TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Sail along ...

Pages: [1]

Author Topic: Möglicherweise akute Lebensgefahr  (Read 2689 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
Möglicherweise akute Lebensgefahr
« on: January 13, 2006, 03:03:50 PM »

Bei Zucker besteht unter Umständen akute Lebensgefahr...

http://www.gnm-forum.ws/phpBB2/viewtopic.php?p=2729

[*QUOTE*]
Tarzan
Anmeldungsdatum:
13.01.2006
Beiträge: 1
Verfasst: Heute um 03:03 Titel:

Zucker+SD
Ahoi Ihr
Ich (rechtsh.) kenne die GNM nun schon seit meinem 18. Lebensjahr und habe in den vergangenen sieben
Jahren schon einiges mit ihr erlebt. Ich bin dankbar die Welt nicht durch SM Augen sehen zu müssen und bin
froh dass ich einer dieser bin die sich glücklicher als Lotto-Könige schätzen können.
Aber wie das Leben halt so spielt, ich musste mir doch wirklich zwei sau blöde  Konflikte
einholen *argh!!!*
Zum Inhalt nur soviel: Ende Januar sind Semesterprüfungen, und es gibt da ein paar Fächer die ich schon
immer vor mir hergeschoben habe - und an denen es jetzt hängt...("Mir wird schon schlecht...")
Jedenfalls habe ich eine Lösungsphase der "Diabetes mellitus" mehr oder weniger hinter mir. Obwohl da sind
bestimmt wieder Rezidive sind  ...
Seit nun über einem Monat lerne und sträube (altes Muster) ich mich.
Zur Epikriese: Von einer Sekunde auf die andere (selbst ich war über das plötzlich überrascht) hatte ich
"totale" Unterzuckerung - da ich aber in soweit bescheid wusste dass das jetzt wohl die Lösungskriese ist, hatte
ich keine Angst und legte mich auf den Boden, verlangte nach Zucker und Kreislaufmittel. Anschließend lag ich
ein paar Tage flach mit und auch ehr ohne Skript im Bett.
Diabetes mellitus
Konflikt des "sich Sträubens und sich Wehrens" gegen jemanden oder gegen etwas Spezielles
Ab dem Zeitpunkt der Lösung (also nicht der Lösungskriese) hatte ich auch ein komisches Gefühl im Hals - als
ob mir da was zudrückt -> Schilddrüse.
Da bin ich mir aber nicht ganz sicher welecher Konflikt es nun ist:
Schilddrüsen-Adeno-Karzinom
rechts: weil er nicht schnell genug ist, den Doktorgrad zu bekommen.
oder
Schilddrüsen-Ausführungsgangs-Plattenepithel-Ulcus
links:
“mir sind die Hände gebunden, ich kann nichts tun”, oder “man müsste doch dringend etwas tun und keiner tut
was”.
oder rechts:
“Angst vor einer Gefahr, die scheinbar unausweichlich auf uns zurollt, z.B. Krebsangst durch die Diagnose”.
Ich tippe auf Ausführungsgangs-Plattenepithel-Ulcus"-links - aber ich lass mir wohl ein CT machen und
versuch mich mal als Spührhund - schon allein weil ich Neugierig bin.
Das wars jetzt eigentlich auch schon.
Bleibt sich nur noch zu fragen warum ich hier überhaupt schreibe. Naja, weil mich mein Konflikt ankozt und
ich kein Bock mehr darauf habe! ... Natürlich auch weil ich etwas Anteilnahme gut gebrauchen kann von
Leuten die das verstehen  
Danke
PS: Rezidive sind schwieriger als man denkt zu umgehen!

--------------------------------------------------------------------------

Kathy
Anmeldungsdatum:
23.09.2005
Beiträge: 47
Verfasst: Heute um 12:43 Titel:
Re: Zucker+SD
Hallo Tarzan

Tarzan hat folgendes geschrieben:
>Zur Epikriese: Von einer Sekunde auf die andere (selbst ich war über das
>plötzlich überrascht)
>hatte ich "totale" Unterzuckerung - da ich aber in soweit bescheid wusste
>dass das jetzt wohl die
>Lösungskriese ist, hatte ich keine Angst und legte mich auf den Boden,
>verlangte nach Zucker und Kreislaufmittel.

Wie fühlt sich so eine Unterzuckerung an? Welche Kreislaufmittel hast du verlangt?

Zitat:
>Bleibt sich nur noch zu fragen warum ich hier überhaupt schreibe. Naja,
>weil mich mein Konflikt
>ankozt und ich kein Bock mehr darauf habe! ... Natürlich auch weil ich
>etwas Anteilnahme gut
>gebrauchen kann von Leuten die das verstehen  
>Danke

Willkommen hier

Zitat:
>PS: Rezidive sind schwieriger als man denkt zu umgehen!

Am besten ist wahrscheinlich so zu behandeln das man nicht mehr rezidiv
werden kann
[*/QUOTE*]
Pages: [1]