TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
MedWatch, das ist gelogen!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

The United States of Trump declared THE FUHRER'S WAR ON LANGUAGE



Stand up and fight! Or die...

*

Pages: [1]

Author Topic: Twitter ist dumm wie Schifferscheiße!  (Read 183 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1101
Twitter ist dumm wie Schifferscheiße!
« on: November 11, 2017, 12:22:31 AM »

Die WAZ meldet:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Angriffe
Türkische Hacker attackieren Erdogan-Kritiker bei Twitter


Lars Wienand
10.11.2017 - 19:01 Uhr
Belgiens Ex-Premier Guy Verhofstadt wurde von türkischen Hackern attackiert.

Brüssel/Mainz  Auch Nachrichten eines Spitzenpolitikers darf man nicht vertrauen. Durch Hacker wurde der Account des belgischen Ex-Premiers zur Falle.

Eine türkische Hackergruppe hat am späten Donnerstagabend bei einer Welle von Angriffen auch den Twitter-Account des früheren belgischen Premierministers Guy Verhofstadt übernommen. Verhofstadt ist Chef-Unterhändler des Europaparlaments bei den Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien.
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Und so weiter und so weiter. Den Rest kann man hier lesen:
https://www.waz.de/politik/tuerkische-hacker-attackieren-erdogan-kritiker-bei-twitter-id212498269.html



Der eigentliche Hammer steckt in diesem Teil:

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Von seinem Account [dem des  des niederländischen Ex-Politikers und Publizisten Joost Langerdijk] ging es weiter bei dem niederländischen Journalisten Jan Eikelbloom, der auch oft Erdogan-kritisch schreibt. Eikelbloom wurde bei dem Tipp des vermeintlichen Bekannten nicht misstrauisch, einen Artikel hinter einem Link zu lesen. Wie dort gefordert, gab er auch sein Twitterpasswort ein, wie er unserer Redaktion sagte.

Er war damit ebenfalls in die Phishingfalle gegangen. Von seinem nun gekaperten Account erhielt der regelmäßig für kurdische Belange eintretende Mainzer Nahostspezialist Tobias Huch eine ähnliche Aufforderung. Eikelbloom veröffentlichte einen Screenshot des Chats, der aus seinem Account geführt wurde.

Huch wurde zunächst gebeten, seine Telefonnummer anzugeben. Huch erklärte unserer Redaktion, aus Vorsicht eine Wegwerfnummer angegeben zu haben. Ansonsten, so vermutet er, würde seine Nummer für Drohanrufe genutzt.
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

In der Zeitungsseite ist online auch noch eine Verlinkung und anderer Wirrwarr enthalten, was die WAZler aber allesamt überhaupt nicht begriffen haben, erst recht nicht den höchstbrisanten Kern des Falls.

Hier der Screenshot, veröffentlicht von Jan Eikelboom @janeikelboom bei Twitter:

https://twitter.com/janeikelboom/status/928740279875760129/photo/1

[*QUOTE*]
---------------------------------------------------------------------------------------
Jan Eikelboom @janeikelboom

Dit is eng: de (vermoedelijk) Turkse hackers hebben vanuit mijn account een DM gestuurd naar een koerden-expert, waarin ze om zijn contactgegevens vragen.



https://pbs.twimg.com/media/DOOMWrrWkAI5UjP.jpg
---------------------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Worin liegt jetzt die Brisanz des Falls und worin besteht die unfaßbare Idiotie der Chefetage von Twitter?

Antwort: In der Telefonnummer!

Twitter verlangt von den Usern eine Telefonnummer ZUR AUTHENTIFIZIERUNG FÜR IHREN ACCOUNT!

Das heißt: Sobald ein Fremder eine Telefonnummer einer Person hat, kann er sich bei Twitter mittels dieser Telefonnummer in den Account dieser Person einloggen.

Twitter erpreßt von den Usern Telefonnummern. Man kann bei Twitter einige lautstarke Proteste betroffener User lesen, die sich (mit neuen Accounts) beschweren. Twitter ist seit Monaten in übelster Nazimanier dabei, von den Usern Telefonnummern zu erpressen. Geben die User die Nummer nicht preis, wird der Account gelöscht, womit den Usern ihre sämtliche Kontakte verloren gehen.

Twitters Nazimethoden führen zwangsläufig dazu, daß die Accounts gehackt werden können.

Twitter ist nicht bloß ein Nazi-Saustall, sondern auch noch einer mit einer ungeheuren kriminellen Energie UND einer mindestens ebensogroßen Dämlichkeit. Twitter ist dumm wie Schifferscheiße. Es ist höchste Zeit, dieser Verbrecherbande ein-für-allemal den Stecker zu ziehen. Und das verdammt schnell, ehe es zu spät ist.

Man sollte nicht vergessen, wem Twitter inzwischen gehört.
« Last Edit: November 11, 2017, 12:35:30 AM by ama »
Logged
Pages: [1]