Die Drahtzieher / Hintergruende und Methoden > Die Akte Chlorgas- und Säure-Folter / MMS / Schwarze Salbe

Die Kinderschänder aus dem Nazi-Revier

<< < (2/5) > >>

summarum:
5. Teil

**********************************************************************************************************

Kontraste hat einen Link via Das Erste geteilt.
20. Juni
"Monitor": Beckenbauer und die FIFA – Ende einer Lichtgestalt?
mediathek.daserste.de
Welche Rolle spielen Beckenbauers Geschäftsbeziehungen zu Unternehmen aus Russland und Katar? Steckt Deutschlands ehemaliges Fußballidol mittendrin im FIFA-Korruptionssumpf?
Gefällt mir · Kommentieren · Teilen

    Top-Kommentare
    Renate Schälicke, Michael Siebert und 2 anderen gefällt das.
    Dieter M. Knesebeck Beckenbauer sieht überhaupt nichts, außer seine Geldtasche! Der Franzl wäre sehr gerne FIFA-Präse geworden, nur geht nicht, der Sitz der FIFA ist mal die Schweiz,ist jetzt der Groschen gefallen? Nein, zum mitschreiben der Franzl der ist ein vorbestrafter Steuerbetrüger und musste die Schweiz verlassen, jetzt kapiert! Darum lebt er jetzt am Hahnenkamm und der bringt auch Kohle!
    1 · 20. Juni um 16:33
    Isabella Künzinger Also alle die das hier lesen und nicht genau wissen was MMS ist , wenn Ihr Euch die Kommentare durchlest könnt Ihr sehr leicht feststellen das die MMSler , also Befürworter des ganzen, sehr darauf aus sind MMS als harmlos hinzustellen, als wäre es wie Euer Leitungswasser , nur gepimpt, und zudem ein Wundermittel das wirklich alles bekämpft und heilt. Stellt euch vor euer kind wird mit Autismus diagnostiziert...manche berichten sie waren geschockt, natürlich das bedeutet erst einmal ein Umdenken..üblicherweise ist es so das sie mit der Diagnostik gesagt bekommen : Sind sie vorsichtig vor Versprechungen aus dem Internet es gäbe dieses oder jenes das angeblich Autismus heilt, aber Autismus ist nicht heilbar. Ein heller Menschenverstand sagt Eltern eigentlich das ein Einlauf mit diesen Substanzen nicht den Autismus vertreibt. NORMALERWEISE. Ich bitte Sie alle Ihren Menschenverstand einzusetzen. Autismus ist keine Krankheit es ist eine Behinderung. Genauso wie das Down Syndrom etc. Die Dame die immer sehr gepriesen wird Frau Rivera ist eine Heuchlerin. Kinder in Mexiko werden diesem ausgesetzt und herum experimentiert. Es gibt keine Heilung. Komischerweise von dieser Dame , Ihr Sohn wurde nicht geheilt oder Einläufe verpasst...wie kann das sein? Alles was diese Kinder ausscheiden ist abgestorbene Darmschleimhaut...das sind keine Würmer oder Parasiten die an Autismus schuld sind. Alle Eltern die Kinder mit Autismus haben empfehle ich sich bei Psychologen und Ärzten beraten zu lassen auch sich in Foren kundig zu machen. Bitte nehmt keine Angebote von MMS Gruppen an und leiten sie dies an die Polizei weiter wenn sie sowas erhalten. Die gängigsten Sprüche sind: Wer heilt hat recht, die die dagegen sind sind automatisch Pharma Trolle...natürlich die blöde Pharma und die dummen Schulmediziner sind schuld. Natürlich verstehe ich wenn die Schulmedizin bei Krebs etc. nicht weiterkommt das mancher verzweifelt und das als letzten Strohhalm sieht. Aber mal ehrlich: MMS heilt nicht es ätzt ja aber heilen nein...wie oft schaut ihr euch die Beipack Zettel eines Medikamentes an bevor Ihr es nehmt..MMS hat keinen aber viele Nebenwirkungen und kein Heilversprechen das Ihnen verspricht alles zu heilen mit bis zu was weißn ich wievielen Einläufen und wer weiß wieviel Gläser gelbe übel riechende Chlormischung. Nehmt euer Kind so an wie es ist liebt es, akzeptiert es und fördert es. Zeit, Geduld und Akzeptanz mehr will das Kind nicht..würdest du das nicht auch wollen wenn du behindert bist das deine Eltern , Freunde und Verwande dich lieben und respektieren? Dann lasse dihc nicht auf MMS ein!
    vor 16 Stunden
    Ralf Titze Franz ist doch nicht dumm und sieht selber, was da läuft - FIFA Nein Danke, weil wir die nicht brauchen. Wieso gibt es die eigentlich?? Hab ich nie verstanden. Der Vorstand kann doch selber fast ger nicht mehr selber laufen und ist als Vorzeigeinstitution alles andere als sportlich. Geheime Bünde müssen aus dem Weg geschafft werden. Wer die Videos dr Brasilianischen Polizei gesehen hat , weis Bescheid - das Volk wurde für den "Zweck" gedehmütigt und geschlagen. So etwas ist in unserer Zeit nicht akzeptabel und ICH wähle die FIFA ab.
    20. Juni um 08:06
    Hildegard Jule Stöwe das schreibt mein mann dazu :http://schwabenkrawall.wordpress.com/.../beckenbauer-das.../
    1 · 20. Juni um 06:03
    Marco Hinze Der Ehrenpräsident des FC Steuerflucht ist selbstredend völlig integer, NICHT..!
    26. Juni um 13:14
    Kartoon Schachtel Warum wird Beckenbauer als Lichtgestalt hingestellt?
    20. Juni um 06:48

Kontraste hat einen Link geteilt.
17. Juni
Hallo,
gerade eben hat der Bundesgerichtshof seine Entscheidung in Sachen "Helmpflicht für Radfahrer" bekannt gegeben. In der Pressemitteilung heißt es: Kein Mitverschulden wegen Nichttragens eines Fahrradhelms

Die Klägerin fuhr im Jahr 2011 mit ihrem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit auf einer innerstädtischen Straße. Sie trug keinen Fahrradhelm. Am rechten Fahrbahnrand parkte ein PKW. Die Fahrerin des PKW öffnete unmittelbar vor der sich nähernden Radfahrerin von innen die Fahrertür, so dass die Klägerin nicht mehr ausweichen konnte, gegen die Fahrertür fuhr und zu Boden stürzte. Sie fiel auf den Hinterkopf und zog sich schwere Schädel-Hirnverletzungen zu, zu deren Ausmaß das Nichttragen eines Fahrradhelms beigetragen hatte. Die Klägerin nimmt die Pkw-Fahrerin und deren Haftpflichtversicherer auf Schadensersatz in Anspruch. Das Oberlandesgericht hat der Klägerin ein Mitverschulden von 20 % angelastet, weil sie keinen Schutzhelm getragen und damit Schutzmaßnahmen zu ihrer eigenen Sicherheit unterlassen habe.
Der für das Schadensersatzrecht zuständige VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat das Berufungsurteil aufgehoben und der Klage in vollem Umfang stattgegeben. Das Nichttragen eines Fahrradhelms führt entgegen der Auffassung des Berufungsgerichts nicht zu einer Anspruchskürzung wegen Mitverschuldens. Für Radfahrer ist das Tragen eines Schutzhelms nicht vorgeschrieben. Zwar kann einem Geschädigten auch ohne einen Verstoß gegen Vorschriften haftungsrechtlich ein Mitverschulden anzulasten sein, wenn er diejenige Sorgfalt außer acht lässt, die ein ordentlicher und verständiger Mensch zur Vermeidung eigenen Schadens anzuwenden pflegt. Dies wäre hier zu bejahen, wenn das Tragen von Schutzhelmen zur Unfallzeit nach allgemeinem Verkehrsbewusstsein zum eigenen Schutz erforderlich und zumutbar gewesen wäre. Ein solches Verkehrsbewusstsein hat es jedoch zum Zeitpunkt des Unfalls der Klägerin noch nicht gegeben. So trugen nach repräsentativen Verkehrsbeobachtungen der Bundesanstalt für Straßenwesen im Jahr 2011 innerorts nur elf Prozent der Fahrradfahrer einen Schutzhelm. Inwieweit in Fällen sportlicher Betätigung des Radfahrers das Nichtragen eines Schutzhelms ein Mitverschulden begründen kann, war nicht zu entscheiden.

Wir haben uns schon im vergangenen Jahr mit dem Thema beschäftigt und stehen auch weiter dazu:

http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste_vom_11_07/umstrittener-freiheitswahn.html

Umstrittener Freiheitswahn: Radfahrerlobby gegen Helmpflicht
www.rbb-online.de
Für Unfallforscher und Ärzte steht seit Jahren fest: Viele schwere Unfälle von Radfahrern wären glimpflicher ausgegangen, hätte der Radler einen Helm getragen. Trotzdem wehrt sich der Lobbyverband ADFC gegen eine Helmpflicht. Kaum ein Politiker hält dagegen, Bundesverkehrsminister Ramsauer setzt auf…
2 geteilte InhalteGefällt mir · Kommentieren · Teilen

    Top-Kommentare
    Grit Bormann, Renate Schälicke, Petra Hoffmann und 15 anderen gefällt das.
    Nicola Förster Die meisten Unfälle passieren ja im Haushalt. Ich trage beim Fenstputzen trotzdem keinen Helm. Obwohl ich auf Leitern, Tische, Fensterbänke steige... Fahrlässig.
    5 · 17. Juni um 04:29
        3 Antworten
    Manfred Maier Gibt`s gar keinen Prostest a la "Freie Fahrt für freie Bürger" - wann kommt denn eigentlich das Tempolimit auf der Autobahn?
    3 · 17. Juni um 04:21
    Marion Roth Nicola Förster - aber doch wohl einen Fallschirm, oder?!
    1 · 17. Juni um 05:51
    Renate Schälicke ...das Urteil hätte nicht anders ausfallen dürfen,da die Autofahrerin den Unfall verursacht hat.
    17. Juni um 15:19
    Andreas Hennemann 2002, wurde ich beim Training von einem LKW angefahren. Ich hab nur überlebt, weil ich einen Helm an hatte! Der LKW hat mich tuschiert, ich bin durch die Luft geflogen und mit dem Kopf auf den Asphalt. Der Helm ist gebrochen und hat mir das Leben gerettet! Einer meiner besten Freunde hatte nicht so viel Glück. Vor 5 Jahren wurde er beerdigt. Nur mal so nebenbei! Ich bin für die Helmpflicht. Und die Eltern, die keinen Helm anziehen, sind absolut unverantwortlich!
    17. Juni um 09:46
    Rolf Schlichting Wieso Freiheitswahn? Der Führerschein bringt Verantwortung mit sich der leider viele Menschen aber nicht nachkommen, ihr vieleicht auch gar nicht gewachsen sind! Spiegel oder Schulterblick wird schnell vergessen! Was ist mit Fussgängern müssen die bald Helm tragen? Wann kommen andere Protektoren dazu? Sowas wäre doch nur Symptom-behandlung!
    17. Juni um 06:01
    Bernhard Wolfgang Schneider ist ja mal ein Urteil wo keiner meckern kann - ein wichtiger Politiker sagte heute im Fernsehen dass auch in Zukunft keine Helmpflicht eingeführt wird
    17. Juni um 04:46
    Ute Weber Bernd, du darfst dich wieder beruhigen

summarum:
dfasdfasdfsdaf

summarum:
Bei 4. Teil wurde das hinten abgeschnitten:

##################################

    Celami Kli kann ich nur bestätigen

summarum:
kaputt?


##################################

    Celami Kli kann ich nur bestätigen

summarum:
Was soll das???

        https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=243578382511049&id=242935789241975
        1 · 27. Juni um 06:59
    Judith Pe Und wie doof muss man sein, dass man Darmschleimhaut, die verätzt sich löst für Würmer zu halten und dann auch noch zu glauben, dass Würmer Autismus hervorrufen????
    Wie kann man so etwas bloß verharmlosen und unterstützen?!
    3 · 26. Juni um 13:49
    Judith Pe Jeder Erwachsene Mensch soll sich selber das Zeug einpfeifen und glücklich sterben, das ist mir völlig egal. Aber Einläufe bei Kindern unter Zwang mit einer Chemikalie ist Folter und Körperverletzung!!!!!!
    Das gehört gestoppt und zwar sofort!!!!
    2 · 26. Juni um 13:47
    Celami Kli kann ich nur bestätigen

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

[*] Previous page

Go to full version