TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Pages: [1]

Author Topic: Gefährliche Zonen ------- Psiram hat Besuch  (Read 122 times)

ränktängle

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Gefährliche Zonen ------- Psiram hat Besuch
« on: March 01, 2021, 07:29:42 PM »

https://forum.psiram.com/index.php?topic=16861.0


Psiram Forum
*
Psiram.com - critical thinking for everybody
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

    Übersicht
    Hilfe
    Einloggen
    Registrieren


    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram
« vorheriges nächstes »

    Drucken

Seiten: [1] 2 3 4
Autor Thema: Andreas Mäckler  (Gelesen 3055 mal)
tuttut

    Forum Member
    Beiträge: 7

Andreas Mäckler
« am: 29. Mai 2019, 17:39:50 »
Hi, grüß euch, da bin ich und komme auch gleich mit einem Artikelwunsch!

Andreas Mäckler (Wikipedia) ist neuerdings auf Verschwörerjagd. Die WP hat es anscheinend noch nicht bemerkt.

Diese Autorenliste liest sich doch fast wie ein Inhaltsverzeichnis von Psiram, oder?

Wahrscheinlich kann ich bei euch nur sporadisch reinschauen, viel zu tun. Alles Liebe!
Gespeichert
Daggi

    Staff
    Forum Member
    Beiträge: 3367

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #1 am: 30. Mai 2019, 17:45:24 »
Hallo tuttut!

In my humble opinion nicht so der richtige Kandidat für einen Artikel bei Psiram. Zu wenig Relevanz nur als schmollender Wikipediagegner mit fragwürdigen wie völlig indiskutablen Zeugen für seine Ansichten. Andere sind da aktiver, lügnerischer und einfallsreicher und haben in ihrer Ecke eine weitere Resonanz als er. Er ist quasi Anfänger und übt noch.

Er hatte am 1.1.2008 eine Art "Jubelartikel" mit Elementen des PR-Journalismus über sich selbst in der WP verfasst, unter dem Pseudonym Xlibri. Und noch ne Handvoll Nennungen von eigenen Büchern in verschiedenen Artikeln verteilt. Man mag mich gerne korrigieren: bei der Durchsicht seiner wenigen Einfügungen als Xlibri ist mir kein einziger edit aufgefallen, der sich nicht mit ihm und seinen Büchern befasst. Also ein typischer one-purpose-Account der inzwischen inaktiv ist weil er seinen Zweck nicht zur vollen Zufriedenheit erreichte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Beitr%C3%A4ge/Xlibri

Eine Art Mißverständnis. Er hatte Wikipedia mit PR-Seiten wie openPR verwechselt. Kann ja mal vorkommen wenn man von Wikipedia und der Aufmerksamkeit der Mitglieder nichts versteht, oder diese für dumm hält... Immerhin weiss M die Wikipedia durchaus zu nutzen als Gratisquelle für seine Texte, wie er schreibt. Gleichzeitig nennt er die Wikipedia ein "parasitäres System". Seine Hypothese einer "Ausbeutung Tausender von Autoren" (gemeint sind diejenigen die ohne finanziellen Anreiz Artikel schreiben und ändern) durch die nicht-kommerzielle und selbstverwaltete Wikipedia zeigt daß er dieses Gemeinschaftsprojekt überhaupt nicht versteht.

Zitat: "Ich bin bei Wikipedia auch nur Laie und blicke nicht durch, wie was technisch funktioniert."

Er sieht unbezahlte gemeinnützige Tätigkeit als Bedrohung seiner Geschäftsinteressen: "Damit gehört auch Wikipedia zu den Totengräbern der bezahlten Autorendienstleistung. Was kann man dagegen tun?" Nun, ihm fiel ein die Spendenaufrufe für die Wikipedia zu boykottieren und driftete ins Truthermiliö und das der Pseudowissenschaftler und Feminismusgegner ab um seine Ansichten bestätigt zu sehen. Ein ganz typischer und schon mehrfach beobachteter Weg den andere vor ihm gegangen sind. Wenn solche Personen dann herumjammern "die drucken mich nicht mehr" sind immer andere und ist wahlweise irgendein böses "System" schuld. Mal die Freimaurer, mal Befürworter einer wissenschaftlichen Herangehensweise, mal Feministinnen und mal Wühlmäuse eines tiefen Staats. Auch drohte er mit Anzeige als Argumente nicht überzeugten: "Gleichwohl bereite ich jetzt das Material zur Strafanzeige wegen falscher Tatsachenbehauptungen und rufschädigenden Beleidigungen gegen mehrere Wikipedia-Autoren in der Löschdiskussion vor. Die Beweismittel sind gesichert, so dass es nicht lange dauern wird, bis die betreffenden Personen entsprechende Post vom Anwalt bekommen." Völlig indiskutabel unter Wikipedianern.

Der Artikel über sich selbst von M. geriet in die Kritik und es wurde völlig verständlich noch am gleichen Tag ein Antrag auf Löschung gestellt. BZW es gab offenbar 2 Löschdiskussionen und -Anträge. Ein ganz normaler, alltäglicher Vorgang. Er hat dann selber erkannt, daß der Artikel Schwächen hat was PR angeht: Zitat: "Ich finde es richtig, wenn Sie mich auf "PR-Entgleisungen" in eigener Sache aufmerksam machen! Dann soll es raus und es tut mir Leid, es geschrieben zu haben."

Streit entwickelte sich dann über die Frage welche Werke von ihm in Bezahlverlagen (book on demand) erschienen, ob er Autor oder Herausgeber war usw. D.H. es ging sachlich um einen distanzierten und nicht werbeähnlichen Stil des Artikels und um die Frage der grenzwertigen Relevanz als Autor. Da in den von den Autoren selbst festgelegten Regeln der Wikipedia eine Mindestzahl von Werken in relevanten Verlagen mit Lektorat für die Relevanz gefordert werden, gab es da einen Disput.

Er ist einfach ein enttäuschter Kerl, der sich sogar selbst fragt ob ihn nicht auch der Narzismus wie der verkannte Künstler Styron (fußaufstampfend ohne Wikipediartikel) antreibt. Zitat: "Ist es gekränkter Narzissmus, der mich immer wieder mit der Wikipedia-Biografik beschäftigen lässt? Ich denke darüber nach. Als erstes fällt mir die Frage ein, wer von uns Menschen kein Narzisst ist, der sich morgens wäscht und für den Tag aufhübscht, so gut es geht. Wer möchte nicht von anderen und sich selbst positiv wahrgenommen werden? Vermutlich werden täglich Millionen Selfies weltweit per Handy fotografiert und verschickt – gehört Narzissmus also nicht zu einem Massenphänomen unserer westlich geprägten Zeit, dem sich kaum jemand zu entziehen vermag?"

Wie Markus Fiedler sauer dass man seinen schönen Artikel versaut hat und die PR-Masche gleich durchschaut hat. Wenn er bei Ivo Sasek, Ken Jebsen, Jo Conrad, Nuoviso oder Michael Vogt auftaucht ist er als Neukunde willkommen.
Gespeichert
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt
tuttut

    Forum Member
    Beiträge: 7

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #2 am: 31. Mai 2019, 17:32:48 »
Danke, das ist ja schon eine ganze Menge. Dass er selbst Wikipedianer ist, war mir neu. Ich behalte ihn im Auge, besonders unter den Aspekten, die du zuletzt nanntest.
Gespeichert
tuttut

    Forum Member
    Beiträge: 7

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #3 am: 31. Mai 2019, 17:47:56 »
Ach, ich blindes Huhn! Ihr habt ihn ja schon in drei Artikeln. Bis später irgendwann!
Gespeichert
tuttut

    Forum Member
    Beiträge: 7

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #4 am: 12. Januar 2020, 21:41:45 »
Sogar der Stuart-Styron-Fanclub will nichts (mehr?) von Andreas Mäckler und Kurt Staudt wissen. Wenn das keine klare Ansage ist! Nicht dass ein Styron-Fanclub eine verlässliche Quelle für Psiram wäre, aber anscheinend laufen den beiden auch die letzten Unterstützer weg. Nicht dass es ein Verlust wäre, aber Wikipedia-Gründer Jimbo Wales kennt die Problematik. Wenigstens etwas.
Gespeichert
tuttut

    Forum Member
    Beiträge: 7

Andreas Mäckler, Metapedia, Stuart Styron und Kurt Staudt
« Antwort #5 am: 07. Mai 2020, 21:09:46 »
Hello again! Es gibt neue Informationen zum obigen Themenkomplex.

1.) Andreas Mäckler hat, wie auf archive.ph/2WCzl nachgewiesen, das indizierte Nazi-Wiki Metapedia als Werbung für sein "Schwarzbuch Wikipedia" verlinkt. Auch wenn das keinen Artikel über Mäckler erfordert, wäre ein Eintrag im Artikel Metapedia sinnvoll.

2.) Engelwerk-Anhänger Stuart Styron twittert weitere Beamtenbeleidigungen ("Bullen" u.ä.) unter twitter.com/stuart111styron (Mäckler erwähnt ihn immer noch in seinem Schwarzbuch).

3.) Und Styrons Anti-Wikipedia-Blog wird seit 2017 von Kurt Staudt aus Rosengarten-Ehestorf weiterbetrieben: https://archive.vn/kw7dm#Please_delete_the_harassment_sites (Jimbo Wales und die Wikimedia Foundation sind informiert). Noch dazu betreibt Staudt das Blog unter "wikimedia-foundation....." ohne Besitz des Namensrechts. Auch den sollten wir im Auge behalten.

Vielleicht hilft euch das weiter? Die Verzögerung tut mir Leid, ich habe Mäcklers Elaborat (um ihn nicht zu finanzieren) erst letzte Woche aus privater Hand erworben. Liebe Grüße an euch alle!
Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler, Metapedia, Stuart Styron und Kurt Staudt
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2020, 23:37:26 »
Zitat von: tuttut am 07. Mai 2020, 21:09:46

    Hello again! Es gibt neue Informationen zum obigen Themenkomplex.

    1.) Andreas Mäckler . . .

    2.) Engelwerk-Anhänger Stuart Styron twittert weitere Beamtenbeleidigungen ("Bullen" u.ä.) unter twitter.com/stuart111styron (Mäckler erwähnt ihn immer noch in seinem Schwarzbuch).

    3.) Und Styrons Anti-Wikipedia-Blog wird seit 2017 von Kurt Staudt aus Rosengarten-Ehestorf weiterbetrieben: https://archive.vn/kw7dm#Please_delete_the_harassment_sites (Jimbo Wales und die Wikimedia Foundation sind informiert). Noch dazu betreibt Staudt das Blog unter "wikimedia-foundation....." ohne Besitz des Namensrechts. Auch den sollten wir im Auge behalten.


Zu den Punkten 1. und 2. mögen sich die Betroffenen selbst zu Wort melden.

Die unter Punkt 3. genannten Inhalte betreffen mich und sind wissentlich böswillig-verdreht dargestellt.
Siehe auch unter http://kurt-staudt.de/wikipedia-0.html mit den Stichworten "Kirchmeier" und "Agathenon".
Die entsprechenden Punkte habe ich im zitierten Text in der Farbe "maroon" dargestellt.

Ich habe keinen fremden Blog "weiterbetrieben" sondern eine verlassene Blog-Adresse - ohne jeglichen Inhalt - im Netz gefunden und, anstelle des abgebrannten "Blog-House", ein völlig neues Blog-House aufgebaut.
Das häßliche, düstere verlassene Blog-House war abgerissen worden (von wem, das weiß ich nicht)
und ich habe stattdessen auf diesem Grundstück (Url) ein neues und für den Namensgeber (Wikipedia Benutzer:Schmitty) helles und freundliches Blog-House hin gesetzt.

Der Passus "ohne Besitz des Namensrechtes" stimmt so auch nicht.
Wahr ist, daß die Wikimedia/Wikipedia die Nutzung stillschweigend duldet und daß der wesentliche
Namensgeber "Schmitty", als quasi vom Inhalt des neuen Blogs Begünstigter, keinerlei Einwände gegen die
Nutzung seines Namens hat, sondern froh darüber ist.

Der korrekte Sachverhalt ist auch auf dem vom author=tuttut bemängelten Blog nachzulesen unter:
https://wikimedia-foundation-support-schmitty.blogspot.com/2017/11/
und hier:
https://wikimedia-foundation-support-schmitty.blogspot.com/2017/11/alter-post-aus-diesem-blog.html

Zum Schluß ist noch anzumerken, daß der Autor "tuttut" im Frühjahr 2020 seine Hetz-Texte auf seiner internen Seite in der Wikipedia löschen mußte und von einem Admin mit dem Rausschmiß bedroht wurde, sollte er noch einmal daneben tapsen.
Betroffen waren davon die Benutzernamen "Wolfgang A. Kirchmeier" und "Agathenon" und leider auch "Schmitty".
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #7 am: 21. Januar 2021, 20:06:20 »
Neuigkeiten: Stuart Styron wurde am 16.11.2020 vom Landgericht Arnsberg zu einer Geldstrafe verurteilt und alle Tweets seines Helfers Kurt Staudt sind in der Wikipedia jetzt global geblacklistet.

Dokumentation: https://twitter.com/iewgf/with_replies

Herzliche Grüße!
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #8 am: 21. Januar 2021, 22:32:32 »
PS: In der Wikipedia gibt es schon seit 2015 keinen Benutzer namens "tuttut" mehr (von wegen 2020). Wegen solcher "seiner Wahrheiten" wurde Staudt gebannt und seine Twittertimeline global gesperrt.

https://archive.vn/N3qL8
https://archive.vn/K7YmW#twitter.com/kurtstaudt
https://archive.vn/e0nNr

Auch die Gründerin der Initiative engelwerkgeschädigter Familien hatte schon im Mai 2020 mit Kurt Staudt zu tun. Auf jede einzelne seiner Lügen einzugehen erlaubt mein Zeitplan nicht.

OK, das war's fürs Erste. Vielleicht melde ich mich irgendwann wieder, vielleicht helfen euch die Infos auch bei der Artikelarbeit weiter. Folgt im Zweifel einfach den Links. Gute Nacht! HF



Kleiner Witz am Ende ...

Woran erkennt man einen Zeugen Jehovas?
Er wird dir seine Mitgliedschaft auf die Nase binden, auch wenn sie niemand interessiert.

Woran erkennt man einen Engelwerker?
Er wird seine Mitgliedschaft leugnen, auch wenn sie niemand behauptet hat.
 ;D
Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #9 am: 22. Januar 2021, 14:26:06 »
Zitat von: Updater am 21. Januar 2021, 22:32:32

    PS: In der Wikipedia gibt es schon seit 2015 keinen Benutzer namens "tuttut" mehr (von wegen 2020).
    Wegen solcher "seiner Wahrheiten" wurde Staudt gebannt und seine Twittertimeline global gesperrt.


Ach Agathenon, Kirchmeier, "tuttut" oder hier jetzt "Updater",
Du hast ja soo recht.
In der Wikipedia firmierst du ja schon seit langem unter "Agathenon" = "Satan"
und treibst dort deine Späße.
Und hier wechselst Du deinen Namen wie ein Chamäleon.

Du hast mir bisher auch noch nicht verraten, was deine blödsinnige Twitter-Sperre in der Wikipedia
denn nun bewirken soll? Denn dort bin ich überhaupt nicht aktiv . . .
Die 2 Fake-Accounts, die mir dort von dir zugedacht wurden,
die stammen doch wohl von dir selbst. Oder?
Wenn ich mich so recht erinnere, sind da zwei iP-Nummern aus den bajuwarischen im Spiel
gewesen und nicht aus Arnsberg oder dem Ruhrpott . . .
 
Wer käme denn überhaupt auf die Idee innerhalb der Wikipedia einen Link zu Twitter zu setzen?
Siehe auch unter https://twitter.com/KurtStaudt/status/1350205736287162368
und hier: Gegendarstellung in Sachen Agathenon (Wikipedia)

"Updater", Du hast offensichtlich die aktuelle Warnung in der Wikipedia
vor solchen Autoren wie dir nicht recht verstanden:

Landgericht Koblenz, Urteil vom 14.01.2021, Aktenzeichen 9 O 80/20 (nicht rechtskräftig)
Zitat

    Danke dir, Belladonna.
    Viele wühlen im Dreck auf der Suche nach einem Kübel - selbstverständlich
    reputablen - Mist, der über den Meinungsgegner ausgekippt und dann auf
    Ewigkeiten am Opfer via Wikipedia hängen bleibt.
    "Der größte Lump in jedem Land, ist und bleibt der Denunziant."
    Das sollte jeder bedenken, der mal wieder zur Tat schreiten möchte.--Armin Ems
    (Diskussion) 19:57, 21. Jan. 2021 (CET)

Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #10 am: 05. Februar 2021, 23:17:27 »
Andreas Mäcklers Ideengeber Stuart Styron wurde schon im März 2019 positiv auf Konsum von Amphetaminen getestet. :police:

Für ihn ist das natürlich ein "Fake" und Teil einer riesigen Verschwööörung, der er & Kurt Staudt den Kampf angesagt haben. Für den Rest der Welt erklärt es auch das, was durch Styrons Nähe zum in Morde verstrickten "Engelwerk" alleine noch nicht erklärt ist... böse Zungen könnten hier von double mindfucking sprechen. ;)


https://archive.is/zY8uz

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/warum-amphetamine-so-gefaehrlich-sind-13847/

https://issuu.com/stuart_styron_wikipedia_google/docs/stuart_styron_wikipedia_google
Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #11 am: 06. Februar 2021, 13:47:52 »
Zitat von: Updater am 05. Februar 2021, 23:17:27

    Andreas Mäcklers Ideengeber Stuart Styron wurde schon im März 2019 positiv auf Konsum von Amphetaminen getestet. :police:

    Für ihn ist das natürlich ein "Fake" und Teil einer riesigen Verschwööörung, der er & Kurt Staudt den Kampf angesagt haben.


Bei dem vorstehenden Beitrag unter "Updater" (auch unter "tuttut" aktiv)
dürfte es sich vermutlich wieder einmal unter einer der hier bei PSIRAM
genannten Persönlichkeiten handeln (ein lesenswerter süffisanter Text).
Ein typisches Beispiel von "Framing"; siehe "1.Trick" im zitierten Foren-Text.

In nicht eigener Sache: Kennen Sie Stuart Styron?
https://blog.psiram.com/2018/10/in-nicht-eigener-sache-kennen-sie-stuart-styron/

Zitat

    Zitat aus PSIRAM:
    „Auf Anfrage von Herrn Wolfgang Kirchmeier, Georginenstraße 24
    in D-85521 Riemerling, teilen wir mit, dass Herr Kirchmeier
    nicht am Projekt Psiram beteiligt ist; insbesondere ist er nicht‚
    Leiter‘ oder ‚Kopf‘ von Psiram.“

    Das Psiram-Team"


Die Verleumdungstaktiken dieser, auch in der Wikipedia tätigen,
Personengruppe ("Agathenon-Kirchmeier-Komplex")
habe ich dort in meinem Blog so beschrieben:

Methodik fanatischer linker und rechter Lügen-Propaganda
https://agathenon-kirchmeier-complex.blogspot.com/p/methodik-fanatischer-linker-und-rechter.html

Die Methodik und Trick-Kiste
fanatischer linker und rechter Lügen-Propagandisten

1. Trick - Framing
Man verbindet meinen Namen im Text und auch im Screenshot mit dem Namen
einer "geächteten" Person.
Folgerung: "Aha, das ist auch so Einer".

2. Trick - Keine Quellenangaben
Man gibt keinen Link zur Quelle an, so läuft man weniger Gefahr,
daß der Schwindel auffällt.
Wer folgt schon jedem Link . . . und eine Suche im WEB ist Vielen zu aufwendig.
Folgerung: "Der gezeigte Inhalt wird ja wohl schon stimmen"

3. Trick (natürlich inklusiv "Cherrypicking"
Die Unterstellungen der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe oder
Weltanschauung wird in den meisten Tweets gebetsmühlenartig wiederholt.
Folgerung: "Aha, das hab ich ja schon oft gelesen, da wird wohl was dran sein."

4. Trick - Keine Kommentar-Funktion
Die üblicherweise vorhandene Antwort- oder Kommentar-Funktion wird
für die angegriffene Person abgeschaltet (geblockt).
Folgerung: "Aha, der Angegriffene widerspricht ja gar nicht.
Und verklagt hat der ihn auch nicht?
Folgerung: "Ja, das wird wohl wahr sein, was hier berichtet wird.
Und . . . das muß schon ein schlimmer Finger sein, über den hier berichtet wird."

5. Trick - Minderheiten-Schutz
Man stellt sich selbst als zugehöriger einer gesellschaftlichen Minderheit
in der Bevölkerung dar und versichert sich so deren Schutzwürdigkeit
gegen Diskriminierung.
Oder man versteckt sich hinter dem Rock einer ehrwürdigen Frau.

6. Trick - Denuziation (keine direkte Anzeige sondern nur "Hinweise")
Wenn ihm das alles noch nicht ausgereicht hat, um sein Ziel zu erreichen,
dann geht man zur Polizei und gibt so kleine Hinweise auf
ein unredliches Tun (wie Judenhetze oder Rechtsextremismus)
und hofft im Stillen darauf, daß seine Rechnung aufgeht,
so, wie seine Anzeige gegen Stu## Styr##, die mit "guten" zusätzlichen
Hinweisen auf mich gespickt war:

Siehe Screenshot dort im Blogbeitrag unter
"Intriganten-Denunzianten und Informanten"
vom Mittwoch, 16. Dezember 2020
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #12 am: 06. Februar 2021, 18:09:20 »
Diesen "Agathenon-Kirchmeier-Komplex" (typische Symptome: Verschwörungstheorien aus der Sekte "Engelwerk" und Extrem-Klickibunti) sollte man noch im Pschyrembel nachtragen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Komplex_(Psychologie)

Mehr ist darüber auch nicht zu sagen.
Liebe Grüße an die konstruktiven Foristen!
Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #13 am: 07. Februar 2021, 09:36:24 »
Zitat von: Updater am 06. Februar 2021, 18:09:20

    Diesen "Agathenon-Kirchmeier-Komplex"
    (typische Symptome: Verschwörungstheorien aus der Sekte "Engelwerk" und Extrem-Klickibunti)
    sollte man noch im Pschyrembel nachtragen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Komplex_(Psychologie)

    Mehr ist darüber auch nicht zu sagen.
    Liebe Grüße an die konstruktiven Foristen!


Ach "Updater" (oder soll ich gleich Agathenon oder Kirchmeier sagen?),
Du hast in der falschen Rubrik der Wikipedia nachgeschaut.
Schau lieber hierhin:
https://de.wikipedia.org/wiki/Artenschwarm

Vergiß nicht:
Im Pschyrembel ist auch die "Steinlaus" verewigt und die ist wenigstens spaßig:
https://de.wikipedia.org/wiki/Steinlaus

Hier, bei Psiram dürftest Du falsch liegen, verkriech dich wieder in deine
vermeintlich anonyme Ecke in der Wikipedia.

Das war doch auch dein Werk oder etwa nicht?
https://twitter.com/iewgf/status/1283423628852367370

Für Neugierige, hier gibt es etliche weitere Informationen:
Wildwest im Internet-1
http://kurt-staudt.de/Digitales-Faustrecht/Wildwest-im-internet-1.html
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #14 am: 07. Februar 2021, 20:54:53 »
An den Kindergarten von Kurt Staudt, neuerdings mit der Stimme des Artglaubens vermischt, ist jede weitere Antwort verschwendet, sie verstärkt nur noch seine folie à deux im Bündnis mit Stuart Styron und beider Sekte.

Sobald es zum Diskussionsthema (Mäckler!) Neues gibt, melde ich mich wieder. Liebe Grüße in die Runde!
Gespeichert

    Drucken

Seiten: [1] 2 3 4
« vorheriges nächstes »

    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Gehe zu:
 

    SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
    XHTML RSS WAP2

Logged

ränktängle

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Re: Gefährliche Zonen ------- Psiram hat Besuch
« Reply #1 on: March 01, 2021, 07:31:05 PM »

https://forum.psiram.com/index.php?topic=16861.15


Psiram Forum
*
Psiram.com - critical thinking for everybody
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

    Übersicht
    Hilfe
    Einloggen
    Registrieren


    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram
« vorheriges nächstes »

    Drucken

Seiten: 1 [2] 3 4
Autor Thema: Andreas Mäckler  (Gelesen 3055 mal)
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #15 am: 08. Februar 2021, 02:18:14 »
Für Jene, die genauer wissen möchten, was der Unsinn von "Updater"
hier im Forum soll:

https://blog.psiram.com/2018/10/in-nicht-eigener-sache-kennen-sie-stuart-styron/#comments
Zitat

    Auszug eines Artikels im Psiram-Blog:

    In nicht eigener Sache: Kennen Sie Stuart Styron?
    „Auf Anfrage von Herrn Wolfgang Kirchmeier,
    Georginenstraße 24 in D-85521 Riemerling,
    teilen wir mit, dass Herr Kirchmeier nicht am Projekt Psiram beteiligt ist;
    insbesondere ist er nicht ‚Leiter‘ oder ‚Kopf‘ von Psiram.“

    Das Psiram-Team


Lesen, nachdenken, googeln und milde lächeln . . .   :D

Rentner Anton (aka Netzgärtner)

Anmerkung:
In Sachen des Machwerkes "Schwarzbuch-Wikipedia" des Herrn Mäckler
stimme ich allerdings den hier geäußerten Ansichten
von "Updater" aka "tuttut" in wesentlichen Teilen zu.
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Daggi

    Staff
    Forum Member
    Beiträge: 3367

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #16 am: 08. Februar 2021, 14:56:49 »
Bei Telepolis Heise scheint er user Andreas M zu sein. Da gehts gerade rund und psiram ist da wohl auch thema.
Gespeichert
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #17 am: 08. Februar 2021, 18:56:24 »
Hallo Daggi,
   
der einzige Andreas M., den ich bei Heise.de gefunden habe, paßt zwar ein wenig zur
Beschäftigung mit den Aluhüten, ist aber offensichtlich weder Andreas Mäckler
noch W. Kirchmeier.
Möglicherweise hab ich ja auch nicht den Beitrag gefunden, den Du meintest.
   
Kannst Du mir bitte den Link zu deiner Fundstelle posten?
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Daggi

    Staff
    Forum Member
    Beiträge: 3367

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #18 am: 09. Februar 2021, 14:55:09 »
hier habe ich was gefunden:

https://www.heise.de/forum/heise-online/Kommentare/Wikimedia-Chefin-tritt-zurueck/Schlage-Markus-Fiedler-und-oder-Dirk-Pohlmann-vor/thread-6645133/

dann Seite 4 ist aktuell
Gespeichert
Der ideale Untertan der totalitären Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder der engagierte Kommunist, sondern  Menschen, für die die Unterscheidung zwischen Fakt und Fiktion, wahr und falsch, nicht mehr existiert.
Hannah Arendt
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #19 am: 09. Februar 2021, 20:45:34 »
Hallo Daggi, Andreas M. (angelegt 2005) ist vermutlich nicht Mäckler, aus verschiedenen Gründen:


Mäckler nimmt sich viel zu wichtig, um seinen Familiennamen abzukürzen.

Mäckler verwendet keine alte Rechtschreibung.

Mäckler postet kaum einmal, ohne für sein "Schwarzbuch" zu werben, Andreas M. bewirbt es nirgends.

Der Name Andreas Mäckler ist mit Google nirgendwo auf heise.de auffindbar.


Die einzigen Heise-Diskutanten, die googlebare und (wenigstens verkappte) Schwarzbuchwerbung betreiben, sind emil14 und Tobias Claren, die sich allerdings auch nicht nach Mäckler selbst anhören.

Sollte ich etwas übersehen haben, korrigiere ich es gerne.


PS: Mäckler beschäftigt sich natürlich nicht mit Aluhüten, er ist einer.
Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #20 am: 09. Februar 2021, 22:56:29 »
Guten Abend Daggi,

"Updater" hat Recht, der Heise-Mäckler M. ist nicht identisch mit
Herrn Andreas Mäckler (Schwarzbuch Wikipedia).
Letzterer hat imho allerdings wohl nur selten einen Aluhut auf seinem Haupt,
ist jedoch wohl etwas naiv und ist nicht sehr wählerisch mit seinen
Kontakten, wenn es seinem Geschäft gut tut.
Deshalb hat er sich ja auch seinen Eintrag in der Wikipedia erstritten . . .
Er ist auch absolut kein Forenhansel.
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #21 am: 09. Februar 2021, 23:11:12 »
@ Daggi: Dafür haben sich Volkmar Weiss und Andreas Mäckler einen schweren Schnitzer geleistet. Der könnte sich noch rächen, besonders wenn auf beide (und den Verlag als Mitstörer?) noch Prozesskosten zukommen und Mäckler die Behauptung nicht mehr verbreiten darf.

Dann ist die Verbreitung der betreffenden Lüge im Schwarzbuch Geschichte, mit etwas Glück auch das auf Anregung von Engelwerker Stuart Speedjunkie Styron geschriebene Lügenbuch selbst. Eventuell klagt Kemper auch noch ein saftiges Schmerzensgeld ein...
Gespeichert
kosh

    Forum Member
    Beiträge: 436
    Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #22 am: 10. Februar 2021, 09:16:10 »
Zitat von: Daggi am 09. Februar 2021, 14:55:09

    hier habe ich was gefunden:

    https://www.heise.de/forum/heise-online/Kommentare/Wikimedia-Chefin-tritt-zurueck/Schlage-Markus-Fiedler-und-oder-Dirk-Pohlmann-vor/thread-6645133/

    dann Seite 4 ist aktuell


Wer ist dieser Wallach ? ;D
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #23 am: 10. Februar 2021, 20:14:14 »
Das dürfte dieser Herr sein.
Gespeichert
Peiresc

    Forum Member
    Beiträge: 7960

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #24 am: 10. Februar 2021, 20:40:35 »
Zitat von: Updater am 10. Februar 2021, 20:14:14

    Das dürfte dieser Herr sein.


Das ist Eulen nach Psiram getragen.
https://www.psiram.com/de/index.php/Harald_Walach
https://blog.psiram.com/?s=walach
Gespeichert
kosh

    Forum Member
    Beiträge: 436
    Erkenntnis ist ein dreischneidiges Schwert

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #25 am: 12. Februar 2021, 14:00:01 »
Zitat von: kosh am 10. Februar 2021, 09:16:10

    Zitat von: Daggi am 09. Februar 2021, 14:55:09

        hier habe ich was gefunden:

        https://www.heise.de/forum/heise-online/Kommentare/Wikimedia-Chefin-tritt-zurueck/Schlage-Markus-Fiedler-und-oder-Dirk-Pohlmann-vor/thread-6645133/

        dann Seite 4 ist aktuell


    Wer ist dieser Wallach ? ;D


Ach sooo .. jetzt. Sorry, mein Fehler. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass der sorgfältig recherchierende Herr Fiedler, der Tippfehler bei anderen -zu Recht, zu Recht- so moniert, gerade in dem Thread- dass der so konsistent der Speerspitze der Aufklärung die Eier ..   :teufel
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #26 am: 25. Februar 2021, 19:26:40 »
Zitat von: Updater am 05. Februar 2021, 23:17:27

    Andreas Mäcklers Ideengeber Stuart Styron wurde schon im März 2019 positiv auf Konsum von Amphetaminen getestet. :police:

    Für ihn ist das natürlich ein "Fake" und Teil einer riesigen Verschwööörung, der er & Kurt Staudt den Kampf angesagt haben. Für den Rest der Welt erklärt es auch das, was durch Styrons Nähe zum in Morde verstrickten "Engelwerk" alleine noch nicht erklärt ist... böse Zungen könnten hier von double mindfucking sprechen. ;)


    https://archive.is/zY8uz

    https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/warum-amphetamine-so-gefaehrlich-sind-13847/

    https://issuu.com/stuart_styron_wikipedia_google/docs/stuart_styron_wikipedia_google


Auffällig ist, dass nicht nur Styron, sondern auch seine wenigen Unterstützer immer wieder dasselbe auf zahlreichen Blogs und Facebookaccounts posten, als ob es dadurch wahr würde: Hirnschäden durch Amphetamin?
Zitat

    Die Folgen dauerhaften Amphetaminkonsums sind auch im Verhalten sichtbar. So neigen die Betroffenen häufig dazu, dieselben Tätigkeiten ständig zu wiederholen, beispielsweise immer wieder eine Schublade zu öffnen und sich auf einen bestimmten Gedanken zu fixieren.


Zugleich hütet sich Styron seit langem, sich bei seinen Postings auf Mäckler zu berufen (und umgekehrt), ganz im Gegensatz zum Vorjahr. Anweisung von den "heiligen Engeln" oder ihren "Stellvertretern" auf Erden?
Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #27 am: 27. Februar 2021, 22:06:42 »
Zitat von: Updater am 05. Februar 2021, 23:17:27

    Für ihn ist das natürlich ein "Fake" und Teil einer riesigen Verschwööörung, der er & Kurt Staudt den Kampf angesagt haben.


Nö, der zitierte Satz von "Updater" (aka W. Kirchmeier oder Benutzer:Agathenon in der Wikipedia.de) ist Schwachsinn.
Siehe auch:
https://agathenon-kirchmeier-complex.blogspot.com/p/der-weg-vom-kirchmeier-clan-zu-agathenon.html

und hier bei PSIRAM der Versuch des W. Kirchmeiers zur Denunziation des Neheimer Wikipedia-Stalkers:

https://blog.psiram.com/2018/10/in-nicht-eigener-sache-kennen-sie-stuart-styron/


Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #28 am: 27. Februar 2021, 23:54:48 »
Aha, die nächste Verschwörungstheorie aus der Styron-Staudt-Dabringhaus-Truppe mit Schaum vor dem Mund. Amphetamin wie bei Styron, Angel Dust oder nur ohnmächtige Wut? :grins2:

Die Sekte "Engelwerk" wirft ihre letzten "Werwölfe" in die Schlacht ...  lustig, dass es ausgerechnet hier passiert. :2thumbs:

Zu diesem Thema eine wissenschaftliche Abhandlung von Prof. Wolfgang Benz: Vom Vorurteil zur Gewalt. Sollte in den Psiram-Artikel "Engelwerk" eingebaut werden, auch weil die Quelle online den wörtlichen Mordbefehl dieser Kinderfickersekte gegen Belastungszeugen enthält.

PS:
"Wikipedia.de" ;D ;D ;D ;D ;D
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #29 am: 28. Februar 2021, 10:38:09 »
Nebenbei: Tat das Not, dass man in diesem Blog-Beitrag https://blog.psiram.com/2018/10/in-nicht-eigener-sache-kennen-sie-stuart-styron/ eine vollständige Adresse veröffentlichte?
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...

    Drucken

Seiten: 1 [2] 3 4
« vorheriges nächstes »

    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Gehe zu:
 

    SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
    XHTML RSS WAP2

Logged

ränktängle

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Re: Gefährliche Zonen ------- Psiram hat Besuch
« Reply #2 on: March 01, 2021, 07:32:09 PM »

https://forum.psiram.com/index.php?topic=16861.30

Psiram Forum
*
Psiram.com - critical thinking for everybody
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

    Übersicht
    Hilfe
    Einloggen
    Registrieren


    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram
« vorheriges nächstes »

    Drucken

Seiten: 1 2 [3] 4
Autor Thema: Andreas Mäckler  (Gelesen 3055 mal)
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #30 am: 28. Februar 2021, 13:29:25 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am 28. Februar 2021, 10:38:09

    Nebenbei: Tat das Not, dass man in diesem Blog-Beitrag https://blog.psiram.com/2018/10/in-nicht-eigener-sache-kennen-sie-stuart-styron/ eine vollständige Adresse veröffentlichte?

Hallo Schwuppdiwupp,
moralisch gesehen ist die Veröffentlichung von identifizierenden persönlichen Daten fragwürdig.
In rechtlicher Hinsicht ist in diesem speziellen Fall jedoch kein Problem zu erkennen,
da beide genannten Personen mit Ihren Adressen im Internet frei hausieren gehen
und dabei Schaden anrichten.

Problematischer wird es, wenn die genannte Person entweder als Denunziant
oder als psychisch angeschlagen betrachtet wird.
Dann gilt es abzuwägen, ob die betroffene Person (auch vor sich selbst) geschützt werden muß
oder ob die Öffentlichkeit von Auswirkungen der Taten dieser Person eher
zu schützen ist = sachlich begründetes "Öffentliches Interesse".

Ich denke, daß das Psiram Foren-Team hier in dem besagten Blogbeitrag sorgfältig
abgewogen hat und korrekt gehandelt hat.
Bitte bedenke auch, daß diese konkret betreffende Problematik um Herrn W. A. K.
weitreichende Auswirkungen im Bereich der Wikipedia hatte und zur Zeit auch noch hat.

Falls Du noch Lesebedarf haben solltest, möchte ich dir diesen Lese-Link
ans Herz legen:

https://www.lpb-bw.de/verschwoerungstheorien#c45519
Landeszentrale für politische Bildung
Baden-Württemberg
Besonders beachtenswert sind die Rubriken:
Welche Rolle spielt das Internet?
 „Filterblase“ und „Echokammer“.

Bis bald, Rentner Anton
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #31 am: 28. Februar 2021, 18:25:43 »
Danke für deine Aufmerksamkeit, Schwuppdiwupp. Das war aber wahrscheinlich in Ordnung, weil die Anschrift schon acht Jahre vor dem Blogbeitrag öffentlich war (siehe Impressum von Initiative engelwerkgeschädigter Familien). Die Seite ist auch im Psiram-Artikel über das Engelwerk verlinkt.

Anders sieht es aus, wenn Typen wie Stuart Styron und Kurt Staudt (Rentner Anton) dieselbe Adresse kooperativ in ihren Feindeslisten veröffentlichen oder wie Mäckler und Staudt nachweislich falsche Behauptungen wie "Agathenon = W.A.K." in die Welt setzen, z.B. in der klerikalfaschistischen "Tagespost" oder dem berüchtigten "Schwarzbuch Wikipedia". Das geht dann in der Tat in Richtung Gewaltaufruf, auf den Psirambeitrag trifft das nicht zu.
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #32 am: Gestern um 19:41:32 »
Zitat von: Updater am 28. Februar 2021, 18:25:43

    Danke für deine Aufmerksamkeit, Schwuppdiwupp.


Naja, diese "Diskussion" hier ist wie ein Autounfall: Da kann man nicht wegsehen.  ::)

Weil mir gerade langweilig war, habe ich mal die beteiligten Helden gegugelt.

Stuart Styron: Künstler, von (wenn überhaupt) nur lokaler Bedeutung (Arnsberg und Umgebung ist so ein bisschen wie die ehemalige Ostzone: "Wir hatt'n doch nischt.").
Sein "Leaving Reality" Projekt (?), Vermarktungsstrategie (?), Vertrieb (?) ... dürfte wohl auch seinem geistigen Zustand beschreiben. Dafür spricht auch, dass er bei Facebook ---> Stuart Styron seine Probleme mit einer Strafanzeige durch Fotos der Akten veröffentlicht. Seine YouTube-Kanäle lassen auch nicht auf einen größeren Bekanntheitsgrad schließen oder auch nur für die Zukunft erwarten.

Kurt Staudt: Ein Rentner, der eine furchtbar gestaltete Webseite hat, die sich mit völlig uninteressanten Themen befasst und der sich allem Anschein nach mal lieber eine Modelleisenbahn statt eines Computers gekauft hätte.

Andreas Mäckler: Ein mäßig erfolgreicher Autor und Anbieter von Autobiografiekursen, dessen größter Coup die Biografie der Spider Murphy Gang und ein damit verbundener, sehr kurzer Auftritt im BR ist.

Allen dreien ist gemeinsam, dass sie anscheinbar verzweifelt versuchen, Aufmerksamkeit im Netz zu erhaschen. Keiner dieser Egomanen ist für mein Dafürhalten ein Kandiat für Wikipedia oder Psiram-Wiki.

Was sich nicht so ohne weiteres ergoglen lässt: Was haben diese Pausenclowns nun mit dieser christlichen Sekte "Engelwerk" zu schaffen?


PS: Dieser Thread wäre doch eher was für die hiesige SPAM-Abteilung, gell?!  ::)
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #33 am: Gestern um 20:06:36 »
Nach weiteren Recherchen zu Mäckler & Co habe ich noch einige Glanzleistungen gefunden, als Beispiele, was sein Schützling Stuart Styron (und eine bisher unbekannte Person) schon fabriziert haben. Die Einwände gegen Feindeslisten haben einen ganz konkreten Hintergrund mit Bezug auf hier erwähnte Personen und zeigen, wie sehr "Rentner Anton" hier und anderswo mit dem Feuer spielt:


1. Mordaufruf von Stuart Styron gegen Wikipedianer Rudolf Simon

2. Morddrohung von Stuart Styron gegen Engelwerk-Kritiker Wolfgang Kirchmeier

3. Mordaufruf von Stuart Styron gegen Psychologen Sebastian Bartoschek

4. Morddrohung eines unbekannten Täters gegen Wikipedianerin "Agathenon"

5. Mord und sexueller Missbrauch durch Engelwerker Frederico Cunha (deutsch)

6. Child murdered and sexually abused by Opus Angelorum priest (English)

7. Criança assassinada e abusada por padre da Obra dos Santos Anjos (português)

8. Kommentar von Kurt Staudt: "leichter Kollerateralschäden in Sachen Kirchmeier/Agathenon vertretbar"


Auch die seriöse Stuttgarter Zeitung hat über den Aufruf Styrons zur Ermordung Rudolf Simons berichtet. Die angedrohten und angeforderten Mordanschläge wurden, soweit meine Kenntnis reicht, durch rechtzeitige Strafanzeigen vereitelt. Leider muss ein Mörder nur einmal Glück haben, um einen "Kollateralschaden" zu verursachen, die Zielpersonen aber immer, um ihn zu vermeiden.

@ Redaktion: Ob ihr die Belege für das Psiram-Wiki nutzt, bleibt ganz euch überlassen. Ich bitte die Moderatoren allerdings, darauf zu achten, was hier von Engelwerk/Styron-Verteidigern gepostet wird; die Mordaufrufe und -drohungen stehen immer noch im Raum, auch wenn die Originale (außer 8.) von Blogger und Twitter entsorgt wurden. Vielen Dank und euch alles Gute!


P/S @Schwuppdiwupp: Die "Pausenclowns" nehmen die Sekte in Schutz und stehen ihr nahe, siehe Psiramblog. Weshalb ich sie nicht für lustig halte: siehe oben. Dein Post hat sich mit meinem gekreuzt, deshalb die angeflanschte Antwort. Es gibt noch Dutzende von Querverbindungen zwischen dem Engelwerk und diesen Leuten, aber die meisten Seiteninhalte sind schlicht kriminell und ich verlinke sie nur auf ausdrücklichen Wunsch (bitte um Verständnis).

(Was Mäckler betrifft, so hat er schon einen Wikipedia-Artikel.)

Gespeichert
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #34 am: Gestern um 21:33:05 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am Gestern um 19:41:32


    Naja, diese "Diskussion" hier ist wie ein Autounfall: Da kann man nicht wegsehen.  ::)

    Weil mir gerade langweilig war, habe ich mal die beteiligten Helden gegugelt.
     ~ ~ ~
    PS: Dieser Thread wäre doch eher was für die hiesige SPAM-Abteilung, gell?!  ::)


Ja Schwuppdiwupp,
Du sprichst mir aus der Seele (so es diese denn gibt).
Eine treffliche Charakterisierung meiner Selbstgespräche im Internet.  ;D
Als Kind wollte ich schon immer eine Elektrische Eisenbahn haben und dann kam
mir im Alter dieses komische Internet bei Hamburg.de mit Tom Twiddlebit dazwischen.
Vergiß nicht, ich durfte mir schon heute die Anti-Corona-Spritze ganz legal abholen . . .

Auch den Narzissten Mäckler und den brotlosen Künstler aus Neheim hast Du
recht gut erkannt.

Nur scheint mir, daß Du dir den Leckerbissen (und letztendlich verantwortlichen Initiator
dieses Threads) hier vergessen und für die nächste Runde im Spam-Bereich
aufbewahrt hast.
Der Thread-Starter hängt im Netz mit einem Alter Ego "Agathenon" herum und scheint noch
wirklich an den Teufel zu glauben.
Laut seiner eMail an mich ist der Name "Agathenon" gleichbedeutend mit "Satan".
Er glaubt imho auch noch, daß ich - und auch alle Anderen, die ihm nicht zustimmen -
den Engeln in der Sekte Engelwerk diene.

Solange Du seinen "Tatsachen"-Roman "Sind im Engelwerk die Teufel los" noch nicht
gelesen hast, wirst Du dich auch nicht in seinem Erkenntnishorizont zurecht finden.
Schau dir die aktuellen Rezensionen bei Amazon an, wenn Du bereit bist,
um seine arme Seele zu weinen.
Beachtliche Verschwörungstheorie mit aktuellem Bezug zu Wikipedia

Wenn auch Herr Mäckler nicht den von Herrn K. (aka tuttut und Updater, siehe Thread-Anfang)
erbetenen Platz hier bei PSIRAM verdient hat (laut Daggi) so würde ich doch
dem Thread-Starter diese Ehre (in der Rubrik "Verschwörungstheorien") geben.

Will you please second this motion?
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #35 am: Gestern um 22:20:32 »
@Kurt Staudt: Dass in dieser "Engelwerk-Sekte" der Teufel los ist, glaube ich auch ohne Lektüre eines Buchs.  ::)
Ansonsten: Gib der Modelleisenbahn noch mal eine Chance. :police:



@Agathenon: Dass Styron ganz schwer, vermutlich sogar pathologisch einen an der Waffel hat, erkennt man auch an diesem Facebook-Profil: Stalker Psiram Wiki Agathenon Berufsangabe: Comedian.  :skeptisch:

Habe ich es überlesen? Ich habe bis jetzt keinen Zusammenhang zwischen Mäckler, Styron und dem Engelswerk gesehen.

PS: Natürlich habe den Wikipedia-Artikel über Mäckler gefunden. Könnte wech. Um mit Homer Simpson zu sprechen: "Lang --- weil --- lich!"
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #36 am: Gestern um 23:03:32 »
Hallo Schwuppdiwupp, hier die Zusammenhänge (für jeden erst einmal nur ein Beispiel).


1. Zusammenhang Mäckler/Styron

2. Zusammenhang Mäckler/Engelwerk auf Mäcklers Website (dass die Verteidiger der Sekte lügen und die Buchinhalte stimmen, ergibt sich schon aus der Tatsache, dass es vom Engelwerk weder ein Dementi noch eine erfolgreiche Klage gegen das Buch gab).
Auch Mäckler selbst äußerte sich zur Verteidigung der Sekte.


3. Zusammenhang Styron/Engelwerk. Styrons Behauptung entstammt dem Handbuch des Engelwerkes, das nur für hohe Mitglieder der Sekte vorgesehen ist (Insiderwissen). Tatsächlich ist Agathenon einfach das griechische Wort für "Schatz/Liebling", kein Teufelsname, nur Sektenanhänger wie Styron und Staudt leugnen sogar die griechische Sprache.

Da das Engelwerk (ausweislich Benz, s.o.) ein Geheimbund ist, täuschen seine Anhänger wie Mäckler, Staudt und Styron "Gegnerschaft" vor, wo es nur Zusammenarbeit gibt: Lüge als Grundlage des Engelwerkes. Mäckler, Staudt und Styron sind nur wenige von vielen Beispielen.

Liebe Grüße!
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #37 am: Heute um 00:27:27 »
@ Schwuppdiwupp:

Ergänzend zu Kurt Staudt: Sogar er räumte die Richtigkeit der Buchinhalte über das Engelwerk ein, bevor er vom Spitzel zum ordinären Vorkämpfer der Sekte degradiert wurde. Heute leugnet er die Richtigkeit wieder mal besseres Wissen, obwohl er nachweislich verstanden hatte, dass das Ausbleiben einer Klage und eines offiziellen Dementis gegen ein Buch den besten Wahrheitsbeweis für dessen Inhalt darstellt.

Umfangreiche Dokumentationen zu Mäckler, Staudt, Styron und Engelwerk (zumeist belegt) kannst du auf Twitter finden.
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #38 am: Heute um 00:29:16 »
zu 1.: Der Mäckler hat mit dem Styron ein Interview geführt. Die hanebüchene Story von Styron passte diesem - wohl eher naiven - Autobiografen gut ins Konzept, weil er selber gerade mit Wikipedia im Klinsch lag. Hätte sich der berühmte Sack Reis in China über die gar finsteren Machenschaften der Wikipedianer beschwert, hätte er den auch interviewt. Daraus eine engere Beziehung zwischen den beiden und dem Engelswerk herzustellen, ist für mein Empfinden gewagt.

zu 2. und 3.: Auch hier sehe keine Belege für einen Zusammhang Mäcklers mit dem Engelwerk. Styron giftet nur in der für ihn typischen Weise herum. Irgendwelche geheimen Botschaften aus dem Engelswerk-Katechismus sind für einen Nicht-Insider nicht erkennbar.
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #39 am: Heute um 00:48:53 »
zu 4.: Rentier Anton räumt da keineswegs die Richtigkeit ein. Er hat nur eine - reichlich naive - Rezension eines von der restlichen Welt mit Missachtung belohnten Buchs geschrieben. Ähnlich aussagelos sind die aktuellen Rezensionen auf Amazon.

zu 5.: Auch da finde ich keinen Tweet, in der sich der renitente Anton als Doppelagent des Engelwerks zu erkennen gibt.


Ist es denkbar, dass du dich da verrannt hast? Nur mal so laut gedacht?
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #40 am: Heute um 00:52:24 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am Heute um 00:29:16

    zu 1.: Der Mäckler hat mit dem Styron ein Interview geführt. Die hanebüchene Story von Styron passte diesem - wohl eher naiven - Autobiografen gut ins Konzept, weil er selber gerade mit Wikipedia im Klinsch lag. Hätte sich der berühmte Sack Reis in China über die gar finsteren Machenschaften der Wikipedianer beschwert, hätte er den auch interviewt. Daraus eine engere Beziehung zwischen den beiden und dem Engelswerk herzustellen, ist für mein Empfinden gewagt.

    zu 2. und 3.: Auch hier sehe keine Belege für einen Zusammhang Mäcklers mit dem Engelwerk. Styron giftet nur in der für ihn typischen Weise herum. Irgendwelche geheimen Botschaften aus dem Engelswerk-Katechismus sind für einen Nicht-Insider nicht erkennbar.


Das ist es ja. Nur ein Insider erkennt die Sektenlehren wieder. "Zufällig" liegt mir das "Handbuch des Engelwerkes" vor. Die Einlassungen von Styron entsprechen den Seiten 117 und 237. Das Handbuch liegt der Kriminalpolizei vor, weshalb es auch gegen diese Angaben nie eine Klage gab. Falls du so weit ins Detail gehen möchtest: Bernd Harder (GWUP) besitzt ein Exemplar, du kannst ihn fragen. Daher konnten weder Styron noch Mäckler gegen Auskünfte über diese Insiderinfos klagen und nur deshalb hat Styron seinen Schwarzbuch-Beitrag zurückgezogen.

Und die GWUP hat sich ganz sicher nicht "verrannt". Ein "Katechismus" ist das Handbuch ebenfalls nicht, Katechismen sind allgemein zugänglich.
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #41 am: Heute um 00:56:58 »
Dann scan doch die beiden betreffenden Seiten und häng sie als Datei an.
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #42 am: Heute um 01:20:36 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am Heute um 00:56:58

    Dann scan doch die beiden betreffenden Seiten und häng sie als Datei an.


Scanner funzt momentan nicht, aber ich hoffe, die Universität München (Abschnitt 3.1.3.) stellt dich zufrieden. Dann kann auch niemand behaupten, ich hätte die Seiten gefälscht. Oder die Universität hätte sich verrannt.

Siehe Engelwerk-Gleichsetzung "Agathenon = Satan".
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1122
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #43 am: Heute um 02:01:49 »
Zitat von: Rentner Anton am 22. Januar 2021, 14:26:06

    Ach Agathenon, Kirchmeier, "tuttut" oder hier jetzt "Updater", ...In der Wikipedia firmierst du ja schon seit langem unter "Agathenon" = "Satan"


Das ist bestenfalls ein Indiz. Das Wort und die falsche Übersetzung kann er auch irgendwoher haben.

Nebenbei: Ich habe auch das Wort "Agathenon" gegoogelt. Putzig, dass man da fast nur Links zu diesem privaten Kleinkrieg findet.

Unter der Annahme (?), dass "Agathenon" die altgriechische Form von agapiménos ist, dann könnte es laut Google-Übersetzer "Geliebte(r)" bedeuten und "Agathenon Satanas" wäre dann wohl dementsprechend mit "geliebter Satan" zu übersetzen.

Wie dem auch sei, für mich zeichnet sich gerade folgender Ablauf ab:

- Styron wird aufgrund mangelnder Relevanz und massiver Renitenz aus der Wikipedia verdammt.

- Daran war ein Autor namens Agathenon beteiligt, der - wie auch immer - einen Kontakt zu einem Verein hat, der sich um Opfer des Engelwerks bemüht.

- Styron sinnt auf Rache und neben vielen anderen psychotischen Aktivitäten quatscht er mit Mäckler, der ihn als gefundes Fressen für sein weithin unbeachtetes "Schwarzbuch" verwendet.

- Ein Rentner mit zu viel Zeit und einem Computer gibt ungefragt seinen Senf zu Styron ab.

- Agathenon sieht aufgrund, dass besagter Rentner Agathenon = Satan googelt, der sich zu Styron äußert, der wiederum mit Mäckler gesprochen hat, das Engelwerk hinter den auf Psiram, Twitter, Facebook, Blog- und anderen Diskussionseiten verbreiteten Blödsinns eines gelangweilten Rentners, eines mäßig berühmten Autors und eines verkannten Genies.
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Rentner Anton

    Forum Member
    Beiträge: 11
    Ich komme aus der Steinzeit des Internets in HH
        Wildwest im Internet (Wikipedia)

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #44 am: Heute um 02:07:15 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am Heute um 00:48:53

    zu 4.: Rentier Anton räumt da keineswegs die Richtigkeit ein.
    Er hat nur eine - reichlich naive - Rezension eines von der restlichen Welt mit Missachtung belohnten Buchs geschrieben.


Ja Schwuppdiwupp, wo Du recht hast, da hast Du recht.
Deshalb bereute ich ja auch meine naive Rezension schon am 5.01.2020
und habe diese behutsam angepaßt.
Seitdem weine ich Krokodilstränen, wenn ich sehe, daß jemand meinen Schmarrn
als Beweis für seine eigene Seriosität aus dem Hut hervor zaubert. :'(
Siehe https://archive.vn/PU3Ev
Inzwischen ist ja nur noch ein kläglicher Rest, ganz ohne Möglichkeit zum Aufruf
der bisherigen Kommentare, vorhanden.

Übrigens: Elektrische Eisenbahn geht nicht.
Wir haben keinen großen Tisch und auf dem Fußboden könnte ich die auch nicht mehr
aufbauen, weil ich in meinem Alter nach einem Kniefall nicht mehr hoch komme.
Deshalb gehe ich auch nicht mehr zur kath. Kirche.

Die deutsche/Kirchmeier-Übersetzung von Agathenon findest Du im Anhang.
Bitte den Anhang nach dem Lesen löschen.
Danke, Rentner Anton
Gespeichert
Es gibt mehrere Wahrheiten.
1. Meine "Wahrheit"
2. Deine "Wahrheit"
3. Und die Realität.

    Drucken

Seiten: 1 2 [3] 4
« vorheriges nächstes »

    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Gehe zu:
 

    SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
    XHTML RSS WAP2



Logged

ränktängle

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Re: Gefährliche Zonen ------- Psiram hat Besuch
« Reply #3 on: March 01, 2021, 07:33:53 PM »

https://forum.psiram.com/index.php?topic=16861.45


Psiram Forum
*
Psiram.com - critical thinking for everybody
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

    Übersicht
    Hilfe
    Einloggen
    Registrieren


    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram
« vorheriges nächstes »

    Drucken

Seiten: 1 2 3 [4]
Autor Thema: Andreas Mäckler  (Gelesen 3055 mal)
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #45 am: Heute um 02:48:08 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am Heute um 02:01:49

    Zitat von: Rentner Anton am 22. Januar 2021, 14:26:06

        Ach Agathenon, Kirchmeier, "tuttut" oder hier jetzt "Updater", ...In der Wikipedia firmierst du ja schon seit langem unter "Agathenon" = "Satan"


    Das ist bestenfalls ein Indiz. Das Wort und die falsche Übersetzung kann er auch irgendwoher haben.

    Nebenbei: Ich habe auch das Wort "Agathenon" gegoogelt. Putzig, dass man da fast nur Links zu diesem privaten Kleinkrieg findet.

    Unter der Annahme (?), dass "Agathenon" die altgriechische Form von agapiménos ist, dann könnte es laut Google-Übersetzer "Geliebte(r)" bedeuten und "Agathenon Satanas" wäre dann wohl dementsprechend mit "geliebter Satan" zu übersetzen.

    Wie dem auch sei, für mich zeichnet sich gerade folgender Ablauf ab:

    - Styron wird aufgrund mangelnder Relevanz und massiver Renitenz aus der Wikipedia verdammt.

    - Daran war ein Autor namens Agathenon beteiligt, der - wie auch immer - einen Kontakt zu einem Verein hat, der sich um Opfer des Engelwerks bemüht.

    - Styron sinnt auf Rache und neben vielen anderen psychotischen Aktivitäten quatscht er mit Mäckler, der ihn als gefundes Fressen für sein weithin unbeachtetes "Schwarzbuch" verwendet.

    - Ein Rentner mit zu viel Zeit und einem Computer gibt ungefragt seinen Senf zu Styron ab.

    - Agathenon sieht aufgrund, dass besagter Rentner Agathenon = Satan googelt, der sich zu Styron äußert, der wiederum mit Mäckler gesprochen hat, das Engelwerk hinter den auf Psiram, Twitter, Facebook, Blog- und anderen Diskussionseiten verbreiteten Blödsinns eines gelangweilten Rentners, eines mäßig berühmten Autors und eines verkannten Genies.



Schöne Hypothese, leider ab Punkt 2 (Kardinalfehler) alles falsch. Agathenon war an der "Verdammung Styrons aus der Wikipedia" nicht beteiligt, wie die Löschprüfdiskussion beweist. Also hatte Styron keinen Grund zur Rache oder um "Agathenon" zu googeln. Dafür beschuldigte Styron die Wikipedianerin Itti, das Engelwerk zu stalken, nachdem sie den Artikel vor Whitewashing geschützt hatte. Styron vertrat von Anfang an die Interessen der Sekte. Alles haarklein dokumentiert. Jetzt sogar zweigleisig bewiesen anhand Itti und Agathenon.

Ich könnte es auch kürzer ausdrücken: Das Psiram-Team hatte schon 2018 die nötigen Beweise, um Styron als engelwerk-nahe zu bezeichnen. Und Staudt wusste ausweislich seines Dateianhangs schon vor Jahren über Styrons Engelwerk-Verbindungen Bescheid, merkt aber in seinem Frust nicht, dass er sich mit dem Upload selbst ans Messer geliefert hat....

Die richtige Übersetzung von "Agathenon" findet ihr dort: Nur Liebling, nix "Satan". Diese Deutung ist erwiesenermaßen eine reine Engelwerk-Erfindung. Das griechische Wort für Teufel ist "Diávolos", nicht "Agathenon".
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 18

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #46 am: Heute um 03:05:13 »
nach Fehlklick gelöscht
Gespeichert

    Drucken

Seiten: 1 2 3 [4]
« vorheriges nächstes »

    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Gehe zu:
 

    SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
    XHTML RSS WAP2

Logged

Julian

  • Boltbender
  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1635
Re: Gefährliche Zonen ------- Psiram hat Besuch
« Reply #4 on: March 02, 2021, 08:30:48 PM »

Aktualisierung:

https://forum.psiram.com/index.php?topic=16861.45

[*quote*]
Psiram Forum
*
Psiram.com - critical thinking for everybody
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
Neuigkeiten:

Wiki * German blog * Problems? Please contact info at psiram dot com

    Übersicht
    Hilfe
    Einloggen
    Registrieren


    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Postings reflect the private opinion of posters and are not official positions of Psiram
Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder und entsprechen nicht unbedingt der Auffassung von Psiram
« vorheriges nächstes »

    Drucken

Seiten: 1 2 3 [4]
Autor Thema: Andreas Mäckler  (Gelesen 3172 mal)
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 21

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #45 am: Gestern um 02:48:08 »
Zitat von: Schwuppdiwupp am Gestern um 02:01:49

    Zitat von: Rentner Anton am 22. Januar 2021, 14:26:06

        Ach Agathenon, Kirchmeier, "tuttut" oder hier jetzt "Updater", ...In der Wikipedia firmierst du ja schon seit langem unter "Agathenon" = "Satan"


    Das ist bestenfalls ein Indiz. Das Wort und die falsche Übersetzung kann er auch irgendwoher haben.

    Nebenbei: Ich habe auch das Wort "Agathenon" gegoogelt. Putzig, dass man da fast nur Links zu diesem privaten Kleinkrieg findet.

    Unter der Annahme (?), dass "Agathenon" die altgriechische Form von agapiménos ist, dann könnte es laut Google-Übersetzer "Geliebte(r)" bedeuten und "Agathenon Satanas" wäre dann wohl dementsprechend mit "geliebter Satan" zu übersetzen.

    Wie dem auch sei, für mich zeichnet sich gerade folgender Ablauf ab:

    - Styron wird aufgrund mangelnder Relevanz und massiver Renitenz aus der Wikipedia verdammt.

    - Daran war ein Autor namens Agathenon beteiligt, der - wie auch immer - einen Kontakt zu einem Verein hat, der sich um Opfer des Engelwerks bemüht.

    - Styron sinnt auf Rache und neben vielen anderen psychotischen Aktivitäten quatscht er mit Mäckler, der ihn als gefundes Fressen für sein weithin unbeachtetes "Schwarzbuch" verwendet.

    - Ein Rentner mit zu viel Zeit und einem Computer gibt ungefragt seinen Senf zu Styron ab.

    - Agathenon sieht aufgrund, dass besagter Rentner Agathenon = Satan googelt, der sich zu Styron äußert, der wiederum mit Mäckler gesprochen hat, das Engelwerk hinter den auf Psiram, Twitter, Facebook, Blog- und anderen Diskussionseiten verbreiteten Blödsinns eines gelangweilten Rentners, eines mäßig berühmten Autors und eines verkannten Genies.



Schöne Hypothese, leider ab Punkt 2 (Kardinalfehler) alles falsch. Agathenon war an der "Verdammung Styrons aus der Wikipedia" nicht beteiligt, wie die Löschprüfdiskussion beweist. Also hatte Styron keinen Grund zur Rache oder um "Agathenon" zu googeln. Dafür beschuldigte Styron die Wikipedianerin Itti, das Engelwerk zu stalken, nachdem sie den Artikel vor Whitewashing geschützt hatte. Styron vertrat von Anfang an die Interessen der Sekte. Alles haarklein dokumentiert. Jetzt sogar zweigleisig bewiesen anhand Itti und Agathenon.

Ich könnte es auch kürzer ausdrücken: Das Psiram-Team hatte schon 2018 die nötigen Beweise, um Styron als engelwerk-nahe zu bezeichnen. Und Staudt wusste ausweislich seines Dateianhangs schon vor Jahren über Styrons Engelwerk-Verbindungen Bescheid, merkt aber in seinem Frust nicht, dass er sich mit dem Upload selbst ans Messer geliefert hat....

Die richtige Übersetzung von "Agathenon" findet ihr dort: Nur Liebling, nix "Satan". Diese Deutung ist erwiesenermaßen eine reine Engelwerk-Erfindung. Das griechische Wort für Teufel ist "Diávolos", nicht "Agathenon".
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 21

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #46 am: Gestern um 03:05:13 »
nach Fehlklick gelöscht
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 21

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #47 am: Gestern um 18:52:42 »
Noch so eine typische Engelwerk-Glanzleistung von Stuart Styron. Er stalkt nicht nur Itti, Agathenon, Stefan Bellini und Familie Kirchmeier, sondern auch andere, die der Sekte in die Quere gekommen sind; bei Sebastian Bartoschek ist es die Mitgliedschaft in der GWUP, die das Engelwerk kritisiert hat. Und wegen dieses Artikels hasst er Psiram (wo er damals noch gar nicht erwähnt wurde). Sein Kleinkrieg ist alles andere als privat.
Gespeichert
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 21

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #48 am: Gestern um 18:53:53 »
Und hier der Beitrag von Andreas Mäcklers Website, der beweist, dass Stuart Styron sogar als Beitragsautor vorgesehen war.

Nachdem die Initiative engelwerkgeschädigter Familien Kenntnis von Styron erlangt hatte, wurde Styrons Beitrag für das "Schwarzbuch Wikipedia" zurückgezogen.
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1124
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #49 am: Gestern um 22:23:55 »
Der Begriff "Agathenon" in lateinischen Buchstben wird weder vom Google-Übersetzer noch vom Pons-Wörterbuch erkannt. Setzt man ihn mit griechischen Buchstanden bei Google ein, wird er mit "von Waren" übersetzt.


Ich habe nicht behauptet, dass du die Löschung und später Sperrung bei Wikipedia veranlasst hast. Dass du - im weiteren Sinne - daran beteiligt warst, schreibst du selbst (und ist auch in irgendeinem deiner Selbstzitate, über die mittlerweile die Übersicht verloren habe) auch belegt. Nix Kardinalfehler.

Zitat

    Alles haarklein dokumentiert. Jetzt sogar zweigleisig bewiesen anhand Itti und Agathenon.


Kein einziges deiner Zitate beweist im juristischen Sinne eine Mitgliedschaft von Styron und noch weniger von Mäckler im Engelwerk. Als unbeteiligter Zuschauer sieht man in deinen "Belegen" nur einen ausufernden Zickenkrieg rund um Wikipedia.

Auch liegen PSIRAM keine "Beweise" vor. Man ist nur deinem Wunsch nachgekommen, dass du nicht der Kopf von PSIRAM bist. Alleine dieses Anliegen ist eine Lachnummer für sich. Denn nimmst du allen Ernstes an, dass deine "Freunde" vom Engelwerk eine derartige Stellungnahme auch nur zur Kenntnis nehmen oder gar glauben? Nicht wirklich, ne?!

Alles, was ich bis jetzt gelesen habe, deutet daraufhin, dass Daggi mit seiner Einschätzung völlig richtig lag.

Zitat

    In my humble opinion nicht so der richtige Kandidat für einen Artikel bei Psiram. Zu wenig Relevanz nur als schmollender Wikipediagegner mit fragwürdigen wie völlig indiskutablen Zeugen für seine Ansichten. Andere sind da aktiver, lügnerischer und einfallsreicher und haben in ihrer Ecke eine weitere Resonanz als er. Er ist quasi Anfänger und übt noch.


Eine fragliche Mitgliedschaft im Engelwerk macht's nicht interessanter.
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...
Updater

    Forum Member
    Beiträge: 21

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #50 am: Gestern um 23:36:25 »
"Von Waren" entspricht "Schatz" (normale griechische Bedeutung) und ich bin weder "Agathenon" noch Kirchmeier (man sieht, dass du die Propagandalügen von Styron, Mäckler und Staudt teilst). Wenn du willst, dass der Mäckler-Artikel aus der Wikipedia verschwindet, kannst du dort einen Löschantrag stellen. Dazu brauchst du nicht einmal einen Account.

Wer "Agathenon" für einen Dämonennamen hält, ist Engelwerker. Niemand außerhalb der Sekte behauptet diesen Quatsch, der aus dem "Handbuch des Engelwerkes" stammt, das zur Beweiskraft. Der Versuch des Gegenbeweises steht dir frei. Zum Vergleich: Ausschließlich Scientologen halten "Xenu" für einen Dämonennamen und ausschließlich Hamer-Anhänger halten die "germanische neue Medizin" für wirksam; wer solches behauptet, outet sich dementsprechend.

Beispiele für Websites, auf denen Agathenon in der sprachlich richtigen Bedeutung (wörtlich Schatz, übertragen Liebling) verwendet wird und die mit Google zu finden sind:

http://agathenon.blogspot.com
https://www.instagram.com/agathenon/?hl=de
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Agathenon/In_eigener_Sache
https://www.instagram.com/athacarvo/?hl=de

Jetzt zeige mir mal das angebliche Selbstzitat!

Und Griechisch wird nun mal mit griechischen Buchstaben geschrieben, das ist nicht meine Schuld.


PS: Falls du Styrons & Staudts Mitarbeiter & Glaubensbruder Martin Schmittinger bist, der die Wikimedia Foundation gemeinsam mit Styron um € 10.000,-- geprellt hat und schon 2006 wegen Personengefährdung gesperrt wurde, können wir die Diskussion gleich abbrechen und ich ignoriere deine Beiträge. Das rein vorsichtshalber, dein Schreibstil & Inhalte kommen mir allmählich bekannt vor.
Gespeichert
Schwuppdiwupp

    Forum Member
    Beiträge: 1124
    Purple Tentacle

Re: Andreas Mäckler
« Antwort #51 am: Heute um 00:49:16 »
  :ironie: ... ist in Spurem enthalten

:merci: für dein durchaus aussagekräftiges Posting. Hat mich überzeugt. Du bist da was Großem auf der Spur. Aber was ganz Großem! :2thumbs:
Gespeichert
Ach, was weiß denn ich ...

    Drucken

Seiten: 1 2 3 [4]
« vorheriges nächstes »

    Psiram Forum »
    Deutsch »
    Hinweise und Vorschläge für Psiram-Artikel »
    Gewünschte Artikel »
    Andreas Mäckler

Gehe zu:
 

    SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines
    XHTML RSS WAP2
[*/quote*]
Logged
StarCruiser http://WWW.ALLAXYS.COM mission countdown
Pages: [1]