TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: DER GELSENKIRCHENER KLINIKSKANDAL: EINE KURZE EINFÜHRUNG  (Read 1242 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1120
DER GELSENKIRCHENER KLINIKSKANDAL: EINE KURZE EINFÜHRUNG
« on: March 06, 2010, 10:07:34 PM »

.

Seit rund 30 Jahren treibt eine pseudomedizinische Todessekte in Deutschland und anderen Ländern ihr Unwesen.

Unter der Bezeichnung "Germanische Neue Medizin" wird von dem antisemitischen Verbrecher Ryke Geerd Hamer und dessen Anhängern eine bizarre Irrlehre verbreitet, wegen der hunderte Krebskranke auf grausamste Weise gestorben sind.

Hamer behauptet, jede Krankheit entstehe durch einen krankheitsspezifischen Konflikt, der zu einem Kurzschluß im Gehirn führe. Bei den meisten sog. Krankheiten würde es sich nicht wirklich um Krankheiten handeln, sondern um "sinnvolle biologische Sonderprogramme". Die Heilung bestehe in der Konfliktlösung. Schmerzen seien ein Zeichen von Heilung, Schmerzmittel würden die Konfliktlösung verhindern und den Patienten umbringen.
Siehe http://www.krebsgesellschaft.de/pressemeldung_detail,895,,16104,detail.html

Die fanatischen Anhänger des Krebsscharlatans Hamer (international bekannt geworden durch den Fall Olivia) locken ihre Kundschaft auch über das Internet an. Wie aktiv diese gemeingefährlichen Spinner im Internet sind, erkennt man, wenn man bei Google "ryke geerd hamer" eingibt. Am 24.7.06 ergab das 242000 Treffer.

Ein bekannter Anhänger Hamers ist Dr. med. Ernst August Stemmann, ein Professor (i.R.) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
Stemmann leitete die Abteilung Allergologie der Bergmannsheil und Kinderklinik Buer gGmbH in Gelsenkirchen.

Stemmann hat 1992 (im Auftrag der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf?) die Irrlehre Hamers untersucht und für richtig befunden:
http://web.archive.org/web/19990831013029/http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Zertif/920524og.htm

Stemmann wendet seit rund 20 Jahren abstruse Thesen Hamers auf Kinder mit allergischen Erkrankungen an:
Wie Stemmann dabei teilweise sogar wörtlich von Hamer abkupfert, zeigt diese Tabelle:
http://www.klinikskandal.com/Uebereinstimmungen_von_Stemmanns_GBV_mit_Germanischer_Neuer_Medizin_nach_Hamer.htm


Stemmann verschweigt seit 1993 der Öffentlichkeit, dass er ein Anhänger Hamers ist. Neuerdings belügt dieser Scharlatan die Öffentlichkeit, indem er behauptet, mit der "Neuen Medizin" Hamers nichts zu tun zu haben:
http://www.klinikskandal.com/STEMMANN_LUEGT_LIVE.htm (gegen Ende des Interviews)

Stemmann betrügt Eltern, Krankenkassen usw., indem er wider besseren Wissens behauptet, durch "sein" Behandlungsverfahren würden 80% der von ihm behandelten Kinder innerhalb eines Jahres von ihrer (meist schweren) Neurodermitis geheilt.

Er hat schon über 10000 stationär aufgenommene Kinder aus ganz Deutschland mehr miß- als behandelt, indem er einerseits bei der Neurodermitis eine symptomlindernde Behandlung weitgehend ablehnt und andererseits die Kinder und deren Eltern mit einem brutalen „Trennungstraining“ und einer radikalen Ernährungsumstellung traktiert.
Siehe http://www.klinikskandal.com

Eine Darstellung des "Hamer-Stemmann-Pfitzer-usw.-Skandals" finden Sie hier:
http://www.klinikskandal.com

Das TG-1-Forum, das Material über Scharlatane sammelt, hat eine "Akte Stemmann" angelegt:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo//board.php?boardid=81?

Und legt nun jemand diesem Ernst August Stemmann und seinen Mittätern und Nachfolgern, die den Krankenkassen für viele Millionen Euro heiße Luft verkauft haben und verkaufen, endlich das Handwerk?

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sitzt diese Angelegenheit seit 1992 aus:
http://www.klinikskandal.com

Das Gesundheitsministerium in NRW ehrt Stemmann und weigert sich, Vorwürfe gegen Dr. Stemmann überhaupt zur Kenntnis zu nehmen:
http://www.ariplex.com/ama/ama_stem.htm
http://www.klinikskandal.com

Auch die Ärztekammer Westfalen-Lippe will davon lieber nichts wissen:
http://www.klinikskandal.com

Der Bundespräsident verleiht der Stemmann-Hamer-Aktivistin Annegret Braun einen Verdienstorden:
http://www.klinikskandal.com


Die Staatsanwaltschaft Essen hält Dr. Stemmanns Aktivitäten bisher für nicht relevant im strafrechtlichen Sinne, es sei nur ein Streit unter Medizinern:
http://www.klinikskandal.com

Die Staatsanwaltschaft Essen sollte Nachhilfeunterricht nehmen beim Landgericht Hildesheim, denn dort erging ein wichtiges Urteil:

http://die-aerztehomepage.de/2010/02/23/lg-hildesheim-wettbewerbswidrigkeit-mangels-wissenschaftlicher-absicherung-der-beworbenen-therapie/

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------
LG Hildesheim: Wettbewerbswidrigkeit mangels wissenschaftlicher Absicherung der beworbenen Therapie

Das LG Hildesheim (Urteil vom 04.11.2009, Az.: 11 O 19/09) hat sich zur berufwidrigen Werbung einer Heilpraktikerin geäußert.
Die beklagte Heilpraktikerin hat mit einer sog. "SZ®"-Therapie geworben, die auf einer Diagnose mittels Dunkelfeldmikroskopie, Iris-Diagnose und/oder einem Gespräch beruht und/oder die Elemente Ozon, Isopathie, Spagyrik und Homöopathie enthält, und dabei folgende Anwendungsbereiche der Therapie aufgezählt:
- Herz-Kreislauf-Leiden wie Herzinfarkt
- Schlaganfälle
- Thrombosen jeglicher Art
- Augenkrankheiten, wie grüner und grauer Star, Makuladegeration
- Alzheimer und Parkinson
- Funktionsstörungen der Leber durch … Hepatitis und Leberzirrhose
- Depressionen
- Hauterkrankungen sämtlicher Art
- Niereninfekte.

Das Gericht stufte diese Werbung als wettbewerbswidrig ein:

[Zitatanfang]
...
"Nach § 3 Ziffer 1 HWG ist eine Werbung irreführend und deshalb unzulässig, mit der Verfahren, Behandlungen oder anderen Mitteln eine therapeutische Wirksamkeit oder Wirkung beigelegt werden, die sie nicht haben.

Nach ständiger Rechtsprechung trifft bei der Frage einer irreführenden Werbung zwar grundsätzlich den Kläger die Darlegungs- und Beweislast für die Unrichtigkeit der Werbebehauptung. Dieser Darlegungslast kommt der Kläger nach, wenn er substantiiert behauptet, einer von ihm als irreführend angegriffenen gesundheitsbezogenen Bewerbung fehle die wissenschaftliche Grundlage.

Vorliegend nimmt die Beklagte gar nicht Abrede, dass den von ihr beworbenen Therapie- und Diagnoseverfahren die wissenschaftliche Absicherung fehlt. Maßgeblich ist hier, dass nach der subjektiven Wirkung, welche die Werbemaßnahmen bei den angesprochenen Verkehrskreisen haben, der irreführende Eindruck erweckt wird, dass den Diagnose- und Therapiemethoden eine therapeutische Wirksamkeit oder Wirkung beigelegt wird, die sie nicht haben."
...
[Zitatende]
------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Anmerkung 1:
Die Webseite
http://die-aerztehomepage.de/2010/02/23/lg-hildesheim-wettbewerbswidrigkeit-mangels-wissenschaftlicher-absicherung-der-beworbenen-therapie/
gehört zur Webseite
http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=%2Fview&cid=4372&title=LG+Hildesheim%3A+Wettbewerbswidrigkeit+mangels+wissenschaftlicher+Absicherung+der+beworbenen+Therapie

Dort http://www.it-recht-kanzlei.de kann man einen kostenlosen Newsletter abonnieren. Der ist sehr interessant. Auch der vorliegende Fall wird dort erwähnt.

Anmerkung 2:
"Donnerstag, 25. Februar 2010
LG Hildesheim: Wettbewerbswidrigkeit mangels wissenschaftlicher Absicherung der beworbenen Therapie
veröffentlicht von Rechtsanwalt Felix Barth"

Herzlichen Dank für diesen Hinweis!



Damit kann man sowohl die Einzeltäter als auch die Kinderklinik Gelsenkirchen zur Strecke bringen, eben so die Verantwortlichen der Stadt Gelsenkirchen und der Knappschaft (die Kinderklkinik gehört anscheinend zu 2/3 der Knappschaft und zu 1/3 der Stadt Gelsenkirchen, vertreten durch den Oberbürgermeister).

Wobei hier strafverschärfend einzubeziehen ist, daß die Kinderklinik seit mehreren Jahren DEUTLICHST auf das Fehlverhalten der Täter hingewiesen wird, die Kinderklinik das Fehlverhalten jedoch nicht abstellt, sondern - im Gegenteil - die Kritiker schikaniert und mit juristischen Mitteln mundtot zu machen versucht.
(siehe den Bericht auf http://www.klinikskandal.com )

.
« Last Edit: June 01, 2010, 11:59:52 PM by ama »
Logged
Pages: [1]