TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: NANO 3: Lebenslauf von Luis Ignacio Gomez Fernandez  (Read 2269 times)

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 211
NANO 3: Lebenslauf von Luis Ignacio Gomez Fernandez
« on: July 22, 2016, 12:38:22 AM »

Zett 5:


1. Fassung: Linkedin deutsch

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Luis Gomez in Deutschland
Namenssuche
 
 
Vollständiges Profil anzeigen 
Luis Gómez
Position
Owner, INDAGO GmbH; Science Advisor al Guidepoint Global
Demografische Informationen
 Deutschland
 |
 Biotechnologie
Aktuell
 Science Advisor at Guidepoint Global, Owner at INDAGO GmbH
Früher
 CEO Research at Mediversal Sarl, Director of Laboratory at SDDL GmbH, Analytics Developer at Lüft Biotech Gmbh
Ausbildung
 Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Universidad de Santiago de Compostela
Zusammenfassung
Luis I. Gómez, MBS, is currently CEO and Chief Scientific Manager at INDAGO GmbH (2003 - present), a diagnostics company based in Leipzig, German...
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


2. Fassung: Linkedin deutsch Übersicht

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Luis Gómez

 Owner, INDAGO GmbH; Science Advisor al Guidepoint Global
 Germany  Biotechnologie
 Werden Sie Mitglied von LinkedIn und erhalten Sie Zugriff auf das vollständige Profil von Luis Gómez – völlig kostenlos!
Als Mitglied von LinkedIn gehören auch Sie zu den 300 Mio. Fach- und Führungskräften, die Kontakte, Ideen und Karrierechancen miteinander austauschen.
Sehen Sie, welche Kontakte Sie und Luis Gómez gemeinsam haben
Lassen Sie sich bei Luis Gómez vorstellen
Nehmen Sie direkt Kontakt mit Luis Gómez auf


 Komplettes Profil von Luis Gómez zeigen 
Übersicht von Luis Gómez
 Aktuell
 Owner bei  INDAGO GmbH
 Science Advisor bei Guidepoint Global
 Früher
 CEO Research bei  Mediversal Sarl
 Director of Laboratory bei  SDDL GmbH
 Analytics Developer bei  Lüft Biotech Gmbh
 Ausbildung
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Universidad de Santiago de Compostela
 Kontakte

340 Kontakte
Webseiten
 Persönliche Webseite
 Unternehmenswebseite
 Working together
 Zusammenfassung von Luis Gómez

 Luis I. Gómez, MBS, is currently CEO and Chief Scientific Manager at INDAGO GmbH (2003 - present), a diagnostics company based in Leipzig, Germany. His interests are in developmental diagnostics for early detection of cancer diseases and is developing a non-invasive blood screening method for the early identification of patients at risk for cancer in colon, lung, breast and liver that has higher sensitivity than current screening techniques. He has consulted for companies such as Lüft Gmbh, Bioscientia Labor, Evomed and Ackermann Labor. He research on the implementation of intravacuolar metabolites as diagnostic tools. Before this, he was Chief Scientific Manager at various companies, most recently Mediversal Sarl (1998 - 2003), and previously Orgamedica SL (1995 - 1998), and Servamed GmbH (1991 - 1995).
Berufserfahrung von Luis Gómez
Owner
INDAGO GmbH


January 2004 – Present (10 years 7 months)

 CEO, Head of the Scientific Department
Science Advisor
Guidepoint Global

 Privately Held; 51-200 employees; Marktforschung industry

June 2014 – Present (2 months) Germany

 Guidepoint Global is a primary research firm that provides on-demand access to a global network of over 175,000 industry experts.
CEO Research
Mediversal Sarl


1998 – 2004 (6 years)
Director of Laboratory
SDDL GmbH


1992 – 1998 (6 years)
Analytics Developer
Lüft Biotech Gmbh


1990 – 1992 (2 years)
Sprachen von Luis Gómez
 German  (Professional working proficiency)
 French  (Limited working proficiency)
 English  (Professional working proficiency)
 Spanish  (Native or bilingual proficiency)
Kenntnisse von Luis Gómez
 Clinical Research   
 Strategic Planning   
 Research   
 Product Development   
 Public Speaking   
 Biotechnology   
 Public Relations   
 Team Leadership   
 Data Analysis   
 Change Management   
 Healthcare   
 Social Media   
 Negotiation   
 Contract Negotiation   
 Ausbildung von Luis Gómez
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Postgraduate,  Biochemistry

1988 – 1990

Universidad de Santiago de Compostela
Bachelor of Science (B.Sc.),  Biochemistry and Molecular Biology

1980 – 1986

Weitere Informationen von Luis Gómez
Webseiten:
 Persönliche Webseite
 Unternehmenswebseite
 Working together
Gruppen und Vereinigungen:

 DECHEMA, Guidepoint Global Advisors, Red Liberal
 
Austrian Economics
 
Biochemistry Professionals Social Network
 
Friends of the Mises Institute and Austrian Economics
 
Life Sciences in Europe
 
Life Sciences in Germany
 
Spanish Leadership
 
Spanish Leadership Liderazgo español en actitud de éxito
Kontaktieren Sie Luis Gómez zu:
●Anfragen zu Stellen
●Expertenrat-Anfragen
●Geschäften
●Referenz-Anfragen
●Kontaktaufnahme
Sehen Sie sich das vollständige Profil von Luis Gómez an und ...
Sehen Sie, welche Kontakte Sie und Luis Gómez gemeinsam haben
Lassen Sie sich bei Luis Gómez vorstellen
Nehmen Sie direkt Kontakt mit Luis Gómez auf

 Komplettes Profil von Luis Gómez zeigen

 Nicht das Mitglied, das Sie gesucht haben? Weitere anzeigen »
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Diese etwas chaotische Darstellung übersichtlicher gemacht:

"He has consulted for companies such as
Lüft Gmbh,
Bioscientia Labor,
Evomed and
Ackermann Labor.

He research on the
implementation of intravacuolar metabolites as diagnostic tools"

"he was Chief Scientific Manager at various companies"
Servamed GmbH (1991 - 1995)
Orgamedica SL (1995 - 1998)
Mediversal Sarl (1998 - 2003)

Von 1991 bis 2003 war Luis I Gomez Fernandez demnach Angestellter.

Erst in 2003 oder ab dem 1.1.2004 konnte Gomez demnach selbständig sein.
Logged

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 211
Re: NANO 3: Lebenslauf von Luis Ignacio Gomez Fernandez
« Reply #1 on: July 22, 2016, 12:39:41 AM »

Zett 5:


Eine Firma "Lüft Biotech GmbH" kennt Google schon, aber nur in Fundstücken, die Gomez' Darstellung wiedergeben. Ansonsten ist die Firma unbekannt:

https://www.google.com/search?as_q=L%C3%BCft+Biotech+Gmbh&as_epq=&as_oq=&as_eq=&as_nlo=&as_nhi=&lr=&cr=&as_qdr=all&as_sitesearch=&as_occt=any&safe=images&tbs=&as_filetype=&as_rights=&gws_rd=ssl#as_qdr=all&filter=0&q=%22L%C3%BCft+Biotech+Gmbh%22

 [*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
4 results (0.23 seconds)
Search Results

Luis Gómez - Deutschland | LinkedIn
de.linkedin.com/in/luisignaciogomezfernadez - Translate this page
Germany - ‎Owner, INDAGO GmbH; Science Advisor al Guidepoint Global
CEO Research bei Mediversal Sarl; Director of Laboratory bei SDDL GmbH; Analytics Developer bei Lüft Biotech Gmbh. Ausbildung. Johannes ...

Luis Gomez - Deutschland Profile | LinkedIn
de.linkedin.com/pub/dir/Luis/GomezTranslate this page
... bei Mediversal Sarl, Director of Laboratory bei SDDL GmbH, Analytics Developer bei Lüft Biotech Gmbh; Ausbildung: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, ...

Luis Gómez - Deutschland Profile | LinkedIn
de.linkedin.com/pub/dir/Luis/GómezTranslate this page
... bei Mediversal Sarl, Director of Laboratory bei SDDL GmbH, Analytics Developer bei Lüft Biotech Gmbh; Ausbildung: Johannes Gutenberg-Universität Mainz, ...

Luis Gomez - Email, Fotos, Telefonnummern zu Luis Gomez
www.vebidoo.de/luis+gomez - Translate this page
Analytics Developer in Lüft Biotech Gmbh Ausbildung: Biochemistry in Johannes Gutenberg-Universität Mainz Biochemistry and Molecular Biology in ...
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]
Logged

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 211
Der IGeL-Arzt als Kronzeuge
« Reply #2 on: July 22, 2016, 12:41:28 AM »

Zett 5, 02. August 2014,

Diese Seite stammt vom 26.2.2004 und ist auch heute noch online:

http://eduproductions-workspace.de/arzt/01/0101/meld466.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Die medizinische Basis für IGeL-Leistungen in der Praxis
Es stand im ... Newsletter von igelarzt.de
26.02.2004
 
Eine der zentralen Heraus-forderungen jedes Arztes, der in seiner Praxis IGeL-Leistungen anbietet, ist die Dokumentation einer Notwendigkeit der empfohlenen Therapieformen gegenüber seinen Patienten.

Das neue Laborverfahren AMS (Analyse Metabolischer Strukturen) bietet hier eine effektive Lösung. Mit einem umfangreichen Nutzenkonzept stellt die AMS nicht nur ein mächtiges Instrument zur Ursachenerkennung von Erkrankungen dar, sondern bietet dem anwendenden Arzt außerdem eine individuelle und objektive medizinische Basis für die IGeL-Leistungen seiner Praxis.


Die Blutanalyse AMS

Die neue Blutanalyse AMS ist ein neues, wissenschaftlich fundiertes, Stoffwechsel-Screening zur engmaschigen Kontrolle sämtlicher Organfunktionen.

Der Anbieter, das Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin GmbH, hat in fast 16jähriger Forschungsarbeit die Analyse Metabolischer Strukturen mit einem Ring von Universitäten und Arztpraxen entwickelt und mittels diverser Studien anhand von 85.000 Patienten evaluiert. Mittels der AMS lassen sich bereits minimale Entgleisungen im Stoffwechsel identifizieren und entsprechenden Störungen oder Pathologien zuordnen.

Der medizinische Nutzen generiert sich vornehmlich aus folgenden Tatsachen:

Erkennung von Krankheitsursachen und Symptomursachen:
 Überprüfung der Funktionalität der Organe bzw. Organsysteme und deren Interaktion.

Effektive Gesundheitsvorsorge:
Aufgrund ihrer Sensitivität entdeckt die AMS bereits minimale Entgleisungen, so dass in der Präventionsmedizin ein hoher Nutzen erzielt werden kann (z.B. Krebsfrüherkennung).
 
Der therapeutische Nutzen der AMS

Ursachenerkennung von Symptomen
Erkennung kausaler Zusammenhänge verschiedener Symptome und deren Ursachen
Auswirkungen von Erkrankungen auf andere Organsysteme
Ganzkörper-Screening
Früherkennung von beginnenden Entgleisungen
(Steigerung der Präventionseffektivität)
Begleitung von Therapien
(Optimierung, Veränderung von Therapien)

 
Der wirtschaftliche Nutzen der AMS

Hinter dem wirtschaftlichen Nutzenkonzept der AMS stehen grundsätzliche Überlegungen bezüglich des IGeL-Marktes:
Um heutzutage moderne und erfolgreiche Medizin auch wirtschaftlich tragbar durchzuführen, reichen die abrechnungsfähigen Leistungen schon lange nicht mehr aus.
Die "Zukunftspraxis" muss sinnvolle medizinische Leistungen auch außerhalb des GKV-Katalogs anbieten und verliert dabei auch unternehmerische und wirtschaftliche Aspekte nicht aus den Augen.
Viele Ärzte haben ihr Leistungsspektrum zwar um sinnvolle Selbstzahlerleistungen erweitert, setzen diese aber häufig nur zögerlich um. Probleme bereitet dabei in der Regel das argumentative "Verkaufsgespräch" mit dem Patienten.

Der Grund liegt nur allzu oft in der Überzeugung der Patienten, dass der Beitrag zur Krankenkasse, den sie aufbringen, doch ausreichen müsse, um die notwendigen Maßnahmen zu erstatten.
 
Hierfür bietet die AMS eine sinnvolle Lösung

Neben der umfangreichen Stoffwechselanalyse sämtlicher Organe und Organsysteme wird zu jeder AMS-Analyse ein detaillierter mehrwöchiger Therapieplan von verschiedenen Spezialisten erstellt, und dem Befund beigelegt.
Diese Therapieempfehlungen sind individuell auf die angebotenen Leistungen der einreichenden Praxis zugeschnitten. Das heißt nicht mehr und nicht weniger, als dass eine wissenschaftlich fundierte Methode dem Patienten "schwarz auf weiß" die notwendigen Maßnahmen aufzeigt, die für den optimalen Heilerfolg notwendig sind.

 
Hintergrund zum Wiesbach Institut

Das Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin ist ein Forschungsinstitut für Analyse und Therapieverfahren. Hier werden interdisziplinäre Fachbereiche (Biologie, Biochemie, Medizin, Physik, Informatik u.a.) zu einer übergreifenden Struktur gebündelt, um in der Forschung und Entwicklung die notwendigen wissenschaftlichen Sichtweisen zu berücksichtigen und zu einem medizinischen Mehrwert zu extrapolieren.
In den vergangenen Jahren ist ein weitreichendes Netzwerk von Ärzten, Universitäten und Selbsthilfegruppen entstanden, in dem stetig neue medizinische Dienstleistungen und Produkte der Bereiche Diagnose, Therapie und Prävention entwickelt bzw. weiterentwickelt werden.

Zu den Partnern des Wiesbach Instituts zählen u.a.:
Sporthochschule Köln (medizinische Fakultät)
MediClub GmbH der Gothaer Versicherungen
Internationale Gesellschaft für Homotoxikologie e.V.
Dr. Wolff Sports & Prevention
BodyMed AG
curanova, Wiesbaden
medikolleg
Health 4 Business
Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts u.v.a

Kontaktdaten für mehr Infos zur AMS:

Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin GmbH
Im Tiergarten 22 b
D - 55411 Bingen am Rhein

Tel: 06721 / 4903 - 100
Fax: 06721 / 4903 - 111
E-Mail: info@wibio.de
Homepage des Wiesbach Institutes: www.wibio.de
www.igelarzt.de - Ihr IGeL-Portal im Internet
Impressum
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Diese an Dreistigkeit kaum zu überbietende Reklame für das Ausplündern von Patienten erklärt sich in wenigen Worten selbst:

"Neben der umfangreichen Stoffwechselanalyse sämtlicher Organe und Organsysteme wird zu jeder AMS-Analyse ein detaillierter mehrwöchiger Therapieplan von verschiedenen Spezialisten erstellt, und dem Befund beigelegt.
Diese Therapieempfehlungen sind individuell auf die angebotenen Leistungen der einreichenden Praxis zugeschnitten."


Wobei der Kern des dahinter liegenden Betrugskonzepts dies ist:

"Diese Therapieempfehlungen sind individuell auf die angebotenen Leistungen der einreichenden Praxis zugeschnitten."

Praxis A reicht einen Test ein für eine Person X. Was wird empfohlen: Leistungen, die die Praxis A in ihrem Programm hat.

Praxis B reicht einen Test ein für die gleiche Person X. Was wird empfohlen: Leistungen, die die Praxis B in ihrem Programm hat.

Der Test ist ausschließlich ein Alibi, mit dem der Praxisbetreiber seinem Patienten seine Leistungen besser unterjubeln kann. Der Patient (siehe oben) ist zwar der Meinung, daß die Kasse für ihn alles zahlen müsse, doch der Herr Arzt hat noch mehr im Programm, was er seinen Patienten gerne verkaufen möchte. Als "Argumentationshilfe" dient der Test. DER "TEST" IST GENAU DAFÜR GEMACHT! ER IST EINZIG UN ALLEIN EIN VERKAUFSWERKZEUG.

Es geht mitnichten um Wissenschaft und neutrale Diagnostik, sondern darum, die Patienten reinzulegen. Daß die Ärztekammern dagegen Sturm gelaufen sind, habe ich in all den Jahren nicht vernommen. Im Gegenteil.



Eine ganz andere Sache ist diese Aussage zur Firma:

"Der Anbieter, das Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin GmbH,
hat in fast 16jähriger Forschungsarbeit
die Analyse Metabolischer Strukturen
mit einem Ring von Universitäten und Arztpraxen entwickelt und
mittels diverser Studien anhand von 85.000 Patienten evaluiert."


WANN wurde die Firma gegründet?

Was ist mit den 85.000 Patienten?

Was waren das für Studien?

Wo sind die Unterlagen dieser Studien?

WANN haben diese Studien jeweils stattgefunden, und WO?

Jeder dieser Punkte ist ein k.-o-Kriterium.
Logged

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 211
Re: NANO 3: Lebenslauf von Luis Ignacio Gomez Fernandez
« Reply #3 on: July 22, 2016, 12:42:50 AM »

Zett5:


Diese Seite wurde vom Web-Archive am 11.10.2004 gesichert. Leuis Ignacio Gomez Fernandez und Haroon Ahmad sind demnach die Köpfe der Firma "Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin GmbH".

http://web.archive.org/web/20041011054102/http://www.wibio.de/Institut/Struktur.htm

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
wissenschaftliche Leitung
Luis Gomez
 Tel.: 06721 / 4903 - 200

kaufmännische Leitung
Haroon Ahmad
 Tel.: 06721 / 4903 - 100


Leitung Labor
Risto Gjavotchanoff - Facharzt für Laboratoriumsmedizin
 Tel.: 06721 / 4903 - 100

Leitung Officemanagement
Heidi Stein
 Tel.: 06721 / 4903 - 100

Leitung Buchhaltung
Eva Miguelez
 Tel.: 06721 / 4903 - 220
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Aber 8 Monate früher, am 26.2.2004, schrieb der IGeL-Arzt in seiner Reklame

http://eduproductions-workspace.de/arzt/01/0101/meld466.html

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Der Anbieter, das Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin GmbH, hat in fast 16jähriger Forschungsarbeit die Analyse Metabolischer Strukturen mit einem Ring von Universitäten und Arztpraxen entwickelt und mittels diverser Studien anhand von 85.000 Patienten evaluiert.
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Wann soll das gesehehen sein? Und wo? Mit wem?

Wo sind die Nachweise für die Studien mit 85.000 Patienten?

WER SIND DIESE PATIENTEN!?
Logged

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 211
Im Forum Kiedrich
« Reply #4 on: July 22, 2016, 12:45:11 AM »

Zett 5:


Am 22.8.2004 findet sich im "Forum Kiedrich" folgender Eintrag:

http://www.forum-kiedrich.de/de/fk_gruenderliste.php?Branche=Life+Sciences

[*QUOTE*]
------------------------------------------------------------------------
Wiesbach Institut für angewandte Biomedizin GmbH    

Herr Dipl. Inf.
Haroon Ahmad

Geschäftsidee, Produkte, Dienstleistungen:

Die Blutanalyse AMS (Analyse Metabolischer Strukturen) ist ein chemisch physikalisches Laborverfahren und Ergebnis 16-jähriger Polymerforschung.

Die AMS ist als erste Analyse in der Lage, aus dem Blut eines Patienten den überwiegenden Anteil der vorhandenen Stoffwechselinformationen zu entschlüsseln.

Neue Aussagen der AMS für die Medizin:

Erfassung aller wesentlichen stattfindenden Stoffwechsel-Prozesse.
Erfassung der Interaktion einzelner Organe und Organsysteme.
Früherkennung von feinstofflichen Entgleisungen (beginnenden Zellveränderungen etc.).
Ursachenerkennung von Symptomen; Auswirkungen von Erkrankungen, Optimieren von Therapien.

Die Konzeption:

1. Erstellen und Vertrieb der Blutanalysemethode.

2. strategische Partnerschaften mit Krankenversicherungen, Bundes- und Landesärztekammern und kassenärztliche Vereinigungen.

3. Aufbau eines Kompetenznetzwerkes bestehend aus Ärzten und Kliniken

4. Vertrieb bei den Endkunden, die dann dem Ärztenetzwerk als Kunden zugeführt werden. (Patienten, Firmen, Sportler, Selbsthilfegruppen etc.)
------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

im Archiv:
http://web.archive.org/web/20040822223759/http://www.forum-kiedrich.de/de/fk_gruenderliste.php?Branche=Life+Sciences
http://www.nanopartikelanalyse.de/archiv/20040822_http__www_forum-kiedrich_de_de_fk_gruenderliste_php_Branche_Life_Sciences.htm

Eine mafiöse "Vernetzung", ein Filz aus Korruption und Schiebung: Ärze und Kliniken sollen als Verkäufer bzw. Vermittler für den Verkauf der Tests dienen. Die Tests wiederum dienen den vermittelnden Ärzten und Kliniken als Alibilieferant und Werbekraftverstärker für den Verkauf der von den Ärzten und Kliniken angebotenen  Leistungen für Patienten.

Und das als Firmenkonzept...
Logged
Pages: [1]