TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Wolfgang Ambros und Rudolf Schock im kontemplativen Silvesterdunkel  (Read 563 times)

Moses3

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 102

Rudolf Schock war ein Opernsänger. Soviel zur Vorgeschichte, die heute außer Fossilen und Zombies keiner mehr kennt.

Rudolf Schock konnte singen. Er war ein Opernsänger. Er konnte singen. Grammatisch korrekt geschrieben. Er konnte. Aber irgendwann war die Stimme verblaßt. Doch der Stern des Rudolf Schock strahlte immer noch. Er wurde in Fernsehsendungen gezeigt und man hörte ihn, mit seiner verbliebenen Stimme. Wie beim "Dinner for One" wurde er immer weiter herumgereicht und das Volk verlangte nach ihm. Die Deutschen sind ein irrationales Volk.

Die Österreicher sind wie die Deutschen, aber mit einem besseren Musikgeschmack. Statt Rudolf Schock gibt es bei ihnen Wolfgang Ambros.
Logged

NoRPthun

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 213
Re: Wolfgang Ambros und Rudolf Schock im kontemplativen Silvesterdunkel
« Reply #1 on: January 21, 2018, 08:59:28 AM »

In Deutschland versägt gerade die SPD den letzten Rest ihrer Glaubwürdigkeit.

Was könnte man von diesem Land und seinen Bewohnern auch anderes erwarten?
Logged
Pages: [1]