TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Alarm in Mecklenburg-Vorpommern!
Hochstaplerin gibt sich als Impfärztin aus!

*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Australia on fire
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Die Hersteller eines Trottel-Mobiles verfolgen uns!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Massenmörder, voll voraus!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Warnung vor den lebensgefährlichen Lügen der Hahnemann-Gesellschaft
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Corona-Impfung: Spanien plant zentrales Register für Impfverweigerer
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
@homeopathy_inh fällt schon wieder voll auf die Schnauze
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Deutschland ist am Arsch von Europa:
In einem Jahr, im Januar 2022, sind die mit dem Impfen immer noch nicht fertig!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Schnitter Tod hält Ernte in der Schweiz:


Pages: [1]

Author Topic: Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)  (Read 6320 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« on: September 19, 2008, 08:47:49 AM »

Weil das sehr lustig wird, schnapp ich mir mal das ganze Ding:

http://chaosimkopf.wordpress.com/2008/09/11/waldorf/

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
ADS/ADHS Chaos im Kopf


Waldorfschulen und förderbedürftigeKinder

Verfasst von elphaba am September 11, 2008

Jeder, der sein Kind auf eine Waldorfschule schickt, sollte sich darüber
im Klaren sein wie sein Kind wahrgenommen wird und auf welchen Grundlagen
diese Pädagogik beruht. Ich hatte vor längerer Zeit einmal mit einem
Elternteil, dessen Kind ein ADHS hat, eine Diskussion darüber.

Es gab wohl ganz konkret Probleme in der Schule und der Vater beschwerte
sich über die Handhabung der Schule mit einem ADS-Kind.

Interessante Sichtweisen an Waldorfschulen:
In der Waldorfpädagogik gehen wir davon aus, dass jeder Mensch einen
gesunden Wesenskern besitzt.Der Ansatzpunkt für die Lehrer, die an der
Förderschule unterrichten, ist die Seele, der mittlere Bereich des
Menschen, das Verbindungsglied zwischen Leib und Geist. Daher sprechen wir
auch von seelenpflegebedürftigen Kindern.Die Aufgabe der Heilpädagogik
und des Unterrichts an der Förderschule ist es, zu versuchen, die
Einseitigkeiten auszugleichen und die seelischen Kräfte zu harmonisieren.
Dazu bedarf es der Stärkung der Lebenskräfte durch einen rhythmischen
und künstlerischen Unterricht.

Wie ist das nun zu verstehen?
Ist ein Kind krank, wenn es Förderbedarf hat?
Wie ordne ich zum Beispiel ein Kind mit Trisomie 21 ein? So ein Kind hat
ja auf jeden Fall Förderbedarf. Der Wesenskern ist also gesund, und der
Rest kann geheilt werden?

Um dies zu verstehen, sollte man einmal näher betrachten, wie es
überhaupt aus der Sicht Rudolf Steiners zu einem seelenpflegebedürftigen
Kind kommt. Anthroposophen glauben nämlich an die Reinkarnation und das
Karma.
Untrennbar mit allen Reinkarnationsvorstellungen verbunden ist die Lehre
vom >Karma, oft wiedergegeben mit Schick-salgesetz.

Karma ist der Ausgleich zwischen guten und bösen Taten. Für jede Tat,
die ein Mensch tut, wird er in seinem nächsten Leben einen Ausgleich
schaffen oder erleiden müssen. Entweder wird man durch gute Taten die
bösen sühnen oder aber die böse Tat am eigenen Leibe erdulden. Für
Gruppen gibt es â “ etwa nach anthroposophischer Ansicht â “ Gruppenkarma.
Jedes Volk beispielsweise habe sein spezielles Karma â “ mit
entsprechenden Auswirkungen.

Nachzulesen unter: http://www.bible-only.org/german/handbuch/Reinkarnation.html

Unter diesem Aspekt wird auch klar, warum Anthroposophen Kinderkrankheiten
als sinnvoll erachten und Impfungen verweigern, oder davon abraten. Man
darf das Karma nicht beeinträchtigen.

Wie Anthroposophen einer, natürlich sinnvollen, Behandlung eines
ADS-Kindes mit MPH gegenüberstehen, kann ich mir denken.

Dieser Eintrag wurde erstellt am September 11, 2008 um 9:08 Uhr vormittags
und ist abgelegt unter Anthroposophie.

Getaggt: ADHS, ADS, Anthroposophie, Behinderte, Impfen, Impfungen, Karma
Reinkarnation, Kinderkrankheiten, Rudolf Steiner, Waldorf, Waldorfschule.

--------------------------------------------------------------------------
18 Antworten zu Waldorfschulen und förderbedürftigeKinder


1. Achter sagt:
September 11, 2008 um 3:02 Uhr nachmittags
Ich hab da in ADS-Selbsthilfegruppen Stories über Waldorfschulen gehört,
da wirds einem schlecht. Waldorfschulen stehen mehr oder weniger unter
Erfolgsdruck, verhaltensauffällige Schüler werden rechtzeitig
rausgemobbt, die passen nicht nicht in die heile Backebackekuchenwelt und
drücken nur die Statistik.
Und das schlimmste für ADSler ist (das wissen viele nicht): wenn´s mit
der Waldorfschule dann doch irgendwann nicht klappt, ist u.U. eine
altersgemäße Rückbeschulung auf eine staatliche Schule aussichtslos
(wg. Lehrplan). Das wars dann!

Man kann, wenn man sein in eine Waldorfschule steckt, dessen Leben
nachhaltig versauen.

--------------------------------------------------------------------------

2. Achter sagt:
September 11, 2008 um 3:07 Uhr nachmittags
EDIT (letzter Satz): &wenn man KIND in eine W&&

--------------------------------------------------------------------------

3. elphaba sagt:
September 11, 2008 um 3:40 Uhr nachmittags
Ja, das mit der späteren Beschulung nach Schulwechsel ist mir auch schon
öfters zu Ohren gekommen. Die meisten kratzen halt wirklich nur am
Zuckerguss und wissen nicht was drunter ist:-(
Ich habe das hier in einem ADHS Forum gepostet und mir ein Augenrollen
eingehandelt& Naja, wer nicht will&

--------------------------------------------------------------------------

4. Lars Michael Lehmann sagt:
September 11, 2008 um 4:28 Uhr nachmittags
Hallo, solche Geschichten höre ich nicht nur von ADHS-Betroffenen,
sondern auch von vielen Legasthenikern, die nicht sonderlich mit den
Waldorfschulen klarkommen. Einige von ihnen wurden auch schwer
gedemütigt, außerdem kann man auch mit der ganzen Thematiklegasthenie in
diesen Schulen nicht klar. Vom Grundsatz her finde ich die herangehen der
individuellen Bestuhlung schon gut. Selber habe ich große Probleme mit
der Philosophie von Rudolf Steiner, daher würde ich auch niemals
Betroffenen diese Schulform vorschlagen, daher tendiere ich lieber zu mehr
Montessori Pädagogik
Mit freundlichen Grüßen
Lars Michael Lehmann

--------------------------------------------------------------------------

5. elphaba sagt:
September 12, 2008 um 5:32 Uhr vormittags
Ja, Herr Lehmann,
man hört durchaus öfter von solchen Sachen. Aber, und das ist das
traurige daran, unser Schulsystem ist nicht ganz unschuldig an dieser
Situation. Eltern werden regelrecht zu alternativen oder privaten Schulen
getrieben (wenn sie es sich leisten können).
Anstatt, dass es kleinere Klassen (gerade in Grundschulen) mit vielleicht
einem Lehrer und einer Erzieherin oder Sozpäd gibt, sind große Klassen
die Regel. Gibt es in ländlichen Regionen schwache Jahrgänge werden
diese zusammen unterrichtet.
Denn wo kämen wir denn hin, 2 Klassen mit jeweils nur 10 Kindern
(vorsicht Ironie).
Kinder, die Konzentrationsprobleme oder eine LRS haben, sind aufgrund der
einströmenden Reize in solch kombinierten Klassen hoffnungslos
überfordert.
Viele Grüße Elphaba

--------------------------------------------------------------------------

6. Felix Hau sagt:
September 15, 2008 um 9:34 Uhr nachmittags


[Zitat]
.................................................
Unter diesem Aspekt wird auch klar, warum Anthroposophen Kinderkrankheiten
als sinnvoll erachten und Impfungen verweigern, oder davon abraten. Man
darf das Karma nicht ⠜beeinträchtigen⠝.
.................................................
[/Zitat]

Unsinn. Karma ist in der Anthroposophie die Bezeichnung für den Umstand,
dass ich mich mit einem mir von außen entgegenkommenden Geschehen
innerlich so verbinde, dass ich es als zu mir gehörig betrachte. Das kann
ich nur freiwillig und mit Bewusstsein tun; Kinder haben damit erst einmal
überhaupt nichts zu tun.

Anthroposophen, die Kinderkrankheiten als sinnvoll erachten, sind außerdem nicht über einen Kamm zu scheren. Da gibt es
die unterschiedlichsten Motive. Und Impfungen werden auch nicht verweigert; es wird für den individuellen Fall abgewogen,
ob sie sinnvoll sind. Das mag der Zwangsentkeimungstendenz im europäischen Gesundheitswesen widersprechen, aber deshalb
ist es noch lange nicht so dumm wie immer dargestellt.

Wenn Sie das mit den Kinderkrankheiten und den Anthroposophen
einigermaßen allgemeingültig formulieren wollen, dann doch bitte
realitätsnäher: Der Grund, aus dem viele Anthroposophen
Kinderkrankheiten als sinnvoll erachten, liegt vor allem in
zwei Annahmen begründet - einer psychologischen und einer medizinischen:

1.) Die Persönlichkeit eines Menschen entwickelt sich unter anderem an
biografischen Widerständen, die aus eigener Kraft überwunden werden.

2.) Durchgemachte Kinderkrankheiten führen nicht nur zur Immunität
gegenüber dem spezifischen Erreger, sondern auch zu einer natürlichen
Autoregulierung des Immunsystems, die beispielsweise dafür sorgt, dass
die Betroffenen weniger anfällig für Allergene und Autoimmunerkrankungen
sind.
Beide Annahmen werden kontrovers diskutiert. Dass sie kontrovers
diskutiert werden, heißt aber nicht, dass sie falsch sind.


--------------------------------------------------------------------------

7. Achter sagt:
September 16, 2008 um 4:00 Uhr vormittags
Verstehe, eine starke Persönlichkeit entwickelt sich aus der Überwindung von Krankheit und Leid, je mehr davon, desto
größer die Chance zu reifen. Ist es das was Sie sagen wollen, Herr Hau? Mein Kind möchte ich jedenfalls nicht in Ihren und
Ihresgleichen Fingern wissen&

--------------------------------------------------------------------------

8. elphaba sagt:
September 16, 2008 um 4:09 Uhr vormittags
Die Art von Widerständen, die sie wohl meinen, möchte und werde ich meinen Kindern ersparen. Hier brauchts keine Masern
oder sonstiges.
Durchgemachte Kinderkrankheiten führen nicht nur zur Immunität gegenüber dem spezifischen Erreger, sondern auch
zu einer natürlichen Autoregulierung des Immunsystems, die beispielsweise dafür sorgt, dass die Betroffenen weniger
anfällig für Allergene und Autoimmunerkrankungen sind.
Wo bitte schön steht das? Sorry, aber das ist Krottenfalsch! Was ist eine NATÜRLICHE Autoregulation? Wo ist bewiesen, das
durchgemachte KInderkrankheiten vor Allergien und Autoimmunerkrankungen schützen?

--------------------------------------------------------------------------

9. Felix Hau sagt:
September 16, 2008 um 3:07 Uhr nachmittags
@ Achter: Was ich sagen wollte, habe ich verständlich geschrieben. Was Sie daraus machen, ist Ihre Sache.

@ Ephaba: Ich sprach von Annahmen, die kontrovers diskutiert werden.
Eine natürliche Autoregulation verweist auf die angeborene Fähigkeit eines lebendigen Organsimus, sich trotz aller möglichen
widrigen Umstände aus eigener Kraft und in Rückkoppelung mit der Umwelt einigermaßen gesund zu erhalten.

Ich empfehle zur Befassung:
1. Das Konzept der Salutogenese:
-> Für einen ersten Überblick: http://de.wikipedia.org/wiki/Salutogenese
2. Das Konzept der Selbstregulation:
-> Für einen ersten allgemeinen Überblick: http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstregulation
-> Für einen spezifischeren Überblick im Kontext von Gesundheit: http://de.wikipedia.org/wiki/Ronald_Grossarth-Maticek
Und dann noch die beiden folgenden Studien, die ebenfalls kontrovers diskutiert werden:
1. J. S. Alm et al.: Atopy in children of families with an anthroposophic lifestyle (The Lancet 1999; 353:1485-1488)
http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140673698093441/abstract
2. H . Flöistrup et al.: Allergic disease and sensitization in Steiner school children. (Journal of Allergy and Clinical Immunology
2006; 117,1: 59-66)
http://linkinghub.elsevier.com/retrieve/pii/S0091674905021287

--------------------------------------------------------------------------

10. elphaba sagt:
September 17, 2008 um 6:13 Uhr vormittags
Die Alm-Studie:

[Zitat]
.................................................
Atopie/Bereichtschaft zu allergischer Erkrankung (Shaheen 1996). Ein
aktueller Vergleich zwischen der Allergierate anthroposophisch und
nicht-antroposophisch aufwachsender Kinder ergab eine deutlich
höhere Allergierate letzerer. Statistisch signifikant
unterschieden
sich beide Gruppen unter anderem in der wesentlich niedrigeren (MMR-)
Impfrate der anthroposophischen Gruppe (Alm 1999)
.................................................
[/Zitat]

Meines Wissens nach wurden die durchaus auch schon einmal anderen Lebensumstände (Ernährungsgewohnheit ect.) der
Anthroposophen in dieser Studie nicht berücksichtigt. Ausserdem gibt es wenigstens zwei große Studien, die einen positiven
Zusammenhang zwischen dem Impfen und einem Allergierisiko verneinen. Eine Studie bezieht sich auf Deutschland Ost vs. West
kurz nach der Wende. Das andere ist eine Populations-Studie aus Finnland, in der explizit der Zusammenhang Masern und
Allergie untersucht wurde.

[Zitat]
.................................................
Neueste Arbeiten weisen darauf hin, dass Kinder, die häufiger Infekte durchmachen oder in anderem Zusammenhang
vermehrt Mikroben ausgesetzt sind (Bauernkinder), weniger an Allergien leiden. In Diskussionen wird manchmal in einer Art
Umkehrschluss hieraus abgeleitet, dass Impfungen, die Infekte verhindern, allergiefördernd sind. Insbesondere die
Masernimpfung wird hier immer wieder erwähnt. Dem muss klar widersprochen werden: eine grossangelegte finnische
Studie fand bei Personen, die nicht geimpft waren und eine Maserninfektion durchgemacht haben, mehr atopische
Erkrankungen als bei den geimpften Personen (Paunio et al., 2000). Es gibt also auch aus dieser Sicht keinerlei Grund gegen
Impfungen.
.................................................
[/Zitat]

http://www.swiss-paediatrics.org/paediatrica/vol12/n2/almarsch-ge.htm
Interessant, bei Waldorfs wird kontrovers diskutiert, was sich wissenschaftlich schon längst erledigt hat. Bleibt weiter die Frage,
WARUM setzt man Kinder einer gefährlichen Maserninfektion aus. Erst kürzlich war wieder eine Waldorfschule ausgang
einer Epidemie
http://salzburg.orf.at/stories/264834/
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/374571/index.do?_vl_backlink=/home/index.do (Weniger als die Hälfte der
Schüler waren gegen Masern geimft umd eine Ausbruch zu verhindern benötigt man eine Durchimpfungsrate von 95% und
wieviele Kinder da eventuell später noch an SSPE erkranken ist ja noch längst nicht gesagt)
So so, wie war das nocheinmal mit dem Karma?

--------------------------------------------------------------------------

11. Achter sagt:
September 18, 2008 um 12:40 Uhr vormittags
Vielleicht hilft auch dieser Thread weiter:
http://www.kidmed.de/forum/showtopic.php?threadid=10919&time=1220886614

--------------------------------------------------------------------------

12. Felix Hau sagt:
September 19, 2008 um 12:42 Uhr vormittags
@ Elphaba:
[Zitat]
.................................................
Meines Wissens nach wurden die durchaus auch schon einmal anderen Lebensumstände (Ernährungsgewohnheit ect.) der
Anthroposophen in dieser Studie nicht berücksichtigt.
.................................................
[/Zitat]

Doch, doch. Ich sagte ja nicht umsonst, dass die Studien kontrovers diskutiert werden.

[Zitat]
.................................................
Interessant, bei Waldorfs wird kontrovers diskutiert, was sich wissenschaftlich schon längst erledigt hat.
.................................................
[/Zitat]

:-)) Also zum einen wird das nicht bei Waldorfs kontrovers diskutiert, sondern in academia. Zum anderen wäre ich mit der
Aussage, dass sich wissenschaftlich irgendetwas erledigt habe, ausgesprochen vorsichtig - und das meine ich ganz allgemein.

@ Achter:
Ach - Behrmann.Kinderarzt-Anhänger(in)?
Ich habe selten einen fanatischeren, ideologisierteren und vernagelteren Menschen erlebt; das gibt es nicht mal bei den Zeugen
Jehovas. Dankenswerterweise ist er nur Arzt und nicht Politiker.
Mit dieser Art aggressiver Bevormundung nebst Tendenzen zu Zwangsmaßnahmen in Sachen Volksgesundheit hätte er jeden
Reichsparteitag für sich entschieden. Ich kann damit leider überhaupt nichts anfangen; das ist mir zu engstirnig und zu dumm.
Die Begeisterung, die einige Leute für seine unter dem Deckmäntelchen der Aufklärung herlaufende Rigidität an den Tag
legen, kann ich mir nur damit erklären, dass wohl tatsächlich das Sicherheitsbedürfnis in vielen Fällen das
Freiheitsbedürfnis deutlich übersteigt. Leider.


--------------------------------------------------------------------------

13. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 6:16 Uhr vormittags
Wenn sie kontrovers diskutieren, warum beziehen sie die finnische Studie oder gar die Gegenüberstellung Ost/West nach der
Wende nicht mit ein? Anthroposophen unterscheiden sich in der Regel durch einiges, nicht nur das Impfen. Das sollte dann auch
beim Namen genannt werden. ERnährungsgewohnheiten und andere Lebensumstände tragen erheblich zum Allergierisiko bei.
Das die Impfung da nichts mit zu tun hat wurde erwiesen. Da gibt es nichts mehr kontrovers zu diskutieren. Die Almstudie wurde
vor Jahren widerlegt ihr reitet immer noch darauf rum. Das sollte den Leser nachdenklich stimmen. Mich zumindest tut es das.
Und ich stelle mir immer noch die Frage warum Anthroposophen bevorzugt ihre Kinder dem Risiko der Kinderkrankheiten
aussetzen.

[Zitat]
.................................................
dass sich wissenschaftlich irgendetwas erledigt habe, ausgesprochen vorsichtig
.................................................
[/Zitat]

Beweisen sie bezüglich der MMR-Impfung das Gegenteil. Mit diskutieren kommen sie da nicht weiter.
Bezüglich der letzten Masernepidemie keine Stellungnahme?

--------------------------------------------------------------------------

14. Felix Hau sagt:
September 19, 2008 um 12:41 Uhr nachmittags
@ Elphaba:
Nicht ich diskutiere kontrovers, man diskutiert kontrovers. Ich diskutiere den in Frage stehenden Zusammenhang zwischen Impfungen
und Allergien momentan überhaupt nicht; ich habe mir lediglich erlaubt, Ihr offenbar sehr schiefes Bild von Anthroposophen
versuchsweise zu korrigieren. In diesem Zusammenhang habe ich einen Vorschlag gemacht, wie Sie den Grund, aus dem viele
Anthroposophen Kinderkrankheiten als sinnvoll erchten, realitätsnäher formulieren können, als Sie es getan haben. Ich habe
geschrieben, dass dieser Grund im Wesentlichen in zwei Annahmen besteht, die beide kontrovers diskutiert werden. Thats all.
Nun wollen Sie offenbar in eine Diskussion über diese Annahmen eintreten; das könnten wir zwar auch tun, aber zum einen
war das nicht meine Absicht (ich bin, ob Sies glauben oder nicht, Anthroposoph und Impfbefürworter und betrachte die
Argumente, die gegen Impfungen aufgeführt werden, ausgesprochen kritisch) und zum anderen weigere ich mich, in dem von
Ihnen vorgelegten Stil zu diskutieren. Beweisen Sie bezüglich der MMR-Impfung das Gegenteil ist eine Killerphrase; ich
vermute, dass Sie ganz genau wissen (zumindest können Sie sich dieses Wissen aber problemlos aneignen), a) wie medizinische
Hypothesen überprüft werden, b) dass es Beweise in keiner einzigen wissenschaftlichen Disziplin gibt (man kann immer
nur Hypothesen prüfen und versuchen sie zu widerlegen) - auch nicht in der Medizin und dass c) Wissenschaft ein dauernden
Veränderungen unterworfener Prozess ist. Es gibt derzeit, um das kurz an unserem Beispiel zu illustrieren, mindestens vier sich
in den Ergebnissen zunächst einmal widersprechende Studien. Die Ergebnisse sämtlicher wissenschaftlicher Studien bestehen
prinzipiell in Interpretationen des gesammelten Datenmaterials. Es ist nicht nur fahrlässig, sondern schlicht unseriös an
irgendeinem Einzelkriterium solcher Studien festmachen zu wollen, ob sie wahrer als andere sind. Genau das ist der Grund,
aus dem ich schrieb, dass diese Studien und Annahmen kontrovers diskutiert werden.
Der lange Rede kurzer Sinn: Ich kann die Hypothese nicht beweisen, dass MMR-Impfungen beispielsweise zu erhöhter
Allergieneigung führen. Ich kann es aus zwei Gründen nicht: erstens kann man das prinzipiell nicht (siehe oben: Hypothesen
werden widerlegt, nicht bewiesen) und zweitens verfüge ich nicht über die Mittel, um eine großangelegte, prospektive
Studie durchzuführen.
Die von Ihnen angeführte finnische Studie widerlegt diese Hypothese zunächst einmal. Und im Verbund mit anderen,
ähnlichen Studien scheint sich derzeit sogar die gesamte, keineswegs genuin anthroposophische, sondern hochoffizielle
Hygiene-Hypothese in Sachen Allergien in Auflösung zu befinden. Ich schreibe zunächst einmal und scheint, weil
Studien, wie gesagt, nicht einfach zementierte Ergebnisse zutage fördern, sondern interpretationsbedürftig sind, weshalb der
Prozess kontroverser Debatten noch lange nicht abgeschlossen ist. Sie dürfen davon ausgehen, dass in den nächsten Jahren
noch einige Studien zum Thema durchgeführt werden - und man kann nur hoffen, dass sie, wenn schon mal wieder Geld für
diese kostenintensiven Vorhaben zu Verfügung gestellt wird, nicht zu eindimensionale Settings aufweisen. Prospektive Studien,
wie sie beispielsweise der von mir in einem vorigen post genannte Grossarth-Maticek durchgeführt hat, sind leider sehr selten.
Außerdem ist noch eine interessante Frage, was man denn mit den Ergebnissen von Studien überhaupt für sein eigenes
Leben anfängt und ob man das eigene Handeln an der Normalverteilung statistischern Wahrscheinlichkeiten ausrichten will.
Wenn Sie das kompromisslos täten - ich glaube nicht, dass es irgendwer tut -, müssten Sie beispielsweise als Eltern eines
Säuglings analog des derzeitigen Forschungsstandes dringend eventuell im Haushalt befindliche Katzen abschaffen und gegen
einen Hund tauschen. Nicht nur Katzenfreiheit - auch der Hund ist zwingend; denn er senkt das Risiko des Kindes, später an
diversen atopischen Erkrankungen zu leiden.
Dankenswerterweise gibt es so etwas wie einen menschlichen Instinkt: den Eigensinn. Und der wird erfreulicherweise die
Ausbreitung eines normierten Lebensstiles, der sich seine Art und Weise durch die Wissenschaft diktieren lässt, nachhaltig
verhindern.
P.S.: Nur, um erneuten Missdeutungen vorzubeugen: Ich habe nichts gegen Hunde; im Gegenteil. Zwei von ihnen sitzen gerade
neben mir.

--------------------------------------------------------------------------

15. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 1:07 Uhr nachmittags
Sehr geehrter Herr Hau,
mein Bild über die Anthroposophie ist absolut korrekt. Da gibt es nichts zurechtzurücken.
Und ihre Vorschläge in Ehren, aber da gibt es nichts anders zu formulieren. Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft sind
Impfungen die momentan sinnvollste Möglichkeit sich vor Kinderkrankheiten zu schützen. Das, was sie da erzählen, sind
Blendereien um Eltern über die wahren Beweggründe Sand in die Augen zu streuen.
Kontroverses Diskutieren ist kein Grund Eltern vom Impfen abzuraten. Oder halten sie solche Zustände wie zuletzt in Salzburg
an der Waldorfschule als erstrebenswert. Ich tue das nicht.
Elphaba

--------------------------------------------------------------------------

16. Felix Hau sagt:
September 19, 2008 um 1:44 Uhr nachmittags
@ Elphaba:
[Zitat]
.................................................
Nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft sind Impfungen die momentan sinnvollste Möglichkeit sich vor Kinderkrankheiten
zu schützen.
.................................................
[/Zitat]

Das besteitet niemand. Die Debatte kreist um die Frage, wie sinnvoll es ist, sich vor Kinderkrankheiten zu schützen.

[Zitat]
.................................................
Das, was sie da erzählen, sind Blendereien um Eltern über die wahren Beweggründe Sand in die Augen zu streuen.
.................................................
[/Zitat]

Blödsinn. Das, was ich da erzähle, erzählt Ihnen jeder einigermaßen seriöse Wissenschaftler, der nicht mit
volkspädagogischen Ambitionen ausgerüstet ist und der keine Mission betreibt.

[Zitat]
.................................................
Kontroverses Diskutieren ist kein Grund Eltern vom Impfen abzuraten.
.................................................
[/Zitat]

Insoweit das zutrifft, trifft auch das Gegenteil zu: Die kontroversen Diskussionen sind kein Grund, Eltern zum Impfen zu raten.
Oder halten sie solche Zustände wie zuletzt in Salzburg an der Waldorfschule als erstrebenswert.

Nein. Ich sagte ja bereits, dass ich Impfbefürworter bin.

--------------------------------------------------------------------------

17. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 1:55 Uhr nachmittags

[Zitat]
.................................................
Die Debatte kreist um die Frage, wie sinnvoll es ist, sich vor Kinderkrankheiten zu schützen.
.................................................
[/Zitat]

Schön das wir uns schon einmal auf die Wirksamkeit der Impfungen einigen konnten. Warum bitte schön soll es nicht sinnvoll
sein, sich gegen Kinderkrankheiten zu schützen, wenn sie solche Zustände wie in Salzburg als nicht erstrebenswert erachten?

[Zitat]
.................................................
Blödsinn. Das, was ich da erzähle, erzählt Ihnen jeder einigermaßen seriöse Wissenschaftler, der nicht mit
volkspädagogischen Ambitionen ausgerüstet ist und der keine Mission betreibt.
.................................................
[/Zitat]

Was erzählt mir jeder seriöse Wissenschaftler? Dass Impfungen das Allergierisiko steigern und dass man deswegen davon
abraten sollte? Sie betreiben hier ganz offensichtlich eine Mission.

[Zitat]
.................................................
Nein. Ich sagte ja bereits, dass ich Impfbefürworter bin.
.................................................
[/Zitat]

Ja, sind sie das?

--------------------------------------------------------------------------

18. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 1:59 Uhr nachmittags
Und, um es mal auf die Spitze zu treiben. Selbst wenn es so wäre, dass die MMR Impfung für ein erhöhtes Allergirisiko
verantwortlich wäre (Was sie nach dem aktuellen Stand nicht ist!). Eine Allergie wäre mir tausendmal lieber, als ein
SSPE-krankes Kind!
Elphaba
« Last Edit: September 19, 2008, 09:25:03 AM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #1 on: September 19, 2008, 09:19:40 AM »

19. Felix Hau sagt:
September 19, 2008 um 2:41 Uhr nachmittags


[Zitat]
.................................................
Warum bitte schön soll es nicht sinnvoll sein, sich
gegen Kinderkrankheiten zu schützen, wenn sie solche
Zustände wie in Salzburg als nicht erstrebenswert
erachten?
.................................................
[/Zitat]

Schauen Sie doch mal ganz nach oben, in mein erstes
posting.


[Zitat]
.................................................
Was erzählt mir jeder seriöse Wissenschaftler? Dass
Impfungen das Allergierisiko steigern und dass man
deswegen davon abraten sollte?
.................................................
[/Zitat]

Nein. Das erzähle ich Ihnen im Übrigen auch nicht.
Lesen hilft.

[Zitat]
.................................................
Ja, sind sie das?
.................................................
[/Zitat]

Ja, bin ich (Klappe, die dritte).

--------------------------------------------------------------------------

20. ama sagt:
September 19, 2008 um 2:50 Uhr nachmittags
Es geht um Impfen? Um Ralf Behrmann? Um Karma?
Oh, das gibt aber schlechtes Karma für die
Anthroposophen.

--------------------------------------------------------------------------

21. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 2:55 Uhr nachmittags
Ja, welche sinnvollen Gründe gibt es denn nun einem
Kind den Schutz vor Kinderkrankheiten zu verweigern?
Werden sie doch einmal konkret. Sie konnten bis jetzt
nicht einen nennen.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #2 on: September 19, 2008, 09:26:50 AM »

Das hier ist mal wieder ein exquisites Beispiel für hinterhältigste Kriegsrhetorik. Die Fallen habe ich unterstrichen:


[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
6. Felix Hau sagt:
September 15, 2008 um 9:34 Uhr nachmittags


[Zitat]
.................................................
Unter diesem Aspekt wird auch klar, warum Anthroposophen Kinderkrankheiten
als sinnvoll erachten und Impfungen verweigern, oder davon abraten. Man
darf das Karma nicht "beeinträchtigen".
.................................................
[/Zitat]

Unsinn. Karma ist in der Anthroposophie die Bezeichnung für den Umstand,
dass ich mich mit einem mir von außen entgegenkommenden Geschehen
innerlich so verbinde, dass ich es als zu mir gehörig betrachte. Das kann
ich nur freiwillig und mit Bewusstsein tun; Kinder haben damit erst einmal
überhaupt nichts zu tun.

Anthroposophen, die Kinderkrankheiten als sinnvoll erachten, sind außerdem
nicht über einen Kamm zu scheren. Da gibt es die unterschiedlichsten
Motive. Und Impfungen werden auch nicht verweigert; es wird für den
individuellen Fall abgewogen
, ob sie sinnvoll sind. Das mag der
Zwangsentkeimungstendenz im europäischen Gesundheitswesen widersprechen,
aber deshalb ist es noch lange nicht so dumm wie immer dargestellt.

Wenn Sie das mit den Kinderkrankheiten und den Anthroposophen
einigermaßen allgemeingültig formulieren wollen, dann doch bitte
realitätsnäher: Der Grund, aus dem viele Anthroposophen
Kinderkrankheiten als sinnvoll erachten, liegt vor allem in
zwei Annahmen begründet - einer psychologischen und einer medizinischen:

1.) Die Persönlichkeit eines Menschen entwickelt sich unter anderem an
biografischen Widerständen, die aus eigener Kraft überwunden werden.

2.) Durchgemachte Kinderkrankheiten führen nicht nur zur Immunität
gegenüber dem spezifischen Erreger, sondern auch zu einer natürlichen
Autoregulierung
des Immunsystems, die beispielsweise dafür sorgt, dass
die Betroffenen weniger anfällig für Allergene und Autoimmunerkrankungen
sind.
Beide Annahmen werden kontrovers diskutiert. Dass sie kontrovers
diskutiert werden, heißt aber nicht, dass sie falsch sind.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Analysieren wir mal. :-)

ERSTENS

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Karma ist in der Anthroposophie die Bezeichnung für den Umstand,
dass ich mich mit einem mir von außen entgegenkommenden Geschehen
innerlich so verbinde, dass ich es als zu mir gehörig betrachte. Das kann
ich nur freiwillig und mit Bewusstsein tun; Kinder haben damit erst einmal
überhaupt nichts zu tun.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Sülze. JEDER hat ein Karma, nicht bloß der, der sich sein Karma schnappt.

Wenn nämlich jemand WIEDGEBOREN ("inkarniert") wird, dann ist er erst einmal Kind. Sollte jeweils in den Zeiten der Kindheiten das Karma Aussetzer haben wie ein Motor mit Fehlzündung?
:-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)



ZWEITENS

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
es wird für den individuellen Fall abgewogen
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Jawoll, das ist die Leib-und-Magen-Lüge der Anthroposophen.

Nicht vergessen: Gestorben wird auch gaaaaanz individuell.


DRITTENS

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Der Grund, aus dem viele Anthroposophen
Kinderkrankheiten als sinnvoll erachten, liegt vor allem in
zwei Annahmen begründet - einer psychologischen und einer medizinischen:

1.) Die Persönlichkeit eines Menschen entwickelt sich unter anderem an
biografischen Widerständen, die aus eigener Kraft überwunden werden.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Hier entgleist die Maske und man sieht die gleiche Fratze der "üblichen" Sadisten.

Was, zum Teufel, ist denn PSYCHOLOGISCH so wichtig daran, daß ein Kind (ein Säugling!) gestählt wird durch eine Krankheit, die er AUS EIGENER KRAFT überwinden soll!?

Man beachte das "AUS EIGENER KRAFT"! Nicht irgendwie, sondern "AUS EIGENER KRAFT"!

Nazis finden diese Idee übrigens ausgezeichnet. Sie ist einer der Grundbestandteile ihrer Ideologie. Woher sie die bloß haben? Na, von der Frau Blavatska natürlich. Von der hat Rudolf Steiner, der irre Erfinder der Anthroposophie, seinen Idiotenkram auch her. Sowas aber auch... Da sind Anthroposophie und Nazi-Ideologie ja Geschwister... Sowas aber auch...

Nicht vergessen: Wegen dieses Irrsinns sollen Kinder VORSÄTZLICH potentiell tödlichen Krankheiten ausgesetzt werden.


VIERTENS

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Durchgemachte Kinderkrankheiten führen nicht nur zur Immunität
gegenüber dem spezifischen Erreger, sondern auch zu einer natürlichen
Autoregulierung

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Sterben ist überaus natürliche Autoregulierung!

Und wer nicht stirbt, kann immerhin monatelang teilhaben an brutalsten Erstickungsanfällen (bei Keuchhusten). Oder kann Hirnschäden davontragen (Masern).

Ja, ein Hirnschaden ist eine superklasse Autoregulierung. Wie lebt es sich denn so, mit einem kaputten Gehirn? Oder mit lebenslangen Schmerzen?

Gelobt sei, was hart macht? Woher kennen wir diese Dinge? Von Sadisten und Nazis. Was großenteils Synonyme sind...


FÜNFTENS

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Beide Annahmen werden kontrovers diskutiert. Dass sie kontrovers
diskutiert werden, heißt aber nicht, dass sie falsch sind.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Dieser stinkefaule Dreh darf natürlich nicht fehlen.

KONTROVERS... Die Einbrecher finden die Polizei auch nicht gut. Polizei, ja, das ist etwas, das ist ganz kontrovers.
Und DESWEGEN sind die Einbrecher auch gar nichts schlimmes, bloß weil über das Einbrechen KONTROVERS diskutiert wird...

Bloß weil ein paar Kriminelle oder Irre GEGEN etwas sind, ist dieses Etwas plötzlich "kontrovers". Und schon, bloß weil es "kontrovers" ist, darf man es locker lässig machen. Einbrechen ist schön! Kinder umbringen ist schön!



So wenige Sätze und so voller niederträchtigster anthroposophischer Kriegsrethorik.
.
« Last Edit: September 20, 2008, 10:11:58 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Elphaba

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 17
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #3 on: September 19, 2008, 02:53:32 PM »

Na ja, schauen wir mal ob er wieder kommt...
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #4 on: September 20, 2008, 10:18:45 PM »

Aha, es geht weiter:

http://chaosimkopf.wordpress.com/2008/09/11/waldorf/#comment-80

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
20. ama sagt:
September 19, 2008 um 2:50 Uhr nachmittags

Es geht um Impfen? Um Ralf Behrmann? Um Karma?

Oh, das gibt aber schlechtes Karma f�r die Anthropospohen.

--------------------------------------------------------------------------

21. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 2:55 Uhr nachmittags

Ja, welche sinnvollen Gründe gibt es denn nun einem Kind den Schutz vor Kinderkrankheiten zu verweigern? Werden sie doch einmal konkret. Sie konnten bis jetzt nicht einen nennen.

--------------------------------------------------------------------------

22. Sildenafil sagt:
September 19, 2008 um 4:02 Uhr nachmittags

Felix Hau:
“Die Debatte kreist um die Frage, wie sinnvoll es ist, sich vor Kinderkrankheiten zu schützen.”

Was für eine beknackte Denke.
Wie sinnvoll sind Fahrradhelme, Sicherheitsgurte, Airbags, Lebensmittelkontrolle, das Arzneimittelgesetz, Feuermelder, ?

--------------------------------------------------------------------------

23. Felix Hau sagt:
September 19, 2008 um 4:05 Uhr nachmittags

@ Elphaba: Ich habe bereits zwei genannt.
Weitere, übrigens allgemein erwogene (außer vielleicht bei ganz fanatischen Impfbefürwortern):
- Frühgeburt
- ein vorübergehend oder dauerhaft geschwächtes Immunsystem
- Entwicklungsstörungen
- Vorbehalte gegenüber einzelnen von der STIKO empfohlenen Impfungen im Kleinkindalter, beispielsweise derjenigen gegen Hepatitis B, weil keine Ansteckungsgefahr besteht
- Vorbehalte gegenüber einzelnen von der STIKO empfohlenen Impfungen im Kleinkindalter, weil die zu vermeidende Erkrankung als zu harmlos eingeschätzt wird, solange sie in einem bestimmten Lebensalter auftritt - beispielsweise derjenigen gegen Windpocken

Impfungen sind kein Zuckerschlecken - auch, wenn das gerne so beworben wird -, sondern durchaus ernste Eingriffe in einen (hoffentlich) gesunden lebendigen Organismus; Nutzen und Risiken und der passende Termin sollten im jeweiligen Einzelfall sorgsam abgewogen werden, wenn man schon - anders als bei einer über einen hereinbrechenden Erkrankung, die Möglichkeit zur Steuerung hat. Das ist, kurz und knapp, die Position der anthroposophischen Medizin zum Thema. Und die ist sehr vernünftig.

--------------------------------------------------------------------------

24. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 5:24 Uhr nachmittags

Was ist ein geschwächtes Immunsystem?

Gerade Frühgeborene sollten in den Genuss von Impfungen kommen, da sie besonders auf diesen Schutz angewiesen sind.

Entwicklungsstörungen sind kein Grund nicht zu impfen, haben sie Belege?

HepB ist ansteckender als Aids, Speichelkontakt genügt und wer knutscht nicht alles an einem Baby rum…

Auch Windpocken können schwerwiegende Komplikationen haben, Kinder mit Neurodermitis sollten immer geimpft werden, da sie meist schwere Verläufe haben. Davon einmal abgesehen erachte ich es für ein Kind nicht als erstrebenswert oder persönlichketisfördernd wenn es 3 Wochen krank im Bett liegt.

Diese Position inst nicht vernünftig sondern für Kinder gefährlich.
Sie befürworten keine Impfungen, sie betreiben augenwischerei

--------------------------------------------------------------------------

25. Sildenafil sagt:
September 19, 2008 um 6:04 Uhr nachmittags

Impfungen sind kein Zuckerschlecken - auch, wenn das gerne so beworben wird -, sondern durchaus ernste Eingriffe in einen (hoffentlich) gesunden lebendigen Organismus; Nutzen und Risiken und der passende Termin sollten im jeweiligen Einzelfall sorgsam abgewogen werden, wenn man schon - anders als bei einer über einen hereinbrechenden Erkrankung, die Möglichkeit zur Steuerung hat. Das ist, kurz und knapp, die Position der anthroposophischen Medizin zum Thema. Und die ist sehr vernünftig.

Kurz und knapp heißt anthroposophisches Impfen: “Nur die Harten kommen in den Garten.”

Die weniger Harten dürfen sich die Radieschen von unten anschauen. Was für ein asoziales Gesülze.

Wie wollen Sie denn Immunschwache, anders als durch Herdenimmunität, vor den Masern schützen?

--------------------------------------------------------------------------

26. ama sagt:
September 19, 2008 um 7:20 Uhr nachmittags

>Felix Hau sagt:
>September 19, 2008 um 4:05 Uhr nachmittags
>@ Elphaba: Ich habe bereits zwei genannt.

Ach?

>Weitere, übrigens allgemein erwogene (außer vielleicht bei ganz fanatischen Impfbefürwortern):
>- Frühgeburt

Sülze.

>- ein vorübergehend oder dauerhaft geschwächtes Immunsystem

Oh? Wie ist es dann mit Herdenschutz durch eine Umgebung, die vollständig geimpft ist!?

>- Entwicklungsstörungen

Sülze.

>- Vorbehalte gegenüber einzelnen von der STIKO empfohlenen Impfungen im Kleinkindalter,

Sülze.

>beispielsweise derjenigen gegen Hepatitis B, weil keine Ansteckungsgefahr besteht

Sülze.

>- Vorbehalte gegenüber einzelnen von der STIKO empfohlenen Impfungen im Kleinkindalter, weil die
>zu vermeidende Erkrankung als zu harmlos eingeschätzt wird, solange sie in einem bestimmten
>Lebensalter auftritt - beispielsweise derjenigen gegen Windpocken

Sülze.

>Impfungen sind kein Zuckerschlecken -

Ach?

Sterben ist schön.

>auch, wenn das gerne so beworben wird -, sondern durchaus ernste Eingriffe in einen
>(hoffentlich) gesunden lebendigen Organismus; Nutzen und Risiken und der passende Termin sollten
>im jeweiligen Einzelfall sorgsam abgewogen werden,

Sülze.

>wenn man schon - anders als bei einer über einen hereinbrechenden Erkrankung, die Möglichkeit
>zur Steuerung hat. Das ist, kurz und knapp, die Position der anthroposophischen Medizin zum Thema.
>Und die ist sehr vernünftig.

Das ist lebensgefährlicher Blödsinn schlimmster Sorte.

Darf man fragen, wer denn der Felix Hau ist? Doch nicht etwa ein anthroposophischer “Arzt”?

--------------------------------------------------------------------------

27. ama sagt:
September 19, 2008 um 8:03 Uhr nachmittags

Ich glaube, der hochgeschätzte Herr Felix Hau kommt nicht wieder.

 :-)  :-)  :-)  :-)  :-)  :-)  :-)  :-)  :-)

--------------------------------------------------------------------------

28. Achter sagt:
September 19, 2008 um 9:00 Uhr nachmittags

Was für ein Thread wieder. Und wieder hab ich mich bei einem Esotter unbeliebt gemacht, ich hab einfach die “falschen” Links (Kidmed z.b.). Es braucht so wenig für ein bisschen Ruhm :-))

--------------------------------------------------------------------------

29. elphaba sagt:
September 19, 2008 um 9:08 Uhr nachmittags

Das ist unser Los Achter, aber bei denen mache ich mich gerne unbeliebt. Spätestens bei wehrlosen Kindern hört der Spaß auf.

--------------------------------------------------------------------------

30. ama sagt:
September 19, 2008 um 9:13 Uhr nachmittags

Sagt El Cheffe auch immer: Fleißig Links zu Kidmed, Wehrhafte Medizin!, TG-1 verteilen und schon gibt es die schönste Schlägerei:  

Dann sind das immer der böse ama-Ralf-Behrmann-40-Fieber-Hema-Godesberg-Aribert-Deckers…

Gibt einen super Logenplatz.  

ama
http://www.vatican.va
(WIR sind Papst!)

--------------------------------------------------------------------------

31. ama sagt:
September 19, 2008 um 9:19 Uhr nachmittags

Ach ja: Wenn man Links zum Forum von Ökotest macht, ist es “ama und die Ökotest-Bande”.  

Zum Kringeln.  

Links zu http://www.meisenpiep.beepworld.de machen … und schon ist man der Richard Maxheim.

Der Beißreflex der Esotter ist schlimmer als bei einem Pawlow-trainierten Pitbull.

ama
http://www.existenzberechtigungsnachweis.de
(über ein großes Vergnügen)

--------------------------------------------------------------------------

32. Felix Hau sagt:
September 20, 2008 um 1:21 Uhr vormittags

Ach wie schön - nun ist auch noch Herr Deckers im Boot, der Amalgam-Patient mit Blockwartmentalität und Denkallergie.
Dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

@ Elphaba: Ich verabschiede mich; wo Deckers oder Behrmann und ihre Jünger ihr Unwesen treiben, will ich nicht sein und ich beabsichtige auch nicht mich auf das strunzdumme, positivistische, antiliberale, wissenschaftstheoretisch ahnungslose und auf Ausmerzungsphantasien zum Schutze der Volksgesundheit (sowohl von Erregern als auch von Anthroposophen) basierende unterirdische Diskussionsniveau dieser Herren zu begeben. Eine Verständigung ist aufgrund völlig unterschiedlicher Horizontweiten und Lebenseinstellungen leider von vornherein ausgeschlossen.

Irgendwann werden Sie vielleicht bemerken, dass die einzigen vernünftigen Beiträge in diesem Thread von mir stammen - sei es durch eigene Denkanstrengung oder durch Hinweise von außen. Seien Sie bis dahin bitte so fair und lassen Sie die Beiträge stehen; es besteht immerhin die Möglichkeit, dass sie jemand liest, der seinen Kopfschrebergarten noch nicht endgültig angelegt hat.

--------------------------------------------------------------------------

33. elphaba sagt:
September 20, 2008 um 6:37 Uhr vormittags

Seehr geehter Herr Hau,

ich sehe keinen Grund, die Kommentare zu löschen.
Vernünftige Beiträge wurden geschrieben, aber nicht von ihnen. Wenn man keine Argumente hat bzw. die die man hatte alle widerlegt wurden, muss man halt Gründe suchen um nicht mehr dikutieren zu müssen. Für die Leser denke ich recht aufschlussreich.

--------------------------------------------------------------------------

34. Elphaba
Sil sagt:
September 20, 2008 um 9:44 Uhr vormittags

“Ausmerzungsphantasien” geht´s noch tiefer Herr Hau?
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
« Last Edit: September 20, 2008, 10:26:30 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #5 on: September 21, 2008, 05:56:35 AM »

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
35. Sinn der Krankheit « ADS/ADHS Chaos im Kopf sagt:
September 20, 2008 um 10:57 Uhr nachmittags
[...] zu Es gibt Fortschritte:)tigger zu ADS. Unkonzentriert, verträum - Sil zu Waldorfschulen und förderbed - Wie
wird man ein  - zu Indigokinder, ein Trend [...]

--------------------------------------------------------------------------

36. Felix Hau sagt:
September 21, 2008 um 4:28 Uhr vormittags
Es tut mir leid - ich habs versucht mich zu absentieren, aber ich kann
nicht. Das ist derartig sträflich dumm, was hier salbadert wird - es geht
auf keine Kuhhaut.

@ Sildenafil:
[Zitat]
.................................................
Was für eine beknackte Denke. Wie sinnvoll sind Fahrradhelme,
Sicherheitsgurte, Airbags, Lebensmittelkontrolle, das Arzneimittelgesetz,
Feuermelder, ?
.................................................
[/Zitat]

Gute Fragen für den Anfang.
Ich sag Ihnen meine Antworten: Ich fahre prinzipiell ohne Fahrradhelm,
sehr oft auch ohne Sicherheitsgurt (beides nervt kolossal).
Gegen Airbags habe ich nichts (sie sind allerdings absurd teuer), wohl
aber gegen die (deutsche) Lebensmittelkontrolle, denn die ist derartig
hysterisch, dass man sich einfach nur noch an den Kopf fassen kann, vor
allem, wenn man die sehr entspannte - und allein dadurch schon
gesundheitsfördernde - Situation in anderen europäischen Ländern kennt
(Spanien, Frankreich, Italien &). Das Arzneimittelgesetz hat so seine
Tücken; das führt hier aber zu weit. Und Feuermelder sind ok.

[Zitat]
.................................................
Kurz und knapp heißt anthroposophisches Impfen: Nur die Harten kommen in
den Garten. Die weniger Harten dürfen sich die Radieschen von unten
anschauen. Was für ein asoziales Gesülze.
.................................................
[/Zitat]

Sie sagen es. Jetzt müssten Sie nur noch bemerken, dass das asoziale
Gesülze ausschließlich von Ihnen stammt.


[Zitat]
.................................................
Wie wollen Sie denn Immunschwache, anders als durch Herdenimmunität, vor
den Masern schützen?
.................................................
[/Zitat]

Möglicherweise gar nicht, Sildenafil. Ich weiß, dass diese Möglichkeit in
Ihrem Schrebergarten nicht vorkommen darf, weil Sie Masern in jedem Fall
für das größere Übel halten. Es wird nichts nützen - trotzdem der Hinweis,
dass die Theorie von den rein zufälligen und nicht vorhersagbaren schweren
Verläufen bei Kinderkrankheiten unter Praktikern, mit Ausnahme von Herrn
Behrmann und friends, auch durchaus kontrovers diskutiert wird und dass
gerade eine Infektion mit Wildmasern oft unmittelbar positive
Rückwirkungen auf das Immunsystem hat.

Ich wollte allerdings vor allem darauf hinaus, dass es in Fällen
immunschwacher Kinder einer besonderen Vorsicht bedarf; möglicherweise
besteht die ja nur in einer Verschiebung des Impftermins - jedenfalls aber
ist hier zwingend eine individuelle Risiko-Abwägung geboten. Wer die nicht
anstellt, handelt mindestens grob fahrlässig.


@ Elphaba:
[Zitat]
.................................................
Was ist ein geschwächtes Immunsystem?
.................................................
[/Zitat]

Ein Immunsystem, das nicht optimal arbeitet. Man unterscheidet auf der
einen Seite dauerhafte Immunschwächungen, wobei es dort angeborene und
erworbene Defekte gibt, und auf der anderen Seite vorübergehende
Schwächungen, die durch alles Mögliche ausgelöst sein können.

[Zitat]
.................................................
Gerade Frühgeborene sollten in den Genuss von Impfungen kommen, da sie
besonders auf diesen Schutz angewiesen sind.
.................................................
[/Zitat]

Frühgeborene sollen nach der offiziellen STIKO-Empfehlung möglichst noch
während des Klinikaufenthaltes geimpft werden - nicht ohne Grund, denn es
ist mit Atemstillständen und anderen Komplikationen zu rechnen, weshalb
eine Überwachung dringend notwendig ist.

[Zitat]
.................................................
Entwicklungsstörungen sind kein Grund nicht zu impfen, haben sie Belege?
.................................................
[/Zitat]

Schauen Sie in eine beliebige deutsche Landesimpfempfehlung; das ist
allgemein bekannt.

[Zitat]
.................................................
HepB ist ansteckender als Aids, Speichelkontakt genügt und wer knutscht
nicht alles an einem Baby rum
.................................................
[/Zitat]

Sie betreiben hysterische Desinormation.
Das Spielchen kenne ich, als schwuler Mann, aus der HIV-Aufklärung der
späten Achtziger zur Genüge.
Sie müssen Ihrem Baby schon die Zunge aufritzen und ihm dann einen
intensiven Zungenkuss verpassen, um eine reale
Infektionswahrscheinlichkeit zu erreichen. Informieren Sie sich bitte,
wenn Sies wirklich nicht besser wissen.
Auch Windpocken können schwerwiegende Komplikationen haben
Kinobesuche auch.

[Zitat]
.................................................
Kinder mit Neurodermitis sollten immer geimpft werden
.................................................
[/Zitat]

Daccord.

[Zitat]
.................................................
Davon einmal abgesehen erachte ich es für ein Kind nicht als
erstrebenswert oder persönlichketisfördernd wenn es 3 Wochen krank im Bett
liegt.
.................................................
[/Zitat]

Das ist Ihre Sache.

Ich erinnere mich beispielsweise noch sehr gut daran, dass ich meine
ausgesprochen seltenen Krankheitszeiten zuhause sehr genossen habe - trotz
Masern-Exanthem, Windpocken-Pusteln und Mumpsbacke nebst kurzzeitigen
Kopf- und Gliederschmerzen und dem ganzen sonstigen Gerassel, das man im
Krankheitsfall eigentlich nicht leiden mag.

[Zitat]
.................................................
Diese Position ist nicht vernünftig, sondern für Kinder gefährlich.
.................................................
[/Zitat]

Diese Position ist sehr vernünftig. Eine Position, die auf eine
individuelle Risiko-Nutzenabwägung setzt, ist grundsätzlich vernünftiger
als jede andere Position - ob Sie das nun begreifen wollen oder nicht.

[Zitat]
.................................................
Sie befürworten keine Impfungen, sie betreiben augenwischerei.
.................................................
[/Zitat]

Sie haben ein Feindbild, das Sie ums Verrecken bestätigt wissen wollen.
Auch Ihre Sache.

@ Sil:
[Zitat]
.................................................
"Ausmerzungsphantasien" geht's noch tiefer, Herr Hau?
.................................................
[/Zitat]

Selbstverständlich. Es geht immer noch tiefer. Sie müssen nur auf die
Webseiten Kidmed und Ariplex schauen, dann waten Sie durch Schichten
prähistorischer Froschscheiße, deren Existenz kein Paläontologe je
vermutet hätte.
Die Feststellung der Ausmerzungsphantasien ist im übrigen nicht einmal
irgendwie übertrieben; diese Phantasien haben die Herren ganz real.

--------------------------------------------------------------------------

37. elphaba sagt:
September 21, 2008 um 10:39 Uhr vormittags

Herr Hau:
http://chaosimkopf.wordpress.com/2008/09/20/sinn-der-krankheit/

Und den Lesern empfehle ich folgende Literatur:
http://www.impfinformationen.de/startseite/impfgegner.html

Dort ist alles, was der Herr Hau hier so erzählt hat, bis ins kleinste widerlegt.

Eines aber noch an den Herrn Hau. Ein Immunsystem, welches nicht optimal
arbeitet, warum auch immer ist BESONDERS auf den Schutz von Impfungen
angewiesen, da jede Infektion Folgen haben kann, da ist eine Impfung ein
Zuckerschlecken dagegen.
Und Kinder die wirklich nicht geimpft werde können (ja die gibt es ich
weiß das) sind auf die Herdenimmunität an gewiesen.
Ich sehe es als moralische Verpflichtung der Allgemeinheit solche Kinder
durch flächendeckende Impfungen der Mitmenschen zu schützen. Oder
wollen Sie, Herr Hau, ein immunsupprimiert Kind mit einer vermeidbaren
Krankheit anstecken, an der es dann eventuell verstirbt?

Diesen Satz lasse ich mal unkommentiert für die Leser stehen, sollen sie
sich selbst ein Bild machen, wer hier vom Impfen abrät:

Zitat Felix Hau:
[Zitat]
.................................................
Ich fahre prinzipiell ohne Fahrradhelm, sehr oft auch ohne Sicherheitsgurt
(beides nervt kolossal).
.................................................
[/Zitat]

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


[Die gröbsten Orthografix habe ich repariert, weil das Kraut sonst unlesbar wäre. :-)]
.
« Last Edit: September 23, 2008, 03:30:49 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #6 on: September 21, 2008, 06:28:06 AM »

.


Der innere Antrieb des hochgeschätzten Herrn Felix Hau ist ein sonderbares Ding...

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
36. Felix Hau sagt:
September 21, 2008 um 4:28 Uhr vormittags
Es tut mir leid - ich habs versucht mich zu absentieren, aber ich kann
nicht
. Das ist derartig sträflich dumm, was hier salbadert wird - es geht
auf keine Kuhhaut.

[...]
[Zitat]
.................................................
Wie wollen Sie denn Immunschwache, anders als durch Herdenimmunität, vor
den Masern schützen?
.................................................
[/Zitat]

Möglicherweise gar nicht, Sildenafil. Ich weiß, dass diese Möglichkeit in
Ihrem Schrebergarten nicht vorkommen darf, weil Sie Masern in jedem Fall
für das größere Übel halten.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"Möglicherweise gar nicht"... Oh, wie locker und leicht dem Herrn Felix Hau so ein Todesurteil über die Lippen geht...


... und nicht nur dem Felix Hau. Wobei man hinzufügen muß, daß dieser Skandal schon seit Jahren bekannt ist. Ich zitiere aus dem 2006 veröffentlichten Bericht "Kriminalfall "Alternativer Impfplan""

http://www.ariplex.com/ama/ama_im20.htm

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
In folgendem Forumsbeitrag erleben Sie eine Hymne auf Fromme, vorgetragen
von einer Impfgegnerin:

http://f24.parsimony.net/forum55247/messages/11138.htm
(Hervorhebungen von mir)
[Zitat]
--------------------------------------------------------------------------
Wird sind Ärzten wie Dr. Fromme äußerst dankbar!

[ Forum Impfen ]

Geschrieben von Angelika Kögel-Schauz am 13. April 2003 15:31:47:
Als Antwort auf: Coburg - Fromme - Masernepidemie geschrieben von
UlrikeS am 12. April 2003 16:30:03:

Hallo Ulrike,

schön, dass es Ärzte gibt, die die Entscheidung der Eltern (ein
Grundrecht, das in der deutschen Verfassung verankert ist!)
respektieren! Es ist schon ein Armutszeugnis für die Coburger
Kinderärzte, dass sich fast die Hälfte der bei diesem Ausbruch an
Masern erkrankten Kinder bei diesem einen Kinderarzt in Behandlung
begeben mussten! Der arme Arzt war sicherlich total überarbeitet nach
diesem Vorfall. Und dann noch die Tatsache, dass seine "Kollegen"
und die Medien über ihn hergefallen sind wie die Hyänen. Hut ab vor
Dr. Fromme, dass er sein Rückgrat nicht hat brechen lassen!

Die Masern-Erkrankung bietet viele Vorteile. Dazu gibt es wirklich
gute Literatur, z.B. das Buch von Dr. Hirte "Impfen - pro und
contra", alles mit fundierten Quellen belegt. Hast du dieses Buch
eigentlich mal gelesen? Wäre schon wichtig!

Und diese Horrorzahlen eine Enz. auf 1000 Masernkinder sind natürlich
mathematischer Blödsinn! Es ist erwiesen, dass korrekt behandelte
Masern (kein Fieber senken, Ruhe, liebevolle Pflege, homöopathische
Begleitung) im Kindesalter keine Komplikationen nach sich ziehen.


Wenn allerdings an Masern erkrankte Jugendliche mit Fiebermitteln und
Antibiotika vollgepumpt werden, weil man (Arzt) Scharlach vermutet,
dann darf es nicht verwundern, wenn es zu Komplikationen kommt.

Im Übrigen muss jeder Mutter von Masern geimpften Kindern den Kindern,
die die Wildmasern noch verbreiten, sehr dankbar sein, weil sie so den
Titer ihrer Kinder regelmässig auffrischen!


Grüße
Angelika

P.S.: Auch auf unserer EFI-Homepage gibt es eine gute Information zum Thema.

Maserninformationen
[LINK: http://www.augusta.de/~efi/PDF/masern.pdf]
[ Forum Impfen ]
--------------------------------------------------------------------------
[/Zitat]

Der Gipfel der Dreistigkeit:

http://f24.parsimony.net/forum55247/messages/11138.htm
[Zitat]
--------------------------------------------------------------------------
Im Übrigen muss jeder Mutter von Masern geimpften Kindern den
Kindern, die die Wildmasern noch verbreiten, sehr dankbar sein, weil sie
so den Titer ihrer Kinder regelmässig auffrischen!
--------------------------------------------------------------------------
[/Zitat]

Übersetzt: Kinder, die andere mit Masern infizieren, tun etwas Gutes, und
man soll den Müttern dieser Kinder dafür dankbar sein.


Am 23.2.2005 starb ein 14-jähriges Mädchen an Masern. Es war nicht
geimpft, weil es wegen seines Gendefekts nicht geimpft werden
durfte: Down-Syndrom.


"Masern: Bericht über eine Erkrankung mit tödlichem Ausgang"
http://www.rki.de/cln_011/nn_226734/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/
2005/13__05,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/13_05

Sollen sich die Eltern für den Tod ihres Kindes BEDANKEN bei den
Anstiftern dieser Epidemien, bei Personen wie eben dieser Angelika
Kögel-Schauz...!?

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



Angelika Kögel-Schauz ist kein Einzelfall. Der Felix Hau, DIESER Felix Hau, ist aus dem gleichen Mentalmorast.

"Das ist derartig sträflich dumm, was hier salbadert wird - es geht
auf keine Kuhhaut."
sagt er, der Herr Felix Hau. Und dabei meint er Menschen, die Kinder vor Krankheiten - UND VOR DEM TOD! - schützen wollen.

Aber er, der Herr Felix Hau, er sieht das anders:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Wie wollen Sie denn Immunschwache, anders als durch Herdenimmunität,
vor den Masern schützen?

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Felix Hau: "Möglicherweise gar nicht"

.
« Last Edit: September 21, 2008, 06:50:58 AM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #7 on: September 23, 2008, 03:54:02 PM »

(nicht erst) ab jetzt gilt: C O L A W A R N U N G !


[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
38. ama sagt:
September 21, 2008 um 2:34 Uhr nachmittags

Ob der Felix Hau, der HIER schreibt, der gleiche Felix Hau ist, der DA schreibt?

http://www.berzengeschnetz.de/blog/?page_id=2

[***QUOTE***]
—————————————————
Berzengeschnetz
Weblog für Geistesleuchten - und deren Freunde
Der bekloppte Autor

Felix Jan Hau, geboren am Johannitag des Jahres 1970 (24.6.) in Holzminden/Weser. Nicht-getauftes Einzelkind.
—————————————————
[***/QUOTE***]

[Werner]
—————————————————
Auahauahau…!!!
—————————————————
[/Werner]

--------------------------------------------------------------------------

39. Felix Hau sagt:
September 22, 2008 um 1:38 Uhr vormittags

Ganz genau der, Herr Deckers.
Was tut Ihnen denn so furchtbar weh?
Mein psychoanalytisches Elternhaus? Meine Kirchenferne? Meine Homosexualität? Meine bedingungslose Verteidigung Israels gegen verkappten Antisemitismus? Mein Eintreten für Selbstbestimmung und Pluralismus und gegen selbsternannte Zwangsbeglücker?
Immer frei heraus damit.

--------------------------------------------------------------------------

40. ama sagt:
September 22, 2008 um 1:56 Uhr vormittags

>Felix Hau sagt:
>September 22, 2008 um 1:38 Uhr vormittags
>Ganz genau der, Herr Deckers.
>Was tut Ihnen denn so furchtbar weh?
>Mein psychoanalytisches Elternhaus? Meine Kirchenferne? Meine Homosexualität? Meine
>bedingungslose Verteidigung Israels gegen verkappten Antisemitismus? Mein Eintreten für
>Selbstbestimmung und Pluralismus und gegen selbsternannte Zwangsbeglücker?
>Immer frei heraus damit.

Sülze.

Beweise?

--------------------------------------------------------------------------

41. Sil sagt:
September 22, 2008 um 9:33 Uhr vormittags

Herr Hau, Sie verwechseln Nachdenken mit freiem Assoziieren.
Mit Masernviren diskutiert man nicht.
Steiner ist eine medizinische Null gewesen. Die Anthroposophische Medizin ist eine einzige Anmaßung. Sie heilt nicht.

--------------------------------------------------------------------------

42. Sil sagt:
September 22, 2008 um 9:34 Uhr vormittags

Dr.House: “Wurde er geimpft?”
Mutter: “Das ist doch nur Geldmacherei der Pharmaindustrie und das will ich nicht!”
Dr. House nimmt den Frosch, hält ihn dem Kind hin…. QUAK, QUAK…
Dr. House: “Kindersärge gibt es auch in Froschgrün und Feuerwehrautorot…”
Mutter: “Bitte Hr. Dr. was hat mein Kind?!”
Dr. House: “Eine Grippe.”

--------------------------------------------------------------------------

43. Felix Hau sagt:
September 22, 2008 um 3:10 Uhr nachmittags

@ Ama:

Sülze.

Beweise?

Hallo! Herr Deckers!
Schreiben Sie doch mal einen vollständigen, verständlichen Satz mit Kontextbezug - oder können Sie das auch nicht?

--------------------------------------------------------------------------

44. elphaba sagt:
September 22, 2008 um 3:18 Uhr nachmittags

Na Herr Hau, den Link zu Impfinformationen gelesen?

--------------------------------------------------------------------------

45. ama sagt:
September 22, 2008 um 6:35 Uhr nachmittags

Wo sind die Beweise dafür, daß derjenige, der hier als Felix Hau auftritt, DIESER Felix Hau aus Holzminden ist:

http://www.berzengeschnetz.de/blog/?page_id=2
[*QUOTE*]
—————————————
Berzengeschnetz
Weblog für Geistesleuchten - und deren Freunde
Der bekloppte Autor
Felix Jan Hau, geboren am Johannitag des Jahres 1970 (24.6.) in Holzminden/Weser. Nicht-getauftes Einzelkind.
—————————————
[*/QUOTE*]

Wo sind die BEWEISE!?

--------------------------------------------------------------------------

46. Felix Hau sagt:
September 22, 2008 um 9:04 Uhr nachmittags

@ Ama:

:-)))
Was schlagen Sie als Beweis vor, Herr Deckers?

@ Elphaba:

Jau, hab’ ich.
Haben Sie denn irgendeines meiner posts hier gelesen?

--------------------------------------------------------------------------

47. ama sagt:
September 22, 2008 um 10:20 Uhr nachmittags

[***QUOTE***]
————————————–
@ Ama:

:-)))
Was schlagen Sie als Beweis vor
————————————–
[***/QUOTE***]

Sehr einfach: In der Webseite
http://www.berzengeschnetz.de/blog/?page_id=2
den folgenden Eintrag machen.

“Ich, Felix Jan Hau, habe die in dem Weblog
http://chaosimkopf.wordpress.com
mit dem Namen Felix Hau unterzeichneten Beiträge geschrieben.

Felix Jan Hau
22.9.2008″


--------------------------------------------------------------------------

48. elphaba sagt:
September 23, 2008 um 9:25 Uhr vormittags

Dann wissen Sie ja nun, dass Sie hier nur krauses Zeug abgelassen haben.

--------------------------------------------------------------------------


49. Felix Hau sagt:
September 23, 2008 um 7:42 Uhr nachmittags


@ Elphaba:

Nein, meine Beste, das habe ich eben nicht. Ich weiß nicht genau, warum Sie sich weigern zur Kenntnis zu nehmen, dass ich Impfbefürworter bin (Klappe, die vierte). Ich weiß auch nicht, warum Sie nicht begreifen wollen, dass ich Sie weder von impfkritischen Standpunkten - die außerdem nicht einmal meine sind (Klappe, die fünfte) - überzeugen noch überhaupt dieses Thema diskutieren will. Ich weiß drittens nicht, warum es Ihnen so schwer fällt zu akzeptieren, dass man trotz einer bestimmten Ansicht - in meinem Fall: der impfbefürwortenden - den Argumenten derjenigen, die anderer Ansicht sind, ohne Scheuklappen zuhören und sie abwägen kann. Ich weiß viertens nicht - und damit sind wir bei dem einzigen Punkt, den ich hier eigentlich vertrete wollte -, warum Sie solche Schwierigkeiten haben zu verstehen, dass Ihr Bild von Anthroposophen offensichtlich schief ist.
Ich wiederhole mich gern auch noch das sechste Mal: Ich bin Anthroposoph und Impfbefürworter. Ich halte trotz letzterem Umstand die offizielle Ansicht der anthroposophischen Medizin - nämlich, dass eine individuelle Risiko-Nutzen-Abwägung für jeden einzelnen Impffall angeraten ist - für vernünftig.
Ich habe Ihnen außerdem versucht zu erläutern, was “Karma” in der Anthroposophie bedeutet und fände es ausgesprochen nett, wenn Sie wenigstens mal zur Kenntnis nehmen würden, dass es von demjenigen abweicht, was Sie behaupten.

@ Ama:

Herr Deckers, ich überlege noch, ob ich es Ihnen wirklich so leicht machen will, Ihren Fanatismus juristisch auszuleben. Ich habe eigentlich keine Lust mich mit Ihnen auf diesem Weg zu streiten; das liegt unterhalb meines Niveaus, so wie Sie selbst auch. Außerdem ist mein Anwalt in Urlaub und ich bin mitten in den Vorbereitungen zur Eröffnung eines Feinkostladens.
Also entweder müssen Sie den qualvollen Weg der Recherche meiner personenbezogenen Daten über meinen Provider beschreiten oder Sie tippen einfach mal ins Blaue und hoffen, dass ich der bin, der ich zu sein vorgebe oder Sie warten zwei, drei Tage - vielleicht komme ich Ihnen ja durch einen entsprechenden Blogeintrag entgegen, wenn ich Zeit und Lust habe.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Felix Hau (das ist der, der sich als Felix Hau bezeichnet), redet über Niveau:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
ich überlege noch, ob ich es Ihnen wirklich so leicht machen will,
Ihren Fanatismus juristisch auszuleben
.

Ich habe eigentlich keine Lust mich mit Ihnen auf diesem Weg zu streiten;
das liegt unterhalb meines Niveaus

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Was hat er denn nur mit "Niveau"? Offensichtlich hat er Angst, juristisch belangt zu werden. Wenn er wirklich Niveau hätte, müßte er doch gar keine Angst haben.

Und nun redet er über "das liegt unterhalb meines Niveaus". Ist das noch Doublespeak oder ist es schon Bubblespeak?


Felix Hau (das ist der, der sich als Felix Hau bezeichnet), redet über anwaltlichen Urlaub:
"Außerdem ist mein Anwalt in Urlaub und ich bin mitten in den Vorbereitungen zur Eröffnung eines Feinkostladens."

Vielleicht sollte der hochgeschätzte Herr Felix Hau nicht doch lieber nur dann in Webforen und Blogs schreiben, wenn ihm sein Anwalt das Händchen führt...?

Und über das Impfen am besten gar nichts!

.
« Last Edit: September 23, 2008, 04:05:50 PM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1144
Ungeimpft? Das gibt aber schlechtes Karma für die Anthros... :-)
« Reply #8 on: November 06, 2008, 01:46:40 PM »

Ach ja, das Niveau... Da war doch was mit Niveau. Da hatte ein gewisser Felix Hau drüber geschrieben, über Niveau und so...

Lustig, wenn man dann wieder etwas findet, mit Niveau und so. Geschrieben von einem Felix Hau.

Se sehn de Aufnahme:

http://www.haloscan.com/comments/mickeggert/rw_unique_entry_id_883_page228/?a=16493
[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------
Egoistische Kommentare

Beautiful!
Michel Gastkemper | Homepage | 11.04.08 - 9:47 pm | #

Lieber Michel, na, Du kennst ja die Gegend. Wenn Du mal wieder in Hombroich bist, komme ich gern dazu- bei gebackenen Kartoffeln und Schmalz..
Michael | Homepage | 11.04.08 - 10:03 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Lieber Michael & Michael,

nach der Malzeit gehe ich gern mit euch beiden ins Wasser gegebenenfalls auf dem Wasser.

In Kirchberg an der Jagst aß mir eine der wunderschönen Schwäne einmal aus der Hand. "Pass auf, gefährlich, sie können beißen," sagte meine hellsichtige Gastgeberin. Übrigens, wo es geistige Forschung gibt, kannn es auch mal bissig werden.

Gute Nacht!
Jostein | Homepage | 11.04.08 - 10:18 pm | #
-----------------------------------------------------------------

" Ihr holden Schwäne
und trunken vor Küssen tunkt ihr
das Haupt ins heilignüchterne Wasser!"
Hölderlin
Die Zeilen kamen mir in den Sinn als ich das Bild sah!
Manni
Herrmann Finkelsteen | Homepage | 11.04.08 - 10:47 pm | #
-----------------------------------------------------------------

http://phobos.apple.com/WebObjects/MZStore.woa/wa/viewAlbum?i=161162703&id=161162568&s=143443

Das ist "Black swan" von Tom Yorke bei iTunes. Der Gegenschwan.
Michael | Homepage | 11.04.08 - 10:49 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Lieber Jostein, wenn Du dort (Michel und ich würden eher Kaffee trinken) - Insel Hombroich, Neuss- etwas auf dem Wasser gehen möchtest, ist das kein Problem. Da das eine Museumsinsel ist, geht das als Happening durch
Michael | Homepage | 11.04.08 - 11:07 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Wunderschönes Bild, Michael, danke,
aber dann musst Du Jostein auch zeigen wo die Steine im Wasser liegen.
Thomas | 11.05.08 - 8:15 am | #

Dear Michael,
I was Saturday once again in the musicshop and finally wanted to buy The Eraser, but it wasn’t there. So I bought what I also had in mind, the new Snow Patrol: A Hundred Million Suns. But with your advice I will return and ask again for Thom Yorke (yes, I am a Radiohead fan, since My Iron Lung). And of course I accept the invitation for an appointment with a cup of coffee in your neighbourhood! The question is only: when? All of these things pure swanlike...
Greetings,
Michel Gastkemper | Homepage | 11.05.08 - 8:40 am | #
-----------------------------------------------------------------

Was es nicht alles in einer Industrielandschaft gibt, danke Michael für das wunderbare Bild
Barbara1 | 11.05.08 - 5:07 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Liebe Barbara, das ist vielleicht eines der besten Dinge in meinem Leben, dass ich endlich mit 50 angefangen habe, diese Landschaft zu lieben und ihre Schönheit überhaupt zu sehen.
Michael | Homepage | 11.05.08 - 7:25 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Lieber Michel, Dein spezieller Leidensweg mit Deinem geliebten Plattenladen ist eine Geschichte für sich. Vielleicht solltest Du die mal aufschreiben? Thom Yorke ist grossartig! Und die Insel wartet, bis Du halt mal kommen kannst und hat Zeit.
Michael | Homepage | 11.05.08 - 8:09 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Off Topic

Guten Abend Michael Eggert,

stammt diese Stellungnahme tatsächlich von Ihnen?

http://www.equisetum.de/rudolf-steiner/archiv/0811/msg00114.html

Es wurde darauf hier verlinkt:

http://blog.esowatch.com/index.php?itemid=142

Sie arbeiten mit Kindern?

Darf ich fragen, wo und in welcher Funktion?

MfG

Justine
Justine | 11.05.08 - 9:27 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Ehrlich gesagt habe ich in der kurzen Mittagspause sehr schnell darüber gelesen und zumindest Teile missverstanden- ich habe die Hau- Zitate für eine Attacke auf ihn in Bezug auf seine Homosexualität gehalten. Wie ich jetzt lese, verhält sich die Sache anders. Sorry, Missverständnis.
Michael | Homepage | 11.05.08 - 9:54 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Hei Michael, das was die da als Auszug eines längeren Austausches zwischen dir und Hau gepostet haben ist insofern brutal, als es eben den Rest der Diskussion einfach ausblendet. In Bezug auf Michael Eggert wird im Verlauf des Gesprächs (http://www.equisetum.de/rudolf-s...1/ msg00114.html) deutlich welche Position Eggert vertritt. Es wird aber auch deutlich worauf Hau mit seiner -zugegebenermaßen- geschmacklosen Äußerung hinaus will.

Da wird bei Esowatch mit heißer Luft ein Scheiterhaufen entfacht, auf dem der Hau brennen soll. Er passt aber so schön ins Feindbild: Info3, Anthro und vor allem Schwul - na, wenn der nicht Pädophil ist.

ESOWATCH und die neue Lust an der Inquisition... schade eigentlich. ESOWATCH sollte mal in den Spiegel gucken und ein Dossier über sich selbst anlegen. Die grössten Kritiker der Eche sind doch meist dann selber welche...
de sade | Homepage | 11.06.08 - 6:45 am | #
-----------------------------------------------------------------

... alias "nerone" verteidigt seinen Freund Felix Hau, kann kommen was will.

"schwulenfeindlich" unterstellt nerone EsoWatch ...

Nimm mal ne extra-Dosis "Hallo Wach"!
Justine ... | 11.06.08 - 7:32 am | #
-----------------------------------------------------------------

Ach du jemine, jetzt haben die mich auch noch in den Fängen. Nene...
Wat et nich alles jibt.
mm(t) | Homepage | 11.06.08 - 7:38 am | #
-----------------------------------------------------------------

hei justine vergiss nicht den link in der esowatch diskussion zu setzen! hinter nerone steckt noch ein realname, falls du ein dossier erstellen wolltest.
zeig mich an! immerhin verteidige ich meinen freund hau, wie du schreibst. vorsicht ich habe kinder, du solltest sie in schutz nehmen.
ich unterstelle nicht schwulenfeindlich. ich unterstelle ressentiments und dummheit, aber das sage ich nur zur richtigstellung, nicht um irgendjemanden zu nahe zu treten.

wie alt sind die bei esowatch eigentlich? ich mein, man weiss so wenig über sie...
de sade | Homepage | 11.06.08 - 7:58 am | #
-----------------------------------------------------------------

... alias "nerone" unterstellt, wie er selber sagt:

"ressentiments und dummheit"

Ist es ein "Ressentiment" oder "Dummheit", wenn man das zum Kotzen findet:

"Meines Erachtens steht es in überhaupt keinem Verhältnis, einen - um beim Beispiel zu bleiben - katholischen Priester sämtlicher Lebensperspektiven zu berauben, nur weil er einem pubertierenden Jungen Weihwasser über das Schwänzlein gegossen oder dreimal dran gelutscht hat. Was eventuell tatsächlich traumatisierend wirkt - je nach Selbstbewusstsein des "Opfers" -, ist die aus dem Tabu geborene Folge solcher Ausrutscher: die Verpflichtung zu Geheimhaltung bei Androhung sonstwelcher Strafen und die Hysterie, mit der solche Outings vom sozialen Umfeld aufgenommen werden.

(...)

Ich propagiere nichts anderes als mehr Gelassenheit im Umgang mit kindlicher Sexualität, mit "psychischen Langzeitfolgen" sexueller Übergriffe und - speziell - ein weniger voreiliges Urteil im Falle "sexueller Übergriffe" katholischer Priester (Lehrer, Gruppenleiter etc.) auf pubertierende Jungs. Man muss denjenigen Betroffenen, die tatsächlich schwerwiegend missbraucht worden sind, nicht auch noch einreden, dass sie ein Leben lang darunter leiden werden. Und den anderen auch nicht."

Michael Eggert hat sich jetzt auch entschieden, das nicht mehr toll zu finden ...
Justine ... | 11.06.08 - 8:12 am | #
-----------------------------------------------------------------

wie gesagt zeigen sie mich an und vergessen sie nicht das ganze bei esowatch zu posten. bring mich nur nah genug an die äußerungen dran. vergiß nicht überflüssigen fülltext zu entfernen, bevor du mich zitierst. mach es möglichst kurz! die welt ist schon kompliziert genug.
de sade | Homepage | 11.06.08 - 8:28 am | #

ach so, warum nennen sie nerone nicht beim namen? Sie können ihn recherchieren! Los, nur zu. Und reihen Sie mich bitte ein. Info3, Heisterkamp, Gronbach, Hau - ich will in diese Riege pädophiler Anthroposophen (Chfarztfrau) von Ihnen aufgenommen werden! Und schreiben sie ausserdem, dass ich Kinder habe. Und vergessen sie nicht den Pädophelievorwurf! Und dann ab zur Polizei und an die Presse!
de sade | Homepage | 11.06.08 - 8:37 am | #
-----------------------------------------------------------------

... alias "nerone" will ne Anzeige.

Bekommst du aber nicht. Auch wenn du aus dummdreisten rhetorischen Gründen darum bettelst.

Nerone, nehmen wir mal an, du seist nicht mit Felix Hau befreundet. Und irgendein Lehrer deiner Kinder würde Haus Text sprechen, wie wäre denn DANN deine Reaktion?
Justine ... | 11.06.08 - 8:37 am | #
-----------------------------------------------------------------

justine, nehmen wir mal an du spielst stille post...

aber als ehrliche antwort: ich würde ihn fragen ob ich ihn da richtig verstanden habe und würde mich in das gespräch einmischen. ich würde verstehen wollen, was er meint und dann beurteilen was er sagt.

vielleicht treffe ich ja gerade die falsche, aber haben sie die ganze diskussion zwischen eggert und hauvon 2005 gelesen? dann hätte sich nämlich die frage an eggert erübrigt. nur als beispiel. weitehin ist der zusammenhang in dem herr hau seine äußerungen macht ein mailaustausch aus welchem hervorgeht, dass hau mitnichten gutheißt, was er in den zitaten beschreibt. was ich ihm vorwerfen würde, wenn man das gesamte gespräch, zu dem sie verlinken, gelesen hat, dass er unzulässig relativiert und provziert. ich käme aber nicht im traum darauf ihn wegen seiner äußerung (im kontext den ich zuvor zu beschrieben versuchte) zum pädophilen zu stempeln. ich würde ihm wohl sagen, dass er scheiße schreibt, wenn ich das denke. so wie ich das ihnen jetzt sage.
de sade | Homepage | 11.06.08 - 8:52 am | #
-----------------------------------------------------------------

... alias "nerone" würde also mit dem Lehrer entspannt darüber diskutieren, was er denn wohl gemeint haben könnte.

Das ist total unglaubhaft. 2 Gründe:

- Du würdest in Ohnmacht fallen, falls ein Lehrer deiner Kinder so etwas sagte!

- Ein Lehrer würde so etwas nie sagen, denn dann hätte er nämlich keinen Arbeitsplatz mehr.



Dann bringst du das gute alte "aus dem Kontext gerissen". Ja meine Güte! Gibt es einen Kontext, der so etwas rechtfertigt? Aber genau DANACH fragt "Carola" in der kleinen "info 3" Diskussion zum Thema, siehe:

http://www.info3.de/wordpressnews/?p=147

Felix Hau auf Carolas Bitte einer KLAREN Distanzierung:

"Eine Distanzierung gibt es nicht - weder eine klare noch eine unklare."
justine ... | 11.06.08 - 9:15 am | #

sagen sie mal, haben sie denn den von ihnen eingestellten link verfolgt und durchgelesen? wie z.B. kommen sie dann darauf bei eggert nachfragen zu müssen?

und noch etwas zum unglaubhaften: sie selbst liefern den grund, warum ihr ganzer diskurs scheisse ist. natürlich haben sie recht, wenn sie sagen ein lehrer würde so etwas nicht sagen, wenn er damit seinen job riskieren würde, weil es die einzige substanzielle aussage ist, die er zu treffen hat. aber das beispiel kommt von ihnen, nicht von mir. ich habe ihr beispiel wohlwolend so verstanden, wie sich die diskussion auf die sie verlinken darstellt, nämlich als gespräch. das ihr beispiel so hohl ist, das ist mir entgangen.

sie, ihre carolas, die esowatcher mit ihrer briefmarkenidentität trauen sich ja auch nicht die konsequenz ihrer empörung zu folgen und rechtlich gegen die anthroposophischen pädophilen vorzugehen. dann nämlich müsste man aus dem miefigen versteck biederlicher kurzsichtigkeit heraus treten und sich als person offenbaren.

zum kontext: sie können ja nachlesen an welcher stelle er den kontext herstellt. ich mach es mal wie ihresgleichen und copy/paste- ist intellektuell nicht so anspruchsvoll - aber naja:

"Felix Hau schreibt:
Mittwoch, 5. November 2008 um 12:47 Uhr.

»willst du dich nicht vielleicht einfach nachträglich von deinen Äusserungen distanzieren?«

Ich denke gar nicht dran. Dafür kenne ich ein paar lebenslang leidende Opfer zuviel und habe zu oft Einblick in die mühsame therapeutische Aufarbeitung gesellschaftlich gestifteter Leidensidentifikation gehabt. Einerseits.
Andererseits kenne ich auch einige männliche “Opfer” “sexueller Übergriffe”, die sich mit 13, 14 Jahren einen Spaß daraus machen ältere Schwule anzugraben - sei es zum Zweck eines kostenlos verbrachten Abends oder zu demjenigen nachträglicher Erpressung.
Ich bin außerdem sehr dafür den Begriff “sexueller Übergriff” zu differenzieren und nicht völlig unterschiedslos Vergewaltigungen mit - beispielsweise - exhibitionistischen Handlungen in einen Topf zu werfen. Und ich halte es desweiteren für schlichtweg irre zu meinen, das Aufeinandertreffen der Sexualitäten pubertierender Jungs auf der einen und Erwachsener auf der anderen Seite führe zum absoluten Supergau unter den Traumata.

Selbstverständlich gibt es wesentliche Unterschiede zwischen kindlicher und erwachsener Sexualität und es ist vollkommen richtig, dass diese Unterschiede durch eine strafbewehrte Grenzziehung deutlich gemacht werden.
Ein 13-jähriger Junge ist aber kein neunjähriges Mädchen und ein schwuler Priester mit Kontrollverlust ist in den seltensten Fällen ein Vergewaltiger.
Und genau an dieser Stelle können Sie jetzt meine oben geposteten Zitate anfügen."

so, jetzt noch mal den nerone eben schnell mit dieser aussage von herrn hau identifizieren und fertig ist der skandal..

so, michael, wenn dir das hier zu viel wird, gib mir ein zeichen. ich bin jetzt auch durch mit der sache. meinetwegen können die esowatcher übernehmen. ich habe mit bedauern festgestellt, dass die mich noch nicht eingereiht haben und auch noch kein link bis zu diesem zeitpunkt auf esowatch ist. ebenso haben sie die kommentare noch nicht ge-copy/pasted, was ich als eine geringschätzung meiner rhetorischen qualitäten werte.
nerone de sade | Homepage | 11.06.08 - 10:37 am | #
-----------------------------------------------------------------

Justine-Carola-Dingsbums,

[Zitat]
.................................................
Dann bringst du das gute alte "aus dem Kontext gerissen". Ja meine Güte! Gibt es einen Kontext, der so etwas rechtfertigt?
.................................................
[/Zitat]

Selbstverständlich gibt es den; ich habe diese Debatte ja nicht erfunden. Es ist aber sicherlich nicht der Kontext eines Klassenzimmers, Sie Arschloch; ich bin kein Lehrer und beides wissen Sie auch ganz genau.
Was wirklich zum Kotzen ist, ist Ihre Perfidie und der unermüdliche Wille zur Desavouierung der Waldorfpädagogik. Nicht, dass das nicht erkennbar und durchsichtig wäre, ich frage mich allerdings, was Sie - Sie! - eigentlich für ein Mensch sind. Ihr Motor ist reine Denunziationslust, Ihre Methodik ist Penetranz und Ihr Ziel ist Vernichtung. Und das alles vervielfältigt in multiple Identitäten und vorgetragen mit einem möchtegern-aufklärerischen Anspruch, den Sie sich vermutlich auch noch selbst abnehmen.
Sie - Sie! - sind wirklich widerlich.

Felix Hau | Homepage [LINK: http://www.info3.de/ ]| 11.06.08 - 10:50 am | #
-----------------------------------------------------------------

... alias "Nerone" liefert den Kontext.

Schauen wir ihn uns doch mal genauer an, Zitat Felix Hau:

"Andererseits kenne ich auch einige männliche "Opfer" "sexueller Übergriffe", die sich mit 13, 14 Jahren einen Spaß daraus machen ältere Schwule anzugraben - sei es zum Zweck eines kostenlos verbrachten Abends oder zu demjenigen nachträglicher Erpressung."

Womit sollte denn da ein Schwuler erpresst werden?

Erklär mir das mal. Ich kann das nur so deuten:

Ein Erwachsener hatte sex mit einem 13-jährigen.

für den Vater nerone o.k.?
justine ... | 11.06.08 - 11:40 am | #
-----------------------------------------------------------------

steht das da? steht da eine wilde sexnacht? wenn mein kind mutwillig ein fenster mit einem stein einschmeisst, verdresche ich dann den hausbesitzer? sie gehen über ein schweres moralisches problem mit einem feinen handstreich hinweg, meine liebe dame. was mache ich mit jugendlichen mördern beispielsweise? sperre ich die angehörigen der opfer ein? was mit kindern die steine von autobahnbrücken werfen? was mit kindern die andere kinder abziehen? verurteile ich dann das kind, welches sein ipod abgeben musste als kapitalistensau?

wie gehe ich also in diesem von hau geschilderten fall mit der situation um?

wenn sie mir nachweisen können, dass ich sie als person ernst nehmen kann, sei sie gäben mir teile ihre identität preis oder belegten mir, sie hätten selbst erfahrung mit missbrauch oder so. ansonsten fände ich es hübsch, wenn sie auch mal fargen beantworten würden.

ein tip:
drucken sie sich die dokumente aus und nehmen sie einen roten edding. umkreisen sie formulierungen, die nach fragen aussehen oder eine fragestellung beinhalten. prüfen sie dann ob sie sich angesprochen fühlen.

noch etwas: wenn sie von mir eine antwort erwarten, warum bemühen sie sich nicht dem schwerwiegenden moralischen problem, welches in der fragestellung steckt mir anzubieten. warum soll ich ihnen die arbeit abnehmen. für mich, vielleicht auch für sie, bleibt die fragestellung nämlich ein hypotetische, während herr hau die perspektive der 13-14-Jährigen referiert. deswegen stellt er ihre opferrolle in frage. hat er vielleicht unrecht. interpretation von ihnen, justine: max 4 seiten a 1800 zeichen (normseite) bis morgen 14 uhr.
nerone de sade | Homepage | 11.06.08 - 12:14 pm | #

noch eine frage an justine: haben sie mal den "menschlichen makel" von phillip roth gelesen? ich empfehle ihnen dieses buch.
nerone de sade | Homepage | 11.06.08 - 12:38 pm | #
-----------------------------------------------------------------

[Zitat]
.................................................
Womit sollte denn da ein Schwuler erpresst werden?
Erklär mir das mal. Ich kann das nur so deuten:
Ein Erwachsener hatte sex mit einem 13-jährigen.

.................................................
[/Zitat]

Tja - das ist der Hysterie geschuldet, die mit dem Thema verbunden ist und die Sie hier kräftig schüren. Hätten Sie die RSL-Debatte aus dem Jahr 2005, aus der Sie meine Zitate destilliert haben, komplett gelesen, wäre Ihre Vorstellungsbildung näher an der Realität.

1. Pädophile haben in den allerseltensten Fällen Sex mit den Objekten ihrer Begierde, weil sich ihre sexuelle Neigung gerade auf die präsexuelle, "unschuldige" Kindlichkeit bezieht. Deshalb verlieren sie auch jedes Interesse mit Einsetzen der Pubertät.

2. Exhibitionisten haben nie Sex mit ihren "Opfern".

3. Eine typische, absichtliche jugendliche Erpressung gegenüber älteren Schwulen benötigt notfalls keinerlei andere Ingredienzen als den schieren Umstand des bezeugbaren Zusammenseins. Ein naheliegender Verdacht plus unschuldige Beteuerung reicht - je nach Status des Opfers, und ich meine damit nicht die Jugendlichen - aus, um erledigt zu sein.
Sie nutzen den Umstand der thematischen Hysterisierung doch selbst gerade weidlich aus, um jemanden - mich, info3, die Waldorfbewegung - zu desavouieren, ohne dass Sie auch nur auf irgend etwas Handfestes zurückgreifen könnten.

4. Ich wette, dass die überwiegende Zahl der Missbrauchsfälle, in die schwule Priester auf der einen und pubertierende Jungs auf der anderen Seite verwickelt sind, über onanistische Praktiken nicht hinausreicht, wenn es überhaupt dazu kommt.

Übrigens ist das Problem nicht die Rechtssprechung; die unterscheidet durchaus in der Regel sehr vernünftig und besonnen nach Delikt und bezieht alle möglichen Faktoren mit ein. Das Problem ist die gesellschaftliche Hysterie und das Ausschlachten des Themas durch die Medien.
Felix Hau | Homepage [LINK: http://www.info3.de/ ]| 11.06.08 - 12:51 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Wertes Frollein Justine,

Womit sollte denn da ein Schwuler erpresst werden?

Dazu gibt es m.E. ein paar Erläuterungen Herrn Haus, die sie dem ursprünglichen Kontext entnehmen können.

hlg Waldorf
Waldorf | Homepage | 11.06.08 - 12:54 pm | #
-----------------------------------------------------------------

... alias "nerone" spielt den Oberlehrer, damit er keine Antworten geben muss.

Ich habe ganz sauber das Zitat von Felix Hau wiedergegeben und dazu eine nachvollziehbare Frage gestellt.

Meine Antwort: Sex eines Erwachsenen mit einem Kind von 13 Jahren ist strafbar. Nur deshalb wäre ja auch ein Erwachsener "erpressbar".

Ob ich Erfahrung mit "Sexuellem Missbrauch" habe: Ja. Ich habe Menschen kennengelernt, die davon betroffen waren. Sexueller Missbrauch hinterlässt meines Erachtens irreparable Schäden.

Deswegen werde ich jetzt meinerseits jede weitere Diskussion zum Thema einstellen: ob du´s glaubst oder nicht - ich schaff´s nicht mehr.
justine ... | 11.06.08 - 12:56 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Sex eines Erwachsenen mit einem Kind von 13 Jahren ist strafbar. Nur deshalb wäre ja auch ein Erwachsener "erpressbar".

Wo leben Sie eigentlich?
Glauben Sie ernsthaft, Michael Jackson hatte jemals Sex mit Kindern?

Wer auch nur ansatzweise Ahnung von so genannten "sexuellen Deviationen" hat, weiß ganz genau, dass Kinder in jedem x-beliebigen städtischen Kindergarten oder zuhause eher dem Risiko des "Sex habens" ausgesetzt sind als im Zusammensein mit einem Pädophilen vom Schlage Jacksons.
Erledigt ist er trotzdem. Und gezahlt hat er unbekannte Millionensummen.
Felix Hau | Homepage [LINK: http://www.info3.de/ ] | 11.06.08 - 1:07 pm | #
-----------------------------------------------------------------

[Zitat]
.................................................
Deswegen werde ich jetzt meinerseits jede weitere Diskussion zum Thema einstellen: ob du´s glaubst oder nicht - ich schaff´s nicht mehr.
.................................................
[/Zitat]

Wissen Sie, was Sie sind?
Sie sind ein heuchlerisches, rückgratloses Schwein.
Felix Hau
| Homepage [LINK: http://www.info3.de/ ]| 11.06.08 - 1:29 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Schade Justine,
dabei lohnt es sich die Auseinandersetzung in dem von ihnen verlinkten Mailverkehr zu verfolgen. Ich denke da stehen sehr interessante Aspekte drin was mit dem, was Hau richtigerweise als Ihre Hysterie ausmacht - ich kann es auch nicht anders deuten - zusammen hängt. Das ich Ihnen Oberlehrerhaft erscheine liegt daran, dass ich mich bei Beiträgen Ihrer Art dieses unschöne elitäre Gefühl der Überlegenheit breit macht. Ich werde mal mit meinem Therapeuten darüber sprechen. Aber auch sie weichen meinen Fragen aus, meine Liebe.

Haben sie Kinder? Mein Kleiner erzählte mir, man hätte ihn "Schwule Sau" genannt. Mit acht Jahren, die er auf dem Buckel hat. Schwule sind nur mit Sex erpressbar? Weil Schwule nur an Sex denken und Männer sind? Weil alle Männer nur an Sex denken? Sehen sie, auch ich kenne Menschen die durch vieles betroffen sind, was unsere Welt schwer erträglich macht, dennoch schmücke ich mich nicht mit ihrem Leben und ihrem Leiden. Es ist nicht meine Erfahrung. Sie missdeuten einfach Haus Aussage und verdrehen sie. Deswegen empfehle ich Leuten wie Ihnen mindestens 4 Seiten a 1800 Zeichen. Ich verspreche Ihnen ich werde mich auch mit der Fragestellung auseinandersetzen, weil ich sie spannend finde. Ich werde ihr vielleicht begegnen, im realen Leben, damit muss man rechnen, wenn man Kinder hat. Dann müsste ich mich als Vater auch damit auseinandersetzen das mein Sohn ein Erpresser ist. Deswegen ist dies, für mich als Vater wie Sie nicht müde werden, ja ein moralisches Problem, während Sie sich als Selbstgerechtes Anonymus in der Recht und Gesetz-Ecke a la Bildzeitung tümmeln dürfen.

Das ist der Unterschied Madame Justine.

Leben Sie wohl
nerone de sade | Homepage | 11.06.08 - 1:46 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Wissen Sie Herr Hau, was Sie sind?
Einer der herzlosesten Menschen die mir je untergekommen sind! So kaltschnäuzig und berechnend eine solche Situtation schildern und verteidigen ist abartig.
Kind | 11.06.08 - 1:49 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Guten Tag Herr Eggert,

Zunächst einmal vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage vom gestrigen Abend (9:27 pm).

Sämtliche Beiträge, die anschließend hier mit meinem Namen unterzeichnet wurden, stammen nicht von mir!

Ich kann nur mit Befremden und Grausen zur Kenntnis nehmen, was sich hier abspielt.

Mir fehlen dafür die Worte.

MfG

Justine
Justine | 11.06.08 - 1:59 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Zum artikel und die darauf folgende abartige diskussion, kann man nur sagen:
Oh, mein lieber Schwan!

Im (streit)gespräch, irgendwo, zu Hause, unter freunde, jedenfalls im privaten, im wohnzimmer - dort, wo man GANZ wahrgenommen wird, und nicht nur auszugsweise, nur text ist - kann und darf man meinungen verkünden, die auf dem ersten blick abstoßend und ekelerregend zu sein scheinen, in der diskussion mit dem gegenüber aber erläutert, erklärt, vertieft werden können.
Das internet ist eine verlängerung des wohnzimmers, aber das private kommt in die öffentlichkeit. Eine RSListe zum Beispiel, in der in dem internet-wohnzimmer unumwunden miteinander gestritten und geschimpft werden kann, ist hiervon ein beispiel. Hinterher, mit hilfe von suchwörtern und links wird dieses private öffentlich, wird freigegeben, und schließlich, wie man möchte, gut- oder bösartig verwendet in eben dieser internet-öffentlichkeit.
Es ist etwas neues: eine private öffentlichkeit - für die irgendwie, auch an hand dieses beispiels, 'neue' benimmregel festgelegt werden müssten. Die sich aber langsam entwickeln.
Gerade so jemand wie Felix Hau, der gerne sagt was er denkt, und dabei gerne provoziert und an-eckt, und mit einem 'losen' mundwerk gerne seine gegener plattmacht, ist natürlich in dieser privaten öffentlichkeit gefundenes fressen.
Wemn man die zitaten von Felix Hau in eso-watch liest, aus aller zusammenhang gerissen, ist das schockierend, gerade in der heutigen diskussion um pädofilie, und setzt Herrn Hau in einem sehr schlechten licht. Sumpfig und stinkend - und so auch in allen anderen themen nicht mehr ernst zu nehmen - oder jedenfalls nicht mehr lesbar zu sein, ohne diesen text im hinterkopf zu haben. Das wird sehr lange brauchen, bis lebenslänglich, bis der beigeschmack sich gelegt hat.
Stellt sich dann aber die zusammenhang heraus (ohne dass ich jetzt hier herr Hau in seinen standpunkt beipflichten will oder verteidige - also, meine herren der Waldorfkritik, noch etwas gleich zur vorbeugung: Kronstadt ist kein pädofiler, verteidigt keine pädofile priester und lutscht auch keinen schwanz, und kennt leute die tatsächlich ihr ganzes leben an mibbrauchserfahrungen zu knacken haben, bis zur endgültigen lebenslangen psychose - er kennt aber eine menge nette leute, die in ihrer sexuellen ausrichtung hopmosexuell oder lesbisch sind - ich hoffe das ist deutlich genug), ist Eso-watch mit den hier herbei geholten zitaten und die absicht, die dahinten lauert, äußerst perfide. Überhaupt das zitieren von aussagen, die in einer hitzigen debatte geschrieben sind, so hingeworfen wie man im heftigen gespräch tun kann, als selbständige ware in einer anderen verpackung zu verkaufen, ist ziemlich hinterlistig.
Es ist klar, dass die echte 'Justine' als erste reaktion sehr beunruhigt war, wenn man unvermittelt diesen text liest, fragt man gerne mal nach.
Die nachfolgende pseudo-justine, wenn man Justines letzter mail glauben muss, ist, auf welchem mist gewachsen? Die der l(e)ichten kritikern, der psychos?
PS: ich schreibe und diskutiere und lese auch nicht in der RSL - wie ich auch viele beiträge sonstwo nicht lese - einfach deshalb weil die zeit die ich am PC verbringe, für mich jetzt schon zuviel ist.
Und: die diskussion hier oben sollte man vielleicht auf anderer art, in einer besseren umgangston miteinander weiter führen, falls das gewünscht ist. So ist es nur noch streetfighting.
TC Kronstadt | Homepage | 11.06.08 - 3:03 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Nachdem ich nun auch noch den letzten Kommentar von „TC Kronstadt“ gelesen habe, möchte ich, bevor ich mich hier endgültig verabschiede, doch noch zwei Dinge sagen:

Was Felix Hau von sich gegeben hat, „beunruhigte“ mich nicht in einer „ersten Reaktion“, es ist für mich in keiner Weise zu rechtfertigen. (Ob Herr Hau homosexuell ist oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle.)

Ich finde es ungeheuerlich, dass diese Aussagen hier mit allen möglichen Phrasen unterstützt werden.

Und dann noch ein Wort speziell zu „nerone de sade“:

Was glauben Sie wohl, wie oft ich in meinem Leben auf den Marquis de Sade angesprochen wurde?

Ich kann Ihnen selber keine genaue Zahl nennen, denn es war einfach zu oft.

Es waren nahezu ausnahmslos Männer, die ganz spontan diesen Namen herausplapperten, ohne jeden Sinn und stets mit einem süffisant-dümmlichen Grinsen. Dass keiner von denen auch nur eine Zeile von de Sade gelesen hatte, versteht sich beinahe schon von selbst.

Man muss schon sehr einfältig sein, um sich auf diese penetrante Art als Schlaumeier präsentieren zu möchten.

MfG
Justine
Justine | 11.06.08 - 3:38 pm | #
-----------------------------------------------------------------

Das nennt man wohl kollektive Ehrenrettung. Wenns nicht um Kindesmissbrauch ging, fände ich es ja noch ok. Aber so kriegt das ganze einen ganz besonders zusätzlich widerlichen Beigeschmack.

Homosexualität sagt gar nichts über einen Menschen aus, und das interessiert mich auch nicht. Solche Aussagen sagen jedoch sehr viel über einen Menschen aus. Vorallem wenn er nicht dazu in der Lage ist sich im nachhinein davon zu distanzieren.
Kind | 11.06.08 - 5:28 pm | #
-----------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Ob JENER Felix Hau DER Felix Hau ist, der dies geschrieben hat oder JENER Felix Hau, der das geschrieben hat, oder ob das alles ein einziger Felix Hau ist...? Wer weiß...


Der Vorwurf, der natürlich nicht fehlen darf: "aus dem Zusammenhang gerissen". Haha, mit dem Vorwurf ist es im TG-1 Essig. Hier wird das ganz Beweisstück archiviert. Und dann sieht man es, das Niveau, das Niveau dieses, dieses oder dieses Felix Hau. Wobei mir auffällt, daß die immer Links zu info3 machen.

Ist denen bei Info3 das nicht peinlich? Ich meine vor allem den Felix Hau, der bei Info3 ist. Ist dem nicht peinlich, was all die anderen Felix Hau schreiben? Und daß die dann auch noch die Links zu Info3 machen?


Ach, wie war das noch mit dem Niveau...?


[Formatanweisung korriert, ET]
« Last Edit: October 21, 2017, 01:29:46 AM by el_Typo »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de
Pages: [1]