TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Sail along ...

Pages: [1]

Author Topic: Pilhars Geldquelle  (Read 2089 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1
Pilhars Geldquelle
« on: February 11, 2006, 02:07:08 PM »

Aus dem Forum der Hamburger Morgenpost zitiere ich mich mal selbst. :-)

[*QUOTE]
--------------------------------------------------------------------------
10.02.2006, 09:12 Uhr
Beitrag von ama

b]Re: "Hamer hat sie auf dem Gewissen"[/b]
 
>10.02.2006, 08:52 Uhr
>Beitrag von ap
 
>Das ist doch hier die gleiche Show, die bei
>jedem Artikel über die GNM-Sekte abläuft.
>Sorfern das entsprechende Medium, welches
>über den Hamerschen Wahn berichtet ein
>Dikussionsforum hat, wird dieses von den
>Sektenanhängern zugemüllt.
 
Und es gibt jede Menge Faxe an die Redaktionen. Und Briefe mit Beleidigungen gegen die Journalisten und Kritiker. Und Beleidigungen in den Foren, die die Hamer-Irren selbst betreiben oder wo sie noch nicht rausgeflogen sind.
 

>Lassen Sie denen doch einfach den Spaß.
 
NEIN! Ganz klares NEIN!
 
 
>Jeder klar denkende Mensch erkennt sofort,
>dass die nicht mehr ganz richtig im Kopf
>sind. Mit deren Beiträgen wird die Aussage
>des entsprechenden Beitrages zusätzlich
>untermauert.
 
Es gibt Sülzer und Schleimer, die durch die Hintertür neue Opfer anbaggern.
 
Nur zuschauen und hoffen, daß die Leser selbst den Braten riechen, reicht da nicht.
 
 
>Pilhar selbst trägt ja auch sein eigenes dazu
>bei, indem er postwendend an die
>entsprechende Redaktion einen "Leserbrief"
>schreibt und dieser somit nachträglich
>bescheinigt, wie richtig der erschienene
>Beitrag war.
 
Der Mann lebt ja schließlich davon. Seit Jahren leben er und seine Familie von diesen Vorträgen und Seminaren und vom Handel. Da steht knallhartes wirtschaftliches Interesse gegen das Leben von Menschen.
 
 
>Ein besonderes Glanzstück ist sein Leserbrief
>an die MoPo-redaktion, den Sie auf seiner
>Homepage nachlesen können.
 
Da hat er wohl beim Frühstück den intellektuellen Löffel abgegeben, den er wohl nie hatte.
 
 
>Darin braucht man den Wahnsinn gar nicht mehr
>zwischen den Zeilen zu suchen, denn er ist
>mittlerweile offensichtlich.
 
Wahnsinn wirkt auf Weltverschwörungsmaniker ungeheuer anziehend. Die mögen sich. :-)
 
ama
 
http://www.ariplex.com/ama/ama_im10.htm
(über Was jeder Kinderarzt ins Wartezimmer hängen sollte)
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wieviele Leute sind dem Hamer-Gesindel wegen des Artikels in der Hamburger Morgenpost von der Schippe gesprungen?

Wie hoch sind Pilhars finanzielle Einbußen durch den Zeitungsartikel?

Wird er am Ende gar der gräßlichen Frohn der Arbeit unterliegen und eine EHRLICHE Tätigkeit zum Zweck des Broterwerbs ergreifen müssen?

Kein Wunder, daß angesichts solcher Drohungen dem Helmut Pilhar die Buchstaben zu torkeln beginnen:

http://www.pilhar.com/Olivia/Korrespo/2006/20060207_Pilhar_an_MoPo_Leserbrief.htm

[*QUOTE]
--------------------------------------------------------------------------
Korrespondenz 2006

Das Wissen um die Krankheitsursache ermöglicht eine ursächliche Therapie
Informieren Sie sich solange Sie gesund sind

Erika und Ing. Helmut Pilhar
Maiersdorf 221
A-2724 Hohe Wand
Tel./Fax: 0043-[0]2638/81236
Email: helmut@pilhar.com
Homepage: http://www.pilhar.com



An
Hamburger Morgenpost
Per Email: leserbriefe@mopo.de

Per Fax: 0049 40 809057-265

07. Februar 2006
Betrifft: Ihr Artikel ?Hamer hat sie auf dem Gewissen?, 07.02.2006
http://www.mopo.de/2006/20060207/hamburg/politik/hamer_hat_sie_auf_dem_gewissen.html

 
LESERBRIEF

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Germanische Neue Medizin® (GNM) von Dr. Hamer ist eine im wissenschaftlichen Sinne offenkundig richtige Erkenntniswissenschaft, die zuletzt von der Universität Trnava verifiziert wurde. Sie ist keine ?neue? Therapieform! Sie hat aufgrund des Wissens um die Ursache aber die Therapie schlechthin, nämlich die ursächliche.

An dieser Offenkundigkeit ändert auch Ihr Hetzartikel nichts!

Die GNM muß man auch nicht ?glauben?, man kann sie am eigenen Körper, anhand eines simplen Schnupfens (Lösung eines Stinke-Konfliktes = Nießen), nachvollziehen.

In dieser leichten Nachvollziehbarkeit liegt die Stärke dieser Entdeckung, deren Verbreitung Ihr Hetzartikel ebenfalls nicht stoppen wird können!

Die Medien täuschen die Leserschaft bewusst, indem sie behaupten, Dr. Hamer würde jede Form von ?Behandlung? ? somit auch Notfallsmedizin, Operation usw. ? ablehnen. In der Literatur von Dr. Hamer ist für jedermann leicht nachzulesen, wie sich der Entdecker so eine Klinik für GNM vorstellt.

Um nun GNM im Sinne des Entdeckers praktizieren zu können, ist für schwierigere Fälle eine Klinik dringend von Nöten! Und um eine Klinik für GNM zu realisieren, ist zuvor die allgemeine Anerkennung (Stand der Wissenschaft) erforderlich. Hierfür kämpft Dr. Hamer seit nunmehr 25 Jahren! Und seit einem viertel Jahrhundert weigert sich die Universität Tübingen ihrer Pflicht nachzukommen!

Wenn sich heute ein Betroffener für den Weg der GNM entscheidet, so ist er z.Z. völlig auf sich alleine gestellt! Es ist nicht Dr. Hamer, der ihm die medizinische Infrastruktur verweigert, es ist das System in dem wir zur Zeit leben, das dem Patienten eine effiziente medizinische Hilfe vorenthält!

Ihr Hetzartikel ist Teil dieser ungeheuerlichen und konzertierten Erkenntnisunterdrückung!

Der oben zitierte Artikel Ihrer Zeitschrift legt für dieses größte Verbrechen an der Menschheit Zeugnis ab. Mit dem Wandel in der Medizin wird ein großer gesellschaftlicher Wandel einhergehen. Gegen die Masse aufgeklärter Bürger habt Ihr überhaupt keine Chance! Das ist Eure Angst, stimmt es?

Gegen die (biologische) Wahrheit, die wirklich jeden betrifft, ist kein Kraut gewachsen!

Mit freundlichen Grüßen

Olivia/Korrespo/2006/20060207_Pilhar_an_MoPo_Leserbrief.pdf
siehe auch:
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE]
Pages: [1]