TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Massenmörder, voll voraus!
500.000 Tote in Deutschland!


Corona-Virus Covid-19 wird mindestens 60 Millionen Menschen töten.
Generalstabsmäßiger Völkermord.



Asshole Mark Grenon, the lethal fraud, got a raid by the Department of Justice:
http://genesis2church.org/
[*quote*]
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Due to US Dept. of Justice permanent injunction against the Genesis II Church, this site is closed.
Bishop Mark S. Grenon

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/quote*]

Mark Grenon is a piece of shit.
Mark Grenon is no "bishop".  He is a vicious criminal. His shit is no church. It is organized crime. It is as simple as that.

And this is only the beginning!

Pages: [1]

Author Topic: Hoffnung auf Impfstoff gegen Lepra  (Read 1230 times)

wilma

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 32
Hoffnung auf Impfstoff gegen Lepra
« on: February 06, 2010, 07:01:22 AM »

Pressemeldung des DAHW, Januar 2010
http://www.dahw.de/presse/aktuelle-pressemitteilungen/pressemeldung-genetische-immunitaet-gegen-lepra

[*QUOTE*]
--------------------
[...]
In sieben menschlichen Genen liegt die Ursache dafür, dass die meisten Menschen genetisch immun gegen Lepra sind. Dass rund 90% aller Menschen weltweit nicht an Lepra erkranken können, ist schon lange bekannt – die Hintergründe waren bis jetzt aber unklar.

„Wir müssen jetzt alles daran setzen, diese Ergebnisse in ihren praktischen Auswirkungen zu verstehen“, so Dr. Adolf Diefenhardt. Der leitende medizinische Berater der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) sieht darin eine einmalige Chance: „Das wird auch helfen, die bereits von der DAHW geförderte Impfstoffentwicklung zu verbessern, denn nur eine wirksame Immunisierung bietet den Risikogruppen Schutz.“

Der Weg dorthin ist schwierig: Die Erforschung von Lepra wird bisher fast ausschließlich von den Leprahilfswerken selbst finanziert. „Was wir jetzt dringend benötigen, ist Interesse von Forschungsinstituten und Universitäten sowie öffentliche Gelder für die notwendige angewandte Forschung“, fordert Diefenhardt
[...]
--------------------
[*/QUOTE*]



Das muss man sich mal überlegen:

[*QUOTE*]
---------------------
Die Erforschung von Lepra wird bisher fast ausschließlich von den Leprahilfswerken selbst finanziert.
---------------------
[*/QUOTE*]


Mehrere hunderttausend Menschen erkranken pro Jahr an Lepra.

Lepra führt zu Verstümmelungen, bringt betroffene Menschen in große gesundheitliche und soziale Nöte.

Lepra ist bei rechtzeitiger Diagnose heilbar.

Eine Erkrankung, die hierzulande kaum wahrgenommen wird, weil sie uns nicht direkt betrifft.

Warum ist die Erkrankung nicht mehr im Fokus der Forschung, der Forschungsförderung? Kann es sein, dass die Bekämpfung dieser Krankheit zu wenig lukrativ ist?


[*QUOTE*]
--------------------
Die Erforschung von Lepra wird bisher fast ausschließlich von den Leprahilfswerken selbst finanziert.
---------------------
[*/QUOTE*]
« Last Edit: February 06, 2010, 07:03:31 AM by wilma »
Logged
Pages: [1]