TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Auch in Norwegen: Wartelisten für den Friedhof  (Read 2733 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Auch in Norwegen: Wartelisten für den Friedhof
« on: June 15, 2008, 12:37:06 PM »

Elsemarit Fjeldheim ist tot, siehe
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2983

Aber von solchen Kleinigkeiten lassen sich die Metamediziner nicht abhalten. Hauptsache, sie machen dickes Geld:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=17428

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wo kämen wir hin, wenn jeder nur sagen würde
"...wo kämen wir hin" - und keiner ginge,
um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
- Kurt Marti -
FAQ " Suchen " Smilie Album " Spiele " Einstellungen " Lexikon
" Registrieren " Profil " Einloggen, um private Nachrichten zu lesen " Login
Kalender
Kalender
Do 12.06.2008
Bypeevime
Jana
Fr 13.06.2008
hannes
Sa 14.06.2008
Pacifico Almero
So 15.06.2008
Lucius
Mo 16.06.2008
ginger
Di 17.06.2008
Schlange
yogida
Mi 18.06.2008

Schattenboxen... äh über den Schatten springen
faktor L Foren-Übersicht»faktor L * Das Forum » Diskussionen » Schattenboxen... äh über den Schatten springen

--------------------------------------------------------------------------

Autor
Nachricht
JADE
Mitglied
Anmeldungsdatum:
17.07.2006
Beiträge: 158
Verfasst am: 11.06.2008 20:39 Titel: Re: Schattenboxen...
äh über den Schatten springen

Jade hat folgendes geschrieben:
>Was genau willst du damit ausdrücken hinsichtlich Geerd? Filter?

Ich finde es wird schon genug gefiltert.
Gehen alle Informationen 1:1 zu Geerd, oder wird geschaut, was man ihm
"zumuten" kann oder noch dreister, was ihn auf Schiene setzt?Alles so
meine Überlegungen?

LunaPaula hat folgendes geschrieben:
>Das war darauf bezogen, dass wir ihn als Mensch sehen sollten, nicht als
>Anführer, Chef oder sonst was. Ihn nicht auf einen Thron setzen...
>Grüßle
>LunaPaula

Liebe LunaPaula,
sicher...doch jedes erfolgreiche Unternehmen hat eine
Geschäftsführung/-leitung, eine Hierarchie, einen Chef, der das
"Rudel" leitet/zusammenhält. Jeder hat da seinen Platz und seine
Auf-Gabe.
Das fehlt m.E.. Hier bei der NM sind viele kleine Gruppen, aber es
fehlt der Überblick über das Ganze, der Zusammenhalt!!!
Keinesfalls möchte ich die Erfolge der Menschen, die bisher taten
was in ihrem Ermessen lag, schmälern, aber.... wo könnten wir sein,
wenn alle!!! am gleichen Strick ziehen würden?
Wenn es z. B. heißt "Geerd müsste über seinen Schatten springen.."
o.ä. fühle ich mit ihm... ich will Geerd keinesfalls glorifizieren,
möchte gerne, dass bevor der Stab über jemandem gebrochen wird,
erstmal hineingefühlt wird, wie derjenige sich fühlt, bzw.
vorzustellen, wie es ist, wenn wieder und wieder das rote Tuch
vorgehalten wird. Es ist so einfach mit dem Finger auf andere zu
zeigen...
Hm. ob man dann entspannt durchatmet bzw. um beim
Thread-Titel zu bleiben "über den Schatten springt" oder dann nicht
erst das Schattenboxen beginnt. *gespanntbin*
Jede/r kann doch verstehen, wie es ist, wenn man auf Schiene
läuft...alle wissen doch, dass das gar nicht so einfach ist, sich davon
zu befreien... zu lösen?
Warum soll es dem Meister anders gehen?
Auch, wenn ich Gefahr laufe, mich zu wiederholen: ich möchte,
dass wir Leben und Wirken hinsichtlich Konfliktivität
nachvollziehen und nicht lapidare Sprüche loslassen....
Wären wir schlussendlich autark bräuchten wir uns nicht am
Verhalten von Geerd aufzuhängen... das ist die eine Seite.
Meine "persönliche" Seite möchte, dass sich das Blatt wendet - die
Hoffnung stirbt zuletzt, nennt mich blauäugig (ich habe grüne
Augen*lach*)
LG Jade
_________________
GEHIRN PSYCHEORGAN
Wahrheit im Denken - Liebe im Fühlen - Freiheit im Handeln

--------------------------------------------------------------------------

LunaPaula
Mitglied
Anmeldungsdatum:
15.02.2008
Beiträge: 79
Verfasst am: 11.06.2008 21:56 Titel: Re:
Schattenboxen... äh über den Schatten springen
Hallo Jade,

Zitat:
>Wären wir schlussendlich autark bräuchten wir uns nicht am Verhalten von
>Geerd aufzuhängen... das ist die eine Seite.

Ich hänge mich nicht an ihm auf!
Ich habe schon immer gerne gelernt aber ich brauche keinen Meister, in
welcher Richtung auch immer, dem ich mich unterordnen muss, soll, darf was
auch immer....sorry, aber das konnte ich noch nie....und dies will ich
auch gar nicht können......
Das Thema ist für mich "ausgeschöpft" wir sollten lieber an der Wurzel des
Übels arbeiten und das ist unser Geldsystem....
Grüßle
LunaPaula

--------------------------------------------------------------------------

Kora
Moderator
Alter: 42
Anmeldungsdatum:
23.08.2006
Beiträge: 557
Wohnort: Das kleine åländische Dorf
Verfasst am: Gestern um 23:14
Titel:
Hallo ihr Lieben,
bin gerade zurück von 5 Tagen Metamedizin in Oslo und möchte mich hier
auch noch mal einmischen.
Auf diesem Kurs waren viele, viele Krebs- und andere Geheilte, auch solche
mit kräftigen Schienen in ihrem Leben, aber diese Erkenntnis ging durch:
jeder ist 100% verantwortlich für sein Leben! Und: in allem, was uns
geschieht, liegt ein Geschenk, eine Möglichkeit. Wer das erkennt, für den
gibt es eigentlich keine Tragödie, keine Opferrolle mehr, sondern die
Gelegenheit, über sich selbst hinauszuwachsen.
Ich sprach auch mit Bent Madsen, einem der Kursleiter und
vieljähriger Therapeut der Neuen- bzw Metamedizin
(ursprünglich
auch der Akupunktur, aber er hörte damit auf, als diese Technik ihm
persönlich nicht mehr notwendig und funktionabel erschien) über das
Verhältnis der Metamediziner zu Dr Hamer
und warum er bei der
offiziellen Danksagung nicht ganz oben steht. In den Kursen wird er
sehr hoch geehrt, daraus wird kein Hehl gemacht.


Aber man möchte nicht diese Kampfenergie anziehen, die mit ihm und der
Namen GNM verknüpft ist, da man die Auffassung teilt, dass Kampf seine
Ursache nicht aus der Welt schafft, sondern Integration.


Wenn Menschen Dr Hamer die Hand der Freundschaft und der Hilfe reichen
wollen, er diese aber nicht annimmt, dann ist diese Entscheidung mit
Respekt zu behandeln. Aber sie ist persönlich und selbstverantwortlich
zu sehen. Das daraus resultierende Handeln ist nicht lieblos...!

In der MM wird übrigens auch selbständig weitergeforscht. Eine
Zusammenarbeit ist m E absolut empfehlenswert.
LG, Kora
_________________
Wir können die Probleme nicht mit den Denkmustern lösen, die zu Ihnen geführt haben. (Albert Einstein)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"Schlange" ist Dagmar H.. Dagmar H. ist einer der Opfer der Hamer-Irren. Dagmar H. ist tot. Sie starb im Frühjahr 2006, siehe
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham2.htm

Dagmar H. ist eine aus ihrer Mitte. Sie starb wegen ihnen. Aber die Hamer-Irren wollen das totschweigen.


"Kora" ist Kora Klapp, eine Deutsche, die in Kumlinge lebt, siehe
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2305&highlight=kora

Das Sterben geht weiter...




Damit klar ist, was die Hamer-Irren anrichten:

So sieht das zum Beispiel aus, wenn man an Brustkrebs stirbt:



http://www.pathguy.com/br_ca3.jpg


Elsemarit Fjeldheim ist tot.
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=2983

Carmen ist tot.
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham7.htm

Dagmar H. ist tot.
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham2.htm

Die Totenliste:
http://www.ariplex.com/ama/ama_ham2.htm
.
« Last Edit: June 15, 2008, 12:56:35 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Auch in Norwegen: Wartelisten für den Friedhof
« Reply #1 on: November 03, 2008, 04:45:00 PM »

push
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de
Pages: [1]