TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: ALARM: 7,5 Prozent der Todesfälle durch Grippe und Lungenentzündung  (Read 1024 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1128

In den USA ist einigen Orten der medizinische Notstand ausgerufen worden.

Die Meldungen sind alarmierend:

[*QUOTE*]
-------------------------------------------------------
Influenza has reached epidemic proportions in the United States with 7.3 percent of deaths last week caused by pneumonia and the flu, the U.S. Centers for Diseas Control and Prevention said Friday.

A total of 20 children have died from flu-associated illnesses, and the CDC reports nine out of 10 regions in the United States had "elevated" flu activity, confirming that seasonal flue has spread and reached high levels several weeks before the usual time of late January or February.
-------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

more:
http://www.foxnews.com/health/2013/01/12/us-scrambles-for-flu-shots-as-death-toll-continues-to-rise


Hoffentlich wird bei uns der Impfschutz ausreichen. Wer noch nicht geimpft ist, sollte sich schnellstens impfen lassen, bzw. auf Tauchstation gehen um der Epidemie möglichst zu entgehen.

Es ist übrigens ein Aberglaube, daß man, wenn man körperlich fit und gut durchtrainiert ist, besser gegen Grippe gesichert ist. Das Gegenteil ist der Fall! Die Todesfälle treten durch Überreaktionen des Immunsystems ein. Das hat man bereits vor 90 Jahren festgestellt.

So oder so: ein Arztbesuch wegen der Überprüfung des Impfstatus ist ALLEN dringend empfohlen!
Pages: [1]