TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: 50 Milliarden Dollar: Ex-Börsenchef gesteht größten Betrug aller Zeiten  (Read 1750 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110

.
[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
[...]
http://www.welt.de
Welt Online

50 Milliarden Dollar
Ex-Börsenchef gesteht größten Betrug aller Zeiten


12. Dezember 2008, 17:19 Uhr

Gegen ihn ist der Börsenzocker Jérôme Kerviel nur ein kleines Licht:
Der frühere Nasdaq-Chef Bernhard Madoff hat nach Angaben der
US-Bundespolizei FBI zugegeben, Anleger um 50 Milliarden Dollar
betrogen zu haben. Der Skandal flog auf, weil die Söhne des Managers
die Behörden informierten.

Es wäre der größte Betrugsfall der Geschichte: An der Wall Street
ist laut Polizei ein gigantisches Schneeball-System im Volumen von
50 Milliarden Dollar aufgeflogen.

Die Behörden nahmen den 70-jährigen Bernard L. Madoff fest,
der einst Chef der Technologiebörse Nasdaq war und seit
Jahrzehnten zu den einflussreichen Figuren der Wall Street zählt.
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle:
http://www.welt.de/finanzen/article2866847/
Ex-Boersenchef-gesteht-groessten-Betrug-aller-Zeiten.html


[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
[...]
http://www.tagesspiegel.de

Betrug
Wall-Street-Manager verzockt 50 Milliarden Dollar

Schneeball-Prinzip in großem Stil: Der ehemalige Chef der
US-Technologiebörse Nasdaq ist wegen Betrugsverdachts
festgenommen worden. Ihm droht eine Haftstrafe von 20 Jahren.
[...]
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Finanzen-
Bernard-Madoff-Nasdaq;art130,2683111



[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
derStandard.at | Investor | Finanzen & Börse | Banken

12.12.2008 17:44
[...]

Die Nachricht schickte Schockwellen durch die vermögenden Wohnorte in New
York, Florida und anderen Enklaven der US-Geldelite, die ihr Vermögen
Madoff anvertrauten. In den Country Clubs von Palm Beach wurde es sogar
als Prestige angesehen, sein Vermögen in Madoffs Fonds angelegt zu haben.
[...]

Schneeballsystem

Als zwei FBI-Agenten Madoff in seinem Apartment in New York verhafteten,
sagte er, dass er keine "Entschuldigung" parat hätte. Es wäre allein seine
Schuld, denn "ich bezahlte Leute mit Geld, das es gar nicht gibt, im
Grunde war es ein riesiges Schneeballsystem." Nach diesem werden
Investoren Renditen versprochen, die nicht erwirtschaftet werden, sondern
nur auf dem Papier existieren und mit dem Geld neuer Anleger bezahlt
werden. Brechen neue Anleger weg oder verlangen Investoren ihr Geld
zurück, bricht das System zusammen.
[...]

Madoff hat seine Firma Bernard L. Investment Securities 1960 gegründet,
sie soll über mehr als 700 Mio. Dollar Kapital verfügen. Ausgeführt werden
vor allem Online-Orders von Großfirmen wie der CitiGroup.
Täglich wurden bis zu 50 Mio. Aktien bewegt.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle:
http://derstandard.at/text/?id=1227288485234

.
« Last Edit: December 13, 2008, 09:58:55 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1110
50 Milliarden Dollar: Ex-Börsenchef gesteht größten Betrug aller Zeiten
« Reply #1 on: December 19, 2008, 01:45:38 AM »

Wer hätte gedacht, daß Madoff einen Vorgänger hatte? Vor mehr als 130 Jahren. Und... es war eine Frau!
 

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Adele Spitzeder – Skandalbankerin zu München

Herkunft und Werdegang
Madame Banquière
Das Phänomen "Dachauer Bank"
Geschäftspraxis und Lebensstil
Zusammenbruch der Bankutopie

Herkunft und Werdegang

Adelheid Luise Spitzeder erblickte am 9. Februar 1832 in Berlin das Licht
der Welt. Ihre Eltern, Josef und Betty Spitzeder waren ein berühmtes
Sängerpaar, beide aus traditionsreichen Künstlerfamilien, und weilten
wegen eines längeren Gastspielvertrages in Berlin. Für den Vater war es
schon die zweite Ehe, war er doch vorher mit der Sängerin Henriette
Schüler (1800-1830) verheiratet, die ihm sechs Kinder schenkte. Sie starb
bereits im Alter von 30 Jahren und Josef brachte also in die neue
Verbindung mit Elisabeth Vio genannt Betty (1808-1872) sechs Kinder mit.
Doch auch die zweite Ehe war nicht von langer Dauer, denn Josef Spitzeder
(1796-1832) starb an Lungenschwindsucht (Tuberkulose), bevor Adele ein
Jahr alt war.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr:
http://www.br-online.de/wissen-bildung/collegeradio/medien/geschichte/spitzeder/hintergrund/
.

Kornbeisser

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3

"Wer hätte gedacht, daß Madoff einen Vorgänger hatte? Vor mehr als 130 Jahren. Und... es war eine Frau!"

Betrüger ist demnach ein Beruf mit Tradition?
Logged
Pages: [1]