TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria  (Read 14848 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121

Nachdem wir Nature einen Gefallen getan haben, denke ich, wird Nature sicherlich so freundlich sein und uns auch einen Gefallen tun und der Übernahme dieses Editorials  zustimmen.

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Editorial

Nature 454, 917-918 (21 August 2008) | doi:10.1038/454917b; Published online 20 August 2008

Scandalous behaviour

Austria's most serious report of scientific misconduct in recent memory must be handled properly.

The academic community in Austria often seems to be a closed, elite set, especially in the sphere of medicine. The power and influence wielded by a professor are hard to understand from the outside, and the rigid hierarchy of the academic system has been hard to dismantle from the inside, despite reformers' best efforts.

The upper echelons of that community also seem to know how to close ranks. Witness an example now threatening to emerge from the Medical University of Innsbruck, where there are worrying signs that investigations into a scandal of unprecedented dimensions in this small country may be thwarted.

According to a report from the Austrian Agency for Health and Food Safety, a urologist at the university, Hannes Strasser, has conducted a high-profile clinical trial so inappropriately that it must be considered entirely invalid (see page 922). Moreover, that trial represents just a fraction of the total number of patients who paid handsomely for the stem-cell treatment for urinary incontinence without knowing it was experimental.

There is no official body in Austria responsible for addressing issues of scientific misconduct.

Strasser's department chair, Georg Bartsch, insists that he has no connection with, and no responsibility for, the scandal -- despite having 'honorary authorship' on all the relevant papers, a practice that contravenes the university's code of practice. And Strasser himself has written an open letter to university authorities denying any wrongdoing.

At the beginning of July, a preliminary version of the report was circulated to those involved. Shortly afterwards, for reasons known only to itself, the university council announced plans to fire the university's respected rector, Clemens Sorg -- who was going public with the problems -- on grounds that many university and clinic officials believe to be invalid. Then the Austrian Academy of Sciences put its independent investigation, requested by Sorg, on hold. And on 13 August, the heads of the university hospital suddenly withdrew a letter of support for Sorg that they had sent out a few days earlier, saying they now realized it interfered with the university's internal affairs.

The council would be wise to think carefully before carrying out its threat to fire the rector under these conditions.

It seems clear that the academy of sciences is doing itself, and the community it represents, an inexcusable disservice by stepping back from helping to resolve a scandal of this magnitude. The academy claims, remarkably, to believe that Sorg asked for its help as an individual, not as the university's representative, and now that he may be dismissed, his concerns may similarly be dismissed -- apparently on the grounds that the academy is an independent body. It would display its independence better by carrying forward its investigation into this shameful affair whether the person of the rector changes or not.

The academy is right in pointing out one thing, though. It may be morally responsible, but it is not legally responsible for addressing issues of scientific misconduct. There is no body in Austria with this remit. A few years ago, the ministry of research began discussions about creating a body similar to the US Office of Research Integrity or the Danish Committees on Scientific Dishonesty, but talks have so far come to nothing. Hopefully this affair will at least speed up this process.

It seems axiomatic that the chair of a university department must take responsibility for the goings-on in that department, and most certainly for any paper he or she co-authors. Any responses that the university makes to the report must take these factors into account -- whatever steps Bartsch takes to disassociate himself from the affair.

Austria is a small country, and networks between power-brokers are small and tight. But something, it seems, is rotten in the state of Austria, and it needs to be faced and dealt with openly.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Das Original bei Nature:
http://www.nature.com/nature/journal/v454/n7207/full/454917b.html


Links:

"Inspektionsbericht inkriminiert Innsbrucker Inkontinenzforscher

Der Innsbrucker Urologe Hannes Strasser wendete eine nicht-etablierte Therapie zur Behandlung von Harninkontinenz bei mehreren hundert Patienten an. Zusammen mit seinem Chef Georg Bartsch veröffentlichte Strasser dazu eine Studie in Lancet, an der so einiges nicht zu stimmen scheint."

==> http://www.laborjournal.de/editorials/319.html

Laborjournal
http://www.laborjournal.de/

Nature
http://www.nature.com

.
« Last Edit: December 19, 2008, 12:27:53 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #1 on: August 22, 2008, 04:39:12 PM »

addendum:

Nature now has the original on its web-site:
http://www.nature.com/nature/journal/v454/n7207/full/454917b.html

This is concerning the fake part of the scandal in Austria:
http://www.nature.com/news/2008/080820/full/454922a.html
.
« Last Edit: August 22, 2008, 04:42:41 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #2 on: December 15, 2008, 06:10:53 AM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Inkontinenz am Inn: Von Blinden, Standhaften und Süppchenkochern
Skandal um die Innsbrucker Inkontinenzstudie: Er zeigt, dass man Personen und Gremien einer Universität und Politiker über Jahre hinweg gegeneinander ausspielen kann, bis die Universität am Ende ist. Man muss nur ihre gegenseitigen Abneigungen und Interessen ausnützen.

(15. 12. 2008)

Folge 1 - März bis Mai 2007

Die Innsbrucker Ethikkommission macht eine Entdeckung

Die fristlose Entlassung des Rektors der Medizinischen Universität Innsbruck (MUI), Clemens Sorg, im August dieses Jahres erregte Aufsehen. Dies deshalb, weil sich der Verdacht aufdrängte, Sorgs Entlassung hänge mit seinem Bemühen zusammen, die Verantwortlichen der Innsbrucker Inkontinenzstudie (siehe Lj 10/2008) zur Rechenschaft zu ziehen. Ärzte der Innsbrucker Urologie hatten in die Harnröhre und in den Blasenschließmuskel von Inkontinenz-Patienten illegal autologe Vorläuferzellen injiziert und daraus eine ebenfalls illegale Studie gemacht.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/342.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #3 on: December 16, 2008, 01:55:03 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Inkontinenz am Inn: Von Blinden, Standhaften und Süppchenkochern (2)

(16.12.2008)!A!Folge 2 - März bis September 2007
!A!Nicht akzeptierte Ausreden !A!Warum wurde die Phase III Studie nicht der EK vorgelegt?

Zur Klärung dieser Frage und zur Beurteilung des Pinggera-Antrags setzte die EK zwei
Subkommissionen ein. Eine prüfte die medizinischen Aspekte, ihr Leiter war Hartmut Glossmann.
Die zweite Subkommission unter der Leitung von Andreas Scheil prüfte die rechtliche Seite. Den
Subkommissionen fallen an der Phase III Studie und dem Lancet-Manuskript weitere Ungereimtheiten
auf:

!A! - Im Studienregister ist als "Ethics approval" eingetragen "Austrian Ministry of Health.
Date of approval 27.8.2002 (ref. GZ 2481159/1-VI/A/4/02)".

 "Darf das Gesundheitsministerium an Stelle der EK Studien genehmigen?", fragen sich die Experten
der EK. Und: "Was bedeutet diese Nummer?".
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/344.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #4 on: December 17, 2008, 12:33:22 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(17.12.2008) Folge 3 - August bis Oktober 2007):

Hrabciks seltsamer Brief

Anfang August 2007 fragte die Geschäftsstelle der EK im Bundesministerium für Gesundheit an, ob das im Lancet-Artikel erwähnte "approval by the Ministry of Health of the Federal Government of Austria" ("GZ 2.481.159/1-VI/A/4/02)" die Bearbeitung in der EK zu ersetzen vermöge bzw. worum es sich dabei handele. Hrabcik werde sich dieser Frage persönlich annehmen, hieß es, dies aber erst Anfang September nach seinem Urlaub. Als der ungeduldige Lukas schon Mitte August beim Ministerium anruft - die Auskunft könne doch auch jemand anders erteilen - erfährt er, dass der Akt im verschlossenen Schreibtisch Hrabciks liege. Ohne Akt keine Auskunft.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/346.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #5 on: December 19, 2008, 12:18:32 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(18.12.2008) Folge 4 - (Oktober 2007):

Überraschende Wendungen.

Ende Oktober 2007 hatten also Beamte des Gesundheitsministeriums Strasser und Czernich klargemacht, dass die EK hätte befasst werden müssen. Doch zuvor, Anfang Oktober, war es zu einem Treffen von Rektor Sorg mit Bartsch, Strasser, Marksteiner, Czernich und Scheil, Lukas, und Jennewein von der EK gekommen. Auf diesem Treffen, Anfang Oktober, hatte Czernich den Rechtsausführungen Scheils noch widersprochen. Er habe "europarechtliche Argumente", die gegen die Pflicht zur Befassung der EK sprächen. Welche Argumente das sind, verriet Czernich nicht. Auch später schwieg er sich darüber aus, obwohl ihn Scheil in den nächsten Wochen mehrfach aufforderte, die Argumente vorzulegen.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/347.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #6 on: December 19, 2008, 12:20:49 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(19.12.2008) Folge 5 (Oktober 2007 - Januar 2008):

Auf Scheil und Glossmann wird Druck ausgeübt.
Am 4. Oktober 2007 erhielt Glossmann Post von Rechtsanwalt Czernich. Weil Glossmann wegen Margreiter und Marksteiner an Lancet geschrieben hatte, drohte Czernich gerichtliche Schritte an und forderte Glossmann auf, Stellung zu nehmen.

Dieser verweigerte eine Stellungnahme.

Im November 2007 - also ein Dreivierteljahr nach dem Antrag Pinggeras auf eine Phase II Studie - teilte Czernich dem ärztlichen Direktor Buchberger mit, dass das an Bartsch gerichtete Behandlungsverbot keine rechtliche Grundlage habe und daher als gegenstandslos betrachtet werde. Strassers Behandlungen seien auch außerhalb ethikkommissionspflichtiger Studien zulässig, nämlich als "Einzelfallbehandlung". Czernich scheint immer noch der Meinung zu sein, dass Strassers Inkontinenz-Behandlung eine wissenschaftlich anerkannte Methode sei.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/348.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #7 on: December 22, 2008, 08:47:47 AM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(22.12.2008) Folge 6 (Januar - April 2008): Schläge unter die Gürtellinie

Am 24. Januar 2008 gab die EK ein negatives Votum zur Pinggera Studie AN 2895 ab.

Ende Januar 2008 wurde Georg Bartsch zur Zeugeneinvernehmung vor der Innsbrucker Polizei
geladen. Dabei stellte er sich vor seinen Coautor und Untergebenen Strasser und gab an, von
Strasser laufend über dessen Projekt informiert worden zu sein. Des weiteren führte Bartsch aus:
Über das US-Patent von Gozzi und Rehder sei er nie informiert worden.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/349.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #8 on: December 24, 2008, 04:27:13 AM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(23.12.2008) Folge 7 (April - Mai 2008): Strasser klagt, Bollmann klagt, Bartsch klagt

Am 1. April 2008, vielleicht ausgelöst durch den Besuch der AGES Inspektoren bei Innovacell, reichte Hannes Strasser über seinen Anwalt Czernich beim Landesgericht Innsbruck eine Feststellungsklage gegen die MUI ein. Strasser wollte gerichtlich bescheinigt haben, dass er am 14.2.2001 bei der EK eine Phase III Studie eingereicht habe.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/350.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #9 on: December 29, 2008, 01:14:57 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(29.12.2008) Folge 8 (Mai - Juli 2008): Die Politik mischt sich ein

Im Mai 2008 tauchte bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck ein weiterer anonymer Brief der "Freunde und Helfer auf". Ihn begleitet ein weiterer "Gozzi-Brief", datiert vom Juli 2007, an Kevin Arnal, einen AMS Manager. Die "Freunde und Helfer" weisen darauf hin, dass das Advance Band von AMS erst im Herbst 2006 zugelassen worden sei, alle vorherigen Operationen also mit einem nicht zugelassenen Medizinprodukt durchgeführt worden seien.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/352.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #10 on: January 01, 2009, 03:47:49 AM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Folge 9 (Juli - Oktober 2008): Sorg wird entlassen, Lancet zieht die Publikation zurück.

Anfang Juli 2008 überstürzten sich die Ereignisse in Innsbruck. Am 7. Juli 2008 leitete der
Universitätsrat, das Aufsichtsorgan der MUI, gegen Rektor Sorg ein Verfahren zur Amtsenthebung ein.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/353.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #11 on: January 02, 2009, 12:28:46 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(2.1.2009) Folge 10 (November 2008): Hannes Strasser findet neue Freunde. Arzt begeht Selbstmord.

Ein anonymes "Aktionskomitee rettet die Klinik Innsbruck" kommt also Hannes Strasser zu Hilfe. Wer steckt da wohl dahinter? Warum bleiben die Freunde und Helfer Strassers immer anonym? Man weiß es (vorläufig) nicht. Hannes Strasser gibt jedenfalls nicht auf. Er findet Freunde, die einen Namen haben.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/354.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #12 on: January 16, 2009, 02:02:18 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(16.1.2009) Folge 11 (Dezember 2008- Januar 2009): Warum blamiert sich Graf mit Gewalt?

Vielleicht erinnern Sie sich noch: Am 5. November 2008 hatte der Sprecher für Wissenschaft und Forschung der FPÖ, der Jurist Martin Graf und (Mit-)Inhaber des zweithöchsten Amtes der Republik Österreich, drei parlamentarische Anfragen an die Bundesminister für Gesundheit, Wissenschaft und Justiz gestellt. In allen drei Anfragen ging es um den "Medizin-Skandal an der medizinischen Universität Innsbruck".
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/357.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #13 on: January 28, 2009, 02:58:59 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(Januar 2009) Es scheint ein Fluch zu liegen auf dem Rektoramt der Medizinischen Universität
Innsbruck (MUI). Manfred Dierich, Leiter des Departements für Hygiene, Mikrobiologie und
Sozialmedizin war Interims-Nachfolger von Rektor Sorg geworden. Letzteren hatte der
Universitätsrat im August 2008 fristlos entlassen. Nun erschien am 19.1.2009 ein Bericht des
Rechnungshofes in dem Dierich scharf angegangen wird
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/358.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #14 on: February 05, 2009, 01:16:09 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(04.02.2009) Als EK-Mitglied Hartmut Glossmann versucht, sich Klarheit zu verschaffen, erstatten Hannes Strasser und Georg Bartsch Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck und legen Dienstaufsichtsbeschwerde ein. Polizei und AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) ermitteln. Eine Klagewelle rollt, anonyme Briefe kursieren, Glossmann wird Befangenheit und Industriespionage unterstellt. Der Abschlussbericht der Polizei entlastet ihn. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Strasser wegen Verdacht auf Körperverletzung und Dokumentenfälschung. Rektor Clemens Sorg suspendiert Strasser vorläufig und will auch Bartsch suspendieren. Doch Sorg wird aus undurchsichtigen Gründen entlassen. Bartsch wechselt zum Standpunkt der EK. Von da an wenden sich die anonymen Vorwürfe auch gegen Bartsch. Der dritte Nationalratspräsident Martin Graf stellt drei parlamentarische Anfragen und greift darin Glossmann und EK-Mitglied Andreas Scheil an. Grafs Gewährsmann ist Strasser. Grafs Anfragen werden abgeschmettert. Der Anästhesist Josef Margreiter wird tot aufgefunden. Eine anonyme Website verdächtigt Scheil und Glossmann. Scheil zeigt Strasser wegen falscher Zeugenaussage, Urkunden- und Beweismittelfälschung und Verleumdung an. Die Medizin-Uni Innsbruck (MUI) suspendiert Strasser erneut und erstattet Disziplinaranzeige gegen ihn. Auch Interimsrektor Manfred Dierich gerät unter Beschuss: Der Rechnungshof wirft ihm unter anderem "In-Sich-Geschäfte" vor.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/361.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #15 on: February 16, 2009, 11:41:04 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
(16. Februar 2009): Wie in der letzten Folge angekündigt, hat der Unirat der MUI am 6. Februar 2009 beraten was in der Angelegenheit des Rektorstellvertreters Dierich zu tun wäre. Dierich hatte die MUI nicht an den Gewinnen aus den an seinem Institut durchgeführten Routineuntersuchungen beteiligt (Folge 12). Es geht dabei um Millionen Euro und sogenannte "In-Sich-Geschäfte".
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/362.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #16 on: May 17, 2009, 04:30:08 PM »



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------

Inkontinenz am Inn: Von Blinden, Standhaften und Süppchenkochern (15)
Erinnern Sie sich noch an den Innsbrucker Urologie-Skandal? Nach 14 Folgen zu diesem Schmierentheater musste Laborjournal-Reporter Rehm wegen Schreibkrampf pausieren. Die Innsbrucker haben inzwischen fröhlich weitergemacht.


Folge 15 (Mai 2009):

Strasser bewirbt sich um die Nachfolge Bartsch.

Bevor wir zu den neuesten Entwicklungen kommen, eine Zusammenfassung dessen was geschah: 2007 legten die Innsbrucker Urologie der Ethikkommission (EK) eine Phase II Studie über die Behandlung von Harninkontinenz zur Stellungnahme vor. Dabei stellte es sich heraus, dass der Urologie Chef Bartsch und sein Oberarzt Strasser schon eine Phase III Studie zur Publikation in Lancet eingereicht hatten. Dies ohne vorher die EK zu konsultieren. An der Phase III Studie stimmte auch sonst einiges nicht. Als EK Mitglied Glossmann versuchte, sich Klarheit zu verschaffen, erstatteten Strasser und Bartsch Anzeige bei der Staatsanwaltschaft und legten Dienstaufsichtsbeschwerde ein. Polizei und AGES ermittelten. Eine Klagewelle rollte, anonyme Briefe kursierten. Glossmann wurde Befangenheit und Industriespionage unterstellt. Jedoch: Der Abschlussbericht der Polizei entlastete ihn. Die Staatsanwaltschaft ermittelte indessen gegen Strasser wegen Verdacht auf Körperverletzung und Dokumentenfälschung. Der damalige Rektor Sorg suspendierte Strasser vorläufig und wollte auch Bartsch suspendieren. Doch zuvor wurde Sorg aus undurchsichtigen Gründen entlassen. Nationalratspräsident Graf stellte drei parlamentarische Anfragen und griff darin Glossmann und EK Mitglied Scheil an. Grafs Gewährsmann war Strasser. Grafs Anfragen wurden abgeschmettert.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/377.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #17 on: February 21, 2010, 12:07:55 AM »



[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
The show must go on!

Erinnern Sie sich noch an den Zelltherapie-Skandal in der Innsbrucker Urologie? Stichworte: Inkontinenztherapie. Ethikkommission. Dokumentenfälschung. Anonyme Briefe. Phase-III-Studie (sie wurde ohne Befassung der Ethikkommission „durchgeführt“, in „The Lancet“ publiziert (Juni 2007) und dann von der Zeitschrift selbst nach einem vernichtenden behördlichen Inspektionsbericht im September 2008 zurückgezogen).


(9. Februar 2010) Handelnde Personen: Oberarzt Hannes Strasser, Lehrstuhlinhaber Georg Bartsch (beide Autoren der in „The Lancet“ publizierten, vermutlich gefälschten Studie),  Ministerialbeamter Hubert Hrabcik (er stellte Strasser und Bartsch ein falsches Gefälligkeitsrechtsgutachten aus); (Ex-)Rektor Clemens Sorg (vermutlich entlassen, weil er gegen Bartsch vorgehen wollte); Universitätsratsvorsitzende Gabriele Fischer (beteiligt an der Entlassung Sorgs); der dritte Nationalratspräsident Martin Graf (unterstützte Strasser mit parlamentarischen Anfragen); und viele mehr.

- Nach einem jetzt vorgelegten Gerichtsgutachten des Grazer Urologen Peter Petritsch sind von 377 stationär behandelten Patienten nur 21 legal behandelt worden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.laborjournal.de/editorials/422.html
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ScienceFirst

  • Newbie
  • *
  • Posts: 7
Re: Nature: Something, it seems, is rotten in the state of Austria
« Reply #18 on: December 03, 2014, 05:36:19 AM »

Talk about Austria? Talk about UK!
Logged
Pages: [1]