TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Saskatchewan research reveals controversial insecticides are toxic to songbirds

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########

Religion is hate. Hate must be stopped.
There is no excuse for indoctrinating hate.


######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########
Warnung: Nazimethoden bei Twitter.
Alle Accounts in Gefahr!
Twitter ist dumm wie Schifferscheiße!

######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ######## ########


Pages: [1]

Author Topic: Dr. Vogelsang erklärt den Tod von Paul Spiegel nach Jan van Helsing  (Read 1929 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1086

Zitat aus

http://extrablog-janvanhelsing.blogspot.com

[*QUOTE*]
01 Mai, 2006
 
Dr. Vogelsang erklärt den Tod von Paul Spiegel nach Jan van Helsing

Im "Freigeist-Forum" von Jo Conrad postete Dr. Vogelsang gestern den nachfolgenden Beitrag:

--------------------------------------------------------------------------
30. April 2006
Der Tod von Paul Spiegel überrascht - “ todkrank wirkte er bei seinen letzten öffentlichen Auftritten nicht.
Vielleicht paßte er nicht mehr in unsere Totschlag-Politik (Luft"sicherungs"gesetz).
"Die oberen Zehntausend", Spielfilm mit Grace Kelly. Sie starb am 14.09.1982 bei einem mysteriösen Unfall.
Jan van HELSING beschreibt in seinem inzwischen in Deutschland verbotenen ( warum wohl? ) Buch : Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert, Ewert-Verlag/D-49762 Lathen (Ems),1995, ISBN 3-89478-069-x, auch die 99-er- Logen : sie bestehen an 99 Plätzen der Erde mit je 99 Mitgliedern. Jedes Mitglied hat einen Förderer im Hintergrund, der ihm zu Geld und Einfluß verhilft, den sog. Dämon. Einmal jährlich wird ein Mitglied als Opfer für den Logen-Dämon ermordet.
Lt. van Helsing gehören zu den 99-er Logen vor allem Einflußreiche aus der Wirtschaft.Nach dem ersten Entsetzen muß man sich die Vorteile dieser Existenz vor Augen führen: Das meiste Unglück besonders in Zivilisationen entsteht durch Langeweile. Wer in ständiger Lebensgefahr lebt, kann darüber kaum klagen. Welcher Reiz, in jeder Gesellschaft und
anderen Lebenslagen nebenher analysieren zu müssen, ob man ermordet wird und wie! Und außerdem Erfolg, solange man lebt. Wer nicht fest bei den Zehn Geboten verharrt, kann neidisch werden.
Das Buch von van Helsing ist 1992 erschienen. Im Vorwort schreibt der Autor, daß er ein Pseudonym verwendet. Hätte er unter seinem wirklichen Namen publiziert, befände er sich in Lebensgefahr.
An einen 99-Mord dachte ich z.B. beim Tod von Herrn Benningsen-Förder, dem Chef der VEBA. Er hatte sich sehr abstufend über die Zukunft der Kernkraft in Deutschland geäußert und entsprechende Verträge abgeschlossen. Kurz vor seinem Tod war er Inhalt einer Porträt-Serie der "ZEIT". Mir war aufgefallen, dass auch der Philosoph Ernst Bloch starb, kurz nachdem die "ZEIT" ihn interviewt hatte. Die Interviews machte Ben Witter. Auch Graf Lennart Bernadotte wurde kurz vor seinem Tod, nämlich zu seinem 95. Geburtstag, interviewt, war dabei guter Gesundheit und sagte das auch von sich selbst. Woran ist er wenig später gestorben ? Wir denken an seinen Verwandten Graf Folke Bernadotte, der am 17.09.1948 in Jerusalem ermordet wurde, weil er sich für den Frieden einsetzte, und an viele andere seinesgleichen, Yitzak Rabin, ermordet am 04.11.1995 in Tel Aviv, oder an hervorragende Ökologen wie Graf Lennart Bernadotte, etwa den niedersächsischen Professor Eduard Pestel, der an dem starb, wogegen er kämpfte, nämlich einem bösartigen Lymphom, wie es die Nuklearindustrie erzeugt und Agenten der früheren DDR durch Versetzen von Getränken mit radioaktivem Material.99x99 = 9801, fast die oberen Zehntausend.
Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f. Naturheilverfahren. Homöopathie. Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 02151/563294. Bus 52 u. 60 ab Krefeld Hbf. bis Haltestelle Leydelstraße. http://www.homoeopathie-krefeld.de/ , email: arzt11@web.de - ALLE KASSEN - Schwerpunkt : Krankheiten, die durch anderweitige Therapie nicht hinreichend gebessert werden. Die von ÄrztInnen angewandte Homöopathie wird von den privaten wie auch gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.
--------------------------------------------------------------------------
Quelle:
http://www.geistig-frei.com/forum/index.php?topic=7950.msg119504;boardseen


#new

e-Mail am 01.05.06 an
--------------------------------------------------------------------------
Ärztekammer Nordrhein in Düsseldorf
Präsident Prof. Dr. med Dr. h.c. Jörg-Dietrich Hoppe
Kopien
Zentralrat der Juden in Deutschland
Ärztekammer Nordrhein - Kreisstelle Krefeld
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Dr. Hoppe,
das Problem Dr. Vogelsang ist in Ihrem Hause sicherlich nicht unbekannt. Wäre es nicht mal an der Zeit, diesen Arzt auf seinen Geisteszustand überprüfen zu lassen? Ich halte es für unverantwortlich, dass so jemand noch als Arzt praktizieren darf.
Mit freundlichen Grüßen
K. S.


Nachtrag 04.05.06:
Laut Mitteilung der Ärztekammer Nordrhein wurde die Beschwerde an die Bezirksregierung Düsseldorf weitergeleitet.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Jetzt dürfen wir gespannt sein, ob die allmächtige Mafia "Ärztekammer Nordrhein" endlich ihre Gesichtsfläche bewegt und endlich das tut, wozu sie gesetzlich schon seit Jahren verpflichtet ist (es aber sträflich unterlassen hat), nämlich AUFRÄUMEN und die Pfuscher und kriminellen Psychopathen aus der Ärztekammer zu entfernen.

Allein, mir fehlt der Glaube...


Daß ausgerechnet Hoppe der Adressat der Email ist, ist eine doppelte Pointe, denn ausgerechnet Hoppe ist seit Jahren ein treibender Kämpfer (und anscheinend sogar einer der Initiatoren) für die "Diskussion auf Augenhöhe" mit den Esoterikern, Pardon, alternativen/ganzheitlichen Heilern. Könnte man einen bockichteren Bock zum Gärtner machen...?


.
Pages: [1]