TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.

Pages: [1]

Author Topic: Das "Goldene Brett" 2013 ist da!  (Read 5169 times)

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 425
Das "Goldene Brett" 2013 ist da!
« on: November 15, 2013, 09:48:47 PM »

Das "Goldene Brett" nimmt wieder Nominierungen an. Zur Zeit sind diese Klöpse veröffentlicht. Mein Favorit ist die Steffens.

http://www.goldenesbrett.at/category/nominierungen/

[*quote*]
Nominierungen

Wir danken für die bisherigen Nominierungen und freuen uns auf weitere Vorschläge. Die Liste der Nominierten wird laufend aktualisiert.

Bitte beachten Sie bei weiteren Einreichungen unsere Vergabekriterien und formulieren Sie die Begründungen möglichst sachlich.

Karma Singh

Ausser PSiram scheint ihn niemand der Skeptiker zur Kenntnis zu nehmen. Dabei gibt er uns so viel.
 Den Harmony-Chip, Fernheilung + die Karmische Möbelreinigung
(15.11.2013 21:28)

Barbara Steffens

Barbara Steffens ist Gesundheitsministerin von NRW. Dabei setzt sie sich für Homöopathie und Alternativmedizin ein. Ist impfkritisch. Definiert Wissenschaft neu
(15.11.2013 21:25)

Frank “Agni” Eickermann

gründete weltweites, sektenähnliches Netzwerk, was teure Esoterikkurse verkauft (Kosten s. Link). Kurse reichen von seiner eigenen Religion bis Paramedizin.
(15.11.2013 21:13)

Brigitte Rondholz

Für ihr Lebenswerk zur Verbreitung der irrationalen Ernährungsheilslehre “UrKost”, eine rohvegane, wissenschaftsverachtende,und quasireligiöse Gemeinschaft.
(15.11.2013 19:42)

Homeda Pharma GmbH

Für die Herstellung und den Vertrieb eines Homöopathischen Vitamin B12 Präparats in der Potenz C12. Wenn ich richtig gerechnet habe enthält also jede 3000. Packung ein Molekür B12
(15.11.2013 19:41)

Bündnis 90/ Die Grünen

Ist es eigentlich nicht offensichtlich? Für ihr grundlegend wissenschaftsfeindliches Parteiprogramm und die Förderung jedweder Bullshitmedizin
(15.11.2013 18:57)

Hans U.P. Tolzin

Für seine Seiten impfkritik.de und impf-report.de sowie seine Zeitschriften und Bücher, {HE! ÜBER DEN GIBT ES HIER EINE AKTE! http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=369.0}
(15.11.2013 18:39)

www.impfkritik.de

…und deren Urheber. Weil Impfgegner nicht nur sich gefährden, sondern auch andere.
(15.11.2013 18:21)

Hans-Günter Berner GmbH & Co. KG

für die pseudowissenschaftlich begründete Werbung für Ihre Produkte Cellagon. Und für die ernsthaft beschriebene Aufladung Ihres Produktes durch einen Magnezten
Link
(15.11.2013 17:19)

Deutschland verbrennt den Impfpass

Die Seite verbreitet längst widerlegte, pseudowissenschaftliche Thesen, zensiert eigene Kritiker und gefährdet durch Rat und Tat das Leben Unschuldiger.
Link
(15.11.2013 17:06)

Henning Albrecht / Carstens-Stiftung

Für das langjährige Verpulvern von Stiftungskapital zum Aufbau der weltweit größten Sammlung alternativheilerischer Schrott-Studien.
(15.11.2013 17:04)

HoG – Homöopathen ohne Grenzen

Für den Nachweis, dass ein Heilersyndrom, verbunden mit missionarischem Eifer und Bildungsdefizit, tödlich ist.
 Allerdings nicht für die Betroffenen.
(15.11.2013 16:58)

Dr. Peter Hofer “Der Heiler”

Weil er durch seine heilenden Hände Kranken hilft, aber meint Ihre Gesundung hängt schließlich davon ab dass Sie selbst etwas dafür tun!
Link
(15.11.2013 16:57)

Barbara Steffens

Ich unterstütze die Nominierung von Frau Steffens aus den genannten Gründen und auch stellvertretend für verantwortungslose, weil gefällige Politik.
(15.11.2013 16:42)

die Deutsche Gesellschaft für Energetische und InformationsMedizin (DGEIM) e.V.

Für 15 Jahre Scheinwissenschaft mit immergleichen schönen Worten. Für 15 Jahre beharrliches Negieren der Argumente aus den Realwissenschaften.
Link
(15.11.2013 16:37)

Charles, Prince of Wales

Der Britische Thronfolger benutzt seine exponierte Position in Großbritannien um die Homöopathie aus Geldern der Krankenkassen bezahlen zu lassen.
(15.11.2013 16:24)

Johann Grander

Postum sollte er nun wirklich angemessen für seine Lebensleistung geehrt werden.
(15.11.2013 16:11)

dr. axel stoll

bei mir fängt die physik da an, wo das hochschulstudium aufhört.
Link (youtube)
(15.11.2013 15:54)

Dr. med. Jens Wurster und den @Narayana_Verlag

Dr. med. Jens Wurster und den @Narayana_Verlag für das @goldenesbrett für das gesammtwerk und im speziellen für den Vortrag über Homöopathische Krebsheilung:
Link (youtube)
(15.11.2013 15:01)

Dr. med. Marcus Franz, Team Stronach

Seine Aussagen zu Gesellschaftspolitik u. Homosexualität sind diskriminierend, unwissenschaftlich und argumentativ längst widerlegt.
(15.11.2013 13:11)

Die ÖÄK

Weil sie sich von esoterichen Heilmethoden nicht klar distanzieren!
(15.11.2013 13:06)

Granderwasser

…weil es das Unternehmen geschafft hat, in Tiroler Supermärkten belebtes Wasser um 12 Euro pro Liter zu verkaufen
(15.11.2013 12:56)

Hans Schüller und seine “Praxis Leben”

“…Erfahrung mit Wasseraktivierung, Steinaspekten und Blütenräucherungen – liebevoll verbunden – die energethische Essenz der Steinblüten wurde geboren…”
(15.11.2013 12:42)

Heiko Curdt aka Ergrauter

Für die Darbietung unsagbaren Schwachsinns, ohne jeglichen Bezug zur Realität.
(15.11.2013 12:39)

Dr. Axel Stoll

Das goldene Brett vorm Kopf an Dr. Axel Stoll!
 Für außerordentliche Errungenschaften und Erkenntnisse auf dem Gebiet diagonal verlaufender Skalarwellen, Fachbereich: “wahre Physik”. Die Meisterung der Levitation mittels der Chakren unseres Körpers, er steht damit unmittelbar vor der Rekonstruktion der Rechsflugscheiben.
(15.11.2013 12:35)

Geowave

Energie-Unfug zur “Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität durch Harmonisierung der geopathischen Störzonen, die auf Mensch, Tier und Pflanze wirken.”
(15.11.2013 12:35)

Firma Multikraft

für den Vertrieb und Verkauf des esoterischen Produkts “Effektive Mikroorganismen” samt entstörter Barcodes auf alles Verpackungen.
(15.11.2013 12:17)

Johann Grander

Die Erfogsgeschichte des “Grander-Wassers” ist sensationell: Herr Grander berichtet, dass ihn das “Katzl” (Kätzchen) zur Quelle mit belebtem Wasser hingeführt h
(15.11.2013 12:13)

Braco

Braco hat es geschafft, mit gegen Null gehendem Aufwand hilfesuchende Menschen auszubeuten. Sein heilender Blick vollbringt wahre Wunder.
(15.11.2013 12:13)

Bert Ehgartner

In Eltern-Facebookgruppen und Foren Impfgegner-Propaganda betreiben (Links nicht öffent. zugänglich)

http://www.ehgartners.info/buecher_bert_ehgartner.php
(15.11.2013 11:40)

axel stoll

er könnte sonst mit skalarwellen drohen…muss man wissen
 außerdem hat er sich den preis redlich verdient. soviel enthusiasmus beim fehlinformieren ist was wert
(15.11.2013 11:30)

Robert Betz

Fuer die Verbreitung seiner Theorien ueber die Entstehung von Krebs.
(15.11.2013 11:20)

Institut für Komplementärmedizin der Universität Bern

Nur die logische Fortsetzung nach der letztjährigen Verleihung des goldenen Bretts. Nach “Hogwarts an der Oder” folgt “Hogwarts an der Aare”.
(15.11.2013 10:59)

das deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehen

weil dort mit schönster Regelmässigkeit Dokumentarfilme mit pseudowissenschaftlichem Anstrich gesendet werden: Bulp Fiction, Milchlüge, Akte Aluminium….
(15.11.2013 10:46)

Die Grünen

Für ihr beharrliches anti-wissenschaftliches Auftreten für Bioessen und gegen Gentechnik.
(15.11.2013 10:36)

MUW

Für den Platz den sie Pseudowissenschaften einräumen. Mit LVAs die sich mit Magieheilerei beschäftigen, der Akupunkturambulanz und Homöopathie für Schwangere.
(15.11.2013 10:34)

Dr Peithner KG

Volksverblödung mittels Dauerbeschallung mit Ö3-Werbung.
 Die nominierte Firma verbreitet in ihrer Werbung die dreistesten Lügen bezüglich Homöopathie.
(15.11.2013 10:31)

Mag. Igor Eberhard stellvertretend für das Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien

Die ungeheuerlichen Reaktionen auf Christa Federspiels Kommentar über die mangelhaften wissenschaftlichen Standards in Diplom- und Doktorarbeiten des Instituts
(15.11.2013 10:30)

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/

Ständige Falschmeldungen und haltlose Übertreibungen (zB radioaktiver Tunfisch in Amerika wegen Fukushima). Große Verbreitung auf Facebook!
(15.11.2013 10:19)

Die deutschen Apotheken und die Apotheken-Umschau

für ihre unnachgiebige Art, mit Schüßler-Salzen, Globuli und Pendeln ihre Schaufenster zu füllen sowie offen Werbung für diese Scharlatenerei zu betreiben
(15.11.2013 10:15)

Dr. Matthias Rath

Der als AIDS-Leugner den südafrikanischen Präsidenten Mbeki beriet. Schätzungen zufolge führte die Ablehnung von antiretroviralen Medikamenten durch die südafrikanische Regierung zum Tod von 330.000 bis zu 343.000 Menschen.
(15.11.2013 10:12)

Babara Steffens

Ihre Haltung ist polit. opportun, doch gesellschaftlich schädlich. Als Begrd. verweist sie – auch auf Nachfrage – stets auf den Link und beharrt auf ihrem recht
(15.11.2013 10:11)

GRANDER GmbH.

“Belebtes Wasser” ist naturwissenschaftlicher Unfug, mit dem jede Menge Geld gemacht wird.
Link
(15.11.2013 09:58)

Peter Fitzek

Der Narzissmus seiner Eitelkeit, jeden Pressebericht auf der eigenen Website zu veröffentlichen+das vollkommene Verkennen der Realitaet.
(15.11.2013 09:28)

ö3

Für den Wahnsinn, das auf einem öffentlich-rechtlichen Sender jede Woche eine Astrologin eine Plattform erhält
Link
(15.11.2013 08:46)

Die Grünen

Weil pseudowissenschaftlicher Humbug und Aberglaube dort wunderbar gedeihen und am Leben gehalten werden.
(15.11.2013 08:34)

Barbara Steffens, Gesundheitsministerin in NRW

Sie fördert die Homöophathie, weil sie “persönlich davon überzeugt” sei (Interview nach Eröffnung des Deutschen Homöopathiekongresses 2011)
Link (youtube)
(15.11.2013 07:58)

ULTRA Vertriebs GmbH

Basiered auf Technologie aus der Supraleitungsforschung werden Elektronen im Gerät so strukturiert, daß der Stromverbrauch der Abnehmer reduziert wird.
(15.11.2013 07:41)

Dr. Axel Stoll

Aus Liebe.
(15.11.2013 02:42)

Dr. Axel Stoll

Stoll ist Anhänger verschiedener Verschwörungstheorien im Bereich Nationalsozialismus, Waffentechnik, Physik und Raumfahrt. Er schrieb mehrere Bücher und hält regelmäßig öffentliche Vorträge über seine Ansichten. Größere Aufmerksamkeit erlangte Stoll, nachdem ein Videomitschnitt eines seiner Vorträge auf der Videoplattform YouTube hochgeladen wurde und sich aufgrund von Stolls ungewollt komischem Auftreten in kurzer Zeit zu einem Internet-Phänomen entwickelte.
(15.11.2013 02:05)

Dr. Axel Stoll

Weil darauf aufmerksam gemacht werden sollte, wie gefährlich braune Esoterik sein kann, und dass absolut nichts absurd genug ist, um nicht daran zu glauben.
(15.11.2013 01:30)

Gerda Rogers

Jahr(zehnt)elang zu guter Sendezeit auf Ö3 zwei Stunden Volksverblödung mit Astrologie.
(15.11.2013 01:20)

Homöopathen Ohne Grenzen

Für die wahnhafte Anwendung der Pseudowissenschaft der Homöopathie in Krisengebieten, und die daraus resultierende akute Gefährung von Menschenleben
(14.11.2013 23:58)

Aquapol

für ihre unverschämten Behauptungen und ihre “Angebote” mit ihrer wirkungslosen Methode Opfern des Hochwassers günstiger zu helfen
(14.11.2013 23:51)

Dr. Veronika Königswieser

Ärztin die Akupunktur, TCM , Akupunktmassage n. Penzel, Taping
 Akupunktur ohne Nadeln/ Selbsthilfe,
 Mikroimmuntherapie, Immunmodulation
 Homöopathie, Kinesiologie
 naturidentische Hormontherapie
 Allergiebehandlung
 Darmsanierung, Entgiftungskuren
 Schwermetallausleitung, Viteras Ausleitungstherapie, Craniosacraltherapie, Ozontherapie, Psychokinesiologie, EFT (Emotional Freedom Techniques),
 MET (Meridian Energie-Techniken), Orthomolekulare Medizin anbietet und dass für 220€ pro 90 min + “Tests” die sie selbst anbieten die zusätzlich Kosten.
(14.11.2013 23:48)

Dr. Michael Frass

für seine Showreifen Gefühlsausbruch in der Puls4 Sendung. Ach ja und für seine Homöopathie Äusserungen.
(14.11.2013 23:44)

Homöopathen ohne Grenzen

Homöopathen ohne Grenzen exportieren die unwissenschaftliche Methode Homöopathie in andere Länder.

Sie befürworten auch den Einsatz von Homöpathie für HIV/AID
(14.11.2013 23:37)

Univ.-Prof. Dr. Helmut HARTL

Für die bahnbrechende Forschung an Pflanzeninformationen!
(14.11.2013 23:11)

Vitaquarz

Schotter, der vor Erdstrahlen & Wasseradern schützt, beworben mit einem Wünschelrutengeher-Gutachten und Empfehlung des Präs. der NÖ Ärztekammer, Dr. Reisner.
(14.11.2013 23:09)

Sonnentor

Weil dir barcodes durchstreichen, da diese Antennen seien, die böse Energie in das Produkt bündeln. Damit wird dieser Blödsinn gesellschaftsfähig.
(14.11.2013 23:09)

Frank Reitemeyer und die Seite http://impfen-nein-danke.jimdo.com/

Kommentar erübrigt sich, die Seite spricht für sich. Die Aufkleberaktion “Impfst du noch – oder denkst du schon” ist besonders perfide und borniert.
(14.11.2013 22:58)

Ö1

Ö1
 Immer wieder oskure Serien (TEM, TCM zu esotherischen Themen.

Zusätzlich dazu die religiöse durchseuchung fast aller Redaktionsbereiche.
(14.11.2013 22:10)

GeoWave – Welle des Lebens

Ich nominiere GeoWave, weil mit den Ängsten der Menschen gespielt wird, um diese Produkte zu verkaufen.
(14.11.2013 22:00)

Dieter “Synchdiddi” Broers

Dieter Broers verstrickt Astronomie mit Esoterik in dem er erzählt die Sonne würde sich auf das Bewußtsein der Menschen ausüben. Die Sonne solle uns in eine neu
(14.11.2013 21:47)

BUND

Schüren der Glyphosat-Hysterie und Anti-Gentechnik-Propaganda ohne wissenschaftliche Grundlage
(14.11.2013 21:37)

Thomas G. Hornauer

(Lebenswerk?) u.a. für seine “telemediale” Erfolgsgeschichte | Call-In Sendungen, eigenes Königreich + 1. emotionale Währung: Deutschmarkt, Sektenähnlichkeit
(14.11.2013 21:35)

Königreich Deutschland / Peter Fitzek

Es gibt wohl derzeit keinen in der
 einschlägigen Szene, der so konsequent an der
 Wirklichkeit vorbei die Errichtung eines eigene
 Staates auf dem Gebiet der Bundesrepublik
 Deutschland betreibt.
 Neben seinem verqueren Staatsverständnis,
 das sich in vielfältigen Aktionen falsch
 verstandenen Rechtsverständnisses äußert (z.B.
 Errichtung einer Stiftung ohne
 Stiftungsvermögen), treibt er auch anerkannt
 esoterische Nullnummern aktiv voran: Das
 Waserauto, die Selbstheilung durch
 Anwendung der germanischen Heilkunde,
 errichtung eines Lee(h)rstuhls für freie
 Energie…
 Ein anerkannter Meister der unfreiwilligen
 Realsatire
 Das goldene Brett gebührt ihm alleine!
(14.11.2013 20:48)

Spar

Für den Vertrieb von Granderwasser
(14.11.2013 20:41)

Univ.-Prof. Dr. Helmut HARTL

für seine “bahnbrechende” Forschung im Bereich der Pflanzeninformation. Die Ergebnisse können nun in Form diverser Cremen erworben werden. Als absolute Weltsensation können die Informationen auch über eine Handy-App auf den Körper übertragen werden!!!
(14.11.2013 20:39)

Gerald Hüther

Selbsternannter Experte in allen Bereichen der Hirnforschung. Talkshow-Dauergast, Ritalin-Rebell und Unternehmensberater.
(14.11.2013 20:35)

Uri Geller

Für sein übernatürliches Lebenswerk, seine vielen verbogenen Löffeln und die Weigerung seine Fähigkeiten wissenschaftlich zu überprüfen.
(14.11.2013 19:51)

HOMÖO-AKADEMIE des Steinbeis-Transfer-Institut EUH

Im bayerischen Traunstein wird ab Februar 2014 ein “Hochschul”-Studium Wirklichkeit, mit dem sich Homöopathen hohe wissenschaftliche Reputation versprechen.
(14.11.2013 19:50)

Frau Steffens, ihres Zeichens Gesundheitsministerin in NRW

Frau Steffens propagiert wissenschaftlich widerlegte Methoden wie die Homöopathie als gleichberechtigt neben der Medizin.
(14.11.2013 19:49)

KOPP Verlag | Jochen Kopp

Vertrieb von Büchern aus den Bereichen Esoterik, Verschwörungstheorien, Ufologie, aber auch Alternativmedizin und Pseudowissenschaften.
(14.11.2013 19:45)

Rüdiger Dahlke

Für seine Unterstützung und Geldmacherei mit Reinkarnationstherapie, Krankheitsbildertherapie, “Geistheilung”, anthroposophische “Misteltherapie”, Behandlung nach der heiligen Hildegard (Hildegard-Medizin), astrologische Symboltherapie, Familienmustertherapie, orthomolekulare Medizin, Bachblütentherapie und teilweise Befürworter der Germanischen Neuen Medizin. Außerdem empfiehlt er nicht nur radikale Heilfastenkuren und die Ernährung nach der von ihm postulierten “Peacefoods” , (Zitat seiner Website “Für den Ganzheitsmediziner Ruediger Dahlke besteht kein Zweifel: Der Verzehr von Fleisch und Milchprodukten macht krank. (…) Wer sich vegan ernährt, baut außerdem ein regelrechtes Schutzschild gegen die gravierendsten Krankheitsbilder der Moderne wie Herzprobleme, Diabetes, Autoimmunerkrankungen oder Krebs auf.”), sondern er ist auch Unterstützer der Lichtnahrung. Außerdem verlangt er für seine Seminare und “Ausbildungen” exorbitante Beträge.
(14.11.2013 19:39)

Das Ehepaar Franziska und Dr. Johann Loibner

Veröffentlichungen von Impfgegnerischen Schriften und betreiben des Vereins Aegis inkl. der Website
[www.aegis.at

http://www.aegis.at/

http://dr.loibner.net/
(14.11.2013 19:23)

Barbara Steffens

NRW Gesundheitsministerin die sich offen und offensiv für Homöopathie und Anthroposophische Medizin in die Bresche schmeißt. Sie ist bekennende Impfkritikerin.
Link
(14.11.2013 19:08)

Barbara Steffens, die NRW-Ministerin für esomedizinischen Blödsinn.

Für Ihre “Leistung”, wissenschaftliche Erkenntnis komplett zu ignorieren und in der wissenschaftlichen Forschung demokratische Entscheide einführen zu wollen.
(14.11.2013 19:01)

Robert Betz

Servus aus Bayern an das begnadete Team,

völlig zu Recht war der “Psychotherapeut” und Psychologe Robert Betz schon im vergangenen Jahr für das Goldene Brett nominiert.

Ich freue mich, darauf hinweisen zu dürfen, dass er dieses Jahr in seinen Chancen als Preisanwärter deutlich nachgereift ist. Im Zuge der Hochwassers im Juni 2013 postete er auf seiner facebook-Fänpage nämlich eine Kausalerklärung zu den Entstehungszusammenhängen der Katastrophe. Die Legitimierung zur Veröffentlichung seiner Thesen erhält er durch ein kosmogonisches Konstrukt: Sein “Medium” Andrea Schirnack aus Aschau im Chiemgau bekommt durch den “Maria Strahl” “Informationen” aus der “Geistigen “Welt” zur Kolportation gechännelt, welche Betz dann veröffentlicht.

Darin heißt es, dass es “richtig” sei, dass Wasser in die Häuser käme, weil die “Natur” auf diese Weise “aufräumen” wolle. Das sei so, wie wenn man nach Hause käme und sähe, dass man den Tisch abwischen müsse. Wo die Liebe fehle, da schiebe die Natur feinstofflich nach. Die Natur strafe aber nicht, sondern die Natur “benennt Themen”. Zur Begründung, “(w)eshalb es diese Länder getroffen hat und nicht den Norden, die Küsten” heißt es: “Die Energielage oder die Menschen sind hier nicht besser oder schlechter. Was hier wirkt, ist der Korpus „Erde“ und der Korpus eines Landes, auch hier gibt es Struktur-Zusammenhänge. Ein bestimmtes (Bundes)-Land steht für einen Teil des „Körpers Deutschland“. Meer und Seen in ihrer Regel sind nicht in der Weise relevant für oben beschriebene Transformation, wie Flüsse. Meer und Seen sind Informationsträger, erhaltende Becken des Nehmens und des Gebens als Welle und Strand.
 Flüsse und Grundwasser, so wie ihr es jetzt erlebt, spiegeln den Menschen und den Fluss seines Lebens, also die jetzt zu transformierende Gestalt.”

Robert Betz sehe ich eindeutig als Champion mit Poleposition für das Goldenen Brett 2013.

Am 4. Juni finden Sie auf der fb-fanpage die Erklärungen zum Hochwasser

Am 11. Juni postete Betz nach dem kleinen Shitstorm eine Erklärung zur Zensursystematik auf seiner Seite.

Seine “Therapie” ist rein esoterisch und völlig unwissenschaftlich, suggeriert aber intensiv, wissenschaftlich zu sein. Ein Artikel einer unabhängigen Sektenstelle aus der Schweiz kritisiert genau dies.

Auch Psiram erwähnte Betz in seinem Jahresbericht.

Danke und beste Grüße,

Margarete Mouqqadim
(14.11.2013 18:59)

Harald Kautz-Vella, der neue Hofwissenschaftler der Chemtrail-Bürgerinitiative “sauberer Himmel”

Keiner wirft mit echten wissenschaftlichen Begriffen wie “piezoeletronisch” ohne sinnvollen Zuammenhang um sich um dann bei Biophotonen zu landen wie er
Link
(14.11.2013 18:40)

Österreichische Ärztekammer

für einen Höchstpunktescore in fast jeder einzelnen der angeführten Kriterien für die Vergabe – das Brett ist fällig!
(14.11.2013 18:39)

Dr. Alex Stoll

Er schafft es in perfketer Art und Weise Pseudowissenschaft, Science-Fiction und coemdy zu verbinden!
Link (youtube)
(14.11.2013 18:36)

Herbaro GmbH für “die ERSTE Handy App, die ihr Wohlbefinden steigert!”

Pflanzeninformationen werden digitalisiert und über Lichtimpulse auf den Körper übertragen…über das Handy-Display!
(14.11.2013 17:53)

Die Firma Inonit für ihre unsägliche Wandcreme

Wenn man seine Wand mit diesem Fett einschmiert wird der Raum mit “Luftionen” angereichert…
 Ganz abgesehen von dem Unsinn – Hyperoxidanion irgendwer?
Hersteller Link, Link
(14.11.2013 17:10)

Karl und Veronica Carstens Stiftung

Für tolle und echt prima Homöopthieforschung
Link
(14.11.2013 16:57)

Dr. Peithner KG nunmehr GmbH & Co

Breitbandige Bewerbung von homöopathischen Mitteln als nebenwirkungsfreie, alternative Behandlungsform, u.a. durch Radio-Spots und Studienfinanzierung.
Link
(14.11.2013 16:56)

Barmer GEK, Techniker Krankenkasse

Stellvertretend für alle gesetzlichen Kassen: für das Engagement, Versichertengelder für Zuckerglobuli und Quacksalber zu verschwenden.
Link
(14.11.2013 15:38)

Die Chemtrailgläubigen Theo Baum, Micha Labby und Ria Den Breejen aus den Facebook-Gruppen “Aktiv gegen Chemtrails Deutschland” und “Werner Altnickel – Globale Vergiftung durch Chemtrails & HAARP”

Für dauerhaftes Verweigern jeglicher physikalischer und wissenschaftlicher Grundlagen, und die Weigerung, Beweise für die Existenz von Chemtrails zu erbringen.
Link, Link
(14.11.2013 14:47)

History Channel

Auf Grund von Sendungen wie Ancient Aliens, UFO Hunters und diversen anderen die von Verschwörungen usw handeln, dabei aber nachgewiesen falsch sind…
Link
(14.11.2013 14:14)

Dr. Peithner KG (Homöopathie)

Allein für ihren unsäglichen Homöopathie-Radiospot haben sie sich das Goldene Brett redlich verdient.

Ihr wisst schon, wo die Sprecherin schwärmt, wie toll Homöopathie quasi erwiesenermaßen hilft und dann die Nebenwirkungen “erwähnt”, indem sie eine sekundenlange Pause macht.

Bin jedesmal fassungslos, dass man erkrankte und tlw. verzweifelte Menschen so frech und irreführend umwerben darf.
Link (mp3)
(14.11.2013 14:10)

Georg Gschwandler

Die HP des Herrn Geschwander reicht als Begründung.
(14.11.2013 13:55)

Bernhard Klein

Für die “Erfindung” der “Klein’schen Felder”.
Link
(14.11.2013 13:51)

Firma Grander

Die Volksverblödung Granderwasser durchdringt
 den Alltag. Bauträger werben damit,
 Schwimmbäder, Hotels, Industrie und es wird
 ungefragt in Lokalen serviert.
(14.11.2013 13:30)

SIH – StudentInneninitiative Homöopathie

Laut eigenen Angaben arbeitet die SIH in Wien seit 1997 u.a. an “Etablierung wissenschaftlicher, evidenzbasierter Homöopathie an den Universitäten”
Link
(14.11.2013 13:21)

Homöopathen ohne Grenzen

Die HoG “missionieren” in Notstandsgebieten und verschwenden so wichtige Ressourcen die für echte medizinische Hilfe viel wichtiger wären. Der Vereinsname ist darüber hinaus unverschämt ähnlich dem der angesehenen Organisation “Ärzte ohne Grenzen”.
(14.11.2013 13:16)

Alle Ärztekammern in Österreich

Unterstützung und Legitimierung esoterischer und unwirksamer Methoden. Es wird bei den Patienten der Eindruck der Seriösität erweckt.
Link
(14.11.2013 13:10)

Dominik Storr

für seine faktenresistente Art, nach wie vor für die Verschwörungstheorie “Chemtrails” einzutreten, ohne auch nur einen einzigen schlüssigen Beweis zu liefern
Link
(14.11.2013 13:00)

Bund Katholischer Ärzte

Für die Behauptung, dass Homosexualität etwas ist das behandlet werden muss und dafür gar Homöopathie empfiehlt
Link
(14.11.2013 12:44)

Chibuihem Stanley Amalaha

Dieser Forscher will herausgefunden haben, warum Homosexualität nicht natürlich ist. Seine Forschung bedient sich dem gesamten naturwissenschaftlichen Spektrum.
Link
(14.11.2013 12:34)

Bayerischer Rundfunk

wegen unermüdlicher Förderung magischen Zauberheilerglaubens durch kritikbefreite und intellektuell vakuumierte Berichterstattung über Homöopathie.
Link
Ausführliche Stellungnahme zu dieser skandalösen Sendung
(14.11.2013 11:45)

Dr. Peithner

für seine gelungene Werbung für Homöopathie und deren Wirkung bzw. nichtvorhandenen Nebenwirkungen.
(14.11.2013 11:37)

Fa. Sonnentor

für ihre vorübergehende Initiative, Barcodes durchzustreichen, um negative Energie zu unterbinden.
Link
(14.11.2013 11:17)

Rüdiger Dahlke

Rüdiger Dahlke hat sich in den letzten Jahren besonders dadurch ausgezeichnet, esoterischen Schwachsinn, getarnt als fundierte Medizin, zu verbreiten.
(14.11.2013 10:40)

Ryke Geerd Hammer und seine “Germanische Neue Medizin”

Die GNM erklärt alle Krankheiten als nicht existent. Antisemitische Verschwörungstheorien im Hintergrund ergänzen ihr evidenzresistentes Weltbild.
(14.11.2013 10:36)

Robert Betz

Niemand versteht es aktuell so gut inhaltsleere Phrasen gewinnbringend zu dreschen und dabei jegliches tatsächliches Wissen zu ignorieren.
Link (pdf)
(14.11.2013 10:27)

Firma Aquapol

wegen der andauernden Behauptung einer dauerhaften Mauertrockenlegung durch ihre mit Raumenergie gespeißten Geräte.
(14.11.2013 10:09)

Österreichische Ärztekammer

offizielle Volksverblödung
(14.11.2013 10:09)

Ärztekammer

anerkennt & fördert sog. alternativ med. Verfahren (u.a. mit Referaten, Diplome), erhebt diese in den Status wirksamer und etablierter Therapien
(14.11.2013 08:35)

Prof. Dr. Frass

Frass ist der Papst der Homöopathen in Österreich
 und ein erfolgreicher, eleganter Fehlinterpret, der negative Studien (Egger / Shang) in ihr Gegenteil umdreht.
(14.11.2013 07:48)
[*/quote*]

Logged

Yulli

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 425
Das "Goldene Brett" 2013 geht an die Homöopathen ohne Schamgrenzen
« Reply #1 on: November 30, 2013, 04:41:39 PM »

[*quote*]
"Das Goldene Brett vorm Kopf 2013" geht an die Organisation "Homöopathen ohne Grenzen".

Mit der "Auszeichnung" ehrte die Gesellschaft für Kritisches Denken (GkD) am Freitag Abend den "erstaunlichsten pseudowissenschaftlichen Unfug des Jahres".

Mit dem "Goldenen Brett vorm Kopf" für sein Lebenswerk wurde der Esoterik-Arzt Rüdiger Dahlke bedacht.

Die "Homöopathen ohne Grenzen" (HOG) sicherten sich die Trophäe für den Einsatz von Homöopathie in Krisengebieten. "Die Homöopathen ohne Schamgrenzen nutzten die hohe Reputation der bekannten 'Ärzte ohne Grenzen', um Krisengebiete in Afrika, Asien, Südamerika und Südosteuropa mit Globuli zu missionieren, und schreckten dabei nicht einmal davor zurück, eine Wirksamkeit von Homöopathie gegen Malaria und AIDS zu suggerieren", heißt es in der Begründung.

Unter anderem seien auf Haiti Cholera-Patienten homöopathisch behandelt worden. "Es kann kaum eindrucksvoller demonstriert werden, wie gefährlich es ist, wenn die Wirkungslosigkeit der Zuckerkügelchen sich mit der Hybris der Homöopathie paart, alles und jeden heilen zu können", so die GkD.
[*/quote*]

mehr:
http://www.heute.at/kurioses/art23706,961225

Eine Videoaufzeichnung der Preisverleihung ist bei YouTube:
http://www.youtube.com/watch?v=lfAxYfWSORY


[Der Typ heißt Dahlke und nicht Dahkle. Über den haben wir eine Akte:

Die Akte Ruediger Dahlke
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=246.0

Zur Zeit sind diese Akteneinträge vorhanden:

SKANDAL: Rüdiger Dahlke, ein Hamer-Anhänger, im ORF!
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7690.0

Rüdiger Dahlke, ein Psychoterrorist als Arzt
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3405.0

Mit Raubkopien auf Beutezug, getarnt als "gemeinnützig"
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=2627.0

Die Raubkopierer / Rüdiger Dahlke : Hamer 2.0
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3713.0

Die Hamerschen Verstrickungen des Rüdiger Dahlke
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=3084.0

Die Mächte der Finsternis
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=2637.0

Nina Ruge als Reklamemaschine für Rüdiger Dahlke
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=2628.0
« Last Edit: November 30, 2013, 05:04:13 PM by el_Typo »
Logged

el_Typo

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 183
Re: Das "Goldene Brett" 2013 ist da!
« Reply #2 on: November 30, 2013, 05:20:57 PM »

Wie schamlos die Homöopathen ohne Schamgrenzen sind, haben sie gleich selbst der Weltöffentlichkeit in einer Stellungnahme kund getan:

http://homoeopathenohnegrenzen.de/ueber-uns/faz-schreibt-ueber-hog/

[*quote*]
Home>Über uns

Brett vorm Kopf: HOG hat schon wieder einen Preis gewonnen!

Wir danken den sogenannten „Skeptikern“ (oder „GWUP - Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften"), die uns zu der uns angemessenen Aufmerksamkeit verhelfen, wenn auch nicht beabsichtigt!

Die Wiener Sektion der GWUP hat heute den "Goldene Brett vorm Kopf" – Preis an uns, die Homöopathen ohne Grenzen verliehen. Und wir fühlen uns in der Tat geehrt: Ist es doch schöner, einen 1. Platz aus Wien zu erhalten als 2009 den 2. Platz beim "Deutschen Engagementpreis" in Berlin. Damals verhinderten die Skeptiker noch unseren 1. Platz, indem sie weltweit aufriefen, bei der Onlineabstimmung für eine andere Organisation zu voten. Damit wollten sie gar nicht für die Arbeit dieser Organisation werben, sondern sie riefen explizit dazu auf, durch die Wahl einer anderen Organisation gegen die Homöopathen ohne Grenzen zu stimmen. Aber nun verleihen sie uns selbst den ersten Preis. Wir sind begeistert!

Als neugierige Homöopathen würde uns allerdings brennend interessieren: Was ist die Motivation für diesen jahrelang fortwährenden missionarischen Eifer der Skeptiker gegen die Homöopathie?

Sicher, viel Ehr für die Homöopathie schafft viel Neid bei der Konkurrenz. Wie wir wissen, beziehen einige der in der GWUP organisierten Journalisten ein Zusatzsalär aus der Pharmaindustrie. Denn immerhin geht es um sehr viel Geld, das die preiswerten homöopathischen Arzneimittel einsparen. Vielleicht ist auch der ein oder andere persönlich Enttäuschte unter den Skeptikern? Wurde ihm oder seinen Angehörigen durch eine falsche homöopathische Behandlung nicht geholfen oder gar Leid zugefügt? In dem Fall könnten wir nur mit Verständnis reagieren. Auch wir halten nichts davon, dass derzeit so viele Leute geradezu inflationär mit homöopathischen Arzneien umgehen – ohne die nötige Ausbildung und das entsprechende Hintergrundwissen. Oder gibt es noch ganz andere Gründe für diese Leidenschaft, so emotional gegen die Homöopathie zu wettern? In der Regel befasst man sich doch nicht so intensiv mit Dingen, die man für unwirksam hält, oder? Verehrte Skeptiker, bitte klären Sie uns auf!

Abschließend ein großes Dankeschön an alle GWUP-Organisationen, die Homöopathie und speziell die Homöopathen ohne Grenzen immer wieder ins große Rampenlicht zu bringen. Das erleichtert eine der Aufgaben unserer Satzung, „Die Aufklärung über Homöopathie im eigenen Land“ ganz kolossal. Weiterhin sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich über die Wirksamkeit der klassischen Homöopathie und die aktuelle Studienlage zu informieren. Für Ihre Fragen und Diskussionen zum Thema stehen wir gern zur Verfügung.

Jutta Laurentius (Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit der Homöopathen ohne Grenzen)

 
Glückwunsch! HOG hat es durch die Symposiums- berichterstattung in den Satiregipfel der ARD geschafft!

Wir freuen uns! Damit ist der "Satiregipfel" (ARD, 4.11.2013; 36:40) die zweite Comedysendung nach "Ladykracher", die sich der HOMÖOPATHEN OHNE GRENZEN annimmt. Wir verstehen Spass und fühlen uns geehrt. Die Vorurteile gegen unsere Arbeit können wir nachvollziehen, auch wir sind ja nicht als Homöopathen geboren worden und kennen die Haltung...  Inzwischen wissen wir es aber besser und lassen bei Interesse gerne an unserem Wissen teilhaben. Natürlich gehen wir davon aus, dass nicht alle Medienfachleute unkritisch voneinander abschreiben, sondern dass sich nun auch Journalisten finden, die sich mit uns direkt auseinandersetzen, bevor sie öffentlich Meinung über uns kund tun.

Unsere Nachricht an die ARD ist unterwegs, wir hoffen auf eine Gegeneinladung! Jutta Laurentius
FAZ, NZZ und ZEIT schreiben über Homöopathie und HOG

Die Diskussion ist eröffnet:
Zu den Beiträgen in FAZ ("Homöopathie – Alternativheiler für die Krisengebiete?" | 8.10.13), ZEIT ("Homöopathie, ganz clever" | 17.10.13) und NZZ ("Den Menschen wird eine Lüge verkauft" | 20.10.13) beziehen wir als HOG gern Stellung und freuen uns über jede Gelegenheit zur konstruktiven Auseinandersetzung. Die Erfahrung bei unserem internationalen Symposium „Homöopathie 2013: Von der Erfahrung zum Wissen?“ im Juni beweist, dass eine eine faire Debatte von Homöopathen und Homöopathiegegnern möglich ist. Wir freuen uns darauf!

Die Zeitungen greifen die Diskussion um die Homöopathie auf – leider in wenig reflektierter Form. Hintergrund ist ein Beitrag von David Shaw im British Medical Journal im September 2013. Darin erwähnt er unter anderem die Einladung der Homöopathen ohne Grenzen (HOG) zu ihrem Internationalen Symposium im Juni 2013 nach Berlin („Man hatte mich auf ein Symposion der ,Homöopathen ohne Grenzen‘ nach Berlin eingeladen, an dem ich jedoch nicht teilnahm....“) Bei diesem Symposium stellten sich die HOG genau dem von Shaw aufgegriffenen Pro und Contra, mit dem die klassische Homöopathie immer wieder konfrontiert ist und speziell der Frage der Sinnhaftigkeit dieser Methode in Krisengebieten. Leider hat David Shaw wie auch die meisten anderen Homöopathiegegner unsere Einladung nach Berlin ausgeschlagen und damit auf eine überfällige Diskussion beider Seiten verzichtet. Dabei hätte das Symposium in Berlin für Shaw erstaunliche Erkenntnisse liefern können. Rachel Roberts, BSc, MCH RSHom., widerlegte seine Argumentationskette, es gäbe keine Studien, die positive Wirkung der Homöopathie positiv belegen. Dr. Klaus von Ammon gab einen Überblick über nahezu alle bisher durchgeführten Untersuchungen mit homöopathisch potenzierten Substanzen.

Das Symposium setzte sich auch mit der sensiblen Situation des Behandelns und Unterrichtens in anderen Kulturkreisen auseinander. Über medizinethnologische Perspektiven referierte die Ethnologin M.A. Angelika Wolf, Msc.Hom Matthias Strelow setzte sich mit dem kultur-sensiblen Transfer von Homöopathie auseinander. Häufig notwendig wird erfahrungsgemäß die Behandlung von Traumafolgestörungen, wie Dr. Ingrid Pfanzelt aus den Einsatzländern der HOG berichtete. Eine der ersten Schülerinnen der HOG, Dr. Seila Kulenovic-Latal gab einen Einblick in die Arbeit der ursprünglich von HOG ausgebildeten Homöopathen in Bosnien-Herzegowina und stellte Fallstudien vor. Dutzende von Homöopathen behandeln dort heute regelmäßig Patienten, vom neugeborenen Baby bis zum über 90-jährigen. Die Patienten in diesem krisengeschüttelten Gebiet suchen dabei ihren Homöopathen nicht nach Nationalität oder politischer Richtung aus, was die HOG als besonderen Erfolg ihrer Arbeit betrachten. Unter Internationales Symposium | 7. - 9. Juni 2013 | Berlin Homöopathie 2013: Von der Erfahrung zum Wissen? - Debatte • Information • Dialog können sich Interessierte über unser Symposium informieren. Freigegebene Vorträge sind schon jetzt dort in Schriftform zu finden und alle Vorträge sind beim "Verlag Homöopathie & Symbol" als Filme käuflich zu beziehen. Wir laden jeden ein, sich auf unserer Website eine eigene Meinung zu den von der FAZ aufgegriffenen Äußerungen Shaws zu bilden, der warnt, „westliche Quacksalberei“ nach Afrika zu exportieren, die dann dort lokale, bewährte traditionelle Heilmethoden verdränge („Tropical Medicine and International Health“ Bd.18, S.242) und sich die Vorträge des „Pan African Congress of Homeopathy“ anzuschauen unter www.homöopathenohnegrenzen.de/aktuelles/africa-congress

Mit ausdrücklichem Respekt bedanken wir uns bei Prof. Dr. Martin Lambeck und Dr. Christian Weymayr, den beiden einzigen Homöopathiekritikern, die sich in die „Höhle des Löwen“ getraut und im Juni in Berlin mit uns diskutiert haben. Gern hätten wir auch David Shaw zu den Debattenteilnehmern gezählt. Er hätte eine Menge dazu lernen können.

Jutta Laurentius (Öffentlichkeitsarbeit HOG)

 
Leserbrief von Klaus von Ammon an die NZZ:

Betr.: "Den Menschen wird eine Lüge verkauft" (NZZaS, 20.10.2013, S. 63)

Sehr geehrter Herr Imhasly

vielen Dank, das Sie die öffentliche Diskussion über Homöopathie durch Ihr Interview mit David Shaw weiter unterhalten. 


Zwei Stellen möchte ich aus Ihrem Text herausgreifen, an denen ich ein Informationsdefizit von Ihrer Seite orte:

1. David Shaws Behauptung "Homöopathie ist nicht hilfreich, weil es keine gute Evidenz für ihre klinische Wirksamkeit gibt." dürften Sie nicht unwidersprochen durchgehen lassen, wenn Sie über die aktuelle Studienlage klassischer Homöopathie ausreichend informiert wären - oder Sie sollten bei einem der NZZ am Sonntag angemessenem Qualitätsjournalismus auch der Gegenseite einen ähnlichen (sic) Platz einräumen wie David Shaw. (Ein Artikel unter z.B. dem Titel " Den Menschen wird nachweisbar geholfen", auch mit dem möglichen Zusatz "und unerklärbar", wäre ein Beitrag zur Chancengerechtigkeit von Kritikern und Vertretern der Methode.)

Der von Ihnen im Bildkasten erwähnte Bericht "Homeopathy in Healthcare" hätte Sie über die Studienlage bis 2004 informiert. Dazu gibt es u.a. drei bahnbrechende klinische Untersuchungen von Fraas (2) und Frei aus 2005, die 2006 bei der Erst-Veröffentlichung auf Deutsch (Homöopathie in der Krankenversorgung. Gudrun Bornhöft, Peter F. Matthiessen (Hg.), VAS Verlag für Akademische Schriften, 24,80 Euro) noch unberücksichtigt bleiben mussten und die ich Ihnen beigefügt habe.

2. Wenn Sie in eben jenem Kasten die Veröffentlichung von Shaw in Swiss Medical Weekly als "Nachweis … für die grundlegende Missachtung wissenschaftlicher Standards" in diesem HTA-Bericht sehen, möchte ich Ihnen die Gegendarstellung(en) zu diesem Artikel, ebenfalls in Swiss Medical Weekly, zur Kenntnis geben - in der Hoffnung, dass damit auch Sie diesen "Nachweis" etwas infrage stellen und zukünftigen Lesern nicht weiter als Tatsache, sondern als Ansicht, darstellen.

Ich teile nicht die in der Tat falschen Heilungsversprechungen, "Malaria, HIV oder Krebs (zu) heilen, möchte dies aber klar abgegrenzt sehen von Berichten über deutliche Besserung (Haiti) oder von vermiedenen stationären Aufenthalten während der Geburt (Kenia). Klar zurückweisen muss ich die Anschuldigung, "Homöopathen (wären nicht) aufrichtig mit (ihren) Patienten. In England zöge eine solche Behauptung eine erfolgreiche Verleumdungsklage (Chiropraktoren vs. Singh) nach sich. Shaws Behauptung, "die Anhänger der Homöopathie können sich in ihrer Argumentation nicht auf wissenschaftliche Belege berufen", trifft für Malaria, HIV oder Krebs zu, und gilt für alle, die sich den vorhandenen wissenschaftlichen Belegen für eine nachweisbare und (gegenwärtig) nicht erklärbare Wirksamkeit klassischer Homöopathie (bei bestimmten Erkrankungen, s.o.) verschliessen. Bitte nehmen Sie für eine ausgewogene Berichterstattung die vorhandenen Tatsachen auch zur Kenntnis, selbst wenn wir alle sie nicht erklären oder beweisen können.

Freundliche Grüsse - Klaus v. Ammon


Rebbergstr. 7, 8712 Stäfa

2013 - von Ammon et al. - Familiarity , objectivity  and misconduct.pdf

Gurtner_smw-2012-13723.pdf

Frei2005.pdf

Fraas 2005 b COPD.pdf

Frass2005 Sepis indiv KH.pdf

 

Die  Antwort unserer ersten Vorsitzenden Elisabeth von Wedel zu Shaws Artikel an das "British Medical Journal":

Leserbrief von HOG an BMJ als Antwort auf den Artikel von David Shaw:

Homeopaths Without Borders practice exploitation not humanitarianism

BMJ 2013; 347 doi: dx.doi.org/10.1136/bmj.f5448 (Published 17 September 2013)

Cite this as: BMJ 2013;347:f5448

 

David M Shaw understood the main aims of the Homeopaths without Borders

(in German Homöopathen ohne Grenzen, HOG) mission: “it seeks to propagate homeopathy in countries where it has not previously had a foothold“ (1).

And yes he is right! HOG is a non-profit organisation consisting of well-trained and experienced homeopathic practitioners, who offer some of their time and expertise to support people in need by the means of homeopathy.

Offering a thorough training in homeopathy to local medical staff, so that they are fully aware of its possibilities and its limitations is our ultimate reason.

In his article Shaw considers this as exploitation instead of humanitarianism based on the assumption, that homeopathy is not effective. Thus he accuses members of HOG of unethical behaviour; homeopathy altogether is unethical following various articles of the author. (2,3,4)

In his reasoning he just ignores the fact that there is plenty of research being done that clearly demonstrate the effectiveness of this method (5,6,7,8,) just to name a few.

 

Being the chair of HOG and Homeopaths World Wide (HWW) I want to take the chance and object to the accusation of Shaw.

First of all it needs to be declared that nobody is ever prevented from seeking biomedical healthcare! HOG is offering homeopathic treatment always alongside the available possibilities. Considering the fact that homeopathy is clinically effective, cost-effective and safe as proved by the study of Bornhöft and Matthiessen (8), it would be rather unethical not to offer homeopathic treatment especially in situations where medical aid is not available. The work of our members in Kenya is a living example: the education of traditional birth attendants (TBAs) in the use of homeopathic remedies to prevent post partal bleedings did help a lot to reduce women’s post partal mortality. Our educated TBAs live and work in remote areas of rural Kenya. TBAs and their patients have to overcome long distances by boat or donkey to the next hospital, frequently women died before reaching help. Being a practising homeopath, having experienced these situations in the field I am wholeheartedly convinced about the ethics of our practise.

 

Whenever a new project is set up, which by the way happens only on request the members of HOG do inquire about local healing traditions. One of our aims is to reinforce the knowledge about local plants and their healing effects, in order to respect of cultural knowledge and traditions.  It is easy to rest at the homely desktop and theorize and condemn harmful homeopathy instead of going out and have an open-minded look of what is happening in the field.

We are fully aware of the fact that further research has to be done in order to understand the efficacy of homeopathy.  HOG is ready and interested in controversy discussions like these in order to support a further development of homeopathy. This was one of the reasons we invited sceptics of homeopathy to a public discussion in the frame of our symposium in Berlin in June this year. Sadly only two members of the scene have been courageous and curious enough to come and discuss.

 

References:

(1) BMJ 2013;347:f5448

(2) Shaw, D. (2010) 'Unethical aspects of homeopathic dentistry', British Dental Journal, 209(10), 493-496

(3) Shaw, D. (2011) 'Homeopathy and medical ethics', FACT: Focus on Alternative and Complementary Therapies, 16(1), 17-21.

(4) Shaw, D. M. (2010) 'Homeopathy is where the harm is: five unethical effects of funding unscientific 'remedies'', Journal of Medical Ethics, 36(3), 130-131

(5) Linde K et al. Critical review and meta-analysis of serial agitated dilutions in experimental toxicology. Hum Exp Toxicol, 1994: 13 (7): 481-92

(6) Frass M, Dielacher C, Linkesch M, Endler C, Muchitsch I, Schuster E, Kaye A.

Influence of potassium dichromate on tracheal secretions in critically ill

patients. Chest. 2005 Mar;127(3):936-41.

(7) Frass M, Linkesch M, Banyai S, Resch G, Dielacher C, Löbl T, Endler C,

Haidvogl M, Muchitsch I, Schuster E. Adjunctive homeopathic treatment in

patients with severe sepsis: a randomized, double-blind, placebo-controlled

trial in an intensive care unit. Homeopathy. 2005 Apr;94(2):75-80.

(8) Homeopathy in Healthcare: Effectiveness, Appropriateness, Safety, Costs’ by Gudrun Bornhöft and Peter F. Matthiessen (Editors). 2011. ISBN 978-3-642-20637-5
[*/quote*]


Die Frage "Als neugierige Homöopathen würde uns allerdings brennend interessieren: Was ist die Motivation für diesen jahrelang fortwährenden missionarischen Eifer der Skeptiker gegen die Homöopathie?" läßt sich mit einem einzigen Satz beantworten. Die Homöopathen kennen ihn schon:
WEIL HOMÖOPATHIE LÜGE UND BETRUG IST!

Der Umgang mit der Wahrheit war für Homöopathen schon immer kompliziert; genauer gesagt: unmöglich.

Über 200 Jahre lang Kranke zu bescheißen und dabei auch noch groß die Schnauze aufreissen, das ist in der Tat etwas Besonders. Besonders kriminell!

Homöopathie ist ein Verbrechen.
« Last Edit: December 01, 2013, 11:27:13 PM by FRAUENPOWER »
Logged
Grammatik ist für Anfänger!
(Solidargemeinschaft frei lebender Buchstaben)

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 329
Dahlke abgefrühstückt
« Reply #3 on: December 04, 2013, 11:05:04 AM »

http://aargks.wordpress.com/2013/06/06/stockholm-ich-komme/

Zitat Dahlke: "Der Dickdarm entspricht symbolisch der Unterwelt des Körpers."

Bei denen, die mit dem Darm denken, nichts Neues. Aber bei Dahlke ist das im Kopf.
Logged

Kristallkugelwächterin

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
AQUAPOL ist pleite!
« Reply #4 on: January 22, 2019, 07:08:44 PM »

https://edikte.justiz.gv.at/edikte/id/idedi8.nsf/0/59f98ed2f29cfd5fc1258363007928ea!OpenDocument

[*quote*]
Insolvenzdatei

LG Wiener Neustadt, 10 S 103/18b - Konkursverfahren - AQUAPOL wasserpolarisationstechnische Geräte Geselllschaft b.m.H.
Ediktsdatei-Logo der österreichischen Justiz
 
[Dienststellendaten] - [Ergänzender Inhalt] - [Complementary Contents]
LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 10 S 103/18b

Konkursverfahren
Bekannt gemacht am 14. Dezember 2018

Firmenbuchnummer:
    FN 118675y

Schuldner:
    AQUAPOL wasserpolarisationstechnische Geräte Geselllschaft b.m.H.
    Schneedörflstraße 23
    2651 Reichenau an der Rax
    FN 118675y

Masseverwalter:
    LEEB & WEINWURM Rechtsanwälte GmbH
    Schraubenwerkstraße 3/1
    2620 Neunkirchen
    Tel.: 02635/62060, Fax: 02635/62060-25
    E-Mail: office@wlp.at
    verantwortliche Juristin:
    Mag. Claudia Weinwurm

Eröffnung:
    Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 15.12.2018
    Anmeldungsfrist: 22.01.2019

Tagsatzung:
    Datum: 05.02.2019
    um: 09.00 Uhr
    Ort: Zimmer 34
    Berichtstagsatzung
    Prüfungstagsatzung

Beschluss vom 14. Dezember 2018
Bekannt gemacht am 18. Dezember 2018

Unternehmen:
    Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.

Beschluss vom 18. Dezember 2018
[*/quote*]


Logged


Das Bügeleisen im Weltall
Pages: [1]