TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!  (Read 5667 times)

Calista

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« on: June 09, 2011, 04:54:34 AM »

Da haben sich vier Gruppen getroffen, die jede für sich alleine schon schlimmer sind als Juckpulver im Necklischee: Journalisten,  Katholen und Homöopathen.

Fangen wir mit den Journalisten an. Die schreiben in der WAZ:

http://www.derwesten.de/nachrichten/Katholischer-Aerzteverband-will-Schwule-und-Lesben-umpolen-id4739999.html

[*/quote*]
Homosexualität : Katholischer Ärzteverband will Schwule und Lesben umpolen

Nachrichten, 07.06.2011, Melanie Bergs

Essen. Der katholische Ärzteverband will Homosexuelle „heilen“ – mit Homöopathie und Psychotherapie. Der Lesben- und Schwulenverband NRW ist empört und warnt vor der Gefahr solcher Heilungs-Versprechen.

Der katholische Ärzteverband will Homosexuelle „heilen“ – mit Homöopathie und Psychotherapie. Der Lesben- und Schwulenverband NRW ist empört und warnt vor der Gefahr solcher Heilungs-Versprechen.Gero Winkelmann sieht sich als Vorreiter, als einer, der ein „heißes Eisen“ anpackt. Er sage, was viele Ärzte, Therapeuten und Geistliche denken, aber sich nicht getrauen auszusprechen. Das glaubt er zumindest. In Wirklichkeit jedoch katapultiert er die Medizin in die 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts zurück, in eine Zeit, als Homosexualität oftmals noch mit großer Scham behaftet war. Auf der Internetseite des Bundes Katholischer Ärzte (BKÄ) verspricht Winkelmann „Heilung von homosexuellen Neigungen“.
[*/quote*]

Die vierte Gruppe überlappt und ist ebenfalls eine Teilmenge bei Journalisten, bei  Katholen und bei Homöopathen. Diese vierte Gruppe soll krank sein. Wenn ich einige der bekannten Homosexuellen im Fernsehen sehe, glaube ich das sofort. Daß die heilbar sein sollen, das halte ich dagegen für ausgeschlossen. Das tun die Homosexuellen übrigens auch, weshalb sie nun raisonieren.  

Jede der Gruppen hat doch nicht alle Elektronen in der Umlaufbahn und schon gar nicht alle Kerzen im Leuchter!

Die Journalisten blicken gar nichts. Die blicken zum Beispiel nicht, daß die Homöopathen, die Homosexualität erstens für eine Krankheit und zweitens für für heilbar halten, als allererstes beweisen müßten, daß sie ÜBERHAUPT IRGENDWAS heilen können. Können die Homöopathen nicht, tun sie nicht, und die Journalisten blicken es nicht.

Die Homöopathen können nichts heilen, weil Homöopathie nicht funktioniert. Davon abgesehen: diese speziellen Homöopathen sind Katholen. Da sollten die doch erst mal bei sich selbst anfangen und die Homosexuellen in der Katholischen Kirche heilen. Im Vatikan können die gleich anfangen. Da brauchen sie auch keine Angst zu haben, daß jemand tratscht. Im Vatikan herrscht noch der Tyrann höchstselbst. Wo gibt es das sonst? Selbst im moslemischen Nahen Osten fangen die Leute an zu reden und die Herrschaft des obersten Führers anzuzweifeln.

Die Katholen begreifen nicht, daß Homöopathie nicht funktioniert. Sonst hätten sie dem Katholischen Ärzteverband längst verboten, katholisch zu sein. Nein, die Katholen erlauben den Etikettenschwindel an der Gesundheit ihrer Brüder und Schwestern. Sehr christlich ist das nicht.

Die Homosexuellen, das sind mir die liebsten. Die regen sich erst dann auf, wenn es um sie selbst geht und um ihre Meise (oder Pinguin), die anders menscheln als die Mehrheit der Menschen. Wieso regen die sich erst jetzt auf? Wieso regen die sich nicht darüber auf, daß Homöpathie der totale Kappes ist?

Warum regen sich die Homosexuellen überhaupt auf? Der Katholische Ärzteverband will doch unterm Strich nichts anderes als den Papst evangelisch machen. Na super! Dann soll er doch! Ab nach Rom, ab in den Vatikan, und ran an die Heilung! Dann werden wir ja sehen, was passiert.

Eine kleine Frage hätte ich noch: Wie geht es den homosexuellen Mitgliedern des Katholischen Ärzteverbands? Sind die schon geheilt?
« Last Edit: June 09, 2011, 06:33:00 AM by el_Typo »
Logged

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 289

Calista fragt: "Wie geht es den homosexuellen Mitgliedern des Katholischen Ärzteverbands? Sind die schon geheilt?"

Gute Frage. Sehen wir mal nach. Ein Beweisstück von heute früh:

http://www.bkae.org/index.php?id=439&L=0

[*quote*]
Behandlungsoptionen

    * Kontakt
    * Presse
    * Impressum

    * Start
    * Vor Ort
    * Über uns - Organisation
    * Themen
          o Ökonomie in der Medizin
          o Kernenergie
          o Zeitgeschehen
          o Kinder + Kinderschutz
          o Medien
          o Leid & Kreuz
          o Lebenshilfe
          o Krankenhaus
          o Veranstaltungen kirchlich
          o Heiß
          o Therapieformen
          o religion und kirchliche Praxis für katholische Ärzte
          o Lebensschutz
          o Krankheit
          o Prävention (Gesundheitsvorsorge)
          o Hygiene
          o Sexualität
          o Homosexualität
                + Theologische Aspekte
                + Klärung der Begriffe
                + Kritische Fragen
                + Literatur
                + Links
                + Behandlungsoptionen
                      # Homöopathie
                      # Geistlich, Seelsorge
                      # Psychotherapie
                + Medizin & Homosexualität

          o Familie
          o Politik
          o Sterben
    * Arztsein
    * Umfeld
    * Kalender
    * Stichwortverzeichnis
    * Links

Ja, es gibt Hilfen ...

Ruhezone auf dem 2.ÖKT München- eine Hilfe
    Ruhezone auf dem 2.ÖKT München- eine Hilfe

Lieber Arztkollege und Besucher*,

auch wenn es Manche nicht hören möchten oder Andere gerade deshalb auf dieser Website suchen:

Es gibt religiöse, psychotherapeutische und medizinisch-homöopathische Möglichkeiten der 'Behandlung' bei Homosexualität und homosexuellen Neigungen.


Suche nach dem alternativen Begriff...

1)  Derzeit suchen wir nach aktzeptablen Alternativen zu den von den besorgten Medien und Betroffenen ungern gesehenen Begriffen:-  "Therapie" und -  "Behandlung" und -  "Heilung"

                               
2)  Dem Bund Katholischer Ärzte ist es wichtig festzustellen:

a) Homosexualität ist keine 'Erkrankung'!

b) Niemand soll bei der Beschäftigung mit dem Thema Homosexualität stigmatisiert oder 'abgestempelt' werden.


c)  Auf dieser Website reagieren wir primär auf die zunehmenden Anfragen nach einer "hilfreichen Therapie".

Zum Thema 'Erkrankung'...

Skulptur in einem Münchner Klinikgarten

Nochmals:
F: Auf Ihrer Webseite "Therapiemöglichkeiten von Homosexualität"  listen Sie "Therapieansätze gegen homosexuelle Neigungen" auf. Wieso tun sie dies, wenn es sich doch - wie sie schreiben - um "keine Erkrankung" handelt?

A:
1) Wir (katholischen BKÄ-)  Ärzte befinden uns in einem Spannungsfeld:

Eine Mehrheit der Psychotherapeuten sagt, Homosexualität sei angeboren und  nicht heilbar,
eine Minderheit sagt, Homosexualität sei erworben und damit behandelbar.
(Das ist auch unsere Meinung)

2)  Wir wissen von vielen homosexuell empfindenden Menschen, die sich in einer geistig-psychischen Notsituation befinden, stark leiden.

Manche rufen bei uns an (kürzlich jemand aus Wien, Hamburg, sogar das "Radio Toxic" aus St. Gallen recherchierte deswegen) und fragen nach Hilfsmöglichkeiten.

Wir wissen von erhöhter Rate von Selbstmord, Scheidung, Eifersucht.


3)  In dem Begriff "Erkrankung" sehen auch wir eine unkorrekten Bezeichnung, der wir kein Werturteil beimessen wollen.
Also keinerlei Diskriminierung oder Vorwurf nach demMotto "Du bist krank!"

Als Ärzte und Christen wollen wir niemanden in eine "kranke Ecke" drängen, verletzen oder bedrängen.

Andererseits wollen wir auf dieser Website signalisieren:
Wenn sich jemand unglücklich, krank oder in einer Notsituation fühlt, soll er bei uns katholischen Ärzten Hilfsmöglichkeiten und weiterführende Infomationen aufgezeigt bekommen.

Behandlungsansätze

Apothekenschild in Weilheim - Hilfe gibt es überall

Es gibt folgende Behandlungsansätze bei homosexuellen Neigungen:

1) -  Psychotherapie                         mehr

2) -  Seelsorge, geistlich                  mehr

3) -  Konstitutionsbehandlung mit Homöopathischen Mitteln
(in Hochpotenzen)

        ACHTUNG:  Diese 3. Sonderseite haben wir seit dem 4.6.2011 gesperrt, weil die Medien durchwegs negativ hierüber berichet und wir meist ungute, unqualifizierte, kritisierende Zuschriften hierzu erhalten haben.       

Wir haben den Eindruck, dass man sowohl die Heilmethode der Homöopathie, als auch die Tatsache, dass behandelt werden kann, nicht aktzeptieren will.

Da es uns um ein seröses Hilfsangebot geht, wollen wir diese Heilmethode nicht mehr hier der Öffentlichkeit beschreiben, wo diese und wir der Lächerlichkeit ausgesetzt sind.       

Wir wollen auch unsere katholische Ärztevereinigung nicht länger diesen Angriffen aussetzen.       
(Denn es geht uns um ein Hilfsangebot für Betroffene, nicht um eine unfruchtbare generelle Diskussion über Homöopathie.)

Wer am Thema Homöopathie dennoch ernsthaft interessiert ist, möge sich an uns wenden.

(Die nötigen generellen Informationen über Homöopathie finden Sie an anderer Stelle, durch Anfrage in unserem Büro oder bei einem homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.)


Ein Betroffener schreibt uns ...

Türmchen am Freiburger Münsterplatz - Ausschau

... auf der Suche nach christlichen / katholischen Psychotherapeuten bin ich auf  Ihre Seite www.katholische-aerzte-muenchen.de (heute: www.bkae.org)
gestoßen und habe mit Freude festgestellt, dass Sie eine Veränderung
homosexueller Neigungen durchaus für möglich halten.

Ich selbst leide nämlich unter solchen Neigungen und Suche Veränderung.

Ich habe auch schon ein Buch von Dr. G. van den Aardweg gelesen, dessen Bücher auch bei Ihnen in der Literaturliste zu Homosexualität zu finden sind.

Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass eine Veränderung bei mir durchaus möglich sein könnte, deshalb möchte ich professionelle Hilfe suchen.

Leider ist wohl auch unter Psychotherapeuten die verbreitetste Meinung
Homosexualität sei angeboren und keinesfalls veränderbar, deshalb ist es
sehr schwer einen Therapeuten zu finden, der mir helfen könnte.

Vom Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft wurden mir 2 Therapeuten im Stuttgarter Raum empfohlen ...

Daher wollte ich Sie fragen, ob Sie zufällig Kontakt zu katholischen / christlichen Psychotherapeuten im Freiburger Raum haben und mir vielleicht eine Adresse nennen könnten, an welche ich mich wenden kann.

Mit freundlichen Grüßen  XY


BKÄ-Antwort: Bisher ist uns in Freiburg niemand bekannt. Leider.

Therapeuten gesucht!

Die BKÄ-Ärztevereinigung ist interssiert an Ihrer Meinung und Ihren Hinweisen.

Wir suchen Geistliche, Ärzte ud Psychotherapeuten, die mitarbeiten möchten, Betoffenen in ihrer Not weiterzuhelfen.

Bitte melden!

Schluß + Kontakt

Vielen Dank für Ihr Interesse! Mit freundlicher Empfehlunggez.

Dr. (I) Gero Winkelmann,
(Leiter der BKÄ-Ärztevereinigung)

 

* Sind Sie zum erstenmal hier auf dieser Website gelandet?
Wollen Sie mehr über den Bund Katholischer Ärzte wissen?

1. Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, auch zum Weitergeben.
Bitte bestellen unter info[at]bkae.org

2. Weitere Infos auf dieser Wesite unter:
Kurz, Empfehlungen, Interesse & Mitarbeit, Vorteile

Zurück zu:  Homosexualität, Sexualität,  Deutschland, Start, Stichwort,

Installation dieser Seite am 10-3-2009, Gedenktag der Hl. Märtyrer von Sebaste + Hl. P.John Ogilvie,  + 8-3-2010, gw, last update am 3-6-2011

© copyright Bund katholischer Ärzte 2009
Pfingsten

Gedanken zum Pfingstfest
[mehr]
Homosexualität

Osterglocken - Zuversicht und Freude

Wegen vermehrte Anfragen zwecks Hilfe bei homosexuellen Neigungen weist die BKÄ-Vereinigung katholischer Ärzte auf verschiedene Therapiekonzepte hin.
[mehr]
PID - Politiker entscheiden

Berliner Reichstag - Bundestagsabgeordnete sollen JA zum menschlichen Leben sagen!

Prä-Implantations-Diagnostik - Katholische Ärzte fordern eine klare politische Entscheidung im Deutschen Bundestag FÜR ein Verbot der PID und ein KLARES JA zum Leben! Bitte die Petition unterzeichnen ...
[mehr]
Ärztekreise in Vorbereitung

Die Rheinbrücke bei Mainz

Regionale Ärztekreise in Vorbereitung mehr

Konstanz, Mainz, Düsseldorf
[*/quote*]


Schwester ama, bitte Skalpell, Tupfer und Kreissäge!

Dann wollen wir mal.  ;D

Zunächst der obligatorische Hinweis, daß hier nichts aus dem Zusammenhang gerissen ist.

In seiner Webseite http://www.bkae.org/index.php?id=439&L=0 bringt der "Bund katholischer Ärzte" unter der Überschrift "Behandlungsoptionen" diese Punkte:

[*quote*]
          o Homosexualität
                + Theologische Aspekte
                + Klärung der Begriffe
                + Kritische Fragen
                + Literatur
                + Links
                + Behandlungsoptionen
                      # Homöopathie
                      # Geistlich, Seelsorge
                      # Psychotherapie
                + Medizin & Homosexualität

[*/quote*]


Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet die Existenz von Behandlungsmöglichkeiten:

[*quote*]
Lieber Arztkollege und Besucher*,

auch wenn es Manche nicht hören möchten oder Andere gerade deshalb auf dieser Website suchen:

Es gibt religiöse, psychotherapeutische und medizinisch-homöopathische Möglichkeiten der 'Behandlung' bei Homosexualität und homosexuellen Neigungen.

[*/quote*]


Als krank dargestellt zu werden hat etlichen Homosexuellen nicht gepaßt, so daß sie dem  "Bund katholischer Ärzte" ihre Kritik in deutlicher Form zukommen ließen. Haben die Damen und Herren des "Bundes katholischer Ärzte" daraus etwas gelernt? Ja, sie haben. Sie haben gelernt, daß man manches besser für sich behält statt sich damit in der Öffentlichkeit lächerlich zu machen. Heute früh nämlich ist in der Webseite

http://www.bkae.org/index.php?id=439&L=0

des "Bundes katholischer Ärzte" zu lesen:

[*quote*]
3) -  Konstitutionsbehandlung mit Homöopathischen Mitteln
(in Hochpotenzen)

        ACHTUNG:  Diese 3. Sonderseite haben wir seit dem 4.6.2011 gesperrt, weil die Medien durchwegs negativ hierüber berichet und wir meist ungute, unqualifizierte, kritisierende Zuschriften hierzu erhalten haben.       

Wir haben den Eindruck, dass man sowohl die Heilmethode der Homöopathie, als auch die Tatsache, dass behandelt werden kann, nicht aktzeptieren will.

Da es uns um ein seröses Hilfsangebot geht, wollen wir diese Heilmethode nicht mehr hier der Öffentlichkeit beschreiben, wo diese und wir der Lächerlichkeit ausgesetzt sind.       

Wir wollen auch unsere katholische Ärztevereinigung nicht länger diesen Angriffen aussetzen.       
(Denn es geht uns um ein Hilfsangebot für Betroffene, nicht um eine unfruchtbare generelle Diskussion über Homöopathie.)

Wer am Thema Homöopathie dennoch ernsthaft interessiert ist, möge sich an uns wenden.

(Die nötigen generellen Informationen über Homöopathie finden Sie an anderer Stelle, durch Anfrage in unserem Büro oder bei einem homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.)

[*/quote*]


Gelernt haben die die Herrschaften des "Bundes katholischer Ärzte" schon etwas. Aber WIRKLICH gelernt haben sie nichts, absolut nichts.  Dreist und arrogant wird die Kritik diffamiert als "ungute, unqualifizierte, kritisierende Zuschriften".

Ihre Medizin kommt ins Hinterzimmer, wird zu einer Geheimmedizin:

"Da es uns um ein seröses Hilfsangebot geht, wollen wir diese Heilmethode nicht mehr hier der Öffentlichkeit beschreiben, wo diese und wir der Lächerlichkeit ausgesetzt sind."
       

Hat die Öffentlichkeit nicht das Recht zu erfahren, was die Mitglieder des "Bundes katholischer Ärzte" mit Patienten treiben?

Was ist das für eine Medizin, die das Licht der Öffentlichkeit nicht aushält?
Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 289
Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 289
Bund katholischer Ärzte: Syphilis-Nosode wirkt gegen Pädophilie
« Reply #3 on: June 10, 2011, 06:18:42 AM »

Wie in diesem Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__1_CACHE.pdf
zu sehen ist, behaupten die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte":

[*quote*]
This is Google's cache of http://www.bkae.org/index.php?id=953&L=1
It is a snapshot of the page as it appeared on 5 Jun 2011 03:59:18 GMT

H. in Sonderfällen

    * Kontakt
    * Presse
    * Impressum

    * Start
    * Vor Ort
    * Über uns - Organisation
    * Themen
          o Ökonomie in der Medizin
          o Kernenergie
          o Zeitgeschehen
          o Kinder + Kinderschutz
          o Medien
          o Leid & Kreuz
          o Lebenshilfe
          o Krankenhaus
          o Veranstaltungen kirchlich
          o Heiß
          o Therapieformen
                + Künstliche Befruchtung
                + Yoga
                + Heilungen
                + Esoterik
                + Homöopathie
                      # H. in Sonderfällen
                + Psychotherapie aus christlicher Sicht
          o religion und kirchliche Praxis für katholische Ärzte
          o Lebensschutz
          o Krankheit
          o Prävention (Gesundheitsvorsorge)
          o Hygiene
          o Sexualität
          o Homosexualität
          o Familie
          o Politik
          o Sterben
    * Arztsein
    * Umfeld
    * Kalender
    * Stichwortverzeichnis
    * Links

Homöopathie - Ja, bitte!

Lieber Besucher, lieber Arztkollege,

eine hilfreiche, seriöse Therapie kann die klassische Homöopathie sein.

Die Homöopathie ist nicht "irgendein Strohhalm", sondern für den erfahrenen homöopathischen Arzt / Heilpraktiker ein wertvolles Instrument, dem Menschen in Not zu helfen.

Es geht hier nicht "bloß um Globuli" oder "Kräuer-Kügelchen bei sexuellen Störungen", wie manche unserer neuesten Kritiker schreiben.
Kurz

Der homöopathische, katholische Arzt Dr. (I) Winkelmann empfiehlt die Behandlung mit klassischer Homöopathie auch und gerade in Sonderfällen, z.B. bei unguten sexuellen Neigungen.
Notwendige Voraussetzungen

Notwendig für eine klassische homöopathische Behandlung sind:


1.   Vertrauen in die Therapie und den Arzt,
      gerade bei psychischen / sexuellen Störungen muß der Wille zum Sich-
       Ändern und zum Gesundwerden vorhanden sein;


2.   Offenheit, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit,
      Mut, auch unangenehme, peinliche, 'verrückte' Symptome zu nennen,

3    Die Gabe der Selbstbeobachtung (Verschlimmerung, Besserung,
      Auftreten / sich Erinnern an auffällige und abnorme Syptome),


4.   Geduld:
      Nur alle 6 Wochen eine homopathische Sitzung,

      die verabreichten Mittel in Hochpotenzen brauchen genügend Zeit, um zu
      wirken und im Körper die heilsamen Änderungen zu bewirken.

Therapiestruktur

Die homöopathie Behandlung hat folgende Therapie-Struktur:


Das Therapiekonzept lautet kurz:
"Entgiftung" und "Konstitutionstherapie"


1)  Homöopathische Erstanamnese  (90 Min.)

2)  Grundbehandlung:
- Entgiften (von alten Krankheiten, mittels Nosoden)
- Ausleiten (Sulfur)

3)  "Folge von ..."
Alte, nicht ausgeheilte Folgen von (psychischen) Verletzungen angehen.

4)   Spezielle Therapie des eigentlichen Übels,
Gabe des 'Simile', Konstitutionstherapie.
Syphilis als Mitursache ...


Skyline von Frankfurt

Durch Infektion mit der bekannten und weit verbreitetene (auch heute!!) Geschlechtskrankheit SYPHILIS (erwrben durh die eigenen Ahnen) kommt es zu einem Miasma und den vererbten Charakterfehlern: - Agressivität, -  Perversionen, -  Pädophilie, ...-  und körperlichen Schwächen (Bindegewebe, Nerven).Durch die Gabe der Syphilisnosode und dem Konstitutionsmittel (in Hochpotenzen!) kann diese unheilvolle Neigung therapeutisch angegangen werden.

Info auf der Website des Frankfurter Heilpraktikers....
Kritische Fragen

Bei einem Radio-Interview mit dem St. Galler "Radio Toxic" am 1.6.2011 sind folgende Fragen zum Thema "Homöopathie bei Homosexualität" aufgetaucht:

1) Gibt es Homöopathie auch bei FRAUEN?
Ja, Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen.
Homosexuelle Neigungen bei FRAUEN lassen sich ebensogut behandeln, wie bei Männern.

2)  Homöopathie bei "Mißbrauch durch Geistliche?"
Ja, Homöopathie kann bei allen Menschen (nicht nur Geistlichen!) angewandt werden, die sexuellen Mißbrauch betreiben und die sich helfen lassen wollen.

3)  Homöopathie bei Pädophilie?
JA!
(mehr)

4) Haben Sie selber schon Erfolge mit Homöopathie bei Homosexualität gehabt?
Nein, denn bisher ist niemand mit diesem Wunsch an mich herangtreten.

Ich höre aber von ehemaligen Homosexuellen, die glücklich sind, von ihrer Neigung befreit worden zu sein.

Als ausgebildeter homöopathischer Arzt bin ich informiert und überzeugt, dass die homöopathische Heilweise seriös und bei psychischen Auffälligkeiten geeignet ist.
Hinweis

Hinweis:
Dieses besondere Kapitel wurde von Dr.(I) Gero Winkelmann verfasst, selber überzeugter, homöopathischer Arzt. -

Die Homöopathie ist nicht von allen (katholischen) Ärzten anerkannt.

Daher sind diese therapeutischen  Hinweise keine ofiziele Meinung aller katholischen Ärzte und des BKÄ.

Schluß + Kontakt


Vielen Dank für Ihr Interesse! Mit freundlicher Empfehlung

gez.

Dr. Gero Winkelmann,
(Leiter der BKÄ-Ärztevereinigung)

* Sind Sie zum erstenmal hier auf dieser Website gelandet?
Wollen Sie mehr über den Bund Katholischer Ärzte wissen?

1. Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, auch zum Weitergeben. Bitte bestellen unter info[at]bkae.org

2. Weitere Infos auf dieser Wesite unter: Kurz, Empfehlungen, Interesse & Mitarbeit, Vorteile

Zurück zu: Therapie,  Homosexualität, Sexualität,  Deutschland, Start, Stichwort,

Installation dieser Seite am 1-6-2011, Gedenktag des Hl. Justinus, + Neuübertragung auf die allgemeine Homöopathieseite am 4-6-2011, gw, last update am

© copyright Bund katholischer Ärzte 2009
Foundation of the UCP-association

In Autumn 2010 will be the official foundation of UCP in Germany, after the acknowledge by the German Catholic Bishop's Conference    more
New regional groups in Germany

Cathedrall of Mainz, der Mainzer Dom
    The Cathedral of Mainz in Germany

In the following cities new regional groups of Catholic phyicians are in the state of construction  more
Foundation of the UCP-association

In Autumn 2010 will be the official foundation of UCP in Germany, after the acknowledge by the German Catholic Bishop's Conference
[*/quote*]



Wie in diesem Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__1_CACHE.pdf
zu sehen ist, behaupten die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte":

[*quote*]
Durch Infektion mit der bekannten und weit verbreitetene (auch heute!!) Geschlechtskrankheit SYPHILIS (erwrben durh die eigenen Ahnen) kommt es zu einem Miasma und den vererbten Charakterfehlern: - Agressivität, -  Perversionen, -  Pädophilie, ...-  und körperlichen Schwächen (Bindegewebe, Nerven).

Durch die Gabe der Syphilisnosode und dem Konstitutionsmittel (in Hochpotenzen!) kann diese unheilvolle Neigung therapeutisch angegangen werden.

[*/quote*]

Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet also allen Ernstes: die Syphilis-Nosode wirkt gegen Pädophilie.

Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 289
Bund katholischer Ärzte: Platinum wirkt gegen Homsexualität
« Reply #4 on: June 10, 2011, 07:32:12 AM »

Wie in diesem Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__2_CACHE.pdf
zu sehen ist, behaupten die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte":

[*quote*]
This is Google's cache of http://www.bkae.org/index.php?L=0&id=439
It is a snapshot of the page as it appeared on 28 May 2011 14:31:28 GMT.

Therapie von Homosexualität

    * Kontakt
    * Presse
    * Impressum

    * Start
    * Vor Ort
    * Über uns - Organisation
    * Themen
          o Ökonomie in der Medizin
          o Kernenergie
          o Zeitgeschehen
          o Kinder + Kinderschutz
          o Medien
          o Leid & Kreuz
          o Lebenshilfe
          o Krankenhaus
          o Veranstaltungen kirchlich
          o Heiß
          o Therapieformen
          o religion und kirchliche Praxis für katholische Ärzte
          o Lebensschutz
          o Krankheit
          o Prävention (Gesundheitsvorsorge)
          o Hygiene
          o Sexualität
          o Homosexualität
                + Links
                + Therapie von Homosexualität
                + Medizin & Homosexualität
          o Familie
          o Politik
          o Sterben
    * Arztsein
    * Umfeld
    * Kalender
    * Stichwortverzeichnis
    * Links

Therapiemöglichkeiten von Homosexualität

Lieber Arztkollege und Besucher*,

es gibt religiöse, psychotherapeutische und medizinisch-homöopathische Möglichkeiten der Behandlung bei Homosexualität und homosexuellen Neigungen.

Wichtig ist festzustellen:
Homosexualität ist keine Erkrankung!

´                               
Es gibt folgende Therapieansätze gegen homosexuelle Neigungen:

- Konstitutionsbehandlung mit Homöopathischen Mitteln (in Hochpotenz; z.B. Platinum)


-  Psychotherapie,

-  ....

                     Diese Seite ist noch im Aufbau

Ein Betroffener schreibt uns ...


... auf der Suche nach christlichen / katholischen Psychotherapeuten bin ich auf  Ihre Seite www.katholische-aerzte-muenchen.de (heute: www.bkae.org)
gestoßen und habe mit Freude festgestellt, dass Sie eine Veränderung
homosexueller Neigungen durchaus für möglich halten.

Ich selbst leide nämlich unter solchen Neigungen und Suche Veränderung.

Ich habe auch schon ein Buch von Dr. van den Aardweg gelesen, dessen Bücher auch bei Ihnen in der Literaturliste zu Homosexualität
zu finden sind.

Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass eine Veränderung bei mir durchaus möglich sein könnte, deshalb möchte ich professionelle Hilfe suchen.

Leider ist wohl auch unter Psychotherapeuten die verbreitetste Meinung
Homosexualität sei angeboren und keinesfalls veränderbar, deshalb ist es
sehr schwer einen Therapeuten zu finden, der mir helfen könnte.

Vom Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft wurden mir 2 Therapeuten im Stuttgarter Raum empfohlen ...

Daher wollte ich Sie fragen, ob Sie zufällig Kontakt zu katholischen / christlichen Psychotherapeuten im Freiburger Raum haben und mir vielleicht eine Adresse nennen könnten, an welche ich mich wenden kann.

Mit freundlichen Grüßen  XY

BKÄ-Antwort: Bisher ist uns in Freiburg niemand bekannt. Leider.

Bleiben wir miteiander in Verbindung ...

Die BKÄ-Ärztevereinigung ist interssiert an Ihrer Meinung und Ihren Hinweisen.

Wir suchen Geistliche, Ärzte ud Psychotherapeuten, die mitarbeiten möchten, Betoffenen in ihrer Not weiterzuhelfen.

Bitte melden!


Vielen Dank für Ihr Interesse! Mit freundlicher Empfehlung
gez.

Dr. Gero Winkelmann,
(Leiter der BKÄ-Ärztevereinigung)

* Sind Sie zum erstenmal hier auf dieser Website gelandet?
Wollen Sie mehr über den Bund Katholischer Ärzte wissen?

1. Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, auch zum Weitergeben.
Bitte bestellen unter info[at]bkae.org

2. Weitere Infos auf dieser Wesite unter:
Kurz, Empfehlungen, Interesse & Mitarbeit, Vorteile

Zurück zu:  Homosexualität, Sexualität,  Deutschland, Start, Stichwort,

Installation dieser Seite am 10-3-2009, Gedenktag der Hl. Märtyrer von Sebaste + Hl. P.John Ogilvie,  + 8-3-2010, gw, last update am 10-9-2010

© copyright Bund katholischer Ärzte 2009
Aktionswoche gegen Alkoholismus

Flaschen im Papierkorb - Sichtbare Zeichen von Alkoholkrankheit!

Die katholische Ärztevereinigung BKÄ unterstützt die Ziele der diesjährigen "Aktionswoche gegen Alkoholismus"
mehr...
Bennofest München

BKÄ-Infostand auf dem Münchner Bennofest

Infostand der Münchner BKÄ-Ärzte auf dem "Bennofest München" am 28.5. auf dem Odeonsplatz zu Ehren des Stadtpatrons von München.
mehr...
PID - Politiker entscheiden

Berliner Reichstag - Bundestagsabgeordnete sollen JA zum menschlichen Leben sagen!

Prä-Implantations-Diagnostik - Katholische Ärzte fordern eine klare politische Entscheidung im Deutschen Bundestag FÜR ein Verbot der PID und ein KLARES JA zum Leben! Bitte die Petition unterzeichnen ...
mehr...
Ärztetreffen München

Turm der Münchner Liebfrauenkirche

Treffen Katholischer Ärzte in München, jeden 1. DIENSTAG um 20:00 Uhr s.t. im Pfarrsaal der Italienisch-katholischen Mission München, Lindwurmstr. 143(neuer Versammlungsort!), also nicht mehr in der Pfarrei St. Katharina v. Siena...
mehr...
Österreich

Österreich-Fahne

Die Gründung einer katholischen Ärztevereinigung für ganz Österreich steht bevor. Ein erstes Ärzttreffen soll noch im Frühjahr 2011 stattfinden. Interessierte Ärzte, Zahnärzte + Studenten aus Österreich und Südtirol bitte melden....
mehr...
Ärztekreise in Vorbereitung

Die Rheinbrücke bei Mainz

Regionale Ärztekreise in Vorbereitung mehr

Konstanz, Mainz, Düsseldorf
[*/quote*]



Wie in diesem Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__2_CACHE.pdf
zu sehen ist, behaupten die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte":

[*quote*]
Therapie von Homosexualität

Es gibt folgende Therapieansätze gegen homosexuelle Neigungen:
- Konstitutionsbehandlung mit Homöopathischen Mitteln (in Hochpotenz; z.B. Platinum)

[*/quote*]

Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet also allen Ernstes: Platinum wirkt gegen Homosexualität

Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 289
Bund katholischer Ärzte: Sulphur (Schwefel) hilft gegen Homosexualität
« Reply #5 on: June 10, 2011, 07:48:26 AM »

Wie in diesem Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__9_CACHE.pdf
zu sehen ist, behaupten die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte":

[*quote*]
This is Google's cache of http://www.bkae.org/index.php?id=946&L=2
It is a snapshot of the page as it appeared on 2 Jun 2011 14:17:29 GMT.

Homöopathie

    * Kontakt
    * Presse
    * Impressum

    * Start
    * Vor Ort
    * Über uns - Organisation
    * Themen
          o Ökonomie in der Medizin
          o Kernenergie
          o Zeitgeschehen
          o Kinder + Kinderschutz
          o Medien
          o Leid & Kreuz
          o Lebenshilfe
          o Krankenhaus
          o Veranstaltungen kirchlich
          o Heiß
          o Therapieformen
          o religion und kirchliche Praxis für katholische Ärzte
          o Lebensschutz
          o Krankheit
          o Prävention (Gesundheitsvorsorge)
          o Hygiene
          o Sexualität
          o Homosexualität
                + Kritische Fragen
                + Literatur
                + Links
                + Behandlungsoptionen
                      # Homöopathie
                      # Geistlich, Seelsorge
                      # Psychotherapie
                + Medizin & Homosexualität
          o Familie
          o Politik
          o Sterben
    * Arztsein
    * Umfeld
    * Kalender
    * Stichwortverzeichnis
    * Links

Nur ein Strohhalm?

Lieber Besucher, lieber Arztkollege,

eine hilfreiche, seriöse Therapie kann die klassische Homöopathie sein.

Die Homöopathie ist nicht "irgendein Strohhalm", sondern für den erfahrenen homöopathischen Arzt / Heilpraktiker ein wertvolles Instrument, dem Menschen in Not zu helfen.
Notwendig

Notwendig für eine klassische homöopathische Behandlung sind:


1.   Vertrauen in die Therapie und den Arzt

2.   Offenheit, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit,
      Mut, auch unangenehme, peinliche, 'verrückte' Symptome zu nennen,

3    Die Gabe der Selbstbeobachtung (Verschlimmerung, Besserung,
      Auftreten / sich Erinnern an auffällige und abnorme Syptome),

4.   Geduld:
      Nur alle 6 Wochen eine homopathische Sitzung,

      die verabreichten Mittel in Hochpotenzen brauchen genügend Zeit, um zu
      wirken und im Körper die heilsamen Änderungen zu bewirken.

Struktur

Die homöopathie Behandlung hat folgende Struktur:

Das Therapiekonzept lautet kurz:
"Entgiftung" und "Konstitutionstherapie"

1)  Homöopathische Erstanamnese  (90 Min.)

2)  Grundbehandlung:
- Entgiften (von alten Krankheiten, mittels Nosoden)
- Ausleiten (Sulfur)

3)  "Folge von ..."
Alte, nicht ausgeheilte Folgen von (psychischen) Verletzungen angehen.

4)   Spezielle Therapie des eigentlichen Übels,
Gabe des 'Simile', Konstitutionstherapie


Fragen

Bei einem Radio-Interview mit dem St. Galler "Radio Toxic" am 1.6.2011 sind folgende Fragen zum Thema "Homöopathie bei Homosexualität" aufgetaucht:

1) Gibt es Homöopathie auch bei FRAUEN?
Ja, Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen.
Homosexuelle Neigungen bei FRAUEN lassen sich ebensogut behandeln, wie bei Männern.

2)  Homöopathie bei "Mißbrauch durch Geistliche?"
Ja, Homöopathie kann bei allen Menschen (nicht nur Geistlichen!) angewandt werden, die sexuellen Mißbrauch betreiben und die sich helfen lassen wollen.

3)  Homöopathie bei Pädophilie?
JA!

(mehr)

4) Haben Sie selber schon Erfolge mit Homöopathie bei Homosexualität gehabt?
Nein, denn bisher ist niemand mit diesem Wunsch an mich herangtreten.

Ich höre aber von ehemaligen Homosexuellen, die glücklich sind, von ihrer Neigung befreit worden zu sein.
Ich bin überzeugt, dass die homöopathische Heilweise seriös und letzlich heilsam ist.
Schluß + Kontakt

Hinweis:
Dieses Kapitel wurde von Dr.(I) Gero Winkelmann verfasst, selber überzeugter, homöopathischer Arzt. -
Die Homöopathie ist nicht von allen (katholischen) Ärzten anerkannt.

Daher sind diese therapeutischen  Hinweise keine ofiziele Meinung aller katholischen Ärzte und des BKÄ.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Mit freundlicher Empfehlung

gez.

Dr. Gero Winkelmann,
(Leiter der BKÄ-Ärztevereinigung)

 

* Sind Sie zum erstenmal hier auf dieser Website gelandet?
Wollen Sie mehr über den Bund Katholischer Ärzte wissen?

1. Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, auch zum Weitergeben. Bitte bestellen unter info[at]bkae.org

2. Weitere Infos auf dieser Wesite unter: Kurz, Empfehlungen, Interesse & Mitarbeit, Vorteile

Zurück zu: Therapie,  Homosexualität, Sexualität,  Deutschland, Start, Stichwort,


Installation dieser Seite am 1-6-2011, Gedenktag des Hl. Justinus, gw, last update am

© copyright Bund katholischer Ärzte 2009

nessuna news in questa lista.
[*/quote*]



Wie in diesem Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__9_CACHE.pdf
zu sehen ist, behaupten die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte":

[*quote*]
Die homöopathie Behandlung hat folgende Struktur:

Das Therapiekonzept lautet kurz:
"Entgiftung" und "Konstitutionstherapie"

1)  Homöopathische Erstanamnese  (90 Min.)

2)  Grundbehandlung:
- Entgiften (von alten Krankheiten, mittels Nosoden)
- Ausleiten (Sulfur)

3)  "Folge von ..."
Alte, nicht ausgeheilte Folgen von (psychischen) Verletzungen angehen.

4)   Spezielle Therapie des eigentlichen Übels,
Gabe des 'Simile', Konstitutionstherapie


Fragen

Bei einem Radio-Interview mit dem St. Galler "Radio Toxic" am 1.6.2011 sind folgende Fragen zum Thema "Homöopathie bei Homosexualität" aufgetaucht:

1) Gibt es Homöopathie auch bei FRAUEN?
Ja, Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen.
Homosexuelle Neigungen bei FRAUEN lassen sich ebensogut behandeln, wie bei Männern.

2)  Homöopathie bei "Mißbrauch durch Geistliche?"
Ja, Homöopathie kann bei allen Menschen (nicht nur Geistlichen!) angewandt werden, die sexuellen Mißbrauch betreiben und die sich helfen lassen wollen.

3)  Homöopathie bei Pädophilie?
JA!

[*/quote*]


Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet also allen Ernstes: "Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen."

Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet also allen Ernstes: Sulphur (Schwefel) hilft gegen Homosexualität.
Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

Zoran

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 289
Esoterischer Bullshit und Gotteswahn in der Arztpraxis
« Reply #6 on: June 10, 2011, 08:15:29 AM »

Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet

Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Syphilis-Nosode wirkt gegen Pädophilie
Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Platinum wirkt gegen Homosexualität
Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Sulphur (Schwefel) hilft gegen Homosexualität.
Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen.

Schluß mit dem esoterischen Bullshit in Arztpraxen!



Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Syphilis-Nosode wirkt gegen Pädophilie

Siehe Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__1_CACHE.pdf

[*quote*]
Durch Infektion mit der bekannten und weit verbreitetene (auch heute!!) Geschlechtskrankheit SYPHILIS (erwrben durh die eigenen Ahnen) kommt es zu einem Miasma und den vererbten Charakterfehlern: - Agressivität, -  Perversionen, -  Pädophilie, ...-  und körperlichen Schwächen (Bindegewebe, Nerven).

Durch die Gabe der Syphilisnosode und dem Konstitutionsmittel (in Hochpotenzen!) kann diese unheilvolle Neigung therapeutisch angegangen werden.
[*/quote*]


Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Platinum wirkt gegen Homosexualität

Siehe Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__2_CACHE.pdf

[*quote*]
Therapie von Homosexualität

Es gibt folgende Therapieansätze gegen homosexuelle Neigungen:
- Konstitutionsbehandlung mit Homöopathischen Mitteln (in Hochpotenz; z.B. Platinum)
[*/quote*]


Der "Bund katholischer Ärzte behauptet: * Sulphur (Schwefel) hilft gegen Homosexualität

Der "Bund katholischer Ärzte" behauptet: * Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen.

Siehe Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__9_CACHE.pdf

[*quote*]
Die homöopathie Behandlung hat folgende Struktur:

Das Therapiekonzept lautet kurz:
"Entgiftung" und "Konstitutionstherapie"

1)  Homöopathische Erstanamnese  (90 Min.)

2)  Grundbehandlung:
- Entgiften (von alten Krankheiten, mittels Nosoden)
- Ausleiten (Sulfur)

3)  "Folge von ..."
Alte, nicht ausgeheilte Folgen von (psychischen) Verletzungen angehen.

4)   Spezielle Therapie des eigentlichen Übels,
Gabe des 'Simile', Konstitutionstherapie

Fragen

Bei einem Radio-Interview mit dem St. Galler "Radio Toxic" am 1.6.2011 sind folgende Fragen zum Thema "Homöopathie bei Homosexualität" aufgetaucht:

1) Gibt es Homöopathie auch bei FRAUEN?
Ja, Homöopathie wirkt bei allen Menschen, auch bei Tieren und Pflanzen.
Homosexuelle Neigungen bei FRAUEN lassen sich ebensogut behandeln, wie bei Männern.

2)  Homöopathie bei "Mißbrauch durch Geistliche?"
Ja, Homöopathie kann bei allen Menschen (nicht nur Geistlichen!) angewandt werden, die sexuellen Mißbrauch betreiben und die sich helfen lassen wollen.

3)  Homöopathie bei Pädophilie?
JA!
[*/quote*]


Beweismittelsicherung beim "Bund katholischer Ärzte":

Mit Hilfe des Cache der Suchmaschine Google.com wurden Beweisstücke gesichert und für die Öffentlichkeit hinterlegt:

http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__1_CACHE.pdf

http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__2_CACHE.pdf

http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__3_CACHE.pdf

http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__6_CACHE.pdf

http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__9_CACHE.pdf

http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__11_CACHE.pdf
Logged


Japan Earthquake and Pacific Tsunami

Your gift to the American Red Cross will support our disaster relief efforts to help those affected by the earthquake in Japan and tsunami throughout the Pacific. On those rare occasions when donations exceed American Red Cross expenses for a specific disaster, contributions are used to prepare for and serve victims of other disasters.

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
noch ein Beweisstück: ein Interview des www.falter.at
« Reply #7 on: June 10, 2011, 09:27:12 PM »

Joseph Gepp, ein Journalist der bekannten Wochenzeitung "Falter" http://www.falter.at
hat ein Interview gemacht, das in der Print-Ausgabe erschien, von Herrn Gepp aber auch in seinem Blog veröffentlicht wird. Dieses Interview ist ein Beweisstück, weil es HAARGENAU das zeigt, was die Herrschaften des "Bund Katholischer Ärzte" in ihren Webseiten so schwammig zeigen.

Das Interview beweist: Was in den Webseiten des "Bund katholischer Ärzte" steht, ist nicht irgendwas, sondern WORTGETREU der Wahnsinn, den diese Ärzte auch ihren Patienten erzählen.

Damit es nicht heißt, ich würde aus dem Zusammenhang reißen, das Beweisstück erst mal als Ganzes.

http://geppbloggt.com/2011/06/01/herr-doktor-welches-kugerl-heilt-meine-homosexualitat

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
1. Juni 2011 · 10:36

Herr Doktor, welches Kugerl heilt meine Homosexualität?

Aus dem FALTER 22/2011

Am Apparat, Telefonkolumne

Homosexualität wegtherapieren mittels Psychotherapie oder Homöopathie – das bietet der deutsche „Bund Katholischer Ärzte“ mit Sitz in München und geplanter Dependance in Wien auf seiner Homepage an. Der Falter-Redakteur gab sich als verunsicherter Schwuler aus und bat unter falschem Namen in München um Rat.

"Guten Tag, ich habe auf Ihrer Seite im Internet gelesen, dass man Tabletten gegen Homosexualität nehmen kann. Welche wären das denn?"

"So einfach ist das nicht. Das ist eine Konstitutionstherapie mit Hochpotenzen. Das können Sie nicht machen wie bei der Schulmedizin, wenn sie was gegen Ihre verstopfte Nase nehmen. Sie brauchen einen Homöopathen."

"Kann ich die Tabletten nicht einfach rezeptfrei in der Apotheke kaufen?"

"Theoretisch schon, aber das ist individuelle Medizin. Sie werden sechs bis sieben verschiedene Medikamente nehmen müssen. Welche genau, das wird vorher in einer Anamnese herausgearbeitet."

"Einer Art Diagnose?"

"So ungefähr."

"Wann kann ich rechnen, dass ein erster Effekt einsetzt?"

"Ein bisschen dauert es, vielleicht ein Jahr. Ein Vierteljahr allein braucht das Bindegewebe zum Entgiften."


"Entgiften wovon?"

"Von Erbgiften, Tuberkulose zum Beispiel, aber auch von Sexualkrankheiten der Ahnen. Nach der Entgiftung kann man das Konstitutionsmittel herausarbeiten."


"Können Sie mir einen Arzt in Wien empfehlen, der Therapien durchführt?"

"Eigentlich können Sie bei jedem Homöopathen danach fragen. Aber ich kenne zwei Ärzte in der Nähe von Wien, von denen ich weiß, dass sie die Therapien durchführen."

"Wie stehen bei denen die Chancen?"

"Ich spreche immer vom „lila Eisberg“. Sie brauchen irgendetwas, wo der Homöopath ansetzen kann. Einen bestimmten Traum, den Sie haben, oder eine Stelle am Körper, die juckt. Dann kann man da wohl was machen."

Interview: Joseph Gepp
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Dann wollen wir mal.

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
"Guten Tag, ich habe auf Ihrer Seite im Internet gelesen, dass man Tabletten gegen Homosexualität nehmen kann. Welche wären das denn?"

"So einfach ist das nicht. Das ist eine Konstitutionstherapie mit Hochpotenzen. Das können Sie nicht machen wie bei der Schulmedizin, wenn sie was gegen Ihre verstopfte Nase nehmen. Sie brauchen einen Homöopathen."
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Während man beim Lesen der Webseiten des "Bund katholischer Ärzte" vermuten könnte, daß die "Konstitutionstherapie" eine von vielen Möglichkeiten ist, kommt hier die Anwort so direkt, daß man annehmen kann, die "Konstitutionstherapie" sei DAS Mittel, das diese Herrschaften immer einsetzen.

Einen Sinn macht das schon. Die Konstitutionstherapie dauert JAHRE und sichert den "Therapeuten" auf diese Weise einen kontinuierlichen Geldstrom, ohne daß auch nur der geringste Erfolg sichtbar sein muß. Vor allem sind damit jegliche Mißerfolge automatisch apologisiert.

Die "Konstitutions""therapie" ist eine der hinterhältigsten Machenschaften der Homöopathen, weil sie ihnen die Möglichkeit gibt, sich hinter Myriaden Nebelwolken zu verstecken und dabei die Opfer auszunehmen, so lange deren Geld reicht.


[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
"Wann kann ich rechnen, dass ein erster Effekt einsetzt?"

"Ein bisschen dauert es, vielleicht ein Jahr. Ein Vierteljahr allein braucht das Bindegewebe zum Entgiften."

---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Der erste Effekt in EINEM Jahr. Vielleicht. Vielleicht auch viel, viel später. Aber man gibt sich ja sooooo viel Mühe. Mühe, für die man bezahlt wird. Lange, lange Sitzungen sind notwendig. Die werden selbstverständlich nach Stunden abgerechnet. Bis zu 500 Euro die Stunde kann ein Homöopath kosten. Aber auch 50 Euro sind einen Menge Geld (und wer gibt sich schon mit 50 Euro die Stunde zufrieden?). Vor allem: es summiert sich im Lauf der Zeit auf erhebliche Zahlen.

Wie lange muß dagegen ein Kinderarzt für 50 Euro ein Kind behandeln? Hat sich jemand das mal gefragt?

Also, wie lange!? Antwort: VIER MONATE!


[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
"Wann kann ich rechnen, dass ein erster Effekt einsetzt?"

"Ein bisschen dauert es, vielleicht ein Jahr. Ein Vierteljahr allein braucht das Bindegewebe zum Entgiften."

"Entgiften wovon?"
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

"Entgiften wovon?" Gute Frage! Entscheidend auch hier, daß der Homöopath glasklar und zielgerichtet auf "Entgiftung" losprescht. Damit zeigt er wieder, daß die Webseiten des "Bund katholischer Ärzte" keine MÖGLICHKEITEN sind, sondern die Denkweise dieser Ärzte klar und eindeutig zeigen.

Darin stecken zwei Wahnideen:

Erstens die Wahnidee, der Körper sei vergiftet, und zweitens die Wahnidee, man könne diese Gifte aus dem Körper entfernen. Wozu noch als dritte Wahnidee kommt, WOMIT und viertens, WIE man die Gifte aus dem Körper entfernt.

Aber das ist noch nicht alles, denn

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
"Entgiften wovon?"

"Von Erbgiften, Tuberkulose zum Beispiel, aber auch von Sexualkrankheiten der Ahnen.
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Da ist nicht bloß der jetzige Mensch krank (hat Gifte in sich, im Bindegewebe!) , sondern er hat diese Gifte von seinen Vorfahren geerbt. Über wieviele Generationen eigentlich?

Daß man Gifte erben kann, und dann auch noch über mehrere Generationen, das sind Wahnidee fünf und Wahnidee sechs. Es ist allerschlimmstes Mittelalter.

Aber es sind keine realen Gifte, sondern wirre Hirngespinste. NEIGUNGEN sollen durch die Gifte ausgelöst werden. Und nicht bloß Neigungen, sondern

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
Durch Infektion mit der bekannten und weit verbreitetene (auch heute!!) Geschlechtskrankheit SYPHILIS (erwrben durh die eigenen Ahnen) kommt es zu einem Miasma und den vererbten Charakterfehlern: - Agressivität, -  Perversionen, -  Pädophilie, ...-  und körperlichen Schwächen (Bindegewebe, Nerven).Durch die Gabe der Syphilisnosode und dem Konstitutionsmittel (in Hochpotenzen!) kann diese unheilvolle Neigung therapeutisch angegangen werden.
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Quelle: http://www.bkae.org/index.php?id=953&L=1
siehe Beweisstück
http://transgallaxys.com/~aktenschrank/esoterischer_Bullshit_in_der_Arztpraxis/BKAE_HOMOSEXUELLE_BEHANDELN_20110609__1_CACHE.pdf



Im Interview wird der Handlungsablauf weiter beschrieben:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
"Nach der Entgiftung kann man das Konstitutionsmittel herausarbeiten."
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

DANACH! Das sichert wieder viel, viel Zeit. Zeit zum Ausnehmen der Kranken. Und natürlich derer, die für krank oder sonstwie daneben erklärt werden.

Homosexualität ist keine Krankheit, sagen die Mitglieder des "Bund katholischer Ärzte", aber daneben ist sie schon, irgendwie. Wäre sie nicht daneben, müßte man ja nichts gegen sie tun.

Wobei allerdings die Damen und Herren Homöopathen sehr wohl wissen, daß zu sagen, Homosexualität sei eine Krankheit, ihnen ERHEBLICHEN Ärger einbringen würde. Deswegen ducken sie sich ab. Das Echo auf ihre hanebüchenen Webseiten war jedoch nichtsdestrotz deutlich. Hart genug war es allerdings nicht.


Die übliche Herumphantasiererei der Homöopathie darf nicht fehlen:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------
"Sie brauchen irgendetwas, wo der Homöopath ansetzen kann. Einen bestimmten Traum, den Sie haben, oder eine Stelle am Körper, die juckt. Dann kann man da wohl was machen."
---------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Irgendetwas. Ja, irgendetwas wird es schon sein. Irgendwann werden sie es finden. Irgendwann, irgendwie. Und bis dahin rieselt das Geld schneller als die Sandkörner im Stundenglas.


Verglichen damit ist Harry Potter hypermodern. Man darf sich freuen, daß die katholischen Homöopathen nicht noch von Feen und Geistern erzählen, von Astralleib und Untermenschen, wie Rudolf Steiner es tat, der Guru der Anthroposophen. Anthroposophen sind übrigens Homöopathen.

Es ist eine finstere Welt, in der wir leben.
« Last Edit: June 11, 2011, 06:37:17 PM by el_Typo »
Logged

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1121
Homöopathen völlig unbelehrbar
« Reply #8 on: August 04, 2011, 08:48:18 AM »

Daß die Lernfähigkeit von Homöopathen gering ist (falls es je eine gab), ist allgemein bekannt. Hier ein weiteres Beweisstück. Es stammt von der Website des oben genannten "Bund Katholischer Ärzte":

http://www.bkae.org/index.php?id=439&L=0

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Behandlungsoptionen
    * Kontakt
    * Presse
    * Impressum

    * Start
    * Vor Ort
    * Über uns - Organisation
    * Themen
          o Ökonomie in der Medizin
          o Kernenergie
          o Zeitgeschehen
          o Kinder + Kinderschutz
          o Medien
          o Leid & Kreuz
          o Lebenshilfe
          o Krankenhaus
          o Veranstaltungen kirchlich
          o Heiß
          o Therapieformen
          o religion und kirchliche Praxis für katholische Ärzte
          o Lebensschutz
          o Krankheit
          o Prävention (Gesundheitsvorsorge)
          o Hygiene
          o Sexualität
          o Homosexualität
                + Hilfe gesucht
                + Theologische Aspekte
                + Klärung der Begriffe
                + Kritische Fragen
                + Literatur
                + Links
                + Behandlungsoptionen
                      # Heilungen
                      # Homöopathie
                      # Geistlich, Seelsorge
                      # Psychotherapie
                + Medizin & Homosexualität
                + Stellungnahme
                + Kirche & Homosexualität
                + Politik & Gesetz
          o Familie
          o Politik
          o Sterben
    * Arztsein
    * Umfeld
    * Kalender
    * Stichwortverzeichnis
    * Links

Ja, es gibt Hilfen ...

Ruhezone auf dem 2.ÖKT München- eine Hilfe
    Ruhezone auf dem 2.ÖKT München- eine Hilfe

Lieber Arztkollege und Besucher*,

auch wenn es Manche nicht hören möchten oder Andere gerade deshalb auf dieser Website suchen:

Es gibt religiöse, psychotherapeutische und medizinisch-homöopathische Möglichkeiten der 'Behandlung' bei Homosexualität und homosexuellen Neigungen.

                                                                         
Behandlungsansätze

Apothekenschild in Weilheim - Hilfe gibt es überall
    Apothekenschild in Weilheim - Hilfe gibt es überall

Es gibt folgende Behandlungsansätze bei homosexuellen Neigungen:

1) -  Psychotherapie                         mehr

2) -  Seelsorge, geistlich                  mehr

3) -  Entgiftungs- und Konstitutionsbehandlung mit Homöopathischen Mitteln  (in Hochpotenzen) - wieder geöffnete Seite  mehr
[LINK: http://www.bkae.org/index.php?id=946&L=0]

4)   Berichte von Heilungen             mehr     NEU

     
Suche nach dem alternativen Begriff...

1)  Derzeit suchen wir nach aktzeptablen Alternativen zu den von den besorgten Medien und Betroffenen ungern gesehenen Begriffen:-  "Therapie" und -  "Behandlung" und -  "Heilung"

                               
2) Dem Bund Katholischer Ärzte ist es wichtig festzustellen:

a) Je nach Sichtweise kann Homosexualität eine 'Erkrankung' sein!

Auch unter dem homöopathischen Aspekt "Folgen von Syphilis" kann homosexuelle Neigung 'angeboren' sein.



b) Niemand soll bei der Beschäftigung mit dem Thema Homosexualität stigmatisiert oder 'abgestempelt' werden.


c)  Auf dieser Website reagieren wir primär auf die zunehmenden Anfragen nach einer "hilfreichen Therapie".

Zum Thema 'Erkrankung'...

Skulptur in einem Münchner Klinikgarten
    Skulptur in einem Münchner Klinikgarten

Nochmals:
F: Auf Ihrer Webseite "Therapiemöglichkeiten von Homosexualität"  listen Sie "Therapieansätze gegen homosexuelle Neigungen" auf. Wieso tun sie dies, wenn es sich doch - wie sie schreiben - um "keine Erkrankung" handelt?

A:
1) Wir (katholischen BKÄ-)  Ärzte befinden uns in einem Spannungsfeld:

Eine Mehrheit der Psychotherapeuten sagt, Homosexualität sei angeboren und  nicht heilbar,
eine Minderheit sagt, Homosexualität sei erworben und damit behandelbar.
(Das ist auch unsere Meinung)

2)  Wir wissen von vielen homosexuell empfindenden Menschen, die sich in einer geistig-psychischen Notsituation befinden, stark leiden.

Manche rufen bei uns an (kürzlich jemand aus Wien, Hamburg, sogar das "Radio Toxic" aus St. Gallen recherchierte deswegen) und fragen nach Hilfsmöglichkeiten.

Wir wissen von erhöhter Rate von Selbstmord, Scheidung, Eifersucht.


3)  In dem Begriff "Erkrankung" sehen auch wir eine unkorrekten Bezeichnung, der wir kein Werturteil beimessen wollen.
Also keinerlei Diskriminierung oder Vorwurf nach demMotto "Du bist krank!"

Als Ärzte und Christen wollen wir niemanden in eine "kranke Ecke" drängen, verletzen oder bedrängen.

Andererseits wollen wir auf dieser Website signalisieren:
Wenn sich jemand unglücklich, krank oder in einer Notsituation fühlt, soll er bei uns katholischen Ärzten Hilfsmöglichkeiten und weiterführende Infomationen aufgezeigt bekommen.

Ein Betroffener schreibt uns ...

Türmchen am Freiburger Münsterplatz - Ausschau
    Türmchen am Freiburger Münsterplatz - Ausschau


... auf der Suche nach christlichen / katholischen Psychotherapeuten bin ich auf  Ihre Seite www.katholische-aerzte-muenchen.de (heute: www.bkae.org)
gestoßen und habe mit Freude festgestellt, dass Sie eine Veränderung
homosexueller Neigungen durchaus für möglich halten.

Ich selbst leide nämlich unter solchen Neigungen und Suche Veränderung.

Ich habe auch schon ein Buch von Dr. G. van den Aardweg gelesen, dessen Bücher auch bei Ihnen in der Literaturliste zu Homosexualität zu finden sind.

Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass eine Veränderung bei mir durchaus möglich sein könnte, deshalb möchte ich professionelle Hilfe suchen.

Leider ist wohl auch unter Psychotherapeuten die verbreitetste Meinung
Homosexualität sei angeboren und keinesfalls veränderbar, deshalb ist es
sehr schwer einen Therapeuten zu finden, der mir helfen könnte.

Vom Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft wurden mir 2 Therapeuten im Stuttgarter Raum empfohlen ...

Daher wollte ich Sie fragen, ob Sie zufällig Kontakt zu katholischen / christlichen Psychotherapeuten im Freiburger Raum haben und mir vielleicht eine Adresse nennen könnten, an welche ich mich wenden kann.

Mit freundlichen Grüßen  XY


BKÄ-Antwort: Bisher ist uns in Freiburg niemand bekannt. Leider.

Therapeuten gesucht!

Die BKÄ-Ärztevereinigung ist interssiert an Ihrer Meinung und Ihren Hinweisen.

Wir suchen Geistliche, Ärzte ud Psychotherapeuten, die mitarbeiten möchten, Betoffenen in ihrer Not weiterzuhelfen.

Bitte melden!

Schluß + Kontakt

Vielen Dank für Ihr Interesse! Mit freundlicher Empfehlung

gez.

Dr. (I) Gero Winkelmann,
(Leiter der BKÄ-Ärztevereinigung)

 

* Sind Sie zum erstenmal hier auf dieser Website gelandet?
Wollen Sie mehr über den Bund Katholischer Ärzte wissen?

1. Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, auch zum Weitergeben.
Bitte bestellen unter info[at]bkae.org

2. Weitere Infos auf dieser Wesite unter:
Kurz, Empfehlungen, Interesse & Mitarbeit, Vorteile

Zurück zu:  Homosexualität, Sexualität,  Deutschland, Start, Stichwort,

Installation dieser Seite am 10-3-2009, Gedenktag der Hl. Märtyrer von Sebaste + Hl. P.John Ogilvie,  + 8-3-2010, gw, last update am 3-8-2011

 

 

© copyright Bund katholischer Ärzte 2009
Demographie

Zuschauermenge beim 2. ÖKT in München

Katholische Ärzte nennen Gründe für die Ursachen des demographischen Rückgangs. ALARM!
[mehr]
Umfrage Psychiatrie + Klinik

Abendhimmel über München

UMFRAGE des BKÄ wegen der Ursachen für die Verdoppelung von stationären Behandlungen von psychiatrische Erkrankten.
[mehr]
ERDING

Ortstafel Erding

Katholischer Ärztekreis für Erding + Umland im Vorbereitung
[mehr]
KARLSRUHE + Nordbaden

Karlsruher Schloß bei Nacht

Katholischer Ärztekreis KARLSRUHE in Planung, interessierte Kollegen bitte melden!
[mehr]
Papstbesuch in Deutschland

Kath. Ärzte beim Papstbesuch München 2006

Die BKÄ-Ärztevereinigung lädt alle katholischen Ärzte ein, selber zu einem der Papstmessen zu kommen. Der BKÄ steht hinter Papst und Kirche.
[mehr]
Ärztekreise in Vorbereitung

Die Rheinbrücke bei Mainz

Regionale Ärztekreise in Vorbereitung mehr

Konstanz, Mainz, Düsseldorf
[mehr]
----------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Wie ist es mit der hochgradig gefährlichen Krankheit "ärztlicher Katholizismus"? Die äußert sich unter anderem darin, daß völlig faktenresistente Religioten andere Menschen parasitieren und ihnen Geisteskrankheit unterstellen.


Hier ein Beweisstück, gezogen am 4.8.2011:

http://www.bkae.org/index.php?id=946&L=0

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Homöopathie

    * Kontakt
    * Presse
    * Impressum

    * Start
    * Vor Ort
    * Über uns - Organisation
    * Themen
          o Ökonomie in der Medizin
          o Kernenergie
          o Zeitgeschehen
          o Kinder + Kinderschutz
          o Medien
          o Leid & Kreuz
          o Lebenshilfe
          o Krankenhaus
          o Veranstaltungen kirchlich
          o Heiß
          o Therapieformen
          o religion und kirchliche Praxis für katholische Ärzte
          o Lebensschutz
          o Krankheit
          o Prävention (Gesundheitsvorsorge)
          o Hygiene
          o Sexualität
          o Homosexualität
                + Hilfe gesucht
                + Theologische Aspekte
                + Klärung der Begriffe
                + Kritische Fragen
                + Literatur
                + Links
                + Behandlungsoptionen
                      # Heilungen
                      # Homöopathie
                      # Geistlich, Seelsorge
                      # Psychotherapie
                + Medizin & Homosexualität
                + Stellungnahme
                + Kirche & Homosexualität
                + Politik & Gesetz
          o Familie
          o Politik
          o Sterben
    * Arztsein
    * Umfeld
    * Kalender
    * Stichwortverzeichnis
    * Links

Nur ein Strohhalm?

Homöopathische Medikamente
    Homöopathische Medikamente - in Globuliform

Lieber Besucher, lieber Arztkollege,

eine hilfreiche, seriöse Therapie kann die klassische Homöopathie sein.

Die Homöopathie ist nicht "irgendein Strohhalm", sondern für den ausgebildeten, erfahrenen homöopathischen Arzt / Heilpraktiker ein wertvolles Instrument, dem Menschen in Not zu helfen.
Wieder Infos erhältlich

Homöopath. Arzneimittelschrank - kein Geheimnis
    Homöopath. Arzneimittelschrank - kein Geheimnis

Nachdem wir durch tendenziöse Zeitungsartikel (danke, Berlin!) eine Menge unqualifizierter Mails ("mit Kräuter-Globuli Homosexuelle behandeln") und auch telefonisch Protest erfahren mussten, haben wir vom 4.6.- 3.8.2011 die Sonderseiten gesperrt, auf denen die homöopathische Heilweise erklärt wird.


Wir mussten nämlich erfahren, dass die Öffentlichkeit unseren sachlichen Ansatz für eine 'neue', für manche unbekannte und ungewohnte Therapie nicht zur Kenntnis nehmen will.

Homöopathische Therapieoptionen scheinen auch für viele Ärzte und Psychotherapeuten und auch für mnche BKÄ-Mitglieder ein absolutes Neuland zu sein.

Überdies hat die Homöopathie keinerlei Zusmmenhang mit dem katholischen Glauben.

Therapieablauf

Die homöopathie Behandlung hat folgende Struktur:

Das Therapiekonzept lautet kurz:

"Entgiftung" und "Konstitutionstherapie"


1)  Homöopathische Erstanamnese  (90 Min.)

2)  Grundbehandlung:
- Beginn der Ausleitun und Vorbereitung des Bindegewebes (Sulfur)

- Entgiften (von alten Infektionskrankheiten, mittels Nosoden)


3)  "Folge von ..."
Alte, nicht ausgeheilte Folgen von (psychischen) Verletzungen angehen.

4)   Spezielle Therapie des eigentlichen Übels,
Gabe des 'Simile', Konstitutionstherapie.

WARNUNG

Homöopathische Medikamente - nicht harmlos!
    Homöopathische Medikamente - nicht harmlos!

... vor Selbstbehandlung!

Im Namen der homöopathischen Äzte innerhalb der BKÄ-Vereinigung (10) weisen wir besonders darauf hin:

KEINE  SELBSTBEHADLUNG mit homöopathischen Medikamenten!

Schon gar nicht mit Mitteln in Hochpotenz.

(Hochpotente Mittel dürfen nur alle 5-6 Wochen in EINMAL-Dosis genommen werden!)


Kommentar:
Das ist kein Trick, um Patienten zum homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker zu schicken.

Homöopathische Behandlung funktioniert nicht so einfach.

Man braucht den Fachmann, der Erfahrungen hat.

"Nur ein paar Kügelchen zu schlucken und zu meinen, dann werde man im Handumdrehen gesund", geht absolut nicht!


Liebe Interessenten und Betroffene:

Bitte wenden Sie sich an den Fachmann und geben Sie eben etwas Geld aus für eine klasssch-homöopathische Behandlung.

Aber bitte keine do-it-yourself-Behandlung, nur um das ärztliche Honorar zu sparen.
Weitere Informationen ...

Hom. Arzneimittelschrank - Ordnung muß sein
    Hom. Arzneimittelschrank - Ordnung muß sein

...   zur klassischen Homöopathie:


1)  Allg. Sonderseite Homöopathie auf der BKÄ-Website   mehr

2)  Private Website von Dr. Winkelmann                   mehr

3)

Begründung:
Um die katholische Ärztevereinigung BKÄ aus dem ärztlichen  Konfliktthema "Homöopathie" herauszuhalten und nicht länger intern zu belasten, sollen die Diskussion und weitere Fach-Informationen ausgelagert werden.

Schluß + Kontakt

Homöopathischer Arzt
    Vertrauen in die Hand des homöopath. Arztes

Vielen Dank für Ihr Interesse!

* Sind Sie zum erstenmal hier auf dieser Website gelandet?
Wollen Sie mehr über den Bund Katholischer Ärzte wissen?

1. Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterial zu, auch zum Weitergeben. Bitte bestellen unter info[at]bkae.org

2. Weitere Infos auf dieser Website unter:
Kurz, Empfehlungen, Interesse & Mitarbeit, Vorteile

Zurück zu: Therapie, Homosexualität, Sexualität, Deutschland, Start, Stichwort,


Installation dieser Seite am 1-6-2011, Gedenktag des Hl. Justinus, gw, last update am 3-8-2011

© copyright Bund katholischer Ärzte 2009
Demographie

Zuschauermenge beim 2. ÖKT in München

Katholische Ärzte nennen Gründe für die Ursachen des demographischen Rückgangs. ALARM!
[mehr]
Umfrage Psychiatrie + Klinik

Abendhimmel über München

UMFRAGE des BKÄ wegen der Ursachen für die Verdoppelung von stationären Behandlungen von psychiatrische Erkrankten.
[mehr]
ERDING

Ortstafel Erding

Katholischer Ärztekreis für Erding + Umland im Vorbereitung
[mehr]
KARLSRUHE + Nordbaden

Karlsruher Schloß bei Nacht

Katholischer Ärztekreis KARLSRUHE in Planung, interessierte Kollegen bitte melden!
[mehr]
Papstbesuch in Deutschland

Kath. Ärzte beim Papstbesuch München 2006

Die BKÄ-Ärztevereinigung lädt alle katholischen Ärzte ein, selber zu einem der Papstmessen zu kommen. Der BKÄ steht hinter Papst und Kirche.
[mehr]
Ärztekreise in Vorbereitung

Die Rheinbrücke bei Mainz

Regionale Ärztekreise in Vorbereitung mehr

Konstanz, Mainz, Düsseldorf
[mehr]
----------------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Es reicht!


.

Enkeltraut

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 27
London: Gericht stoppt Werbung for Heilung von Homosexualität
« Reply #9 on: March 23, 2013, 07:11:15 AM »

Independent schreibt gestern:

http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/boris-johnson-wins-ruling-over-ban-on-christian-groups-controversial-gay-cure-ads-8545410.html

[*quote*]
}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}
A Christian group promoting “gay cure” therapies has lost its bid to sue Transport for London (TfL) after Boris Johnson refused to allow their adverts on London buses.

Sitting at the High Court, Mrs Justice Lang ruled that the Mayor of London did not abuse his position as chairman of TfL when he imposed the ban.

The judge did criticise TfL for the “procedurally unfair” way the ban was brought about after the transport network initially agreed to run the adverts, pictured above, from Core Issues Trust, an evangelical Christian group.

But she accepted that was outweighed by factors against allowing the ad, including that it would “cause grave offence” to those who were gay, and was perceived as homophobic, “thus increasing the risk of prejudice and homophobic attacks”.

Core Issues has been given permission to test her decision in the Court of Appeal.

Stonewall chief executive Ben Summerskill welcomed the ruling. “Had these voodoo ‘gay cure’ adverts appeared in the pages of The Spectator or The Daily Telegraph it’s unlikely there would have been complaints,” he said.

“It’s perfectly proper for a mayor to object to the use of such advertising in an iconic public setting.”
{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{{
[*/quote*]

Wieso gibt es in Deutschland und Österreich und Schweiz keine gerichtlichen Verfügungen gegen die durchgeknallten Heiler?

Homosexuelle sind nicht die einzigen Opfer dieser Meschpoke. Im Gegensatz zu Homosexuellen wehren sich die anderen Opfer aber nicht. Warum? Stoppt den religiösen Wahn!


[Zitat sieht schon aus, aber besser ist es mit [*quote*]. ET]
« Last Edit: March 23, 2013, 05:12:32 PM by el_Typo »
Logged

Rholeander

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 27
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #10 on: October 08, 2017, 07:54:48 AM »

Push!

Gleich kommt was. Link bitte hier einfügen. Danke.


"Homöopathen stürzen sich auf Homosexuelle"
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=9322.0

Bitte 8)
« Last Edit: October 08, 2017, 09:26:29 AM by Thymian »
Logged

Calista

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #11 on: December 19, 2019, 05:14:15 PM »



https://pbs.twimg.com/media/EMECYXHXUAEZS_B.jpg

Die haben kein bißchen dazugelernt. Es wäre ja zu schön gewesen.
Logged

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 501
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #12 on: December 20, 2019, 08:51:05 AM »

Die Anziehungskraft von Homöopathie (und anderem Zauberzeug) auf Menschen mit unzureichender Hirnleistung.


Zwei Beispiele:


https://twitter.com/kallenbach_s/status/1207976619085848578

[*quote*]
S.Kallenbach
‏ @kallenbach_s

S.Kallenbach Retweeted Christian Kreil

Bitte Name und Adresse des "Homöopathen" an mich. Danke. #Homöopathie


--------------------------------------------------------
S.Kallenbach added,
Christian Kreil
 @KreilChristian

"Sex ist keine Privatsache!"
Sagt der Homöopath, der "Sulfur C 200" zur "Heilung" von Homosexualität einsetzt.
#Katholikalypse…


2:50 AM - 20 Dec 2019

    1 Retweet
    1 Like
    Novoklar
    Elke 🐾🌾

2 replies 1 retweet 1 like

--------------------------------------------------------
        Novoklar
        ‏ @novoklar
        2h2 hours ago

Replying to @kallenbach_s

Ist wohl eher Teil der Hetzkampagne als eine wahre Begebenheit 😉


0 replies 0 retweets 0 likes

More replies

    New conversation
--------------------------------------------------------

    Christian Kreil
    ‏ @KreilChristian
    3h3 hours ago

Replying to @kallenbach_s

Lesen wäre ein Kulturgut.

1 reply 0 retweets 0 likes
--------------------------------------------------------

S.Kallenbach
‏ @kallenbach_s
3h3 hours ago

Stimmt. Ob das für Kultur ausreicht
0 replies 0 retweets 0 likes

        End of conversation
--------------------------------------------------------
[*/quote*]



Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1237
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #13 on: December 21, 2019, 04:06:05 AM »

Gero Winkelmann beharrt stocksteif und völlig faktenresistent auf dem Scheiß, den man ihm schon seit mindestens 8 Jahren als Scheißdreck dargelegt hat. Wie will dieser Mensch jemals in einer Universität etwas GELERNT haben!?

Typisch Homöopath. Echt. Typisch. So einer braucht keine Approbation, sondern eine Gummizelle.

In seiner Homepage liest man (anscheinend schon seit 3 Jahren) den folgenden Müll:


https://www.winkelmann-arzt.de/index.php?id=1602

[*quote*]
Tulpen-Ensemble
Böse Kritiken - kurz

Sehr geehrter Besucher,
lieber Arztkollege, Medizinstudent, Psychotherapeut, Seelsorger, Angehöriger, Betroffener,  ...


der Münchner homöopathische Arzt Dr. W. berichtet über bösartige Kritik am ärztlichen Hilfs- und Heilungsangebot für Homosexuelle und deren (lebenso eidenden) Angehörigen.

Sachliche Entgegnung steht imVordergrund, basiert auf die Erfahrungen beim FKH - Forschungskreis Homosexualität und beim Arbeitskreis Homosexualität des Bund Katholischer Ärzte. - und eben als praktizierender homöopathiescher Arzt selber.


Zahnarzt-Logo am Fenster

Münchner Zahnarzt protestiert

----Ursprüngliche Nachricht-----

Gesendet: Mittwoch, 13. April 2016 22:47
An: muenchen[at]bkae.org  ,Betreff: Homosexualität

Ihre Heilungsangebote wegen Homosexualität sind eine menschenverachtende, steinzeitliche Unverschämtheit! Völlig unprofessioneller Blödsinn!

Mit Grüssen

Dr. ....

 PS: Es gibt keinen Gott

Am 2.5.2016 antwortet Dr. Winkelmann:
 

Lieber Zahnarztkollege Doktor ...,
da haben Sie ja kräftig zugeschlagen.

Interessant und nachdenkenswert empfinde ich Ihre Wortwahl.
Mit solch einer ärztlichen, medizinischen, fachlichen Argumentation werden Sie und der Empfänger dieser Zeilen wenig Freude haben.

Sollte ich Ihr empörtes 'Dreinschlagen' vielleicht eher als einen persönlichen Hilferuf verstehen?

Kennen Sie klassische Homöopathie?
(Auch in der Zahnmedizin?!).

Zur Information:
Mit dieser Heilweise kann man Charakterstörungen, Reifungsdefizite (z.B. auch bei mangelhafter Zahnung), epigenetisch übertragene erbliche Belastungen (Folgen von TBC, Lues, ...) und die einzigartige Konstitution des Menschen behandeln.

Daneben gibt es auch psychotherapeutische und geistliche, seelsorgerliche Maßnahmen, um den leidenden Menschen zu helfen

Dies in Kürze, um vielleicht den Schaum vor Ihrem Mund wegzuwischen und Ihnen als ARZT meine / unsere wohlgemeinte und nachvollziehbare Meinung und Haltung nahe zu bringen.

(Auch wenn Sie nicht an Gott glauben...).

Von 'Menschenverachtung' ist meiner- und unsererseits keine Spur.

Vielmehr WIR helfen den Betroffenen, die öfters bei mir in München aus aller Welt anrufen (junge Männer, deren Eltern, sogar Muslime) in ihrer Not und bestätigen sie nicht in ihrer Hilflosigkeit und gesundheits-gefährlichen Haltung.

Kürzlich konnte ich einem jungen Studenten schon mit der alleinigen, initialen Gabe von Sulfur D 200 Erleichterung verschaffen
 

Alle guten Wünsche und freundliche Grüße

 

Dr.(I) Gero Winkelmann
Prakt. Arzt, Homöop., NHV
Leiter des Bund Katholischer Ärzte und des FKH - Forschungskreis Homosexualität
82008 Unterhaching
www.bkae.org
Löwenzahnwiese München
Schluß

Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihr Interesse!

Mit freundlicher Empfehlung
gez. 

Dr. (I) Gero Winkelmann, Prakt. Arzt

Zurück zu: Homosexualität,   Medizin.Themen, Startseite, Stichwort,


Einrichtung dieser Site am 2-5-2016, gw, Gedenktag Maria Schutzfrau von Bayern,  - Remake 4-2019, last update 7-6-2019
[*/quote*]



Winkelmann benutzt typische Idioten-Rhetorik:

"Sollte ich Ihr empörtes 'Dreinschlagen' vielleicht eher als einen persönlichen Hilferuf verstehen?"

Da sollte man ihn fragen, wie ER denn zu SEINER Homosexualität steht, die ja gemäß seiner eigenen Aussagen offensichtlich ist.

Winkelmann ein Homo? Würde mich kein bißchen wundern.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1237
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #14 on: December 21, 2019, 04:21:06 AM »

In seiner schlamperten Homepage hat Gero Winkelmann in
https://www.winkelmann-arzt.de/index.php?id=1734
den Link vergeigt. Aber beim BKAE gibt es den Text als DOC:


https://www.bkae.org/fileadmin/redakteur/main/DOKUMENTE/bkae/Homosexualitaet_6-11/AK-Homosexualitaet_2-12/BKAE-HS_Entgegnung_Min._Spahn_wg._Therapieverbot_6-19.doc

[*quote*]
Entgegnung zu Minister Jens Spahns Forderung nach einem Verbot von Therapien bei Homosexualität,
insbesondere von sog. ‚Konversionstherapien‘
                                                                                                           
                                                                                                             13-6-2019,  gw
Der Arbeitskreis Homosexualität des Bund Katholischer Ärzte nimmt Stellung zur plötzlichen, scharfen Ankündigung von Bundes-Gesundheitsminister Jens Spahn (CSU) vom 11.6.2019, sog. ‚Konversionstherapien‘ bei Homosexualität gesetzlich verbieten und Therapeuten solcher ‚Umpolungstherapien‘ bestrafen (!) zu lassen.

Kurz:
­- Des Ministers Forderungen sind fachlich unhaltbar, tendenziös, aggressiv, leugnen
  das Leiden, das Pathologische und den therapeutischen Handlungsbedarf und
  enthalten zudem noch  Drohungen und Einschüchterungen, statt Hilfe anzubieten.
- Seine Sichtweise und Forderungen sind unvollständig und maßlos übertrieben.
- Die auffällige Dramatik und die prompte massive Unterstützung durch gewisse
  Medien, Lobby-Gruppen, Politiker (typisch für spezifische Charakterstörungen)
  machen die ganze Aktion unglaubwürdig. Vieles wird nicht objektiv dargestellt:
  Z.B. indem er sich auf ein ‚Expertenteam‘ beruft, welches aus Befürwortern einer
  homosexuellen Lebensweise besteht (z.B. Magnus-Hirschfeld-Stiftung).
- Er führt mit deren Unterstützung verquere Folgen von unseriösen Heilmethoden an.

- Man fragt sich spontan: Was soll diese Aktion? Worauf wollen der Minister und
  seine Freunde hinaus? Sind die angeblich 1.000 schlecht behandelten Homo-
  sexuellen und die wenigen Therapeuten tatsächlich ein derart großes Problem?

Der Minister erwähnt nicht:
- Die gesundheits- und moralgefährdende Lebensweise von Homosexuellen,
- die Fremd- und Selbstgefährdung durch Infektion (HIV, Hepatitis, Geschlechts-
  Krankheiten) und körperliche Verletzungen (‚Gay-Proktitis‘, …), …
- Die Tatsache, daß es akuten Not und Behandlungsbedarf gibt, nämlich für die
  leidenden, hilfesuchenden und umkehrwilligen Homosexuellen.
- Daß die verschiedenen Heilverfahren schonend sind und auf die Selbstheilungs-
  kräfte von Körper und Geist und auf eine geistige Reifung bauen.
- Daß niemand zu einer Heilung / Umwandlungstherapie gezwungen oder gar gegen
  seinen Willen behandelt und aktiv ‚umgepolt‘ wird.

Wir christlichen Ärzte stellen fest:
- Dauerhafte Veränderung der sexuellen Orientierung ist wissenschaftlich möglich,
- ebenso bedeutende Veränderungen durch Beratung und Seelsorge (‚Umkehr‘).
- Vor allem durch homöopathische Behandlung (Konstitution etc.) und durch psycho-
  therapeutische Verfahren – aber nicht durch Umpolung, sondern durch Reifung.
- Gebet kann helfen, jedoch möglichst in Zusammenhang mit anderen Heilverfahren.
- Gleichgesinnte Therapeuten mögen sich zusammenschließen, öffentlich Stellung
  nehmen, Therapiestandard festlegen, Vorbeugung betreiben, gegen Gender u. Dis-
  kriminierung  angehen, christliche Werte u. Rechte (Therapie-Freiheit!) verteidigen.

Arbeitskreis Homosexualität im BKÄ – Bund Katholischer Ärzte Deutschland, Initiative Kathol. Ärzte und Zahnärzte, Private Vereinigung kirchl. Rechts n. Can. § 215 CIC -
Ltg. Dr. (I) Gero Winkelmann, Prakt. Arzt, Truderinger Str. 53, 82008 Unterhaching, Tel.  089 – 61 50 171-7, Fax -8 , info@bkae.org , www.bkae.org (Extraseiten Homosex, ,  FKH-Initiative,                                                   
[*/quote*]



Winkelmann: "Des Ministers Forderungen sind fachlich unhaltbar, tendenziös, aggressiv,"


Soso... Was hatte Winkelmann dem Zahnarzt geantwortet? Das da, siehe oben:

[*quote*]
Lieber Zahnarztkollege Doktor ...,
da haben Sie ja kräftig zugeschlagen.

Interessant und nachdenkenswert empfinde ich Ihre Wortwahl.
Mit solch einer ärztlichen, medizinischen, fachlichen Argumentation werden Sie und der Empfänger dieser Zeilen wenig Freude haben.

[*/quote*]

Und, was schrieb Winkelmann noch? Das da, siehe oben:

"Sollte ich Ihr empörtes 'Dreinschlagen' vielleicht eher als einen persönlichen Hilferuf verstehen?"


Gero Winkelmann, als Arzt und rhetorisch ein Totalversager.

Religiöser Wahn hat in einer Arztpraxis nichts zu suchen! Homöopathie auch nicht.
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1237
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #15 on: December 21, 2019, 05:17:21 AM »

Marke: 5.000  :P
Logged
.         Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien!
          http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11095.0

--------------------------------------- * --------------------------------------- * ---------------------------------------

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 501
Re: Homöopathen: Wir machen den Papst evangelisch!
« Reply #16 on: December 23, 2019, 02:10:12 PM »

Jetzt sind es 5500. Habe ich etwas verpaßt?
Logged
Pages: [1]