TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: und vom Sauerstoff hat der Herr Chemiker auch keine Ahnung  (Read 1560 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1122
und vom Sauerstoff hat der Herr Chemiker auch keine Ahnung
« on: August 19, 2008, 10:26:30 AM »

Unglaublich: so einer hat studiert!


http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?t=1944&postdays=0&postorder=asc&start=15

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
ganzheitlichkeit
Mitglied
Alter: 59
Anmeldungsdatum:
31.07.2008
Beiträge: 5
Verfasst am: Heute um 09:23
Titel: Antworten auf Fragen zu ganzheitlichkeit

1.
ca. 2 l energiereiches Wasser täglich:
Wasser wird für das Quellen des Protoplasmas der Zellen benötig wie auch
z. B. für die Bandscheiben.
Energiereich bedeutet mechanisch bewegtes Wasser (Quellwasser aus den
Bergen kommend bzw. mit Apparaturene hergestellt- z. B. das
Hunzawasser/kolloidales Wasser.)
Die Wassermenge hängt von der Art der Ernährung und dem Körpergewicht ab.
Wasser (kein Todes Leitungswasser) dient auch zur Ausleitung von
Giftstoffen.

2.
Anaerobe/aerobe Ernährung:
Unabhängig vom Streit über die Entstehung des Menschen ist es Fakt, daß
das niedere Leben anaerob stattfindet und das "höhere Leben" aerob und
anaerob, so wird z. B. der Embryo im weiblichen Körper anaerob ernährt
und ebenfalls die sinnvolle Krebszelle.
Nach der Geburt schaltet der Neugeborene mit dem "ersten Schrei" auf aerob
um.


3. Studie Lepra:
Man muß bitte auch die Zusammenhänge beachten und nicht etwas
herausnehmen!
Ich habe nie gesagt, daß die Ergebnisse von Dr. Schnitzer zur Gesundung
der Lepra auf der Ernährung beruhen.
Das sehe ich anders.
Die Heilung ist erfolgt durch Lösung des biologischen Konfliktes:
Besudelungskonflikt. Deshalb ist es hier sekundär, ob die Studie stimmt.
Auch wenn sie stimmt, ist die Ernährung nicht der "Heiler" gewesen, wobei
eine gesunde Ernährung für die Streß- bzw. Heilungsphase zur Unterstützung
der Lösung eines biologischen Konfliktes wichtig ist.
Bitte immer den Gesamtzusammenhang beachten und nicht etwas isoliert
herausnehmen.

4.
Philosophie:
Verstehen Sie auch nicht.
Ich meine die Vorgehensweise in der Beratung/Heilung.
In der Psyche des betroffenen Menschen muß klar sein, das nur er sich
heilen kann mit unserer Unterstützung.
Er ist Chef der Sache und das ist eine große eigene Verantwortung. Er ist
ein Bestandteil der Natur und so muß er sich auch fühlen.
Er muß das Wesen/Philosophie der BioNatur/GNM verstehen, den Konflikt
finden und dann die Lösung mit uns gemeinsam suchen. Diese Heilmethode ist
vor allem Erkenntnis der Natur und Hilfe zur Selbsthilfe. So ist
BioNatur/GNM selbst schon die beste Therapie und das ist die sogenannte
Philosophie. Natürlich gibt es viele unterstützende weitere
Naturheilverfahren.
Dabei spielt die Ernährung und das gesamte Leben dieses Menaschen auch
eine große Rolle (soziales Umfeld).
Ich bitte nochmals bei Fragen, daß gesamte Umfeld dann zu lesen und nicht
"Inseln" herausnehmen, die man einzeln nicht immenr verstehen kann.
"Hamer" darf man nicht einfach lesen und auswendig lernen. Hamer muß man
verinnerlichen und sich Jahre damit beschäftigen.

5.
Asienklinik:
Man muß doch nicht alles verraten!?

6.
S. 31 / Dr. Lanka
Ich stimme mit Dr. Lanka vollkommen überein und auch mit Dr. Hamer.!!
Das hier ist ein gutes Beispiel. wo man landet, wenn unkonkret
argumentiert wird.
Versteht man unter Viren höhere Eiweißmoleküle, die in Verbindung mit
einem Symbionten lebensfähig sind (Leben darstellen in Symbiose), dann
steuern solche Eiweiße auch sinnvolle biologische Sonderprogramme.
Das sit auch kein Widerspruch zu Hamer, der immer wieder betont: "Viren -
wenn es sie überhaupt gibt"!!??
Höhere Viren wurden noch nie isoliert, außer durch Dr. Lanka aus einer
Alge!!
Wissen ist nie final, auch bei mir nicht und anderen Menschen.
Wenn es endlich ganzheitliche Kliniken mit Forschungsanteil gibt, können
wir das alles unersuchen und klären, wobei auch dann Wissen nie final
ist!!!

ganzheitlichkeit
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
Pages: [1]