TG-1 * Transgallaxys Forum 1

"Nigerianer" und andere Betrueger => Emailbetrueger und anderer Abschaum der Menschheit => Topic started by: Eule on June 10, 2019, 05:26:06 AM

Title: Vitaminpillenmafiosi wollen was in die Schnauze
Post by: Eule on June 10, 2019, 05:26:06 AM
Tach! Nach einer Zeit der Ruhe versuchen sie's mal wieder. Dann gibt es eben Kloppe mit dem Eishockeyschläger. Selbst schuld.  ;D

[*quote*]
Psiram Forum
    Skeptisches Denken »
    Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram
« vorheriges nächstes »

    Drucken

Seiten: [1]
Autor Thema: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?  (Gelesen 1890 mal)
hansy

    Forum Member
    Beiträge: 44

Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« am: 10. Juni 2016, 12:26:02 »
Zitat

    Was für Profis gilt, sollten auch Hobbykicker beherzigen: Vorbereitung ist alles - auch bei der Ernährung: "Die Energiespeicher sollen gut gefüllt, der Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen sein", sagt Diätologe Wolfgang Gunzer (FH Joanneum). Hat man vor dem Spiel zu wenig getrunken, kann man das im Spiel nicht mehr aufholen und die Wahrscheinlichkeit für Muskelkrämpfe steigt.


http://www.kleinezeitung.at/s/lebensart/gesundheit/5011195/Sporternaehrung_Richtig-essen-vor-dem-Hobbykick





Gespeichert
zopiclon

    Forum Member
    Beiträge: 50
    viele Fehler = viel Lernen

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #1 am: 25. Juni 2016, 22:06:16 »
Zitat

    Hobbysportler ... Für die Regeneration nach dem Spiel gilt es, vor allem Flüssigkeit aufzunehmen - z. B. über Recovery-Getränke, die auch noch Eiweiß für den Muskelaufbau liefern.


Zitat

    Wer sich ausgewogen ernährt und weniger als sechs Stunden Sport die Woche macht, braucht laut Hiller-Baumgartner in der Regel keine zusätzlichen Eiweiß-Shakes.


 :hirn:
Gespeichert
"The true sign of intelligence is not knowledge but imagination."  A. Einstein
Groucho

    Forum Member
    Beiträge: 7532

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #2 am: 25. Juni 2016, 22:16:12 »
Zitat von: zopiclon am 25. Juni 2016, 22:06:16

    Zitat

        Hobbysportler ... Für die Regeneration nach dem Spiel gilt es, vor allem Flüssigkeit aufzunehmen - z. B. über Recovery-Getränke, die auch noch Eiweiß für den Muskelaufbau liefern.


    Zitat

        Wer sich ausgewogen ernährt und weniger als sechs Stunden Sport die Woche macht, braucht laut Hiller-Baumgartner in der Regel keine zusätzlichen Eiweiß-Shakes.


     :hirn:


Ernährungswissenschaften waren schon immer eine Ausgliederung von Hogwarts.
Gespeichert
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)
zopiclon

    Forum Member
    Beiträge: 50
    viele Fehler = viel Lernen

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #3 am: 26. Juni 2016, 13:45:40 »
Zitat

    Der Körper kann nur 30 bis 35 Gramm Eiweiß pro Mahlzeit aufnehmen, was ungefähr 140 Gramm Fleisch entspricht.


wenn ich ein großes Steak esse ... kommt die hälfte davon nicht unverdaut wieder raus :laugh:


Zitat

    Der 30 Gramm Mythos der Proteinaufnahme – wir haben ihn soeben entzaubert.


https://www.fitnessfreaks.com/magazin/allgemein/der-30-gramm-mythos-maximale-proteinaufnahme-pro-mahlzeit



Gruss
Gespeichert
"The true sign of intelligence is not knowledge but imagination."  A. Einstein
Typee

    Forum Member
    Beiträge: 2560

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #4 am: 28. Juli 2016, 13:27:13 »
Wie die Risiken vermindern? Ganz einfach: die Anbieter kreuzigen. In diesem speziellen Fall wäre einer sogar bereit dazu:

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/der-opc-franz-kreuzigt-mich-aber-gebt-allen-opc

Vielleicht ertrinkt er auch ganz alleine, wenn er das nächste Mal kopfüber in der Rotweinkelter steckt.
Gespeichert
Damals starben die Menschen früher, aber gesünder.
Groucho

    Forum Member
    Beiträge: 7532

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #5 am: 28. Juli 2016, 14:42:32 »
Zitat von: Typee am 28. Juli 2016, 13:27:13

    Wie die Risiken vermindern? Ganz einfach: die Anbieter kreuzigen. In diesem speziellen Fall wäre einer sogar bereit dazu:

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/der-opc-franz-kreuzigt-mich-aber-gebt-allen-opc

    Vielleicht ertrinkt er auch ganz alleine, wenn er das nächste Mal kopfüber in der Rotweinkelter steckt.


Seine Hompage ist absolut sehenswert! Aber vorsicht, Kaffeewarnung!

 :augenkrebs:

Wirklich bereit?








Nagut.








http://www.opc-franz.de/
Gespeichert
"Ich bin gerne langsamer, dann erwische ich den Hasen, bevor er weg rennt. " (D.I.W.)
eLender

    Forum Member
    Beiträge: 3580
    streng ideologischer Realitätsverweigerer

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #6 am: 28. Juli 2016, 14:52:53 »
Zitat von: Typee am 28. Juli 2016, 13:27:13

    Wie die Risiken vermindern? Ganz einfach: die Anbieter kreuzigen. In diesem speziellen Fall wäre einer sogar bereit dazu:

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/der-opc-franz-kreuzigt-mich-aber-gebt-allen-opc

    Vielleicht ertrinkt er auch ganz alleine, wenn er das nächste Mal kopfüber in der Rotweinkelter steckt.


„Würde jeder OPC zu sich nehmen, ergäbe dies riesige Umsatzverluste für die Pharmaindustrie„

Mehr wollte ich nicht wissen, wo bekomme ich das Zeugs her? ::)

Den Barfußträger hatten wir hier schon mal: https://forum.psiram.com/index.php?topic=13923.0

Sein Platz im Wiki scheint immer noch reserviert zu sein ;)
Gespeichert
Wollte ich nur mal gesagt haben!
PeterPancake

    Forum Member
    Beiträge: 105

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #7 am: 29. Juli 2016, 00:22:58 »
Genau deswegen werden immer mehr Weintrauben kernlos zum Verkauf angeboten. Die Pharmaindustrie arbeitet weltweit daran dieses Allheilmittel gentechnisch zu entfernen.  ;D
Gespeichert
eLender

    Forum Member
    Beiträge: 3580
    streng ideologischer Realitätsverweigerer

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #8 am: 29. Juli 2016, 00:56:10 »
Zitat von: PeterPancake am 29. Juli 2016, 00:22:58

    Genau deswegen werden immer mehr Weintrauben kernlos zum Verkauf angeboten. Die Pharmaindustrie arbeitet weltweit daran dieses Allheilmittel gentechnisch zu entfernen.  ;D


Verrate doch nicht alles. Was meinst du, wer den Server hier bezahlt? :rotekarte:
Gespeichert
Wollte ich nur mal gesagt haben!
Thobias

    Forum Member
    Beiträge: 3

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #9 am: Gestern um 17:17:55 »
Wie sieht es eigentlich bei euch aus, nehmt ihr Nahrungsergänzungsmittel und findet ihr es normal irgendetwas zu nehmen?? Ich nehme sehr oft Multivitamin Tabletten, ich denke immer, schaden kann es mir ja nicht. :)
Gespeichert


celsus

    Administrator
    Forum Member
    Beiträge: 7858
    Friedensforscher

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #10 am: Gestern um 17:32:57 »
Hast du nicht vergessen, den obligatorischen Werbelink einzufügen?

Ansonsten empfehle ich diese Lektüre: https://www.psiram.com/de/index.php/Nahrungserg%C3%A4nzungsmittel
Gespeichert
The best thing about science is that it works - even if you don't believe in it.


Rosii

    Forum Member
    Beiträge: 4

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #11 am: Heute um 00:20:37 »
Ich greife eigentlich nicht so schnell zu Nahrungsergänzungsmitteln, da ich der Meinung bin, dass man dem Körper alle wichtigen Vitamine und Mineralien durch eine ausgewogene Ernährung liefern kann.
Wenn aber ein Mangel an Vitaminen festgestellt wird, dann sollte man auch ein Vitaminpräparat nehmen, aber darauf achten, dass es besonders hochwertig ist und keine schädlichen Zusatzstoffe und  Allergene enthält.
Ich nehme seit einigen Monaten Vitamin K2, entschieden habe ich mich für dieses Präparate vitaminexpress.org/de/vitamin-k2 da die Produkte von Vitaminexxxxxx natürlich und sehr hochwertig sind.
Bei mir wurde nach einer Untersuchung ein Vitamin K Mangel festgestellt, so dass ich ein Nahrungsergänzungsmittel nehmen muss. Obwohl ich mich sehr gesund ernähre, konnte ich meinem Körper anscheinend nicht genug Vitamin K liefern und seinen Bedarf decken, aber dafür gibt es ja eben diese Präparate, von denen wir hier schreiben.
Ich finde aber, dass du die Multivitamintabletten nicht so nehmen solltest. Sprich beim nächsten Arztbesuch mit deinem Hausarzt darüber, er wird dich beraten und dir sagen, wie man solche Vitamine am besten konsumiert.
LG

[Psiram: Werbelink nicht anklickbar gemacht. Licht und Liebe Dein Psiram-Team]
Gespeichert
Peiresc

    Forum Member
    Beiträge: 5813

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #12 am: Heute um 00:22:42 »
Zitat von: celsus am Gestern um 17:32:57

    Hast du nicht vergessen, den obligatorischen Werbelink einzufügen?


Das hat er jetzt nachgeholt.
Gespeichert
Peiresc

    Forum Member
    Beiträge: 5813

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #13 am: Heute um 00:29:11 »
Zitat von: Rosii am Heute um 00:20:37

    Ich nehme seit einigen Monaten Vitamin K2


Mangel an Vitamin K führt zur Blutungsneigung, weil es für die Synthese von Gerinnungsfaktoren erforderlich ist. Nicht ungefährlich, und auch die sinnlose Substitution ist es nicht. Sage ich jetzt mal so aus dem kurzen Halt, ohne Nachlesen. Solltest Du etwa ein Schlangenölverkäufer sein?
Gespeichert
Nogro

    Forum Member
    Beiträge: 1335

Re: Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel : wie die Risiken zu verhindern?
« Antwort #14 am: Heute um 11:29:34 »
Bin dem Werbelink trotzdem mal gefolgt, ist das Rosii?
Gespeichert
Es genügt nicht, keine Ahnung zu haben. Man muss auch dagegen sein (Hermann Hinsch)
[*/quote*]


"Wenn aber ein Mangel an Vitaminen festgestellt wird"  ;D Wenn ein Mangel an Intelligenz festgestellt wird, dann weiß man: Es ist mal wieder der Tag der Vitaminidioten.


PLUTO! FRÜHSTÜCK! FRISCHES FLEISCH! LECKER!  ;D






Title: Re: Vitaminpillenmafiosi wollen was in die Schnauze
Post by: Kristallkugelwächterin on June 10, 2019, 07:38:54 AM
Das erklärt auch die perversen Usernamen wie  "Neuestes Mitglied: sotuxuwap@mbamail.ga", die in den letzten Tagen bei Psiram gehäuft auftreten.

Der MR meldet, daß hier diese Art von Abfall noch nicht aufgetreten ist. Der MR meldet aber eine andere, schon lange bekannte Art von Übertölpelungsversuchen: mit einem angeblichen Linktausch, um die Rankingzensur durch Google und Co. zu unterlaufen.