TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Gesundheitsminister Söder: Impfen ist der beste Schutz  (Read 1200 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1128
Gesundheitsminister Söder: Impfen ist der beste Schutz
« on: March 16, 2009, 10:14:01 AM »

http://www.stmugv.bayern.de/aktuell/presse/detailansicht.htm?tid=16958

[*QUOTE*]
------------------------------------------------
Bayerisches Staatsministerium für
Umwelt und Gesundheit

Pressemitteilung
16. März 2009
Nr. 39/09

Gesundheitsminister Söder: Impfen ist der beste Schutz

Der bayerische Gesundheitsminister Dr. Markus Söder fordert die Bevölkerung auf, sich frühzeitig gegen von Zecken übertragene Viren impfen zu lassen: 'Impfen ist der beste Schutz.' Da Zecken in der Regel im März aktiv werden, sei nun der richtige Zeitpunkt für eine Impfung. Nach einem Zeckenstich besteht das Risiko, an Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) zu erkranken. Folgen können Entzündungen an Hirnhaut, Gehirn oder Rückenmark sein. 'Die  FSME-Impfung ist eine wirksame Präventionsmaßnahme. Von diesem Angebot sollte jeder Gebrauch machen', rät Söder. Die Zahl der FSME-Erkrankungen sei 2008 auf 128 Fälle gestiegen (2007: 109 Fälle). Fast die Hälfte der Erkrankungsfälle in Deutschland (287 Fälle) stammten damit allein aus Bayern.

Bayern liegt im Vergleich zu anderen Risikogebieten wie Baden-Württemberg, Hessen oder Thüringen mit einer Durchimpfungsrate von 31 Prozent an der Spitze. Diesen Wert möchte Söder weiter erhöhen: 'Die Anzahl der Impfungen ist in den vergangenen vier Jahren stetig gestiegen. Das reicht aber noch nicht. Wir wollen, dass noch mehr Menschen in Bayern einen vollständigen Impfschutz haben.' Auch Kinder und Jugendliche müssten stärker vor einer FSME-Infektion geschützt werden. Nur knapp 30 Prozent der bayerischen Schüler besäßen die Grundimmunisierung. Ein weiteres Problem sieht Söder in einem nachlassenden Risikobewusstsein: 'Immer mehr Menschen verpassen die Auffrischungsimpfung und verlieren somit den Impfschutz. Das müssen wir ändern.' 2008 hätten 13 Prozent in Bayern die Impfung wiederholen sollen. Nur 7 Prozent hätten es tatsächlich getan. Söder betont, dass neben Impfen auch die Vorsorge wichtig sei. Zecken übertragen neben FSME-Viren auch Bakterien, die eine Borreliose-Erkrankung hervorrufen. Gegen Borreliose gibt es keinen Impfschutz. Wenn die Symptome frühzeitig erkannt werden, kann die Krankheit jedoch leicht geheilt werden.

Mehr Informationen zum Thema unter:

www.stmug.bayern.de/gesundheit/infektionen/zecken.htm

Im Rahmen der 'Ersten Bayerischen Impfwoche' im April will Söder zusammen mit bayerischen Ärzten und Apotheken über das Thema Impfen umfassend informieren. Verschiedene Aktionen wie Beratungszelte in den Innenstädten von München, Nürnberg und Würzburg sollen das Anliegen unterstützen.

Weitere Informationen: http://www.gesundheit.bayern.de

© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit
-----------------------------------------------
[*/QUOTE*]
.
Pages: [1]