TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.


Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Würden Sie von diesem Mann eine Maske kaufen?



######################################## ### ########################################
HANNOVER:
Impfstoff ist in riesigen Mengen vorhanden.
Mehr als 1000 Ärzte WOLLEN impfen.
ABER MAN LÄSST SIE NICHT!

######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!
######################################## ### ########################################

Karma bit them in the ass:
Rogue Hoster OVH on fire
IT IS MUCH WORSE THAT EVER THOUGHT

Pages: [1]

Author Topic: PROTOKOLL: Hand auflegen oder nur Hand aufhalten? --5a  (Read 1413 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
PROTOKOLL: Hand auflegen oder nur Hand aufhalten? --5a
« on: December 17, 2008, 12:06:49 PM »

Zum Inhalt.
Haupt-Navigation der ARD.
Navigation von hart aber fair.
hart aber fair - weitere Informationen zur Sendung


Haupt-Navigation der ARD
ARD Home
Nachrichten
Sport
Börse
Ratgeber
Boulevard
Kultur
Kinder
Fernsehen
Radio
ARD Intern

17.12.2008 | 18.06
[  Das Erste.de
 Information im Ersten
 hart aber fair ]
Hilfe
Drucken
Kontakt zur Redaktion
Impressum
hart aber fair, Mittwochs, 21:45 - 23:00 Uhr
Mittwochs,
21:45 bis 23:00 Uhr

Navigation von hart aber fair
Aktuelle Sendung
.
Frank Plasberg
.
Newsletter
.
Sendungsarchiv
.
webTV/Podcast Archiv
.
Kontakt
.
Die Sendung
.
Startseite DasErste.de
.
Information im Ersten
.
Sendungen im Ersten
Suche im Angebot von hart aber fair
Suchbegriff:
 

 

Sie befinden sich hier:
 hart aber fair
 Gästebuch

Gästebuch
Gästebuch zum Thema

17.12.2008 09:53 Uhr
Gottfried Jilg (74 J)

Sehr geehrter Herr Plasberg, Sie können nicht alle alternativen Möglichkeiten der Medizin einladen. Aber fragen Sie doch mal Herrn Fliege, er hatte schon die Urin-Therapie in seiner Sendung gehabt. Haben Sie Angst vor der Pharmaindustrie??? Wie sagte Frau Carmen Thomas: Würden das alle machen, hätten aber einige Probleme (Pharmaindustrie). Weiter viel Erfolg!! Gottfried Jilg
 

17.12.2008 09:50 Uhr
Anonym

Guten Tag. Jeden Tag erlebe ich als Heilpraktiker daß Heilung des Körpers zuerst Heilung der Seele bedarf. Ich glaube das wir noch immer die gleiche Kraft zur Verfügung haben mit der schon Jesus geheilt hat. Danke für diese Sendung. Mit freundlichen Grüßen R.Jung
 

17.12.2008 09:47 Uhr
Kerstin Hiller (42 J)

Die Frage ist doch: Warum hat die alternative Medizin so einen Zuspruch? Wohl auch deshalb, weil der Patient dort noch als Ganzes betrachtet wird, weil er nicht nur auf die Symtome reduziert wird, die ihn gerade zum Arztbesuch veranlassten. Bei alternativen Methoden wird - so ist meine Erfahrung - auch immer nach dem Befinden gefragt und damit die Symptome in Verbindung mit der Psyche betrachtet. Ich habe gute Erfahrungen mit Akupunktur, Akupunktur- und Fußzonenreflexmassage und mit traditioneller chinesischer Medizin gemacht und weiß, dass sie helfen und ziehe mir diese Behandlungen bei einer ganzen Reihe von Erkrankungen vor.
 

17.12.2008 09:38 Uhr
Michael (54 J)

@Sil: Sie bemühen ein Verständnis der Physik von vor 100 Jahren. Stellen Sie sich vor, wir sind weiter. Es ist ein netter Versuch, über die Avogadrozahl zu versuchen, Homöopathie als Scharlatanerie abzutun. Allerdings ist das unzureichend. Und nochmals: Wenn die Physik für einen Vorgang kein Modell hat, bedeutet das nicht automatisch, daß es den Vorgang nicht gibt. Also ich empfehle, sich erst mal mit Physik zu beschäftigen und danach in Gästebuch schreiben.
 

17.12.2008 09:29 Uhr
sil

Geistheilern versprechen häufig eine rasche, vollständige Heilung selbst schwerstkranker Patienten und zeigen sich typischerweise kritisch oder abfällig zur wissenschaftlichen Medizin. Hohe Honorare können hier für Methoden ohne Wirkungsnachweis verlangt werden. In Deutschland kommt es jährlich zu etwa hundert Millionen Patientenkontakten von Geistheilern, die der Branche einen Umsatz von mindestens vier Milliarden Euro bescheren.
 

17.12.2008 09:29 Uhr
sil

Reiki ist eine häufig von Psychogruppen als Köder benutzte, primitive Art der Psychotherapie. Dabei wird mit billigem Hokuspokus Gutgläubigen das Geld aus der Tasche gezogen. Verstärkt wird diese Quacksalberei dadurch, dass man sich innerhalb der Szene mit den diversen Reiki-Stufen eine Art von Pseudokompetenz verleiht.
 

17.12.2008 09:27 Uhr
sil

Zum B17: Pharmakologen halten das Pseudovitamin B17 für ein "unseriöses Wundermittel". Amygdalin wird in Deutschland als ein bedenklicher Arzneistoff angesehen. Herstellung, Einfuhr und Handel sind nicht erlaubt. Die Abgabe von Amygdalin für den Gebrauch beim Menschen durch Apotheker ist strafbar im Sinne des §5 Arzneimittelgesetz und kann auch ohne konkreten Schadensfall strafrechtlich verfolgt werden.
 

17.12.2008 09:19 Uhr
Ulla Thiele (62 J)

2004 hatte ich die Gelegenheit, bei Herrn Dr.med.Christoph Roggendorf aus Köln die Kunst des Jin Shin Jyutsu in einem 3-tägigen Seminar zu erlernen. Zunächst sehr skeptisch, bin ich eine praktizierende Anhängerin geblieben. Diese alte Heilkunst durch "sanfte Berührung der Hände" wird mich immer begleiten und mich gesund an Leib und Seele erhalten. Ich konnte Probleme psychischer Art, Wasseransammlungen in den Beinen lösen, mein Asthma bronchiale deutlich lindern, bin beweglicher und einfach fit. Ich verdamme auf keinen Fall die Segnungen der Humanmedizin, bin aber ein kritischer Beobachter.
 

17.12.2008 09:15 Uhr
Anonym

"Tunnelstudium"? Haben Sie auch nur die kleinste Ahnung, wie umfangreich und grundlegend ein Medizinstudium ist? Wie ignorant kann mensch sein?
 

17.12.2008 09:09 Uhr
Anonym

[Zitat]Ein seriöser spiritueller Heiler dagegen nimmt sich die Zeit für eben diesen Klienten.[/Zitat] Dafür kassiert er auch eine Menge Geld. Sie werden sehen, wie schnell so ein Heiler den Menschen nicht mehr sieht, wenn dieser nicht bezahlen kann. Das ist ein knallhartes Geschäft. Allerdings wollte ich spirituelles Geschwafel weder beim Arzt noch beim Heiler. Ich finde sowas nervtötend. Wenn man quatschen will, geht man unter Leute und bezahle nicht einen Heiler für diesen "Liebes"dienst. Tatsächlich ist es ziemlich erbärmlich, wenn man sich Zuwendung kaufen muß.
 

17.12.2008 09:01 Uhr
Anonym (48 J)

Nein, "2 Inseln" ist kein Mediziner :-) Er hat nur beste Erfahrung mit der wissenschaftlichen Medizin gemacht. Wenn es ernst wird und über Befindlichkeitsstörungen hinausgeht, dann gibt es eben nichts besseres. Alternative Medizin ist nur "Wellness", man fühlt sich eben besser und verstanden, gesund wird man davon nicht.
 

17.12.2008 08:44 Uhr
Regina Reichhart (61 J)

Warum glauben so viele Menschen an die Heilkraft der Engel oder der geistigen Welt? Sehen wir uns doch die Welt der Krankenhäuser und Ärztepraxen an. Nüchtern, das Personal hat keine Zeit um auf die Patienten einzugehen. Dem Hausarzt fehlt ebenfalls die notwendige Zeit. Ein seriöser spiritueller Heiler dagegen nimmt sich die Zeit für eben diesen Klienten. Er sieht nicht die Krankheit, sondern den Menschen als Ganzes. Einem Menschen Zeit geben, sich zuwenden und zuhören, die Selbstheilungskräfte anregen, das ist das Geheimnis, welches der Schulmedizin wegen der Kürzungen nicht möglich ist.
 

17.12.2008 08:27 Uhr
Manfred (61 J)

Ein Schreiber hier zitiert "2 Inseln" er kann nur Schulmediziner sein! Beides hat Platz auf einer Insel, aber dann kommt das gr. Unheil, der s.g. Futterneid. Es geht nicht mehr um Gesundheit bei uns, es geht nur noch ums Geld. Eine sehr aufschlußreiche Sendung letzte Wo. im ZDF über die Pharmaindustrie zeigte die teilweise mafiösen Strukturen.
 

17.12.2008 07:26 Uhr
Ria Liebe (45 J)

Eine am Menschen orientierte Schulmedizin und alternative Heilmethoden sollten Hand in Hand gehen und ich denke, in einigen Jahren werden wir lachen über solche Debatten! Warum wenden sich denn immer mehr Menschen den alternativen Heilmethoden zu? Weil die Schulmedizin in großen Teilen verkommen ist zu einer gnadenlosen, rein betriebswirtschaftlich orientierten Medizin, die den Menschen nur noch als "Kostenfaktor" sieht. Hinzu kommen die Pharmaindustrie, welche kräftig Geld verdienen will und eine mutlose, lobbygesteuerte "Gesundheits"-Politik des Staates.
 

17.12.2008 07:22 Uhr
Anonym

...oder anders gefragt: Ich kenne viele Leute, die nur durch Ärzte behandelt werden und auf Besuche beim Heilpraktiker usw. verzichten. Ich kenne niemanden, der zum Heilpraktiker geht und deshalb auf Artbesuche komplett verzichtet. Mein Fazit: es geht nicht ohne wissenschaftliche Medizin, aber ganz gut ohne all die alternativen Heiler.
 

17.12.2008 07:14 Uhr
Anonym (48 J)

Gewissensfrage: Man darf sich zum Leben zwei Inseln aussuchen. Beide ermöglichen einen gemütlichen Lebensstandard. Die eine Insel hat hat das in Deutschland übliche Gesundheitswesen mit allem, was dazugehört. Die andere hat Heilpraktiker, Homöopathen und wie sie alle heißen. Auf welcher Insel möchte man leben? Ich wähle jedenfalls die, mit der wissenschaftichen Medizin!
 

17.12.2008 04:35 Uhr
Joachim Petrick

Die Schulmedizin ist als Begriff schon ein Euphemismus sui generis, der über die Unterlassungen in der medizinischen Ausbildung hinwegtäuschen soll. Davon abgesehen, was nützt Medizinern/innen ein jahrelang teueres wie aufwendiges Tunnel- Studium, wenn sie danach in Kliniken oder eigenen Praxen „entwertet wie eine abgestempelte Briefmarke“ anstellig als finanzabhängiger Wurmfortsatz am Tropf der Pharmazie hängen?
 

17.12.2008 04:25 Uhr
Joachim Petrick

Brauchen wir nicht niedrigschwellige Angebote der Alternativen Heilkunde, wo der Kranke, der zu „Behandelnde“ als Experte anerkannt, auf Augenhöhe beraten, Ansprache, Anhörung erfährt , betreut und behandelt wird?
 

17.12.2008 03:25 Uhr
Martina (36 J)

Es bleibt jedem selber überlassen, wofür er sich entscheidet, zumindest sollte man auch jedem die Freiheit zugestehen, sich dafür entscheiden zu können, wofür er möchte. Meines Erachtens nach gibt es sehr wenige Heilpraktiker, die das tatsächlich auch beherrschen - Peter Graus ist einer von ihnen, und er hat auch Wissen im schulmedizinischem Bereich. Ich denke, dieses Wissen in beidem macht einen guten Heilpraktiker erst aus und lässt sie von Scharlatanen und reinen Esoterikern auch unterscheiden. Und auch hier gilt: Man sollte nichts verurteilen, was man nicht aus eigener Erfahrung kennt.
 

17.12.2008 03:21 Uhr
Martina (36 J)

Schulmedizin vs. Alternativmedizin, also entweder - oder. Ich frage mich, warum muss nur eine Seite Recht bekommen? Auch hier geht es, wie in so vielen Bereichen, wieder mal darum, dass "Einer" Recht hat. Es gibt im Leben nicht nur Schwarz oder Weiß, wann lernt der Mensch endlich, tolerant zu sein? Es lässt sich doch beides vereinen, respektive hilft dem Einen mal Schulmedizin, dem Anderen mal Alternativmedizin, das ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Beide Seiten haben ungeheures Wissen und (manche) auch Können, ebenso sind beide Seiten begrenzt - die Wenigsten möchten das wahrhaben.
 

17.12.2008 00:15 Uhr
Anonym (48 J)

Seit dem ich selbstständig zum Arzt gehe, werde ich mit sogenannten Alternativen Methoden sehr erfolgreich behandelt. Was allerdings an einer homöpathischen Mdizin "alternativ" sein sollte, ist mir unklar. Es gibt nun seit über 100 Jahren empirische Beweise für die Wirksamkeit. Akupunktur und nun chin. Kräutermedizin hilft mir zur Zeit bei massiven Schwindelanfällen und verhindert, dass ich sofort mich einer OP unterziehen muss. Es wirkt und das ist mir Beweis genug - und es wirkt manchmal besser, als teure Allopathie. Warum ich nur die teuren Medikamente erstattet bekomme und nicht die billigen konventionellen ist mir schleierhaft. Unser Gesundheitssystem wäre effizienter und Billiger wenn man sich auf jahrtausendealte Erfahrungen mit in moderne Medizin einziehen würde.
 

17.12.2008 00:15 Uhr
Kurt

Es muss natürlich KOMPLEMENTÄRE Medizin heißen, denn es geht um bestmögliches Zusammenspiel und nicht um die Frage entweder Schulmedizin ODER andere Methoden. Das Phänomen der Lebensenergie und deren Kultivierung, wie sie seit 1000den Jahren erfolgt, kann außerdem nicht rein verstandesmäßig erfasst werden. Es verwundert, wenn Leute Kritik üben, die überhaupt keine eigenen praktischen Erfahrungen gemacht haben. Die Ignoranz vieler Engstirniger ist auch intellektuell bedenklich wenn man bedenkt, dass diese jegliche Realität die sie nicht erfassen (können) für nicht existent halten.
 

17.12.2008 00:14 Uhr
Lukas

Die Schul-"Medizin" will keine Fehler publizieren -- die Ärzte pflegen die Kunst des Vertuschens, Fehler werden nicht publik -- so werden Fehler künftig auch nicht verhindert -- die Ärzte wollen keine Fehler zugeben, sonst fürchten sie Autoritätsverlust -- die Ärzte schweigen lieber aus Angst vor Strafsanktionen >> solange mit Strafsanktionen gedroht wird, werden Fehler kaum bekannt.
 

17.12.2008 00:13 Uhr
Anonym

Die Schlichtungsstellen in Deutschland und die katastrophalen Bilanzen der Schul-"Medizin" 50% der Schadenfälle der Schul-"Medizin" werden im OP-Saal verursacht, von den anderen 50% ein Hauptteil durch falsche Arzneimittel und Fehldiagnosen: Konkrete ärztliche Fehler aber liegen nur bei 25% der Fälle vor. Die Gutachter kommen in 1/8 der Fälle zu gegenteiligen Resultaten. -- nur ein Bruchteil der Fälle gelangt überhaupt zur Schlichtungsstelle -- die Schlichtungsstellen streben immer nach aussergerichtlichen Einigungen, nur 10% der Fälle werden dann an Gerichte weitergezogen - die Schlichtungsstellen kontrollieren die Akten der beschuldigten Ärzte und die Akten der Patienten oft die die Ursache einer Klage mangelhafte Kommunikation: Je offener über Risiken von Operationen informiert wird, desto weniger wird nachher prozessiert.
 

17.12.2008 00:09 Uhr
Anonym

Soviel zur Schulmedizin: Herzverpflanzung: Definition: Hirntod statt Herztod ist erst möglich mit einer neuen Definition des Zustandes der Totenstarre: Nicht mehr der Herzschlag ist entscheidend, sondern der Ausfall von bestimmten Hirnbereichen wird Kriterium, auch wenn die Haut noch warm ist, wenn die Nägel und Haare noch wachsen etc. So werden Spenderkörper zu "Organlagern"
 

17.12.2008 00:04 Uhr
Lisa

Allergien durch zu viel Hygiene und arbeitsloses Immunsystem: "Urwaldhypothese" 1980 hatten ca. 10% der Bevölkerung in Deutschland Allergie-Leiden. Antibiotika behindern den Lernprozess des Immunsystems Antibiotika stören das Immunsystem bei seiner Lernarbeit im Kindsalter und entvölkern die ganze Darmflora, so dass das Immunsystem die Krankheitsbekämpfung nicht erlernen kann Fall DDR: Luftschadstoffe produzieren keine Allergien. denn in der DDR hatten die Menschen nur halb so viel Allergien wie in der BRD. Dafür aber gab es in der DDR viel mehr Bronchitis. Insgesamt sind Münchner Kinder 1989 2,5-3 mal so sensibilisiert wie die Kinder aus ostdeutschen Städten: bei Hausstaub, Birkenpollen, Katzenhaaren (die Standardstoffe):
 

16.12.2008 23:56 Uhr
Schnuffi

Die Erfolge der wissenschaftlichen Medizin sind so groß, dass viele meinen, es würde auch ohne gehen. Und davon profitieren die Gurus.
 

16.12.2008 23:49 Uhr
Anonym

Die gefährlichsten Medikamente für ältere Menschen sind: -- Herz-Kreislauf-Medikamente -- Anti-Thrombose-Medikamente -- gefässerweiternde Medikamente wobei Männer eher an diesen Medikamenten sterben als Frauen. Weitere Faktoren: -- suchtfördernde Medikamente sind die Schlaf- und Beruhigungsmittel der Benzodiazepine -- es kommt auch zu vielen Fällen von Unterversorgungen oder Überversorgungen -- eigentlich interessiert es niemanden, wie die Alten versorgt sind, so werden nur unter 50% der Alten richtig medikamentiert.
 

16.12.2008 23:42 Uhr
Lisa

Lebensqualität für ein gesundes Alter -- Mässigkeit -- festes Wertesystem -- intellektuelle Neugier behalten -- reges Sozial- und Familienleben pflegen . Vaillant setzt durch eine Langzeitstudie 7 Voraussetzungen für ein erfolgreiches Altern fest: -- positiver Umgang mit Problemen -- regelmässig Bewegung -- ab und zu ein Schluck Wein oder Bier -- nicht rauchen -- kein extremes Übergewicht haben -- keine Depressionen haben -- stabile Ehen und dauerhaften Kontakt zu den Kindern pflegen . Wenn diese Bedingungen alle mit 50 stehen, dann wir das Altern nicht schwer sein
 

16.12.2008 23:39 Uhr
Heiner 56 Jahre

Die Strategie der "Industrie" der Schul-"Medizin" Es ist die Industrie, die Tests und Operationen verkaufen will. Diese sadistische Industrie will nicht heilen. Strategie: Angst erzeugen + moralischen Druck ausüben (mit dem Argument "Gesundheit") = Markt erobern und die Krankenkassen bezahlen lassen. Produzent und Arzt haben gemeinsam den Profit, und je mehr gearbeitet wird, desto mehr erhöht sich der Ruf des Arztes. Nach Fehlersuche und Effizienz wird nicht gefragt.
 

Seite 5 von 11 [Aktuelle Einträge] [nächste Seite]

hart aber fair - weitere Informationen zur Sendung
Ihre Meinung
Glauben Sie an die Wirksamkeit alternativer Heilmethoden?
Ja
Nein
 
Ohne Stimmabgabe zum Voting.
Bambi 2008
 

Frank Plasberg erhält Bambi 2008 als bester Moderator [mehr]
Wiederholungen

Haben Sie die aktuelle Sendung verpasst?
Hier finden Sie alle Wiederholungstermine auf einen Blick. [mehr]
Neue Sendung
 

Die letzte Sendung war am 7.11.2008 von 21.45 bis 23.15 Uhr [mehr]
Kartenbestellung
 

Sie möchten gerne live dabei sein. Dann kommen Sie ins Studio. [mehr]

Seite drucken
zurück zum Seitenanfang
Der WDR ist nicht für Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
© WDR 2007

Die Landesrundfunkanstalten der ARD
.  
.  
.  
.  
.  
.  
.  
.  
Die Sender der ARD
.  
.  
.  
.  
.  
.
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de
Pages: [1]