TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Es kracht: der Widerstand gegen das Regime wächst  (Read 1303 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1122
Es kracht: der Widerstand gegen das Regime wächst
« on: October 28, 2011, 07:28:59 PM »

http://news.doccheck.com/de/article/206428-mukoviszidose-diuretikum-reduziert-schleim/

Nicht der Artikel, sondern der in den Kommentaren zu diesem und anderen wachsende Widerstand gegen Unwissenschaft, Murks und Mumpitz zeigen es: die Qualitätssicherung in der Medizin hat eine Chance.

Venceremos!


Zitat:

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------------------------
[...]
PTA

Danke, Herr Dr. D[...]

Herr Dr. P[...] - ich habe Mitleid mit Ihren Patienten.
 
------------------------------------------------------------------------------------------
28.10.11 - 14:51
[...]
angestellte/r Apotheker/in

Ja wenn man in der alternativen Heilkunde sich die lukrativen Bereiche ausgesucht hat, muß man wohl so argumentieren. Mit den Beweisen wird es dann schon schwieriger.Nur mal so zum Nachdenken!...
 
------------------------------------------------------------------------------------------
28.10.11 - 13:47
Dr. med [...]
Arzt/Ärztin

Schleimfreie Nahrung soll Mukoviszidode-Patienten nützen?
Machen Sie sich doch nicht lächerlich, indem Sie so einen Unsinn hier ohne jeden Beleg behaupten. Sind Sie Arzt oder Wunderheiler?

 
------------------------------------------------------------------------------------------
28.10.11 - 09:30
Dr. med Horst P[...]
Arzt/Ärztin

Hier sieht wieder einmal jemand den Wald vor lauter Bäumen nicht. Schleimhäute produzieren keinen Schleim, sie scheiden nur aus, was ihnen vom Blut angeliefert wird. Wenn man diese Patienten auf eine schleimfreie Nahrung setzt wie z.B. ohne Fleisch und ohne raffinierte Kohlenhydrate, verbessert sich deren Beschwerdebild erheblich. Aber wer verdient damit Geld? Also müssen wieder einmal die Gene herhalten. Wie immer, wenn man nichts weiß. Schon mal Bisolvon probiert? Bei Säuglingen sollte die Mutter ihr Essen überprüfen. Komerzielle Babynahrung ist natürlich völlig ungeeignet. Nur mal so zum Nachdenken. Ach ja, der Mensch braucht doch Fleisch. Deshalb lebt in Indien ja fast niemand mehr. Die Hindu sind ja bekanntlich strenge Vegetarier.
------------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Pages: [1]