TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
MedWatch, das ist gelogen!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Mit der SPD haben die Bürger die Arsch-Karte gezogen

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Die infantile Andrea Nahles ist die 'Kacke'-Prinzessin der SPD


Pages: [1]

Author Topic: Eine Akte für Netzhühner, bitte  (Read 64 times)

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 61
Eine Akte für Netzhühner, bitte
« on: October 01, 2017, 10:25:38 AM »

Die Netzhühner hühnern nicht mehr rum. Die sind weg vom Fenster. Aber nicht ganz. Die Ruine steht noch. Bei so viel Steinbruch sollte das Geröll in eine eigene Akte geräumt werden.


https://www.facebook.com/Netzfrauen/photos/a.570463456299975.133820.570444646301856/1628884937124483/?type=3

[*quote*]
Netzfrauen
31. Juli 2017

Der mit der Dürre tanzt – Das wird #BayerMonsanto nicht gefallen – ein kalifornischer Landwirt hat wohl die wirksamste Methode gefunden, Nutzpflanzen in Dürregebieten anzubauen!
Eine andere Welt ist pflanzbar. Mit Landwirtschaft Geld zu verdienen war immer schon sehr hart. Wenn das nicht stimmte, hätte es nicht diese weltweiten Wanderungsbewegungen vom Land in die Städte seit dem Beginn der Zivilisation gegeben. In den letzten Jahren jedoch hat die Landwirtschaft so etwas wie einen romantischen Glanz bekommen (zumindest in den USA), was teilweise der wachsenden Beliebtheit der Regional- bzw. der Von-der-Farm-auf-den-Tisch-Bewegung und ihrem Widerhall in entsprechenden Lifestyle-Veröffentlichungen geschuldet ist.

Paul Kaiser zeigt mit seinem kleinen Hof, wie er trotz der Dürre reichlich erntet. Wir haben Ihnen diesen sehr langen Artikel übersetzt, denn Landwirtschaft geht auch anders, ohne GVO und Pestizide!
Lesen Sie hier:
https://netzfrauen.org/2017/05/13/der-mit-der-duerre-tanzt/
[*/quote*]



Netzfrauen am 31. Juli 2017: schreiben erst über Monsanto und dann über Mobbing:

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1628922277120749

[*quote*]
Netzfrauen
31.Juli 2017

Mobbing ist Gewalt und „Mord auf Raten“
Noch immer werden die seelischen Verletzungen, die Mobbing bei Menschen anrichten können, unterschätzt. Wie es sich anfühlt, von anderen schikaniert zu werden, wissen viele.

Auch wir Netzfrauen kennen das Gefühl, denn zurzeit werden die ‪Netzfrauen‬ Opfer von Rufmord und persönlichen Angriffen.
Wir sind nicht bereit, dies hinzunehmen und haben uns entschieden, aufzuhören.

https://netzfrauen.org/2016/04/15/mobbing/
[*/quote*]



Netzfrauen am 31. Juli 2017: schreiben erst über Monsanto und dann über Mobbing und dann, nach der Vorankündigung im letzten Satz von "Mobbing", heißt es "Tschüss":

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1628932597119717

[*quote*]
Netzfrauen
31. Juli 2017

Tschüss

Liebe Fans, Follower, liebe Leserinnen und Leser.

Wir haben Sie informiert, dass wir seit letztem Jahr extrem von einer Gruppe tyrannisiert werden.Man droht, uns finanziell zu schaden, wie man auf unserer Webseite nachlesen kann.
Allein schon, dass wir Sie informiert haben, reichte wieder mal aus, uns mit Abmahnungen zu drohen.
Uns war nicht bekannt, dass es eine Straftat ist, etwas zu hinterfragen und dann auch noch zu veröffentlichen.
Nein, es sind keine Konzerne. Ok, einige, die es auf uns abgesehen haben, haben zum Beispiel Massentierhaltungen. Es sind aber auch Mütter darunter, die sogar ihre Kinder auf Facebook zeigen.
Wir kennen diese Personen, da wir ja auch Mails und andere Hinweise bekommen.
Es ist uns aber zu mühselig, unsere Zeit mit Anwälten zu verbringen, oder immer wieder erklären zu müssen, woher wir Quellen, Bildmaterial u. s. w. haben, wenn doch alles in unseren Artikeln steht.

Als wir 2013 gebeten wurden, weiter zu schreiben, haben wir es getan. Wir haben mittlerweile mit Konzernen Dialoge geführt und auch uns mit unterschiedlichen Ministerien und Bundestagsabgeordnete auseinander gesetzt.

Doch jetzt ist Schluss. Wir wollten eine bessere Welt für unsere Kinder und Enkelkinder, aber jetzt sind auch diese in Gefahr, denn wie heißt es in der Drohung auf unserer Webseite, dass man auch vor denen nicht halt machen wird.

Wir haben unser Haushaltsgeld in die Netzfrauen gesteckt, waren sparsam, um uns das leisten zu können. Aber dass unsere Männer arbeiten, damit wir das Geld zum Anwalt bringen können, sehen wir nicht mehr ein.
Sollten jetzt einige schreiben, dass wir weitermachen sollen, damit DIE nicht gewinnen, dem sei gesagt, wir haben lange geschwiegen, alles hingenommen, aber DIE hören nicht auf.

Wir haben unser Leben lang schwer arbeiten müssen, Lisa und Ulla sind schon auf Rente und Doros Mann kommt jetzt auf Rente und da haben wir uns ein anderes Leben gewünscht und nicht diese Quälerei und Tyrannei, die wir zurzeit erleben müssen.
Wir hätten gerne noch weitergemacht, aber so nicht.

Wir bedanken uns für Ihre mentale Unterstützung und werden jetzt die Zeit, die wir sonst für Recherchen aufgebracht haben, bei Anwälten verbringen müssen.
Vielen Dank, dass Sie uns solange begleitet haben, passen Sie auf sich auf.

Vielen Dank

Netzfrauen
[*/quote*]



Der August ist rum und auch der September ist rum. Tatsächlich nichts neues mehr.

Irgendwer hat angeblich hacken wollen, weshalb am 2. August 2017 noch eine Warnung kommt. Aber die ist nur zur Sicherheit und kann nicht als echter politischer Post gewertet werden.

https://www.facebook.com/Netzfrauen/posts/1631838580162452

[*quote*]
Netzfrauen
2. August 2017

ACHTUNG! Wie Sie wissen, haben wir aufgehört. Zurzeit versucht man, uns zu hacken. Sollten Sie also etwas von den #Netzfrauen bekommen, ist es definitiv nicht von uns, da wir nicht mehr aktiv sind.
[*/quote*]



Der Server läuft noch. Die Webseiten sind noch da. Ob die alle noch da sind oder schon gelöscht wurde, wer will das schon nachprüfen können? Bei Facebook ist der Account auch noch da und die Einträge sind lesbar. Die schreiben bloß keine neuen mehr. Dürfen die das? Wo sollen Journalisten jetzt abschreiben können?
Logged

FRAUENPOWER

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 176
Re: Eine Akte für Netzhühner, bitte
« Reply #1 on: October 02, 2017, 12:20:11 AM »

Bitte sehr. Wenn Ihr sie schon die Pfanne haut, dann gebt der Sache ein Gesicht.  8)






https://www.shoppersshop.com/2016pics/cat-fried-egg-egg-addiction.jpg

mehr:
"Molds for Making Cat-Shaped Eggs"
https://www.shoppersshop.com/molds-for-making-cat-shaped-eggs-40320164
« Last Edit: October 02, 2017, 12:39:58 AM by FRAUENPOWER »
Logged
Pages: [1]