TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Reklamemaschine Fernsehen - und Krebskranke als Opfer  (Read 2041 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1122
Reklamemaschine Fernsehen - und Krebskranke als Opfer
« on: June 10, 2010, 11:58:33 AM »

.

http://www3.ndr.de/sendungen/visite/archiv/krebs/krebsmedizin106.html

---------------------------------------------------------------------
[...]

NDR Fernsehen
[...]

Visite | 08.06.2010 20:15 Uhr
Krebsmedizin - Was können Patienten zusätzlich tun?
[...]

Interviewpartner im Beitrag:
Dr. Jörn Klasen
Zentrum für individuelle Ganzheitsmedizin
###########################
Asklepios Westklinikum Hamburg
Suurheid 20
22559 Hamburg
Tel. (040) 81 91 23 00
Fax (040) 81 91 23 03
[...]

Internet-Links

Arbeitsgruppe Biologische Krebstherapie
##########################
Informationen des unabhängigen Forums der
Deutsche Krebshilfe am Klinikum Nürnberg Nord.
[ http://www.med5-nbg.de/klinik/agbkt/agbkt_beratung.html ]
[...]

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www3.ndr.de/sendungen/visite/archiv/krebs/krebsmedizin106.html

bzw.

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/krebsmedizin100.html

--

http://www.med5-nbg.de/klinik/agbkt/agbkt_beratung.html

---------------------------------------------------------------------
[...]

Beratung

Was kann ich noch zusätzlich tun?

Unsere Arbeitsgruppe bietet Ihnen eine individuelle Beratung durch
onkologisch erfahrene Ärztinnen und Ärzte an zu Verfahren der sogenannten
"Alternativ- und Komplementärmedizin" bei Krebserkrankungen.
#########################################

Das Team der Arbeitsgruppe Biologische Krebstherapie verfügt durch eine
inzwischen mehr als 15-jährige Beschäftigung mit diesen Verfahren über eine
große Erfahrung im Umgang mit dem Thema. So können wir zu vielen Fragen
zur Wirksamkeit und Sicherheit verlässliche Informationen zur Verfügung stellen.

Information alleine, die nicht in Beziehung zur jeweiligen Situation und
persönlichen Bedürfnissen und Zielvorstellungen gesetzt wird, hilft jedoch
häufig nicht weiter. Die Ärzte der Arbeitsgruppe bieten deshalb für Betroffene
die Möglichkeit zu einem persönlichen, eingehenden Gespräch an.

Ein solches Gespräch kann nach Anmeldung vor Ort und am Telefon geführt werden.
Aufgrund der großzügigen Förderung durch die Deutsche Krebshilfe, die erneut bis
einschließlich 2010 gewährt wurde, ist das Beratungsangebot kostenlos.

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www.med5-nbg.de/klinik/agbkt/agbkt_beratung.html

--

http://www.med5-nbg.de/klinik/team.html#agbkt

---------------------------------------------------------------------
[...]

Medizinische Klinik 5
Institut für Medizinische
Onkologie, Hämatologie und
Einheit für
Knochenmarktransplantation
Klinikum Nord
Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1
90340 Nürnberg
[...]

Arbeitsgruppe Biologische Krebstherapie
##########################
Im Haus 12, 3. Stock, West

Leiter
Dr. M. Horneber
##########

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen
#######################
Dr. G. Dennert
Dr. E. Wolf

Sekretariat
Fr. Fink
Fr. Kraus
Tel: 0911 398-3056
Fax: 0911 398-2724
E-Mail: agbkt(at)klinikum-nuernberg.de

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www.med5-nbg.de/klinik/team.html#agbkt

--

http://www.asklepios.com/klinik/default.aspx?cid=683&pc=0402&did3=4552

---------------------------------------------------------------------
[...]

Asklepios Westklinikum Hamburg
[...]

Zentrum für individuelle Ganzheitsmedizin
###########################

Verbindung von Innerer Medizin, Anthroposophischer Medizin
#######################################
und Naturheilverfahren
###############

Wir schaffen in unserem Zentrum eine Verbindung aus Innerer Medizin,
Anthroposophischer Medizin und Naturheilverfahren in enger
Zusammenarbeit mit der Fachabteilung für Psychosomatik.
Jede Diagnostik und Behandlung wird individuell auf Sie abgestimmt
und berücksichtigt immer den ganzen Menschen mit Leib, Seele und Geist.
Vor einer stationären Aufnahme wird möglichst ein ambulantes,
vorbereitendes Gespräch geführt. Für das ambulante Gespräch nehmen wir
uns Zeit und während der besonderen Phase eines Krankenhausaufenthaltes
werden Sie durch ein Team aus Pflegenden, Therapeuten und Ärzten betreut
und begleitet. Wir informieren Sie immer offen und wahrhaftig. Sie können jede
Frage an uns richten.

Unsere Schwerpunkte & Krankheitsbilder

Krebskrankheiten, insbesondere Brustkrebs und Tumore der Bauchorgane

- Autoimmunerkrankungen, insbesondere rheumatische Krankheiten,
Lupus Erythematodes,
Multiple Sklerose
###########

-Leberkrankheiten, insbesondere Leberzirrhose,
chronische Leberentzündungen,
Lebervergiftungen

- Prävention und Salutogenese
####################

- Körperliche Folgen von Stress, Burn out,
Angststörungen und Depression

Das Zentrum für individuelle Ganzheitsmedizin wurde vor einem Jahr begründet.
##############################
Es ist nicht an Abteilungsgrenzen gebunden und soll eine Verbindung zwischen
Innerer Medizin, Psychosomatik und Komplementärmedizin herstellen.
Eine enge Kooperation besteht mit dem Mamma-Zentrum im Krankenhaus Jerusalem.
In diesem Jahr werden wir einen Bereich für Prävention und Salutogenese aufbauen.
Hier wollen wir den Menschen helfen, Eigenverantwortung für ihre Gesundheit
zu übernehmen.
[...]

Kontakt
Leitender Arzt
##########
Dr. Jörn Klasen
##########

Tel.: 040 8191 2300
Fax: 040 8191 2303
j.klasen@asklepios.com

Anmeldung & Auskunft
Sekretariat Fr. Irmscher
Tel.: 040 8191 2300
f.irmscher@awhh.de
[...]

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www.asklepios.com/klinik/default.aspx?cid=683&pc=0402&did3=4552

--

s. a.
- Ärzte Zeitung, 19.03.2008
##################
Schulmedizin mit eigenem anthroposophischen Akzent
###################################
http://www.aerztezeitung.de/medizin/fachbereiche/sonstige_fachbereiche/alternativmedizin/article/487750/schulmedizin-eigenem-anthroposophischen-akzent.html


--

http://www.kloenschnack.de/archiv/einzelartikel/archiv/2006/oktober/artikel/anthroposophische-abteilung-des-asklepios-westklinikums-hamburg.html


---------------------------------------------------------------------
[...]

Dr. Klönschnack
HEFT 10/06

Praxisbesuch:
Anthroposophische Abteilung des Asklepios Westklinikums Hamburg
###########################################

Anthroposophische Medizin – das ist vielen ein bisschen suspekt.
Da wird Heileurythmie genutzt und mit heißen Wickeln gearbeitet,
werden Medikamente aus Pflanzen und Mineralien verwendet und
wird mit Klängen therapiert.

Häufig taucht in diesem Zusammenhang auch die Frage auf:
Muss man eigentlich irgendwo Mitglied sein, um das
anthroposophisch-medizinische Angebot in Rissen nutzen
zu können?

Um von hinten anzufangen: Anthroposophie ist unabhängig,
ist kein Anhängsel irgendeiner Sekte, sondern veranschaulicht eine
##########################  
grundsätzliche Lebenseinstellung. Das gilt auch für die Medizin:  
Patienten müssen keinem Verein oder Gruppierung angehören,
um anthroposophische Heilmethoden nutzen zu können.

Anwendungen wie rhythmische Einreibungen oder Bäder sind nur ein
kleiner Teil des Ganzen, denn die Anthroposophische Medizin setzt alles
ein, was die naturwissenschaftlich orientierte Medizin an nützlichen
Erkenntnissen für den Menschen bereit hält.

„Darüber hinaus,“ so Dr. med. Jörn Klasen, Chefarzt der Abteilung
Innere Medizin und Anthroposophische Medizin am Asklepios Westklinikum
in Rissen, „erfasst sie den Menschen in seiner Gesamtpersönlichkeit und
seinen Lebensbesonderheiten – sie ist also das,
was man im besten Sinne ganzheitlich nennt.“
##############################  

Denn die Anthroposophische Medizin geht davon aus, dass sich Krankheitsbilder
zwar gleichen – ein Krebs bleibt immer Krebs – trotzdem aber von Mensch
zu Mensch individuell sind. Mit anderen Worten: Gesundheit und Krankheit
sind nach dieser Auffassung Ausdruck des gesamten Zusammenspiels von
Leib, Seele und Geist.
Deshalb wird hier als erstes nach den körperlichen, psychischen und persönlichen
Vorraussetzungen gefragt, die der Krankheit den Weg geebnet oder sie weiter
geführt haben.
[...]

Durchschnittlich zwölf Tage bleiben die meist Schwerkranken in der Klinik.
In dieser Zeit versucht das Team nicht nur, anthroposophische Heilmethoden
zu vermitteln, sondern auch den Anfangspunkt einer ganzheitlichen Therapie
zu setzen. Die wird dann, sofern die Betroffenen das wünschen, in Zusammenarbeit
mit niedergelassenen Ärzten fortgesetzt.

Auch der Gesetzgeber scheint den Sinn solch einer übergreifenden Behandlung
##################################################  
erkannt zu haben. Denn seit einem Jahr gibt es die sogeannten
############
‘Anthroposophische Komplexziffer’, in der spezielle Zuschüsse für die
############################################  
Anthroposophische Medizin gesetzlich verankert sind.
##################################
„Die Nachhaltigkeit der Heilmethode lässt sich zwar schwer messen, eines aber ist
sicher: Das sogenannte „Krankenhaushopping“, also die Häufigkeit, in der die
Patienten nach einem Aufenthalt wieder ins Krankenhaus eingeliefert werden,
ist bei den Anthroposophen deutlich geringer als in anderen Häusern,“ so Dr. Klasen.


Die Rissener Station wird zudem seit 1980 direkt und indirekt durch die
Victor Thylmann Gesellschaft unterstützt. Solange das Krankenhaus im
####################
Hamburger Westen noch gemeinnützig war, finanzierte der Verein durchaus
auch schon einmal eine Arztstelle.

Heute kann die Patienteninitiative für die einzige anthroposophische Station
in Norddeutschland nur noch einzelne Schulungen für Mitarbeiter finanzieren.
„Zwar darf uns die Victor Thylmann Gesellschaft finanziell nicht mehr unterstützen.
Dafür akzeptiert und fördert der Träger Asklepios uns aber, die Zusammenarbeit
######################################
funktioniert gut,“ meint Dr. Klasen, der auch stellvertretender ärztlicher Direktor
######################
des Klinikums ist und damit zum Direktorium des Gesamtlandesbetriebes gehört.
Gut ist auch die Zusammenarbeit mit anderen Ärzten und Stationen des Hauses.
Unter dem Motto „Wir sind Teil des Ganzen und das Ganze ist Teil von uns“
tauschen die Mediziner sich interdisziplinär konsiliarisch miteinander aus.

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www.kloenschnack.de/archiv/einzelartikel/archiv/2006/oktober/artikel/anthroposophische-abteilung-des-asklepios-westklinikums-hamburg.html


--

s. a.
- Vorträge der Carus-Akademie
http://www.carus-akademie.de/vortraege.html

--

http://www.gaed-regio-nord.de/index.php

---------------------------------------------------------------------
[...]

Herzlich Willkommen auf unseren Internetseiten!

Hier finden Sie Informationen zur Anthroposophischen Medizin im Raum Bremen,
Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.
Wir möchten mit diesem Angebot allen tätigen ÄrztInnen und Medizinstudierenden,
die sich für die Anthroposophische Medizin interessieren, ein Forum bieten
- zum Austausch, zur Fortbildung und zur gegenseitigen Unterstützung.

Ein solcher Austausch kann uns ÄrztInnen helfen, nicht vom Berufsalltag
„verschluckt“ zu werden. Für Studierende der Medizin möchten wir Möglichkeiten
aufzeigen, sich trotz des sehr zeitaufwändigen Studiums mit einer
menschengemäßen Medizin auseinander zu setzen.

Zudem sind die anthroposophisch-medizinisch tätigen ÄrztInnen und interessierte
Studentierende weit über Norddeutschland verstreut. Tagungen und Arbeitskreise
bieten ihnen Möglichkeiten für den persönlichen Austausch.

Die Regionalgruppe Nord Anthroposophischer Ärzte ist der
„Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland e.V.“ (GAÄD) angeschlossen.
Diese bietet viele Informationen zu den hier von uns nicht angesprochenen Themen
wie z.B. grundlegende Informationen zur Anthroposophischen Medizin,
zu ärztlichen Fachgruppen, überregionalen Fortbildungen usw.
Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland e.V.

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www.gaed-regio-nord.de/index.php

--

http://www.gaed-regio-nord.de/index_tagungen.php

---------------------------------------------------------------------
[...]

Speziell für Studierende
################

Ort || Termin || Bezeichnung

Hamburg || 25. Juni 2010, 12.00 - 12.45 h || "Anthroposophische Medizin"
- Vorlesung von Dr. Jörn Klasen im Rahmen der Ringvorlesung Naturheilverfahren
einmal im Trimester
UKE, Hörsaal Gynäkologie (Gebäude W 30)

[...]
---------------------------------------------------------------------

mehr:

http://www.gaed-regio-nord.de/index_tagungen.php

--

s. a.
- Übersicht:
http://www.gaed.de/index.php?id=53

s. a.
- Arzt- und Kliniksuche:
http://www.gaed.de/index.php?id=173

s. a.
- Linkverzeichnis:
http://www.gaed.de/index.php?id=468

s. a.
- Literaturverzeichnis:
http://www.gaed.de/index.php?id=469

s. a.
- Studien und Publikationen:
In diesem Abschnitt erhalten Sie einen differenzierten Überblick über
die Studien und Publikationen zur Anthroposophischen Medizin.
http://www.gaed.de/index.php?id=472

s. a.
- Sitemap:
http://www.gaed.de/index.php?id=43

--

http://www.mammazentrum-hamburg.de/komplementaermedizin/index.html

---------------------------------------------------------------------
[...]

Kooperatives Mammazentrum Hamburg

Komplementärmedizin
###############

Die komplementärmedizinische Beratung am Mammazentrum Hamburg
verfolgt ein doppeltes Ziel: Sie dient der allgemeinen Beratung – und der
Erarbeitung eines auf die einzelne Patientin abgestimmten Therapiekonzepts.

Immer mehr Patientinnen werden heute im Falle einer Krebserkrankung mit der
Frage konfrontiert, ob sie auch auf ein komplementärmedizinisches Angebot,
eine Ergänzung zur Schulmedizin, zurückgreifen sollten. Komplementärmedizin
kann dabei helfen, die Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung zu
reduzieren, das allgemeine Wohlbefinden zu steigern sowie das Immunsystem
zu stimulieren.

Rund ein Drittel der Bevölkerung fühlt sich bislang nicht ausreichend über
Wirksamkeit und Seriosität der jeweiligen Therapien informiert.
Die Ärzte des Mammazentrum Hamburg erweitern daher nun ihr Angebot und
bieten – begleitend zu konventioneller Diagnostik und Therapie – auf die
individuelle Situation der Patientin abgestimmte Sprechstunden zu
komplementärmedizinischen Verfahren an.

Diese Sprechstunden im Krankenhaus Jerusalem werden von einem
Internistenteam durchgeführt, das auf dem Gebiet der Anthroposophischen Medizin
#####################################################  
ausgewiesene Erfahrung hat und seit Jahren intensiv zusammenarbeitet:
##############################################  
Dr. med. Jörn Klasen ist Chefarzt am Asklepios Westklinikum,
######################################
Dr. med. Michael Iskenius ist dort Oberarzt.
############################  

Unsere allgemeine Beratung ermöglicht Orientierung und begründete Einschätzung
der zur Verfügung stehenden komplementärmedizinischen Verfahren.
Mögliche Themen sind hierbei:

- Alternativmedizinische Therapieformen

- Einschätzung der Seriosität und Wirksamkeit von
komplementärmedizinischen Angeboten

- Aktivierung und Stimulierung des Heilungsprozesses
durch Ernährung und Bewegung

- Linderung von Nebenwirkungen der Chemotherapie
und der Bestrahlung

- Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Erkrankung
und die Chance zum Neubeginn

Auf Grundlage der wirksamkeitsgeprüften Medizin (evidence-based-medicine)
sowie unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Anthroposophischen Medizin
entwickeln wir gemeinsam mit der Patientin ein auf ihre besondere Lebenssituation
abgestimmtes, individuelles Therapiekonzept.
Die Beratung findet in einer ruhigen Atmosphäre statt und dauert in der Regel
etwa eine Stunde.
Die Kosten für diese aufwändige Beratung werden von den gesetzlichen Kassen
bisher leider nicht übernommen.

Leistungsspektrum

Mistelpräparate gehören in Deutschland zu den am häufigsten verordneten
naturheilkundlichen Medikamenten im Falle einer Krebserkrankung.
Mistelextrakte stimulieren nachweislich das Immunsystem und helfen dabei,
Stimmungslage, Schmerzempfinden oder das Allgemeinbefinden nachhaltig
zu verbessern. Unser komplementärmedizinisches Beratungsteam am
Mammazentrum Hamburg sieht aufgrund der ermutigenden Studienergebnisse
einen Therapie-Schwerpunkt in der Misteltherapie.

- Einleitung einer Misteltherapie (als adjuvante Behandlung bei Chemotherapie
und Bestrahlung, als immunmodulatorische Therapie, als Rezidivprophylaxe)

- Beratung zu verschiedenen Enzymtherapien

- Beratung zu Bewegungstherapien

- Ernährungsberatung und Ernährungsempfehlungen
(Nutzung schützender Antioxidanzien)

- Homöopathisch-naturheilkundliche Behandlung (zur Schmerzlinderung
###############################
und Verbesserung des Allgemeinbefindens, zur Linderung von
Erschöpfungszuständen, zur Angstlinderung)

- Begleitende Gespräche, in denen neben den medizinischen Befunden
auch auf das individuelle Befinden und die Lebenskräfte der Patientinnen
eingegangen werden kann

[...]
---------------------------------------------------------------------

Quelle:

http://www.mammazentrum-hamburg.de/komplementaermedizin/index.html

---

s. a.
- Dr. Jörn Klasen
http://www.google.de/search?q=Dr.+J%C3%B6rn+Klasen&hl=de&start=10&sa=N

.
« Last Edit: June 10, 2010, 12:00:08 PM by ama »
Logged
Pages: [1]