TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Sail along ...

Pages: [1]

Author Topic: Rippenfellentzündung oder Stiche im Hirn  (Read 2322 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
Rippenfellentzündung oder Stiche im Hirn
« on: January 07, 2006, 07:40:43 PM »

Alle Krankheiten werden nach den Worten des großen Gurus und Obereinsargers Hamer der Psyche zugeschrieben.

Aber keiner dieser Geistesriesen kommt auf die Idee, daß diese Idee und sein Hirn so krank sind, daß alleine diese Geisteskrankheit schon Grund genug sind, ihn und die Mordshelfer lebenslänglich in Sicherheitsverwahrung zu stecken...


http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=8503

[*QUOTE*]
Rippenfellentzündung oder Stiche in der Lunge beim Bewegen

faktor L Foren-Übersicht
» faktor L * Das Forum
» Fragen...
» Rippenfellentzündung oder Stiche in der Lunge beim Bewegen


Autor    Nachricht    
TaoTeKing
Profi

Anmeldungsdatum: 04.07.2005
Beiträge: 71

Verfasst am: Heute um 00:20  Titel:  Rippenfellentzündung oder Stiche in der Lunge beim Bewegen        
Hallo,

kann mir jemand was zum o.g. Thema bezüglich NM sagen? Ich hab immer die Probleme auf den NM Seiten die Sonderprogramme zu finden, ist alles so labyrinthisch.
LG
Tao    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Poet
Administrator

Alter: 7
Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 1189

Wohnort: Freistaat Lausitz

     
Verfasst am: Heute um 00:41  Titel:          
Hallo Tao,

wenn Du das 2. faktor-L Buch hast:
Seite 124 steht alles zum Thema Rippenfell.

Gruß
DerPoet    
_________________
Vorsicht: Wenn der Klügere nachgibt beherrschen die Dummen die Welt!    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
TaoTeKing
Profi

Anmeldungsdatum: 04.07.2005
Beiträge: 71

Verfasst am: Heute um 00:51  Titel:          
Poet hat folgendes geschrieben:
> Hallo Tao,
>
>wenn Du das 2. faktor-L Buch hast:
>Seite 124 steht alles zum Thema Rippenfell.
>
>Gruß
>DerPoet

Hallo Poet,

nein ich hab noch keins der Bücher. Ich hab nun auf der Website NM was gefunden. Dass es eine Heilungsphase ist, aber keine Ahnung welcher Konflikt dazu gehört.

LG
Tao    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Poet
Administrator


Alter: 7
Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 1189

Wohnort: Freistaat Lausitz

     
Verfasst am: Heute um 13:03  Titel:  Konflikt        
Hallo Tao,


TaoTeKing hat folgendes geschrieben:
>Ich hab nun auf der Website NM was gefunden. Dass es eine Heilungsphase
>ist, aber keine Ahnung welcher Konflikt dazu gehört.

Biologischer Konflikt der "Attacke auf den Brustinnenraum"
Im "roten" faktor-L Buch geht es konkret um Prügel, die ein kleinerer/jüngerer
Junge von einem größeren bezogen hat. Um jetzt zu deinem Fall etwas sagen zu können,
müsste man den kennen. Aus der NM ist dir ja bekannt, dass non-physische Attacken
die ursprünglichen physischen ersetzen und/oder ablösen können.

z.B. - Eine theoretische (Was guckst Du...)"Hier-kommst-Du-nicht-rein-Situation" dürfte zu
einem gleichwertigen Resultat (Rippenfellentzündung) führen, wenn ein DHS stattfindet.

Beste Grüße
DerPoet    
_________________
Vorsicht: Wenn der Klügere nachgibt beherrschen die Dummen die Welt!

--------------------------------------------------------------------------

TaoTeKing
Profi

Anmeldungsdatum: 04.07.2005
Beiträge: 71
     
Verfasst am: Heute um 14:59  Titel:  Re: Konflikt        
Poet hat folgendes geschrieben:
>Hallo Tao,
>
>Biologischer Konflikt der "Attacke auf den Brustinnenraum"
>
>Aus der NM ist dir ja bekannt, dass non-physische Attacken
>die ursprünglichen physischen ersetzen und/oder ablösen können.

>z.B. - Eine theoretische (Was guckst
>Du...)"Hier-kommst-Du-nicht-rein-Situation" dürfte zu
>einem gleichwertigen Resultat (Rippenfellentzündung) führen, wenn ein DHS
>stattfindet.
>
>Beste Grüße
>DerPoet


Hallo Poet,

also generell grenzüberschreitendes Verhalten das einem begegnet und durch das man sich bedroht fühlt?

Was einen vielleicht auf eine alte Schiene bringt z.B. Erleben im Elternhaus (ohne jetzt in die Opferrolle gehen zu wollen und Schuld auf jemanden zu schieben, denn ich habe für mich inzwischen erkannt, dass Eltern ihr Bestes geben mehr können sie nicht)

Die alten Muster die man für sich noch nicht löste, nicht lösen konnte weil man ja als Kind sich anpassen muss, tauchen wieder auf.

Jetzt bin ich erwachsen und habe gelernt Grenzüberschreitungen nicht mehr zuzulassen. Der Schmerz im Rippenfell zeigt mir an, dass ich den Konflikt lösen konnte indem ich handelte und mein altes Muster durchbrochen habe, dass mich auf die alte Schien zurückgeworfen hat:

Ich muss meine Grenzen überschreiten lassen weil ich das Kind bin das keine Widerworte geben darf.

Nein ich bin nun erwachsen und ich kann mich wehren. Es ist gut einem anderen zu sagen, dass er meine Grenzen überschreitet, oder mich von der Person zurück zu ziehen, falls ich es noch nicht sagen kann.

Ich habe auf jeden Fall gelernt für mich zu sorgen, indem ich das was mir schadet aus meinem Leben eliminiere.

Das war mal kurz laut gedacht zum Thema.

Denn der Schmerz setzte in der Tat ein, als mir klar wurde, dass meine Grenzen überschritten werde und ich darüber nachdachte wie ich es am besten lösen kann, also quasi schon dabei war selbst eine Lösung anzugehen.

Es ist sehr interssant. Ich wunderte mich erst wieso mir was weh tut wenn ich die Lösung doch schon habe, aber das erklärt wohl die NM.

Ich denke auch, dass der Konflikt vielleicht nach Aussen hin für einen Beobachter nicht schlimm sein mag, aber da man dort seine alten Ohnmachts-Muster wieder erlebt ist das Empfinden der Situation wohl für jeden anders und das Empfinden kann sehr schlimm und bedrohlich sein, obwohl die Situation es tatsächlich nicht wirklich ist.

Es ist schon genial, dass die Lösung der Probleme soviel bewirken kann.

Was mich nur etwas sorgenvoll stimmt ist, dass in der NM viel auf die Aussenwelt geschoben wird.

Ich meine damit: Der Grund für den Konflikt liegt in der Traumatisierung.

Aber es geht ja auch darum inwiefern wir bereit sind an uns zu arbeiten um es zu lösen. Oft ist das sehr schwer und wir schaffen es nicht. Dann finde ich es angebracht uns Hilfe zu holen und z.B. eine Therapie zu machen. Von ganz alleine wird es oft nicht gehen die alten Schienen zu verlassen.

Tao

--------------------------------------------------------------------------

Poet
Administrator

Alter: 7
Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 1189

Wohnort: Freistaat Lausitz
     
Verfasst am: Heute um 15:20  Titel:          
Hallo Tao,

deine Ansätze sind gut durchdacht, und sehen für mich sehr plausibel aus.
Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg.
DHS-Auslöser haben nichts mit einer allgemeinen Qualität von Schwere/Betroffenheit zu tun, sie resultieren GRUNDsätzlich aus der ganz persönlichen Empfindung.
Was uns heute "am A.... vorbeigeht" kann uns morgen aus den Socken hauen.

Beste Grüße
DerPoet    
_________________
Vorsicht: Wenn der Klügere nachgibt beherrschen die Dummen die Welt!    

--------------------------------------------------------------------------

Robby
Einsteiger

Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 9

   
Verfasst am: Heute um 16:17  Titel:          
Oder wie Marie von Ebner-Eschenbach sagte:

Nicht was wir erleben,
sondern wie wir empfinden, was wir erleben,
macht unser Schicksal aus.

Echt klug, reine GNM....

Andrea    
[*/QUOTE*]
Pages: [1]