TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Dr. Fuchs ... oder "Der Schwurbel sei mit Euch!"  (Read 3448 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1122
Dr. Fuchs ... oder "Der Schwurbel sei mit Euch!"
« on: March 02, 2009, 12:35:15 AM »

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------
Von Einem der auszog, das Gruseln zu lernen...

Kategorie: Esoterik
Ein Kollege sagte neulich zu mir: "Hey schau mal, nächste Woche ist in Berlin Esoterik-Messe. Das müsste doch was für Dich sein." Nachdem ich gesehen hatte, dass das Messeangebot ein volles Vortragsprogramm beinhaltet, musste ich da einfach hin. Die Familie hat irgendwann auch ihr OK gegeben, sodass ich am Sonntag (22.02.2009) ins Berliner AVZ-Logenhaus losziehen konnte...


Kaum angekommen, habe ich mich gleich in den ersten Vortrag gestürzt:
Freie kosmische Energie; Hr. Dr. K. H. Fuchs
www.in-photonic.de - Auf der Seite gibt es auch einen Dissertationsauszug zum Download.

Dr. Fuchs wartete schon und kaum saß ich, legte er los: Er wird uns heute erklären, was freie kosmische Energie ist und wie wir diese selbst nutzen können, um zu Hause eigene Energieprodukte herzustellen.

Dr. Fuchs sieht gepflegt aus, hat ein sicheres Auftreten und redet laut, deutlich und leichtem süddeutsch/österreichischem Akzent. Seine Overhead-Folien fallen allerdings deutlich ab: Kaum Inhalt, unklare Aussagen, klischeehafte Bilder in grottiger Qualität.
Auch was er sagen will, wird immer unklarer. Ja ja, es geht wohl um Energie. Nur um welche genau bleibt im Dunkeln. Auch sein Satzbau ist eigenartig: Satzanfang und -ende passen oft nicht zusammen. Er folgt offensichtlich einem roten Faden, aber bringt keine logischen Schlüsse. Es fällt sehr schwer, ihm inhaltlich zu folgen. Nach jedem Satz möchte ich am liebsten nachfragen:
-Was will er konkret sagen?
-Wie kann er diese Behauptung belegen?
-Warum soll diese Behauptung eine Begründung seiner Schlussfolgerung sein?
Der ganze Vortrag ist voller logischer Fehlschlüsse, unklarer Begriffe, leerer Behauptungen und einer guten Dosis Angstmache. Über lästige Details wie Maßeinheiten, Werterelationen und Zeiträume wird erst gar kein Wort verloren.

Aber warum soll nur ich leiden. Hier der Vortrag in Stichpunkten für alle Schmerzbefreiten [das in eckigen Klammern ist von mir]:
-"Es gibt sehr starke Energiefelder, also Menschen mit mentalen Fähigkeiten, eben über die Hände zu heilen. Das ist verfügbare freie Energie."
-Er hat in seinem Institut [er meint sicher das Institut für bioenergetische Zellresonanz] bei 4.000 Menschen Energie(felder) "gemessen". Nur 5% der Probanden lagen innerhalb der bioenergetischen Norm, hauptsächlich die Meditierenden. [Ist bestimmt 'ne neue ISO-Norm]
-Grund dafür ist die Umweltbelastung.
-Nahrungsmittel haben heute nicht mehr ausreichend Energie. "Gemüse, Obst, das hat alles keine Energie mehr. Das ist verseucht und verstrahlt, usw."
-Er zeigt uns heute einen Weg, sich wieder energetisch zu stabilisieren. Dauerhafter Energiemangel führt unweigerlich zur Krankheit.
-Bei Kranken ca. 25% Energiemangel. Krebskranke haben sogar nur 25% Energie, also 75% Energiemangel. Er hat eine Therapiestation und ist in der biologischen Krebsbekämpfung.
-Wer kennt Biophotonen? Ist Reizwort für jeden Physiker, gibt es nicht. Aber Prof. Popp spricht von Biophotonen und die sind heute anerkannt, weil jede der 70 Billionen Zellen des Menschen eine Mio. Biophotonen abstrahlt. [Nein, er macht hier keine Angabe zum Zeitpunkt oder Zeitraum]
-Ein Lichtteilchen ist so groß, wie ein Glühwürmchen auf 12 km Entfernung und Prof. Popp kann das sichtbar machen. [Dazu zeigt er Bilder von Gemüse, die sehr nach Kirlianfotos aussehen, aber angeblich keine sind]
-Diese Biophotonen lassen sich über einen Photo Multiplier oder Multiplayer [war unverständlich] sichtbar machen.
-Gemüse aus konventionellem Anbau strahlt weniger Licht ab und aus dem Gemüse Supermarkt gar keins mehr.
-Wenn Lebensmittel kein Licht/keine Biophotonen mehr haben, fangen sie an zu welken und nach 10 Tagen (z.B. bei Salat) zu faulen. Deshalb ist alles chemisch behandelt und bestrahlt. Wir haben tote Nahrung. Freilandeier leuchten auch viel viel mehr. [Aha, deshalb ist es so hell in meinem Kühlschrank!]
-Die Bioresonanz der Natur, aller Zellen: 10 hoch 13 Hz. Ist auch die atmosphärische Energie, der Strom der Sonnenenergie.
-Die Energie des Sandes (z.B. Strand) ist gleich der des Wassers, gleich der der Zellen und unserer Energie.
-Wegen der Energie verfaulen im Sand vergrabene Lebensmittel nicht, sondern trocknen. Sand hat hohe Energie. Nach 30 Minuten eingebuddelt sein, hat man 40% Energie aufgeladen.
-Bergkristall kann im Sonnenlicht aufgeladen werden.
-Ein Wasserfall hat eine so große Energieabstrahlung, dass man oft Bilder sieht von Schamanen, die mit ausgebreiteten Armen vor dem Wasserfall stehen.
-Mit Meditation kann Energie aufgeladen werden: Chakra aufmachen...
-Mit ausgebreiteten Armen vor einem Baum stehen, gibt Energie. Baum strahlt große Energiereserven ab.

Ich denke inzwischen nur noch: "Herr, gib Kraft - äh Energie!", und komme zu dem Schluss: Der Mann glaubt scheinbar, was er da erzählt. Die ganze Herleitung ist hahnebüchen und voll abgedroschener Klischees. Das ist gut einstudiert und er hat das schon sehr oft runtergerasselt. Mal sehen, wie lange er braucht, bis er endlich zum Punkt kommt, wo er uns was verkaufen will.
Aber weiter geht's:
-Normale Naturenergie reichte uns noch bis vor 50-60 Jahren.
-Wegen der heutigen Belastungen [keine Ahnung welche genau] brauchen wir die 4-fache Energie.
-Solarzellen wandeln Sonnenenergie in Strom -> Verwenden Siliziumplatten -> Ist das gleiche wie Bergkristall -> Bergkristall=Solarzelle [Das ist eine dieser tollen Herleitungen. Er sagt das so nicht wörtlich, aber durch die Aneinanderreihung von Satzfragmenten versucht er genau diese Kette im Kopf der Zuhörer zu erzeugen].
-Umwandlung erfolgt durch Resonanz. Wie Weinglas, wenn man mit Finger den Rand entlang fährt.
-Es folgen etliche Beispiele, wo Silizium verwendet wird, z.B. Computer.
-Die Information der Energie der Sonne wird auf Siliziumkristalle "gebrannt" (wie beim CD brennen).
-Seine Firma will mit der Landesregierung Tirol die Pflanzen an der Brenner Autobahn stärken. Zeigt Bilder von kümmerlichen kleinen Bäumen [Gegend, Jahreszeit und restliches Umfeld sind wegen der schlechten Bildqualität nicht erkennbar].
-Produkt: In-Photonic [Na endlich kommt er zur Sache!].
-Dr. Fuchs verteilt kleine energetisierte Siliziumkügelchen (5mm Durchmesser) an uns. Eine dieser Kugeln ins Gießwasser legen und Pflanze soll super wachsen und gesund sein/werden. Baum an Autobahn wird wieder gesund.
-Er fragt ob, wir etwas spüren, wenn wir die Kugeln zwischen den Fingern halten: Druck? Zug? Kälte? Wind? Er selbst, spürt einen kleinen Wind. [Ich spüre nur meinen Hunger.]
-Die Kugeln machen jedenfalls einen Ionenaustausch im Körper.
-Ein anderes Resonanzbeispiel mit der Biologischen Universität in Wien: Wer mal was richtig Totes trinken will besorgt sich H-Milch. Milch 140° erhitzt, sterilisiert und 0,3% Fett -> Tot. Aber man macht daraus Milchpulver für Säuglinge.
-Haben jedenfalls einen "Milchtest" gemacht. Tote Milch mit 1kg Bergkristall in eine Salatschüssel geben und nach 3-4 Tagen kommt es einer biochemischen Reaktion -> Alle Milchsäurebakterien sind wieder da! [Ich staune: Gar nichts von der Milchlüge zu hören.] Der Bergkristall hat mit Energie die Zellen wieder aufgebaut.
-Das mit der Milch geht auch mit den kleinen aufgeladenen 5mm-Kügelchen, die wir gerade halten. Ein Kügelchen hat die Kraft von 1 kg Bergkristall. Energie wurde komprimiert und bleibt drauf.
-Es gibt auch Matten mit diesen Kügelchen in der Medizintechnik. Einsatz in der biologischen Krebsbekämpfung in Landsberg. Mit diesen Energiefeldern werden Metastasen und auch Patienten wieder aufgeladen und regeneriert. Bei Karzinomen und Tumoren geht das leider nicht. [Ich dachte immer Metastasen sind die "Kinder" eines Tumors, also auch Tumore.]

-Und endlich kommt das erste tolle Produkt für uns Zuhörer:
Ein goldfarbener Behälter den Dr. Fuchs schon die ganze Zeit an einer Gürtelschlaufe getragen hat.

-Der Anhänger namens PT2 enthält fein gemahlenes Silizium, wegen der größeren Oberfläche. Das sind 5.700 Boviseinheiten und entspricht 5t Bergkristall Energie. Messbar mit dem russischen "Prognos"-Messgerät.
-Einfach am Körper tragen. Gut für Energieausgleich [gab es das nicht mal bei einem Fernsehsender?!]. Regt Stoffwechsel und Ausleitung massiv an, energetisiert Leitungswasser.

-Die Frequenz der anfangs und ganz viel zwischendurch erwähnten Bioresonanz/Sonnen-/Zell-Energie, etc. ist mit 10 hoch 13 Hz viel höher als die des Elektrosmog. Dadurch erfolgt die Zellaktivierung schneller und deshalb entsteht eine Schutzwirkung, da das Silizium im Anhänger diese - ja was eigentlich? - gespeichert hat.



-Und er hat noch was tolles: Pyragon. Eine spitz zulaufende Keramikpyramide für die gesamte Wohnung (reicht für 200 qm). Irgendwo in der Wohnung hinstellen und fertig ist die Schutzwirkung. Es baut eine 7-fach höhere atmosphärische Energie auf also sonst natürlich um uns herum.
-An der Unterseite ist eine "Metallmembran" [aufgeklebte Alufolie?]. Wer z.B. Hepatitis A hat, kann diese Seite dreimal am Tag für 10 Minuten an den Leberbereich halten. Nach drei Wochen ist er austherapiert. Dauert sonst 20 Monate und mehr.

-In der Bundesrepublik gibt es 240.000 Handymasten. Deshalb ist die Luft statisch aufgeladen: positiv ionisiert. Der positiv ionisierte Sauerstoff führt zur Zellentartung. Deshalb:
-1970 war jeder 20. krebskrank
-2006 war jeder 3. krebskrank
-2020 ist jeder betroffen [außer ihm selbst, vermute ich]
-Er sieht Elektrosmog als Ursache, "[...] weil über die Übersäuerung von positiven Ionen usw. [...]" [sic!]
-Pyragon macht Ionenaustausch, Klimaverbesserung, erzeugt negative Ionisierung und die ist gut.
-Positive Ionen bilden den ganzen Dreck und Staub und Geruch. Daher kommt Hausstauballergie.
-Mit Pyragon hat viel mehr und schneller Staub auf den Oberflächen.(Na Klasse, jetzt muss ich noch mehr putzen)

-Mit dem Pyragon kann man auch eigene Energieprodukte herstellen. Einfach Blechdose (z.B. von Keksen) nehmen. Glasdekosteine kaufen und in die Büchse packen. Das Pyragon für drei Tage raufstellen und fertig sind die Tachyonensteine. "Tachyonen sind nichts anderes als Energie, die schneller ist als Licht." Die Steine klebt man dann auf eine Metallplatte zum Werkzeugaufhängen aus dem Baumarkt.
-Diese Platte kann man dann unters Bett legen und hat Schutz vor Erdstrahlen und Wasseradern. Man kann Haushaltsdinge rauflegen: Shampoo, Seife, Zahnpasta, Badesalz, ... und alles wird so energetisiert.

Ich war später noch an seinem Stand und habe mir auch den etwas kleineren Anhänger PT1 angesehen. Der kann geöffnet werden und enthält ein winziges Glasröhrchen mit diesem Silizium-"Mehl" - Verzeihung: "eine mit Energie gefüllte Kapsel". Eigenschaft: "[...] die homöopathische Wirkung verstärkt in einem breiten Radius höher verfügbar zu machen."
Na, alles klar?

Einen kleinen Flyer habe ich auch bekommen, Titel: "Energieprodukte für Anspruchsvolle und Therapeuten". Das finde ich eine interessante Aufteilung!
Darunter ein Bild von Nikola Tesla (bestimmt der Erfinder der Energie, lach!) zusammen mit Gemüse und einem kleinen Wasserfall.
Und hier einige Hammerzitate:
-"Prismen, Spulen, speziell entwickelte Materialien und Vakuum-Shooter mit Photonenkomprimierungsverfahren, befinden sich in den In-Photonic-Generatoren."
-"Diese zellunterstützenden Informationen werden mittels Plasma-Laser auf Siliziumkristalle [...] übertragen."
-"[...] neue Art Laserschreibsystem [...] mit hohem Brennwert [...]"
-"Nachdem die In-Photonic-Frequenz mit 10 hoch 13 Herz in einem so hohen Bereich der Zellenergie liegt (Biophysik/Quantenphysik), die noch nicht direkt physikalisch erfasst werden kann, [...]" bla bla nicht anerkannt und gehen SIe trotzdem zum Arzt.
-"Die Wirkung aller In-Photonic Produkte ist unbegrenzt."
-Und jetzt mein absoluter Favorit: "Tachyon ist ein griechisches Wort und steht in der Physik für Energien, die schneller sind als das Licht - z.B. Informationen. Die Energie der Sonne ist schneller als die Lichtgeschwindigkeit." [Gnade, ich kann nicht mehr! Bitte! Aufhören!!!]
-"[...] die DNA eine Art elektromagnetische Antenne ist [...]"
-Die Jungs haben dann noch Handy-Entstörchips/folien und Wasserenergetisierer zum Ranschrauben an die Wasserleitung a la Grander im Angebot (AquaRon).


Das war mein Crashkurs in Energetischem Heimwerken. Nächstes Mal berichte ich von Wünschelruten und Tensoren und wie ihr Euch vor Wasseradern schützen könnt.

Energetische Grüße und der Schwurbel sei mit Euch
EsoTypo

PS: Mist, mir ist inzwischen eine meiner kleinen energetisierten Siliziumkugeln im Zimmer eines Kollegen auf den Boden gefallen. Diese Kugeln sind durchsichtig und superschwer zu finden. Der Kollege traut sich nun nicht mehr in sein Zimmer. Wer weiß, was ihm da alles wächst, sagt er...


01. 03. 2009
------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle:
http://www.post-pisa.com


.
Pages: [1]