TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Bert Ehgartner zum Maserntodesfall  (Read 2171 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Bert Ehgartner zum Maserntodesfall
« on: November 11, 2008, 07:56:25 AM »

Bert Ehgartner zum Maserntodesfall

Erst mal das Beweisstück, ungekürzt:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
http://elternforum.hebammen.at/showthread.php?t=142685

11.03.2005, 16:01
< http://elternforum.hebammen.at/member.php?u=3546 >Bert

Registrierter Benutzer

Registrierungsdatum: 04.2003
Ort: Wien
Beiträge: 520
AW: masern bei guter pflege harmlos?

Es ist müßig, darüber zu spekulieren, was in diesem Fall geschehen ist,
wenn man keine näheren Informationen hat.
Tatsache ist, dass Masern wesentlich schwerer verlaufen, wenn die
Krankheit  im ersten Lebensjahr oder im Jugend- und Erwachsenenalter
ausbricht.

Ohne Impfungen würde der Großteil der Kinder die Masern im "idealen" Alter
von drei bis acht Jahren durchmachen und wären daraufhin ein Leben lang
immun. Frauen würden dann ihren eigenen Kindern auch wieder genügend
Nestschutz weitergeben, sodass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht im
ersten Lebensjahr erkranken.

Erst die Massenimpfungen haben bewirkt, dass die Masern heute schon
regelmäßig in den ungünstigeren Altersgruppen vorkommt.

Ich empfehle deshalb die Masernimpfung für Jugendliche als Schutzmaßnahme
gegen die negativen Folgen der Masernimpfung.

Gäbe es die Impfung nicht, hätte dieses Mädchen die natürlichen Masern
schon zehn Jahre früher - und bei guter Pflege - völlig problemlos
durchgemacht.


Der Tod des Mädchens war - so gesehen - ein indirekt von der Masernimpfung
verursachter Todesfall.
< http://elternforum.hebammen.at/newreply.php?do=newreply&p=1376905 >
Mit Zitat antworten
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Masern haben bei rund 1/5 bis 1/4 der Erkrankten schwere Wirkungen.
In westlichen Industrieländern stirbt 1 von 1000 bis 1 von 500 Erkrankten.

Trotzdem schreibt der selbsternannte "Medizinjournalist" Bert Ehgartner:

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Gäbe es die Impfung nicht, hätte dieses Mädchen die natürlichen Masern
schon zehn Jahre früher - und bei guter Pflege - völlig problemlos
durchgemacht.

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Schwere Wirkungen, die sogar die Einweisungen in die Klinik erfordern, sind bei Ehgartner "völlig problemlos".  

Todesfälle mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 von 1000 bis 1 von 500 Erkrankten sind bei Ehgartner "völlig problemlos".




.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Todesfälle für Ehgartner völlig problemlos
« Reply #1 on: October 01, 2010, 12:33:08 AM »

.


Jetzt wird es eng für Ehgartner. SEHR ENG!!!
Pages: [1]