TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:



We are Allaxys
We moved our news front to http://www.allaxys.com

The Forum 1 on Transgallaxys.com is only a backup archive!

Twin Update 8.5.2023


Warning to Amazon Data Services Singapore
Warning to Amazon Data Services Japan
Do stop your sabotage or you will be shot!

Pages: [1]

Author Topic: Wie bei einer 'Studie' betrogen wird  (Read 2534 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1201
Wie bei einer 'Studie' betrogen wird
« on: October 18, 2008, 01:21:54 PM »

Damit es nicht heißt, ich würde aus dem Zusammenhang reißen, erst mal das Beweisstück als Ganzes:


http://www.innovations-report.de/html/berichte/studien/erste_deutsche_studie_anwendung_komplementaeren_120500.html

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Erste Deutsche Studie zur Anwendung von komplementären und
alternativen Behandlungsmethoden bei krebskranken Kindern

17.10.2008
Aktuelle Veröffentlichung im European Journal of Cancer vom 15.10.2008

In der aktuellen Ausgabe des international renommierten "European Journal of Cancer" berichten der Kinderkrebs-Spezialist Dr. Alfred Längler, Leitender Arzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am Gemeinschafskrankenhaus Herdecke, und Co-Autoren von den Ergebnissen der weltweit bislang größten Studie zur Häufigkeit der Anwendung komplementärer und alternativer Behandlungsmethoden bei krebskranken Kindern.

Ein wesentliches Ergebnis dieser, in enger Kooperation mit dem Deutschen Kinderkrebsregister an der Universität Mainz durchgeführten Befragung von über 1.595 Eltern aus ganz Deutschland ist, dass mehr als 1/3 aller Kinder (35%) mit Krebserkrankungen in Deutschland komplementäre und alternative Behandlungsmethoden parallel zur konventionellen Therapie erhalten. Diese Zahl deckt sich weitgehend mit den Ergebnissen anderer kleinerer, vor allem in den USA und Kanada durchgeführter Studien. Die mit am häufigsten angewandten Therapieverfahren sind homöopathische Medikamente und anthroposophische Medizin inkl. Misteltherapie.

Auffallend ist eine sehr hohe Zufriedenheit der Eltern mit dieser Form der Behandlung. Entgegen der landläufigen Meinung haben über 70% der Eltern mit einem behandelnden Arzt über den Einsatz von komplementären und alternativen Behandlungsmethoden gesprochen. Dennoch wünschen sich die Eltern eine deutlich bessere und umfassendere Aufklärung über Grenzen und Möglichkeiten komplementärer und alternativer Behandlungsmethoden durch ihre behandelnden Ärzte.

Eine Besonderheit dieser Studie ist die Tatsache, dass die erhobenen Daten die Behandlungsrealität für ganz Deutschland widerspiegeln und sich nahezu alle kinderonkologischen Zentren Deutschlands an dieser Umfrage beteiligt haben. Durch die enge Kooperation der beteiligten Institutionen (Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, Universität Witten/Herdecke, Deutsches Kinderkrebsregister) konnte ein hohes wissenschaftliches Niveau der Untersuchungen sichergestellt werden, was sich u. a. in der Publikation in einem der namhaftesten europäischen wissenschaftlichen Krebsjournale widerspiegelt.

Finanziert wurde die Studie durch die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

Quelle: Laengler A., Spix C., Seifert G., Gottschling S., Graf N., Kaatsch P.: Complementary and Alternative Treatment Methods in Children with Cancer. A population based retrospective survey on the prevalence of use in Germany. Eur J Cancer 44 (2008): 2233-2240; doi:10.1016/j.ejca.2008.07.020


Dr. med. A. Längler
Leitender Kinder- und Jugendarzt
Kinderhämatologe/-onkologe
Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
Dr. med. A. Längler | Quelle: Uni Mainz
Weitere Informationen: www.uni-mainz.de
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Das ist der Hebel:

"... parallel zur konventionellen Therapie erhalten."


Mit diesem Trick läßt sich ALLES reinwaschen, von Geistheilung über Exorzismus bis Kaugummikauen.


"Finanziert wurde die Studie durch die Deutsche Kinderkrebsstiftung." Wie verblödet muß man sein, um - dazu noch als durch Spenden bezahlte Stiftung - eine derart betrügerische Studie zu finanzieren, deren Ziel doch offenkundig nichts anderes ist als Motor für eine neuerliche PR-Kampagne für anthroposophischen Irrsinn zu sein? (Siehe die Quelle: Herdecke!)


"European Journal of Cancer"... Aua, damit hat dieses Journal seine Wissenschaftlichkeit auch verspielt.


[Skript-Fehler behoben. Julian]
« Last Edit: August 10, 2022, 09:36:54 PM by Julian »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Rhokia

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 614
Re: Wie bei einer 'Studie' betrogen wird
« Reply #1 on: August 10, 2022, 03:06:53 PM »

"Dr. med. A. Längler"? Ausgerechnet der Längler, ein Hardcore-Impfgegner. In dem Thread

Wie hoch ist die Impfquote!?
http://www.allaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3698.0

haben wir ein Beweisstück, das "Merkblatt Masern" der "Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland":

http://web.archive.org/web/20111108052922/http://bme-today.de/Contenido4624/cms/upload/Masern/Merkblatt%20Masern.pdf


Wer so einen verlogenen Scheiß schreibt wie Längler und dessen Komplizen der "Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland", dem gehört die Approbation entzogen.

Zum Glück gibt es in Deutschland inzwischen die IMPFPFLICHT gegen Masern. Warum hat es 14 Jahre gedauert, bis die endlich aktiv ist? VIERZEHN JAHRE! 14 Jahre, in denen Kinder dem Sektenwahn dieser Vollidioten geopfert wurden. 14 Jahre! Kinder sind gestorben wegen dieses Wahns. Weil solche Sektenwahnsinnigen die Eltern hirngewaschen haben. De fakto ist das Mord.


Ausgerechnet  Längler macht "Studien" über Krebs? Wie tief ist die Medizin in Deutschland gesunken, daß solcher Schund überhaupt als Studie bezeichnet wird?
Logged

VanLaraklios

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 107
Re: Wie bei einer 'Studie' betrogen wird
« Reply #2 on: August 10, 2022, 09:06:41 PM »

Rhokia schrieb:

[*quote*]
Wer so einen verlogenen Scheiß schreibt wie Längler und dessen Komplizen der "Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland", dem gehört die Approbation entzogen.

Zum Glück gibt es in Deutschland inzwischen die IMPFPFLICHT gegen Masern. Warum hat es 14 Jahre gedauert, bis die endlich aktiv ist? VIERZEHN JAHRE! 14 Jahre, in denen Kinder dem Sektenwahn dieser Vollidioten geopfert wurden. 14 Jahre! Kinder sind gestorben wegen dieses Wahns. Weil solche Sektenwahnsinnigen die Eltern hirngewaschen haben. De fakto ist das Mord.
[*/quote*]


Die Impfgegner können sich da nicht herausreden. Es ist seit Jahrzehnten bekannt, daß die Impfung das Leben der Menschen rettet. Aber die Impfgegner scheißen auf das Leben der Menschen. Denn sie wissen seit Jahrzehnten, daß ohne Impfung MEHR Menschen schaden nehmen als mit Impfung. SIE WISSEN ES!

Martin Hirte, einer der bekanntesten Impfgegner sagt, es doch selbst:

[*quote*]
Die Immunität durch die Wildmasern ehedem war zuverlässiger,
nur mit mehr Opfern verbunden.
Unser Problem heute ist aber doch, dass die Ungeimpften kaum
noch Gelegenheit haben, sich mit Masern anzustecken.
[*/quote*]


"mit mehr Opfern verbunden". Genau das ist es. Diese Menschen wurden GEOPFERT.


Besonders perfide ist dabei, daß die Kinder nach dem Wahn der Anthroposophen erst durch die Masern zu Menschen wurden.

Wenn ein Kind stirbt, dann war es noch kein Mensch!  Also war es scheißegal, daß ins Gras gebissen hat.

So leicht hat es sich dieses Pack mit diesem Sektenmord an Kindern gemacht.


DIESE SEKTE IST BIS HEUTE NICHT VERBOTEN!

Nazi-Gruppen werden verboten. Rocker-Ruppen werden verboten. Aber mörderischen Sekten werden nicht verboten.

Kinderschänder-Clans werden übrigens auch nicht verboten. Die kriegen sogar noch Geld vom Staat!

Mit diesem Land stimmt etwas nicht!



[Skript-Fehler behoben. Julian]
« Last Edit: August 10, 2022, 09:38:18 PM by Julian »
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 2214
Re: Wie bei einer 'Studie' betrogen wird
« Reply #3 on: August 12, 2022, 10:26:30 PM »

Man denke nur an die beschissenen Hebammen, die den Eltern von gestorbenen Neugeborenen erklären, daß das alles in Ordnung ist, weil das Kind ja noch nicht leben wollte. Das ist genau die gleiche Idiotie.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM
-----  Travelling beyond c   -----
Pages: [1]