ca da geht es um einen Brocken, unverdaulicher Ärger, als Beispiel wird hier oft ein Streit in der Familie angegeben. Etwas, was man schon meinte sicher zu haben, z.B. Erbschaftskonflikt.

Der Fall des Schauspielers Klaus Löwitsch zeigt aber, worum es auch gehen kann. Er wurde ja ungerechtfertigter Weise der sexuellen Nötigung angeklagt und es wurde durch die Medien gezogen. Er starb dann innerhalb eines Jahres vorgeblich am Pankreas-Ca. Hat die ganze schulmedizinische Standardtherapie gemacht.

http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Pankreas.htm

Welche individuellen Konfliktinhalte derjenige durch den Diagnoseschock noch erlitten hat, ist nur vage zu sagen. Todesangst kann sicher auch dabei sein, aber auch Frontalangst (Lymphdrüsenkrebs/Non-Hodgin) oder SWE ist denkbar.
Das zu relativieren, gelingt sicher nur, wenn man die biologischen Vorgänge versteht.

Und es gibt ja mindestens ein Beispiel, daß Bauchspeicheldrüsenkrebs und Lymphdrüsenkrebs nach der GNM geheilt wurden und das ist über 10 Jahre her.

VG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    

--------------------------------------------------------------------------
   
Elena

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 103
     
Verfasst: 11/10/2005, 11:48  Titel:          
Meine Schwester war vor ca. 2 Wochen bei einem Vortrag von einem Betroffenen (Bauchspeicheldrüsenkrebs) der nach der GNM geheilt wurde. Lt. seinen Aussagen kennt er persönlich noch andere mit ehemals Bauchspeicheldrüsenkrebs, die nach der GNM vorgegangen sind und geheilt sind. Leider ist er nicht bereit öffentlich bzw. im Forum darüber zu berichteen. Sehr schade, aber so ist es halt.

VG
Elena    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 12:02  Titel:          
Vielen Dank Euch allen! Diese verschiedenen Erfahrungen bringen mich schon wieder einiges weiter. Ich weiss auch von einem Mann, der Bauchspeicheldrüsenkrebs innert 6 Monaten durch GNM geheilt hat.
Nun hier scheinen Leber und Bauchspeicheldrüse befallen und momentan sind noch Untersuchungen im Spital am laufen. Es sei ein Röhrchen eingepflanzt/eingeschoben worden (Galle? Leber?), damit die Flüssigkeit, die sich im ganzen Körper verteilt hat (er wurde gelb), abfliessen könne.
Sie werden dann, wenn er das Spital verlassen hat, zu uns zu Besuch kommen, um unsere Erfahrungen zu hören (mein Mann hat nen Hirntumor). Deshalb möcht ich mich vorab noch intensiver mit Leber und Bauchspeicheldrüse beschäftigen.
Bin natürlich weiter für Ideen und Hinweise dankbar, wobei ich glaube, dass Familienstreitigkeiten da ziemlich präsent sind/waren.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9
     
Verfasst: 11/10/2005, 12:04  Titel:
Elena hat folgendes geschrieben:    
Meine Schwester war vor ca. 2 Wochen bei einem Vortrag von einem Betroffenen (Bauchspeicheldrüsenkrebs) der nach der GNM geheilt wurde. Lt. seinen Aussagen kennt er persönlich noch andere mit ehemals Bauchspeicheldrüsenkrebs, die nach der GNM vorgegangen sind und geheilt sind. Leider ist er nicht bereit öffentlich bzw. im Forum darüber zu berichteen.

Wäre er allenfalls bereit für privaten Kontakt?
Wir hatten ja vor zwei Jahren auch das Glück, dass wir privaten Kontakt bekommen haben mit Betroffenen, das hat uns ein echt gutes Gefühl gegeben und die riesige Unsicherheit genommen.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Gast
   
Verfasst: 11/10/2005, 12:33  Titel:          
Hallo Marianna,

Das Problem bei privaten Kontakten ist oft, dass die Ratsuchenden die GNM noch nicht richtig kennen und nicht richtig verstanden haben, so dass auch noch die Grundlagenerklärung vermittelt werden sollte und das überfordert in der Regel.
Ich werde mich aber auf jeden Fall erkundigen ob ein privater Kontakt möglich wäre.

LG
Elena    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 12:40  Titel:          
Anonymous hat folgendes geschrieben:    
Das Problem bei privaten Kontakten ist oft, dass die Ratsuchenden die GNM noch nicht richtig kennen und nicht richtig verstanden haben, so dass auch noch die Grundlagenerklärung vermittelt werden sollte und das überfordert in der Regel.
Ich werde mich aber auf jeden Fall erkundigen ob ein privater Kontakt möglich wäre.    

Das wäre sehr lieb! Ich bemühe mich, ihnen die Grundlagen der GNM näher zu bringen, ein bisschen haben sie ja schon mitbekommen die letzten zwei Jahre bei meinem Mann. Literatur hab ich, momentan ist mir einfach vieles nicht mehr ganz so präsent, weil ich mich in letzter Zeit mit anderen Themen beschäftigt habe.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319
     
Verfasst: 11/10/2005, 12:58  Titel:          
marmay hat folgendes geschrieben:    
*** Vielen Dank Euch allen! Diese verschiedenen Erfahrungen bringen mich
*** schon wieder einiges weiter. Ich weiss auch von einem Mann, der
*** Bauchspeicheldrüsenkrebs innert 6 Monaten durch GNM geheilt hat.
*** Nun hier scheinen Leber und Bauchspeicheldrüse befallen und momentan
*** sind noch Untersuchungen im Spital am laufen. Es sei ein Röhrchen
*** eingepflanzt/eingeschoben worden (Galle? Leber?), damit die
*** Flüssigkeit, die sich im ganzen Körper verteilt hat (er wurde gelb),
*** abfliessen könne.
*** Sie werden dann, wenn er das Spital verlassen hat, zu uns zu Besuch
*** kommen, um unsere Erfahrungen zu hören (mein Mann hat nen Hirntumor).
*** Deshalb möcht ich mich vorab noch intensiver mit Leber und
*** Bauchspeicheldrüse beschäftigen.
*** Bin natürlich weiter für Ideen und Hinweise dankbar, wobei ich glaube,
*** dass Familienstreitigkeiten da ziemlich präsent sind/waren.    

Hallo Marianne,
wenn die Gallengänge betroffen sind, die mit ihren Ausgängen bis in die Leber reinwachsen, Ulcera in der konfliktaktiven Phase bilden und in der Heilung zuschwellen, deswegen das Gelbwerden, dann geht es um Revierärger/Identität. In der Tabelle wird auch noch geschrieben, meist um Geld.

http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Leber.htm

In der Vagotonie wird vor dem Leberkoma gewarnt, was mit laufender hoher Glucosezufuhr - oral, wenig Flüssigkeit gelindert werden kann.

VG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 13:13  Titel:          
Antje hat folgendes geschrieben:    
*** in der Heilung zuschwellen, deswegen das Gelbwerden, dann geht es um
*** Revierärger/Identität.    

Das Gelbwerden könnte also auf die Heilung hindeuten?

Antje hat folgendes geschrieben:    
*** In der Vagotonie wird vor dem Leberkoma gewarnt, was mit laufender
*** hoher Glucosezufuhr - oral, wenig Flüssigkeit gelindert werden kann.    

Also ganz einfach Traubenzucker?    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319
     
Verfasst: 11/10/2005, 13:28  Titel:          
marmay hat folgendes geschrieben:    
*** *** Antje hat folgendes geschrieben:    
*** *** in der Heilung zuschwellen, deswegen das Gelbwerden, dann geht es
*** *** um Revierärger/Identität.

*** Das Gelbwerden könnte also auf die Heilung hindeuten?    

Ja, in jedem Fall Heilung, aber; Heilung ist ja auch nicht ohne. Insofern sollte man das Ganze schon klug begleiten und beschauen lassen von jemanden, der Ahnung hat.

*** Antje hat folgendes geschrieben:    
*** Zitat:    
*** *** In der Vagotonie wird vor dem Leberkoma gewarnt, was mit laufender
*** *** hoher Glucosezufuhr - oral, wenig Flüssigkeit gelindert werden
*** *** kann.    

Also ganz einfach Traubenzucker?    

Genau, ganz besonders in der Epikrise und da am besten Bio-Traubenzucker ohne zusätzlichen Schnickschnack. Nicht mit Aroma oder soetwas. Wichtig ist auch, nicht zu viel Flüssigkeit, weil man ja nie so recht weiß, ob nicht auch ein Flüchtling (Nierensammelrohr) mitläuft.
Traubenzucker kann man ruhig hochdosiert nehmen. Man merkt dann schon, wenn es zuviel wird.
Zur Prognose der Epikrise wäre aber eben ein sehr guter Therapeut angebracht.

VG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9
     
Verfasst: 11/10/2005, 13:36  Titel:          
Antje hat folgendes geschrieben:    
*** Ja, in jedem Fall Heilung, aber; Heilung ist ja auch nicht ohne.
*** Insofern sollte man das Ganze schon klug begleiten und beschauen
*** lassen von jemanden, der Ahnung hat.    

Das werd ich auf jeden Fall raten, falls sie sich für den Weg der GNM entschliessen werden. Momentan möcht ich mal für ein erstes Gespräch unter Freunden möglichst viele Infos zusammentragen, um eine mögliche grobe Übersicht der Lage geben zu können. Eine Therapeutin hab ich auch bereits an der Hand!

Antje hat folgendes geschrieben:    
*** ] Genau, ganz besonders in der Epikrise und da am besten
*** Bio-Traubenzucker ohne zusätzlichen Schnickschnack. Nicht mit Aroma
*** oder soetwas. Wichtig ist auch, nicht zu viel Flüssigkeit, weil man ja
*** nie so recht weiß, ob nicht auch ein Flüchtling (Nierensammelrohr)
*** mitläuft.
*** Traubenzucker kann man ruhig hochdosiert nehmen. Man merkt dann schon,
*** wenn es zuviel wird.    

Gut, ok, vielen herzlichen Dank! Werde mich heute abend noch weiter einlesen, damit ich dazu dann auch einiges sagen kann und ich fände es schön, wenn sie sich schon im Voraus so einige Gedanken machen und sich vorbereiten können für den Besuch beim Therapeuten.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319
     
Verfasst: 11/10/2005, 13:42  Titel:          
Na dann, viel Erfolg!    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


http://www.gnm-forum.ws/phpBB2/viewtopic.php?p=2592

[*QUOTE*]
GNM-Forum Foren-Übersicht
» Germanische Neue Medizin
» Sinnvolle Biologische Sonderprogramme
» SBS - Leber & Galle
» Bauchspeicheldrüse und Leber

Autor    Nachricht    

--------------------------------------------------------------------------

marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 16:18  Titel:          
Antje hat folgendes geschrieben:
Na dann, viel Erfolg!    

Danke! Wenn ich mehr weiss, meld ich mich wieder.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9
     
Verfasst: 15/10/2005, 21:16  Titel:          
Morgen Abend haben wir die erste Besprechung. Er liess sich nun doch ein Röhrchen in den Gallengang einpflanzen.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!

--------------------------------------------------------------------------

marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: Heute um 13:10  Titel:
Hallo Zusammen

Wollt mich nur mal melden, falls es jemanden interessiert. Es hat leider alles nichts genutzt, weder unsere Gespräche, noch die Unterlagen, noch die Adressen von anderen betroffenen und geheilten Personen.

Er hat sich für die Schulmedizin entschieden, Chemo . . . und es geht ihm hundsmiserabel. So miserabel, dass er nicht mal Besuch empfängt. Ohne entscheidende Wendung wird er vermutlich nicht mal das halbe Jahr erleben, dass die SM gesagt hat. Leider kann er sich nicht aufraffen und ein Umdenken fällt ihm ebenso schwer . . . Es tut mir sehr leid, um diese liebenswerte Person . . .
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!

--------------------------------------------------------------------------

Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 320
     
Verfasst: Heute um 14:07  Titel:          
marmay hat folgendes geschrieben:    
*** Hallo Zusammen
***
*** Wollt mich nur mal melden, falls es jemanden interessiert. Es hat
*** leider alles nichts genutzt, weder unsere Gespräche, noch die
*** Unterlagen, noch die Adressen von anderen betroffenen und geheilten
*** Personen.  

*** Er hat sich für die Schulmedizin entschieden, Chemo . . . und es geht
*** ihm hundsmiserabel. So miserabel, dass er nicht mal Besuch empfängt.
*** Ohne entscheidende Wendung wird er vermutlich nicht mal das halbe Jahr
*** erleben, dass die SM gesagt hat. Leider kann er sich nicht aufraffen
*** und ein Umdenken fällt ihm ebenso schwer . . . Es tut mir sehr leid,
*** um diese liebenswerte Person . . .      

Hallo Marmay,
ja, es ist in der Tat traurig, wenn man mitansehen muß, daß jemand eine Therapie wählt, die kaum Überlebenschancen bietet. Und wenn diese Standardtherapie erst einmal angefangen hat, gibt es kaum noch ein zurück, weil die verhinderten Heilungsversuche des Körpers später umso heftiger wiederauftreten.

Aber die GNM muß man nun einmal selbst verstehen und auch dahinter stehen, anders wird das nichts. Ich habe das selbst erlebt, wie jemand bis kurz vor Schluß schulmedizinischen und auch alternativmedizinischen Therapien vertraute und im letzten Moment zur GNM rüberschwenken wollte, als alles nichts half. Da war es aber leider zu spät, um noch etwas vernünftiges zu versuchen. Nichts destotrotz gibt es ja trotz Standardtherapie manchmal die Glücksfälle, wo sich die Natur gegen alle Vergiftungsversuche vital durchsetzt. Also, hoffe darauf...

LG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    

------------------------------------------------------------------------

marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 10
     
Verfasst: Heute um 14:26  Titel:          
Danke, Antje. Leider hat der liebe Mann sich auch selbst schon aufgegeben, allein deswegen seh ich sehr schlechte Chancen. . . Er kämpft nicht, er lässt einfach geschehn.    
_________________
LG
Marianna

Wer bringt den Doktor um sein Brot? a) Gesundheit b) der Tod. Drum hält er uns, auf dass er gut lebe, stets zwischen beidem in der Schwebe!
[*/QUOTE*]

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1027
Die Mordshelfer lügen ununterbrochen. Schon wieder...
« Reply #1 on: December 30, 2005, 02:40:07 PM »

Zu den wesentlichen Lügen:

http://www.gnm-forum.ws/phpBB2/viewtopic.php?t=152&postdays=0&postorder=asc&start=0

[*QUOTE*]
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319

Verfasst: 11/10/2005, 11:35  Titel:  Re: Bauchspeicheldrüse und Leber
Anonymous hat folgendes geschrieben:    
*** Welches sind die Konflikte bei gleichzeitigem Befall von
*** Bauchspeicheldrüse und Leber? Welcher zusätzliches Organ könnte
*** betroffen werden, wenn man ohne Vorwarnung eine Lebenserwartung von 6
*** Monaten ins Gesicht geklatscht kriegt (Lunge?)?

Hallo Marianna,
Leber steht für Existenzkonflikt, im übertragenen Sinne; Angst verhungern zu müssen.
Bauchspeicheldrüse-Ca da geht es um einen Brocken, unverdaulicher Ärger, als Beispiel wird hier oft ein Streit in der Familie angegeben. Etwas, was man schon meinte sicher zu haben, z.B. Erbschaftskonflikt.

Der Fall des Schauspielers Klaus Löwitsch zeigt aber, worum es auch gehen kann. Er wurde ja ungerechtfertigter Weise der sexuellen Nötigung angeklagt und es wurde durch die Medien gezogen. Er starb dann innerhalb eines Jahres vorgeblich am Pankreas-Ca. Hat die ganze schulmedizinische Standardtherapie gemacht.

http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Pankreas.htm

Welche individuellen Konfliktinhalte derjenige durch den Diagnoseschock noch erlitten hat, ist nur vage zu sagen. Todesangst kann sicher auch dabei sein, aber auch Frontalangst (Lymphdrüsenkrebs/Non-Hodgin) oder SWE ist denkbar.
Das zu relativieren, gelingt sicher nur, wenn man die biologischen Vorgänge versteht.

Und es gibt ja mindestens ein Beispiel, daß Bauchspeicheldrüsenkrebs und Lymphdrüsenkrebs nach der GNM geheilt wurden und das ist über 10 Jahre her.

VG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    
[*/QUOTE*]


Da wird einfach ein angeblich Geheilter erwähnt. Wer soll das wohl sein?

ES GIBT KEINE DURCH HAMER GEHEILTEN!

ALLE SIND GESTORBEN!


--------------------------------------------------------------------------

[*QUOTE*]
Elena

Anmeldungsdatum: 19.09.2005
Beiträge: 103
     
Verfasst: 11/10/2005, 11:48  Titel:          
Meine Schwester war vor ca. 2 Wochen bei einem Vortrag von einem Betroffenen (Bauchspeicheldrüsenkrebs) der nach der GNM geheilt wurde. Lt. seinen Aussagen kennt er persönlich noch andere mit ehemals Bauchspeicheldrüsenkrebs, die nach der GNM vorgegangen sind und geheilt sind. Leider ist er nicht bereit öffentlich bzw. im Forum darüber zu berichteen. Sehr schade, aber so ist es halt.

VG
Elena    
[*/QUOTE*]

Nicht nur ein Geheilter, sondern ein geheimer Geheilter. Ja, so richtig schön mysteriös und so richtig schön mit Verfolgungswahn...

Ist der "Geheilte" auch einer von der Sort Lügner Christian Joswig, der behauptet, er hätte schon 10x Leukämie gehabt?

Alles bleibt im Verborgenen. Bloß nicht an die Öffentlichkeit. Da könnte nämlich rauskommen, was für einem Schweinedreck die Lügner den Kranken auftischen...


-----------------------------------------------------------------------------


[*QUOTE*]
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 12:02  Titel:          
Vielen Dank Euch allen! Diese verschiedenen Erfahrungen bringen mich schon wieder einiges weiter. Ich weiss auch von einem Mann, der Bauchspeicheldrüsenkrebs innert 6 Monaten durch GNM geheilt hat.
Nun hier scheinen Leber und Bauchspeicheldrüse befallen und momentan sind noch Untersuchungen im Spital am laufen. Es sei ein Röhrchen eingepflanzt/eingeschoben worden (Galle? Leber?), damit die Flüssigkeit, die sich im ganzen Körper verteilt hat (er wurde gelb), abfliessen könne.
Sie werden dann, wenn er das Spital verlassen hat, zu uns zu Besuch kommen, um unsere Erfahrungen zu hören (mein Mann hat nen Hirntumor). Deshalb möcht ich mich vorab noch intensiver mit Leber und Bauchspeicheldrüse beschäftigen.
Bin natürlich weiter für Ideen und Hinweise dankbar, wobei ich glaube, dass Familienstreitigkeiten da ziemlich präsent sind/waren.
_________________
LG
Marianna
[*/QUOTE*]


Und noch ein angeblich Geheilter. Wie schön man damit doch lügen kann...

Wer soll DIESER Geheilte sein? Ist das etwas genauso ein Lügner wie Christian Joswig, der behauptet, schon 10x Leukämie gebhabt zu haben?


Und WO sind sie denn, diese Überlebenden!? WO!?

Daniela Amstutz gibt öffentlich zu, daß es durch Hamer GAR KEINE Überlebenden gibt!

http://www.transgallaxys.com/ama/ama_ham8.htm

Wenn die Daniela Amstutz auch nur den Hauch einer Möglichkeit gesehen hätte, gegen ihre Entlarvung vorzugehen, hätte sie es gemacht. Sie hatte sich ja erdreistet, dem Herrn Deckers eine rotzfreche Email zu schicken. Aber seit der Veröffentlichung der Deckersschen Webseite über die Amstutz sagt die Amstutz keinen Ton. Warum wohl?

Und seit der Veröffentlichung der Webseite haben wir noch mehr gerichtsverwertbare Einlassungen der Daniela Amstutz erhalten...


--------------------------------------------------------------------------

[*QUOTE*]
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 12:04  Titel:
[...]
Wir hatten ja vor zwei Jahren auch das Glück, dass wir privaten Kontakt bekommen haben mit Betroffenen, das hat uns ein echt gutes Gefühl gegeben und die riesige Unsicherheit genommen.
_________________
LG
Marianna
[*/QUOTE*]


Wieder Laiengetratsche von "Geheilten"?


-------------------------------------------------------------------------


[*QUOTE*]
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 11/10/2005, 12:40  Titel:

[...]

Das wäre sehr lieb! Ich bemühe mich, ihnen die Grundlagen der GNM näher zu bringen, ein bisschen haben sie ja schon mitbekommen die letzten zwei Jahre bei meinem Mann. Literatur hab ich, momentan ist mir einfach vieles nicht mehr ganz so präsent, weil ich mich in letzter Zeit mit anderen Themen beschäftigt habe.
_________________
LG
Marianna
[*/QUOTE*]


Aha, "Marianne" ist also eine von den Figuren, die die Hamerschen Lügen und die Lügen der Mordshelfer zu verbreiten. Also auch eine Mordshelferin...

         
--------------------------------------------------------------------------


[*QUOTE*]
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319
     
Verfasst: 11/10/2005, 12:58  Titel:          
[...]

Hallo Marianne,
wenn die Gallengänge betroffen sind, die mit ihren Ausgängen bis in die Leber reinwachsen, Ulcera in der konfliktaktiven Phase bilden und in der Heilung zuschwellen, deswegen das Gelbwerden, dann geht es um Revierärger/Identität. In der Tabelle wird auch noch geschrieben, meist um Geld.

http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Leber.htm

In der Vagotonie wird vor dem Leberkoma gewarnt, was mit laufender hoher Glucosezufuhr - oral, wenig Flüssigkeit gelindert werden kann.

VG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    
[*/QUOTE*]

Noch mehr Lügen durch Antje Scherret. Besonders die mit der Glucose ist übel. Wenn die Bauchspeicheldrüsüe betroffen ist, kann es zu Diabetes kommen. DANN Zucker zu geben, wäre besonders tödlich...

Wieviele sind inzwischen durch diese Lüge der Antje Scherret gestorben...!?

         
--------------------------------------------------------------------------

[*QUOTE*]
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 319
     
Verfasst: 11/10/2005, 13:28  Titel:          
marmay hat folgendes geschrieben:    
*** *** Antje hat folgendes geschrieben:
*** *** in der Heilung zuschwellen, deswegen das Gelbwerden, dann geht es
*** *** um Revierärger/Identität.

*** Das Gelbwerden könnte also auf die Heilung hindeuten?    

Ja, in jedem Fall Heilung, aber; Heilung ist ja auch nicht ohne. Insofern sollte man das Ganze schon klug begleiten und beschauen lassen von jemanden, der Ahnung hat.

*** Antje hat folgendes geschrieben:
*** Zitat:    
*** *** In der Vagotonie wird vor dem Leberkoma gewarnt, was mit laufender
*** *** hoher Glucosezufuhr - oral, wenig Flüssigkeit gelindert werden
*** *** kann.    

Also ganz einfach Traubenzucker?    

Genau, ganz besonders in der Epikrise und da am besten Bio-Traubenzucker ohne zusätzlichen Schnickschnack. Nicht mit Aroma oder soetwas. Wichtig ist auch, nicht zu viel Flüssigkeit, weil man ja nie so recht weiß, ob nicht auch ein Flüchtling (Nierensammelrohr) mitläuft.
Traubenzucker kann man ruhig hochdosiert nehmen. Man merkt dann schon, wenn es zuviel wird.
Zur Prognose der Epikrise wäre aber eben ein sehr guter Therapeut angebracht.

VG Antje    
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen    
[*/QUOTE*]


Unter "Therapeut" versteht die Anje Scherret natürlich einen der Hamerschen Mordshelfer und KEINEN seriösen Arzt.

Die Lüge mit dem Zucke wird verstärkt und dann noch das:

[*QUOTE*]
*** Das Gelbwerden könnte also auf die Heilung hindeuten?    

Ja, in jedem Fall Heilung,
[*/QUOTE*]

Da wird der Verfall der Organe, da wird das STERBEN als Heilung bezeichnet. Das ist schweinisch!


--------------------------------------------------------------------------

[*QUOTE*]
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9
     
Verfasst: 11/10/2005, 13:36  Titel:          
Antje hat folgendes geschrieben:    
*** Ja, in jedem Fall Heilung, aber; Heilung ist ja auch nicht ohne.
*** Insofern sollte man das Ganze schon klug begleiten und beschauen
*** lassen von jemanden, der Ahnung hat.    

Das werd ich auf jeden Fall raten, falls sie sich für den Weg der GNM entschliessen werden. Momentan möcht ich mal für ein erstes Gespräch unter Freunden möglichst viele Infos zusammentragen, um eine mögliche grobe Übersicht der Lage geben zu können. Eine Therapeutin hab ich auch bereits an der Hand!

Antje hat folgendes geschrieben:
*** ] Genau, ganz besonders in der Epikrise und da am besten
*** Bio-Traubenzucker ohne zusätzlichen Schnickschnack. Nicht mit Aroma
*** oder soetwas. Wichtig ist auch, nicht zu viel Flüssigkeit, weil man ja
*** nie so recht weiß, ob nicht auch ein Flüchtling (Nierensammelrohr)
*** mitläuft.
*** Traubenzucker kann man ruhig hochdosiert nehmen. Man merkt dann schon,
*** wenn es zuviel wird.

Gut, ok, vielen herzlichen Dank! Werde mich heute abend noch weiter einlesen, damit ich dazu dann auch einiges sagen kann und ich fände es schön, wenn sie sich schon im Voraus so einige Gedanken machen und sich vorbereiten können für den Besuch beim Therapeuten.
_________________
LG
Marianna
[*/QUOTE*]

So lügt ein Mordshelfer dem anderen was vor. Und zum Schluß hocken da mehrere Geier ("Therapeut") und bearbeiten gemeinsam die Kranken...


--------------------------------------------------------------------------

http://www.gnm-forum.ws/phpBB2/viewtopic.php?p=2592

[*QUOTE*]
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: 15/10/2005, 21:16  Titel:
Morgen Abend haben wir die erste Besprechung. Er liess sich nun doch ein Röhrchen in den Gallengang einpflanzen.
_________________
LG
Marianna
[*/QUOTE*]


Der Kranke hat sich also DOCH von einem Arzt behandeln lassen. Aber die Indoktrination geht weiter...


--------------------------------------------------------------------------

[*QUOTE*]
marmay

Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 9

Verfasst: Heute um 13:10  Titel:
Hallo Zusammen

Wollt mich nur mal melden, falls es jemanden interessiert. Es hat leider alles nichts genutzt, weder unsere Gespräche, noch die Unterlagen, noch die Adressen von anderen betroffenen und geheilten Personen.

[...]
________________
LG
Marianna
[*/QUOTE*]


"Adressen von anderen betroffenen und geheilten Personen"? Wo sind sie denn, DIESE Geheilten!?


--------------------------------------------------------------------------

[*QUOTE*]
Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 320

Verfasst: Heute um 14:07  Titel:
marmay hat folgendes geschrieben:
[...]
Hallo Marmay,
ja, es ist in der Tat traurig, wenn man mitansehen muß, daß jemand eine Therapie wählt, die kaum Überlebenschancen bietet. Und wenn diese Standardtherapie erst einmal angefangen hat, gibt es kaum noch ein zurück, weil die verhinderten Heilungsversuche des Körpers später umso heftiger wiederauftreten.

Aber die GNM muß man nun einmal selbst verstehen und auch dahinter stehen, anders wird das nichts. Ich habe das selbst erlebt, wie jemand bis kurz vor Schluß schulmedizinischen und auch alternativmedizinischen Therapien vertraute und im letzten Moment zur GNM rüberschwenken wollte, als alles nichts half. Da war es aber leider zu spät, um noch etwas vernünftiges zu versuchen. Nichts destotrotz gibt es ja trotz Standardtherapie manchmal die Glücksfälle, wo sich die Natur gegen alle Vergiftungsversuche vital durchsetzt. Also, hoffe darauf...

LG Antje
_________________
[*/QUOTE*]


Verteufelung der wissenschaftlichen Medizin, Weltverschwörung, Verfolgungswahn, Mysthizismus, und Lügen, Lügen und Lügen... DAS ist Wesen und Charakter der Mordshelfer...

Und die Opfer sterben. Alleine in den letzten drei Jahren fünf Tote... Die krepieren, einer nach dem anderen. Die haben solche Schmerzen, daß sie das Hospiz zusammenschreien...

So sieht unbehandelter Brustkrebs aus:



http://www.pathguy.com/neglbrca.jpg

Das ist Mord!
Pages: [1]