TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.


Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Würden Sie von diesem Mann eine Maske kaufen?



######################################## ### ########################################
HANNOVER:
Impfstoff ist in riesigen Mengen vorhanden.
Mehr als 1000 Ärzte WOLLEN impfen.
ABER MAN LÄSST SIE NICHT!

######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!
######################################## ### ########################################

Karma bit them in the ass:
Rogue Hoster OVH on fire
IT IS MUCH WORSE THAN EVER THOUGHT

Pages: [1]

Author Topic: bei schweren Infektionen: Pfusch!  (Read 2296 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
bei schweren Infektionen: Pfusch!
« on: February 26, 2006, 06:53:02 PM »

#1920.htm

[*QUOTE*]
Re: Ursprung der Miasmen in der Homöopathie
[ Forum Neue Medizin ]
Geschrieben von Pat am 14. November 2001 22:59:03:
Als Antwort auf: Re: Ursprung der Miasmen in der Homöopathie geschrieben von SusanneChristine am
14. November 2001 19:55:18:

Also wie Susanne das wieder erklärt! Suuper! Könnte von mir sein! :o))
>Und: Steht auch in der H., wie in der NM, die Länge und Schwere der akuten Erkrankung in Beziehung zur Intensität der chronischen Hintergrunderkrankung?
Der Zusammenhang ist mir aus der H. nicht bekannt.

Aber mir! Ein stark tuberkulinisches Kind, wird z.B. dazu neigen sehr stark die Masern, unbehandelt evtl. mit Komplikationen, zu bekommen. Ein sykotisches Kind wird mit den Masern kaum Probleme bekommen, dafür die Windpocken um so heftiger. Nachdem Durchmachen dieser Krankheiten (auch mit homöopathischer Unterstützung) wird das entsprechende Miasma in den Hintergrund trten. Es wird regelrecht abgearbeitet. Das "Abarbeiten" gilt aber nur für die typischen Kinderkrankheiten. Eine Rippenfellentzündung wird um so schlimmer verlaufen, desto ausgeprägter das tuberkulinische Miasma ist. Das druchmachen dieser Erkrankung macht den Patienten aber nicht gesünder. Es kann ihn sogar sehr schwächen, besonders wenn er nur allopathisch behandelt wurde. Aber auch nach erfolgreicher homöopathischer Behandlung empfahl Hahnemann eine antimiasmatische Kur zu beginnen, um das aufgeflackerte Miasma wieder zu beseitigen.

>Kennt die H. auch das Konzept, daß in bestimmten Fällen kein Heilungsversuch durch Forcieren einer akuten Erkrankung erfolgen sollte, weil sie (aufgrund der langen Dauer der HIntergrunderkrankung) nicht zu überleben ist? Oder kann man dann doch überleben, wenn man wieder das richtige Mittel findet?
>Diesen Zusammenhang kennt die H. meines Wissens nicht.

Also akute Erkrankungen forcieren wir nicht, wir versuchen sie zu heile. Schnell, sanft und dauerhaft. Bei der chronischen Erkrankung muß man manchmal vorsichtig sein, und sich sichersein, daß noch genügend Lebenskraft da ist um die Verdrängung des Miasmas auch zu verkraften. Bei sehr alten Leuten mache ich das nicht mehr, und bei Leuten die z. B. Krebs im Endstadium haben, könnte das anfachen der Lebenskraft den Tod beschleunigen, weil der Körper einfach nicht mehr genug Reserven und Kräfte hat.

>Es wäre aber sicher besser, sie würde sich diese naturgesetzlichen Erkenntnisse der Neuen Medizin aneignen. Mir ist ein Fall bekannt, in dem ein Patient zwei Wochen nach der Gabe eines homöopathischen Mittels, das genau zu passen schien und auch schon diverse Verbesserungen verschiedenster Symptome erbracht hatte, an einem Herzinfarkt verstorben ist. War das nun Zufall? Oder hat das homöopathische
Mittel dem Patienten seine Konfliktlösung gebracht?

NEIN! Er hat garantiert ein falsches Mittel bekommen, das Syptome unterdrückt und in eine tiefere Schicht verlagert hat. Unterdrückungen sind sehr wohl auch mit homöopathischen Mitteln möglich!Eigentlich hätte der Behandler das erkennen müssen. z.B. wenn die Syptome nicht in der richtigen Reihenfolge verschwinden. Sie müssen immer von oben nach unten, oder von innen nach außen abheilen. Wenn z. B. nach einem Mittel der Hautausschlag verschwindet, aber ein Husten einsetzt, war das die verkehrte Richtung und muß SOFORT gestoppt werden. Das hat man in diesem Fall versäumt.
>Auch liebe Grüße
Pat
 
Antworten:
Re: Herzinfarkt SusanneChristine 14.11.2001 23:35 (9)
Re: Herzinfarkt Pat 15.11.2001 13:20 (8)
Re: Herzinfarkt Veronika 16.11.2001 19:01 (1)
Re: Herzinfarkt Pat 16.11.2001 22:43 (0)
Re: Herzinfarkt SusanneChristine 15.11.2001 21:28 (1)
Re: Herzinfarkt Pat 16.11.2001 22:23 (0)
Neue Medizin + Homöopathie? Albert 15.11.2001 14:54 (3)
Re: Neue Medizin + Homöopathie? Pat 16.11.2001 23:10 (0)
Re: Neue Medizin + Homöopathie? SusanneChristine 15.11.2001 18:34 (1)
Re: Neue Medizin + Homöopathie? Albert 16.11.2001 20:31 (0)
[ Forum Neue Medizin ]
[*/QUOTE*]



#1941.htm
[*QUOTE*]
Re: Neue Medizin und Homöopathie
[ Forum Neue Medizin ]
Geschrieben von Pat am 16. November 2001 23:23:07:
Als Antwort auf: Neue Medizin und Homöopathie geschrieben von Hans P. am 16. November 2001
10:10:42:

Hallo Hans P.!
>Nun ist der Sohn der Familie im Alter von 11 Jahren an einem chronischen Nierenleiden erkrankt, welches mit keinem der von der Neuen Medizin beschriebenen Krankheitsbild der Nieren vergleichbar ist.
Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß sich Symptome der Krankheit erstmalig nach einer Auffrischung einer Mumps, Masern, Röteln Impfung zeigten (Eiweiß und Blut im Urin). Ist es möglich, daß die nach homöopathischem Verständnis eigentlich zu erwartende schwere Masernerkrankung durch die Impfung „umgeleitet“ wurde und sich gegen ein anders Organ des Körpers richtet. Wäre für ein paar Meinungen außerordentlich dankbar.

Das ist ein sehr interessanter wenn gleich auch trauriger Fall! Die Nieren sind für das tuberkulinische Miasma auch ein begehrets Opfer. Man denke sich nur, welche Organe die akute Tuberkulose befällt. Lunge, Niere, Haut ...
Bei tuberkulinischen Patienten sind diese Organe sehr empfindlich. Ebenso die heftigen Reaktionen auf Impfungen, kommen hauptsächlich bei den stark tuberkulinischen Kindern vor. Diesen Kindern tut man gerade mit der Masernimpfung keinen Gefallen. Aber ohne Impfung sind sie auch gefährdet, weil sie die Masern oft superheftig bekommen. Die Masern sind jedoch viel leichter homöopathisch zu behandeln als die Impfschäden.
herzlichst
Pat
 
Antworten:
[ Forum Neue Medizin ]
[*/QUOTE*]


#234.htm
[*QUOTE*]
Re: Hey, Ihr seid ja richtig gut!
Geschrieben von Pat am 16. November 2001 10:13:38:
Als Antwort auf: Re: Noch'n Arzneimittelrätsel gefällig? geschrieben von seven am 15. November 2001 14:32:14:

>Hi Pat
>Tippe auf Silicea, wobei ich auch an Sulphur dachte, aber ich glaube, Silicea ist eher verfroren!

Hallo seven!
Sulfur ist eher warm, das stimmt und Silicea kalt. Bei Sil. stinken hauptsächlich die Füße.
Bei Psorinum stinkt alles ganz fürchterlich und die Psor. Patienten heizen auch im Sommer ihre Wohnung.
Hungrig bei Kopfschmerzen ist auch typisch für Psor. Überhaupt ein unnatürlicher Hunger: steht nachts auf um zu essen.
Herzliche Grüße
Pat
 
Antworten:
Homöopathie-Forum
[*/QUOTE*]


im Forum Romanum :
[*QUOTE*]
Durchblick

von Pat am 15.Nov.2001 19:42

Liebe Marie!
Daß Du bei Asthma erstmal alle notwendigen allop. Med. weiternehmen mußt ist klar. Da darf man keine Experiment machen. Die schwere Bronchitis hätte ich homöopathisch behandelt. Wie ich schon sagte, der Patient wird nicht gesünder durch "aushalten" oder Antibiose. Gerade bei schweren chron. Krankheiten schwächen die akuten Zwischenfälle manchmal enorm, weil sie die Psora anfachen können.
Herzliche Grüße
Pat
 
Antworten

Durchblick (Christian | 15.Nov.2001 00:34)
RE: Durchblick (Marie | 15.Nov.2001 00:53)
RE: Durchblick (Arzt B. | 15.Nov.2001 01:15)
RE: Durchblick (Bea | 15.Nov.2001 01:40)
RE: Durchblick (Pat | 15.Nov.2001 13:04)
RE: Durchblick (Christian | 15.Nov.2001 15:05)
RE: Durchblick (Dr K.R.Hoer | 15.Nov.2001 19:27)
RE: Durchblick (Ärztin | 15.Nov.2001 18:00)
RE: Durchblick (Arzt B. | 15.Nov.2001 20:04)
RE: Durchblick (Ärztin | 15.Nov.2001 22:09)
RE: Durchblick (Marie | 15.Nov.2001 18:00)
RE: Durchblick (Pat | 15.Nov.2001 19:42)
[*/QUOTE*]
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de
Pages: [1]