TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Atoms deactivated. --- 0 Kelvin reached.

Pages: [1]

Author Topic: 24.-26.03.06 Seminar Aulendorf  (Read 2456 times)

Hooligan

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 169
24.-26.03.06 Seminar Aulendorf
« on: March 29, 2006, 01:59:15 PM »

eMail von Trutz am 05.03.06 an den

Bürgermeister der Stadt Aulendorf
Herrn Dr. Georg Eickhoff
georg.eickhoff@aulendorf.de



Kopien an

Ministerium für Arbeit und Soziales Baden-Württemberg, Abt. 5
poststelle@sm.bwl.de
Kreisärzteschaft Ravensburg
info@drhaeussler.de
Gesundheitsamt Ravensburg
ges@landkreis-ravensburg.de
Krebsverband Baden-Württemberg
info@krebsverband-bw.de
Chefarzt Onkologische Fachklinik Aulendorf
onkologie@aulendorf-fachklinik.de
CDU-Kreisverband Ravensburg
info@cdu-kreisverband-ravensburg.de
JU-Kreisverband Ravensburg
christian.natterer@ju-rv.de
JU Aulendorf
Tommy-Aulendorf@t-online.de
SPD-Ortsverband Aulendorf
pascal.friedrich@fh-biberach.de
Juso-Kreisverband Ravensburg
kv.ravensburg@spd.de
BUS Aulendorf
Bruno.Sing@t-online.de
Schwäbische Zeitung
redaktion@schwaebische-zeitung.de


mit den bereits bekannten Info und Links sowie einem konkreten Hinweis auf den Veranstaltungort.

………..

Am Wochenende 24./25./26. März, will Helmut Pilhar wieder ein Seminar in Aulendorf halten. Da durch Aufklärungsarbeit von anderen und mir in der letzten Zeit oft die für solche Vorträge vorgesehenen Räumlichkeiten von den Vermietern gekündigt wurden und/oder kritischen Presseberichtet erschienen, hält Herr Pilhar nun die genauen Orte bis kurz vor den Terminen geheim. Siehe:
http://www.pilhar.com/News/Seminar/Kalender_03.htm

Nach mir vorliegenden vertraulichen Informationen soll das Seminar im

Gasthof Hirsch
88326 Aulendorf
Ortsteil Zollenreute

stattfinden. Dort sollen bereits mehrmals Veranstaltungen der „Germanischen Neuen Medizin“ stattgefunden haben.


------------------------------------------------------------


Trutz hatte hier erstmals voranging die politische Ebene angesprochen. Es war zwar nichts Offizielles aus Aulendorf zu hören, aber folgt man den inoffiziellen Hinweisen, dann gab es dort wegen der Sache nicht wenige erhitzte Gemüter. Der Hirsch-Wirt wird sich sicherlich dreimal überlegen, ob er noch mal eine Veranstaltung der GNM haben will.

Ich finde das auch richtig, mehr die politischen Parteien und Mandatsträger zu informieren. Langfristig gesehen kann der Scharlatanerismus nur eingedämmt werden, wenn die vorliegende Gesetzeslage entsprechend geändert wird. Da ist die Politik gefragt. Deshalb muss man die Politiker immer wieder mit diesen skandalösen Vorgängen konfrontieren.
Logged
Pages: [1]