TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  
Pages: [1]

Author Topic: Phase der Unterwanderung?  (Read 2243 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Phase der Unterwanderung?
« on: February 27, 2006, 12:07:16 AM »

Aus dem Usenet :

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------
From: renate.ratlos@bigfoot.com (Renate Ratlos )
Newsgroups: de.alt.naturheilkunde
Subject: Naturpfad in die Partei? Der lange Marsch?
Date: Mon, 07 Jan 2002 16:42:08 GMT
Organization: Universe 2
Message-ID: <3c44b32b.2893558@news1.ewetel.de>

http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/8291.htm
[Zitatanfang]
Re: News: *Allein gegen die Welt*
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Nikolaus am 06. Januar 2002 15:59:02:
Als Antwort auf: News: *Allein gegen die Mafia* geschrieben von Hans am 06.
Januar 2002 14:15:36:
Liebe Foren-Freunde,
dieser Beitrag zeigt instruktiv, wie notwendig es ist, sich zu vernetzen,
was ich seit geraumer Zeit vorschlage, was aber nicht ganz so einfach
scheint, da auch in sogenannten homogenen Gruppen, die ungefähr am
gleichen, wenn nicht sogar am selben, Ziel arbeiten, offenbar schnell und
leicht und aus vielfältigen Gründen immer wieder Divergenzen entstehen
können. Auch dieses Forum weist Beispiele weitreichender Einzelaktivitäten
auf, mit denen man sich zwar manchmal solidarisch erklären kann, was
darüber hinaus aber keinerlei Schutz bietet. Es wäre also wirklich dringend
überlegenswert, ob eine Art "Schutzgemeinschaft" gegründet werden sollte
bei der auch Beiträge entrichtet werden müßten, so daß im Notfall z.B. auch
Juristen beschäftigt werden könnten.
Konkrete Modalitäten der Ausgestaltung müßte bei Interesse und Einsicht in
diese Notwendigkeit nachgedacht werden. Die jur. Form könnte sowohl ein
eingetragener Verein sein wie eine Parteigründung, was Dr. Vogelsang
ebenfalls seit langer Zeit anstrebt.
Getreu dem Motto: Ein Finger meiner Hand ist schwach, doch alle Finger
ergeben eine Faust, bin ich gespannt, ob und welche Resonanz dieser
Vorschlag finden wird.
Etwas Fröhliches wünscht
Nikolaus

Antworten:
Re: News: *Allein gegen die Welt* Hans 06.1.2002 18:24 (0)
[ Psychopolitik-Forum ]
[Zitatende]


Die Antwort von Hans Tolzin:

http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/8294.htm
[Zitatanfang]
Re: News: *Allein gegen die Welt*
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Hans am 06. Januar 2002 18:24:59:
Als Antwort auf: Re: News: *Allein gegen die Welt* geschrieben von Nikolaus
am 06. Januar 2002 15:59:02:

>Getreu dem Motto: Ein Finger meiner Hand ist schwach, doch alle Finger ergeben eine Faust, bin ich gespannt, ob und welche Resonanz dieser Vorschlag finden wird.
>Etwas Fröhliches wünscht
>Nikolaus

Hallo, Nikolaus,
Du hast Recht und nicht Recht. Konzepte für eine Parteigründung habe ich
selber in der Schublade. Aber das bringt im Moment nix. Derzeit keine
Chance. Eine neue Partei, die eine Chance haben will, muß aus einer
Massenbewegung heraus entstehen, eine Massenbewegung, die es derzeit (noch)
nicht gibt.
Sich gegenseitig helfen, ist ein wichtiger Punkt. Benötigen wir dafür eine
offizielle Organisation? Bedenke, daß ein Großer leichter zu unterwandern
und zu kontrollieren ist, als viele Kleine.
Es sind schon sehr viele Kleine, die aufwachen und es werden immer mehr.
Sie sind jetzt schon für die Kontrolleure kaum überschaubar und das wird
sich durch die weitere Eskalation auf allen Ebenen so weiter entwickeln.
Wird jetzt, ohne Schutz durch ein großes Umfeld, eine Partei gegründet,
wird sie sofort als "rechtsextrem, faschistisch und sektiererisch"
fertiggemacht. Vielleicht wird auch behauptet, die Parteimitglieder fressen
kleine Kinder. Alles schon dagewesen :-/
Nein, es ist noch nicht soweit. Der Tag kommt aber, in nicht allzugroßer
Ferne, und er kommt SPONTAN, wenn das Fass überläuft, so spontan wie die
Montagsdemonstrationen in Leipzig. Und dann müssen WIR bereit sein,
Verantwortung zu übernehmenc
, damit sich die Menschen von den
Finanzinteressen nicht wieder über den Tisch ziehen lassen. Bis dahin muß
es genügend Menschen geben, die das Spielchen durchschauen. Also heißt es
im Moment weiterhin: Aufklären, Aufklären, Aufklären.
Was das Vernetztsein angeht, so sind wir über das Internet schon sehr gut
vernetzt. Sollte jemand aus unserer Sicht ungerechtfertigt juristische
Probleme bekommen, könnten wir sehr schnell reagieren, oder?
Nicht vergessen: Die derzeitige anarchistische Entwicklung der vielen
Kleinen ist derzeit unser bester Schutz.
Aber vielleicht kommt der Tag großer Umwälzungen auch gar nicht. Vielleicht
wird sich - und das auf internationaler Ebene - alles langsam und nicht
konkreb greifbar ändern. Weil sich die Menschen ändern. Auch Politiker sind
Menschen. Auch die Söhne und Töchter der Illuminaten, die jetzt
heranwachsen und demnächst die Kontrolle übernehmen sollen, sind Menschen.
Menschen, die sich ändern können. Menschen, die sich ändern WERDEN.
So, daß ist ganz einfach mal meine (derzeitige) Meinung.
Hans
[ Psychopolitik-Forum ]
[Zitatende]


RR
--
On Sun, 6 Jan 2002 03:25:35 +0100, Sabine Schulz <sabine@sanflorimal.de> wrote:
> Kinder sind unerfahren und wehrlos, sie brauchen besonderen Schutz.

Den sollten die Eltern gewährleisten; es ist nicht meine Aufgabe, jedes
fremde Kind auf dieser Welt zu schützen.
----------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

.
« Last Edit: March 04, 2009, 04:08:08 AM by ama »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1043
Phase der Unterwanderung?
« Reply #1 on: March 04, 2009, 04:06:19 AM »

« Last Edit: March 05, 2009, 12:06:17 AM by ama »
Logged
Pages: [1]