TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Saskatchewan research reveals controversial insecticides are toxic to songbirds

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Religion is hate. Hate must be stopped.
There is no excuse for indoctrinating hate.


######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########
Warnung: Nazimethoden bei Twitter.
Alle Accounts in Gefahr!
Twitter ist dumm wie Schifferscheiße!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########


Pages: [1]

Author Topic: Neue Medizin Niederbayern  (Read 3151 times)

Enigma

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 110
Neue Medizin Niederbayern
« on: November 04, 2005, 07:45:11 PM »

Im September 2003 hatte Trutz Helsing schon einmal eine Aktion gegen die „Neue Medizin“ (Das „Germanische“ kam erst später dazu, wird aber von den meisten Hamer-Anhängern lieber nicht so gerne in den Vordergrund gestellt.) gestartet:


Trutz Helsing in Aktion

„Neue Medizin“ in Pocking


So wie die Irrealo-Szene eine Finanzabteilung hat (siehe „Aufklärungsarbeit“ in Warngau), so hat sie auch ihre „Spezialisten“ für die Medizin. Diese wird dann „Neue Medizin“ genannt, und alles, was die Schulmedizin bisher zu Wege gebracht hat, ist mehr oder weniger falsch. Man saugt sich an den sicherlich berechtigten Kritikpunkten gegenüber der herkömmlichen Medizin und den Machenschaften der Pharmakonzerne fest und präsentiert die absolute Alternative.

Veranstaltungshinweis: Neue Medizin Stammtisch am 4.9. in Pocking mit H. PILHAR
 
[ Regentreff-Forum ]
 
Geschrieben von Christian am 01. September 2003 00:25:36:
Folgendes kam am Samstag bereits per e-Post...
Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde der Neuen Medizin!

Hiermit möchten wir Sie einladen zu unserem Stammtisch für NEUE MEDIZIN von Dr. med. Ryke Geerd Hamer.

ORT:
Gasthof "Alte Post"
Simbacher Str. 4
D-94060 Pocking
ZEIT:
Do 04.09.2003, 19.30 Uhr
EINTRITT:
frei
THEMEN:
Einführung in die Neue Medizin
Spezialthema
Diskussion

REFERENT:
Helmut Pilhar

Nehmen Sie Ihre Freunde mit!
mit freundlichen Grüßen

Ing. Helmut Pilhar
AMICI DI DIRK ÖSTERREICH - Verlagsauslieferung
Nettingerstr. 221
A-2724 Hohe Wand / Maiersdorf
Tel/Fax: 0043 2638 81236
Email: helmut@pilhar.com
Homepage: http://www.pilhar.com   Onlineshop: http://amicididirk.systemshop.at
-----------------------------------------------------------------------
Wer ist Dr. Med. Ryke Geerd Hamer? Vieles über ihn kann man ja schon auf den Internet-Seiten von Helmut Pilhar lesen. Aber es lohnt sich auch einmal diese Seite anzuklicken: http://www.agpf.de/Hamer.htm
Da gab es natürlich gleich wieder einen Brief an einen Gastbetrieb in Bayern:
Am 01. 09. 2003 per eMail und Fax an:

Gasthof ...........

Sehr geehrte Frau ....,

aus dem Regentreff-Forum www.regentreff.de erfuhr ich, dass am  nächsten Donnerstag, dem 04. 09. 2003, 19.30 Uhr, in Ihrem Hause ein Stammtisch zur "Neuen Medizin" nach Dr. med. Ryke Geerd Hamer stattfinden soll (siehe Anhang).

Da Sie sicherlich über diese Sache nicht so eingehend informiert sind, möchte ich Sie auf einige kritische Informationen dazu aufmerksam machen. Siehe

http://www.ariplex.com/ama/ama_ham2.htm
Aus dieser Sammlung können Sie ersehen, was die "Neue Medizin" bereits angerichtet hat.

Dies nur zur Ihrer eigenen Kenntnis, damit Sie darüber Bescheid wissen, was in Ihrem Haus propagiert wird. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Mit den besten Grüßen
Richard Maxheim
-------------------------------------------------------------------------

Der Referent bei dem kommenden „Neue-Medizin“-Stammtisch in Pocking, Ing. Helmut Pilhar, war auch schon zweimal beim Regentreff in Regen (siehe dazu auch „Entwirrung“ in Regen), zuletzt am 14. 12. 2002. Einen Bericht über den Vortrag findet man bei www.regentreff.de.tf. Hier ein Ausschnitt, der eindeutig belegt, dass die „Neue Medizin“ ebenfalls in obskure Verschwörungstheorien verstrickt ist:
„Nummer achtzehn in der Reihe der fragenden Menge wollte wissen, wer denn die Gegenmaßnahmen gegen Dr. Hamer und die Neue Medizin leite. Wer steckt dahinter? Er erzählte hier eine Begegnung von 1986. Damals wurde Dr. Hamer nach Frankreich zum Oberrabiner gerufen. Dessen Bruder an Krebs litt. Der Oberrabiner machte Dr. Hamer klar, dass die Neue Medizin nur für Israelis verwendet werden dürfe. Auch enttarnte sich ein Bnai Brith’ Agent als Logenmitglied vor Dr. Hamer und zückte seinen Logenausweis (dieser ist übrigens fotografiert worden und befindet sich zum Abruf auf der Seite von Dipl.-Ing. Helmut Pilhar) als er sicher war, ihn vergiftet zu haben – war aber nicht der Fall – Der Hamer wurde vorher gewarnt. In einem Seminar in Spanien, an dem ein israelischer Arzt teilnahm, meldete sich dieser zur Wort und verkündete, das in Israel bereits getarnt in einer Klinik Neue Medizin – nur an Israelis selbstverständlich – angewandt wird.
Die neunzehnte Frage war dann knallhart, ob „an nichtjüdischen Massenmord verübt wird“? Dies bejahte Pilhar knallhart. „Giftgas für unsere Kinder“ sei die Parole der Stunde. An dieser Stelle ergriff Oliver das Wort versprach in der nächsten Zeit die Zersprengung einiger Freimaurerlogen. Pilhar bezeichnete die Freimaurer wörtlich als Idioten, die nicht kapieren wie sie selbst durch ihre Arbeitskraft und Engagement ausgenutzt werden – „Willige Arbeiter am Tempel Zion“.“
Ist doch ein Ham(m)er, oder? RM

08. 09. 2003

Seit ich mich mit den Verschwörungstheoretikern befasse ist mir aufgefallen, dass die Freimaurer grundsätzlich in der Schusslinie dieser Leute stehen. Egal was auf der Welt an Sauereien passiert, dahinter stecken die Freimaurer. Allerdings, wenn man sich die Irrealo-Szene etwas näher anguckt, mal in diesem Schlammassel ordentlich rührt, damit der Bodensatz sichtbar wird, dann kommt man zu dem Gedanken, dass die Freimaurer doch gar nicht so verkehrt sein können. Mich interessierte: Was unternehmen die Freimaurer gegen solche Machenschaften, Anfeindungen und Verleumdungen? Deshalb schrieb ich eine Anfrage an das Amt für Öffentlichkeitsarbeit der Vereinigten Großlogen von Deutschland VGLvD und bekam von dort folgende Antwort:


“. . . . .  was unternehmen wir?

Wir sind beispielsweise im Internet, und insbesondere auf den Seiten http://freimaurer.org/faq/ sehr aktiv und präsent.

Seit Beginn der Internetpräsenz haben die dummen Angriffe der Dummen sehr abgenommen. Wenn es persönlich beleidigend oder bedrohlich wird, wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet - die meisten Server haben gut
auswertbare Logs.

Ansonsten? ‚Was schert es die Eiche, wenn eine Sau sich an ihr kratzt?’“


Ja, die oben angeführten Internet-Seiten sind tatsächlich interessant und sehr informativ. Da werden viele Fragen beantwortet, auch zu den Angriffen der Verschwörungstheoretiker. Vom Standpunkt der Freimauer-Logen ist diese Gelassenheit bestimmt vollkommen richtig. Aber kommen wir wieder zurück zur „Neuen Medizin“. Schwerkranke Menschen sind keine Eichen in dem Sinne. Sie suchen natürlich nach Alternativen, wenn die „Schulmediziner“ nur noch die Köpfe schütteln können.

Nun schaue sich doch jeder einmal diese „Neue Medizin“ genau an. Ist das nicht Scharlatanerie wie sie leibt und lebt? Da werden Krankheiten so einfach wegdefiniert. Wenn das funktionieren würde, wäre es ja schön. Jetzt könnte man sagen: Kommt, wir lassen diese paar Leute mit ihrer „Neuen Medizin“, da wird ja doch kein vernünftiger Mensch drauf reinfallen. Die Links im obigen Brief an die Gastwirtin in Pocking belehren uns eines anderen. Und solche regelmäßigen Neue-Medizin-Stammtische gibt es inzwischen alleine in Deutschland schon über sechzigmal.

Da hat es keinen Zweck am laufenden Band Gastwirte anzuschreiben, die doch nichts mitbekommen oder mitbekommen wollen, weil sie die ganze Zeit in der Küche Schnitzel klopfen müssen. Meine Schreiben hier im Falle Pocking blieben auch ohne Antwort. Da müssen eben andere Aktionsformen ersonnen werden. Bei den übrigen Verschwörungstheoretikern kann man ja noch zwischendurch herzlich lachen, aber diese „Neue Medizin“ ist eine verdammt ernste Angelegenheit. Ich werde mir die Zeit nehmen, um die Internet-Seiten von www.pilhar.com eingehend zu analysieren und danach die entsprechenden Schritte unternehmen.

Deshalb ist die Aktion „Neue Medizin“ in Pocking erst einmal abgeschlossen. RM

---------------------------------------------


Jedenfalls war die Veranstaltung mit Helmut Pilhar das letzte Treffen des GNM-Stammtisches im Gasthof „Alte Post“ in Pocking gewesen. Heute gibt es in dieser Ecke Bayerns drei GNM-Stammtische, die von „Neue Medizin Niederbayern“

http://www.neue-medizin-niederbayern.de/14501.html

organisiert werden. Was diese „Neue Medizin Niederbayern“ ist, geht aus der Homepage nicht hervor. Die Seite hat kein Impressum. Laut Denic ist sie auf „CapitalPlus", Sabine Oswald, in Ruhstorf registriert.

Wie man sehen kann, soll am kommenden Mittwoch, 9. November, ein Vortrag mit Helmut Pilhar im TAGWERK-Zentrum in Dorfen stattfinden. Mal gucken, ob man da nicht noch was machen kann, auch wenn es wegen der knappen Zeit nur noch dazu ausreichen mag, ein wenig Sand ins Getriebe zu werfen.

Enigma
Logged
******
Meine Empfehlung:
IDGR – Informationsdienst gegen Rechtsextremismus
www.idgr.de
Pages: [1]