TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
Verkaufsverbot für Böller und Raketen beschlossen

############################ ### ##########################

KÄLTEBUSSE und GESUNDHEITSBUSSE fahren wieder!

############################ ### ##########################

COVID-19:
In Bayern werden Leichensammelstellen eingerichtet

############################ ### ############################

„Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft kann der Normalbetrieb in mehr als drei Viertel aller Krankenhäuser in Deutschland mittlerweile nicht mehr aufrechterhalten werden.“


https://pbs.twimg.com/media/FFSNkG4XEAAwHK5?format=jpg&name=small

############################ ### ############################

Peng Shuai is a brave girl!

Chinese tennis star accuses former top Communist Party leader of sexual assault, triggering blanket censorship

https://www.youtube.com/watch?v=zJnnjFitUpA

Breaking - China's Biggest Scandal Could Change Everything

China's tennis player Peng Shuai just made a post on Weibo aimed at taking down one of the biggest CCP officials, Zhang Gaoli, with allegations abuse and affairs. This wouldn't be the biggest deal in the world in other countries, but in China, this can change everything. It's making massive waves right now on the ground in China. The CCP is doing everything they can to scramble to cover it up.

https://www.youtube.com/watch?v=kqSBCLfuQcM

"#MeToo #PengShuai #Gravitas
Gravitas: China censors Tennis Star for accusing top leader of sexual assault

A rare #MeToo allegation has ignited a firestorm in China. Tennis Star Peng Shuai has accused a former Vice Premier of sexual assault on Weibo. Chinese censors have hidden Peng's account. Conversations around the allegations are being blocked. Palki Sharma has more."

Pages: 1 2 3 [4]

Author Topic: Deutsche Massenmörder, voll voraus!  (Read 12648 times)

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 832
Armin Laschet ist ein pathologischer Lügner
« Reply #150 on: August 23, 2021, 04:04:18 AM »

Bild-Text: ""Nie wieder Lockdown", verspricht Laschet im TV."

Armin Laschet ist ein pathologischer Lügner. Die deutsche Politik ist ein Schweinestall. Der von diesen Verbrechern ausgelöste Bürgerkrieg ist unausweichlich. 2021 ist noch nicht zuende...



https://pbs.twimg.com/media/E9dcrpYWQAEwcO-?format=jpg&name=large
Logged

Écrasez l'infâme!

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 832
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #151 on: August 23, 2021, 06:13:42 AM »

Der notorische Lügner Stefan Homburg lügt schon wieder:

[*quote*]
Stefan Homburg @SHomburg

Hand auf Herz, liebe Twitterer:

Würde ein Marsmännchen in dieser Zeitreihe das "Pandemiejahr" finden? Natürlich nicht, und in lockdown- und maskenfreien Ländern wie Schweden ist 2020 ähnlich unauffällig.

Aber jetzt kommt's - lesen Sie die Fortsetzung! --->



https://pbs.twimg.com/media/E9P5VrgXoAA9GCY?format=png&name=large

6:47 PM · Aug 20, 2021·Twitter Web App
402 Retweets 10 Quote Tweets 1,177 Likes
[*/quote*]

Als Bezeichnung der Grafik ist angegeben: "Destatis Tabelle 12613-0001"

Die Suche nach dieser Tabelle führt auf diese Seite:


https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156902/umfrage/sterbefaelle-in-deutschland/#professional

[*quote*]
Gesellschaft › Demographie
Sterbefälle in Deutschland bis 2020
Veröffentlicht von Statista Research Department, 27.04.2021


Im Jahr 2020 gab es in Deutschland nach vorläufigen Angaben 985.620 Sterbefälle (ohne Totgeborene, nachträglich beurkundete Kriegssterbefälle und gerichtliche Todeserklärungen). Somit ist die Zahl der Gestorbenen im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um ca. 5 Prozent angestiegen.

Gründe für den Anstieg der Sterbefälle

Laut Statistischem Bundesland ist ein Teil dieses Anstiegs auf kalendarische und auf demografische Aspekte zurückzuführen. Wegen des Schaltjahres bzw. dem zusätzlichen Tag im Jahr war laut Destatis mit einem Anstieg von rund 3.000 Sterbefällen zu rechnen. Berücksichtigt man zudem den bisherigen Trend zu einer steigenden Lebenserwartung und die bislang absehbaren Verschiebungen in der Altersstruktur der Bevölkerung, konnte mit einem Anstieg der Sterbefälle von ca. 1 bis 2 Prozent gerechnet werden. Aufgrund der Verstorbenen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie fiel der Anstieg der Sterbefälle deutlich größer aus.

Weitere Informationen zum Thema Corona

Für detaillierte Informationen zu den aktuellen Fallzahlen und Todesopfern, zur Chronologie des Ausbruchs und der internationalen Verbreitung besuchen Sie unsere Themenseite zum Coronavirus. Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft finden Sie auf dieser Themenseite.

[*/quote*]


Mehr:
Anzahl Infektionen und Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19) in Deutschland seit Januar 2020(Stand: 20. August 2021)
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1102667/umfrage/erkrankungs-und-todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland/


Wie lügt Stefan Homburg?

Erstens indem er eine Summenstatistik bringt, in der die einzelnen Anteile nicht sichtbar sind.

Zweitens indem er das verschweigt.

Drittens indem er Größen benutzt (die Summe), bei der anteilsmäßig die zu beachtenden Teilelemente optisch in der Grafik untergehen.

Viertens indem er auch das verschweigt.


Wie diese Lügerei funktioniert, zeigt ein einfacher Trick, der bei YouTube in einem Video zu sehen ist. Das "Computermagazin" "Chip" schreibt dazu:

https://www.chip.de/news/Genialer-Trick-zum-Angeben-So-zaubern-Sie-Schokolade-aus-dem-Nichts_91399121.html

[*quote*]
Genialer Trick zum Angeben: So zaubern Sie Schokolade aus dem Nichts
26.03.2016, 17:30
VERONIKA AECHTER



[...]
Schokolade, die nachwächst?

Nachwachsende Schokolade, das gibt es sonst nur bei Candy Crush. Aber wie schön wäre es, wenn das auch im echten Leben ginge? Ein kleiner Trick macht es möglich. Ein schräger Schnitt hier, eine abgetrennte Reihe dort, alles neu zusammen setzen und siehe da: Es bleibt ein Stückchen Schokolade übrig. Und das, obwohl die Tafel nach wie vor alle 24 Stücke hat.

So funktioniert der Trick

Das ist Magie: Wo kommt das zusätzliche Stück Schokolade her?

24 Stückchern vorher, 24 +1 Stückchen nachher - wo kommt die zusätzliche Schokolade her? Leider vermehrt sich die Schokolade nicht tatsächlich, es handelt sich um eine optische Illusion. Die an der Schräge neu zusammengesetzten Stücke sind deutlich kleiner als zuvor. Das zeigt sich auch an der Länge der Tafel: Sie schrumpft um einige Millimeter. Durch geschicktes Platzieren der einzelnen Teile und die richtige Perspektive scheint die Schokoladentafel jedoch komplett zu sein.
[...]
[*/quote*]


In der großen Gesamtmasse ist die kleine Änderung OPTISCH nicht erkennbar. Das ist der Trick. Es ist ein niederträchtiger, primitiver Trick. Dieser Trick ist weltbekannt. Trotzdem erdreistet sich Stefan Homburg, diesen saudummen Trick zu benutzen um die Leser zu betrügen.

Stefan Homburg ist ein notorischer Lügner.

Warum? Ist er ein Psychopath oder ein gekaufter Betrüger? Es ist egal, ob er das eine oder das andere ist. Gemeingefährlich ist er auf jeden Fall. Twitter sollte ihn kaltstellen, tut das aber nicht. Twitter ist ebenfalls ein Betrüger. Das ist seit Jahren bekannt.

Wir sind von Vollidioten umzingelt.


Hier ist das Video bei youTube:

https://www.youtube.com/watch?v=3f7uQ2ds9co

[*quote*]
Unendlich viel Schokolade? 🍫 Schokoladen-Trick Auflösung | mathematikerleben
705 viewsFeb 7, 2021
mathematikerleben

Unendlich viel Schokolade? Schokoladen-Trick Auflösung | Mathematik trifft Magie

Hallöchen meine lieben Freund*innen der Mathematik!

Heute einmal etwas ganz anderes als sonst: Mathematik trifft Magie!

In diesem Video lernt ihr einen Zaubertrick kennen, mit dem man vermeintlich unendlich viel Schokolade „herbeizaubern“ kann. Wäre es nicht schön, wenn man aus einer Schokoladentafel ein Stück herausnehmen könnte und diese aber gleich groß bleiben würde wie zuvor?

Spoiler-Alarm: Bei diesem Zaubertrick handelt es sich leider nur um eine optische Täuschung.

Falls ihr euch noch mehr mit solchen Zaubertricks beschäftigen wollt, habe ich noch etwas ganz besonderes für euch: Das Fehlende-Quadrat-Rätsel!

Ich habe dieses Rätsel mithilfe eines GeoGebra-Applets unter https://www.geogebra.org/m/eduwmq5s für euch auch aufbereitet, damit auch ihr euch daran die Zähne ausbeißen könnt. ;)

Und für alle die sich jetzt fragen: Ja, hinter Zaubertricks steckt ganz oft Mathematik!

Solche Zaubertricks bzw. Rätsel finde ich ganz besonders deshalb so toll, weil man damit auch etwas über die Mathematik ganz allgemein lernt: Der Schein kann trügen! Was ich damit meine ist, dass man in der Mathematik ganz genau und sorgfältig arbeiten muss, da etwas, dass anschaulich klar wirkt, nicht unbedingt immer stimmen muss.

Wenn du dich noch näher für die Tücken der Anschauung interessierst, schau doch mal auf YouTube bei Mathematik macht Freu(n)de unter https://www.youtube.com/watch?v=26HeU... vorbei.

Liebe Grüße und viel Freude,

Rita

Begleitet mich auf meiner Entdeckungsreise durch mein MathematikerLeben und lasst uns gemeinsam die MathematikErleben!

Wünsche, Anregungen usw. gerne an: mathematikerleben@gmail.com

Schau doch auch gerne bei weiteren Elementen meines Projekts mathematikerleben vorbei - es gibt immer wieder etwas Spannendes zu entdecken!
[*/quote*]


Ein Mathematikerinnen-Leben. Mathematikerinnen haben mehr vom Leben. Genau! ;)
Logged

Écrasez l'infâme!

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 832
Hier gibt Stefan Homburg zu, wie er betrügt
« Reply #152 on: August 23, 2021, 06:36:40 AM »

Hier gibt Stefan Homburg zu, wie er betrügt:

https://twitter.com/SHomburg/status/1429713486758793216

[*quote*]
Stefan Homburg @SHomburg
Replying to  @SHomburg

Was viele nicht verstehen: Die Corona-Inzidenz hat zu- und die Influenza-Inzidenz abgenommen.

Klinikauslastung und Sterblichkeit sind fast unverändert geblieben. Auch in Schweden!

Aber die Politik starrt nur auf Corona. 2/2

9:53 AM · Aug 23, 2021·Twitter for Android
[*/quote*]


"Die Corona-Inzidenz hat zu- und die Influenza-Inzidenz abgenommen." Das bedeutet: Auch wenn die GESAMTZAHL der Todesfälle unverändert bliebe, sogar, wenn sie sinken würde, sagt das nichts über die Gefährlichkeit von SarsCoV2 aus.

Damit widerlegt er seine Aussagen über die (grüne) Summenstatistik.

Außerdem lügt er bei der Sterblichkeit. Die Sterblichkeit durch SarsCoV2 ist nur EIN TEIL des Schadens. Alle Fälle, wo Jemand nicht stirbt, aber Organschäden und Hirnschäden erleidet (das sind nach bisherigen Schätzungen zwischen 50 und 70 Prozent der Infektionsfälle), sind ERHEBLICHE SCHADENSFÄLLE, die aber von der Sterblichkeitsstatistik natürlich nicht erfaßt werden. Nur die Todesfälle zu betrachten (rund 2,4 Prozent der Infektionsfälle) und den Rest zu ignorieren (also eine mehr als 20x bis 30x so große Zahl!), ist Lüge und Betrug. Genau diese Lüge und Betrug begeht Stefan Homburg. Und, wie man sieht, weiß er genau, was er da tut: Er wirft Anderen das vor, was er selber macht...
Logged

Écrasez l'infâme!

Wrastrolentiks

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 45
DIE VOLLIDIOTEN von Newquay, England: 5000 Infizierte durch 'Festival'
« Reply #153 on: August 26, 2021, 04:35:40 PM »

Das kann man nur noch als menschlichen Abfall bezeichnen: wie auf dem Foto zu sehen, sind die Vollidioten dichtgedrängt und ohne Schutzmasken herumgehampelt:

[*quote*]
EDITORS' PICK|Aug 24, 2021,01:11pm EDT|271,097 views
4,700 People Positive For Covid-19 After Superspreader Music Festival
Victoria Forster Contributor
Healthcare
Cancer research scientist and childhood cancer survivor.

[FOTO]

NEWQUAY, ENGLAND - AUGUST 14: Festival-goers during Boardmasters Festival 2021 at Watergate Bay on ...
  • GETTY IMAGES

A British music festival has been linked to almost 5,000 cases of Covid-19, becoming one of the biggest superspreader events in the world this year.

As reported in The Guardian and the BBC, the “Boardmasters” surf and music festival held in Newquay, England between the 11th and 15th of August has since resulted in 4,700 people testing positive for Covid-19, although some experts have estimated the true number of cases linked to the event could be much higher.

Around 50,000 people were at the festival and the cases were either in attendees or people otherwise linked to the event, with approximately three-quarters of positive cases in people between the ages of 16 and 21. 800 of the people who tested positive live locally, but the rest travelled to the event and clusters of cases linked to the festival are now being reported all over the country.
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.forbes.com/sites/victoriaforster/2021/08/24/4700-attendees-positive-for-covid-19-after-superspreader-music-festival/

Angesichts solchen Mülls bleibt der Regierung keine andere Wahl mehr als Zwangsimpfung und Internierung.

Wie scheinheilig die Frage ist, wie unsere Alten die Nazis zulassen konnten! Wie scheinheilig. Die heutigen Vollidioten sind doch absolut die gleiche Scheiße wie das Gesindel damals. Aber, und das macht das Heute noch viel furchtbarer, damals gab es noch kein Internet, gab es weniger Bildung, gab es (fast) kein Fernsehen. Heute, mit schnellem Internet, mit Smartphones, mit Kontakt um die ganze Erde ... passiert so eine Scheiße. Echt, da kann Einen die Wut packen.

Wenn diese 5000 ins Gras beißen, geschieht denen recht. Sollen sie doch krepieren. Aber es geht nicht um diese 5000! Sondern es geht um alle die, die von ihnen infiziert werden und damit zu Schaden kommen. Da laufen 5000 todbringende Gefährder herum. 5000! Wenn (im Durchschnitt - unterm Strich) jeder von denen auch nur einen einzigen Anderen infiziert, sind das 5000 Opfer. Bei der bekannten Sterberate von 2,4 Prozent werden von diesen 5000 Opfern 120 Menschen sterben. 120 Tote wegen dieser Schweine. 120 Tote. Das ist Massenmord.

Die "Mad Max"-Filme waren nicht pessimistisch. Die waren überbordend optimistisch.

Und wir sind immer noch erst am Anfang der Katastrophe. Es wird noch viel, viel schlimmer werden.

[Upload war gecrashed: hier ist der blöde Screenshot:

]



[Uploadfehler behoben, Ayu]
« Last Edit: September 29, 2021, 06:54:49 PM by Ayumi »
Logged

ventuzia giganta

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 59
Tom Bohn, die Blamage des Axel-Springer-Verlages - eine von vielen...
« Reply #154 on: August 28, 2021, 05:01:28 PM »

In der" Welt" blamiert sich Tom Bohn:
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11591.msg31698#msg31698

Bei Twitter wird er vorgeführt:



https://pbs.twimg.com/media/E74cJ3uWEAY7a3y?format=jpg&name=large

Das hat geradezu trumpansische Züge...

Hat es früher nicht so etwas wie Schulen für Journalismus gegeben? Das muß wirklich sehr lange her sein. Bei der "Welt" bemerkt man nichts davon. Gar nichts. Null. Nada.
Logged

ventuzia giganta

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 59
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #155 on: August 28, 2021, 05:09:12 PM »



https://pbs.twimg.com/media/E8C-tmdXEAkbpTP?format=jpg&name=medium

Vielleicht tritt SarsCoV2 dem Tom Bohn so richtig in die Weichteile? Irgendeine Erziehungsmaßnahme muß es doch geben, um diesem fehlgeleiteten Dekadenzling die Grundlagen der Biologie beizubringen, etwas, das seinen Lehrern in der Schule offensichtlich nicht gelang.
Logged

Bozardi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 10
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #156 on: August 28, 2021, 06:13:07 PM »

https://twitter.com/littlewisehen/status/1424752061527302149

[*quote*]
Littlewisehen @littlewisehen
Replying to @RoemeltA @alomino00 and 2 others

Das geschieht ständig und auf sehr hohem Niveau und mit umfassender wissenschaftlicher Evidenz.

Übrigens ist die Tatsachenfeststellung ‚Lügner‘ keine Beleidigung, sondern eben nichts anderes als eine objektive Beschreibung einer Tatsache…

5:18 PM · Aug 9, 2021·Echofon
[*Zquote*]
Logged

ÖsiBiene

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 19
Österreichische Massenmörder, voll voraus!
« Reply #157 on: September 03, 2021, 11:13:02 PM »

Kriminelle Statistik: "Von 392 positiv getesteten Fällen in der Landeshauptstadt in der letzten Augustwoche waren 322 Reiserückkehrer"

322/392 = 82 PROZENT!

Vier Fünftel der Erkrankten waren Reiseheimkehrer. Der ORF verschweigt diesen Teil der Statistik:

392 - 322 = 70

322/70 = ?

322/70 = 4,6

Der Anteil der Reiserückkehrer an den Erkrankten ist 4,6 x so hoch wie die der Daheimgebliebenen.

Ohne die Reiserückkehrer läge die Zahl der Erkranken bei nur einem Fünftel!


https://salzburg.orf.at/stories/3119776/

[*quote*]
ORF.at

Reiserückkehrer treiben Inzidenz in die Höhe

In der Stadt Salzburg liegt die Sieben-Tages-Inzidenz derzeit bei 187,9 – das ist ein weit höherer Wert als in allen anderen Bezirken des Landes. Als wesentlichen Grund nennen Fachleute Reiserückkehrer – nicht zuletzt Salzburger mit Migrations-Hintergrund, die auf „Heimaturlaub“ waren.

Online seit 3.9.2021 (gestern), 19.15 Uhr

Die Urlauberwelle rollt – und mit ihr ganz offensichtlich auch wieder das Virus. Von 392 positiv getesteten Fällen in der Landeshauptstadt in der letzten Augustwoche waren 322 Reiserückkehrer – und davon wiederum rund 80 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund.

Diese Menschen für eine Impfung zu erreichen, sei jetzt daher das Ziel, sagt Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner. „Wir wollen verstärkt versuchen, über die Religionsgemeinschaften an die Menschen heranzukommen, sie aufzuklären und bei ihnen auch positive Stimmung zu machen, sich doch impfen zu lassen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür, zu versuchen, diese Menschen für eine Impfung zu gewinnen.“

„Sprachbarriere als Hürde bei Anmeldungs-Procedere“

Dass es bislang mitunter schwierig war, Menschen mit Migrationshintergrund fürs Impfen zu erreichen, hätten Ärzte immer wieder erlebt, schildert Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz.

Petra Juhasz, Landessanitätsdirektorin
ORF
„Menschen mit Migrations-Hintergrund waren bisher schwer für eine Impfung zu erreichen“: Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz
„Ich habe diese Erfahrung auch selbst gemacht. Bei den offenen Impfstraßen war ich ja auch als Impfärztin im Einsatz und habe dort die Erfahrung gemacht, dass zu diesen Terminen auch sehr viele Personen, die der deutschen Sprache nicht so mächtig sind, und für die daher das übliche Anmeldungs-Procedere offenbar eine Hürde ist. Mit den offenen Impfangeboten haben wir für diese Zielgruppe doch schon viel getan.“

„Möglichst viele Reiserückkehrer zu Impfung motivieren“

Vor wenigen Wochen hatte der türkische Botschafter in Österreich bei einem Besuch in Salzburg seine Landsleute aufgefordert, sich impfen zu lassen. „Ich denke, man darf das nicht auf Menschen mit Migrationshintergrund beschränken. Vielmehr soll man sich damit an Alle richten, die jetzt aus dem Ausland zurückkehren. Da haben wir nämlich bundesweit die Erfahrung gemacht, dass dabei sehr oft eine Infektion mitgebracht wird.“

CoV-Schutzimpfung
ORF
Jetzt sollen möglichst viele Reiserückkehrer für eine Impfung gewonnen werden

„Daher sollte man alle Reiserückkehrer im Auge haben – egal, ob es sich um Rückkehrer aus dem Urlaub handelt oder um zugewanderte Menschen, die auf Heimatbesuch waren. Sie alle sollte man möglichst dazu motivieren, sich impfen zu lassen, sofern sie noch nicht geimpft sind“, betont Landessanitätsdirektorin Juhasz. Die meisten positiv getesteten Reiserückkehrer in der Stadt Salzburg kamen aus Bosnien, gefolgt vom Kosovo, der Türkei, Serbien und Kroatien.

red, salzburg.ORF.at
[*/quote*]


"„Daher sollte man alle Reiserückkehrer im Auge haben – egal, ob es sich um Rückkehrer aus dem Urlaub handelt oder um zugewanderte Menschen, die auf Heimatbesuch waren. Sie alle sollte man möglichst dazu motivieren, sich impfen zu lassen, sofern sie noch nicht geimpft sind“, betont Landessanitätsdirektorin Juhasz. Die meisten positiv getesteten Reiserückkehrer in der Stadt Salzburg kamen aus Bosnien, gefolgt vom Kosovo, der Türkei, Serbien und Kroatien."

Merken die nicht, wie lächerlich die sind? Das Virus spricht keine Fremdsprachen. Das Virus motiviert auch Niemanden, sich impfen zu lassen. Das Virus mäht einfach Alle um.

Wenn die Infektionsrate durch die Heimkehrer fast verfünffacht wird, gibt es nur eine einzige Möglichkeit: Niemanden mehr reinlassen. Wer ausreist, bleibt draußen!


[Satzbau gerettet. Ayu]
« Last Edit: September 04, 2021, 07:11:56 AM by Ayumi »
Logged

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 832
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #158 on: September 04, 2021, 10:35:31 AM »

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=640x1024:format=png/path/s56fbd84d0e131e9b/image/ic1a3e59ce0fd278c/version/1627494152/image.png

Was ist das für ein IT-Müll?

Es ist Wahlreklame für Wodarg. Den Wodarg. Für den Wodarg, der Gert Postel alias "Dr. Dr. Clemens Bartholdy", eben jenen Hochstapler, als seinen Stellvertreter in der Behördenleitung in Flensburg eingestellt hat. Oh ja, genau DER Wodarg ist das. Der macht jetzt Wahlreklame für SEINE Partei. Zum Glück für die SPD ist das nicht mehr die SPD, sondern die "Basispartei":

https://www.wodarg.com/kandidatur-btw-21/

[*quote*]

Zeit der Entscheidung                Wolfgang Wodarg, 23.8.2021

Oft merkt man erst, was man hatte, wenn es verschwunden ist. Viele Freiheiten waren uns wohl zu selbstverständlich. Aber das änderte sich im März 2020 schlagartig. Plötzlich waren sie abhängig von einem Test, der aber nach übereinstimmender Einschätzung der Fachleute weder eine Infektion noch eine Ansteckungsfähigkeit nachweisen kann. Dabei haben auch unsere Parlamente versagt. Sie haben dieses Unrecht eineinhalb Jahre lang entweder begeistert unterstützt, oder haben höchstens halbherzig dazu gemault. Damit die Profiteure der Angst uns nicht weiter bedrängen können, braucht es jetzt eine wache und aktive Bevölkerung.

Wussten Sie, dass in der sogenannten Zeit der epidemischen Notlage allein in 2020 ca. 7000 Intensivbetten abgebaut und über 20 Kliniken ganz geschlossen wurden? Wussten Sie, dass besonders in Sachsen und Thüringen, der tödliche Notstand in Altenheimen erst dadurch entstand, dass große Teile des arbeitsfähigen und ohnehin viel zu knappen Personals wegen nichtssagender Tests in Quarantäne geschickt wurden und selbst Hilfe von Verwandten unmöglich war? Auch die günstigen Pflegekräfte aus den Nachbarländern hatten Probleme zu kommen. Wussten Sie von den Gefahren der medizinischen Corona-Experimente und von deren Opfern? Wissen Sie, wer sich mit Tests, COVID-19 Diagnosen, den Masken, den Corona-Apps und den als Impfung verharmlosten gentechnischen Spritzen von unseren Beiträgen und Steuern eine goldene Nase verdient, während unser Mittelstand ausblutet? Kennen Sie die Pläne des Weltwirtschaftsforums? Was halten Sie von Zensur, Bargeldabschaffung, Gesundheitsdatensammlung, Genomdatenbanken, gläsernen Bürgern, Kontakt-, Mobilitätskontrolle und Diskriminierung mittels Impfpass?

Was halten Sie davon, dass man gesunden Kindern einredet, sie seien eine große Gefahr für Oma und Opa und ihnen mit Masken das Lachen nimmt? Was halten Sie von experimentellen gentechnischen Eingriffen, die Viele mehr gefährden als schützen? Für mich ist eine rote Linie überschritten, wenn Kinder und Jugendliche zu Versuchskaninchen für Medikamente werden, die sie überhaupt nicht brauchen, weil sie die hier erforderliche Immunität ohne Probleme selbst herstellen können.

Als mehrfacher Facharzt für solche Themen, erfahrenerer Leiter eines Gesundheitsamtes und langjähriger Antikorruptionskämpfer bin ich sicher, dass wir belogen wurden. Daher kann ich Sie beruhigen: Es sind nicht die Viren. Aber als langjähriger engagierter Politiker, ehem. Mitglied des Bundestages und Ehrenmitglied im Europarat, schlage ich Alarm, denn in großer Gefahr sind Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Man hat die Bevölkerung medial in Angst versetzt, um sie an Kontrolle zu gewöhnen und um in kurzer Zeit nach chinesischem Vorbild ein totalitäres Regime zu etablieren, in dem Freiheit durch Folgsamkeit ersetzt wird. Dagegen hilft keine Impfung, sondern nur der mutige Wille zur aktiven Verteidigung unserer Grundrechte.

Ich freue mich zu sehen, dass es immer mehr selbstbewusste Menschen gibt, die Lügen beim Namen nennen und die sich für unsere freiheitlich demokratische Grundordnung, den offenen Dialog und die Aufarbeitung der vergangenen Monate überzeugt und mit ganzem Herzen einsetzen. Eine neue politische Bewegung wie dieBasis wird von dieser Hoffnung getragen und mischt sich auf allen Ebenen unseres Staates für basisdemokratische Teilhabe ein. Ich bin davon begeistert und habe mich entschlossen, da mitzumachen. Helfen Sie mit, für sich und andere.

Es ist eine Zeit, in der wir uns entscheiden müssen.

Dr. Wolfgang Wodarg
[*/quote*]


Der Overkill an Schwachsinn:

"Als mehrfacher Facharzt für solche Themen, erfahrenerer Leiter eines Gesundheitsamtes und langjähriger Antikorruptionskämpfer bin ich sicher, dass wir belogen wurden. Daher kann ich Sie beruhigen: Es sind nicht die Viren. Aber als langjähriger engagierter Politiker, ehem. Mitglied des Bundestages und Ehrenmitglied im Europarat, schlage ich Alarm, denn in großer Gefahr sind Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit."

So, so, es sind NICHT die Viren. Und was bringt dann die Menschen um? Vierundeinehalbe Million Menschen haben schon ins Gras gebissen. Wer hat das gemacht? Vor allem: WIE hat er das gemacht. Da sind Tote in Israel, in Chile, in Norwegen, ja, überall auf der Erde. Wie kann EINER die alle umgebracht haben? Hypnose? Gift im Essen? Oder bloß schlechtes Fernsehprogramm?

"Es sind nicht die Viren." Gibt es eigentlich keine Gesundheitskontrolle bei der Bundestagswahl? Ich meine vor allem eine Kontrolle der geistigen Gesundheit. Wäre das für die Politiker-Klasse der Super-GAU? Weil dann nur ein Bruchteil von denen überhaupt zugelassen werden dürfte? Ich meine, was jeder Spatz von den Dächern pfeift über den geistigen Zustand der Politiker, das kommt doch nicht von ungefähr. Was die Leute kritisieren, das sieht man doch. Wie in diesem Fall! Wobei der Wodarg kein Klempner, kein Tischler oder Weichensteller bei der Lufthansa war, sondern Arzt, sogar Leiter eines Gesundheitsamtes.

Weichensteller bei der Lufthansa wäre die bessere Berufsentscheidung gewesen. Da bin ich mir sicher.

Über Gert Postel und seine Abenteuer gibt es eine Website. Von Gert Postel:

https://www.gert-postel.de/

Der "Focus" zitiert Gert Postels Kommentar bei Twitter:

https://www.focus.de/panorama/welt/in-twitter-post-hochstapler-postel-macht-sich-ueber-corona-skeptiker-lustig-den-er-einst-betrogen-hat_id_12391887.html

[*quote*]
Postel schrieb: "Als ich 21 war, hat mich Dr. #Wodarg unter dem Namen Dr. Dr. Clemens Bartholdy als seinen Stellvertreter in der Behördenleitung nach #Flensburg geholt. Der damals einen Postboten von einem Psychiater nicht hat unterscheiden können, schwadroniert heute zum #coronavirus."
[*/quote*]


Weichensteller bei der Lufthansa wäre die bessere Berufsentscheidung gewesen. Aber da ist noch etwas. Etwas Politisches:

https://www.spd-geschichtswerkstatt.de/wiki/Wolfgang_Wodarg

[*quote*]
Vom 10. November 1994 bis 27. Oktober 2009 Mitglied des Bundestages, zunächst über die Landesliste, ab 2000 direkt gewählt im Wahlkreis 1 (Schleswig-Flensburg).
[*/quote*]

http://www.vaeternotruf.de/gert-postel.htm

[*quote*]
Vom September 1982 bis April 1983 war Gert Postel stellvertretender Amtsarzt in Flensburg. Unter seiner Leitung und Aufsicht sank die Zahl der Zwangseinweisungen um 86 Prozent. Legte jemand Beschwerde gegen seine Entscheidung ein, wurde sein Befund vom Landgericht bestätigt. Aber die Arbeit strengte ihn an. Er bewarb sich bei der psychiatrischen Klinik der Universität Kiel und bekam einen Anstellungsvertrag, damit er nicht im Gesundheitsamt versauere.
[*/quote*]


Gert Postel bekam zweieinhalb Jahre Knast und Wolfgang Wodarg 15 Jahre Bundestag.  Gert Postel 15 Jahre im Bundestag und Wolfgang Wodarg im Knast wäre eindeutig die bessere Lösung gewesen.
« Last Edit: September 04, 2021, 12:44:28 PM by Ayumi »
Logged

Écrasez l'infâme!

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 538
Die heilige Visage von Leopold Anselm Nacktarsch
« Reply #159 on: September 04, 2021, 01:02:15 PM »

"Die heilige Visage von Leopold Anselm Nacktarsch", wie anders sollte man diese Episode von Hirnfraß kommentieren?


https://www.msn.com/en-us/news/us/mask-mandates-violate-religious-liberty-by-hiding-faces-made-in-god-s-image-catholic-school-says/ar-AAMpcEG

[*quote*]
The Washington Post
Mask mandates violate religious liberty by hiding faces made in God’s image, Catholic school says

Marisa Iati  7/21/2021

The arguments against mask mandates are plentiful. Those opposed to the public-health measure say it restricts people’s freedom, represents government intrusion and — falsely — that it distorts science.

Officials at a Catholic school in Michigan are making a less-common claim: Forcing students to wear masks, they say, is a violation of religious freedom.

In a case set to be heard Wednesday, attorneys for Resurrection School in Lansing and two parents will tell the U.S. Court of Appeals for the Sixth Circuit that Catholic doctrine holds that every person is made in God’s image.

“Unfortunately, a mask shields our humanity,” the school argued in its lawsuit. “And because God created us in His image, we are masking that image.”

A spokeswoman for Michigan’s Department of Attorney General declined to comment on the merits of the case, which was first reported in October by the Lansing State Journal. “Our arguments will be laid out before the court, which is the proper venue to comment,” the spokeswoman, Lynsey Mukomel, said in a statement.

Michigan does not mandate that students and teachers wear masks in schools, although it did so last fall when Resurrection School filed suit. But the school’s legal challenge could set precedent around mask rules and religious exercise at a time of contentious national debate about coronavirus restrictions.

While some have argued that mask mandates interfere with religious services, the most high-profile questions about religious liberty during the pandemic have centered on government limits on worship attendance. Past legal cases about religion and apparel in schools largely have revolved around teachers and students wanting to wear a symbol of their faith, like a hijab or a crucifix necklace, as opposed to wanting to avoid donning something.

Going further than CDC, pediatricians group recommends masks in schools even for the vaccinated
Resurrection School thinks mask-wearing interferes with the institution’s mission of giving its students a Catholic education. The school’s lawsuit argued that in addition to physically blocking God’s image, face coverings make people anti-social and interfere with relationships. The Catholic faith teaches that people are relational beings and that these relationships mirror the relationship between God, Jesus Christ and the Holy Spirit — believed to be three people, but one God.

“A mask is disruptive to this essential element of the Catholic faith, and it is disruptive to the teaching of young children for these and other reasons,” the school concluded.

Resurrection School added that some students experience discomfort and difficulty breathing and speaking when they wear masks. In addition, the school argued, wearing masks “conveys the message that the wearer has surrendered his or her freedom to the government.”

In December, Judge Paul Maloney of the Western District of Michigan denied the school’s motion for a preliminary injunction that would have banned enforcement of the state’s mask ordinance for kindergarten through fifth-grade students at religious schools. Resurrection School notified the court of its intention to appeal two days later, court records show.

The idea that human beings are created in God’s image is central to Catholicism and several other faiths. It is understood to be an affirmation that every person has intrinsic value, said M. Therese Lysaught, a professor at the Neiswanger Institute for Bioethics and Health Policy at Loyola University Chicago. She said the concept requires that believers honor God’s image in other people and act as God’s image themselves.

Sincerely arguing that wearing a mask obscures God’s image would also require contending that women shield God’s image when they wear veils to Mass or that surgeons do so when they operate, Lysaught said. There is a biblical basis for banning men from wearing head coverings while praying so as not to obscure God’s image, but Lysaught said that teaching is limited to a specific circumstance.

Mask mandates make a return — along with controversy

Relationality, too, is about more than seeing a person’s full face, Lysaught said. She argued that staying true to the school’s stated beliefs — that people are created in God’s image and humans are relational — would require supporting mask-wearing for others’ protection.

“Because we value the image of God in every other person and because we want to do everything we can to promote the life and health and flourishing of every other human person,” Lysaught said, “we will wear masks to do that.”

Regardless of how closely Resurrection School’s arguments hew to Catholic teaching, courts concern themselves only with whether religious beliefs are sincerely held. The district-court judge seemed to accept in his ruling that the plaintiff’s beliefs were sincere, said Sarah Barringer Gordon, a constitutional law professor at the University of Pennsylvania.

The judge still denied the school’s request to stop enforcement of the mask mandate because he found the rule was neutrally applied and did not target religious schools. But Gordon said some recent court rulings seem to favor a more rigorous requirement that laws limiting religious exercise must address a compelling government interest.

That fluctuation, Gordon said, makes the outcome of Resurrection School’s appeal uncertain.

“The law seems to be changing, even as we speak,” she said. “And there are very serious challenges to the standard of review that has been in place for the past 30 years.”
[*/quote*]


[*quote*]
“Unfortunately, a mask shields our humanity,” the school argued in its lawsuit. “And because God created us in His image, we are masking that image.”
[*/quote*]

Warum gehen diese Religioten nicht barfuß, und vor allem nackt?

Der Irrsinn Religion muß ein Ende haben!
Logged

Fendrikka

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
Stefan Homburg: 'Der kriegt gleich so eins auf die Fresse!'
« Reply #160 on: September 04, 2021, 01:52:22 PM »

https://twitter.com/foto_kemp/status/1434196897112133633

[*quote*]
Marco Kemp @foto_kemp

"Der kriegt gleich so eins auf die Fresse!".
Bedrohung durch Stefan #Homburg im Rahmen eines #Presse-feindlichen #Querdenken-#Aufmarsch|s in #Hannover.
Homburg fiel schon in der Vergangenheit durch das Bedrängen von Pressevertreter*innen auf.
#Pressefreiheit #h0409

(DAS VIDEO: https://video.twimg.com/ext_tw_video/1434195500492853253/pu/vid/1280x720/0It6PBsrVYyVV6Ej.mp4?tag=12 )


3.8K views
0:06 / 0:14
6:49 PM · Sep 4, 2021·Twitter Web App
63 Retweets 27 Quote Tweets 156 Likes
[*/quote*]
Logged

Fendrikka

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #161 on: September 04, 2021, 01:55:59 PM »

THREAD!

https://twitter.com/UJF_tweet/status/1434201889478955008

[*quote*]
Ulf J. Froitzheim @UJF_tweet
44m
Replying to  @foto_kemp
Erinnert mich an die gute alte Nikon F2. Der hat man nachgesagt, sie sei so robust, dass man damit einen Angreifer kampfunfähig schlagen und ihn anschließend noch immer knackscharf fotografieren könne, weil der Schlag das Objektiv nicht aus der optischen Achse wirft.
[*/quote*]
Logged

Krant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 538
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #162 on: September 04, 2021, 06:19:11 PM »

https://twitter.com/littlewisehen/status/1389512788557672448

[*quote*]
Littlewisehen @littlewisehen

Was könnte man nur gegen die vielen Kirchenaustritte unternehmen...? 😱



https://pbs.twimg.com/media/E0iKhKkWUAAG7tI?format=jpg&name=medium
11:30 AM · May 4, 2021·Echofon
[*/quote*]

Vielleicht sollte man den Damen und Herren Nacktarsch vom Heiligen Gesäß der Wiederauferstehungsschule ("Resurrection School") in Lansing dieses Überzeugungsgerät ihrer Katholenkumpane auf die Hand legen, das ihre Kumpane seinerzeit bei den Eingeborenen so demonstrativ anwendeten.
Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1688
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #163 on: September 07, 2021, 09:11:03 PM »

Der NDR macht mit seiner Interviewserie mit Prof. Drosten weiter:

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Update-Drosten-Erste-Podcast-Folge-nach-der-Sommerpause-,coronavirusupdate204.html

In den Nachrichten dazu zeigt sich die Mörderpolitik der deutschen Berufsmörder deutlich:

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Blog-Die-Lage-am-Dienstag-7-September,coronaliveticker1260.html

[*quote*]
20:46 Uhr
Weyhe: Inzwischen 65 Infektionen in Seniorenheim
In einer Senioren-Einrichtung in Weyhe im Landkreis Diepholz sind zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Bis jetzt gebe es in dem Heim 65 Betroffene, teilte eine Mitarbeiterin des Landkreises auf Anfrage des NDR in Niedersachsen mit. Allein heute wurden demnach neun neue Fälle bestätigt. Warum das Heim so stark betroffen ist und wie der Gesundheitszustand der Infizierten ist, konnte der Landkreis nicht beantworten. Die Einrichtung meldet seit etwa zwei Wochen fast täglich neue Corona-Infektionen.

20:24 Uhr
187 Neuinfektionen in Bremen registriert
Im Bundesland Bremen haben die Behörden 187 weitere Corona-Fälle gemeldet. Das berichtet Radio Bremen auf seiner Internetseite butenunbinnen.de. 125 neue Infektionen gab es demnach in der Stadt Bremen, 62 in Bremerhaven. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen stieg auf 94,4. Vor einer Woche lag sie bei 80,5. In Bremerhaven stieg der Wert auf 231,4 - das ist derzeit der zweithöchste Wert in Deutschland.

18:54 Uhr
Dehoga zu künftigen SH-Regeln: "Riesenschritt in Richtung Normalität"
Schleswig-Holsteins Regierung setzt auf die 3G-Regel. Für Geimpfte, Genesene und Getestete entfällt bei Veranstaltungen, beim Sport und in der Gastronomie ab 20. September die Maskenpflicht, auch Kapazitätsgrenzen fallen weg. Stefan Scholtis vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) begrüßte die Pläne: "Das ist dieser Moment, auf den viele Hunderte, wenn nicht Tausende Betriebe gewartet haben. Ein Riesenschritt in Richtung Normalität." Martin Turowski vom Kinoverbund Schleswig-Holstein sprach ebenfalls von einem "richtigen Schritt zur Normalität". Trotzdem wollten viele Betriebe ihre Säle nicht voll besetzen, obwohl sie es bald dürfen. "Das Publikum muss sich erstmal wieder an die Vor-Corona-Situation gewöhnen und dass man so nah aneinander sitzt." Der Landessportverband (LSV) äußerte ebenfalls Freude über die angekündigten Lockerungen. Allerdings sei die Kontrolle der 3G-Regeln im Vereinsalltag eine Herausforderung, sagt LSV-Geschäftführer Thomas Niggemann. Dieser stelle man sich aber gern.

Zuschauerinnen tanzen während eines Konzerts. © Imago Images Foto: Imago Images / Pop-Eye
Corona-Lockerungen in SH: Veranstalter sind erleichtert
3G gilt ab dem 20. September in SH. Betreiber von Gaststätten, Theatern, Kinos und Sportvereinen blicken optimistisch in die Zukunft.

18:17 Uhr
Bremen geht bei Quarantäne für Schüler anderen Weg
Der Bremer Senat hat die in dem Bundesland geltende Corona-Verordnung mit einigen Änderungen um einen Monat bis zum 11. Oktober verlängert. Beim Thema Schulen geht Bremen einen anderen Weg, als gestern zwischen Bund und Ländern vereinbart wurde, um nicht ganze Schulklassen in Quarantäne schicken zu müssen. Wenn ein Kind infiziert ist, dürfen die Mitglieder seiner Kohorte weiter zur Schule kommen. Sie müssen sich aber sieben Schultage lang täglich testen lassen und eine Maske tragen. Das infizierte Kind und enge Kontaktpersonen von außerhalb der Kohorte müssen 14 Tage in Quarantäne. Zwischen Bund und Ländern war vereinbart worden, dass Kinder, die als enge Kontaktpersonen in Quarantäne sind, aber keine Symptome haben, sich nach fünf Tagen freitesten können.
[*/quote*]


Zum Seniorenheim:

https://www.weser-kurier.de/landkreis-diepholz/seniorenheim-in-weyhe-unter-quarantaene-gestellt-doc7ha0eth00c21m8ianjj7
[*quote*]
Neue Corona-Fälle haben sich in einer Weyher Senioreneinrichtung bestätigt, weshalb diese unter Quarantäne gestellt worden ist und nicht besucht werden darf. Die Mehrheit der Infizierten sei geimpft, heißt es.
27.08.2021, 15:26
Weyher Seniorenheim unter Quarantäne gestellt
Von Alexandra Penth
Die Mehrzahl der mit Corona Infizierten in der Senioreneinrichtung ist nach Angaben des Landkreises Diepholz geimpft und weist leichte Symptome auf (Symbolbild).
Landkreis Diepholz. In einer Senioreneinrichtung in Weyhe haben sich noch weitere Corona-Fälle bestätigt. "Die Einrichtung wurde vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt, Besuche der Einrichtung sind nicht möglich", teilte der Landkreis Diepholz am Freitag mit. Die Infizierten seien mehrheitlich geimpft und würden nur milde Krankheitssymptome aufweisen.
[*/quote*]

Keine Besuche? Wer hat dann die Infektionen verursacht? Das Personal? Und/oder die Heiminsassen untereinander?

Wer in so einem Heim lebt, der ist verraten und verkauft.

"Die Infizierten seien mehrheitlich geimpft" Was heißt "mehrheitlich"!? Warum sind nicht alle geimpft? Muß man die Covid-Idioten inzwischen in ihrem Zimmer internieren, damit sie andere Menschen nicht anstecken können?


Zu "Bremen geht bei Quarantäne für Schüler anderen Weg":

Wie irre ist das denn? Warum nicht auf höchstmögliche Sicherheit für die Kinder gehen? Warum Zwangsproduktion von Arbeitskräften mittels Schuldurchschleusung?

https://www.gesundheit.bremen.de/das-ressort/aktuelles-aus-dem-ressort/aktuelle-pressemitteilungen-40466
[*quote*]
Treten in Schulen Infektionen mit dem Coronavirus auf, muss die infizierte Person weiterhin für 14 Tage in Quarantäne. Ebenfalls für 14 Tage in Quarantäne müssen die engen Kontaktpersonen. Dazu zählen Personen, die für mindestens zehn Minuten weniger als 1,5 Meter Abstand zueinander eingehalten haben, ohne eine Maske zu tragen, oder sich mit der infizierten Person für mehr als zehn Minuten in einem schlecht belüfteten Raum aufgehalten und ebenfalls keine Maske getragen haben. Ausgenommen von dieser Quarantäne sind Personen derselben Kohorte, wie die infizierte Person. Tritt in einer Kohorte ein positiver Fall auf, dürfen die Mitglieder der Kohorte sieben Schultage lang nur mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis die Schule betreten. An weiterführenden Schulen gilt für die Kohorte in dem genannten Zeitraum außerdem die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Darüber hinaus wurden zwei Punkte der Verordnung klargestellt: Schülerinnen und Schuler unter 16 Jahren müssen keine Testnachweise vorlegen, um Einrichtungen zu betreten, in denen die 3-G-Regel angewendet wird, da sie einem schulischen Testkonzept unterliegen. Schülerinnen und Schüler über 16 Jahren erhalten von ihren Schulen einen Nachweis und müssen ebenfalls nicht zusätzlich getestet werden.
Körpernahe Dienstleistungen, die aus medizinischen Gründen notwendig sind, dürfen ohne die Anwendung der 3-G-Regel durchgeführt werden.

Ansprechpartner für die Medien: Lukas Fuhrmann, Tel.: (0421) 361-2082
[*/quote*]


Das Bundesland Bremen ist sowieso das Allerletzte:

[*quote*]
125 neue Infektionen gab es demnach in der Stadt Bremen, 62 in Bremerhaven. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen stieg auf 94,4. Vor einer Woche lag sie bei 80,5. In Bremerhaven stieg der Wert auf 231,4 - das ist derzeit der zweithöchste Wert in Deutschland.
[*/quote*]

Einwohner in Stadt Bremen: 566.573
Einwohner in Stadt Bremerhaven: 113.557
Quelle: https://www.statistik.bremen.de/sixcms/media.php/13/2021-06-18_PM_Bevoelkerung2020.pdf

94,4 / 100000 = x / 566573
--> x= 94,4 * 5,66573 Neuinfektionen in 7 Tagen
    x= 534,844912
    x= 535
 
231,4 / 100000 = x / 113557
--> x= 231,4 * 1,13557 Neuinfektionen in 7 Tagen
    x= 262,770898
    x= 263


Geimpfte in Stadt Bremen: unbekannt
Geimpfte in Stadt Bremerhaven: unbekannt


https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-Impfquote-Aktuelle-Zahlen-zu-den-Impfungen-im-Norden,impfungen110.html
Land Bremen 486.427 = 71,5% vollständig geimpft


Die folgenden Zahlen sind per Bots aus RKI abgezapft worden:

[*quote*]
https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20bremerhaven/
Corona-Zahlen für Kreisfreie Stadt Bremerhaven
Aktualisiert am 7. September 2021
113.557 Einwohner
5.174 Infektionen (gesamt)
4,56% Infektionsrate (gesamt)
227,2 Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz)
107 Todesfälle (gesamt)
2,07% Letalitätsrate (gesamt)

https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20bremen/
Corona-Zahlen für Kreisfreie Stadt Bremen
Aktualisiert am 7. September 2021
566.573 Einwohner
24.937 Infektionen (gesamt)
4,40% Infektionsrate (gesamt)
93,0 Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz)
392 Todesfälle (gesamt)
1,57% Letalitätsrate (gesamt)

Dies entspricht einer Impfquote bei den Erstimpfungen von 76,10%. Vollständig geimpft sind 71,50% der Bevölkerung von Bremen.
[*/quote*]



Genauere Zahlen gibt es anscheinend nicht. Das RKI ist schlampig. Wir brauchen eine genaue Aufstellung für jede einzelne Stadt!

Wir wissen nicht, wie geimpft wurde, weder die Impfstoffe noch die Reihenfolge der Impfungen. Besonders prekär ist die Lage durch die Impfungen mit dem schwachen AstraZeneca-Impfstoff.

Nehmen wir die Zahlen des Bundeslands Bremen als für die Stadt Bremen und die Stadt Bremerhaven gleich an:

"Dies entspricht einer Impfquote bei den Erstimpfungen von 76,10%. Vollständig geimpft sind 71,50% der Bevölkerung von Bremen."

100% - 76,1% = 23,9% Ungeimpfte

Nimmt man das Verhältnis für Infektionen bei Geimpften zu Ungeimpften bei 1:10 an (real dürfte es 1:20 sein), rechnet aber mit den vorhandenen Zahlen, ignoriert also die Durchbruchsinfektionen, so ergibt sich:

Bremen
--> x= 94,4 * 5,66573 Neuinfektionen in 7 Tagen
    x= 535
Bremerhaven
231,4 / 100000 = x / 113557
--> x= 231,4 * 1,13557 Neuinfektionen in 7 Tagen
    x= 263

Mit einem Schätzfehler von weniger als 10 Prozent (weil Durchbruchsinfektionen nicht inkludiert sind), ergibt sch damit:

Stadt       Einwohner 23,9%    falsche Inzidenz                echte Inzidenz 
Bremen      566573    135411   535/(5,66573*100000) =  94,4    535/(1,35411*100000) = 395,1
Bremerhaven 113557     27140   263/(1,13557*100000) = 231,6    263/(0,27140*100000) = 969,1


Das sind die wahren Zahlen:

Echte Inzidenz
Bremen:            395,1
Bremerhaven:  969,1


Die Situation ist also viel dramatischer als man uns vorgaukelt.

RKI und Landesregierung Bremen sind ein Saustall. Und das in mehr als nur einer Hinsicht.
« Last Edit: September 07, 2021, 09:44:48 PM by Julian »
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown

Vigo

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #164 on: September 08, 2021, 07:35:03 PM »

"Das sind die wahren Zahlen:
Echte Inzidenz
Bremen:            395,1
Bremerhaven:  969,1"



Das RKI hat mit dem Datumsstempel 8.9.2021, 0 Uhr gemeldet:

"Gesamt Infizierte: 4.030.681
Gestorben:                92.448"
(Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html )

92448 Tote und dann diese ungeheuerlichen Lügen? Das RKI sollte zerschlagen und ein vollständig neues Forschungsinstitut aufgebaut werden, das den Namen zu recht trägt.

Vor allem: Wenn von den 4.030.681 nach dem aktuellen Wissensstand mindestens ein Zehntel bleibende Schäden behält, sind das 400.000 Menschen. Wieviele von denen werden keinen Beruf mehr ausüben können? Wobei viele von denen nicht alt und klapprig sind, sondern in ihren Zwanzigern, vielleicht noch in der Ausbildung. Die wurden mitten aus dem blühenden Leben gerissen und enden unter Umständen als Sozialfälle.

Wobei nach dem aktuellen Wissensstand es mindestens ein Zehntel ist, möglicherweise sogar die Hälfte der Infizierten, mit unterschiedlichen Schweregraden der Schäden. Das wird sich in 10, 20, 30 40 Jahren in der Bevölkerungsstatistik niederschlagen. Gesunkene Lebenserwartung, geringeres Einkommen über die Berufsausübungszeit, höhere Aufwendungen für die medizinische Versorgung, Verarmung und Verelendung im Alter - da kommt einiges zusammen!
Logged

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 196
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #165 on: September 18, 2021, 10:11:07 AM »

Marke: 11.000
Logged

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 196
Bild-Zeitung und Kassenärzte-Chef Gassen drehen durch?
« Reply #166 on: September 18, 2021, 10:20:39 AM »

Das hat apokalyptische Ausmaße angenommen. Wer ist der nächste, der durchdreht? Ist etwas im Leitungswasser? Die Massenhysterie der Politiker haben wir lange genug erlebt. Jetzt auch noch die Ärzte. Wenn die LKW-Fahrer knapp werden wie in Großbritannien, kippt das System.

Die "Bild"-Zeitung sollte wegen Gefährdung des Staates zerschlagen werden.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/kassenaerzte-chef-gassen-fordert-am-30-oktober-ende-aller-corona-massnamen-77711704.bild.html

[*quote*]
Login-Icon für ausgeloggte User
MENÜ
HOME › POLITIK › INLAND ›
KASSENÄRZTE-CHEF GASSEN FORDERT: AM 30. OKTOBER ENDE ALLER CORONA-MASSNAMEN

KASSENÄRZTE-CHEF FÜR „FREEDOM DAY“
Ende ALLER Corona-Maßnahmen noch im Oktober!
Kassenärzte-Chef Dr. Andreas Gassen in der Bundespressekonferenz
Foto: imago images/photothek

veröffentlicht am
18.09.2021 - 10:12 Uhr
Bratwurst, Cocktails oder gar nen Fuffi auf die Hand – bei den Vorschlägen, wie man mehr Menschen von der Corona-Impfung überzeugen könnte, übertreffen sich Politiker und Verbände derzeit ...

Kassenärzte-Chef Dr. Andreas Gassen will einen völlig anderen Impf-Anreiz setzen: das Ende aller Corona-Maßnahmen, einen fest gesetzten „Freedom-Day“ am 30. Oktober!

„Nach den Erfahrungen aus Großbritannien sollten wir auch den Mut haben zu machen, was auf der Insel geklappt hat. Also braucht es jetzt eine klare Ansage der Politik: In sechs Wochen ist auch bei uns ‚Freedom Day‘! Am 30. Oktober werden alle Beschränkungen aufgehoben!“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

LESEN SIE AUCH
„Viele waren infiziert, ohne es zu merken“: Spahn wertet Covid-Antikörpertest auf
FÜR UNWISSENTLICH INFIZIERTE
Spahn wertet Covid-Antikörpertest deutlich auf
Der Nachweis soll auch für unwissentlich Infizierte die einmalige Impfung ermöglichen.

► Gassens Vermutung: „Dann sind wir Ende Oktober bei einer Impfquote von 70 Prozent oder noch höher, weil sehr viele Menschen das Angebot dann doch schleunigst annehmen werden.“

In Großbritannien hatte Premierminister Boris Johnson bereits am 17. Juli den „Freedom-Day“ ausgerufen. Dänemark war dem britischen Weg vor wenigen Wochen gefolgt. Wichtigste Erkenntnis laut Gassen: Nirgendwo ist das Gesundheitssystem kollabiert. „Bei den Briten war das vielleicht noch wagemutig. Die Dänen sind dem Weg schon gefolgt. Auch dort ist kein Gesundheitsnotstand abzusehen. Also, worauf warten wir?“

Im Moment liegt die Quote der vollständig Geimpften in Deutschland bei 62,8 Prozent und damit zum Teil niedriger als in anderen europäischen Ländern. 67 Prozent der Deutschen haben mindestens eine Erst-Impfung erhalten.

Chart: Dramatischer Rückgang der Erstimpfung – Infografik
Lauterbach will Impf-Prämie
SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach will auf eine staatliche Prämie setzen, um bisher Impf-Unwillige zu überzeugen: „Aus meiner Sicht sollten wir in der Situation, in der wir sind, kein Mittel ausschließen, um mehr Menschen zum Impfen zu bewegen“, sagte der Bundestagsabgeordnete der „Passauer Neuen Presse“. „Das gilt auch für die Zahlung sogenannter Impfprämien, der ich bislang immer sehr skeptisch gegenüberstand“, erklärte er.

Deutschland brauche eine sehr viel höhere Impfquote, um in absehbarer Zeit in die Normalität zurückzukehren. Andernfalls drohe „ein schwieriger Herbst“.

Die derzeit leicht zurückgehenden Inzidenzwerte sind laut dem Gesundheitsexperten kein Grund zur Entwarnung. „Was wir momentan sehen, ist nach meinem Dafürhalten eine Verschnaufpause, nicht viel mehr“, sagte Lauterbach. „Ich gehe davon aus, dass die Fallzahlen in dem Moment wieder steigen werden, in dem sich das Leben der Menschen verstärkt in Innenräumen abspielt.“
[*/quote*]
Logged

Krik

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 857
Maskenverweigereridiot erschießt Tankstellenmitarbeiter
« Reply #167 on: September 20, 2021, 01:30:03 PM »

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117701/5025378

[*quote*]
20.09.2021 – 17:38
Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Idar-Oberstein. 49-Jähriger nach Tötungsdelikt in Untersuchungshaft
Trier (ots)

Ein 49-jähriger Mann aus Idar-Oberstein ist wegen des dringenden Mordverdachts in Untersuchungshaft genommen worden. Der Mann steht im Verdacht, am späten Samstagabend, 18. September, einen 20-jährigen Tankstellenmitarbeiter in einer Tankstelle in Idar-Oberstein erschossen zu haben.

Nach den bisherigen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft soll der 49-Jährige zunächst gegen 19.45 Uhr die Tankstelle betreten haben, um dort einzukaufen. Weil er keine Mund-Nasen-Bedeckung trug habe es eine kurze Diskussion mit dem Kassierer gegeben, dem späteren Opfer der Tat. Daraufhin verließ der Tatverdächtige die Tankstelle. Gegen 21.25 betrat der Tatverdächtige erneut die Tankstelle, diesmal mit angelegter Mund-Nasen-Bedeckung. Als er an der Kasse war, zog er die Maske herunter und es kam erneut zu einem kurzen Wortwechsel. Schließlich zog er einen Revolver aus der Hosentasche und gab einen tödlichen Schuss auf den 20-jährigen Studenten aus Idar-Oberstein ab. Anschließend flüchtete er zu Fuß.

Aufgrund von Aufzeichnungen der Überwachungskameras konnten die Ermittler der Polizei schnell ein Foto des Tatverdächtigen veröffentlichen und eine Öffentlichkeitsfahndung initiieren. Aufgrund der anzunehmenden Gefahr, die von dem flüchtigen und mutmaßlich bewaffneten Tatverdächtigen ausging, warnte die Polizei darüber hinaus davor, im Raum Idar-Oberstein Anhalter mitzunehmen.

Die Polizei fahndete in der Nacht mit starken Kräften nach dem Flüchtigen. Dabei wurden die Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Trier von Spezialkräften und einem Polizeihubschrauber unterstützt.

Es gingen zahlreiche Hinweise bei der Polizei ein. Die Polizei ging allen Hinweisen nach. Darunter auch mehreren sehr konkreten Hinweisen auf einen 59-jährigen Mann aus Idar-Oberstein. Dieser Mann konnte in der Nacht in einer Gaststätte lokalisiert werden. Bei einer Überprüfung konnte der Tatverdacht jedoch nicht erhärtet und der Verdächtige als Täter ausgeschlossen werden.

Die weitere, intensive Ermittlungsarbeit und Fahndung führte zunächst nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen.

Gegen 8.40 Uhr erschien der Tatverdächtige schließlich in Begleitung einer Frau vor der Dienststelle der Polizeiinspektion Idar-Oberstein, wo er von Spezialkräften festgenommen wurde.

Es handelt sich um einen 49-jährigen Deutschen, der in Idar-Oberstein lebt. Der Mann ist bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in einem Stadtteil von Idar-Oberstein fanden die Ermittler die Tatwaffe sowie weitere Schusswaffen und Munition. Die Herkunft der Waffen muss noch geklärt werden.

Nach den bisherigen Ermittlungen und Vernehmungen handelte der Tatverdächtige aus Ärger über die Zurückweisung bei seinem ersten Besuch in der Tankstelle und die Aufforderung des Kassierers, eine Mund-Nasen-Bedeckung anzulegen. Weiterhin hat er in seiner Vernehmung angegeben, die Corona-Schutzmaßnahmen abzulehnen.

Weitere Auskünfte stehen unter dem Vorbehalt der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier
Pressestelle

Telefon: 0651-9779-1020
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier
Twitter: @PolizeiTrier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell
[*/quote*]
Logged
REVOLUTION!

Pangwall

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 393
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #168 on: September 27, 2021, 10:57:29 PM »

Ich plaidiere für einen IQ-Test als Voraussetzung zur Zulassung der Gründung einer Partei. Dann hätten wir dieses leidige Problem nicht.

Für die üblichen Verdächtigen: Müll der "Basispartei" zur Bundestagswahl 2021.

https://diebasis-partei.de/2021/09/der-cexit-aus-der-coronakrise-diebasis-antwortet/

[*quote*]
Zum Inhalt springen
Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis) - Logo
PARTEI
WAHLEN
AKTUELLES
TEAM
SERVICE
Der CEXIT aus der Coronakrise – dieBasis antwortet
REDAKTION19. SEPTEMBER 2021WAHLEN, ALLGEMEIN, BUNDESTAGSWAHL, MITGLIEDERINFO, PRESSEMITTEILUNG
Das Ende der Corona-Krise – das 10-Punkte-Programm der Basisdemokratischen Partei Deutschland für den „CEXIT“
In einem offenen Brief auf Openbook-Berlin werden die Parteien aufgefordert, ihre Strategien zur Bewältigung der Corona-Krise kundzutun, um dem Wähler eine Entscheidungsgrundlage für die Bundestagswahl am 26.09.2021 zu bieten.

Die Basisdemokratische Partei Deutschland kommt dieser Aufforderung gern nach.

Präambel
Seit eineinhalb Jahren bestimmt die Corona-Krise unser Leben. Dabei ist diese Krise viel weniger durch die Erkrankung selbst bedingt – nicht einmal 5 % der Bevölkerung waren bisher betroffen, davon die Hälfte ohne Symptome und nur ein kleiner Bruchteil schwer. Viel bedeutender sind in dieser Krise die wirtschaftlichen, sozialen, psychischen und gesundheitlichen Schäden, die durch Maßnahmen und planloses Missmanagement der Bundesregierung entstanden sind, und die unsägliches Leid über die gesamte Bevölkerung gebracht haben.

etwa 1,5 Billionen Euro prognostizierte direkte und indirekte Ausgaben
drastische Zunahme psychischer Erkrankungen
zahlreiche Insolvenzen besonders kleiner und mittelständischer Unternehmen
Anstieg der Arbeitslosigkeit
Zunahme von Armut
Bildungsverlust
Impfschäden
verlorene Lebensjahre, laut ersten Schätzungen 3 bis 10 Mal mehr, als vermeintlich durch Verhinderung von COVID-19 gewonnen wurden
Zu Recht fordern namhafte Wissenschaftler wie Gert Antes, Medizinstatistiker und ehemaliger Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin, der Rechtsanwalt Niko Härting, der Epidemiologe und Virologe Klaus Stöhr und viele andere in einem offenen Brief die Parteien dazu auf, ihre Strategie für das weitere Management der Corona-Krise offenzulegen und im Wahlkampf zu thematisieren. Im Folgenden stellen wir die Strategie der Basisdemokratischen Partei Deutschland vor, die Krise zu beenden und die Folgen zu bewältigen.

1. Expertenrat
Es muss umgehend ein unabhängiger Expertenrat eingerichtet werden, der frei von Interessenkonflikten ist, das heißt, frei von Verflechtungen mit der Regierung und der Industrie. Dieser Expertenrat muss interdisziplinär besetzt sein – das heißt, es müssen neben Experten für Virologie und Epidemiologie auch Psychologen, Soziologen, Ökonomen, Pädagogen, Ethiker, Juristen, Gesundheits- und Pflegewissenschaftler vertreten sein, um im Interesse der gesamten Gesellschaft die bestmöglichen Entscheidungen für alle zu treffen. Aufgabe des Expertenrates ist es, die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu bestimmen und dabei die Vor- und Nachteile der Maßnahmen interdisziplinär und mit Weitblick abzuwägen. Insbesondere soll es Aufgabe des Expertenrats sein, das Vorliegen einer „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ festzustellen. Diese „epidemische Lage nationaler Tragweite“ darf nicht mehr nur an erratisch erhobenen „Inzidenzwerten“ festgemacht werden, sondern muss durch eine tatsächliche Bedrohung durch schwere Erkrankungen und Todesfälle begründet sein. Die epidemische Lage nationaler Tragweite kann nicht durch einen Parlamentsbeschluss festgestellt werden, sondern muss an nachvollziehbaren epidemiologischen Kennzahlen festgemacht werden, die sowohl die Häufigkeit als auch die Schwere von Erkrankungen berücksichtigen.

2. Infektionsschutzgesetz
dieBasis fordert die Rücknahme der Veränderungen des Infektionsschutzgesetzes seit März 2020.

(a) § 2, Ziffer 2

Die in den Jahren 2020 und 2021 mehrfach und fortgesetzt erfolgte Missachtung von § 2, Ziffer 2 IfSG, wie das Stellen der Diagnose einer Infektion auf Grundlage eines Labortests ohne Beachtung klinischer Gesichtspunkte, muss umgehend beendet werden.

(b) §§ 9 und 10 IfSG

Die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes, die COVID-Verordnungen auch ohne „epidemische Lage“ und ohne Zustimmung von Bundesrat und Bundestag ermöglichen und nach Belieben verändert werden können, müssen umgehend außer Kraft gesetzt und zurückgenommen werden, vor allem hinsichtlich der Einreise- und Quarantänebestimmungen.

(c) §§ 20 und 21 IfSG „Impfstoffe“

Die in §§ 20 und 21 IfSG neuerdings vorgesehene Einschränkung des Grundrechts auf körperliche Unversehrtheit für den Fall einer Aufnahme von krankheitserregenden Mikroorganismen, die von Personen ausgeschieden werden, die damit zuvor geimpft wurden, muss aufgehoben werden.

(d) Direkte und indirekte Impfpflicht

Das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit darf nicht mit der Begründung eingeschränkt werden, dass eine Person potenziell zum Überträger von Mikroorganismen werden könnte. Eine direkte oder indirekte Impfpflicht ist daher strikt abzulehnen. Es steht jedem Menschen frei, sich impfen zu lassen oder sich durch andere individuelle Maßnahmen vor einer Infektion zu schützen.

(e) Produkthaftung

Inverkehrbringer von potenziell krankheitserregenden Impfstoffen müssen wie zuvor für mögliche Schäden haften, welche die von ihnen verbreiteten Impfstoffe bei den damit behandelten oder angesteckten Menschen anrichten.

3. Diagnostik und Inzidenz
Die Feststellung einer Viruserkrankung durch vollkommen unsystematische Massentestungen ohne Bezug zur klinischen Symptomatik muss sofort beendet werden. Wie in der Medizin seit den Anfängen medizinischer Wissenschaft bewährt, kann ein diagnostischer Test lediglich dazu dienen, das Vorliegen einer Erkrankung bei vorhandenem klinischen Verdacht zu bestätigen. Die Inzidenz einer Erkrankung in der Bevölkerung kann keinesfalls über unsystematische Massentestungen, sondern muss über repräsentative Zufallsstichproben erhoben werden, wie es sich für die Influenza über die sogenannten Sentinel-Praxen und Sentinel-Kliniken seit vielen Jahren bewährt hat. Über diese Sentinel-Praxen wurden übrigens auch in diesem Jahr für Deutschland repräsentativ die viral bedingten Atemwegserkrankungen erfasst. COVID-19 hatte in der gesamten Infektionssaison 2020/2021 einen Anteil von nur 7 % (siehe RKI-Wochenberichte 2020/2021).

4. Maßnahmen zur Infektionsprophylaxe
Maßnahmen zur Infektionsprophylaxe dürfen nur angeordnet werden, wenn solide wissenschaftliche Evidenz für deren Effektivität vorliegt. Die staatliche Anordnung von Maßnahmen ohne gesicherten Nutzen, wie Schulschließungen oder generelle Lockdowns, müssen unterbleiben. Die einseitige staatliche Werbung für Produkte der pharmazeutischen Industrie oder anderer Hersteller muss untersagt werden. Insbesondere die Darstellung von Injektionen als einziges Mittel zur Prophylaxe ohne adäquate Aufklärung der Bevölkerung über die damit verbundenen Risiken ist umgehend zu beenden. Eine ehrliche gesundheitliche Aufklärung muss alle Möglichkeiten der Infektionsprophylaxe und Vorsorge berücksichtigen.

5. Therapie
Wie auch bei der Prophylaxe, so müssen auch bei der Therapie von Krankheiten alle wirksamen Mittel gleichrangig gewürdigt werden. Finanzielle Anreize für bestimmte Therapien – wie zum Beispiel die künstliche Beatmung von Covid-Patienten – müssen abgeschafft werden. Studienergebnisse haben insbesondere gezeigt, dass Patienten mit COVID-Lungenentzündung viel zu häufig und zu früh intubiert und künstlich beatmet wurden. Zahlreiche Todesfälle sind auf diese Fehlbehandlung zurückzuführen. Durch Sauerstoffzufuhr ohne künstliche Beatmung konnte in einer Krefelder Studie die Todesfallrate von COVID-Patienten auf Intensivstationen auf unter 10 % gesenkt werden.

6. Versorgungskapazität
Der Abbau von Krankenhausbetten, der auch während der Corona-Krise trotz angeblicher Versorgungsengpässe fortgesetzt wurde, muss sofort gestoppt werden. dieBasis setzt sich ein für eine dezentrale flächendeckende Versorgung durch qualitativ hochwertige Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft mit flexiblen Versorgungskapazitäten, um auf Krisen durch Epidemien, aber auch durch Naturkatastrophen oder sonstige Notlagen vorbereitet zu sein.

7. Impfung und STIKO
Die STIKO in ihrer jetzigen Form muss daher abgeschafft und durch ein unabhängiges Gremium ersetzt werden, das frei von Interessenskonflikten mit Politik und Industrie ist.

Die Versuche, im Hauruck-Verfahren eine Impfung gegen COVID-19 zu entwickeln, kann man schon heute als gescheitert betrachten. Die Impfung mag einen geringen Effekt auf die Anzahl schwerer Verläufe der Erkrankung haben, schließt aber nach den vorliegenden Studienergebnissen weder die Erkrankung, noch einen schweren Verlauf, noch Tod, noch Infektiosität aus. Die allenfalls bescheidenen Erfolge werden durch eine hohe Rate an Nebenwirkungen und schwere Impfschäden erkauft. Das Verhältnis von Nutzen zu Schaden ist umso ungünstiger, je jünger und gesünder der Betroffene ist. Es ist also vollkommen unverantwortlich, die Impfung von jungen Menschen oder gar Kindern und Jugendlichen zu empfehlen. Die Ständige Impfkommission „STIKO“ hat daher auch anfangs eine Empfehlung gegen die Impfung von Kindern und Jugendlichen ausgesprochen. Dass sie dann doch ohne relevante neue Daten vor Politik und Pharmalobby eingeknickt ist und nun die Kinderimpfung empfiehlt, ist ein erbärmliches Armutszeugnis für eine der Wissenschaft verpflichtete Institution.

8. Robert-Koch-Institut und Paul-Ehrlich-Institut
Für RKI und PEI gilt das Gleiche wie für die STIKO. Es darf nicht sein, dass so wichtige Institutionen für die Gesundheit unserer Bevölkerung regierungsabhängig sind und letztendlich mehr oder weniger direkt den Weisungen des Gesundheitsministeriums unterstehen. Beide Institutionen müssen von Regierungs- und Behördenapparat getrennt und als unabhängige wissenschaftliche Institutionen etabliert werden.

9. Untersuchungsausschuss
Wir fordern, dass der nächste Bundestag einen Untersuchungsausschuss einsetzt, der die Fehler und Versäumnisse der Corona-Krise akribisch aufarbeitet und Empfehlungen für die zukünftige Vermeidung derartiger Fehler aufzeigt. Hierzu gehört auch die Vergabe von gezielten Forschungsaufträgen, um Epidemiologie, Behandlung, Folgeerscheinungen von Erkrankung, Folgen der Maßnahmen und Folgen der Impfung zu dokumentieren und auszuwerten.

10. Entschädigung
Zu guter Letzt müssen Konzepte für eine angemessene Entschädigung der Opfer der Corona-Krise und -Maßnahmen und deren Finanzierung erarbeitet werden. Über eine Sonderabgabe für die wirtschaftlichen Profiteure der Krise sollte nachgedacht werden, um die Entschädigungen zu finanzieren und die neu entstandene Armut in unserer Bevölkerung zu bekämpfen.

Konsensierung
Der hier vorgestellte Maßnahmenkatalog erhebt noch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und muss nach basisdemokratischen Grundsätzen weiter ausgearbeitet und konsensiert werden. dieBasis hat sich auf den Weg begeben…

Update:
1. Das Ende der Corona Krise – das 10 Punkte Programm für den “CEXIT” – YouTube
2. cexit.de

VORHERIGE BEITRAG
“Pfizer (Biontech)-‘Impfstoff’ tötet mehr Menschen als er rettet!”
NÄCHSTE BEITRAG
Offener Brief an die Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung
Neueste Beiträge
„Sechs Prozent wollen uns sicher wählen“
Wer verschenkt seine Stimme zur Wahl?
Auch dieBasis-Mitglieder auf der „Todesliste“ von „Ein Geimpfter“
Entsetzen über die tödliche Attacke von Idar-Oberstein
Offener Brief an die Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung
Kategorien
Allgemein
Bundestagswahl
dieBasis analog
Gastbeitrag
Geschichte
Kommentar
Landtagswahl
Mitgliederinfo
Mitgliederstimmen
Pressemitteilung
Protokolle
Stimmen der Basis
Struktur
Veranstaltung
Videos
Vorstand
Wahlen
Archive
September 2021
August 2021
Juli 2021
Juni 2021
Mai 2021
April 2021
März 2021
Februar 2021
Januar 2021
Dezember 2020
November 2020
Oktober 2020
September 2020
August 2020
Juli 2020
Wer ist die Partei dieBasis?
Wir sind eine neue Partei, die ihr Parteiprogramm zusammen mit den Mitgliedern entwickelt.

In der Basisdemokratie werden die politischen Fragen direkt vom Volk entschieden.

Wir alle sind die Basis!

Presse
Pressekontakt
Pressemitteilungen
Service & Intern
Häufige Fragen
Mitgliedschaft
dieBasis Wiki
dieBasis Forum
dieBasis Chat
dieBasis Merchandising
Spenden
Per Banküberweisung:
Basisdemokratische Partei Deutschland
IBAN: DE09 6416 3225 0434 1370 06
BIC: GENODES1VHZ
MITGLIED WERDEN
KONTAKT
COOKIE-RICHTLINIE (EU)
DATENSCHUTZERKLÄRUNG
IMPRESSUM
Copyright © 2021 Basisdemokratische Partei Deutschland · Ruppiner-See-Straße 27 · 13599 Berlin
[*/quote*]
Logged
Stoppt die deutschen Massenmörder!
Stoppt die österreichischen Massenmörder!
Stoppt die schweizer Massenmörder!

Revolution jetzt. Sonst ist es zu spät.

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 832
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #169 on: September 29, 2021, 01:45:20 PM »

Man sollte die Rolle von Anthroposophen und anderen bereits bekannten Impfgegnern unter die Lupe nehmen…

"Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen
Landesliste Bayern Platz 1"


Das Beweisstück:

https://diebasis-partei.de/2021/09/offener-brief-an-die-vorsitzenden-der-kassenaerztlichen-bundesvereinigung/

[*quote*]
Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)

Offener Brief an die Vorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

REDAKTION21. SEPTEMBER 2021
PRESSEMITTEILUNG, BUNDESTAGSWAHL, WAHLEN

Sehr geehrter Herr Dr. Gassen, sehr geehrter Herr Dr. Hofmeister,

mit großer Erleichterung haben wir Ihren Vorstoß zur Kenntnis genommen, die Coronamaßnahmen schnellstmöglich zu beenden und sogar am 01.10.2021 einen „Freedom-Day“ auszurufen
( https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/deutschlands-aerzte-fordern-sofortiges-ende-aller-corona-massnahmen-li.183639 ).

Wir stimmen Ihren Forderungen voll und ganz zu. Insbesondere möchten wir Ihre Aufforderung unterstreichen, die staatliche Kontrolle durch Eigenverantwortung zu ersetzen, wie es in einem Staat mit freiheitlich demokratischer Grundordnung selbstverständlich sein sollte. dieBasis wendet sich mit Nachdruck gegen jeglichen direkten oder indirekten Impfzwang. Die staatliche Propaganda für die Impfung wird zunehmend unerträglich und hat den Pfad evidenzbasierter Medizin lange verlassen.

Die Impfung steht jedem, der sie wünscht, zur Verfügung. Damit hat auch jeder die Möglichkeit, nach adäquater, evidenzbasierter ärztlicher Aufklärung – so, wie wir es uns für die gesamte medizinische Praxis wünschen – zu entscheiden, ob er das Risiko einer noch nicht ausreichend langfristig getesteten Impfung oder das Risiko der Erkrankung an COVID-19 auf sich nehmen möchte.

Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die Basisdemokratische Partei Deutschland als einzige Partei ein 10-Punkte-Programm „CEXIT“ entwickelt hat, um die Coronakrise schnellstmöglich zu beenden und um in Zukunft besser auf ähnliche Krisen vorbereitet zu sein (siehe https://diebasis-partei.de/2021/09/der-cexit-aus-der-coronakrise-diebasis-antwortet/).

Abgesehen von der Coronakrise haben Sie darauf hingewiesen, dass sich keine der Parteien in ihrem Wahlprogramm klar zur ambulanten Versorgung bekennt. Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass die Basisdemokratische Partei Deutschland sich vehement für ein Fortbestehen einer differenzierten, frei wählbaren ambulanten Versorgung, für eine kassenärztliche Versorgung im Solidarsystem der gesetzlichen Krankenversicherungen sowie für freie Arztwahl, Therapiefreiheit und Pluralität in der Medizin einsetzen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen

Landesliste Bayern Platz 1


Basisdemokratische Partei Deutschland

VORHERIGE BEITRAG
[...]
[*/quote*]


HOPPLA!!  "Prof. Dr. med. Andreas Sönnichsen, Landesliste Bayern Platz 1"

Wann ist Sönnichsen auf die schiefe Bahn geraten? In der Wikipedia steht ein bißchen was. Sie taugt zwar nichts, aber als Auflistung zitiere ich sie trotzdem. Sie zeigt, daß er mehr als nur ein Mal großen Mist gebaut hat, unter anderem bei der Evidenz-basierten Medizin. Das war bereits ein DEUTLICHES Alarmsignal.

Man müßte eine Feldforschung starten: Wo sind Blindgänger unterwegs, die von diesem oder jenem sektoiden Haufen eingesammelt werden? Alleine das Einsammeln ist eine Überwachungs- und Bewertungsarbeit. Für professionelle Einsammler DAS Lebendfutter. Die Frage ist dabei: Wer sind diese Einsammler? Mitarbeiter von Geheimdiensten? Heute ist das eines von deren Hauptarbeitsgebieten, vor allem der russischen Geheimdienste.


https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_S%C3%B6nnichsen

[*quote*]
Andreas Sönnichsen

Andreas Christian Sönnichsen (* 1957 in Hamburg) ist ein deutscher Wissenschaftler und Allgemeinmediziner. Von Ende März 2019[1] bis zu seinem Rücktritt am 11. Januar 2021[2] war er Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM).

Inhaltsverzeichnis
1   Leben
2   Mitgliedschaften (Auswahl)
3   Veröffentlichungen
4   Weblinks
5   Einzelnachweise

Leben

Sönnichsen studierte von 1979 bis 1986 Humanmedizin an der Illinois Wesleyan University, Bloomington, Illinois, und der Ludwig-Maximilians-Universität München, gefolgt von der klinischen Ausbildung am Klinikum Großhadern, München, am Zentralkrankenhaus Gauting und am Krankenhaus Weilheim von 1986 bis 1997. 1986 wurde Andreas Sönnichsen in München zum Doktor der Medizin promoviert.[3] Er erhielt seine Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin 1996, und als Facharzt für Allgemeinmedizin 2007. Seit 1997 ist er als Hausarzt tätig. Von 2004 bis 2006 arbeitete er zusätzlich als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Allgemeinmedizin, Präventive und Rehabilitative Medizin der Universität Marburg.

Von 2006 bis 2012 war Andreas Sönnichsen Vorstand des Instituts für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin der Paracelsus Medizinische Privatuniversität; ab 2012 Vorstand des Instituts für Allgemeinmedizin und Familienmedizin der Universität Witten/Herdecke. Zum Oktober 2018 wurde er auf die Professur für Allgemeinmedizin mit Leitung der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin, Zentrum für Public Health an der Medizinischen Universität Wien berufen.[4]

Sönnichsen war früher Mitglied der österreichischen Redaktion des Arzneimittelbriefs[5] und bis zu seinem Rücktritt am 18. Januar 2021 Mitherausgeber der Zeitschrift für Allgemeinmedizin (ZFA).[6] Der Rücktritt geschah im Rahmen der öffentlichen Distanzierung der Mitherausgeber[7] von Sönnichsens Aussagen zur COVID-19-Pandemie.[8]

Anfang Oktober 2020 forderte er als Privatperson zusammen mit anderen Medizinern der Initiative für evidenzbasierte Corona-Information wie Christian Schubert und Martin Haditsch ein Ende der Anti-COVID-19-Maßnahmen.[9][10] Die Medizinische Universität Wien distanzierte sich bereits im April 2020 von „Aussagen, die ausschließlich die persönliche Meinung von Andreas Sönnichsen widerspiegeln und keineswegs der offiziellen Haltung der Universität in dieser Thematik entsprechen.“[11][12] Nachdem im Januar 2021 Inserate von Gegnern der Corona-Maßnahmen (u. a. Sönnichsen) in österreichischen Tageszeitungen erschienen, distanzierte sich die Medizinische Universität Wien erneut von seinen Ansichten. Sönnichsen sei weder Experte auf dem Gebiet der Biologie, Diagnose oder Therapie von Viruserkrankungen noch Leiter einer Organisationseinheit oder „Vorstand“ an der Universität.[13]

Zur Bundestagswahl 2021 tritt Sönnichsen als Direktkandidat der 2020 gegründeten Partei dieBasis im Wahlkreis München-Nord an und steht auf der Landesliste Bayern auf Platz 1.[14]

Mitgliedschaften (Auswahl)
Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM): Vorstandsmitglied seit 2017, Vorsitzender März 2019 bis 11. Januar 2021
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin
Österreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin ÖGAM
dieBasis Partei
Veröffentlichungen
Publikationen von A. Sönnichsen im Worldcat
Publikationen von A. Sönnichsen in PubMed
Weblinks
Andreas Sönnichsen auf der Website der Medizinischen Universität Wien
Einzelnachweise
 Andreas Sönnichsen übernimmt Vorsitz des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin, meduniwien.ac.at, 27. März 2019
 Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin: Rücktrittserklärung von Andreas Sönnichsen vom 11.1.2020. Abgerufen am 15. Februar 2021.
 Andreas Sönnichsen. Das körperliche und seelische Befinden von Stoma-Trägern - katamnestische Untersuchung an Rektumkarzinom- und Colitis-ulcerosa-Patienten. München 1986.
 Pressestelle MedUni Wien. Andreas Sönnichsen wird neuer Professor für Allgemeinmedizin. OTS, 1. Oktober 2018.
 DER ARZNEIMITTELBRIEF. Abgerufen am 16. Februar 2021.
 Herausgeberschaft der Zeitschrift für Allgemeinmedizin (ZFA): Information über den Rücktritt von Prof. A. Sönnichsen als Mitherausgeber der ZFA. ZFA 2021; 97(2): 49. 2021, S. 49 (online-zfa.com [PDF]).
 Michael M. Kochen, Hanna Kaduszkiewicz, Wilhelm Niebling, Susanne Rabady: Verharmlosung oder Verleugnung?*Kommentar zum Editorial „Ein Jahr COVID – ein Ende in Sicht?“ von Andreas Sönnichsen (ZFA 2021; 297: 1). In: Zeitschrift für Allgemeinmedizin ZFA 2021; 97 (1), B1. (online-zfa.com [PDF]).
 Andreas Sönnichsen: Ein Jahr COVID – ein Ende in Sicht? Editorial. In: Zeitschrift für Allgemeinmedizin ZFA 2021; 97 (1) 1. (online-zfa.com [PDF]).
 Julia Palmai: Corona-Krise: Heimische Mediziner fordern Rücknahme der Corona-Maßnahmen, DerStandard.de, 7. Oktober 2020.
 mit Christian Fiala [1], Christian Schubert, Prof DDr Martin HADITSCH: Wie gefährlich ist Covid 19, Initiative für evidenzbasierte Coronainformation, Ausschnitt aus der Pressekonferenz vom 7. Oktober 2020.
 die MedUni Wien distanziert sich, abgerufen am 11. Dezember 2020
 ZDF: Kritik an Corona-Maßnahmen: Papier im Check, vom 15. September 2020.
 Med Uni Wien: Tweets der Med Uni Wien. Abgerufen am 12. August 2021.
 Kreiswahlvorschläge in München-Nord - Der Bundeswahlleiter. Abgerufen am 8. September 2021.
Einklappen
Vorsitzende des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin DNEbM
Hans-Heinrich Raspe (1998–2001) | Gerd Antes (2001–2003) | Johannes Forster (2003–2005) | Jürgen Windeler (2005–2007) | Edmund Neugebauer (2007–2009) | David Klemperer (2009–2011) | Monika Lelgemann (2011–2013) | Gabriele Meyer (2013–2015) | Ingrid Mühlhauser (2015–2017) | Dagmar Lühmann (2017–2019) | Andreas Sönnichsen (2019–Januar 2021)

Normdaten (Person): GND: 132085755 | VIAF: 33149871 | Wikipedia-Personensuche
Kategorien: AllgemeinmedizinerMediziner (20. Jahrhundert)Mediziner (21. Jahrhundert)Hochschullehrer (Medizinische Universität Wien)Mitglied des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte MedizinDeutscherGeboren 1957Mann
Navigationsmenü

Diese Seite wurde zuletzt am 18. September 2021 um 11:54 Uhr bearbeitet.

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.
DatenschutzÜber WikipediaImpressumMobile AnsichtEntwicklerStatistikenStellungnahme zu CookiesWikimedia FoundationPowered by MediaWiki
[*/quote*]
Logged

Écrasez l'infâme!

Pangwall

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 393
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #170 on: September 29, 2021, 09:54:59 PM »

In der "Süddeutschen Zeitung" zeigen sie jetzt diese Übersicht:



SCREENSHOT AUS
https://www.sueddeutsche.de/service/debatte-sz-welche-regeln-gelten-hier-1.1359960


Bremerhaven!? Die Stadt haben wir doch schon mal angeguckt!



SCREENSHOT AUS
https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/sk%20bremerhaven/


Die dümmste Stadt Deutschlands schafft es prompt, bei der Covid-19-Statistik den schlechtesten Wert zu kriegen: Inzidenz von 266!

Dabei ist 266 der falsche Wert. Wie hoch ist jetzt der echte?


https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/corona-virus-zahlen-infektion-bremen-100.html

[*quote*]
GEIMPFTE Bundesland Bremen

78,9% 536.291
74,9% 509.607
[*/quote*]

Der letzte Wert war: "Land Bremen 486.427 = 71,5% vollständig geimpft"

Demnach ist der Anteil um 3,4 Prozent gestiegen.

Einwohner in Stadt Bremerhaven: 113.557

Ungeimpfte = 25,1% --> 113557 * 0,251 = 28503 Ungeimpfte in Bremerhaven

Aktuelle falsche Inzidenz = 266

Wieviele Personen sind das?

Umrechnen:

Bremerhaven hat 113557 Einwohner.

266 / 100000 = x / 113557
--> x= 266 * 1,13557 Neuinfektionen in 7 Tagen
     x= 302 Neuinfektion in 7 Tagen

302 Neuinfektion in 7 Tagen, verteilt auf 28503 Ungeimpfte --> echte Inzidenz = 302/0,28503 = 1059,54

Übersetzt: In 7 Tagen werden 1059 von 100.000 Personen infiziert. Das sind 1,06 Prozent.

1 Prozent in 1 Woche
2 Prozent in 2 Wochen
4 Prozent in 1 Monat
Bis zum 31.12.2021, das sind 13 Wochen, werden demnach 13 Prozent infiziert, FALLS der Wert nicht noch steigt. Aber genau das tut er!
 
Das heißt:

MINDESTENS 1 Siebentel der Ungeimpften in Bremerhaven wird bis Silvester an Covid-19 erkrankt sein.

Wahrscheinlich werden es aber doppelt oder 3x so viele sein.

302 Neuinfizierte in 1 Woche
13 * 302 Neuinfizierte in 13 Wochen

--> MINDESTENS 3926 Neuinfizierte bis Silvester in Bremerhaven
    Wahrscheinlich aber das Doppelte: 7852 Neuinfizierte bis Silvester
    Vielleicht sogar das Dreifache:      11778 Neuinfizierte bis Silvester


Die Sargmacher werden sich freuen.
« Last Edit: September 29, 2021, 10:02:20 PM by Pangwall »
Logged
Stoppt die deutschen Massenmörder!
Stoppt die österreichischen Massenmörder!
Stoppt die schweizer Massenmörder!

Revolution jetzt. Sonst ist es zu spät.

Respererso

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 62
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #171 on: September 30, 2021, 05:56:18 PM »

302 Neuinfizierte in 7 Tagen. Das sind pro Tag ?

302/7 = 43,142857143

43 Neuinfizierte pro Tag.

Oktober (31) und November (30) und Dezember (31) = 92 Tage

43 * 92 = 3956 Neuinfizierte.

Jetzt können wir Wetten abschließen, um wieviel höher die Zahl am 31.12.2021 sein wird.

3956 Neuinfizierte und eine Sterberate von 1,8 bis 2,4 Prozent?

Neuinfizierte    Sterberate
                        1,8%        2,4%
3956                71,208     94,944

Bloß 23 Tote Unterschied.

Fällt kaum auf. Und die Friedhöfe haben noch VIIIIIIEL Platz...

Friedhofsgärtner, ein Beruf mit Zukunft.
Logged

Pangwall

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 393
Auch dieBasis-Mitglieder auf der Todesliste von ' das Virus'
« Reply #172 on: September 30, 2021, 07:40:27 PM »

Die Verlogenheit in Person, die "Basispartei", behauptet tatsächlich, sie stünde auf einer Todesliste.

Die Wahrheit ist: SIE HAT RECHT!

Doch, doch, die stehen auf einer Todesliste. Aber nicht von irgendeinem Hampelmann, sondern von jemand viel fieserem: von SarsCoV2, einem Virus, genauer gesagt: von DEM Virus°!


Die Pressemeldung der Verlogenen:


https://diebasis-partei.de/2021/09/auch-diebasis-mitglieder-auf-der-todesliste-von-ein-geimpfter/

[*quote*]
Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)

Auch dieBasis-Mitglieder auf der „Todesliste“ von „Ein Geimpfter“

REDAKTION
24. SEPTEMBER 2021
ALLGEMEIN, BUNDESTAGSWAHL, PRESSEMITTEILUNG, VERANSTALTUNG, WAHLEN

Vor einigen Tagen wurde eine „Todesliste“ per Mail versendet von einem anonymen Absender, der sich „ein Geimpfter“ nennt und ca. 250 Personen auflistet, die man wie Tiere „entnehmen“ sollte.

Auch dieBasis-Mitglieder sind auf dieser Liste zu finden.

Michael Fritsch, Bundestagskandidat in Niedersachsen und suspendierter Kriminalkommissar, äußert sich besorgt über die zunehmende Radikalisierung einzelner Personen, die in der aktuellen Corona-Krisensituation zu vermehrt aggressivem und gewaltbereiten Verhalten führt. Das äußert sich in sozialen Netzwerken, und eben auch E-Mails.

„Mit einer ‚Todesliste‘ gibt es den Anfangsverdacht einer Straftat“, wie Fritsch weiter ausführt. „Zusammen mit den Anwälten für Aufklärung prüfen wir den Sachverhalt. Alle Betroffenen Mitglieder von dieBasis behalten sich vor, Strafanzeige zu stellen.  In der jetzigen Lage muss man solche Äußerungen durchaus ernst nehmen.“

So wurde heute in Frankfurt a. M. ein Wahlstand angegriffen und Basismitglieder wurden beschimpft, angebrüllt und bespuckt. Die Polizei musste schützend einschreiten.

Wahlstand derBasis am Römer musste abgebaut werden – dieBasis – KV Frankfurt (diebasis-frankfurt.de)

Die Partei dieBasis tritt vehement dafür ein, eine unterschiedliche Behandlung von Geimpften und Ungeimpften sofort zu beenden, denn diese forciert eine tiefe Spaltung der Gesellschaft.

VORHERIGE BEITRAG
[...]

Copyright © 2021 Basisdemokratische Partei Deutschland · Ruppiner-See-Straße 27 · 13599 Berlin
[*/quote*]


Die Verlogenen haben bei der Bundestagswahl in Deutschland verloren. Untergegangen sind sie!

Zuletzt tönten sie noch: "Sechs Prozent wollen uns sicher wählen".


https://diebasis-partei.de/2021/09/sechs-prozent-wollen-uns-sicher-waehlen/

[*quote*]
Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)

"Sechs Prozent wollen uns sicher wählen"

REDAKTION
24. SEPTEMBER 2021
ALLGEMEIN, BUNDESTAGSWAHL, PRESSEMITTEILUNG, WAHLEN

dieBasis hat die Größe der AfD erreicht und punktet in Umfragen

„Sechs Prozent wollen uns sicher wählen“

Die Basisdemokratische Partei Deutschland, kurz dieBasis, hat mit über 30.000 Mitgliedern nach nur 14 Monaten seit ihrer Gründung genauso viele Parteimitglieder wie die AfD und zieht somit gleichauf. Damit gehört dieBasis ganz offiziell zu den acht größten Volksparteien Deutschlands. Nicht nur das; die Wahlprognose des Meinungsforschungsinstituts INSA sieht die junge Partei bereits im Bundestag. „Die jüngsten Umfragewerte sind so hoch, dass der Einzug in den 20. Deutschen Bundestag am 26. September 2021 auf Anhieb gelingen dürfte“, sagt David Claudio Siber, Beauftragter für Medien und Kommunikation.

Von den insgesamt 3.056 Personen aus Deutschland ab 18 Jahren, die an der Umfrage teilnahmen, haben sechs Prozent der Befragten angegeben, dass sie dieBasis sicher wählen werden. Acht Prozent können sich das gut vorstellen. „Für unsere zahlreichen Bundestagskandidaten ist das ein ermutigendes Signal“, freut sich Siber, der selbst für Schleswig-Holstein auf Listenplatz 1 antritt. In den vergangenen Wochen hätte die junge Partei alles gegeben. „Es ist beachtlich, was wir auf die Beine gestellt haben, zumal wir alles ehrenamtlich machen“, betont der Basisdemokrat.

VORHERIGE BEITRAG
[...]
Copyright © 2021 Basisdemokratische Partei Deutschland · Ruppiner-See-Straße 27 · 13599 Berlin
[*/quote*]


Das Zentrum für Politische Blödheit, hat das nicht einer Partei vorgegaukelt, es wäre eine Flugblattverteilfirma, und war dann keine? Andere gaukeln Wahlergebnisse vor...

Und nochmal Andere, nämlich Erstrechtganzandere (die sind wirklich so ganz anders!), die schreiben allen Ernstes:

"Die Partei dieBasis tritt vehement dafür ein, eine unterschiedliche Behandlung von Geimpften und Ungeimpften sofort zu beenden, denn diese forciert eine tiefe Spaltung der Gesellschaft."


Dabei sind es die Verlogenen, die mit ihrem Wahn und ihren Lügen einen tiefen Spalt in die Gesellschaft getrieben haben!

Das ist zum Beispiel ein Sucharit Bhakdi. Eine seiner Reden wurde von uns transkribiert:

"Die irre Welt des Sucharit Bhakdi"
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12227.0



Das hat Bhakdi wörtlich gesagt:

[*quote*]
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Es ist allen Wissenden klar, daß mit der formalen Zulassung des der Impfstoffe der erste Meilenstein der Agenda erreicht ist, und das Rennen um's Erreichen des Endziels eröffnet wird.
Dieses Endziel ist: Erschaffen der neuen Realität - und beinhaltet nichts anderes als den zweiten Holocaust: die Abschaffung der Menschheit in der jetzigen Ausprägung."
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[*/quote*]


Sucharit Bhakdi, einer der Spitzenkandidaten der Basispartei!

Ich verlange ein sofortiges Parteiverbot. Und eine durchgreifende juristische Aufarbeitung der gefährlichen Volksverhetzung, die von Mitgliedern dieser Partei begangen wurde und noch immer begangen wird.
Logged
Stoppt die deutschen Massenmörder!
Stoppt die österreichischen Massenmörder!
Stoppt die schweizer Massenmörder!

Revolution jetzt. Sonst ist es zu spät.

Munterbunt

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 258
Wichtige Information für COVID-Geimpfte in der Wemdinger Arztpraxis Dr. Holst
« Reply #173 on: October 03, 2021, 04:32:44 PM »

Eine Warnung des Landratsamtes Donau-Ries:


https://www.donau-ries.de/Landratsamt/Aktuelles.aspx

[*quote*]
Wichtige Information für COVID-Geimpfte in der Wemdinger Arztpraxis Dr. Holst

Sollten Sie in der oben genannten Arztpraxis geimpft worden sein, besteht nach dem aktuellen Ermittlungsstand die Gefahr, dass Sie über keinen ausreichenden Impfschutz verfügen.


Was ist nun zu tun?
Wenn Sie betroffen sind:

1. Bitte halten Sie unbedingt die allgemeinen Hygiene- und Kontaktbeschränkungen ein, versuchen Sie unnötige Kontakte zu vermeiden.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Impfnachweis keine Gültigkeit mehr besitzt und nicht genutzt werden darf. Im Falle einer Verwendung können strafrechtliche Konsequenzen drohen.

2. Sie sollten mit Hilfe einer Antikörperbestimmung testen lassen, ob Sie über einen ausreichenden Impfschutz verfügen. Vor diesem Test wird empfohlen, von einer weiteren Impfung abzusehen.

Sie können sich im ehemaligen Impfzentrum Nördlingen, Nürnberger Straße 17, zu folgenden Zeiten testen lassen:

Montag, 04.10.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Mittwoch, 06.10.2021, 09.00 – 17.00 Uhr
Freitag, 08.10.2021, 09.00 – 12.30 Uhr

Bitte bringen Sie zur Antikörperbestimmung unbedingt Ihren Impfpass, bzw. Ihre Impfdokumente in Papierform und Ihren Personalausweis mit. Bitte tragen Sie vor Ort eine Mund-Nase-Bedeckung, bei Risikopatienten wird eine FFP-2-Maske  empfohlen. 

Wenn Sie zu diesen Terminen nicht erscheinen können, können Sie sich selbstverständlich auch an Ihren Hausarzt wenden. Alle niedergelassenen Ärzte werden schriftlich über das weitere Vorgehen informiert. HIER finden Sie in Kürze auch ein Schreiben zur Vorlage bei Ihrem Hausarzt.

Sollten Sie bereits eine Antikörperbestimmung in die Wege geleitet haben, lassen Sie uns das Ergebnis bitte unter testzentrum@lra-donau-ries.de, zusammen mit Ihren vollständigen Personendaten und Impfdokumenten zukommen.

3. Details zum weiteren Vorgehen werden in den nächsten Tagen über die Medien und auf dieser Internetseite des Landratsamtes Donau-Ries bekanntgegeben. Insbesondere ist nach der erfolgreichen Abklärung Ihres Impfstatus eine Sonderimpfaktion für Betroffene in Wemding geplant.

Für Betroffene mit Rückfragen wird ab Montag, 4. Oktober eine Hotline unter 0906 74 443 eingerichtet.

HIER finden Sie die vorhergehende Pressemitteilung zur Thematik vom 01.10.2021.
https://www.donau-ries.de/Dox.aspx?docid=1f2036a8-66a3-492d-bd98-3cee8ba2553e

Alle Informationen rund um das Coronavirus im Landkeis Donau-Ries erhalten Sie hier.
https://www.donau-ries.de/Buergerservice/Aufgabenbereiche/Gesundheitsamt-Humanmedizin.aspx
[*/quote*]




https://www.donau-ries.de/Dox.aspx?docid=1f2036a8-66a3-492d-bd98-3cee8ba2553e

[*quote*]
Landratsamt Donau-Ries - 86609 Donauwörth
__
Bearbeiter: Herr Simon Kapfer
Zimmer: Haus A 2.07
Pressemitteilung Telefon: (0906) 74-526
Telefax: (0906) 0906-74
01.10.2021 E-Mail: simon.kapfer@lra-donau-ries.de
Zeichen: BdL
Datum: 01.10.2021
Simon Kapfer

Wichtige Information für COVID-Geimpfte in der Wemdinger Arztpraxis Dr. Holst

Wie bereits gestern im Rahmen einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Schwaben Nord mitgeteilt
wurde, durchsuchte die Kriminalpolizei Dillingen unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Augsburg am
Mittwoch, 29.09.2021, eine Arztpraxis in Wemding. Es besteht der Verdacht, dass es zu
Unregelmäßigkeiten im Rahmen von Impfungen gegen das Covid-19-Virus durch den Mediziner
gekommen ist.

Aufgrund der laufenden Ermittlungen besteht die Gefahr, dass bei dort geimpften Patienten kein
ausreichender Impfschutz besteht.

Bei der genannten Praxis handelt es sich um die Allgemeinarztpraxis Dr. med. Gerhard Holst in der
Bahnhofstraße 8 in 86650 Wemding.

Patienten, die sich in dieser Praxis einer Covid-19-Schutzimpfung unterzogen haben, benötigen zur
Abklärung des Impfschutzes einen Antikörper-Test. Unter Beteiligung des Gesundheitsamtes und mit
Unterstützung des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit soll ein einheitlicher
Labornachweis geführt werden. Die genauen Modalitäten zum Ablauf des Antikörper-Nachweises
werden zeitnah auf der Internetseite des Landratsamtes Donau-Ries unter www.donau-ries.de/aktuelles
veröffentlicht.

Wir weisen darauf hin, dass bei oben genannten Patienten des Herrn Dr. med. Holst bis zur Abklärung
des tatsächlich vorhandenen Impfschutzes davon auszugehen ist, dass der Nachweis einer vollständigen
Covid-19-Impfung nicht gültig ist und daher nicht verwendet werden darf. Im Falle einer Verwendung des
Nachweises (Impfbuch und digitales Impfzertifikat) können strafrechtliche Konsequenzen drohen. Zu
eigenen Sicherheit Betroffener und der ihrer Mitmenschen unterliegen diese daher wieder den
gesetzlichen Regelungen wie ungeimpfte und nicht genesene Personen. Das Einhalten der allgemeinen
Hygieneregelungen wird dringend empfohlen.

Pflegstraße 2 • 86609 Donauwörth Bankverbindungen:
www.lra-donau-ries.de • info@lra-donau-ries.de
Telefon: (0906) 74-0
Haltestellen Liebfrauenmünster und Marienapotheke Sparkasse Donauwörth
IBAN: DE39 7225 0160 0190 0034 00
Sparkasse Dillingen-Nördlingen
Öffnungszeiten: IBAN: DE79 7225 1520 0000 1012 20
Raiff.-Volksbank Donauwörth eG
Mo - Fr |7.30 - |12.30 Uhr und Do 14.00 - |17.00 Uhr
Terminvereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich
IBAN: DE96 7229 0100 0003 0700 00
Raiff.-Volksbank Ries eG
IBAN: DE28 7206 9329 0002 4107 02
[*/quote*]


Wie kann das sein? Wieso wird jemand als geimpft bezeichnet (mit Eintragung im Impfpass?), der in Wahrheit gar nicht geimpft wurde? Wenn Patient X den Impfstoff nicht bekam, wo ist der Impfstoff geblieben? Im Patienten Y? Oder gar es gar keinen Impfstoff?

Alles keine besonders erheiternden Szenarien.

Wie kann so etwas geschehen? In unserem Archiv habe ich ihn nicht gefunden. Also war er bisher in keinem der bisher bekannten Kreise auf unserem Radar.

Zu welchem Kreis gehört Holst? Bei Jameda ist Lob, aber auch diese negative Kritik:

https://www.jameda.de/wemding/aerzte/innere-allgemeinmediziner/dr-gerhard-holst/uebersicht/80356866_1/#bewertungen

[*quote*]
09.09.2018 • Alter: 30 bis 50
4,2
Wirkt leider nicht sehr kompetent

Bei Dr. Holst bekommt man das Medikament, nach dem man verlangt. Mehr leider aber auch nicht. Bittet man ihn um Auskunft oder Rat, bekommt man Rätschläge, die den Eindruck erwecken, als hätte sich der Arzt vor 20 Jahren das letzte Mal mit der Thematik bzw. Studien und Erkenntnissen dazu beschäftigt. Außerdem hat mich das Ansprechen auf die politische Lage doch sehr irritiert. Das Gespräch musste ich nach Auslassungen zu "bereits im 19. Jahrhundert geplanten 3 Weltkriegen" und "alle Muslime sind Islamisten" abbrechen.

4,2  Gesamtnote
5      Behandlung
5      Aufklärung
5      Vertrauensverhältnis
4      Genommene Zeit
2      Freundlichkeit

Optionale Noten

2 Wartezeit Termin
2 Wartezeit Praxis
2 Sprechstundenzeiten
2 Betreuung
2 Barrierefreiheit
4 Praxisausstattung
2 Telefonische Erreichbarkeit
4 Parkmöglichkeiten

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung des Verfassers und nicht die der jameda GmbH.
Kommentieren
[*/quote*]


Das war am 9.9.2018. Vor 3 Jahren:

[*quote*]
Bei Dr. Holst bekommt man das Medikament, nach dem man verlangt. Mehr leider aber auch nicht. Bittet man ihn um Auskunft oder Rat, bekommt man Rätschläge, die den Eindruck erwecken, als hätte sich der Arzt vor 20 Jahren das letzte Mal mit der Thematik bzw. Studien und Erkenntnissen dazu beschäftigt. Außerdem hat mich das Ansprechen auf die politische Lage doch sehr irritiert. Das Gespräch musste ich nach Auslassungen zu "bereits im 19. Jahrhundert geplanten 3 Weltkriegen" und "alle Muslime sind Islamisten" abbrechen.
[*/quote*]


Zuviel Kunstgenuß?

http://kunstmuseum-donauries.de/kontakt.htm

Da steht sein Name und die Telefon- und Fax-Nummern seiner Praxis.

Das kann man hier checken:

https://www.dasoertliche.de/Themen/Holst-Gerhard-Dr-med-Facharzt-f%C3%BCr-Allgemeinmedizin-Praxis-Wemding-Bahnhofstr


Und dann ist da noch das. Im Kunstmuseum:

http://www.kunstmuseum-donauries.de/aktuell2018.htm#2018-05-12




[*quote*]
Samstag, 12. Mai, 15.00 Uhr

im Kunstmuseum Wemding

"Eine neue Krebstherapie"
Vortrag von Dr. med. Gerhard Holst

In diesem Vortrag wird eine für die meisten Menschen unbekannte aber sehr wirksame und schonende Krebsbehandlung vorgestellt. Dies ist nicht nur für betroffene Patienten und deren Angehörige interessant, sondern auch für Menschen, die sich auf einfache und natürliche Weise vor einer Krebserkrankung schützen, also dem Krebs vorbeugen wollen.

Eintritt: 4,00 €

Weitere Termine für Gruppen ab 7 Personen Buchbar unter Tel.: 01 60-468 64 34
[*/quote*]


Hier ist die Ankündigung des Vortrags ebenfalls zu sehen:

http://www.kunstmuseum-donauries.de/Kunstmuseum%20Donau-Ries%20-%20Aktuell-Dateien/2018-KunstMuseum-Donau-Ries-Broschuere.pdf
Logged

Pangwall

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 393
Putin sei Dank: Russland: nur 30% geimpft, 1.000 Covid-Tote am Tag
« Reply #174 on: October 09, 2021, 07:59:20 PM »

Microsoft bescheißt mit Videos:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/video/russland-nur-30-geimpft-1-000-covid-tote-am-tag/vi-AAPjSXo

[*quote*]
Euronews
Russland: nur 30% geimpft, 1.000 Covid-Tote am Tag
Dauer: 01:15 vor 8 Std.
[*/quote*]


Einziger sinnvoller Satz:

"Russland hat einen neuen Rekord an täglichen Corona-Toten verzeichnet, knapp 1.000 Menschen sind nach Angaben der Regierung innerhalb von 24 Stunden an Covid-19 gestorben."

Wozu braucht man für diese Aussage ein Video? Das ist Daten-Parasitismus!
Logged
Stoppt die deutschen Massenmörder!
Stoppt die österreichischen Massenmörder!
Stoppt die schweizer Massenmörder!

Revolution jetzt. Sonst ist es zu spät.

Ayumi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 832
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #175 on: October 14, 2021, 03:58:54 PM »

[*quote*]
Youtube löscht zwei #allesaufdentisch-Videos – Anwalt droht mit rechtlichen Schritten

In mehr als 50 Videos befragten Teilnehmende der Aktion Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kritisch zu den Corona-Maßnahmen.
Weil einige Videos gegen die Youtube-Richtlinien verstoßen würden, hat die Plattform bereits vier davon gesperrt.
Der Anwalt der Initiatorinnen und Initiatoren droht nun, rechtliche Schritte einzuleiten.
14.10.2021, 6:55 Uhr
[...]
[*/quote*]

mehr:
https://www.rnd.de/gesundheit/youtube-loescht-zwei-weitere-allesaufdentisch-videos-MGPZWXJ7EYKVL4VID5TUHJU57U.html


Warum verklagen diese Weicheier nicht endlich den wahren Täter? DAS VIRUS!

Trauen die sich etwa nicht?

Nix in der Birne. Diese Versager!
Logged

Écrasez l'infâme!

Rhokia

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 48
Deutsche Impfkasper
« Reply #176 on: October 14, 2021, 05:56:11 PM »

Logged

Krokant

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 268
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #177 on: October 15, 2021, 04:31:02 PM »

https://twitter.com/turhipiti/status/1265079228531265536

[*quote*]
-----------------------------------------------------------
AlejandroPáezVarela @paezvarela
May 25, 2020

La exjefa de epidemiología sueca acepta (4 mil muertos): no debió confiar en inmunidad de rebaño
sinembargo.mx
La exjefa de epidemiología sueca acepta (4 mil muertos): no debió confiar en inmunidad de rebaño
El punto negro de la realidad sueca no fue una sorpresa. Al igual que en otros países, las residencias de ancianos se convirtieron en el lugar más vulnerable.
-----------------------------------------------------------

Edmundo Béjar Meza @turhipiti
Replying to  @paezvarela
La cura para el Covid-19 es el biomagnetismo del Dr Isaac Goiz Durán, busquen el internet haciendo caso omiso del calificativo de charlatán qué aparece considerando que se enfrenta a los intereses económicos de las empresas farmacéuticas.
2:36 AM · May 26, 2020·Twitter for Android
-----------------------------------------------------------
[*/quote*]


AlejandroPáezVarela @paezvarela says:
"Former Swedish epidemiology chief accepts (4,000 dead): she should not have trusted herd immunity"

And the lethal idiot Edmundo Béjar Meza @turhipiti replies:
"The cure for Covid-19 is the biomagnetism of Dr Isaac Goiz Durán, search the internet ignoring the label of charlatan which appears considering that he is confronted with the economic interests of the pharmaceutical companies."

Isaac Goiz Durán is a shit of a charlatan. Here is an archive about his crimes:

Die Akte Isaac Goiz Duran
----- Isaac Goiz Duran ist ein Schwindler, ein Fälscher, ein Betrüger -----
----- Isaac Goiz Duran is a scammer, a forger, a fraud -----
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?board=409.0



Isaac Goiz Durán, dieser verfluchte Betrüger, hat sogar behauptet, AIDS mit seinem Magnet-Mist heilen zu können.
Logged

Respererso

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 62
Der Statistik-Lügner Stefan Homburg wurde schon wieder erwischt.
« Reply #178 on: October 18, 2021, 05:07:07 AM »

Der Statistik-Lügner Stefan Homburg wurde schon wieder erwischt. Dieses Mal hat das Statistische Bundesamt dem Kerl gzeigt, was Sache ist.

Solche wie Homburg, der dermaßen fälscht und lügt, sollte die Justiz endlich aus dem Verkehr ziehen. Bis heute mehr als 94.000 Tote in Deutschland, und jetzt mehr als 1000 Tote pro Tag in Rußland, wie kann Homburg es wagen, so verflucht schweinisch zu lügen? Will er auf "unzurechnungsfähig" plädieren? Wer bezahlt ihn für seine Lügen?


https://twitter.com/destatis/status/1448975742784704518

[*quote*]
---------------------------------------
Stefan Homburg @SHomburg
Oct 13
Aktuellste Sterbezahlen für das Grippejahr 2018 und das Impfjahr 2021.

In der Mitte das Pandemiejahr 2020, als das Coronavirus ungehemmt wütete. Tja.

https://destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html;jsessionid=E03F9AD616F9E2DB786BF1D6BD22A0B6.internet8711



https://pbs.twimg.com/media/FBlqvCfXoAY6LQi?format=png&name=small

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Replying to  @SHomburg

Eine Darstellung der Sterbefallzahlen für die Kalenderwochen 1 bis 39 wird den suggerierten Hintergründen nicht ansatzweise gerecht.

Ursache für die hohen Zahlen 2018 war die heftigste Grippewelle seit Jahrzehnten mit einem Höhepunkt im März – dieser Effekt ist enthalten. 1/7

1:35 PM · Oct 15, 2021·Twitter Web App
331  Retweets 108  Quote Tweets 2,567  Likes

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Oct 15
Replying to @destatis and @SHomburg

Corona hatte die deutlichsten Auswirkungen zum Jahreswechsel 2020/2021 – dieser Effekt ist in den Kalenderwochen 1-39 des Jahres 2020 nicht enthalten. 2/7

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Oct 15

Die hohen COVID-19-Todesfallzahen zu Jahresbeginn 2021 werden dem „Impfjahr“ zugeordnet – zu diesem Zeitpunkt war allerdings nur ein sehr kleiner Teil der Bevölkerung geimpft. 3/7

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Oct 15

Die dritte Welle der Pandemie (Ende April und Mai) mit erhöhten Sterbefallzahlen und zahlreichen COVID-19-Todesfällen fiel ebenfalls ins Jahr 2021 – auch zu diesem Zeitpunkt waren die Impfquoten noch gering. 4/7

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Oct 15

Fazit: Die Bezeichnung des Jahres 2020 als „Coronajahr“ und des Jahres 2021 als „Impfjahr“ ist äußert suggestiv und wird den tatsächlichen Verläufen von Pandemie und Impfkampagne und damit den tatsächlichen Hintergründen erhöhter Sterbefallzahlen nicht gerecht. 5/7

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Oct 15

„Ungehemmtes Wüten im Jahr 2020 “ gab es nicht, sondern Gegenmaßnahmen wie den ersten Lockdown. 6/7

---------------------------------------
Statistisches Bundesamt @destatis
Oct 15

Seriöse Informationen zur Sicherheit der Impfung bietet der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Institutes: https://pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/arzneimittelsicherheit.html 7/7
---------------------------------------
[*/quote*]
Logged

Condoklia

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
Großbritannien geht unter
« Reply #179 on: October 20, 2021, 07:33:08 PM »

Die 7-Tages-Inzidenz in Großbritannien ist jetzt laut WDR 435?


https://twitter.com/WDRaktuell/status/1450744094238597120

[*quote*]
WDR aktuell
@WDRaktuell
Im Juli hatte Großbritannien den „Freedom Day“ – das Ende der Corona-Maßnahmen – ausgerufen. Zu früh? Zuletzt lag die 7-Tage-Inzidenz dort bei 435 (80,4 Deutschland). Vertreter des britischen Gesundheitsdienstes fordern sofortige Gegenmaßnahmen wie Maskenpflicht und Homeoffice.
10:42 AM · Oct 20, 2021·TweetDeck
127
 Retweets
28
 Quote Tweets
497
 Likes
WDR aktuell
@WDRaktuell
·
3h
Replying to
@WDRaktuell
Trotz massiv steigender Infektionszahlen plant die Regierung in London vorerst weiterhin keine Rückkehr der Corona-Maßnahmen. Das sagte heute der britische Gesundheitsminister Sajid Javid bei einer Pressekonferenz in London.
Mountaindreamer
@Mountaindream5
·
14h
[*/quote*]


Wenn man das so rechnet wie hier
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11591.msg32012#msg32012

und die neuen Zahlen nimmt
https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/vereinigtes%20k%C3%B6nigreich/

 68.207.114  Einwohner
   8.581.278  Infektionen (gesamt)

12,58% Infektionsrate (gesamt)

456,1 Neuinfektionen (7-Tage-Inzidenz)

139.265 Todesfälle (gesamt)

1,62% Letalitätsrate (gesamt)

49.462.425 Erstimpfungen (gesamt)

72,52% Impfquote (Erstimpfung)
66,56% Impfquote (vollständig)


sieht es ganz anders aus.

   68.207.114   Einwohner
-  49.462.425   Erstimpfungen
------------------------------------------
= 18.744.689 Ungeimpfte

456,1 Neuinfektionen /100000 = x / 68.207.114
x = 456,1 *  68.207.114 /100000
x= 311092,646954 Neuinfzierte in den letzten 7 Tagen

(311092 Neuinfektionen /18744689 Ungeimpfte) * 100000 =
(311092 /18744689 ) * 100000 = 1659,627428335

Die echte Inzidenz in Großbritannien ist 1659,6


Wenn 1 Viertel der Bevölkerung die Infektion abbekommt, ist die echte Inzidenz 4 mal so hoch wie behauptet.


[Formatierung und Zahlen repariert, ET]
« Last Edit: October 24, 2021, 05:00:16 AM by el_Typo »
Logged

RadlMadl

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 196
Seuchenfetischisten an der Heimatfront
« Reply #180 on: November 02, 2021, 09:32:54 AM »



Seuchenfetischisten an der Heimatfront


I am not vaccinated ---- I am an idiot!
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=12042.0
Logged

Rhokia

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 48
Re: Deutsche Massenmörder, voll voraus!
« Reply #181 on: November 11, 2021, 01:08:55 PM »

Mal wieder einer dieser Paywall-Artikel:

https://www.sueddeutsche.de/leben/corona-aerzte-ungeimpfte-klinik-erschoepfung-1.5455802

[*quote*]
6. November 2021, 19:23 Uhr
Corona-Pandemie: "Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"

In der Corona-Krise braucht das medizinische Personal in den Kliniken guten Schutz - physisch, aber auch psychisch. Unsere Symbolbilder sind in verschiedenen Krankenhäusern aufgenommen worden. (Foto: Westend61/Getty Images/Westend61)

Was denken Ärzte und Pflegekräfte wirklich über die Ungeimpften auf ihrer Station? Sechs Beschäftigte einer Klinik in einem Corona-Hotspot erzählen.

Von Marcel Laskus

Ein Dienstag im Oktober. Im Eilschritt laufen Ärztinnen und Pfleger über die grauen Flure einer Klinik in Bayern, die seit Beginn der Pandemie immer wieder Hotspot war. Operationen müssen verschoben werden, die Intensivstation füllt sich. Die vierte Welle hat begonnen, und mit ihr ist die Anspannung zurück. Hier erzählen sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von ihrem Alltag, der Arbeit mit Ungeimpften und wie sie auf den Winter blicken. Damit sie offen sprechen können, sind sie in diesem Text anonym. Ihre Namen sind der Redaktion bekannt.
[...]

ZITAT:



https://pbs.twimg.com/media/FDtS4PCXsAAVBEp?format=jpg&name=small
[*/quote*]


Wenn das Virus die Schwestern und Ärzte umgehauen hat, gibt es dort Niemanden mehr. Was dann? Was wird sein, wenn komplette Belegschaften die Koffer packen und schlagartig verschwinden, weil sie Angst um das eigene Leben haben?


Stellt Euch vor, Ihr geht ins Krankenhaus,
ABER DA IST KEINER!



Die Telearbeitsplätze der Geist- und Fernheiler üben gerade jetzt eine magische Anziehungskraft aus. Auf Borneo oder Sunda soll es sehr schön sein. Die Dominikanische Republik ist auch nicht ohne. Wer clever ist, ist schon lange da...
Logged

Vrolliastar

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 136
So, jetzt ist es soweit.
« Reply #182 on: November 11, 2021, 04:03:23 PM »

https://twitter.com/bipolarundunda1/status/1458709370339041282

[*quote*]
Lady Lynn @bipolarundunda1

So, jetzt ist es soweit. Wir haben einen Patienten mit frisch diagnostiziertem Leberkrebs. Den wir nicht operieren DÜRFEN, da aufgrund seines Alters eine Intensivbetreuung mindestens für 24 Stunden nach der OP nötig sein wird und wir kein Bett mehr bereit stellen können.

9:13 AM · Nov 11, 2021·Twitter for Android
[*/quote*]


[Tippfehler im Original behoben, Julian]
« Last Edit: November 17, 2021, 10:36:24 PM by Julian »
Logged
Sternenschiffe haben keinen Anker.

Waraliestra

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
Paint it black!
« Reply #183 on: November 14, 2021, 10:24:27 AM »

https://twitter.com/p_calleri/status/1459158162838331400

[*quote*]
Paolo Calleri @p_calleri

Malen nach Zahlen
#Neuinfektionen



https://pbs.twimg.com/media/FD_4mYnXIAcIqTw?format=jpg&name=small

2:56 PM · Nov 12, 2021·Twitter Web App
183 Retweets 5 Quote Tweets 582 Likes
[*/quote*]
Logged

Waraliestra

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
Studenten verheizen?
« Reply #184 on: November 14, 2021, 10:34:18 AM »

https://twitter.com/muenchenklinik/status/1459189244258398214

[*quote*]
München Klinik @muenchenklinik

❗Aufruf an alle Medizin- und NaWi-Student*innen❗ Bitte meldet euch! Die 4. Welle der Corona-Pandemie fordert unsere Kliniken und unsere Mitarbeitenden bis ans Limit. 😰😩 Angesichts der aktuellen Entwicklungen brauchen wir dringend Hilfe!
1/5



https://pbs.twimg.com/media/FEAU4nDXoAMdJ0O?format=jpg&name=small

5:00 PM · Nov 12, 2021·Tweepsmap
1,665 Retweets 654 Quote Tweets 2,753 Likes
[*/quote*]


Jetzt auch noch die Studenten verheizen? Wie damals beim Hitler an der Heimatfront die Alten und Kinder?

Die Politiker haben längst alle Schamgrenzen überschritten.


Man muß dafür sorgen, daß die Menschen nicht krank werden. Also muß man impfen. Impfpflicht sofort!
Logged

Waraliestra

  • Newbie
  • *
  • Posts: 8
A Case for Donny_Donowitz
« Reply #185 on: November 14, 2021, 11:07:12 AM »

https://twitter.com/chadloder/status/1459224417645457408

[*quote*]
Chad Loder (they/them) @chadloder

In Kansas, anti-vaxxers are showing up to municipal meetings wearing yellow stars, portraying themselves as having equal footing with Jewish victims of the Holocaust.



https://pbs.twimg.com/media/FEA0wVYVUAACkWB?format=jpg&name=large

7:19 PM · Nov 12, 2021·Twitter for iPhone
3,737 Retweets 8,537 Quote Tweets 11.6K Likes
[*/quote*]


https://twitter.com/RockyLum/status/1459250999567208449

[*quote*]
Rocky Lum @RockyLum
Replying to @chadloder

Hoping Sgt. Donny Donowitz comes to life and has a little tête-à-tête with those folks.

[VIDEO:
https://video.twimg.com/tweet_video/FEBNDBRXsAAlEiE.mp4 ]

9:05 PM · Nov 12, 2021·Twitter for iPhone
1 Quote Tweet 19 Likes
[*/quote*]


https://inglouriousbasterds.fandom.com/wiki/Donny_Donowitz
quote:
[*quote*]
Donny "The Bear Jew" Donowitz is a member of The Basterds. He was nicknamed The Bear Jew for his notoriety of using his baseball bat to smash the heads of the German soldiers in The Basterds' numerous assaults on the Army around Nazi-occupied France.
[*/quote*]



Logged

ÖsiBiene

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 19
Wieder ein Depp weniger: Steirer infiziert sich absichtlich mit Corona – tot
« Reply #186 on: November 17, 2021, 06:19:54 PM »

17.11.2021, 11:15
Steirer infiziert sich absichtlich mit Corona – tot
https://www.heute.at/s/steirer-infiziert-sich-absichtlich-mit-corona-tot-100174131

Darwin-Award is ned bled.
Logged

Pangwall

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 393
Schon wieder Bullshit des Professor Humbug
« Reply #187 on: November 22, 2021, 07:06:32 PM »

Der Bullshit des Professor Humbug, nicht nur bei Twitter, ist ein erbärmliches Zeichen einer völlig vor die Hunde gegangenen Moral der Wissenschaft. Da ist weder Moral noch ist Wissenschaft übrig geblieben. Was bleibt? Das große Kotzen angesichts solchen Mists:

https://twitter.com/SHomburg/status/1458838266183045130

[*quote*]
Stefan Homburg @SHomburg

Mmm ... früher dauerte es Monate, bis meine Verschwörungstheorien offizielle Position wurden.

Es ist ganz einfach: Eine Impfung, die keine sterile Immunität erbringt, kann auch keine Herdenimmunität erbringen.

Heute wird es endlich zugegeben!



https://pbs.twimg.com/media/FD_nHTbWUAAV4iY?format=png&name=small



https://pbs.twimg.com/media/FD_nITmWYAMV3tQ?format=png&name=small

1:43 PM · Nov 12, 2021·Twitter Web App
825 Retweets 44 Quote Tweets 2,523  Likes
 [*/quote*]


Die Herdenimmunität ist keine konstante Zahl, sondern sie ist eine Funktion. Basta!

Was Humbug zu seinem Geschmier nicht schreibt: daß der Bereich oberhalb der 72 Prozent jederzeit einbrechen kann zu einer Seuchenverbreitung. Die entscheidende Frage ist doch, warum die Infektion nicht weiter gelaufen ist, obwohl nicht alle geimpft sind. Das hat rein statistische Gründe. Flammt irgendwo durch einen Zustrom von außen die Infektion wieder auf, geht es durchaus weiter! Bei Infektionsausbrüchen von Masern kann man das in Gebieten mit hoher Kontaktzahl pro Flächenenheit, wie zum Beispiel in Schulen, sehen. Weil die Impfung nicht immer funktioniert, gibt es Fälle unzureichender Immunisierung. Die werden durch die hohe Zahl von Kontakten dann eben doch noch infiziert.

Das einzige, was zählt, sind 100 Prozent, aber die kann man nicht erreichen, weil es zum einen Impfversager gibt, zum anderen Menschen, die nicht geimpft werden dürfen aufgrund ihrer Immunsituation, und dann Kinder, die noch zu jung zum Impfen sind.

Das wird Professor Humbug allerdings nie begreifen. Wie man sieht, begreift der ja nicht einmal einfachste Grundlagen der Statistik.
Logged
Stoppt die deutschen Massenmörder!
Stoppt die österreichischen Massenmörder!
Stoppt die schweizer Massenmörder!

Revolution jetzt. Sonst ist es zu spät.

Respererso

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 62
Deutschland, das Land der totalen juristischen Idiotie
« Reply #188 on: November 25, 2021, 12:10:07 PM »

Daß der Bhakdi gegen die Juden hetzt, das wird juristisch verfolgt. Daß er am Tod tausender Menschen mitschuld ist wegen seiner Lügen, das wird nicht verfolgt.

Deutschland ist ein Irrenhaus.

https://www.rnd.de/panorama/impfgegner-sucharit-bhakdi-antisemitismusvorwuerfe-jetzt-fall-fuer-generalstaatsanwalt-73VDZDEZMZFADK2PEPXXUGHHIY.html

[*quote*]
RedaktionsNetzwerk Deutschland – aktuelle Nachrichten

Impfgegner Sucharit Bhakdi: Antisemitismusvorwürfe jetzt Fall für Generalstaatsanwalt

Antisemitismusvorwürfe gegen Impfgegner Sucharit Bhakdi: Generalstaatsanwalt übernimmt Ermittlungen

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat unlängst ein Verfahren gegen den Impfgegner Sucharit Bhakdi wegen antisemitischer Hetze eingestellt.
Jetzt übernimmt überraschend die Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig den Fall.
Bhakdi hatte im Frühjahr in einem Video die Impfpraxis in Israel kritisiert.
25.11.2021, 15:16 Uhr

Kiel. Nachdem die Staatsanwaltschaft Kiel Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen den Corona-Leugner und radikalen Impfgegner Sucharit Bhakdi (75) eingestellt hat, übernimmt die Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig das Verfahren. „Wir haben den Fall an uns gezogen, um eine eigene Prüfung der Sach- und Rechtslage vorzunehmen“, sagte Generalstaatsanwalt Wolfgang Zepter den „Kieler Nachrichten“ (KN).

Der Infektionsepidemiologe Bhakdi hatte im Frühjahr in einem Video gegen die Impfpraxis in Israel gehetzt und behauptet, das Volk der Juden habe sein Land in etwas Schlimmeres als Nazi-Deutschland und Israel in eine „living hell“, also die „Hölle auf Erden“, verwandelt. Mehrere Personen, darunter der Antisemitismusbeauftragte der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, zeigten den Mediziner an. Bhakdi hat seine Aussagen bis heute trotz zahlreicher Proteste öffentlich weder zurückgenommen noch erklärt.

Staatsanwaltschaft sieht Aussagen durch freie Meinungsäußerung gedeckt

Die Staatsanwaltschaft Kiel legte den Fall unlängst zu den Akten, da Bhakdi aus ihrer Sicht nicht antisemitisch gehetzt habe. Die Äußerungen des Beschuldigten richteten sich vielmehr vornehmlich gegen den Staat Israel und die dortige Corona-Politik, sagte ein Sprecher den KN. Die im Grundgesetz verankerte Meinungsfreiheit lasse auch solche grenzwertigen Äußerungen zu, sagte er.

Die Entscheidung hatte in der Politik für Unverständnis gesorgt. „Die Staatsanwaltschaft Kiel ist in diesem Verfahren offenbar nach dem Leitsatz ‚in dubio pro Antisemitismus‘ vorgegangen“, kritisierte Burkhard Peters (Grüne) laut KN. Bhakdis unsägliche Aussage habe sich wörtlich und völlig eindeutig gegen „das Volk der Juden“ und nicht gegen den Staat Israel gerichtet. „Die Einstellungsbegründung der Staatsanwaltschaft ist daher an den Haaren herbeigezogen und zeugt von einem nicht mehr nachvollziehbaren Wohlwollen für den Beschuldigten.“

Lars Harms (SSW) sagte laut der Zeitung: „Den Juden vorzuwerfen, sie hätten mit dem Staat Israel etwas geschaffen, das schlimmer als Nazi-Deutschland sei, ist eine Verharmlosung und Relativierung der NS-Verbrechen.“ Schon das allein sei Volksverhetzung.

RND/seb
© 2021 RND - Alle Rechte vorbehalten
[*/quote*]
Logged
Pages: 1 2 3 [4]