TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"  (Read 14399 times)

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« on: October 02, 2008, 11:58:23 AM »

http://www.tiertalk.com/tierkommunikation.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Tierkommunikation ist die telepathische Fähigkeit mit Tieren zu kommunizieren. Über Bilder, Worte und Gefühle wird dabei Kontakt mit einem Tier aufgenommen, und auf dem gleichen Weg kann das Tier selbst Wünsche und Bedürfnisse vermitteln. Der Tierkommunikator ansich hat dabei lediglich die Rolle eines Übersetzers, denn telepathische Kommunikation ist etwas ganz Natürliches und war früher bei vielen Völkern dieser Erde sehr weit verbreitet. Heute erlernen viele Menschen diese alten Fähigkeiten wieder, denn immer mehr Menschen möchten die Wünsche und Sorgen ihrer Schützlinge kennenlernen, sei es, um langgehegte Wünsche zu erfüllen, oder auch um plagende Ängste und Sorgen zu beseitigen.

Wie Tierkommunikation funktioniert ? Man benötigt lediglich ein Foto des Tieres und seinen Namen. Weitergehend natürlich alle Fragen, die Sie Ihrem Tier stellen möchten. Das Gespräch selbst wird genauestens protokolliert, und nach wenigen Tagen erhalten Sie eine übersetzte Abschrift entweder per Email, oder auf Wunsch auch auf dem Postwege übersandt. Auf dem Bild sollte wenn möglich nur das betreffende Tier zu sehen sein, am allerbesten wäre es, wenn Ihr Schützling dabei in die Kamera blickt, so das man die Augen Ihres Hundes, Ihrer Katze, Ihres Hamsters oder auch Ihres Pferdes gut sehen kann.
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Die Haustierforen werden überschwemmt mit Diskussionen über Tierkommunikation und auch angeblichen „Tierkommunikatoren“, die hier ein leichtes Geschäft mit der leichten Beute „Tierbesitzer“ wittern.

So ist eine Methode z.B. die, dass sich angebliche „Auszubildene zum Tierkommunikator“ in diversen Foren anmelden und vorgeben, ein kostenloses Profil erstellen zu wollen, um üben zu können. Der unbedarfte Tierbesitzer springt reihenweise darauf an und verschickt per email Bilder seines Lieblings.

 http://forum.zooplus.de/katzen-verhalten-erziehung/t-tierkommunikation-kostenlos-63057.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Tierkommunikation kostenlos

Tierkommunikation kostenlos für alle Tierarten

Hallo liebe Tierfreunde!
Wir sind zwei Mädls, und sind im letzten Drittel unserer Ausbildung zur Tierkommunikatorin nach Carola Lind(mehrfache Buchautorin) angelangt. Da wir fleißig üben müssen, würden wir uns freuen wenn wir mit euren Tieren kommunizieren dürfen. Die Kommunikationen sind kostenlos und unverbindlich, da wir noch in Ausbildung stehen. Wir benötigen unbedingt ein Feedback eurerseits, damit wir uns auch orientieren können. Das wäre uns äußerst wichtig!!! Weiters würden wir bitten, dass ihr euch nur meldet wenn ihr es auch ehrlich meint(keine Tester), denn wir nehmen uns wirklich Zeit für die Kommunikationen. Nachstehend findet ihr noch genaue Infos über die Tierkommunikation.

Wir danken für euer Vertrauen und freuen uns über zahlreiche E-Mails.
simone@wibs.at

lg Simone und Nina

Was ist Tierkommunikation?
Tierkommunikation ist das Dolmetschen zwischen Mensch und Tier.
Habt ihr Fragen bezüglich Verhaltensauffälligkeiten, Gefühlen, Vorlieben, Wünsche, Ängste oder Haltung?
Tierkommunikation kann euch dabei helfen, es führt zu einem besseren Verständnis, einem harmonischen Miteinander und Tierbesitzer erlangen eine andere Sichtweise.
Wir erstellen ein Protokoll von der Kommunikation und dieses wird an Euch per Mail übermittelt.(dann bitte Feedback eurerseits)

Was wir für ein Tiergespräch benötigen:
• Ihr nehmt Kontakt mit uns auf und sendet uns
• ein Foto vom Tier/Tieren (Einzelfotos, nicht zusammen, keine
Menschen)
• Name, Geschlecht und Alter
• eventuelle Fragen an das Tier (max. 3)
• Von Gesprächen mit verstorbenen Tieren nehmen wir Abstand.
• Das Protokoll ist ein Dokument und etwas sehr persönliches, daher
garantieren wir absolute Diskretion.
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Ein paar Seiten heißt es dann doch

http://forum.zooplus.de/katzen-verhalten-erziehung/t-tierkommunikation-kostenlos-63057/page6.html
Ende der Übungsaktion 13.7 10h

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Finden von Katzen

Hallo liebe Tierfreunde,

ich sehe gerade, wie fleißig ihr wieder diskutiert .

Was mir jetzt etwas unangenehm ist, ist die Tatsache, dass wir eigentlich alle Anfragen bez. Tiersuche abgelehnt haben und an kompetente Personen weiterempfohlen haben. Wir stehen ja noch in Ausbildung und es übersteigt unsere Kompetenz.
Jetzt werden sich die abgelehnten Tierbesitzer sicher fragen: Warum wird denn der Kater angenommen und meiner nicht???
Es war eine absolute Ausnahme. Es wurden bereits kompetente Tierkommunikatoren vor uns eingesetzt, die nichts herausgefunden haben und wir waren daher die aller letzte Lösung. Noch dazu ist der arme Hund Cheeky so schwer krank. Es war unser erster Versuch und ich muss euch sagen, es ist sauschwer. Einige Details konnten Nina sowie auch ich übereinstimmend erkennen. Trotz Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Tierkommunikatorin sind wir an unseren Grenzen angelangt. Ich hoffe, dass sie Zephir finden.
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Es versteht sich von selbst, dass die „kompetenten Tierkommunikatioren“ nicht mehr kostenlos arbeiten!
Verzweifelten Tierbesitzern, die ihr vermisstes Tier suchen, wird Geld aus der Tasche gezogen. Auch wird oftmals mit der Kommunikation mit verstorbenen Tieren geworben:
http://www.tierkommunikation-forum.com/showthread.php?t=838

Die Haustierforen sind überlaufen mit Diskussionen rund um die Kommunikation mit Tieren und was da so vom Stapel gelassen wird, ist schier haarsträubend:

http://www.katzen-forum.net/tierkommunikation/23269-diskussionsrunde-tk-14.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Ich habe das von der TK so verstanden, dass bestimmte Farben etwas bedeuten und dass ein Farbmangel einer bestimmten Farbe z.B. ein Ungleichgewicht ausdrücken soll. Bei Emma hat die TK ein Rot in der Blase gesehen, was auf Entzündung hinweist (ich hatte ihr ja davon erzählt). Auch bei Emma erschien ihr das Bild einer blauen Decke, in dem Zusammenhang, dass Emma all die Emotionen nicht mehr so stark an sich rankommen lassen will (damit konnte ich aber nichts anfangen).

Bei Othello hat sie ganz viel rot und orange gesehen. Damit war nicht die Fellfarbe gemeint, sondern den Energieüberschuss und die innere Unruhe, die Othello haben soll. Othello hat insgesamt zu wenig "Blau". Da blau für den Halsbereich steht, kann es sein, dass er deshalb häufig Halsentzündungen hat, was ich mit einer blauen Decke möglicherweise beheben/ausgleichen könnte.

Das sagte "Meine" TK auch noch: Dass es vielleicht sein kann, dass Othellos grelle rot-orange Fellfarbe Emma an etwas Negatives erinnert und sie deshalb Angst hat. Hab krampfhaft überlegt, was das sein könnte. Mir fiel nichts ein, außer die Jacken der Rettungsassistenten, die meine Mom einmal in die Klinik abgeholt haben (Emma hängt ja sehr an meiner Mom). Die hat sie aber maximal ein paa Sekunden gesehen. Ich vermute, das ich (meinerseits) zu weit hergeholt. Ich habe in meinem Feedback (dessen Rückantwort ja noch nicht da ist) aber gefragt, ob es möglich ist, dass es die Jacken waren.
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Katzen sind nicht fähig, die Farbe „rot“ zu erkennen.
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/diverses/73164/index.html

Noch ein paar Filmchen dazu?
http://www.tierkommunikation.net/index.php?seite=trailer&PHPSESSID=s69cbhneu1ocdi6o3d3k6421h4
Tierkommunikationswissenschaft Gudrun Weerasinghe

Hier erfährt der geschätzte und interessierte Zuhörer unter anderem, dass Gudrun Weerasinghe von einer Spinnenmutter erfuhr, dass diese Angst um ihr Kind hat.


[Link korrigiert, ama]
« Last Edit: October 02, 2008, 06:58:48 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #1 on: October 02, 2008, 01:04:07 PM »

Es flüstert der Flüsterer ....

Sicher, man kann anhand von Körpersprache Verständnis schaffen, das erlebe ich tagtäglich um Umgang mit Tieren. Jeder Tiertrainer hat die Fähigkeiten.


Aber da schwafeln irgendwelche Leute, die Null Ahnung haben, herum und machen das, was objetiv möglich wäre, kaputt.

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:45:40 PM by ama »
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #2 on: October 02, 2008, 01:14:14 PM »

Gegen Bezahlung!!!
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #3 on: October 02, 2008, 04:24:48 PM »

>Gegen Bezahlung!!!

Natürlich! Wir haben Gewerbefreiheit!

Die Zunft der Taschendiebe und die der Insjenseitsbeförderer beklagen eine VÖLLIG unbegründete Benachteiligung. Und sie weisen zu recht darauf hin, daß sie eine positive Funktion für die Wirtschaft haben: Sie erhöhen die wirtschaftliche Aktivität und wer nicht sozialverträglich frühablebt, handelt asozial, dem biete die Zunft ein Regulativ.

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:46:26 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #4 on: October 02, 2008, 04:37:23 PM »

Da mache ich mit:

Waaaas, ihr Köter gehorcht  nicht ....?

Unfähigkeit im wirklichen Verständnis eines Tieres gepaart mit Naivität gegenüber dahergelaufener "Tierflüsterer"

Ach, warum stehe ich früh um 6 auf und arbeite 8 Stunden? Es könnte so einfach sein.
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #5 on: October 02, 2008, 04:43:11 PM »

>Ach, warum stehe ich früh um 6 auf und arbeite 8 Stunden? Es könnte so einfach sein.

Das könnte eventuell mit dem Vorhandensein eines Gewissens zu erklären sein....

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:47:21 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #6 on: October 02, 2008, 04:51:40 PM »

>Ach, warum stehe ich früh um 6 auf und arbeite 8 Stunden? Es könnte so einfach sein.

>>Das könnte eventuell mit dem Vorhandensein eines Gewissens zu erklären sein....


 Glücklich (oder eben nicht!), wer sich noch eines leisten kann...

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:48:23 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #7 on: October 02, 2008, 07:15:17 PM »

Ich möchte eines unserer Haustiere vorstellen:




Sie schnurren nicht und sie schmusen nicht. Sie sind auch nur nachts da. Und auch nur, wenn man viel, viel Glück hat.

"Haustiere"  stimmt, offen gestanden, auch nicht so ganz, es sind Mitbewohner unserer ländlichen Wohngemeinschaft. Manchmal besuchen sie uns, flattern am Fenster oder kommen sogar herein, später, wenn sie älter sind. Dann sehen sie so aus:

http://www.schmetterling-raupe.de/art/populi_laothoe.htm

Ich würde ja gerne mit ihnen reden. Vielleicht verstehen sie sogar, was ich ihnen sage, aber ich, ich verstehe sie nicht.
.

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #8 on: October 03, 2008, 09:20:17 AM »

Ich vermute jetzt mal, Sie haben zu wenig grün in Ihrer Aura! Leider kann ich die Augen auf dem Bild nicht erkennen, (haben Raupen schon Augen?) sonst würde ich mein Glück versuchen. :D

Meine Haustiere sind 5 an der Zahl, sehr orientalisch und quasseln den ganzen Tag. Ich verstehe sie sehr gut. Vor allem zur Futterzeit. Allerdings haben sie mir auch noch keine telepathischen Bilder übermittelt. Ich bin halt nicht auserwählt.

Ihre "Mitbewohner" wären eine reine Freude für meine Plüschpopos! Sie töten übrigens keine Schmetterlinge, was mich sehr freut.
« Last Edit: October 03, 2008, 09:22:14 AM by Chaliah »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #9 on: October 03, 2008, 11:48:27 AM »

meine Haustiere sind 8 an der Zahl, quasseln nicht, sind Südamerikaner, Andenbewohner, dort selbst aber durch menschliche Verfolgung kaum mehr vorhanden.

Auch sie erreichen micht nicht in höheren Sphären, nur ganz irdisch, indem sie Nagegeräusche von sich geben. Und dann  weiß ich, ich sollte ganz dringend mal nach ihnen sehen.

Ich bin auch nicht auserwählt.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #10 on: October 03, 2008, 12:35:46 PM »

Worauf ich hinaus möchte:

ERSTENS

WELCHE Tiere kommunizieren denn mit den werten Damen "Tierkommunikator"?

ZWEITENS

Kann eine DEUTSCHE Frau Tierkommunikator kommunizieren mit einem Tie, das aus einem ANDEREN Land stammt, zum Beispiel aus Bolivien, Paraguy oder Neukaledonien?

:-)
.

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #11 on: October 03, 2008, 12:55:45 PM »

Im Prinzip ja. Tiere versuchen wirklich, zu verstehen, was dieser komische zweibeinige Typ will. (Als Reitanfänger hatte ich da einige Erlebnisse, als ich meine Signale nicht so klar gegeben habe, hat das Pferd versucht zu erraten, was ich will und hat das gemacht)

Sie können gut beobachten, unsere Körpersprache deuten. Und wir können das auch. Also angewnadte Verhaltensbiologie. Egal, aus welchem Land das Tier stammt, es sei denn, es ist auf sprachliche Kommandos ausgebildet. Das gibt es, z.B. bei Hunden.

Je ähnlicher, d. h. je enger verwandt eine Spezies dem Menschen ist, desto ähnlicher ist die Körpersprache.

Nun, das ganze hat Grenzen bei Reptilien und Amphibien, gut, bei einigen Fischen und Kraken, da geht das wieder , aber nicht bei Wirbellosen.

Wie gesagt, jeder Tiertrainer, Dompteur, jeder, der Hunde oder Pferde ausbildet, kann das. Es ist faszinierend.

Aber da brauche ich keinen Scharlatan.

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:49:53 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #12 on: October 03, 2008, 01:05:32 PM »

>Tiere versuchen wirklich, zu verstehen, was dieser komische zweibeinige Typ will.

Pawlow rulez. :-)

Das sind aber alles extrem primitive HANDLUNGEN. Die Damen Tierkommunikator erzählen aber etwas von WÜNSCHEN und DENKEN der Tiere. Das setzt eine SPRACHE voraus.

In welcher Sprache reden die Tiere?

Können die Damen Tierkommunikator auch mit einer Raupe sprechen?


Wenn man es weiter treibt, kommt man an die Grenze des vollends Unwirklichen, dahin, wo auf Rabe und Koffer sprechen:




Adelheid Arndt ist Siebenstein.

Ich mag sie sehr, sehr gern.  :-)

.

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #13 on: October 03, 2008, 01:18:01 PM »

Naja, die Verhaltensbiologie hat sich schon weiter entwickelt. Pawlow und alleinige Reflexe lassen tierisches Verhalten nicht erklären. Tiere können sogar aus Beobachtungen lernen, und Denkprozesse werden nicht mehr ausgeschlossen. Z. B. bei Rabenvögeln, die z. B. durch Überlegungen lernen, ein an einem Seil baumelndes Fleischstück am Faden hochzuziehen, ohne das ganze vorher beobachtet zu haben.

Nur, seriöse Verhaltensforschung hat mit dümmlichen Tierverstehern nix zu tun.

Jau, die Frau Siebenstein, die mag ich auch.

http://www.tu-chemnitz.de/phil/leo/rahmen.php?seite=r_wiss/ruda_schmidt.php

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:50:09 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #14 on: October 03, 2008, 01:24:07 PM »

Können die Damen Tierkommunikator auch mit einer Raupe sprechen
nein, Insekten haben keinerlei Ansatzpunkte, Menschen zu verstehen.
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #15 on: October 03, 2008, 01:27:41 PM »

In welcher Sprache reden die Tiere?
Über arteigene Körper- und Lautsignale, die wir Menschen erforschen und entschlüsseln können.

Und Säuger sowie Vögel können lernen, welche Signale wir abgeben, und was sie bedeuten.

Wie schon erwähnt, jeder Dompteur weiß und kann das.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #16 on: October 03, 2008, 01:29:11 PM »

>Naja, die Verhaltensbiologie hat sich schon weiter entwickelt. Pawlow und alleinige Reflexe lassen
>tierisches Verhalten nicht erklären. Tiere können sogar aus Beobachtungen lernen, und
>Denkprozesse werden nicht mehr ausgeschlossen. Z. B. bei Rabenvögeln, die z. B. durch
>Überlegungen lernen, ein an einem Seil baumelndes Fleischstück am Faden hochzuziehen, ohne
>das ganze vorher beobachtet zu haben.

Dabei gibt es Unterschiede, und zwar abhängig von den gestigen Fähigkeiten der Tiere. Die SPRECHEN ja nicht, sondern können nur die Geräusche der Menschen INTERPRETIEREN im rahmen ihrer Möglichkeiten. Also Katzen anders als Hunde, Vögel, Eisbären, Fischotter oder Fangschrecken.

(Alles Viecher im Zoo, aber die Kommunikation... :-) )

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #17 on: October 03, 2008, 01:31:37 PM »

>>In welcher Sprache reden die Tiere?

>Über arteigene Körper- und Lautsignale, die wir Menschen erforschen und entschlüsseln können.

Alles eher symbolisch, aber in gar keinem Fall mit der menschlichen Sprache zu mißdeuten. Affen und EINIGE Vögel scheinen aber zu "Höherem" fähig.  Delphine sind wohl eher dumm...

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #18 on: October 03, 2008, 01:38:46 PM »

Tiere darf man nicht vermenschlichen. Die rein verbale menschliche Sprache können nur wenige Arten verstehen. Klar. Aber Kommunikation besteht eben nicht nicht aus Gequassel.

Dass Delphine dumm sind, musst Du mal näher erklären. Weil sie aus physiologischen Gründen Sprache nicht wahrnehmen KÖNNEN?

Sondern nur verstehen KÖNNEN, was ein Mensch an körperlichen Signalen gibt.

Dass z.B. Affen, aber auch Papageien oder Elefanten imstande sind, eine komplexe Symbol"Sprache" zu erlernen und zu gebrauchen?

Na, das Gebiet Verhaltensbiologie ist sehr interessant, gerne liefere ich Material, seriöses natürlich, aber das gehört nicht hierher.

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:50:23 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #19 on: October 03, 2008, 01:44:01 PM »

(Alles Viecher im Zoo, aber die Kommunikation... :-) )
Nee, eben nicht, es gibt Jäger, die in der Schonzeit durch ihr Revier gehen, und jede Menge Tiere kann er da sehen.

Geht er aber mit Flinte los, nix, alle sind weg.

Die können das gut beobachten.


Wollen wir uns etwa steiten, oder reden wir aneinander vorbei?

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:51:27 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #20 on: October 03, 2008, 02:14:15 PM »

>Wollen wir uns etwa streiten, oder reden wir aneinander vorbei?

Die Tiere, die es im Zoo gibt, sind sehr vielfältig. Kann man fast jeden Tag im Fernsehen sehen: Erdmännchen, Stabheuschrecken, Marder, Waschbären, Kakadus, Pythons.

Der springende Punkt: Die Kommunkation hat nur Interpretation, aber keine Sprache. Die Damen Tierkommunikator lügen über diesen Punkt hinweg. Das kann man sehr leicht beweisen, wenn man das gleiche Tier zu verschiedenen Damen Tierkommunikator schleppt und die dann drauflosfaseln. Dazu erzählt man noch eine falsche Legende.

Als Ergebnis werden die Damen Tierkommunikator auf die Legende eingehen. Würden sie WIRKLICH mit dem Tier kommunizieren, würde das denen sagen, daß die Legende falsch ist.
.
« Last Edit: October 03, 2008, 02:15:18 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #21 on: October 03, 2008, 02:32:27 PM »

Also reden wir doch aneinander vorbei ....

Ich schreibe ja nicht von Tierkommunikatoren, ich meine wissenschaftliche Verhaltensbiologie und dem, was sich daraus für die Praxis ergibt.

Bitte nicht vermischen, da werde ich böse  .....
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #22 on: October 03, 2008, 02:49:20 PM »

>Ich schreibe ja nicht von Tierkommunikatoren, ich meine wissenschaftliche Verhaltensbiologie und
>dem, was sich daraus für die Praxis ergibt.

EBEN! Die Viecherl, mit denen Madame Tierbesitzerausplünderin "kommuniziert", haben keine Sprache.

Der Knackpunkt ist die Grenze. Wenn man die Geldzählorientierten mal eingehend inquisitiert, mit welchen Tiere in welcher Sprache sie denn "kommunizieren", fallen die Plündertanten auf die Nase, aber so richtig. :-)

DIE tun doch so, als könnten sie. Dann müßten sie auch mit einem Schwalbenschwanz kommunizieren können. Oder etwa nicht? Wenn nicht, warum nicht? Und schon sitzen sie im Morast. :-)

Ju underständ?
.
« Last Edit: October 07, 2008, 05:44:55 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #23 on: October 03, 2008, 02:52:11 PM »

Das habe ich schon die ganze Zeit verstanden. Ich wollte aber differenzieren zur wissenschaftlichen Seite von det janze.

Das kam nämlich da nicht so gut raus.

Ju anderständ?
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #24 on: October 03, 2008, 03:07:44 PM »

>Ich wollte aber differenzieren zur wissenschaftlichen Seite von det janze.

Schon, schon, aber die wissenschaftliche Seite genügt nicht. Man muß die Täter sich selbst überführen lassen.  :-)

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #25 on: October 03, 2008, 03:19:11 PM »

Ja, um die seriösen zu schützen

Ich kann z. B. nicht Däniken zu Recht vorführen, ohne die wissenschaftliche Archäologie davon abzugrenzen.

Du stellst hier ja auch die Quacksalber dar UND weist auf die wissenschaftliche Medizin hin.

Aber gut, die Sache ist ja klar.
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #26 on: October 03, 2008, 03:26:56 PM »

>Können die Damen Tierkommunikator auch mit einer Raupe sprechen
>>nein, Insekten haben keinerlei Ansatzpunkte, Menschen zu verstehen.

Huch! Hier wird ja kräftig ausgetauscht...kaum unterhält man sich mal eine Stunde intensiv mit seinen Haustieren und ist abgelenkt... :D

Die Tierkommunikatoren (oder so) geben eben DOCH vor, mit Insekten sprechen zu können. Besonders Spinnen wären sehr emfpänglich.

Siehe hier: http://www.tierkommunikation.net/index.php?seite=trailer&PHPSESSID=s69cbhneu1ocdi6o3d3k6421h4 (Film im SWR ausgestrahlt)

Ein Kurs MIT UNTERSCHRIEBENEN + GESTEMPELTEN ZERTIFIKAT kann man an einem Tag absolvieren oder aber bei ebay im Fernlergang ersteigern. (ab 3 Euro + 8 Euro für das Jodeldiplom...äääh...Zertifikat) - Die Tierkommunikatoren wachsen daher wie Pilze aus dem Boden und verbreiten ihren Müll.

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:51:14 PM by ama »
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #27 on: October 03, 2008, 03:28:53 PM »

Naja, ama und ich haben kräftig aneinander vorbei - kommuniziert :)))))
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #28 on: October 03, 2008, 03:35:57 PM »

Ich hab's. Ich bin begeisterte Gärtnerin (habe den Beruf sogar einmal gelernt). Ich werde die ERSTE sein und werde Planzenflüsterin. Die Bauern werden begeistert sein, der Ertrag wird sich verdoppeln. Die Schädlinge werde ich überreden, den Ort des Geschehens zu verlassen und die Planzen fragen, wie es ihnen geht und was ihnen fehlt.

Huch..ich hoffe das liest hier keiner. Sonst klaut mir jemand die Idee. :D
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #29 on: October 03, 2008, 03:38:47 PM »

Nee, die Schädlinge können doch das Unkraut fressen, dann jebbet es keine Probleme mehr ....

Musst nur noch einen griffigen Namen dafür erfinden
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #30 on: October 03, 2008, 03:40:25 PM »

Naja, ama und ich haben kräftig aneinander vorbei - kommuniziert :)))))
.

Ich habe den größen Respekt vor Berufsgruppen wie Verhaltensforschern u.ä. Es gehört viel Einfühlungsvermögen und Wissen dazu ein Tier zu "verstehen". Aber was diese Damen da treiben ist abscheulich und mit einer seriösen Berufsausbildung -  und - ausübung in keiner Weise zu vergleichen. Es gibt nicht nur harmlose Varianten...eben die, wo der alten Omi, die ihre Katze vermißt, gegen hohe "Aufwandsentschädigung" (so nennt dieser Abschaum das), das Blaue vom Himmel heruntergelogen wird. Da könnt ich....*zensiert*

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:51:59 PM by ama »
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #31 on: October 03, 2008, 03:44:40 PM »

Nee, die Schädlinge können doch das Unkraut fressen, dann jebbet es keine Probleme mehr ....

Musst nur noch einen griffigen Namen dafür erfinden
.

 Florauratherapeutin? Ich lasse mir den Namen schützen, dann gibt es keine Trittbrettfahrer.

Ich werde den Raupen sagen, sie sollen alle zu ama. ;)

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:52:26 PM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #32 on: October 03, 2008, 03:51:13 PM »

> Florauratherapeutin? Ich lasse mir den Namen schützen, dann gibt es keine Trittbrettfahrer.

Meldung von Sankt Trittbrett:

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------
Whois Record

Registrant:
   International Florist Academy & School
   1234 Flower
   Flower, Quebec H0H0H0
   Canada

   Domain Name: FLORATHERAPIE.COM
      Created on: 21-Mar-06
      Expires on: 21-Mar-10
      Last Updated on: 16-Mar-08

   Administrative Contact:
      Lan, Ngo  
      International Florist Academy & School
      1234 Flower
      Flower, Quebec H0H0H0
      Canada
      5143122264

   Technical Contact:
      Lan, Ngo  
      International Florist Academy & School
      1234 Flower
      Flower, Quebec H0H0H0
      Canada
      5143122264

   Domain servers in listed order:
      NS07.DOMAINCONTROL.COM
      NS08.DOMAINCONTROL.COM


http://www.floratherapie.com    
-----------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]




.

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #33 on: October 03, 2008, 03:55:15 PM »

Verdammich!!!!!!!
Logged

Tambora

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 148
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #34 on: October 03, 2008, 03:56:01 PM »

Ach herjeminieee

Jetzt grinst einen ama so blau-frech an.

Sowas von innovationsfeindlich, tststs

[hier steht jetzt ein grünes Grinse-Riesen-Smilie]

.
« Last Edit: January 09, 2009, 12:46:45 PM by ama »
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #35 on: October 03, 2008, 04:06:02 PM »

Also eine meiner Katzen hat mir auch eindeutig gerade "grün" vermittelt. Als Plfanzenkommunikatorin bitte ich ebenfalls darum.
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
« Last Edit: October 03, 2008, 04:46:57 PM by ama »
Logged

Chaliah

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 24
Tierkommunikation, die neue "Wissenschaft"
« Reply #37 on: October 04, 2008, 08:32:04 AM »

http://www.tierkom.com/wer_bin_ich.htm
[*QUOTE*]
Da ich meinen Lebensunterhalt durch einen anderen Job finanziere, kommen die Erlöse der Tiergespräche anderen Tieren durch Spenden, Patenschaften... zu Gute. Somit ist ein Kontakt zum Wohle Ihres Tieres, zum Wohle anderer hilfebedürftiger Tiere und auch Sie selbst werden davon profitieren, da Sie Ihren Liebling besser verstehen werden, und sich die Beziehung zwischen Ihnen nachweislich bessert. [*QUOTE*]

Nachweislich? Wie sieht der Nachweis aus?
Wenn angeblich die Erlöse der Tiergespräche durch Spenden und Patenschaften abgeführt werden - eine häufige Aussage - müssen die Damen das doch belegen können, oder? Wahrscheinlich ist aber wieder alles nebengewerblich, ohne exakte Aufführung der Einnahmen und jährlich wird Summe XX gespendet. (Sicher nicht mehr als 2-stellig)

[*QUOTE*]
Kommunikation mit Ihrem Tier  
Sie können unbegrenzt viele Fragen an ihr Tier stellen.
Das mehrseitige Protokoll erhalten Sie per Mail oder Postweg     35,00 €
Verhaltenstherapie
Beratung, Tiergespräch und 3x Fernreiki inklusive, dies genügt erfahrungsgemäß für die Heilung     55,00 €
Kontakt zu verstorbenen Tier  
Sie können unbegrenzt viele Fragen an ihr Tier stellen.       35,00 €
5 Tiergespräche     100,00 €
Homöopathische Behandlung
Analyse+ Auswertung+ Mittelempfehlung      23,00 €
Kontakt zu verschwundenen Tier
= 1 Gespräch mitunbegrenzter Anzahl Ihrer Fragen
   + ich halte Kontakt zu Ihrem Tier, um Veränderungen
      schnellstmöglich mitzuteilen
   + 1 Gespräch nach ein bis zwei Monaten um Veränderungen zu  ermitteln     55,00 €

Fernreiki 1 Behandlung
Sollte Ihr Tier Reiki ablehnen, werden Ihnen selbstverständlich die Kosten umgehend erstattet     15,00 €
Urlaubsbetreuung
Wert einer Reikibehandlung, die Minitiergespräche an den Tagen davor und danach sind kostenloser Service.)     15,00 €
Sterbebegleitung
Begleitung individuell gestaltbar, bitte sprechen Sie mich an
Bsp: Telefonische Beratung je angefangene 15 Minuten      5,00 €
Bachblütenberatung     25,00 €
Selbstverständlich sind Geschenkgutscheine für alle Leistungen bestellbar.
Haftungsausschluss:
Ich kommuniziere mit den Tieren nach bestem Wissen und Gewissen. Ebenso gebe ich Fernkurse. Das ersetzt aber keine tierärztliche oder ärztliche bzw. psych. Untersuchung und Behandlung. Bitte beachten Sie, dass die Verantwortung für Sie und Ihr Tier immer bei Ihnen bleibt. Ich übernehme keinerlei Haftung für Tier-, Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die aus den von mir angebotenen und angewendeten Methoden und Materialien entstehen könnten. Mit der Bestellung erkennen Sie diese Bedingungen an.[*QUOTE*]

Recht einfach, wenn Wissen und Gewissen  nicht vorhanden sind. Man nimmt Geld für Blödsinn ein, der auch noch gefährlich ist und übernimmt die Verantwortung für:   NICHTS. Viva la Narrenfreiheit!
« Last Edit: October 04, 2008, 08:49:47 AM by Chaliah »
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1116
Re: Tierkommunikation, die neue \
« Reply #38 on: March 11, 2020, 09:27:36 PM »

Marke: 14.000
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown
Pages: [1]