TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: In der Gewalt der Telefone  (Read 632 times)

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 301
In der Gewalt der Telefone
« on: January 14, 2015, 07:27:09 AM »



http://resources1.news.com.au/images/2015/01/14/1227184/753881-2068dfa6-9ba6-11e4-9b39-62b37ee06626.jpg
(Screenshot bei @Optus auf Twitter, 14.1.2015)

[*quote*]
Optus customers in Queensland woken up an hour early by technical glitch
AAP
January 14, 2015 2:20 PM
[*/quote*]

mehr:
http://www.theaustralian.com.au/technology/optus-customers-in-queensland-woken-up-an-hour-early-by-technical-glitch/story-e6frgakx-1227184753907

Das ist nicht lustig: Australier wurden eine Stunde zu früh von ihren Mobiltelefonen geweckt. Ursache: ein Fehler in einem der Computer der australischen Telefonfirma Optus.  Genau genommen ist Optus eine "Telekommunikationsfirma", also eine der Kraken, die vom Internetzugang bis was-weiß-ich anbieten. 

Optus https://twitter.com/Optus hat seinen Tweet anscheinend gelöscht. Ich sehe ihn jetzt nicht mehr. Ohne den Artikel im "The Australian" wüßte die Bevölkerung gar nichts davon. Aber wir müssen es wissen. Wir müssen solche Pannen immer beobachten und festhalten. Weil sie uns daran erinnern sollen, wie gefährlich diese Techniken sind.

Telefone werden zur Steuerung der Hauselektronik eingesetzt und haben direkte Zugriff auf - zum Beispiel - Heizungs- und Klimaanlagen, auf Beleuchtung, auf Überwachungkameras, auf Berieselungsanlangen, auf Aquarien, auf Terrarien, auf Fütterungsautomaten, auf Türklappen, auf Garagentore, auf Haustüren, auf Jalousien, auf Fenster, auf Alarmanlagen. Auf Toaster, auf Kaffemaschinen, auf Backöfen, auf Küchenherde. Einfach auf ALLES.

Was ist, wenn die Heizung durchknallt? Was ist, wenn mitten im Winter die Türen und Fenster geöffnet werden? Ein paar Stunden reichen, und schon hat die klirrende amerikanische Kälte die Wohnung ausgekühlt, die Heizung eingefroren, die Wasserleitungen platzen lassen. Die Wohnung, vielleicht das ganze Haus ist verüstet.

Das klingt übertrieben? Dann sollte man sich ansehen, was selbst einfache Funkthermometer, im Supermarkt von Jedermann für ein paar Euro zu kaufen,  in anderen auf Funk beruhenden Systemen alles an Störungen auslösen können.

Angenommen, ein Heizungssystem hat Fernthermometer. Seine Steuerungsparameter werden per Funk übertragen. Zum Beispiel die Meßwerte einer Voliere oder eines Wintergartens oder eines Gewächshauses. Und dann funkt Jemand falsche Werte dazwischen. Der Sender kostet weniger als 15 Euro, und die Störung muß noch nicht einmal absichtlich ausgelöst worden sein.

Der Schaden ist da und den Auslöser, irgendwo im Umkreis von 80 bis 100m in einem anderen Wohnblock oder Auto oder Jackentasche, den wird man nie finden. Nie.

Solche Steuerungen sind Russisches Roulette.

"Guten Morgen! Zeit aufzuwachen!"


[Grüße von Herrn Duden, ET]
« Last Edit: January 14, 2015, 12:31:44 PM by el_Typo »
Logged
Pages: [1]