TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: SO EIN ARSCHLOCH!  (Read 812 times)

Eule

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 225
SO EIN ARSCHLOCH!
« on: August 02, 2018, 08:20:22 PM »

Muß man wissen!  8)
 

http://archive.is/O3PnL     :P :P :P :P :P :P :P :P :P


Das ist das Video:

http://www.spiegel.tv/videos/1547185-die-bizarre-welt-deutscher-impfgegner?utm_source=sponhp

[*quote*]
Start › Videos › Gesundheit › Die bizarre Welt deutscher Impfgegner
Gefährliche Verschwörungstheorie
Die bizarre Welt deutscher Impfgegner

[VIDEO]

[*quote*]


"So ein Arschloch!" hat er gesagt. Sachen gibt's... Da hat er doch glatt die Contenance verloren... Ist wohl ein bißchen dünnhäutig, der Herr.

Peinlich ist das. Oh, ist das peinlich.

"Arschloch!" hat er gesagt.


Wenn ich mir denke, was die Passanten alle gedacht haben...
Logged

EisTeeGeniesser

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #1 on: August 02, 2018, 10:02:27 PM »

Das Gesicht kam mir doch gleich irgendwie bekannt vor.


http://ariplex.com/folia/archives/date/2009/09

[*quote*]
“Und dann müssen WIR bereit sein,…”
http://ariplex.com/folia/archives/41.htm
Tuesday, September 8th, 2009

Das “Morgenmagazin” der ARD bewies, wie man mit wenig Recherche eine Sendung zielsicher abschießt.
http://www.ariplex.com/carlixon/pix/journalistischer_Blindflug_des_Morgenmagazin_der_ARD.flv

“Adolf Kurth”, an der gleichen Location gedreht, ist stilistisch deutlicher.
http://www.ariplex.com/carlixon/pix/Adolf_Kurth_Video.flv




http://www.ariplex.com/carlixon/pix/Reichspandemiefuehrer_Adolf_Geerd_und_das_Morgenmagazin_der_ARD_ganz_geheim.jpg


Der Bericht über “Adolf Geerd” ist eine Satire: Spott und Hohn für das “Morgenmagazin” und dessen mangelhafte Recherche.

Diese Besprechung vom 6. Januar 2002 ist dagegen keine Satire. Hier ein Blick in seinerzeit gesichertes Archivmaterial:

http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/8294.htm

[*QUOTE*]
————————————————————————–
Re: News: *Allein gegen die Welt*
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Hans am 06. Januar 2002 18:24:59:
Als Antwort auf: Re: News: *Allein gegen die Welt* geschrieben von Nikolaus
am 06. Januar 2002 15:59:02:
>Getreu dem Motto: Ein Finger meiner Hand ist schwach, doch alle Finger
ergeben eine Faust, bin ich gespannt, ob und welche Resonanz dieser
Vorschlag finden wird.
>Etwas Fröhliches wünscht
>Nikolaus

Hallo, Nikolaus,
Du hast Recht und nicht Recht. Konzepte für eine Parteigründung habe ich
selber in der Schublade. Aber das bringt im Moment nix. Derzeit keine
Chance. Eine neue Partei, die eine Chance haben will, muß aus einer
Massenbewegung heraus entstehen, eine Massenbewegung, die es derzeit (noch)
nicht gibt.
Sich gegenseitig helfen, ist ein wichtiger Punkt. Benötigen wir dafür eine
offizielle Organisation? Bedenke, daß ein Großer leichter zu unterwandern
und zu kontrollieren ist, als viele Kleine.
Es sind schon sehr viele Kleine, die aufwachen und es werden immer mehr.
Sie sind jetzt schon für die Kontrolleure kaum überschaubar und das wird
sich durch die weitere Eskalation auf allen Ebenen so weiter entwickeln.
Wird jetzt, ohne Schutz durch ein großes Umfeld, eine Partei gegründet,
wird sie sofort als “rechtsextrem, faschistisch und sektiererisch”
fertiggemacht. Vielleicht wird auch behauptet, die Parteimitglieder fressen
kleine Kinder. Alles schon dagewesen :-/
Nein, es ist noch nicht soweit. Der Tag kommt aber, in nicht allzugroßer
Ferne, und er kommt SPONTAN, wenn das Fass überläuft, so spontan wie die
Montagsdemonstrationen in Leipzig. Und dann müssen WIR bereit sein,
Verantwortung zu übernehmen, damit sich die Menschen von den
Finanzinteressen nicht wieder über den Tisch ziehen lassen. Bis dahin muß
es genügend Menschen geben, die das Spielchen durchschauen. Also heißt es
im Moment weiterhin: Aufklären, Aufklären, Aufklären.
Was das Vernetztsein angeht, so sind wir über das Internet schon sehr gut
vernetzt. Sollte jemand aus unserer Sicht ungerechtfertigt juristische
Probleme bekommen, könnten wir sehr schnell reagieren, oder?
Nicht vergessen: Die derzeitige anarchistische Entwicklung der vielen
Kleinen ist derzeit unser bester Schutz.
Aber vielleicht kommt der Tag großer Umwälzungen auch gar nicht. Vielleicht
wird sich – und das auf internationaler Ebene – alles langsam und nicht
konkreb greifbar ändern. Weil sich die Menschen ändern. Auch Politiker sind
Menschen. Auch die Söhne und Töchter der Illuminaten, die jetzt
heranwachsen und demnächst die Kontrolle übernehmen sollen, sind Menschen.
Menschen, die sich ändern können. Menschen, die sich ändern WERDEN.
So, daß ist ganz einfach mal meine (derzeitige) Meinung.
Hans
[ Psychopolitik-Forum ]
————————————————————————–
[*/QUOTE*]

-30-

Posted in Scharlatanerie | No Comments
[*/quote*]
Logged
Nur echt mit Limone!

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #2 on: August 04, 2018, 08:19:07 PM »

Eule hat recht: "Wenn ich mir denke, was die Passanten alle gedacht haben..."


Der Tolzin ist doch tatsächlich in Afrika herumgestapft:


http://frank-hoefer.blogspot.com/

[*quote*]
Freitag, 1. April 2016
RFID, Stopp Ramstein, Ebola-Betrug - NuoViso Total #2
Auch in der zweiten Ausgabe von NuoViso Total haben wir wieder 3 tolle Beiträge für euch vorbereitet:
[...]

EBOLA
In dem Dokumentarfilm "Akte EBOLA: ungelöst" gehen wir der Frage nach, ob die Epidemie, welche 2014 mehr als 11.000 Menschenleben in Westafrika kostete, tatsächlich dem Ebolavirus zugeschrieben werden können.

Hierfür reiste der Medizinjournalist und Herausgeber des "Impfreports" Hans Tolzin nach Guinea, um sich vor Ort am Ground Zero des Geschehens umzusehen. Er stellte fest, dass die Erkrankten Malaria positiv getestet wurden - eine Krankheit mit ebolaähnlichen Symptomen, welcher jährlich weit über 10.000 Menschen zum Opfer fallen. Interessanterweise gab es während des Ebolaausbruchs diese Toten nicht - zumindest nicht in offiziellen Statistiken. Hans Tolzin vermutet daher einen Etikettenschwindel, also dass man tausende Malariapatienten einfach zu Ebolapatienten gemacht hat. Doch wer könnte ein Interesse daran haben? Der Dokumentarfilm geht genau dieser Frage nach und zeigt auf, mit welchen Methoden man die Bevölkerung täuscht. Mit einer wissenschaftlichen Untersuchung einer bisher in Guinea unbekannten Krankheit, hatte die Arbeit der WHO wenig zu tun, wie die Recherchen für diesen Film belegen.


https://www.youtube.com/watch?time_continue=4&v=Zd0eZxgd8pk
[*/quote*]


Was die lieben kleinen Negerkinder, die in dem Video so ahnungslos herumlaufen, sich wohl gedacht hätten, wenn der Tolzin dort wie in Nürnberg herumgeschrien hätte?



http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/KLICK/ARSCHLOCH_HAT_ER_GESAGT_TOLZIN_SPIEGEL_TV_SCREENSHOT_X_800.png

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/KLICK/ARSCHLOCH_HAT_ER_GESAGT_TOLZIN_SPIEGEL_TV_SCREENSHOT_800.png

http://www.transgallaxys.com/~aktenschrank/KLICK/ARSCHLOCH_HAT_ER_GESAGT_TOLZIN_SPIEGEL_TV_SCREENSHOT.png



Fragen über Fragen. Wo es Malaria gibt in Guinea, hat sich der Hans Tolzin Malaria eingehandelt? Was tut er dagegen? Oder hat er sich eine Malariaprophylaxe besorgt? Ich meine: Ist Malaria überhaupt eine Krankheit? Warum sagt Hanz Tolzin nicht endlich die Wahrheit, daß Malaria bloß eine Erfindung der Illuminaten ist?



[Mail mit Screenshot. Merci vielmals! Yulli]
« Last Edit: August 04, 2018, 09:33:45 PM by Yulli »
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 740
Apothekarischer Kollateralschaden
« Reply #3 on: August 04, 2018, 10:05:19 PM »

Malaria darf man auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Auf gar keinen Fall! Der letzte Hype, was war der noch? Ach ja, richtig, Zika! Auch so eine Erfindung der industriegesteuerten Monopolpresse.

Hans Tolzin weiß natürlich wieder viel mehr als wir Alle.

Nicht da nichtdahttps://www.impfkritik.de/zikavirus/20160201.html

Da! http://archive.is/wCKAB

[*quote*]
Zika-Panikmache: Aus dem Contergan-Skandal nichts gelernt
von Angelika Müller und Hans U. P. Tolzin

(1. Feb. 2016) Derzeit geht eine mediale Panikmache gegen das bis vor Kurzem noch völlig unbekannte Zika-Virus um. Es soll in Brasilien bei mehr als 4000 Neugeborenen für eine sogenannte Mikrozephalie verantwortlich sein, einer Missbildung des Kopfes, einhergehend mit oft schweren geistigen Behinderungen. Doch die Beweislage ist eher mager.
Dafür gibt es deutliche Hinweise dafür, dass in Wahrheit ...
[...]

Die brasilianische Mikrozephalie-Epidemie begann im Mai 2015. Im Oktober 2014, also sieben Monate vorher, gab das Gesundheitsministerium von Brasilien bekannt, dass man die Impfung Schwangerer gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten (Tdap) in den Impfkalender aufnehmen werde. Es handelt sich dabei um Boostrix, einen Impfstoff des britischen Herstellers GlaxoSmithKline (GSK), der von Brasilien in Lizenz hergestellt wird.
[...]
[*/quote*]


Ist natürlich alles Quatsch. Leider gibt es Leute, die sogar noch weniger wissen als der Herr Tolzin. Kann man sich kaum vorstellen, ist aber so.


https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2016/daz-23-2016/olympia-meets-zika

[*quote*]
DAZ 2016, Nr. 23, S. 48, 09.06.2016
DAZ.online DAZ / AZ DAZ 23/2016 Olympia meets Zika

Schwerpunkt Reisen
Olympia meets Zika
„Lebe Deine Leidenschaft” – aber nur mit Mückenschutz!
Von Claudia Bruhn
[...]

Vom 5. bis 21. August 2016 finden in Rio de Janeiro die 31. Olympischen Spiele statt. Unter dem Motto „Viva sua Paixão“ („Lebe deine Leidenschaft!“) werden Sportler in 28 Disziplinen um die begehrten Medaillen kämpfen. Daran schließen sich vom 7. bis 18. September die Paralympischen Wettkämpfe an. Zu den wichtigsten Utensilien im Reisegepäck von Athleten, Trainern, Betreuern sowie Touristen gehören Repellents (siehe Kasten „Mücken- und Zeckenschutzmittel“). Denn das gefürchtete Zika-Virus (ZIKV), das die WHO im Februar dieses Jahres zur Ausrufung eines globalen Gesundheitsnotstandes veranlasst hatte, wird durch tagaktive Stechmücken übertragen.
[...]

Symptome und mögliche Folgen einer Zika-Infektion

Das Virus wurde 1947 erstmals bei einem Affen in Uganda im Zika-Wald isoliert, nach dem es dann auch benannt wurde. Eine Zika-Infektion verläuft häufig asymptomatisch oder mit milden Symptomen. Typisch sind Fieber, Hautausschlag, Gelenkschmerzen und Konjunktivitis, seltener Muskel- und Kopfschmerzen sowie Erbrechen. Der Hautausschlag verschwindet nach durchschnittlich sechs Tagen, die anderen Symptome unter Umständen bereits früher. Eine durchgemachte Infektion erzeugt wahrscheinlich eine lebenslange Immunität. Menschen, die nach einer Infektion mit dem Zika-Virus verstarben, waren meist auch von Vorerkrankungen betroffen. Auch das Auftreten des seltenen Guillain-Barré-Syndroms – bekannt als Komplikation verschiedener Virusinfektionen – ist nach Zika-Virus-Infektionen beschrieben worden. Viele Gesundheitsexperten, darunter auch die der WHO, vermuten, dass der in Brasilien seit September 2015 registrierte deutliche Anstieg von Fällen einer Mikrozephalie auf eine Zika-Virus-Infektion während der Schwangerschaft zurückzuführen ist. Die von einer Mikrozephalie betroffenen Kinder werden mit einem besonders kleinen Kopf geboren. Folgen können geistige Behinderung und andere schwerwiegende neurologische Störungen sein. Es gibt jedoch auch andere Hypothesen. Eine davon beinhaltet die Vermutung, dass die Mikrozephalie durch Pyriproxyphen hervorgerufen wird. Dieses Insektenschutzmittel wird im Norden Brasiliens, der Region mit den meisten Mikrozephalie-Fällen, auch dem Trinkwasser beigemischt [5]. Eine andere Hypothese geht davon aus, dass die Ursache für die Fehlbildungen in der Aufnahme einer Impfempfehlung für Schwangere gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten (Tdap) in den Impfkalender Brasiliens zu suchen ist [6]. Das Robert Koch-Institut in Berlin vertritt die Ansicht, dass ein kausaler Zusammenhang zwischen einer Zika-Virus-Infektion in der Schwangerschaft und Hirnfehlbildungen beim ungeborenen Kind inzwischen als gegeben angesehen wird [7].

Zurzeit gibt es zum Schutz vor den Folgen einer Zika-Virus-Infektion weder eine Impfung noch eine Chemoprophylaxe und auch keine spezifische Therapie. Medienberichten zufolge wollen die USA und Brasilien gemeinsam einen Zika-Impfstoff entwickeln; jedoch ist nach WHO-Angaben frühestens 2017 mit der Verfügbarkeit zu rechnen.
[...]

Quelle

[1] Blasius H. Zika in Europa. Gefahr eines Ausbruchs wird größer, wenn der Frühling kommt. DAZ.online 30. März 2016, www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2016/03/30/gefahr-eines-ausbruchs-wird-grosser-wenn-der-fruhling-kommt

[2] Zika virus and the Olympic and Paralympic Games Rio 2016. Statement der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vom 12. Mai 2016, www.who.int/mediacentre/news/statements/2016/zika-olympics/en/. letzter Abruf am 22. Mai 2016

[3] Wetter, Klima, Klimatabellen, Temperaturen und beste Reisezeiten weltweit. www.beste-reisezeit.org, letzter Abruf am 22. Mai 2016

[4] Zika-Virus-Infektion. Merkblatt für Beschäftigte und Reisende des Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes, Nr. 05/16/JS/GB, www.auswaertiges-amt.de, letzter Abruf am 22. Mai 2016

[5] Till U. Steckt hinter den Fehlbildungen brasilianischer Säuglinge wirklich eine Zika-Infektion? SWR2, www.swr.de/swr2/wissen/steckt-hinter-den-fehlbildungen-brasilianischer-saeuglinge-wirklich-eine-zika-infektion/-/id=661224/did=16960286/nid=661224/10l6d4l/index.html, letzter Abruf am 30. Mai 2016

[6] Müller A, Tolzin HUP. Zika-Panikmache: Aus dem Contergan-Skandal nichts gelernt. Kopp Verlag e.K., www.info.kopp-verlag.de, letzter Abruf am 30. Mai 2016

[7] Wie wird das Zika-Virus übertragen? Zika-Virus-Infektionen - Antworten auf häufig gestellte Fragen. Informationen des Robert Koch-Instituts, Stand: 31. Mai 2016, www.rki.de

[8] Kondom-Rekord bei Olympia in Rio. DAZ.online, 20. Mai 2016, www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2016/05/20/kondom-rekord-bei-olympia-in-rio

[9] Empfehlungen zur Diagnostik der Zika-Virus-Infektion. Information des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin vom 9. Februar 2016, www.bnitm.de/aktuelles/mitteilungen/954-empfehlungen-zur-diagnostik-der-zika-virus-infektion/, letzter Abruf am 23. Mai 2016

[10] Centrum für Reisemedizin GmbH Düsseldorf, www.crm.de, letzter Abruf am 28. Mai 2016
[*/quote*]



Archiviert: http://archive.is/NH44S


"Eine andere Hypothese geht davon aus, dass die Ursache für die Fehlbildungen in der Aufnahme einer Impfempfehlung für Schwangere gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten (Tdap) in den Impfkalender Brasiliens zu suchen ist [6]."

Wie bitte!?

"[6] Müller A, Tolzin HUP. Zika-Panikmache: Aus dem Contergan-Skandal nichts gelernt. Kopp Verlag e.K., www.info.kopp-verlag.de, letzter Abruf am 30. Mai 2016"


Na klar, der Kopp-Verlag und der Herr Tolzin sind die Quellen, wo sich apothekarische Medizinjournalisten informieren.


Wie kann so ein Pfusch in der Deutschen Apotheker-Zeitung durchgehen? Wer war in der Zeit am Ruder?

Das kann man beim Abgang der Chefredakteurin feststellen:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/04/03/neue-chefredakteure-fuer-daz-online

Archiviert: http://archive.is/creha

[*quote*]
In eigener Sache
Neue Chefredakteure für DAZ.online
Hamburg / Stuttgart - 03.04.2017, 15:00 Uhr

Apothekerin Julia Borsch und Benjamin Rohrer sind die neuen Chefredakteure von DAZ.online, dem Internetportal der Deutschen Apotheker Zeitung. Nicola Kuhrt zieht es wieder in den Norden Deutschlands, dort wird sie sich neuen Herausforderungen stellen.

Julia Borsch
[...]

Benjamin Rohrer
[...]

Nicola Kuhrt kam 2015 zur Deutschen Apotheker Zeitung. Sie übernahm die Aufgabe, DAZ.online konzeptionell und inhaltlich zu stärken und das Portal der Deutschen Apotheker Zeitung weiterzuentwickeln. Mit Erfolg: DAZ.online hat seine Seitenaufrufe (Page impressions) innerhalb der vergangenen zwei Jahre verdoppelt, die Besuchszahlen (Visits) sind um 130 Prozent gestiegen. Inzwischen schaffte es DAZ.online in die TOP 30 der Online-Fachmedien in Deutschland.

Nun möchte sich Nicola Kuhrt neuen Herausforderungen stellen. Sie dankt den Lesern von DAZ.online und vor allem ihrem Team für eine wunderbare und spannende Zeit. Julia Borsch und Benjamin Rohrer wünscht sie alles Gute für die Zukunft.
Der Deutsche Apotheker Verlag und die DAZ.online-Redaktion danken ihrerseits Nicola Kuhrt für ihr erfolgreiches Engagement bei der Entwicklung von DAZ.online zum inzwischen führenden verbandsunabhängigen Nachrichten- und Branchenportal einer pharmazeutischen Fachzeitschrift. Wir wünschen Nicola Kuhrt für die Zukunft alles Gute!

Nicola Kuhrt -  Julia Borsch -  Benjamin Rohrer - Redaktion DAZ.online

Dr. Christian Rotta – Deutscher Apotheker Verlag
[*/quote*]



Vielleicht hätte die Dame LESEN sollen, was die "Journalisten" so schreiben.

Es soll übrigens immer noch Zeitungen geben mit Schlußredaktion...

Wo ich gerade am recherchieren bin: Wie wäre es mit einem Blick nach Medwatch.de?


https://medwatch.de/was-ist-medwatch/
archiviert: http://archive.is/X1Djq

[*quote*]
Das Redaktionsteam

Nicola Kuhrt ist freie Wissenschaftsjournalistin. Sie schreibt für den Stern, die Zeit, Brand eins, Spiegel Wissen und GPSP. Von 2012 bis 2015 war sie Redakteurin im Ressort Wissenschaft bei Spiegel Online. 2015 war sie Wissenschaftsjournalistin des Jahres. Sie ist Vorstandsmitglied der Wissenschafts-Pressekonferenz und im Beirat von Pro Exzellenzia. Sie lebt mit Mann und ihren Kindern in Hamburg.
[*/quote*]

Die Zeit als Chefredakeurin der "Deutschen Apotheker Zeitung" wird mit keinem Wort erwähnt.

Tja...


[Archiviert! Man weiß ja nie... Yulli]
« Last Edit: August 04, 2018, 10:36:58 PM by Yulli »
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #4 on: August 04, 2018, 11:01:35 PM »

Das Archivmaterial vom 6. Januar 2002 ist richtig gut. (Ist von oben im Thread zitiert.)

http://f24.parsimony.net/forum56725/messages/8294.htm

[*QUOTE*]
————————————————————————–
Re: News: *Allein gegen die Welt*
[ Psychopolitik-Forum ]
Geschrieben von Hans am 06. Januar 2002 18:24:59:
Als Antwort auf: Re: News: *Allein gegen die Welt* geschrieben von Nikolaus
am 06. Januar 2002 15:59:02:
>Getreu dem Motto: Ein Finger meiner Hand ist schwach, doch alle Finger
ergeben eine Faust, bin ich gespannt, ob und welche Resonanz dieser
Vorschlag finden wird.
>Etwas Fröhliches wünscht
>Nikolaus

Hallo, Nikolaus,
Du hast Recht und nicht Recht. Konzepte für eine Parteigründung habe ich
selber in der Schublade.
Aber das bringt im Moment nix. Derzeit keine
Chance. Eine neue Partei, die eine Chance haben will, muß aus einer
Massenbewegung heraus entstehen, eine Massenbewegung, die es derzeit (noch)
nicht gibt.
Sich gegenseitig helfen, ist ein wichtiger Punkt. Benötigen wir dafür eine
offizielle Organisation? Bedenke, daß ein Großer leichter zu unterwandern
und zu kontrollieren ist, als viele Kleine.
Es sind schon sehr viele Kleine, die aufwachen und es werden immer mehr.
Sie sind jetzt schon für die Kontrolleure kaum überschaubar und das wird
sich durch die weitere Eskalation auf allen Ebenen so weiter entwickeln.
Wird jetzt, ohne Schutz durch ein großes Umfeld, eine Partei gegründet,
wird sie sofort als “rechtsextrem, faschistisch und sektiererisch”
fertiggemacht. Vielleicht wird auch behauptet, die Parteimitglieder fressen
kleine Kinder. Alles schon dagewesen :-/
Nein, es ist noch nicht soweit. Der Tag kommt aber, in nicht allzugroßer
Ferne, und er kommt SPONTAN, wenn das Fass überläuft
, so spontan wie die
Montagsdemonstrationen in Leipzig. Und dann müssen WIR bereit sein,
Verantwortung zu übernehmen, damit sich die Menschen von den
Finanzinteressen nicht wieder über den Tisch ziehen lassen. Bis dahin muß
es genügend Menschen geben, die das Spielchen durchschauen. Also heißt es
im Moment weiterhin: Aufklären, Aufklären, Aufklären.
Was das Vernetztsein angeht, so sind wir über das Internet schon sehr gut
vernetzt. Sollte jemand aus unserer Sicht ungerechtfertigt juristische
Probleme bekommen, könnten wir sehr schnell reagieren, oder?
Nicht vergessen: Die derzeitige anarchistische Entwicklung der vielen
Kleinen ist derzeit unser bester Schutz.
Aber vielleicht kommt der Tag großer Umwälzungen auch gar nicht. Vielleicht
wird sich – und das auf internationaler Ebene – alles langsam und nicht
konkreb greifbar ändern. Weil sich die Menschen ändern. Auch Politiker sind
Menschen. Auch die Söhne und Töchter der Illuminaten, die jetzt
heranwachsen und demnächst die Kontrolle übernehmen sollen, sind Menschen.
Menschen, die sich ändern können. Menschen, die sich ändern WERDEN.
So, daß ist ganz einfach mal meine (derzeitige) Meinung.
Hans
[ Psychopolitik-Forum ]
————————————————————————–
[*/QUOTE*]


"Der Tag kommt aber, in nicht allzugroßer Ferne, und er kommt SPONTAN, wenn das Fass überläuft" ... "Und dann müssen WIR bereit sein,"

So spontan wie der Herr Hans Tolzin in Nürnberg? Wie nennt man das? Überlief?


Psiram schreibt ganz genüßlich über Hans Tolzin:

https://www.psiram.com/de/index.php/Hans_Tolzin

[*quote*]
[...]
Tolzin schreibt auch für den Kopp-Verlag, bekannt für die Verbreitung von Ansichten aus den Bereichen Esoterik, Verschwörungstheorien, Ufologie, Alternativmedizin und Pseudowissenschaft. Der Kopp-Verlag verlegt ferner Werke von bekannten Antisemiten oder Propagandisten brauner Esoterik und steht in Verbindung zur deutschsprachigen rechten Szene. Der Kopp-Verlag bezeichnet den Laien Tolzin als "kompetentesten Referenten über die wahren Hintergründe der Ebola-Panikmache". Anfang Oktober 2016 trat Tolzin auf einem Kongress (Kopp-Kongress) des Kopp-Verlags in Stuttgart auf.

Im Dezember 2016 wurde bekannt, dass Tolzin "gesundheitspolitischer Sprecher" einer Deutschen Mitte ist. Bei der rechtskonservativen Deutschen Mitte handelt es sich um eine von Christoph Hörstel gegründete Gruppierung, die sich unter anderem für die Anerkennung pseudomedizinischer und alternativmedizinischer Methoden einsetzt und Impfungen grundsätzlich ablehnt:

    "Gesundheit: Die Deutsche Mitte fördert ganzheitliche Heilkunde und alternative Medizin bei deutlich gestärkter individueller Betreuung. Überteuerte Kartellmedizin wird durch wirkungsvollere, höherwertige und preisgünstigere natürliche Methoden ersetzt."

Im Oktober 2017 verkündete Tolzin, dass man ihn seines Postens bei DM enthoben und aus der Partei entfernt worden zu sein.
[5]
[...]
[*/quote*]


Als Person des öffentlichen Interesses war Tolzin sogar "gesundheitspolitischer Sprecher" der "Deutschen Mitte". Bis man ihn dort abservierte...

Hier ist ein langer Thread über Tolzin und seine politischen Absonderlichkeiten:

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=96.0

Zitat:

https://www.facebook.com/groups/225909744417507/#

[*quote*]
Facebook

Deutsche Mitte Stammtische Bundesweit
Public Group

Deutsche Mitte Stammtische Bundesweit is on Facebook.

DEC31
Stammtischgründung Stadt (Bundeslandkürzel)
Sunday, December 31 at 6:00 PM UTC+01
Muster St, Wyndham Vale VIC 3024, Australia

PINNED POST
Hans Tolzin shared a link.
October 26 at 12:48pm

Liebe Freunde, ich habe soeben von Axel Knaack eine Email erhalten, wonach ich nicht nur meines Sprecher-Status enthoben wurde, sondern vollständig aus der DM entfernt wurde. Wörtlich:
"Laut einstimmigen Beschluss des anwesenden Bundesvorstandes (Stellv. C.Fischer im Urlaub) wird Ihre Mitgliedschaft ohne Begründung (Statut der DM, § 4-6) in der Partei DEUTSCHE MITTE mit Wirkung vom 26.10.2017 / 21:00 Uhr abgelehnt.“

[...]
[*/quote*]


Da ist nichts mit "Kamera aus!"

Eins darf man auch nicht vergessen: Tolzin ist keine Privatperson. Er ist gewerblich tätig in genau dieser Branche: Indoktrination gegen das Impfen. Dazu betreibt er einen Verlag. Er legt doch so großen Wert darauf, daß er das macht. Dann muß er auch die Konsequenzen tragen.

Daß er für die absolut tödliche "Germanische Neue Medizin" des Kriminellen Ryke Geerd Hamer Reklame gemacht hat, darf man auch nicht vergessen.

Nein, da ist ganz und gar nichts mit "Kamera aus!"
Logged

RubyCat

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 311
SO EIN ARSCHLOCH! Spiegel-TV hat das Video bei Youtube hochgeladen!
« Reply #5 on: August 06, 2018, 01:25:32 PM »

Spiegel-TV hat das Video bei Youtube hochgeladen. In 3 Tagen schon über 128.000 Views!  :P


https://www.youtube.com/watch?v=fu0y1eQl-Gw

[*quote*]
Gefährliche Verschwörungstheorie: Die bizarre Welt deutscher Impfgegner
128,035 views
2.6K Daumen hoch
927 Daumen runter

spiegeltv
Published on Aug 4, 2018
Impfskeptiker glauben, was sie wollen und nicht, was die Wissenschaft über Jahrhunderte herausgefunden hat. Mit ihren Horrorgeschichten halten sie immer mehr Eltern davon ab, ihre Kinder zu impfen.
[*/quote*]


Dann können die Leute in Liberia und Guinea sehen, was in Deutschland so alles auf den Straßen herumläuft und sich scheinheilig bei den Ärzten in Guinea über Ebola "informiert".

Wenn die in Guinea gewußt hätten, daß Tolzin Impfgegner ist, also ich weiß nicht, ich weiß nicht, ob der dann noch das Rückflugticket gebraucht hätte... Die hätten ihn da behalten. Ob als Häuptling, wage ich allerdings zu bezweifeln...

Impfen rettet Leben. Darin sind die Afrikaner eindeutig schlauer als die Deutschen.
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 516
Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!
« Reply #6 on: August 07, 2018, 12:17:36 AM »

Jetzt sind es schon 132.000 Views. Wird weltberühmt. Hat bestimmt was Gutes. Dann wissen die in Afrika, wer in Deutschland für Masern die Reklametrommel rührt. Es soll ja in Afrika immer noch jedes Jahr tausende Tote durch Masern geben. Aber diese Kollateralschäden der Menschwerdung durch anthroposophische Hirnerweichung muß die Menschheit in Kauf nehmen! Am deutschen Wesen soll die Welt genesen. SALUTOGENESE!

Ja, genau! Salutogenese! Die KZs der Nazis waren doch zu etwas gut! 

"Kurbetrieb Konzentrationslager?"
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7850.msg20191#msg20191


Was die Neger wohl sagen, wenn man ihnen die Steiner'sche Anthroposophie so richtig erklärt, mit allem drum und dran, von Astralleib bis Untermenschen?

"Der Rudolf Steiner und die Neger"
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=7850.0

"Die Negerrasse gehört nicht zu Europa, und es ist natürlich ein Unfug, dass sie jetzt in Europa eine so große Rolle spielt."
http://transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=1678.0

Das sollte in Afrika zur Pflichtlektüre werden. Damit die genau wissen, was sie hier erwartet.
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

EisTeeGeniesser

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #7 on: August 07, 2018, 12:45:56 PM »

Gefährliche Verschwörungstheorie: Die bizarre Welt deutscher Impfgegner
https://www.youtube.com/watch?v=fu0y1eQl-Gw

133,122 views



Ein Lüüüd geht um die Welt...  :P
Logged
Nur echt mit Limone!

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #8 on: August 09, 2018, 02:51:40 PM »

138,300 views

 8)
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #9 on: August 12, 2018, 02:05:09 PM »

145,112 views   :P
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #10 on: August 12, 2018, 02:08:19 PM »

Einer der Kommentare, ein schon sehr alter Klassiker:

"Man muss nicht alle Kinder impfen, nur die, die man behalten möchte."


So ist das.
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 740
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #11 on: August 13, 2018, 02:27:23 PM »

149,720 views

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 740
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #12 on: August 14, 2018, 09:14:08 PM »

153,624 views !  :P

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 109
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #13 on: August 15, 2018, 12:06:50 PM »

154,500 views
Logged

Thymian

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 740
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #14 on: August 17, 2018, 11:56:27 AM »

158000 views

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 138
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #15 on: August 18, 2018, 03:36:08 PM »

161.000 views
Logged

Omegafant

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 855
Re: SO EIN ARSCHLOCH!
« Reply #16 on: September 22, 2018, 06:36:47 PM »

Renate Ratlos zitiert im Forum des Gesundheitsministeriums, als es das noch gab:


[*quote*]
Renate Ratlos
unregistriert    erstellt am: 22. April 2001 13:34            http://f11.parsimony.net/forum16512/messages/11300.htm

[Zitatanfang]
Re: Meine Antwort auf die Antwort des Bundesausschusses an Andi
[ Das Amalgam-Forum ]
Geschrieben von Hans T. am 22. April 2001 13:02:19:
Als Antwort auf: Re: Meine Antwort auf die Antwort des Bundesausschusses an Andi geschrieben von Ina am 22. April 2001 11:47:36:
>So lange wir es nicht schaffen , alle gemeinsam aufzutreten sind wir machtlos.
>Liebe Grüße Ina

So ist es.

Meine Idee dazu ist, zu den Sozialwahlen im Jahre 2005 ein breites Bündnis mit kleinestem gemeinsamen Nenner zustandezubringen und mit einer eigenen Wahlliste anzutreten. Z.B. "Bund der Krankenversicherten für bewährte Naturheilverfahren" oder so ähnlich :-)

gruss
Hans

siehe auch www.patientenkammer.de
[ Das Amalgam-Forum ]
[Zitatende]

Hans Tolzin, das ist der Milchkannenschlepper, der erzählt, AIDS sei harmlos.

Hans Tolzin, das ist jener Milchkannenschlepper, der mit Scientologen zusammenarbeitet.

Wehret den Anfängen!

RR
--
instant access, constant idiot.

[*/quote*]



...
Logged
Steine kann man nicht essen!
Pages: [1]