TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Pressekonferenz Andreas Sönnichsen und Herbert Kickl
DAS TRANSKRIPT

#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12377.0

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11591.msg33051#msg33051

"Wegen nörgelnder Kotzgören die Großeltern ermorden." Wie könnte man anders die folgende Idiotie in einem Satz zusammenfassen?

https://twitter.com/prof_freedom/status/1479883334935273479
[*quote*]
Prof. Freedom @prof_freedom

Aus "2 Wochen" wurden 2 Jahre.
Aus "Solidarität" wurde Spaltung.
Aus Evidenz wurde Vermutung.
Aus "wir müssen die Oma retten" wurde unendliches Leid bei Kindern.
Maßnahmen wurden zur Religion.
Wissenschaftler wurden zu politische Handlanger. Es reicht! Endgültig.
#IchBinRaus


7:30 PM · Jan 8, 2022·Twitter for Android
2,679 Retweets 98 Quote Tweets 9,128 Likes
[*/quote*]

Die Totalverblödung der Bevölkerung hat ein tödliches Ausmaß angenommen. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung sind Vollidioten. Und nicht bloß Vollidioten, sondern Charakterschweine, die für ihre Genußsucht andere Menschen sterben lassen.

Nach dem zweiten Weltkrieg war GROSSES ERSTAUNEN UND ENTSETZEN: "Wie konnte DAS bloß geschehen?"

Heute erleben wir die ach so Erstaunten und Entsetzen, wie sie selber andere Menschen umbringen mit ihrem beschissenen Verhalten. Mit dieser Wortwahl halte ich mich noch sehr zurück! Eigentlich hätte man schon längst das Kriegsrecht ausrufen und die Impfgegner internieren müssen. Alle!

Übrigens ist das Thema "Demokratie" jetzt ein sehr gefährliches. Die Mehrheit WILL nämlich die Impfungen. Die Minderheit, das heißt die Impfgegnerschweine, kann sich NICHT auf "Demokratie" herausreden. Für Schweine gilt Demokratie nämlich nicht. Wer andere Menschen umbringt, entweder direkt oder durch sein beschissenes Mörderverhalten, der hat den Rahmen der Demokratie längst verlassen. Früher beförderte man solche Erscheinungen an den Galgen.

Interessanterweise sind ausgerechnet Impfgegner jetzt vornedran, höchstpersönlich ihnen mißliebige Menschen umzubringen. Bundesweit bekannte Impfbefürworter, aber auch impfende Ärzte werden aus dem Untergrund mit dem Tod bedroht und stehen zum Teil schon unter Polizeischutz. Die Verkommenheit der Impfgegner kennt keine Grenzen.

Wobei wir bei einem sehr interessanten Punkt angekommen sind, auch in der öffentlichen Berichterstattung in Foren und Medien: Die Verkommenheit ist nicht auf Impfgegner beschränkt. Die Frage dabei, die wirklich ganz große Frage: Was haben die bisher gemacht? Die waren doch in ihrem bisherigen Leben auch nicht besser.

Der Bodensatz der Bevölkerung kommt jetzt so klar ans Licht wie nie zuvor. Und es sind keine "Randerscheinungen". Es sind keine "zu vernachlässigenden Minimalstgrüppchen". Nein, ES IST MEHR ALS EIN VIERTEL DER BEVÖLKERUNG.

Außer den Schulen (also der indoktrinierenden Lehrerschaft) ist noch eine weitere Gruppe ganz entscheidend für die Hirnmatschkatastrophe verantwortlich: Journalisten. Ginge man jetzt nach dem Verursacherprinzip vor, müßte ein großer Teil der Zeitungen aufgelöst und Rundfunk- und Fernsehsender auf der Stelle geschlossen werden. Und die Journalisten auf der Stelle in den Knast. Lebenslänglich.

Deutschland heute: 116.000 Tote und mehr als 4 Millionen Erkrankte mit bleibenden Organschäden.

Seit Adolf Hitler hat es keine gößere Massentötung in Deutschland gegeben als diese. Menschen sterben zu lassen aus Gier, Genußsucht und grenzenloser Rechthaberei ist Mord. Mord aus niederen Beweggründen. Deutschland ist das Land der Mörder.


#### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### #### ####

Pages: [1]

Author Topic: Schon wieder ein Kind!  (Read 4284 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1172
Schon wieder ein Kind!
« on: March 26, 2006, 06:38:41 PM »

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=9834


[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------

Krebs - Knochenmarkbefall

faktor L Foren-Übersicht » faktor L * Das Forum » Fragen... » Krebs - Knochenmarkbefall        


--------------------------------------------------------------------------

Autor    Nachricht    
Lebensblume
Mitglied

Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 11

Verfasst am: 25.03.2006 13:27  Titel:  Krebs - Knochenmarkbefall        
Hallo,

vor ein paar Monaten ist mein Kind an Krebs erkrankt.
Bei der Suche nach Heilungsmöglichkeiten (außerhalb der SM) bin ich zur NM gekommen.

Zwischenzeitlich habe ich viel im Forum gelesen und auch die Pilhar-Seiten besucht aber auf einige Fragen keine Antworten gefunden.

Deshalb hier noch mal konkret:

Tumore werden in der NM als Konflikte bezeichnet.
Die SM benennt die Zweit- und .....tumore als Metastasen.

Wie sieht die NM den Befall des Knochenmarks?

Bei meinem Kind wurden Tumore (Neuroblastom . lt. SM vom zentralen Nervenstrang ausgehend - lt. NM Nebennierenkarzinom) festgestellt - mit (zusätzlichem) 97% Befall des Knochenmarks.

Wird dieser Knochenmarktbefall in der NM als Tumor und damit als Konflikt angesehen oder wie erfolgt da die Bewertung?    

--------------------------------------------------------------------------

Poet
Administrator


Alter: 7
Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 1323

Wohnort: Freistaat Lausitz

     
Verfasst am: 25.03.2006 15:02  Titel:  Re: Krebs - Knochenmarkbefall        
Hallo Lebensblume,


Lebensblume hat folgendes geschrieben:

Tumore werden in der NM als Konflikte bezeichnet.


das ist so nicht richtig.
Tumore gehören zu den SBS (sinnvolle biologische sonderprogramme).
Sogenannte Konflikte sind die Auslöser von sogenannten Krankheiten (SBS),
unter Konflikt verstehe ich (wir), die Situation, die ein DHS auslöst..


Lebensblume hat folgendes geschrieben:

Wird dieser Knochenmarktbefall in der NM als Tumor und damit als Konflikt angesehen oder wie erfolgt da die Bewertung?


Sei mir nicht böse:
Du hast die NM noch nicht verstanden, deshalb ist dein Denk-
und Frageansatz falsch.

Der Ablauf in der NM: DHS - HH - SBS

Beste Grüße
DerPoet    
_________________
Vorsicht: Wenn der Klügere nachgibt beherrschen die Dummen die Welt!    

--------------------------------------------------------------------------

KlausD
Mitglied

Anmeldungsdatum: 19.11.2004
Beiträge: 126
   
Verfasst am: 25.03.2006 19:07  Titel:  @Lebensblume        
Du hast es momentan sicher nicht leicht, liebe Lebensblume.
Ich drücke dir sämtliche Daumen  

Doch wie Poet sagt:
Du solltest zu deiner eigenen Sicherheit und Beruhigung dringend mehr über
die Neue Medizin lernen. Nur das Wissen macht wirklich stark  

Lies dir die faktor-L Bücher nochmal in Ruhe durch. Das kann man in zwei Tagen hinter sich bringen. Dann hast Du das nötige Basiswissen und die unabdingbare Gewissheit.

Liebe Grüße
KlausD    

Klicke hier, um den Artikel bei Amazon.de anzuschauen.

--------------------------------------------------------------------------

Lebensblume
Mitglied

Anmeldungsdatum: 21.02.2006
Beiträge: 11
     
Verfasst am: Gestern um 15:25  Titel:          
Ihr habt recht was mein Wissen um die NM angeht. Ich werde mich doch noch intensiver einlesen müssen.

In meiner Situation steht man jedoch vor einem unendlichen Dschungel aus Angst und Fragen und kommt doch irgendwie nicht richtig weiter.

Danke trotzdem    
         
--------------------------------------------------------------------------
   
Robby
Mitglied

Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 43

Verfasst am: Gestern um 21:44  Titel:          
Liebe Lebensblume,

Deine Angst kann ich verstehen! Ein Gebot bei der GNM gibt es dazu: Keine Panik! Leichter gesagt, als getan..!

Ich kann mir vorstellen, daß man völlig aus der Fassung ist, wenn es sich um das eigene Kind handelt und es auch schwer fällt, einen klaren Gedanken zu fassen. Dazu solltest Du Dich aber jetzt spätestens aufraffen!! Egal, was Du tust, aber informiere Dich! Ich saß damals unendliche Stunden vor dem PC - nachdem ich zu Beginn gleich sah, daß dies für mich logisch erscheint - und las die GNM-Site. Dann bin ich zum nächsten Stammtisch.

Es gibt in der GNM keine Metastasen, es handelt sich um Zweit- oder Drittkrebse. Vielleicht tröstet es sich zudem, daß Dr. Hamer nicht der einzige Arzt ist, der noch keine Krebszelle durch das Blut schwimmen sah, was ja die Voraussetzung für einen Befall anderer Organe wäre.

Du mußt jetzt Deinen Weg für Dich und das Kind suchen. Und egal für welchen Du Dich entscheidest, geh ihn konsequent.

Das kennst Du hoffentlich schon:
http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Tabelle/Aqui/links/rlb09.htm
http://www.pilhar.com/News/Presse/2002/20020318_SN_KrebsStudie.htm

Ein DHS ist genau definiert! Es muß ein Ereignis gewesen sein, das unvermutet einschlug, das Kind sich isoliert fühlte, zunächst vermutlich mit niemandem reden konnte und seine Gedanken mußten sich ab dem Moment immer um dieses Problem gedreht haben.

Lies Dich ein, wenn Du möchtest, das Wichtigste hast Du schnell intus.

Alles Gute!

Andrea    
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



DAS ist pure Idiotie:

[*QUOTE*]
Es gibt in der GNM keine Metastasen, es handelt sich um Zweit- oder Drittkrebse.

Vielleicht tröstet es sich zudem, daß Dr. Hamer nicht der einzige Arzt ist, der noch keine Krebszelle durch das Blut schwimmen sah, was ja die Voraussetzung für einen Befall anderer Organe wäre.
[*/QUOTE*]


Metastasen entstehen doch nicht (nur) durch sich frei bewegende Zellen, sondern durch Stoffe, die von den Krebszellen abgeben werden. Solche Botenstoffe greifen in andere Zellen ein.

Der Begriff "Tumormarker" kommt doch nicht von ungefähr!



.
« Last Edit: March 27, 2006, 06:33:48 AM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Hooligan

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 169
Schon wieder ein Kind!
« Reply #1 on: March 27, 2006, 06:24:27 AM »

Hier wäre es wichtig, diesen Threat genau zu beobachten und zu dokumentieren. Ebenso müsste man versuchen, die Identität aller Beteiligten an diesem Threat zu festzustellen. Besonders wichtig wäre es herauszufinden, wer diese "Lebensblume" ist. Vielleicht kann man sie davon überzeugen, die Finger von der GNM zu lassen. Es geht möglicherweise um das Leben des Kindes. Aber wenn da was passiert, dann soll am alle die daran Beteiligten zur Rechenschaft ziehen können. Und dessen sollten sie sich von vornherein im Klaren sein.
Logged
Pages: [1]