TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Alarm in Mecklenburg-Vorpommern!
Hochstaplerin gibt sich als Impfärztin aus!

*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
DEUTSCHLAND:
MASSENMORD AN KINDERN!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Warnung vor den lebensgefährlichen Lügen der Hahnemann-Gesellschaft
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Corona-Impfung: Spanien plant zentrales Register für Impfverweigerer
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
@homeopathy_inh fällt schon wieder voll auf die Schnauze
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Deutschland ist am Arsch von Europa:
In einem Jahr, im Januar 2022, sind die mit dem Impfen immer noch nicht fertig!
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
NO IMMUNITY ANYMORE!!! NEW MUTANT !!! KEINE IMMUNITÄT MEHR !!!

Pages: [1]

Author Topic: Leut, klagt's die WKO!  (Read 1336 times)

Moses2

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 198
Leut, klagt's die WKO!
« on: September 02, 2015, 12:38:22 PM »



[*quote*]
This is Google's cache of
https://www.wko.at/Content.Node/branchen/ooe/Persoenliche_Dienstleister/Energethiker/Methodenkatalog___Berufsbild_Lebenraum-Consulting.html
It is a snapshot of the page as it appeared on Aug 20, 2015 23:39:35 GMT.

WKO Die persönlichen Dienstleister
[...]
Methodenkatalog & Berufsbild Lebenraum-Consulting

[...]

zu diesem Dokument

    Methodenkatalog Lebensraum-Consulting (0.1 MB)
https://www.wko.at/Content.Node/branchen/ooe/Persoenliche_Dienstleister/Energethiker/Berufsbild_Lebensraum-Consulting.pdf

    Berufsbild Lebensraum-Consulting (0.1 MB)

EnergetikerInnen OÖ

    Themen-Navigation üringen

    Humanenergetik
        Aufklärungsformular
        Standesregeln Humanenergetik
        Methodenkatalog & Berufsbild
    Lebensraum-Consulting
        Methodenkatalog & Berufsbild
    Tierenergetik
        Methodenkatalog & Berufsbild
    Versicherungspaket EnergetikerInnen
    Services
        Aufklärungsformular
        SIGNAL - Newsletter
    Wir über uns
        Arbeitskreis OÖ EnergetikerInnen
        Zureihung Berufszweig
    Z.E.OÖ - zertifizierte EnergetikerInnen OÖ
        Infomaterial Z.E.OÖ
        Übersicht Z.E.OÖ
[/b]

Ende der Navigation
WKO.at im Überblick
[...]
© 2015 WKO.at
[*/quote*]




"Methodenkatalog Lebensraum-Consulting" und "Berufsbild Lebensraum-Consulting" hört sich seriös an und verbirgt einen Affenzirkus:


[*quote*]
This is the html version of the file
https://www.wko.at/Content.Node/branchen/sbg/Persoenliche_Dienstleister/Methodenkatalog_Lebensraum-Consulting_04062008_2.pdf
Google automatically generates html versions of documents as we crawl the web.

Page 1
Methodenkatalog
Lebensraum-Consulting
Beschluss des Fachverbandsausschusses des
Allgemeinen Fachverbandes des Gewerbes vom 4. Juni 2008
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen
Ausgewogenheit mittels Biofeedback und Bioresonanz (Art I Z 2 GR HG)

Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut sind beispielsweise auch folgende Tätigkei-
ten zuzuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels bioenergetischer Schwingungsharmonisierung
- mittels bioenergetischer Messverfahren
- mittels Kirlianfotografie
- mittels Radionik
- mittels Tensor
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Auswahl von Farben (Art I Z 3 GR HG)

Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut sind beispielsweise auch folgende Tätigkeiten
zuzuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels Aura Soma
- mittels Auswahl von Wand- und Objektfarben zur Raumharmonisierung
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Auswahl von Düften (Art I Z 4 GR HG)
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Auswahl von Lichtquellen (Art I Z 5 GR HG)
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Auswahl von Aromastoffen (Art I Z 6 GR HG)
Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut sind beispielsweise auch folgende Tätigkeiten
zuzuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels ätherischer Öle
- mittels Kräuterkunde nach der Säfte und Signaturlehre

Page 2
2

• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Auswahl von Edelsteinen (Art I Z 7 GR HG)
Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut sind beispielsweise auch folgende Tätigkeiten
zuzuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels Auswahl von Edelsteinen
- mittels Auswahl von Kristallen
- mittels Auswahl von Steinen
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Auswahl von Musik (Art I Z 8 GR HG)
Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut sind beispielsweise auch folgende Tätigkeiten
zuzuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels Auswahl von Tönen und Klängen
- mittels Klangschalen und anderen Schwingungsinstrumenten wie Gong, Zimbeln etc.
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Interpretation der Aura (Art I Z 10 GR HG)
Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut sind beispielsweise auch folgende Tätigkeiten
zuzuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels Energieflussanalyse des Lebensraumes
- mittels Erkennen und Auflösen von Blockaden im feinstofflichen Bereich des Le-
bensraumes
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit durch Berücksichtigung bioenergetischer, geobiologischer, elektrobiologi-
scher, baubiologischer und geomantischer sowie optischer und geschmacklicher
Gesichtspunkte (Art I Z 15 GR HG)
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit durch Berücksichtigung der Auswirkungen der energetischen Geometrie und
Lichtphysik (Art I Z 16 GR HG)
Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut ist beispielsweise auch folgende Tätigkeit zu-
zuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels Pyramidenenergie
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit durch Berücksichtigung von Planetenkonstellationen und lunaren Energien
(Art I Z 17 GR HG)
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Feng Shui, Zen, Vastu bzw. anderer lebensraumrelevanter Aspekte
Page 3
3
verschiedener Epochen und Kulturen (Art I Z 18 GR HG)
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Numerologie und Symbolik (Art I Z 19 GR HG)
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels radiästhetischer Untersuchungen mittels Rute und Pendel (Art I Z 20
GR HG)
Diesem Gewerbeberechtigungswortlaut ist beispielsweise auch folgende Tätigkeit zu-
zuordnen:
Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit
- mittels Wassersuche mittels Rute, Pendel, Muten etc.
• Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogen-
heit mittels Wahrnehmung raumenergetischer Phänomene mit und ohne Geräte-
unterstützung (Art I Z 21 GR HG)
[*/quote*]




[*quote*]
This is the html version of the file
https://www.wko.at/Content.Node/branchen/ooe/Persoenliche_Dienstleister/Energethiker/Berufsbild_Lebensraum-Consulting.pdf
Google automatically generates html versions of documents as we crawl the web.

Page 1
Berufsbild
Lebensraum-Consulting
Beschluss des Fachverbandsauschusses des
Allgemeinen Fachverbandes des Gewerbes vom 4. Juni 2008
Präambel
Das vorliegende Berufsbild gilt für alle Personen, die im Rahmen des freien Gewerbes „Hil-
festellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit…“ mittels
einer oder mehrerer der im Anhang „Methodenkatalog Lebensraum-Consulting“ in der
jeweils gültigen Fassung angeführten Methoden tätig sind.
Es dient in erster Linie dazu:
• ein klares berufliches Selbstverständnis zu fördern,
• die Möglichkeiten und Grenzen der gewerblichen Tätigkeit zu definieren und
• den Gewerbetreibenden einen Katalog über die dem Berufsbild Lebensraum-
Consulting zugeordneten Methoden zu geben.
Auch den KlientInnen soll das vorliegende Berufsbild dabei behilflich sein, die Dienstleis-
tung Lebensraum-Consulting transparent zu machen.
Weiters ist das Berufsbild auch als Darstellung der gemäß § 29 Gewerbeordnung 1994
(GewO) für den Gewerbeumfang maßgeblichen, eigentümlichen Arbeitsvorgänge sowie der
in den beteiligten gewerblichen Kreisen bestehenden Anschauungen und Vereinbarungen
zu verstehen.
Das Berufsbild kodifiziert somit gleichsam die aufgrund der Entwicklung gewachsene, ge-
genwärtige Auffassung der Branche und schlüsselt auf dieser Grundlage die dem Gewerbe
eigentümlichen Tätigkeitsfelder auf.

Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Berufsstandes können das Berufsbild und die im
Anhang genannten Methoden im Zuge der Weiterentwicklung des Gewerbes inhaltliche Än-
derungen erfahren.
Berufsbild
Die Ausübung des Berufes umfasst alle Tätigkeiten, die sich auf das wissenschaftlich der-
zeit noch nicht erfassbare Energiefeld, das alles umgibt und durchdringt, beziehen und
schließt jede Form von Lebensenergie, Energielenkung und Energiefluss mit ein.
Die Hilfestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1. Die Erhebung des energetischen Zustandes des Lebensraumes.

Page 2
2

2. Die Erhebung des individuellen Empfindens des Klienten/ der Klientin in Bezug zu
seinem/ihrem Lebensraum.

3. Die Untersuchung auf das Vorliegen radiästhetischer Phänomene wie Wasseradern
und sogenannte Erdmagnetfelder und Erdmagnetgitter, das Vorliegen bzw. Nicht-
vorliegen von Blockaden, Fülle- oder Leerezuständen der Energieflüsse bzw. Über-
oder Unteraktivität des Energiesystems des jeweiligen Lebensraumes.


4. Die Beurteilung der in den Punkten 1., 2. und 3. angeführten Zustände mit den im
Anhang angeführten Methoden, wie z.B.:
a) mittels Verwendung radiästhetischer Methoden und Werkzeuge wie Tensor, Rute,
Einhandrute, Pendel, udgl.
b) mittels Berücksichtigung von Planetenkonstellationen und lunaren Energien
c) mittels Nummerologie und Symbolik
d) mittels Orientierungsmessung mittels technischer Geräte zur Erfassung von raum-
relevanten baubiologischen bzw. elektrobiologischen Gegebenheiten
e) mittels lebensraumrelevanter Aspekte aus den Epochen und Kulturen wie zB. aus
Feng Shui, Zen, Vastu und vieler Anderer
f) durch Berücksichtigung der relevanten bioenergetischen, geobiologischen, elekt-
robiologischen, baubiologischen und geomantischen Aspekte, sowie optischer und
geschmacklicher Gesichtspunkte


5. Die lebensraumbezogene Anwendung der im Anhang genannten, energetischen Me-
thoden einschließlich der Anwendung energetischer Substanzen (z.B. Blütenessen-
zen und andere komplementärmedizinische Substanzen
im Sinne des § 1 Abs 3 Z 9
Arzneimittelgesetz, die keine Arzneimittel sind).

6. Die Zurverfügungstellung der benötigten Hilfsmittel (Kristalle, Farben, Essenzen,...)
zur möglichen Balancierung der Lebensraumenergie bzw. zur Lenkung oder
Ableitung von Energien, um eine Wiederherstellung der energetischen Ausgewogen-
heit des Lebensraumes und die damit verbundene Verbesserung des energetischen
Raumempfindens anzustreben.


7. Die Empfehlung bzw. Herstellung energetischer Substanzen und Behelfe für die
Balancierung des Lebensraumes
, sofern sie keine Medizinprodukte im Sinne des Me-
dizinproduktegesetzes oder Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes dar-
stellen.


Grenzen des Tätigkeitsbereiches

Von der Ausübung des Berufes sind alle Tätigkeiten ausgeschlossen, die in den Vorbehalts-
bereich reglementierter Gewerbe oder freier Berufe fallen.
Insbesonders ist zu beachten:
• Lebensraum-Consultants sind nicht zur Ausübung von Tätigkeiten berechtigt, die in
den Vorbehaltsbereich von ZiviltechnikerInnen, InnenarchitektInnen, Baumeister-
nInnen und technischen Büros fallen:
Tätigkeiten, zu denen gemäß § 4 Ziviltechnikergesetz Ziviltechniker (Architekten,
Ingenieurkonsulenten) berechtigt sind:
Page 3
3
1. Ziviltechniker sind, sofern bundesgesetzlich nicht eine besondere
Berechtigung gefordert wird, auf dem gesamten, von ihrer Befugnis umfass-
ten Fachgebiet zur Erbringung von planenden, prüfenden, überwachenden,
beratenden, koordinierenden, mediativen und treuhänderischen Leistungen,
insbesondere zur Vornahme von Messungen, zur Erstellung von Gutachten,
zur berufsmäßigen Vertretung vor Behörden und Körperschaften öffentli-
chen Rechts, zur organisatorischen und kommerziellen Abwicklung von Pro-
jekten, ferner zur Übernahme von Gesamtplanungsaufträgen, sofern wich-
tige Teile der Arbeiten dem Fachgebiet des Ziviltechnikers zukommen, be-
rechtigt.
2. Unbeschadet der den Gewerbetreibenden zustehenden Rechte sind von den
Ziviltechnikern berechtigt:
a) die Architekten zur Planung von Projekten ihres Fachgebietes, insbeson-
dere von Monumentalbauten, Theatern, Festhallen, Ausstellungsgebäuden,
Museumsbauten, Kirchen, Schulen und Spitälern des Bundes, der Länder und
Gemeinden, sofern sie vom künstlerischen, kulturellen oder vom sozialen
Standpunkt von Bedeutung sind;
b) die Ingenieurkonsulenten für Vermessungswesen zur Verfassung von Tei-
lungsplänen zur katastralen und grundbücherlichen Teilung von Grundstü-
cken und von Lageplänen zur grundbücherlichen Abschreibung ganzer
Grundstücke, zu Grenzermittlungen nach dem Stande der Katastralmappe
oder auf Grund von Urkunden, einschließlich Vermarkung und Verfassung
von Plänen zur Bekanntgabe von Fluchtlinien;
c) die Ingenieurkonsulenten für Markscheidewesen zur Feststellung der Be-
grenzungen von Grubenmaßen, Überscharen, Gewinnungsfeldern, Grundstü-
cken, auf die sich ein genehmigter Gewinnungsbetriebsplan für grundeigene
mineralische Rohstoffe bezieht oder Speicherfelder sowie zur Ersichtlich-
machung derartiger Begrenzungen in der Natur, soferne dies nicht im Wi-
derspruch zu lit b steht.
Tätigkeiten, die gemäß § 134 Gewerbeordnung 1994 (GewO) iVm § 33 GewO den
Technischen Büros vorbehalten sind:
§ 134 (1) Der Gewerbeumfang der Technischen Büros - Ingenieurbüros (§ 94 Z
69) umfasst die Beratung, die Verfassung von Plänen, Berechnungen und Stu-
dien, die Durchführung von Untersuchungen, Überprüfungen und Messungen,
die Ausarbeitung von Projekten, die Überwachung der Ausführung von Projek-
ten, die Abnahme von Projekten und die Prüfung der projektgemäßen Ausfüh-
rung einschließlich der Prüfung der projektbezogenen Rechnungen sowie die Er-
stellung von Gutachten auf einschlägigen Tätigkeitsfeldern, die einer Studien-
richtung oder einem mindestens viersemestrigen Aufbaustudium einer inländi-
schen Universität, einer Fachhochschule oder Hochschule künstlerischer Rich-
tung oder einer einschlägigen inländischen berufsbildenden höheren Schule
entsprechen.
(2) Der Berechtigungsumfang der Technischen Büros für Innenarchitektur
umfasst sämtliche Befugnisse des Technischen Büros im Sinne des Abs. 1.
Berührt die Tätigkeit des Technischen Büros für Innenarchitektur statisch
relevante Bauteile, so ist deren konstruktive Bearbeitung und statische
Berechnung durch einen hiezu Befugten durchzuführen.
Page 4
4
(4) Gewerbetreibende, die eine Berechtigung gemäß Abs. 1 besitzen, sind im
Rahmen ihrer Gewerbeberechtigung zur Vertretung des Auftraggebers vor Be-
hörden oder Körperschaften öffentlichen Rechts berechtigt
.
§ 33 (1) Die Prüfung und Überwachung von Anlagen, Einrichtungen und Gegens-
tänden darf, sofern gesetzlich nicht anderes bestimmt ist, nur von den zur Her-
stellung der betreffenden Anlagen, Einrichtungen oder Gegenstände berechtig-
ten Gewerbetreibenden und im Rahmen ihres Tätigkeitfeldes von zur Ausübung
des Gewerbes eines Technischen Büros (§ 94 Z. 69) berechtigten Gewerbetrei-
benden vorgenommen werden.
• Lebensraum-Consultants sind nicht zur Ausübung von medizinischen Tätigkeiten
berechtigt. Diese fallen in den Vorbehaltsbereich des ärztlichen Berufes, der ge-
mäß § 2 Abs 2 Ärztegesetz wie folgt definiert ist:
„Die Ausübung des ärztlichen Berufes umfasst jede auf medizinisch-wissenschaftli-
chen Erkenntnissen begründete Tätigkeit, die unmittelbar am Menschen oder mit-
telbar für den Menschen ausgeführt wird, insbesondere
1. die Untersuchung auf das Vorliegen oder Nichtvorliegen von körperlichen
und psychischen Krankheiten oder Störungen, von Behinderungen oder Miss-
bildungen und Anomalien, die krankhafter Natur sind;
2. die Beurteilung von in Z1 angeführten Zuständen bei Verwendung medizi-
nisch-diagnostischer Hilfsmittel;
3. die Behandlung solcher Zustände (Z1);
4. die Vornahme operativer Eingriffe einschließlich der Entnahme oder Infu-
sion von Blut;
5. die Vorbeugung von Erkrankungen;
6. die Geburtshilfe sowie die Anwendung von Maßnahmen der medizinischen
Fortpflanzungshilfe;
7. die Verordnung von Heilmitteln, Heilbehelfen und medizinisch-diagnosti-
schen Hilfsmitteln;
8. die Vornahme von Leichenöffnungen.“
• Lebensraum-Consultants sind nicht zur Durchführung von individueller Beratung,
Coaching und Betreuung von Menschen im Zusammenhang mit Persönlichkeitsthe-
men, beruflichen Themen, Lebensabschnittsthemen, persönlichen und sozialen Be-
ziehungen sowie Kommunikationsthemen im Sinne des reglementierten Gewerbes
Lebens- und Sozialberatung berechtigt, deren fachgerechte Durchführung die
Erbringung des in der Lebens- und Sozialberatungsverordnung (BGBl.II Nr. 140/2003
idF BGBl. II Nr. 112/2006) angeführten Befähigungsnachweis voraussetzt.
• Lebensraum-Consultants sind nicht zur bewussten und geplanten Behandlung von
psychosozial oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Lei-
denszuständen mit wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden berechtigt.
Die fachgerechte Durchführung der Psychotherapie erfordert die Ausbildung zum
Psychotherapeuten, die durch das Psychotherapiegesetz (BGBl. Nr. 361/1990 idF
BGBl. I Nr. 98/2001) geregelt ist.
• Lebensraum-Consultants sind nicht zu Tätigkeiten berechtigt, die dem physiothera-
peutischen Dienst zuzuordnen und durch das MTD-Gesetz (MTD = Medizinisch Tech-
nischer Dienst) geregelt sind. Dazu zählen gemäß § 2 Abs 1 MTD-Gesetz insbeson-
dere alle Arten von Bewegungstherapie, manuelle Therapie der Gelenke, Heilmas-
Page 5
5
sagen, Reflexzonentherapien, Lymphdrainagen, Ultraschalltherapie, Atemtherapie,
alle elektro-, thermo-, photo-, hydro- und balneotherapeutischen Maßnahmen so-
wie berufsspezifische Befundungsverfahren.
• Die gewerbliche Tätigkeit der Lebensraum-Consultants schließt insbesondere auch
alle Tätigkeiten aus, die den reglementierten Gewerben der Massage und der Kos-
metik (Schönheitspflege) vorbehalten sind. Dazu zählen auch Massagetechniken,
die mit Shiatsu oder Akupressur vergleichbar sind, oder solche Tätigkeiten, die dem
Massagegewerbe oder dem Kosmetik-Gewerbe vorbehaltene Kenntnisse der Hygiene
erfordern.
Ebenso ist laut § 5 Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz (LMSVG) un-
ter anderem Folgendes zu berücksichtigen:
„Es ist verboten, Lebensmittel mit zur Irreführung geeigneten Angaben in den Verkehr zu
bringen oder zu bewerben.
Zur Irreführung geeignete Angaben sind insbesondere
1. zur Täuschung geeignete Angaben über die Eigenschaften des Le-
bensmittels, wie Art, Identität, Beschaffenheit, Zusammenset-
zung, Menge, Haltbarkeit, Ursprung oder Herkunft und Herstel-
lungs- oder Gewinnungsart;
2. Angaben von Wirkungen oder Eigenschaften, die das Lebensmittel
nicht besitzt;
3. Angaben, durch die zu verstehen gegeben wird, dass das
Lebensmittel besondere Eigenschaften besitzt, obwohl alle ver-
gleichbaren Lebensmittel dieselben Eigenschaften besitzen.“
„Es ist verboten, beim Inverkehrbringen oder in der Werbung einem Lebensmittel Eigen-
schaften der Vorbeugung, Behandlung oder Heilung einer menschlichen Krankheit zuzu-
schreiben oder den Eindruck dieser Eigenschaften entstehen zu lassen.“
[*/quote*]


« Last Edit: September 02, 2015, 12:55:43 PM by Moses2 »
Logged


Save the Whales! Rule the Seas!
Pages: [1]