TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Die andere Wahrheit  (Read 3584 times)

Hooligan

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 169
Die andere Wahrheit
« on: March 25, 2006, 04:21:39 PM »

Info von DAW-Seite:


»Borreliose: Syphilis des 21. Jahrhunderts?«
Barbara Thielmann, NP und Kinesiologin
Vortrag am 20.01.2006

Immunsystem, we have a problem!

- Es gibt einen linearen Zusammenhang zwischen KRANKHEITSGEFÜHL und TOXINEN im Körper!

- Die exponentielle Zunahme in den letzten 20-30 Jahren an neurologischen Problemen ist menschgemacht!

- Die vier großen A´s bei Kindern:
Asthma - Autismus - Atopie - Allergie sind Toxin induziert!

Aufklärungsvortrag zum aktuellen Thema:
NEUROTOXINE UND IHRE SYNERGIEN
(Quecksilber und Borrelien)

Datum: 20.01.2006
Ort: Hotel und Landgasthof Altwirt, Tölzer Straße 135, 83607 Großhartpenning bei Holzkirchen
Beginn ca 19.30 Uhr Einlass: ab 19.00 Uhr
Eintritt 7,50 € / 5,00 € Ermäßigt für Schüler mit Schülerausweis
Anmeldung erbeten, aber nicht zwingend: 0172 3822612 oder Kartenvorverkauf




eMail am 07.01.06 an

Gesundheitsamt Landkreis Miesbach
Leiter Dr. Michael Wohlfahrt
83714 Miesbach
gesundheitsamt@lra-mb.bayern.de
michael.wohlfahrt@lra-mb.bayern.de


Kopien an

Marktgemeinde Holzkirchen als Ordnungsbehörde
gde-verwaltung@holzrichen.de

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
poststelle@lgl.bayern.de

Bayerische Krebsgesellschaft
zimmermann@bayerische-krebsgesellschaft.de

Holzkirchener Merkur
holz-merkur@merkur-online.de




Sehr geehrter Herr Dr. Wohlfahrt,


am Freitag, dem 20. Januar, 19.30 Uhr, soll im Landgasthof Altwirt in 83607 Holzkirchen-Großhartpenning, Tölzer Str. 135, eine Vortragsveranstaltung der Zeitschrift DIE ANDERE WAHRHEIT

http://www.die-andere-wahrheit.de/

stattfinden. Wie Sie aus deren Internetseiten ersehen können, wirbt die Zeitschrift für den Ihnen sicherlich bekannten Dr. Rath und will uns eine andere Wahrheit präsentieren als die Wahrheit, die wir bereits kennen. Als Referentin für den Abend wird die „NP und Kinesiologin“ Barbara Thielmann angesagt. Über die Qualität Ihrer Einlassungen können Sie sich mittels eines vor ihr bei einem Treffen rechtsextremer Verschwörungstheoretiker in Regen/Niederbayern gehaltenen Vortrag überzeugen:

http://www.hofberichterstatter.com/Joomla/index.php/content/view/22/29/

Auf ihrer Homepage

http://www.caduceum.de/

propagiert Frau Thielman auch die „Neue Medizin“ des derzeit in Frankreich wegen Betrugs und illegaler Arzttätigkeit inhaftierten selbsternannten Wunderheilers Ryke Geerd Hamer. Dahinter versteck sich die „Germanische Neue Medizin“.

Kennen Sie die „Germanische Neue Medizin“? Vielleicht nicht, aber wenn das so weiter geht, werden Sie sie irgendwann kennen lernen, denn nach dieser Heilslehre sind Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen nichts weiter als Schulmediziner, Massenmörder, die mit ihrer jüdischen alten Medizin täglich unzählige Menschenleben auf dem Gewissen haben.

Die Anhänger der „Germanischen Neuen Medizin“ ködern Interessierte und Betroffene mittels vorgeschobener Kritik an unserem Gesundheitssystem und der Pharmaindustrie - die ja durchaus ihre Berechtigung haben mag - und zerstören systematisch das Vertrauen in die moderne Medizin und damit zwischen Patienten und Ärzten. Sie schwätzen Betroffenen Alternativen auf, die keine Alternativen sind, sondern Kranke in unverantwortlicher Weise von möglichen, wissenschaftlich fundierten Heilungschancen abhalten. Selbst die medizinische Vorsorge wird verteufelt. Durch Einflüsse aus Richtung Scientology wird nun auch zunehmend gegen das Impfen Front gemacht.

Bitte lesen Sie dazu die gutachterliche Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft:
http://www.krebsgesellschaft.de/pressemeldung_detail,895,,16104,detail.html

In den Medien gab es im letzten Quartal eine ganze Reihe kritischer Berichte. Dazu hier einige Links:

Fernsehsendung Kontraste vom 10. November
http://www.rbb-online.de/_/kontraste/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_3362703.html

Artikel aus den „Nürnberger Nachrichten“ vom 19. November
http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=421606&kat=27&man=14

Bericht der Schweizer SonntagsZeitung vom 27. November
http://www.sonntagszeitung.ch/dyn/news/nachrichten/565730.html

Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger von 04.01.06
http://www.ksta.de/html/artikel/1135358152883.shtml

Eine ausführliche Informationssammlung über die „Germanische Neue Medizin“ finden Sie hier:
www.agpf.de/Hamer.htm


Aus der Stellungnahme der Deutschen Krebsgesellschaft:

„Es sind mehrere Todesfälle von Menschen, die seiner Theorie vertrauten, gut belegt, die unter schulmedizinischer Behandlung eine realistische Heilungschance besessen hätten. Deshalb ist die „Germanische Neue Medizin“ mit allem Nachdruck als einerseits absurd, andererseits aber bewiesenermaßen gefährlich zurückzuweisen. Ihrer Verbreitung muss mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln - juristisch und auf dem Wege der Aufklärung - Einhalt geboten werden. Eine Plattform zur Selbstdarstellung darf ihm und seinen Anhängern nicht geboten werden.“

Mein Appell an das Gesundheitsamt Miesbach und die ortsansässige Ärzteschaft:

Unternehmen Sie bitte etwas dafür, dass in Ihrem Wirkungsbereich keine kranken Menschen in die Fänge dieser Scharlatan-Sekte geraten! Prüfen Sie bitte rechtliche Schritte und sorgen Sie für öffentliche Aufklärung in der Sache!

Ich habe die Inhaber des Gasthofes Altwirt in Holzkirchen-Großhartpennig zwar schon schriftlich gewarnt aber sie scheinen die Informationen zu ignorieren. Es geht hier nicht um irgendwelche mehr oder weniger harmlose Spinnereien, sondern um Menschenleben.


Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank im Voraus
Trutz


Siehe "Heulen und Zähneknirschen":

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/showtopic.php?threadid=724&pagenum=lastpage
Logged
Pages: [1]