TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
3 - 2 - 1 COUNTDOWN!

######################################## ### ########################################



Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Würden Sie von diesem Mann eine Maske kaufen?



######################################## ### ########################################
HANNOVER:
Impfstoff ist in riesigen Mengen vorhanden.
Mehr als 1000 Ärzte WOLLEN impfen.
ABER MAN LÄSST SIE NICHT!

######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!
######################################## ### ########################################

Karma bit them in the ass:
Rogue Hoster OVH on fire
IT IS MUCH WORSE THAN EVER THOUGHT

Pages: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 1 
 on: May 15, 2021, 03:47:48 PM 
Started by ränktängle - Last post by ränktängle
Die sozialistische SPD und die christliche CDU/CSU, Arm in Arm vereint, Kapitalisten wie sie im Buche stehen. Karl Marx sollte die neunschwänzige Katze herausholen und Blackbeard die Strafmaßnahmen leiten. Ersatzweise könnte man auch an Pol Pot denken oder Ho Chi Minh, falls der abkömmlich ist in Walhall.



https://www.dhm.de/fileadmin/medien/lemo/images/d2z02541.jpg

Völker, höret die Internationale!

[*quote*]
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
die stets man noch zum Hungern zwingt!
Das Recht wie Glut im Kraterherde
nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!
Heer der Sklaven, wache auf!
Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
Alles zu werden, strömt zuhauf!

|: Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Menschenrecht. :|

Es rettet uns kein höh’res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!
Leeres Wort: des Armen Rechte,
Leeres Wort: des Reichen Pflicht!
Unmündig nennt man uns und Knechte,
duldet die Schmach nun länger nicht!

|: Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Menschenrecht. :|

In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute,
wir sind die stärkste der Partei’n
Die Müßiggänger schiebt beiseite!
Diese Welt muss unser sein;
Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
Nicht der mächt’gen Geier Fraß!
Erst wenn wir sie vertrieben haben
dann scheint die Sonn’ ohn’ Unterlass!

|: Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Menschenrecht. :|
[*/quote*]

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/erntehelfer-krankenversicherung-101.html

[*quote*]
Arbeiter bei der Ernte auf einem Rhabarberfeld. | WDR/Philip Raillon
Erntehelfer in Deutschland
Kein Schutz, keine Versicherung?
Stand: 13.05.2021 15:30 Uhr

Derzeit arbeiten wieder Hunderttausende Saisonarbeiter auf deutschen Feldern. Die Corona-Schutzmaßnahmen werden teils nicht eingehalten. Und: Viele arbeiten ohne Krankenversicherung.
Von Philip Raillon, Dirk Bitzer und Traian Danciu, WDR

Spargel ernten, Salat pflanzen oder Rhabarber schneiden: Hunderttausende Saisonkräfte sind dieses Frühjahr wieder in der deutschen Landwirtschaft unterwegs. Sie dürfen in diesem Jahr 102 Tage ohne Sozialversicherung arbeiten. Auf so viele Tage hat der Bundestag die Versicherungsbefreiung Mitte April mit Stimmen von CDU/CSU, SPD und AfD ausgeweitet. Vorher galt die Versicherungsfreiheit für 70 Arbeitstage.Die Verlängerung sei nötig, um die Versorgung mit heimischen Lebensmitteln sicherzustellen, heißt es aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium. "Andererseits wird durch die geringere Personalfluktuation das Infektionsrisiko verringert", so eine Ministeriumssprecherin. Grüne und Linke kritisieren das. Sie fordern statt verlängerter Ausnahme eine komplette Abschaffung der Sozialversicherungsbefreiung. Derzeit sind viele Saisonarbeiter nur verpflichtend unfallversichert. Kranken- und Rentenversicherungspflicht besteht nicht.
Spargelfeld | Ulrich Crüwell/rbb
09.04.2021
Spargelsaison in Deutschland
Erntehilfe kommt diesmal aus Georgien
Die Spargelernte war jahrelang eine Co-Produktion polnischer und rumänischer Helfer.

Opposition für Befristete ArbeitsverträgeDie Gewerkschaft IG BAU und das gewerkschaftsnahe Beratungsprojekt Faire Mobilität kritisieren die Bedingungen scharf. Sie fordern insbesondere eine Krankenversicherungspflicht. "Ich finde das inakzeptabel, gerade in Pandemiezeiten", sagt Oskar Brabanski von der Fairen Mobilität in Nürnberg. Bemerkenswert: Zumindest einfache Krankenversicherungen gibt es schon für weniger als 50 Cent pro Tag und Arbeiter."Diese Versicherungen reichen aber nicht aus. Da ist fast alles ausgeschlossen", sagt Reinhard Steffen von der IG BAU NRW. Es ist ohnehin unklar, wie viele Landwirte diese Versicherungen überhaupt abschließen. Der Bauernverband geht von einer hohen Quote aus. Gewerkschaftsvertreter Steffen hat einen anderen Eindruck - und das legen auch Stichproben des WDR nahe.Die Alternative seien befristete Arbeitsverträge. "Wir wollen, dass dieser Missbrauch endlich beendet wird", sagt auch Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag. Es gebe schon heute Betriebe, die ihre Kräfte vernünftig anstellten - doch diese seien die Verlierer, weil Mehrkosten bei hohem Preisdruck entstünden. Der Deutsche Bauernverband widerspricht. Viele Saisonkräfte wollten gar nicht länger arbeiten als für den versicherungsfreien Zeitraum. Denn sonst müssten sie die üblichen Lohnabzüge in Kauf nehmen.
Arbeiter ernten Spargel auf einem Feld. | Axel John/SWR
29.03.2021
Landwirtschaft und Corona
Ernte unter erschwerten Bedingungen
Die Corona-Krise hat die Arbeit in der Landwirtschaft verändert.

Container-Unterkünfte sind weit verbreitetViele Landwirte sparen offenbar auch bei der Unterbringung. "Wir sind sprachlos, schockiert. Selbst wenn in Rumänien die Bezahlung schlecht ist, die Lebensbedingungen sind anständiger. Hier ist es schlimmer als im Schafstall", sagen Konstantin und Nikolai. Nach einem Streit mit ihrem Bauern im Rheinland mussten sie nach nur fünf Tagen wieder abreisen. Erst mit Hilfe der Gewerkschaft IG BAU rückte der Landwirt ihren Lohn und die Papiere raus.Ein Grund für den Streit: Eine heruntergekommene Containerunterkunft. Zum Schlafen hatten sie billige Matratzen, und trotz Nachtfrostes gab es nur einen kleinen Elektro-Heizlüfter, wie WDR-Recherchen für das Magazin Plusminus zeigten. Auf Fotos der beiden ist eine dreckige Dusche, eine Toilette und ein Herd zu sehen - angeblich für mehr als zehn Saisonkräfte. Der Bauer wollte sich dazu nicht äußern.
Erntehelfer in Niedersachsen sortieren Spargel. | dpa
28.03.2020
Corona-Pandemie
Ernte - reicht der Infektionsschutz?
Landwirte müssen wegen Corona die Hygieneregeln auf den Höfen verschärfen.

Bauernverband: Corona-Schutz ausreichendGerade im Corona-Jahr 2021 gibt es klare Regeln für die Saisonarbeit. Etwa dürfen maximal zwei Personen pro Container untergebracht sein. Reinigungspläne sind vorgeschrieben. Und auf dem Feld gilt überall dort Maskenpflicht, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.Die Saisonkräfte kommen sich während der Arbeit auf einigen Höfen trotzdem sehr nahe - und zwar ohne Maske. Die möglichen Folgen: ein Corona-Ausbruch wie zuletzt auf einem großen Spargelhof in Niedersachsen. Dort steckten sich 130 der insgesamt fast 900 auf dem Hof getesteten Personen an. Corona-Ausbrüche seien aber "sehr bedauerliche Einzelfälle", heißt es dazu vom Deutschen Bauernverband. Regelmäßige Testungen und andere Hygienemaßnahmen würden wirken. "Aus jetziger Sicht ist eine weitere Anpassung der Infektionsschutzregeln nicht erforderlich", heißt es vom Verband.
Sachsen, Leisnig: Ein Erntehelfer pflückt zwischen Schutzfolien auf einem Feld Erdbeeren. | dpa
10.06.2020
Corona-Beschränkungen enden
Freie Einreise für Saisonarbeiter
Erntehelfer dürfen ab kommender Woche wieder ohne Beschränkungen nach Deutschland einreisen.

Anreise in Kleinbussen, ohne NegativtestEin Corona-Risikofaktor scheint bereits die Anreise zu sein. Die Vorschrift ist, dass die Erntehelfer einen maximal 48 Stunden alten Test aus der Heimat brauchen - oder aber einen frischen Test spätestens zwei Tage nach Ankunft. Das führt dazu, dass offenbar viele Erntehelfer in vollbesetzen Kleintransportern über die Grenze kommen - und zwar ungetestet.Das Recherche-Team fragte rumänische Transportunternehmen an, getarnt als potenzielle Erntehelfer. Das Ergebnis: Von zehn Unternehmen wollte keins einen Negativtest für die Fahrt haben. Und auch an der Grenze scheint es höchstens stichprobenartige Kontrollen zu geben, wie der WDR von rumänischen Fahrern erfuhr.Saisonarbeiter Erntehelfer Krankenversicherung
Über dieses Thema berichtete die Sendung plusminus im Ersten am 28. April 2021 um 21:45 Uhr.

MEHR ZUM THEMA
In der niederbayerischen Gemeinde Mamming steht ein landwirtschaftlicher Betrieb unter Quarantäne.
26.07.2020
Corona-Ausbruch bei Erntehelfern
Vorwürfe gegen Bayerns Regierung br
Ein Erntehelfer trägt eine Kiste mit ersten deutschen Erdbeeren zum Transportwagen
06.02.2014
Europäisches Parlament beschließt Gesetz
EU will mehr Schutz für Saisonarbeiter
Zurück zur Startseite
Service
tagesschau.de
ARD Angebote
Rundfunkanstalten
Impressum
Kontakt
Datenschutzbestimmungen
© ARD-aktuell / tagesschau.de
[*/quote*]

 2 
 on: May 14, 2021, 08:27:18 PM 
Started by Commander_Bullfrog - Last post by Velasquez
Die Seuchenfetischisten wollten, daß "Kollegen" Videos machen und ihnen zum Veröffentlichen geben. Hier ist eines dieser Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=nCE7dVbfaOQ

[*quote*]
#nichtmeinaerztetag Dr. med. Alexander Konietzky
109,794 views•May 12, 2021

Ärzte für individuelle Impfentscheidung eV
26.1K subscribers
Dr. med. Alexander Konietzky, Kinder- und Jugendarzt, Wedel.

https://www.kinderaerzte-wedel.de/de/Unser-Team.php

Mit der gemeinsamen Aktion #nichtmeinaerztetag von Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V. haben sich Ärzt*innen aus ganz Deutschland solidarisiert, um gegen den Beschluss der Bundesärztekammer vom 124. Deutschen Ärztetag (4. & 5. Mai) zu agieren.

In diesem Beschluss heißt es unter anderem:

»Das Recht auf Kita und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren, gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung. Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.«

https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/124.DAET/Beschlussprotokoll_Stand_06.05.2021.pdf

Mit der gemeinsamen Aktion #nichtmeinaerztetag soll signalisiert werden, dass die Bundesärztekammer nicht für alle Ärztinnen und Ärzte in Deutschland spricht und, dass der Beschluss vom 124. Deutschen Ärztetag eine indiskutable Anmaßung ist.

Webseite Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.:
https://individuelle-impfentscheidung.de

Plakat STOP – keine Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen:
https://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/OnePager_Mai_21.pdf

COVID-19-Positionspapier (März 2021):
https://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/Positionspapier_COVID19_aktuell.pdf
[*/quote*]


Das von den Waldgeistern des Märchenanalytikerlands angefertigte Transkript:

[*quote*]
#nichtmeinaerztetag

Finger weg von den Menschenrechten
der Kinder und Familien!

Dr.med. Alexander Konietzky, Kinder- und Jugendarzt, Wedel.


Nicht mein Ärztetag 2021

Ich bin Alexander Konietzky, niedergelassener Kinderarzt.

Ich dachte immer, wir Ärzte hätten uns dem Leitsatz "primum nihil nocere" ("Niemals schaden!") verschrieben.

Ich dachte immer, wir Ärzte sind an den Leitlinien der evidenzbasierten Medizin zu finden.

Ich dachte immer, wir haben eine gemeinsame medizinische Ethik, die sich an dem Nürnberger Kodex orientiert.

Wie kann es dann sein, daß der Ärztetag 2021 die Forderung aufstellt, daß die Politik einen Impfplan für Kinder und Jugendliche vorzulegen hätte?

Evidenzbasiert wissen wir, Kinder und Jugendliche sind nur in Ausnahmefällen schwer betroffen. Tod ist eine Rarität.

Evidenzbasiert wissen wir, Kinder und Jugendliche tragen bei dieser Pandemie nicht zu (?) stark dazu bei, diese zu verbreiten.

Evidenzbasiert wissen wir, daß eine Reduktion durch eine Impfung die Weitergabe an Ungeimpfte nur um 50% innerhalb eines Haushalte reduziert.

Wenn ich das medizinethisch zusammenfasse, kann ich doch als Arzt nur zu einer Indikationsimpfungslösung kommen.

Das heißt: Ich wäge die Risiken und den Nutzen gegen einander ab und kann tatsächlich im Einzelfall dazu kommen, daß ich diesen Menschen impfe.

Aber doch nicht 18 Millionen gesunde Menschen.

Wie kann der Ärztetag auf diese Forderung kommen?

Ich danke Ihnen für das Teilen dieser Gedanken.

Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.
[*/quote*]



Die Dreistigkeit dieses Seuchenfetischisten sprengt jede Vorstellungskraft:

"Evidenzbasiert wissen wir, daß eine Reduktion durch eine Impfung die Weitergabe an Ungeimpfte nur um 50% innerhalb eines Haushalte reduziert."

50% sind angesichts der katastrophalen Lage, in der sich die gesamgte Menschheit befindet, ein unglaublich guter Wert. Diesen Wert wirft der einfach in den Müll?

Sofortiger Entzug der Approbation ist das mindeste, was ich für den fordere. Er ist schon seit mehreren Jahren bei den Impfgegnern dabei, wie deren Mitgliederliste zeigt:


https://web.archive.org/web/20181207231631/https://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/arztsuche-mainmenu-46
 
[*quote*]
https://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php/arztsuche-mainmenu-46

Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.
Aktuelles
Der Kongress 2018
Über uns
Veranstaltungen
Mitglied werden
Arztsuche
Impfen
Impfberatung
Impfen in den Medien
Impfen und Recht
Impfen und Politik
Literatur & Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Arztsuche
 
Geschrieben von Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.
 Zuletzt aktualisiert: 20. August 2018
Wenn Sie auf der Suche nach einer Ärztin/einem Arzt sind, der Sie bei Ihrer individuellen Impfentscheidung unterstützt, können Sie hier die öffentlichen Versionen unserer Mitgliederlisten herunterladen (Stand August 2018).

Hier finden Sie die Mitgliederliste geordnet nach Postleitzahlen.
https://web.archive.org/web/20180626193344/https://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/Arztliste_PLZ.pdf

Hier finden Sie die Mitgliederliste geordnet nach dem Nachnamen der Ärztinnen und Ärzte.
https://web.archive.org/web/20181207231631/http://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/Arztliste_NN.pdf

Aufgrund des außerordentlichen öffentlichen Druckes, der mittlerweile auf die Ärztinnen und Ärzte ausgeübt wird, die Eltern zum Thema Schutzimpfungen differenziert beraten, gibt es zahlreiche Mitglieder, die es vorziehen, nicht öffentlich genannt zu werden.

Sollte in unserer Liste daher niemand in Ihrer Nähe zu finden sein, schreiben Sie uns bitte eine Anfrage über unser Kontaktformular - wir werden versuchen, Ihnen einen ärztlichen Ansprechpartner in Ihrer Umgebung zu nennen. Bitte nennen Sie uns dabei unbedingt den Postleitzahlenbereich, in dem Sie suchen, da wir Ihre Anfrage sonst nicht bearbeiten können.

Bitte beachten Sie, dass unser Verein natürlich keinerlei Einfluss darauf hat, welchen Inhaltes die jeweilige individuelle Impfberatung durch seine Mitglieder ist, noch darauf, ob und inwieweit diese von den Kolleginnen oder Kollegen praktisch umgesetzt wird.

Suchen ...
Suche...
Zuletzt aktualisiert
Impf-Informationsabende in Dresden
Impfvorträge in Berlin
Eingeimpft - Der Film - Eine Rezension
Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs jetzt auch für Jungen (!) empfohlen...
Wuppertaler Manifest

https://www.mezis.de
Jetzt auf DVD
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier
Hier können Sie unsere Arbeit unkompliziert mit einer Spende unterstützen, am einfachsten per
PayPal Logo
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.
Creative Commons Lizenzvertrag
Der Inhalt dieser Internetseite steht unter dieser "Creative Commons Lizenz".
Back to Top
© 2018 Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.
Unsere Internetseite verwendet so genannte "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung der Seite zu erleichtern.
Sie können das Akzeptieren von cookies in den Einstellungen Ihres Browsers unterbinden.
Näheres dazu finden Sie unter Datenschutz. Einverstanden!
[*/quote*]


Diese Liste ist faul:
https://web.archive.org/web/20181207231631/http://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/Arztliste_NN.pdf

Das Webarchiv gibt statt der Version von 2018 die Version von 2015 aus. EIn sehr schwerer Fehler!


Der Auszug der PLZ-Liste:

https://web.archive.org/web/20180626193344/https://www.individuelle-impfentscheidung.de/pdfs/Arztliste_PLZ.pdf

[*quote*]
[...]
Dr. med. Konietzky Alexander Rosengarten 5 22880 Wedel D Praxis Pädiatrie
[...]
[*/quote*]


Mögen die üblichen Verdächtigen die Tastaturen anwerfen.

 3 
 on: May 14, 2021, 03:42:32 PM 
Started by ventuzia giganta - Last post by ventuzia giganta
Dear citizens of the USA,

the CDC and the parties are run by idiots. Face masks reduce the risk of infection. Being vaccinated does not mean that you will not contract Covid-19!

A) The vaccination is no guarantee, that you will not get Covid-19. The vaccination, if effective, only lessens the risk.

B) The vaccination does not work in all cases. So you might not be shielded at all.

Using a mask lessens your risks, so or so. Not to wear a mask is an idiocy. Not to wear a mask raises your risk dramatically, whether you are vaccinated or not.

Only idiots don't wear masks.




https://link.motherjones.com/view/Mother_Jones_is_an-ID-Nazi

[*quote*]
Mother Jones Daily Newsletter
 
May 14, 2021

Is this the beginning of the end?

According to some, yes, after the CDC rather surprisingly announced that fully vaccinated people can basically stop wearing face masks. "Freedom!" is how Sens. Joni Ernst and Susan Collins reportedly reacted shortly after hearing the CDC's message, prompting the two Republicans to rip off their masks. How dramatic! "Today is a great day for America," a maskless President Biden said from a press conference on Thursday. Now, don't get me wrong; things are undoubtedly improving! But personally, such declarations of an end feel more than a tad premature considering a wide range of not great factors, including stalled vaccination rates and the fact that large swaths of the world are still battling full-blown outbreaks.

So, tell us. Does this feel like the end to you? Is this what our traumatized, burnt-out imaginations envisioned mission accomplished would look like? While you're pondering that one, I highly recommend you take a look at this pretty wonderful photo essay from the Times today, simply titled, "At Last: Hugs." Dare ya not to tear up.

—Inae Oh

Advertisement

Vegan Climate ETF
Top Story
 
Top Story
House Dems and Republicans Strike a Deal on a 1/6 Commission—But There’s One Big Catch

Will it subpoena Republican witnesses?

BY DAVID CORN

Trending
 
See Myanmar's crisis through the eyes of the photographers risking their lives to bear witness
BY PHILIP BLENKINSOP

Canada declares plastics toxic, paving the way for restrictions

BY MARC FAWCETT-ATKINSON

Elise Stefanik was always playing the long game

BY TIM MURPHY

Social media influencers are spreading wild rumors about COVID-19 vaccines and periods

BY KIERA BUTLER

Advertisement

House Subscription Ad
Weekend Reads
 
Special Feature
By turning care into infrastructure, Biden is the first president to take women’s economic plight seriously

Planes, trains, and working women.

BY KARA VOGHT

Fiercely Independent
 
Support from readers allows Mother Jones to do journalism that doesn't just follow the pack.

Donate
Recharge
SOME GOOD NEWS, FOR ONCE

If You Are Vaccinated, You Can Go Without a Mask in Most Situations. The CDC Now Says So!


(Some) sense of normality is finally, officially here: The Centers for Disease Control and Prevention announced Thursday that people who are fully vaccinated can go most places, both inside and outside, without a mask—and they can stop social distancing, too. The CDC still said that local guidelines are the ones to follow, but, yes, if you’re vaccinated, this is a big deal.

“We’ve got to liberalize the restrictions so people can feel like they’re getting back to some normalcy,” Dr. Anthony Fauci told the New York Times. “Pulling back restrictions on indoor masks is an important step in the right direction.”

About 58 percent of adults have received at least one dose of the vaccine, and deaths have dropped since the rollout of the vaccines began earlier this year. And while herd immunity likely isn’t coming, as my colleague Jackie Flynn Mogensen explained earlier this week, that doesn’t equate to us being doomed. “What experts tell me is that herd immunity, in the case of COVID, is really just a concept—not a singular goal,” Jackie wrote. “It’s not the end-all, be-all, a return to normalcy is not out of the question, and yes, there are many reasons to be hopeful.”

Without herd immunity, announcements like this will shape the process of easing back into things and adapting for the long haul of COVID as part of our lives. Restrictions and rules will change. There will be a balancing act of deciding how to act—both from government officials and personally. There will even likely be an uneasy, terrifying way in which we should ask if mass death is again being potentially ignored for a return to normal. There aren’t easy answers.

So, what this means for your next trip to the grocery store is, for now, unclear. The CDC declined yet to clarify how the new guidance may affect businesses. And certainly some people are going to keep wearing masks because they like them. Other people will feel this is, in the word of two Republican senators, “freedom.”

—Jacob Rosenberg

Did you enjoy this newsletter? Help us out by forwarding it to a friend or sharing it on Facebook and Twitter.

Mother Jones

Donate   Subscribe
This message was sent to bungle@jungle.com. To change the messages you receive from us, you can edit your email preferences or unsubscribe from all mailings.

For advertising opportunities see our online media kit.

Were you forwarded this email? Sign up for Mother Jones' newsletters today.

http://www.MotherJones.com
PO Box 8539, Big Sandy, TX 75755
[*/quote*]

 4 
 on: May 14, 2021, 07:18:06 AM 
Started by FRAUENPOWER - Last post by Wrastrolentiks
Ausnahmsweise haben die Christer recht:

"Detmold (IDEA) – Die christliche Partei „Aufbruch C“ hat im Kreistag des Kreises Lippe beantragt, der Verwaltung die Verwendung von Gendersprache zu verbieten. Das teilte die Partei auf ihrer Internetseite mit. Der Antrag wird auch von den Fraktionen der CDU, der FDP und der Freien Wählergemeinschaft unterstützt.

Bisher verwendet die Kreisverwaltung Schreibweisen wie ein großes I in der Wortmitte, Unterstriche oder Gendersterne. Diese Praxis widerspreche den Vorgaben des Rates für deutsche Rechtschreibung, heißt es auf der Internetseite von „Aufbruch C“. Die Kreisverwaltung solle stattdessen andere Wege suchen, wie man die Gleichbehandlung der Geschlechter fördern könne."

https://www.idea.de/spektrum/lippe-christliche-partei-will-der-verwaltung-gendersprache-verbieten


Der Genderwahn als eine Ausprägung des Nazitums muß Thema werden.

 5 
 on: May 13, 2021, 04:27:33 PM 
Started by YanTing - Last post by YanTing
https://www.motherjones.com/politics/2021/05/heritage-foundation-dark-money-voter-suppression-laws/?utm_source=mj-newsletters&utm_medium=email&utm_campaign=daily-newsletter-05-13-2021

SUBSCRIBE TO OUR MAGAZINE

59 MINS AGO
Leaked Video: Dark Money Group Brags About Writing GOP Voter Suppression Bills Across the Country
“We did it quickly and we did it quietly,” said the executive director of Heritage Action.


ARI BERMAN
NICK SURGEY


In a private meeting last month with big-money donors, the head of a top conservative group boasted that her outfit had crafted the new voter suppression law in Georgia and was doing the same with similar bills for Republican state legislators across the country. “In some cases, we actually draft them for them,” she said, “or we have a sentinel on our behalf give them the model legislation so it has that grassroots, from-the-bottom-up type of vibe.”

The Georgia law had “eight key provisions that Heritage recommended,” Jessica Anderson, the executive director of Heritage Action for America, a sister organization of the Heritage Foundation, told the foundation’s donors at an April 22 gathering in Tucson, in a recording obtained by the watchdog group Documented and shared with Mother Jones. Those included policies severely restricting mail ballot drop boxes, preventing election officials from sending absentee ballot request forms to voters, making it easier for partisan workers to monitor the polls, preventing the collection of mail ballots, and restricting the ability of counties to accept donations from nonprofit groups seeking to aid in election administration.

All of these recommendations came straight from Heritage’s list of “best practices” drafted in February. With Heritage’s help, Anderson said, Georgia became “the example for the rest of the country.”

The leaked video reveals the extent to which Heritage is leading a massive campaign to draft and pass model legislation restricting voting access, which has been swiftly adopted this year in the battleground states of Georgia, Florida, Arizona, and Iowa. It’s no coincidence that so many GOP-controlled states are rushing to pass similar pieces of legislation in such a short period of time.

Republican legislators claim they’re tightening up election procedures to address (unfounded) concerns about fraud in the 2020 election. But what’s really behind this effort is a group of conservative Washington insiders who have been pushing these same kinds of voting restrictions for decades, with the explicit aim of helping Republicans win elections. The difference now is that Trump’s baseless claims about 2020 have given them the ammunition to get the bills passed, and the conservative movement, led by Heritage, is making an unprecedented investment to get them over the finish line.

 SIGN UP FOR OUR FREE NEWSLETTER
Subscribe to the Mother Jones Daily to have our top stories delivered directly to your inbox.

Email
Email
By signing up, you agree to our privacy policy and terms of use, and to receive messages from Mother Jones and our partners.

“We’re working with these state legislators to make sure they have all of the information they need to draft the bills,” Anderson told the Heritage Foundation donors. In addition to drafting the bills in some cases, “we’ve also hired state lobbyists to make sure that in these targeted states we’re meeting with the right people.”

“In some cases, we actually draft [the bills] for them, or we have a sentinel on our behalf give them the model legislation so it has that grassroots, from-the-bottom-up type of vibe.”
To “create this echo chamber,” as Anderson put it, Heritage is spending $24 million over two years in eight battleground states—Arizona, Michigan, Florida, Georgia, Iowa, Nevada, Texas, and Wisconsin—to pass and defend restrictive voting legislation. Every Tuesday, the group leads a call with right-wing advocacy groups like the Susan B. Anthony List, Tea Party Patriots, and FreedomWorks to coordinate these efforts at the highest levels of the conservative movement. “We literally give marching orders for the week ahead,” Anderson said. “All so we’re singing from the same song sheet of the goals for that week and where the state bills are across the country.”

Days before the Georgia legislature would pass its sweeping bill rolling back access to the ballot, Anderson said she met with Gov. Brian Kemp and urged him to quickly sign the bill when it reached his desk. “I had one message for him,” said Anderson, a former Trump administration official in the Office of Management and Budget. “Do not wait to sign that bill. If you wait even an hour, you will look weak. This bill needs to be signed immediately.” Kemp followed Anderson’s advice, signing the bill right after its passage. Heritage called it a “historic voting security bill.”

Anderson said she delivered “the same message” to Republican governors in Texas, Arizona, and Florida. Texas is the next big fight for Heritage. Anderson said Heritage Action wrote “19 provisions” in a Texas House bill that would make it a criminal offense for election officials to give a mail ballot request form to a voter who hadn’t explicitly asked for one and would subject poll workers to criminal penalties for removing partisan poll challengers who are accused of voter intimidation. It’s expected to pass in the coming days.

“Gov. Abbott will sign it quickly,” Anderson said. She warned of corporate opposition to the bill, following actions by Georgia-based companies to distance themselves from the restrictive voting bill there. “American Airlines, Dell, they’re coming after us,” she said. “We need to be ready for the next fight in Texas.”

In response to a request for comment, Anderson said in a statement, “We are proud of our work at the national level and in states across this country to promote commonsense reforms that make it easier to vote and harder to cheat. We’ve been transparent about our plans and public with our policy recommendations, and we won’t be intimidated by the left’s smear campaign and cancel culture.”

Heritage Foundation fellow Hans von Spakovsky, a former George W. Bush administration official who for two decades has been the driving force behind policies that restrict access to the ballot, spoke alongside Anderson at the donor summit.

“Hans is briefing governors, secretaries of state, state attorney generals, state elected officials,” Anderson said. “Just what three weeks ago, we had a huge call with secretaries of state, right?”

 GET OUR AWARD-WINNING MAGAZINE
Save big on a full year of investigations, ideas, and insights.

Subscribe
“We’ve now for several years been having a private briefing of the best conservative secretaries of state in the country that has so annoyed the left that they have been doing everything they can to try to find out what happens at that meeting,” von Spakovsky replied.

“So far unsuccessfully,” Anderson said. “No leaks.”

Though the bills shaped by Heritage have been sold as advancing “election integrity,” they appear aimed more at helping GOP candidates take back power. “We are going to take the fierce fire that is in every single one of our bellies,” Anderson told the donors in April, “to right the wrongs of November.”

The Heritage Foundation was co-founded in 1973 by Paul Weyrich, a well-connected conservative activist on a mission to create more aggressive conservative infrastructure to rival more liberal think tanks like the Brookings Institution. Weyrich, who was also Heritage’s first president, went on to co-found the American Legislative Exchange Council (ALEC), which pairs corporations with conservative state legislators to draft model legislation, and the Moral Majority with Jerry Falwell, which mobilized evangelical voters behind GOP causes and candidates. Heritage received major funding from leading right-wing donors such as Charles and David Koch, Richard Mellon Scaife, and Joseph Coors.

Speaking in 1980 at a meeting of evangelical leaders in Dallas, Weyrich bluntly articulated his radical views on voting rights. “I don’t want everybody to vote,” he said. “Elections are not won by a majority of the people. They never have been from the beginning of our country and they are not now. As a matter of fact, our leverage in the elections quite candidly goes up as the voting populace goes down.”

In the years since, the Heritage Foundation became the driving force behind much of the Republican Party agenda, writing many of the policy recommendations that were enacted under the presidencies of Ronald Reagan and Donald Trump.

Heritage is spending $24 million over two years in eight battleground states—Arizona, Michigan, Florida, Georgia, Iowa, Nevada, Texas, and Wisconsin—to pass and defend restrictive voting legislation.
It remains one of the best-funded organizations in GOP circles. It raised more than $76 million in 2020, according to its most recent annual report. More than $1.6 million of that was raised from corporations, most of which chose to remain anonymous. But according to the annual report from 2019, Google, the pharmaceutical giant GlaxoSmithKline, and the multi-level marketing company Amway all gave at least $100,000, and Citigroup and Hitachi each gave $25,000. 

In 2010, as opposition on the right to the Obama administration reached a fever pitch, Heritage launched Heritage Action, a dark money group that does not have to disclose its donors but has received at least $500,000 from the Koch brothers. The goal was to connect the Heritage Foundation to the growing Tea Party movement and to enable the group to undertake more aggressive political activities, such as leading opposition to the Affordable Care Act and promoting a government shutdown in 2013. This right-wing advocacy alienated Republicans on Capitol Hill, with former Oklahoma Sen. Tom Coburn accusing the group of “destroying the Republican Party.”

Former Heritage Foundation President Jim DeMint described the relationship between Heritage Foundation and Heritage Action as “the one-two punch.” The foundation writes the policy, and Heritage Action makes it happen. Heritage Action raised more than $11 million in 2019.

 SUPPORT OUR JOURNALISM
Help Mother Jones' reporters dig deep with a tax-deductible donation.

Donate
The mastermind behind the nationwide voting restrictions operation is von Spakovsky, who’s done more than just about anyone in GOP circles to spread the myth of widespread voter fraud over the past two decades.

During the Bush administration, von Spakovsky was a special counsel at the Justice Department’s Civil Rights Division, where he played a key role in the department’s approval of a 2005 voter ID law from Georgia—among the first of its kind—over objections from career department lawyers, who said it was discriminatory. While advocating internally for the law, von Spakovsky published a law review article under the pseudonym “Publius” praising voter ID laws, in violation of Justice Department ethics guidelines.

“It’s like he goes to bed dreaming about this, and gets up in the morning wondering, ‘What can I do today to make it more difficult for people to vote?’” the late civil rights icon John Lewis once said of von Spakovsky.

“I don’t want everybody to vote,” said Heritage co-founder Paul Weyrich.
In 2017, von Spakovsky joined Donald Trump’s ill-fated Commission on Election Integrity, which was formed after Trump falsely claimed 3 million people voted illegally in California in the 2016 election, with the aim of unearthing evidence of voter fraud in order to justify new ballot restrictions. Von Spakovsky argued the commission should exclude Democrats and “mainstream Republican officials and/or academics” and helped Vice Chair Kris Kobach, then the Kansas secretary of state, draft a letter requesting sensitive voter data from all 50 states. The request was met with massive pushback, and the commission, facing a flurry of lawsuits, abruptly disbanded in January 2018 without finding any evidence of fraud.

Though Anderson called von Spakovsky “the premier election law expert across this country,” his work has not fared well in court. During a trial challenging Kansas’ proof-of-citizenship law for voter registration, Kobach hired von Spakovsky to support his claim that illegal votes by noncitizens had swung US elections. But under questioning, von Spakovsky admitted he couldn’t name a single election where votes by noncitizens had decided the outcome. A federal judge wrote that the court gave “little weight to Mr. von Spakovsky’s opinion,” citing “several misleading and unsupported examples of noncitizen voter registration.”

Nonetheless, von Spakovsky’s sensationalist claims about stolen elections and advocacy for policies that restrict voting have found an increasingly receptive audience among Republicans following Trump’s attempt to overturn the 2020 election.

“The one good thing that came out of last year’s elections,” von Spakovsky said at the Heritage Action event in April, “is I think finally a lot of members of the public, and particularly state legislators, realized that these vulnerabilities exist, have existed for a long time, and have figured out in many states we really need to do something to fix it.”

Indeed, Heritage has been at the forefront of weaponizing Trump’s Big Lie of widespread voter fraud in order to build support for policies that restrict access to the ballot. “A lot of bad things happened in 2020,” Heritage Foundation senior adviser Genevieve Wood said in April to the donors, who ranked “election integrity” as their top issue in a survey this year. “But you should know a lot of good things are beginning to happen now in 2021. You’re seeing it in Georgia. You’re seeing in the state of Arizona. You’re beginning to see it in Texas and so many more.”

Heritage began its lobbying campaign early in Georgia. In February, a representative from the group delivered a letter signed by 2,000 conservative activists to Republicans in the state legislature, urging them to rewrite the state’s voting laws after GOP defeats in the November presidential election and the January Senate runoffs (where Heritage Action contacted 1.5 million voters on behalf of the losing Republican candidates). The activists wrote that they had “lost faith in the process and the outcome of their elections.” Soon after, bills restricting voting access started moving through the legislature.

“Then we provided testimony, expert witnesses, analysis, and actually how to draft these bills so that they were legally tight,” Anderson said. “So, [Democratic voting rights lawyer] Marc Elias, if you know that name from the progressive left, he’s like their legal pit bull. He goes after all of this with lawsuits, so that Marc Elias can’t find any holes.”

Elias has filed a suit challenging the Georgia law. “The Georgia law violates both the Voting Rights Act and the US Constitution,” Elias told Mother Jones. “Heritage Action claiming that this is legally tight is like hearing from the Titanic shipbuilders about how much confidence they have in its maiden voyage. This law is based on a Big Lie, denies Black, Brown, and young voters of their rights, and will be struck down in court.”

Republican state Rep. Barry Fleming, the author of the bill in the Georgia House, was a guest at Heritage’s donor summit. “I can tell you, back in February, I felt like some days we were alone in Georgia,” Fleming said. “And then the Heritage Foundation stepped in, and that began to bring us a boost to help turn around, get the truth out about what we were really trying to do. And I’m here in part to say thank you and God bless you.”

A number of majority-Black counties that Fleming represents as a lawyer in private practice when he’s not at the legislature fired him in protest after the bill passed. But he credited Heritage for helping Republican legislators resist what Anderson called “economic terrorism.” (The group has launched a $1 million ad campaign to defend the law on CNBC and local Georgia stations, which Anderson said is aimed at “woke CEOs [who] didn’t read the bill.”)

“But for the Heritage Foundation and you stepping up to help us, what are other part-time legislators across this nation going to think when they try to do the right thing and secure our elections if they’re allowed to fire us from our jobs, threaten our livelihoods just because we stood up to try to make it easy to vote and hard to cheat?” Fleming asked.

Other measures Anderson said Heritage drafted included “three provisions” in legislation adopted by Iowa Republicans a few weeks before Georgia’s law, including one placing voters on inactive status if they sit out one election cycle and removing them from the rolls if they fail to take action, a system that could lead hundreds of thousands of voters to be purged.

“Iowa is the first state that we got to work in, and we did it quickly and we did it quietly,” Anderson said. “We worked quietly with the Iowa state legislature. We got the best practices to them. We helped draft the bills. We made sure activists were calling the state legislators, getting support, showing up at their public hearings, giving testimony…Little fanfare. Honestly, nobody even noticed. My team looked at each other and we’re like, ‘It can’t be that easy.’” (Elias has also filed suit against the Iowa law.)

Heritage has been at the forefront of weaponizing Trump’s Big Lie of widespread voter fraud in order to build support for policies that restrict access to the ballot.
Anderson also took credit for a Arizona law enacted in early April that prohibits election officials from accepting private funding, which was used in 2020 in both red and blue counties for things like opening more polling locations and drop box sites, saying, “We’re kicking Mark Zuckerberg out of all of our state and federal elections.” And she claimed that another bill signed by Arizona Gov. Doug Ducey on Tuesday, which could purge more than 100,000 people from the state’s list of voters who automatically receive a mail ballot, was “straight from the Heritage recommendations.” 

A Heritage lobbyist met early on with Florida Republicans to draft a bill largely mimicking the Georgia law, which passed the legislature over the unanimous opposition of Florida’s county elections supervisors. While the bill worked its way through the legislature, Anderson urged DeSantis to champion it. “I’ve got a call this afternoon with Gov. DeSantis’ team getting an update,” she said on April 22 to her donors. “Why is that? He needs to do more. He needs to say, get this bill on my desk.” DeSantis signed the bill on May 6 behind closed doors, with only Fox & Friends cameras allowed in for an “exclusive.”

“The scandal is the national pressure coming down on states with an intent to keep people from voting,” says Lisa Gilbert, executive vice president of the corporate watchdog group Public Citizen. After record turnout in 2020, “writing these bills, pushing these bills, is a mechanism to attempt to return to those new voters being unable to vote.”

In addition to pushing state-based voting restrictions, Heritage Action is leading the effort to block the passage of HR 1, Democrats’ sweeping democracy reform bill that would preempt many of these voter suppression laws by enacting policies like automatic and Election Day registration, two weeks of early voting, and expanded mail-in voting on a nationwide basis. “HR 1 is basically the dream bill of every left-wing advocacy group we’ve been fighting against for years on election issues,” von Spakovsky said at the donor event.

Von Spakovsky said at the beginning of the year that Heritage put out “a short summary of the worst provisions of a 900-page bill. Now, you all know congressional staffers don’t like reading 900-page bills. That fact sheet we put out is being used by congressional staffers, members of Congress, to go up and fight HR 1.” The group dubbed the bill the “Corrupt Politicians Act,” a label that was soon being used by leading Republicans like Ted Cruz.

“We’ve made sure that every single member of Congress knows just how bad the bill is,” Anderson added. “Then we’ve made sure there’s an echo chamber of support around these senators driven by your Heritage Action activists and sentinels across the country where we’ve driven hundreds of thousands of calls, emails, place letters to the editor, hosted events, and run television and digital ads.”

In March, the group organized a rally in West Virginia to urge centrist Democratic Sen. Joe Manchin to oppose the bill and “stand up for WV values,” according to an invitation obtained by Documented, even as it bused in conservative activists from states hundreds of miles away. Heritage Action announced on Wednesday it would run ads this summer pressuring Democratic senators in West Virginia, Arizona, Montana, and New Hampshire to preserve the filibuster in order to block HR 1.

“It’s an all-hands-on-deck moment,” Anderson said in April. “If we don’t win this, we lose our republic, period.”

To Elias, the video from the Heritage summit is proof that Republican state lawmakers are pursuing voting restrictions not in response to real local problems, but at the behest of well-funded Washington insiders. “It’s not being run by a coalition of state legislators,” he says. “It’s not being run by election administrators. It’s being run out of an office in Washington, DC, by people whose sole agenda is to make it harder for Black, Brown, and young voters to participate in the electoral process. Republicans who adopt these model laws should be ashamed of themselves.”

Nick Surgey is an investigative reporter and the executive director of Documented.

FACT:
Mother Jones was founded as a nonprofit in 1976 because we knew corporations and the wealthy wouldn't fund the type of hard-hitting journalism we set out to do.

Today, reader support makes up about two-thirds of our budget, allows us to dig deep on stories that matter, and lets us keep our reporting free for everyone. If you value what you get from Mother Jones, please join us with a tax-deductible donation today so we can keep on doing the type of journalism 2021 demands.

Donate payment methods
RELATED

Congress Has an HR Problem—and She Loves CrossFit
INAE OH


From Radical Activist to Senate Obstructionist: The Metamorphosis of Kyrsten Sinema
TIM MURPHY


Liz Cheney Is Removed From GOP Leadership for Telling the Truth
INAE OH


How Trump Cronies Turned New Hampshire Into a Big Lie Battleground
RUSS CHOMA

WE RECOMMEND

South Carolina Is So Desperate for Executions That Firing Squads Have Become an Option
NATHALIE BAPTISTE


Cities Are Woefully Unprepared for the Havoc of Climate Change
FIONA HARVEY


The Real Reason Behind the Misinformation Epidemic in Online Moms’ Groups
KIERA BUTLER


A Radical Idea for Forcing Vaccine Companies to Share Knowledge With the World
MOLLY SCHWARTZ AND JAMILAH KING

LATEST

Hundreds of Schools Are Using This Air Purifier to Fight COVID. A Lawsuit Says It Releases Toxic Chemicals.
MADISON PAULY


The Right Is Very Excited an Unelected Monarch Announced a New Voter Suppression Policy
INAE OH


ICE Allowed COVID-19 Breakouts and Concealed Hospitalizations, a New Report Shows
NOAH LANARD


Before Elise Stefanik Became a Trump Cult Leader, She Said He Was Misogynistic and Soft on Putin
DAVID CORN

VIEW COMMENTS
Independent. In print. In your mailbox.
Inexpensive, too! Subscribe today and get a full year of Mother Jones for just $12.

Subscribe
Mother Jones Magazine Cover : March + April 2020 April 2021
Mother Jones Magazine Cover : January + February 2021 February 2021
Mother Jones Magazine Cover : November + Decenber 2020 December 2020
podcast
Smart. Fearless. Audio.
It's us but for your ears. Listen on Apple Podcasts.

Subscribe »
Looking for news you can trust?
Subscribe to the Mother Jones Daily to have our top stories delivered directly to your inbox.

Email
Email
By signing up, you agree to our privacy policy and terms of use, and to receive messages from Mother Jones and our partners.
   
ABOUT
Our Staff
Financials
Jobs
Events
Contact Us
SUPPORT
Ways to Give
Advertise With Us
Licensing / Reprints
Store
SUBSCRIBE
Magazine Subscriptions
Give a Gift Subscription
Email Newsletters
Podcasts
Customer Service
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Copyright © 2021 Mother Jones and the Foundation for National Progress. All Rights Reserved.

Terms of Service Privacy Policy
Powered by WordPress VIP

 6 
 on: May 11, 2021, 05:01:58 PM 
Started by Krik - Last post by ränktängle
Die drücken auf die Tränendrüse wegen der Belämmertheit der Kinder! Ich faß es nicht, ich faß es nicht.

Hätten die Großeltern und Urgroßeltern gewußt, was für ein jämmerliches Heulsusenpack sie in die Welt setzen und dafür all die Strapazen auf sich nehmen, die sie damals auf sich genommen haben, die wären auf der Stelle enthaltsam geworden und hätten nie wieder im Leben Sex gehabt.


https://www.presseportal.de/pm/9062/4907482

[*quote*]
05.05.2021 – 12:51

Bundesärztekammer

124. Deutscher Ärztetag
Corona-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche entwickeln
Berlin (ots)

Berlin, 05.05.2021 - Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt hat vor negativen Kollateraleffekten der Corona-Eindämmungsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche gewarnt. "Es geht dabei nicht nur um entstandene schulische Bildungsdefizite, sondern mehr noch darum, dass viele Kinder wichtige Entwicklungsphasen in sozialer Isolation erlebt haben", sagte Reinhardt auf dem 124. Deutschen Ärztetag, der in diesem Jahr coronabedingt als reine Online-Veranstaltung abgehalten wird.

In ihrer Generalaussprache auf dem Ärztetag haben die Abgeordneten eine medizinisch-wissenschaftliche Evaluation aller Kollateraleffekte von Eindämmungs- und Schutzmaßnahmen im Hinblick auf den Zugang zur medizinischen Akutversorgung und zu notwendigen Vorsorgeleistungen sowie mögliche psycho-soziale Auswirkungen des Lockdowns gefordert. Für die weitere Krisenbewältigung und zur Vorbereitung auf zukünftige pandemische Lagen sei die Entwicklung von Handlungsstrategien zur Vermeidung derartiger Kollateraleffekte unerlässlich.

In einem weiteren Beschluss hat der Ärztetag die Bundesregierung aufgefordert, unverzüglich eine Covid-19-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Das Recht auf Bildung könne im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen Corona-Impfung gesichert werden. Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führe ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die psychische Entwicklung.

Um diese zu verhindern, sollten die Forschung zu Impfstoffen für diese Altersgruppe gezielt gefördert und die ausreichende Versorgung mit adäquaten Impfstoffen sichergestellt werden. Eine zentrale Rolle in der Impfstrategie spielen nach Auffassung des Ärzteparlaments neben den Hausärzten die Kinder- und Jugendärzte in Praxis, Klinik und Gesundheitsämtern. Sie benötigten Unterstützung bei der kurzfristigen Impfdurchführung.

Pressekontakt:

Bundesärztekammer
Stabsbereich Politik und Kommunikation
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin

Tel.: 030-400456700
Fax: 030-400456707
E-Mail: presse@baek.de
http://www.baek.de

Original-Content von: Bundesärztekammer, übermittelt durch news aktuell
[*/quote*]

 7 
 on: May 11, 2021, 04:46:53 PM 
Started by ränktängle - Last post by ränktängle
https://twitter.com/drpeternagel/status/1391068997412605956

[*quote*]
Peter Nagel @drpeternagel
May 8

Einst hieß ich den seltsamen Prof. @SHomburg  mit sachlicher Begründung (wichtig) einen Scharlatan. Das gefiel ihm nicht.



https://pbs.twimg.com/media/E04R15iXEAMX3-F?format=jpg&name=900x900
[*/quote*]


https://twitter.com/drpeternagel/status/1391075576195264515
[*quote*]
Peter Nagel @drpeternagel
May 8

1/ Darum ging es konkret.

Quote Tweet
Peter Nagel @drpeternagel
Aug 30, 2020
Wenn aus „wesentlich oder alleinig“ plötzlich „unklar“ wird,  hört man das Quietschen beim Verbiegen der deutschen Sprache so sehr, dass es dafür nur eine Erklärung gibt. #Scharlatan 🗑

Bild, meine Hervorhebungen https://twitter.com/shomburg/status/1299723982476906496?s=21



https://pbs.twimg.com/media/EgqJDJrXgAE714L?format=jpg&name=900x900

[*/quote*]


https://twitter.com/drpeternagel/status/1391101192026136582

[*quote*]
Peter Nagel @drpeternagel
Replying to  @drpeternagel

2/ Aus meiner Stellungnahme gegenüber der Staatsanwaltschaft



https://pbs.twimg.com/media/E04vJ_GXoAYh7G2?format=jpg&name=large

8:42 PM · May 8, 2021·Twitter for iPhone
[*/quote*]

 8 
 on: May 11, 2021, 05:33:32 AM 
Started by Commander_Bullfrog - Last post by Pangwall
Da tauchen mehrere Dinge auf, die man sich näher ansehen muß.

"Dr." Thomas "Curcuma-Faker" Quak verlinkt auf ein Video von Steffen Rabe:

https://twitter.com/QuakDr/status/1391096382736539650

[*quote*]
Dr. Thomas Quak @QuakDr

Ärztetag beschließt „Impfpflicht“ für Schul- und Kindergarten #Kinder

https://individuelle-impfentscheidung.de/aerztetag

8:23 PM · May 8, 2021·Twitter for iPhone
213 Retweets 34 Quote Tweets 354 Likes
[*/quote*]



"Dr." Thomas "Curcuma-Faker" Quak verweist auf einen Beschluß des 124. Ärztetags:

https://twitter.com/QuakDr/status/1391298656045834241

[*quote*]
Dr. Thomas Quak @QuakDr
May 8
Ärztetag beschließt „Impfpflicht“ für Schul- und Kindergarten #Kinder

https://individuelle-impfentscheidung.de/aerztetag
Dr. Thomas Quak
@QuakDr

Replying to @QuakDr



https://pbs.twimg.com/media/E07iwJFWQAAoXmL?format=jpg&name=medium

9:47 AM · May 9, 2021·Twitter for iPhone
12 Retweets 2 Quote Tweets 30 Likes
[*/quote*]


Was "Dr." Thomas "Curkuma-Faker" Quak als schlampigen Screenshot wiedergibt, heißt im vollen Wortlaut:

https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/124.DAET/Beschlussprotokoll_Stand_06.05.2021.pdf

und ist hier archiviert:

http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12043.0



Steffen Rabe hetzt gegen den Beschluß der Bundesärztekammer:

ZITAT:
[*quote*]
Als Ärztinnen und Ärzte
distanzieren wir uns auf's Schärfste von diesem Papier.
Schulen und Kitas können, Schulen und Kitas müssen sofort wieder geöffnet werden
ohne sinnlose Massentests und ohne fragwürdige Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen.

[*/quote*]

Das Video wurde von uns transkribiert:

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/aerztetag
https://www.individuelle-impfentscheidung.de/Medien/Aerztetag_2021r.mp4

[*quote*]
Ärzte für individuelle
Impfentscheidung e.V.
HALT!
FINGER WEG
VON DEN MENSCHENRECHTEN
DER KINDER UND FAMILIEN!

"Dr." Steffen Rabe, Sprecher des Vorstands des Vereins "Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.":

Der deutsche Ärztetag
hat im Mai diesen Jahres
einen erschreckenden Beschluß verabschiedet.
Es heißt dort,
ich zitiere:

"Das Recht auf Bildung und Kita- und Schulbesuch
kann im Winter 2021/22 nur
mit einer rechtzeitigen Covid-19-Impfung gesichert werden.
Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder,
führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe
zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung.
Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern
nur mit geimpften Kindern zurück."
Zitat Ende.

Wir freuen uns natürlich, daß
endlich begriffen wurde,
welche katastrophalen Folgen
die aktuelle Pandemie-Strategie
für Kinder und Jugendliche hat.
Das Recht auf Bildung
und soziale Teilhabe aber
ist unveräußerliches Menschenrecht.
Schon viel zu lange wurde dies Kindern und Jugendlichen
ohne wirkliche wissenschaftliche Grundlage entzogen und vorenthalten.
Daß dieses Grundrecht jetzt an eine politisch gewollte Impfentscheidung geknüpft wird,
deren Nutzen für die Kinder selbst schlicht fehlt und deren Nutzen für die Gesellschaft
mehr als fraglich ist, ist eine indiskutable Forderung
und eine unerträgliche Anmaßung der ärztlichen Kolleginnen und Kollegen.
Als Ärztinnen und Ärzte
distanzieren wir uns auf's Schärfste von diesem Papier.
Schulen und Kitas können, Schulen und Kitas müssen sofort wieder geöffnet werden
ohne sinnlose Massentests und ohne fragwürdige Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen.

[*/quote*]


Was "Dr." Thomas "Curcuma-Faker" Quak als Screenshot zeigt, ist als Volltext verfügbar.

ZITAT:
https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/124.DAET/Beschlussprotokoll_Stand_06.05.2021.pdf

[*quote*]
[...]
124. Deutscher Ärztetag (Online)
04.05. - 05.05.2021
Ärztetags-Drucksache Nr.
I - 49
Angenommen: Abgelehnt: Vorstandsüberweisung: Entfallen: Zurückgezogen: Nichtbefassung:
Stimmen Ja: 199 Stimmen Nein: 14 Enthaltungen:10

Seite 1 von 1
Beschlussprotokoll Seite 30 von 160
TOP I Gesundheits-, Sozial- und ärztliche Berufspolitik: Leitantrag zu Lehren
aus der COVID-19-Pandemie

Titel: Notwendige COVID-19-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche 2021/2022

Beschluss

Auf Antrag von PD Dr. med. Stephan Böse-O'Reilly, Melissa Camara Romero, Dr. med.
Roland Freßle, Dr. med. Florian Gerheuser, Dr. med. Andreas Hellmann, Dr. med. Andreas
Hölscher, Dr. med. Tilman Kaethner, Dr. med. Heidemarie Lux, Dr. med. Robin T. Maitra,
Matthias Marschner, Dr. med. Irmgard Pfaffinger, Dr. med. Christof Stork, Dr. med.
Katharina Thiede, Julian Veelken, Dr. med. Gisbert Voigt und PD Dr. med. Birgit Wulff
(Drucksache I - 19) beschließt der 124. Deutsche Ärztetag 2021:

Der 124. Deutsche Ärztetag 2021 fordert die Bundesregierung auf, unverzüglich eine
COVID-19-Impfstrategie für Kinder und Jugendliche zu entwickeln und vor Einsetzen des
Winters 2021/2022 umzusetzen. Dazu gehört es u. a.,
die Forschung zu Impfstoffen für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sofort und
nachhaltig mit ausreichenden finanziellen und organisatorischen Maßnahmen zu
fördern,
hinreichend adäquate Impfstoffe zu bestellen und zeitnah auszuliefern,
proaktiv mediale Kommunikation für die Impfung von Kindern und Jugendlichen
vorzubereiten und umzusetzen sowie
Kinder- und Jugendärzte in Praxis, Klinik und Öffentlichem Gesundheitsdienst (ÖGD)
und Hausärzte als Drehscheibe für Kommunikation und bei kurzfristiger
Impfdurchführung zu unterstützen.

Begründung:

Ca. 14 Prozent der Bevölkerung sind jünger als 16 Jahre und können mit den derzeit
verfügbaren COVID-19-Impfstoffen nicht geimpft werden. Um in unserem Land eine
Herdenimmunität gegen die SARS-CoV-2-Pandemie zu erreichen, muss diese Lücke
unbedingt geschlossen werden.
Auch Kinder und Jugendliche haben deutliche gesundheitliche Risiken infolge einer
SARSCoV-2-Erkrankung. Deshalb muss die Immunität auch für diese Gruppe durch
eine Impfung und nicht durch eine Durchseuchung erzielt werden.


Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer


124. Deutscher Ärztetag (Online)
04.05. - 05.05.2021
Ärztetags-Drucksache Nr.
I - 19
Angenommen: Abgelehnt: Vorstandsüberweisung: Entfallen: Zurückgezogen: Nichtbefassung:
Stimmen Ja: 210
Stimmen Nein: 7
Enthaltungen: 6

Seite 1 von 2
Beschlussprotokoll Seite 31 von 160

rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne rechtzeitige Impfung,
insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe
zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung.
Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit
geimpften Kindern zurück.

[*/quote*]


Der Beschluß wurde mit einer überwältigenden Mehrheit gefaßt:

Stimmen Ja: 210
Stimmen Nein: 7
Enthaltungen: 6


Frage: Wer sind die 13 Seuchenfetischisten, die das Leben der Kinder auf's Spiel setzen wollen!? Sind es etwa Anthroposophen wie Steffen Rabe, die wollen, daß Kinder krank werden?

Zitat aus http://www.pharmamafia.com:

[*quote*]
Anthroposophen WOLLEN, daß Kinder krank werden.

Anthroposophen WOLLEN, daß Kinder krank werden. Ja, Sie haben richtig gelesen, siehe das folgende Zitat aus Todeskult "Anthroposophische Medizin"
(http://www.ariplex.com/ama/ama_im37.htm)

Walther Bühler und Wilhelm zur Linden, zwei anthroposophische Ärzte, schreiben 1982 (!) in "Vom Sinn der Kinderkrankheiten" WÖRTLICH:

(Hervorhebungen von mir)
[***quote***]
-------------------------------------------------------------------------------
Daran kann man erkennen, mit welcher verzweifelten Kraft ein
gesund geborenes Kind
einmal, ein einziges Mal eine Krankheit
wirklich erleben und durchstehen möchte.

-------------------------------------------------------------------------------
[***/quote***]

Da steht tatsächlich, daß ein GESUNDES Kind krank sein WILL. Und diese Idiotie sagt nicht irgendwer, sondern das sagen Ärzte. Nicht irgendwelche Ärzte, sondern anthroposophische Ärzte.

Die Kinder werden nach dem Willen der Anthroposophen VORSÄTZLICH völlig ungeschützt den Krankheiten zum Fraß hingeworfen.

Warum? Wegen der "Inkarnation", oder auf deutsch: aus Sektenwahn.

Dazu Walther Bühler und Wilhelm zur Linden:

(Hervorhebungen von mir)
[***quote***]
-------------------------------------------------------------------------------
Kräftig auftretende Masern führen zu einer Art von Aufquellung
der Haut und der Schleimhäute. Das führt zu Schnupfen,
Bindehautentzündung, Husten mit Schleimabsonderung, vor allem
aber zu einer Aufweichung der Gesichtszüge, die Konturen werden
unscharf, was oft zu einer grotesken Veränderung der
Gesichtsformen führt. Dann aber, nach zwei oder drei Tagen, gehen
alle Schwellungen zurück, das Fieber und alle katarrhalischen
Erscheinungen an Augen, Nase und Bronchien lassen nach.
Langsam, aber immer deutlicher kommt dann ein neuer, oft fremder
Gesichtsausdruck zur Erscheinung und nach einiger Zeit fällt
aufmerksamen Eltern auf, daß vielleicht sogar die bisherige
Ähnlichkeit des Kindes mit Vater oder Mutter abgenommen hat, daß
ein neues, individuelleres Gesicht entstanden ist. Auch sonst
zeigt sich eine Veränderung im Kindel. Eigenarten oder
Schwierigkeiten im Wesen, die bisher zu bemerken waren, treten
zurück. Das Kind ist offensichtlich in ein neues
Entwicklungsstadium eingetreten. Will man es exakt ausdrücken, so
kann man sagen: "Das Kind ist jetzt besser inkarniert", Leib und
Seele haben sich besser gefunden.
Eine tiefere Erklärung für
diese Vorgänge kann man nur geben, wenn man auf die intimeren
Zusammenhänge im Menschenwesen eingeht: Das Kind konnte gewisse
Besonderheiten, die es aus der Vererbung übernommen hatte, mit
Hilfe des Fieberprozesses
überwinden, und es ist nun erst richtig
zu sich selbst gekommen. Sein eigenes Wesen, das, was seine
innerste Persönlichkeit ausmacht, hat sich durchgesetzt - mit
Hilfe der Masern und unter Mitwirkung des Fiebers.

-------------------------------------------------------------------------------
[***/quote***]

Masern und Fieber als Instrumente im Menschwerdungsprozeß...

Wenn man annimmt, das Kind sei bereits schon einmal "inkarniert", so nimmt man auch an, der Tod sei nicht schlimm. Daß Eltern ihr Kind nicht verlieren wollen, ist völlig egal. Sie tragen ihr Schicksal. Daß das Kind leben will, ist auch einerlei. Es hat zu sterben für den höheren Zweck. Und wenn es nicht stirbt, dann wird sich schon irgendetwas Positives zeigen. Selbst wenn es die SSPE in fünf Jahren ist.

Das wissen Eltern in der Regel nicht, wenn sie zum anthroposophischen Arzt gehen. Sie wissen nicht, was in seinem Kopf vorgeht. Denn es wird ihnen nicht gesagt.

Wer würde länger als fünf Minuten bei einem Arzt sitzen bleiben, der behauptet, es sei völlig egal, ob man stirbt oder nicht?
[*/quote*]


Steffen Rabe zitiert selektiv diesen Absatz:

[*quote*]
"Das Recht auf Bildung und Kita- und Schulbesuch
kann im Winter 2021/22 nur
mit einer rechtzeitigen Covid-19-Impfung gesichert werden.
Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder,
führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe
zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung.
Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern
nur mit geimpften Kindern zurück."

[*/quote*]

Der Ärztetag hat den Beschluß mit 210*100/(210+13) = 94 Prozent der Stimmen angenommen.


Aber Steffen Rabe hetzt:

[*quote*]
Als Ärztinnen und Ärzte distanzieren wir uns auf's Schärfste von diesem Papier.
Schulen und Kitas können, Schulen und Kitas müssen sofort wieder geöffnet werden
ohne sinnlose Massentests und ohne fragwürdige Impfexperimente an Kindern und Jugendlichen.

[*/quote*]


"Fragwürdige Impfexperimente"!? Impfen rettet den Kindern das Leben. Nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft. Aber das zählt nicht. Das alles zählt nicht. Das einzige, was zählt: Sektenwahn: Die Kinder MÜSSEN krank werden. Dafür DISTANZIERT MAN SICH AUF DAS SCHÄRFSTE von den lebensrettenden Maßnahmen.

Diesen Teil des Beschlusses hat Steffen Rabe unterschlagen:

[*quote*]
Auch Kinder und Jugendliche haben deutliche gesundheitliche Risiken infolge einer
SARSCoV-2-Erkrankung. Deshalb muss die Immunität auch für diese Gruppe durch
eine Impfung und nicht durch eine Durchseuchung erzielt werden.

[*/quote*]

Warum verschweigt Steffen Rabe diese einwandfrei bewiesenen Tatsachen?

Die bei einem früheren Ärztetag gefaßten Beschlüsse zu Impfgegnern hätten längst umgesetzt werden müssen und den Impfgegnern hätte die Approbation entzogen werden müssen.

Wieviele Menschen müssen noch sterben, nur für Sektenwahn?

 9 
 on: May 11, 2021, 04:03:50 AM 
Started by Wrastrolentiks - Last post by Pangwall
Das sind ja Chaoten.

 10 
 on: May 10, 2021, 08:08:37 PM 
Started by Wrastrolentiks - Last post by Wrastrolentiks
Das Protokoll ist pervers: Online ist es lesbar. Lädt man es aber auf die Festplatte und will es dort lesen, will der Computer plötzlich ein Paßwort. Ohne Paßwort nicht lesbar. Sind die irre!?

Pages: [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10