TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Kindesmisshandlung durch => Kampf den Kinderschaendern! => Topic started by: ama on December 12, 2008, 04:54:03 PM

Title: Sexualstraftäter wegen einer Justizpanne vorzeitig aus JVA Lübeck entlassen
Post by: ama on December 12, 2008, 04:54:03 PM
Notizen aus der Provinz...

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
Pressemitteilung 19/2008 HB
Bremen, den 22.10.2008

BIW fordert lückenlose Überwachung des Sexualstraftäters
Jan Timke kündigt Anfrage in der Bürgerschaft an

Der Vorstand des Landesverbandes Bremen der BÜRGER IN WUT (BIW)
fordert die lückenlose Überwachung des Sexualstraftäters, der gestern
wegen einer Justizpanne vorzeitig aus der JVA Lübeck entlassen wurde.

Medienberichten zufolge befindet sich der 61-jährige Mann auf dem Weg nach
Bremerhaven, wo er seinen Wohnsitz nehmen will. Der Delinquent war wegen
des schweren sexuellen Mißbrauchs seiner Stieftochter zu 5 Jahren Haft
verurteilt worden und gilt als nicht therapierbar. Die nachträgliche
Anordnung einer bereits beantragten Sicherheitsverwahrung des Mannes war
an einem Formfehler gescheitert. Nun sind die Bremer Sicherheitsbehörden
gefordert, um eine Gefährdung der Bremer Bevölkerung auszuschließen.

"Innensenator Mäurer muß schleunigst alle erforderlichen Maßnahmen
veranlassen, damit die Menschen in Bremerhaven wirksam vor diesem
Kriminellen geschützt werden. Gutachten bescheinigen, daß von dem Mann
eine hohe Rückfallgefahr ausgeht. Die Überwachung muß deshalb lückenlos
rund um die Uhr erfolgen. Stichprobenartige Kontrollen sind in diesem Fall
nicht ausreichend. Gleichzeitig sind die juristischen Optionen zu prüfen
und gegebenenfalls auszuschöpfen, um den Mann möglichst bald wieder in
Haft zu nehmen", so Jan Timke, Bundesvorsitzender der BÜRGER IN WUT und
Mitglied der Bremischen Bürgerschaft.

Den Vorschlag der CDU-Bürgerschaftsfraktion, den immer noch gefährlichen
Sexualstraftäter mit einer elektronischen Fußfessel zu versehen, um so den
Überwachungsaufwand zu verringert, wird von BÜRGER IN WUT abgelehnt.

Eine elektronische Fußfessel hindert einen potentiellen Wiederholungstäter
nicht daran, Verbrechen zu begehen. Außerdem ist bekannt, daß Triebtäter
wenig rational handeln und ein Entdeckungsrisiko oftmals billigend in Kauf
nehmen.

Der BIW-Abgeordnete Jan Timke wird den Fall des auf freien Fuß gesetzten
Sexualstraftäters zum Gegenstand einer Anfrage in der nächsten Sitzung der
Bürgerschaft machen. Timke will vom Innensenator wissen, welchen Maßnahmen
vorgesehen sind, um eine lückenlose Überwachung des Mannes
sicherzustellen. Außerdem wird Jan Timke in Erfahrung bringen, ob und
gegebenenfalls wann Sicherheitsverwahrung gegen die Delinquenten
angeordnet wird, um ihn erneut in Haft nehmen zu können.
--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

mehr Stoff:
http://www.bremerhaven-zuerst.de



Das ist der eine Teil der Geschichte. Der andere Teil ist das:

(http://www.ilmenau.baw.de/ftp/wsa-bhv/webcam/nordwest/wsa_bhv_nw_weitwinkel.jpg)

http://www.ilmenau.baw.de/ftp/wsa-bhv/webcam/nordwest/wsa_bhv_nw_weitwinkel.jpg


(http://www.ilmenau.baw.de/ftp/wsa-bhv/webcam/nordwest/wsa_bhv_nw_zoom.jpg)

http://www.ilmenau.baw.de/ftp/wsa-bhv/webcam/nordwest/wsa_bhv_nw_zoom.jpg


Das ist der Blick durch Web-Cams auf eine Architektur, die man aus Dubai kennt:

(http://www.chessbase.com/images2/2004/dubai28.jpg)

Foto URL: http://www.chessbase.com/images2/2004/dubai28.jpg

Die Homepage des wahren und einzigartigen Burj al Arab:
http://www.burj-al-arab.com/

BURJ AL ARAB
PO BOX 74147, DUBAI, UAE
TEL: +971 4 3017777
FAX: +971 4 3017000
BAAfeedback@jumeirah.com


Alle Ähnlichkeiten sind natürlich rein zufällig...
sagen die Bremerhavener Kopierer. Das ist die andere Seite. Millionen werden verpulvert. Für den Fremdenverkehr. Aber wer würde schon in eine Stadt kommen, in der gewisse Leute frei herumlaufen...??? Außer ... gewisse Leute...

.