TG-1 * Transgallaxys Forum 1

Advanced search  

News:

.
3 - 2 - 1 COUNTDOWN!

######################################## ### ########################################



Generalstreik!
Drosten for Kanzler!
SOFORT!
######################################## ### ########################################

Würden Sie von diesem Mann eine Maske kaufen?



######################################## ### ########################################
HANNOVER:
Impfstoff ist in riesigen Mengen vorhanden.
Mehr als 1000 Ärzte WOLLEN impfen.
ABER MAN LÄSST SIE NICHT!

######################################## ### ########################################

Thalia-Chef Michael Busch will eins auf die Schnauze
TOTALBOYKOTT BEI THALIA!
######################################## ### ########################################

Manfred Doepp: im Fernsehen.
Seine Patienten: im Grab.
######################################## ### ########################################
Männer sind blöde.
Hier ist der Beweis.
######################################## ### ########################################

Geisteskranke Homöopathie-Anhänger sind eine ernste Gefahr für die Allgemeinheit
http://www.transgallaxys.com/~kanzlerzwo/index.php?topic=11953.0
*** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** *** ***
Das Innenministerium muß handeln:
Homöopathische 'Ärzte' als organisierte Kriminalität
Beweisstücke für die Staatsanwaltschaft
######################################## ### ########################################

Krieg! Krieg!

Homöopathen im Krieg!
Binnenkonsens ermordet!

Kriegsbericht von der Postfront:
Ab 6.2.2021 wird zurückstudiert!

######################################## ### ########################################

Was Einem die Vollidioten ohne Masken ins Gesicht pusten:



######################################## ### ########################################

Mindestens jeder siebente Pfaffe im Erzbistum Köln ist ein Täter



Vorsicht vor Pfaffen!
######################################## ### ########################################

Karma bit them in the ass:
Rogue Hoster OVH on fire
IT IS MUCH WORSE THAN EVER THOUGHT

Pages: [1]

Author Topic: Ein Zahnarzt mit dem Preßlufthammer  (Read 4140 times)

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
Ein Zahnarzt mit dem Preßlufthammer
« on: January 05, 2008, 10:48:01 PM »

Erst mal das Beweisstück, natürlich als Ganzes, damit es nicht heißt, ich hätte aus dem Zusammenhang gerissen:

http://www.faktor-l.de/viewtopic.php?p=15733

[*QUOTE*]
--------------------------------------------------------------------------
faktor L Foren-Übersicht»faktor L * Das Forum»Fragen...
»Mundschleimhautentzündung

Autor
Nachricht
Prago
Mitglied
Alter: 31
Anmeldungsdatum:
28.12.2007
Beiträge: 1
Verfasst am: Gestern um 20:18 Titel: Mundschleimhautentzündung

Hallo Leute, bin neu hier und habe folgendes Problem.
Ich habe schmerzhafte Stellen im Mund, würde es als
Mundschleimhautentzündung bezeichnen. Dem vorausgegangen ist eine
Beinhautentzündung die mit Antibiotika behandelt wurde. Ich weiß
mittlerweile das das Blödsinn war, wußte es damals aber nicht besser.
Also, zuerst wurde mir ein Zahn gerissen und danach Replantiert. Das war
schmerzhaft. Wegen Schmerzen zog ich mir den Zahn aber wieder selber.
Dachte danach würde der Schmerz aufhören. Tat er aber nicht. Nach ca 5
Wochen ging ich dann zum Zahnarzt, weil ich es nicht mehr aushielt. Dieser
stellte eine Beinhautentzündung fest und verschrieb mir Antibiotika die
ich auch nahm. Mittlerweile sind 6 Wochen vergangen und es schmerzt noch
immer, mehr denn je. Ist aber nicht genau die selbe Stelle. Finde im
Lexikon nichts über Mundschleimhautentzündung, darum wäre ich um jeden Rat
sehr dankbar!!! Bin mir auch nicht sicher was es genau ist!!

--------------------------------------------------------------------------

GNM-Ulm
Mitglied
Anmeldungsdatum:
09.09.2005
Beiträge: 304
Wohnort:
Schwabenland
Verfasst am: Heute um 01:07
Titel:

Hallo Prago,
Schmerzen in der Mundschleimhaut deuten häufig auf einen sog. "Oralen
Trennungskonflikt" - das kann eine Situation sein, wo Du etwas nicht im
Mund haben möchtest o.ä. - wie z.B. beim Zahnarzt. Oder wenn Du genötigt
wirst, ein ekelhaftes Medikament zu nehmen.
In der Konflikt-aktiven Phase finden wir hier Gewebsabbau und
Schmerzempfindlichkeit - man nennt dies auch "Aphten". Solange es
schmerzt, müsste das Geschehen also aktiv laufen - du willst etwas
loswerden, was sich in deinem Mund befindet.
Falls das ganze unter Eiterbildung verläuft, ist die submucöse entodermale
Schleimhaut betroffen, hiervon wäre ein "Brocken" betroffen, den Du
entweder bekommen (rechte Mundseite) oder loswerden (linke Mundseite)
möchtest. In diesem Falle wäre der Konflikt allerdings bereits gelöst, das
dürfte aber kaum so schmerzhaft sein.

Die "Beinhautentzündung" meint wohl eine Knochenhautentzündung - im Falle
des Zahnes/Gebisses wäre dies das Periodont (am Knochen: Periost).
Hier finden wir die Schmerzen in der konflikt-gelösten Phase - in der
aktiven Phase hast Du hier Schmerzlosigkeit bis Taubheit. Konfliktiv liegt
ein "Brutaler Trennungs-Konflikt" vor.
Z.B. wenn Du dich gegen den Zahn/Kiefer geschlagen fühlst, oder jemanden
an dieser Stelle verletzt hast.
Grüße :-)

--------------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]

Sich vorzustellen, daß DIESER GNM-ULM alias Nicolas Barro ein "Seminar" mitveranstaltet, wo eine Woche lang "die Grundlagen der  Neuen Medizin" referiert werden... Muß ja ein Mordsgestank gewesen sein. Wo sich Christian Joswig, eine Konifere (ein sehr welkes Holz :-)) der Hamerschen Irrenszene, damit brüstet, sich NEUN MONATE lang die Zähne nicht geputzt zu haben, dürfte der Bauernhof im Allgäu erst mal tagelang frisch gelüftet worden sein, bevor man wieder Vierfüßer reinlassen konnte in den Stall. Sonst wäre denen glatt die Milch sauer geworden. :-.)


Wenn es einen Orden für Dämlichkeit gibt, stehen die Hamer-Irren auf der Treppe ganz weit oben. Was ich mir in diesem Fall für den Nicolas Barro wünsche, der hier ein Beispiel für Dämlichkeit bis zum Abwinken liefert, läßt sich denken: einen Zahnarzt mit Preßlufthammer. Und sehr viel Zeit... :-)

Ach ja: alles natürlich OHNE Betäubungsmittel.
.
« Last Edit: January 07, 2008, 10:31:26 AM by ama »
Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

ama

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 1145
Re: Ein Zahnarzt mit dem Preßlufthammer
« Reply #1 on: June 19, 2011, 07:39:14 PM »

In der Akte "Antje Scherret" ist zu Zähnen und deren Fäulnis und Sterben und  Gestank schon etwas geschrieben worden. Der Vollständigkeit halber zitiere ich mal ein bißchen von dort.

29.12.2005:

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Frontzähne buchstäblich abgefault

GNM-Forum Foren-Übersicht
» Germanische Neue Medizin
» Kinder und die GNM®
» Frontzähne buchstäblich abgefault       


Autor    Nachricht   
Equilibrium
Gast

Verfasst: Heute um 14:38  Titel:  Frontzähne buchstäblich abgefault       

Und zwar handelt es sich um meine Tochter Hannah.
Sie wird Ende Februar 2006 zwei Jahre alt.
Nun ist es so, dass bei ihr bereits zwei Frontzähne buchstäblich abgefault sind.
Ich war mit Hannah bei drei verschiedenen Zahnärzten, und deren Ansichten waren  entsprechend unterschiedlich.
Alle drei waren sich jedoch einig, dass es sich um Karies handelt, und es schon ungewöhnlich sei,  bereits in diesem Alter davon betroffen zu sein.

Einer meinte, man könne zum derzeitigen Zeitpunkt nichts machen, außer auf Süßes zu verzichten, und das Augenmerk auf eine besonders nachdrückliche Zahnpflege zu richten.
Schmerzen würde Hannah wahrscheinlich keine verspüren.

Ein anderer legte uns nahe, unvermittelt was zu unternehmen, auf gut Deutsch, auf die Zahnklinik zu gehen. Dort würde man mittels Vollnarkose entsprechende Maßnahmen durchführen.

Der letzte Arzt äußerte sich dahingehend, dass bei einem Zahn bereits der Nerv offenliege.
Er glaube, dass das sehr wohl Schmerzen bereiten würde.
Für ihn deute alles darauf hin, dass es sich um >Nuggelkaries< handle.
Er bestrich die Zähne mit einer Paste, könne aber nicht sagen, wie lange der fortschreitende Zahnverfall aufgehalten werden kann.

Es ist so, dass Hannah ein >Stillkind< ist.
Sie hatte weder einen Schnuller, noch gaben wir ihr jemals ein Fläschchen.
Beides lehnte sie von sich aus ab.
Auch bekam sie Süßes so gut wie nie.
Zu trinken gab es auch nur Wasser.

Ich recherchierte viel im Internet auf der Suche nach Antworten und Lösungen.
Das Problem, das ich sehe, ist, dass es in unserer Stadt weit und breit keinen einzigen Zahnarzt gibt, der sich speziell mit so kleinen und jungen Patienten auseinandersetzt.
Und dass es eine Unzahl verschiedenster Interpretationsmöglichkeiten gibt, was die Ursachen für die schlechten Zähne betrifft.

Meine Freundin musste in der Schwangerschaft Antibiotika nehmen, die laut ihrer Ärztin jedoch keine Einflussnahme auf das damals noch Ungeborene gehabt hätten.
Somit völlig unbedenklich zu nehmen waren.
Wobei ich mir da nicht so sicher bin.
Und auch einer der Zahnärzte meinte daraufhin, dass es sich anfangs bei den Flecken in den Zähnen um eine eingelagerte Zahnschmelzverfärbung handelte.

Zudem nimmt meine Freundin regelmäßig Schilddrüsenmedikamente.
Auch diese seien für eine stillende Mutter unbedenklich, laut der Aussage der Ärzte.

Dann möchte ich noch erwähnen, dass Hannah, wenn sie verkühlt war, entsprechende Medikamente vom Kinderarzt verschrieben bekam.

Keiner der Ärzte will jedoch einen Zusammenhang zwischen den Medikamenten und dem Zustand von Hannahs Zähne sehen.

Zufällig bin ich dann auf die Seiten der >neuen germanischen Medizin< gelangt.
Was dort unter dem Bereich >Sonderprogramme der Natur< / Zähne stand, klang für mich einleuchtend und logisch.
Auch was sonst noch über die herkömmliche Medizin dort zu lesen ist,
bestätigte mich lediglich in meinen Ansichten, dass dort auch nicht immer alles mit korrekten Dingen zugeht.
Mein Vertrauen in die Schulmedizin war jeher nicht besonders groß.
Nur ist es für mich schwierig, die dort beschriebenen Zusammenhänge konkret mit Hannahs Zustand der Zähne in Verbindung zu bringen.
Und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich alles richtig verstanden habe.

Seit einigen Tagen tut es Hannah scheinbar weh, speziell, wenn sie was isst.
Nicht ununterbrochen, nur immer wieder.

Kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen?
Wäre euch sehr dankbar!

Equilibrium

--------------------------------------------------------------------------

Antje
Administrator

Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 316
     
Verfasst: Heute um 16:51  Titel:         
Hallo,
was bei deiner Kleinen konkret zum Wegfaulen geführt hat, ist, ohne daß man die Umstände genauer kennt, sicher schwierig festzustellen. Hier gibt es ja schon ein Thema zu kariösen Schneidezähnen, hast du sicher schon gelesen.

Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, daß Medikamente, z.B. das Schilddrüsenhormon, dafür verantwortlich sind, wenn gestillt wurde. Daß Zähne und Knochen sich bei Schilddrüsenerkrankungen nicht richtig entwickeln, ist zumindest schulmedizinische Ansicht. Nimmt deine Frau etwas für Über- oder Unterfunktion?

Ansonsten kann man jetzt sicher nicht mehr viel machen. Ich würde aber z.B. die Zähne nicht mit Zahnpasta putzen, damit die natürliche Mundflora erhalten bleibt. Also nur ohne.

Und klärt das mal mit dem Schilddrüsenhormon ab.   
_________________
Jeder Tag ist ein neuer Anfang
Krebs kann man heilen - aber nicht bekämpfen   
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]



[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Ansonsten kann man jetzt sicher nicht mehr viel machen. Ich würde aber z.B. die Zähne nicht mit Zahnpasta putzen, damit die natürliche Mundflora erhalten bleibt. Also nur ohne.
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Damit die natürlich Mundflora erhalten bleibt. Die armen Bakterien, denen geht es ja so schlecht...

Daß es gerade die "natürlich Mundflora" ist, die die Zähne zerstört, DAS kapiert die Hamer-Propagandistin Antje Scherret natürlich nicht.


Genau hinsehen! Da heißt es in der Überschrift:

[*QUOTE*]
-----------------------------------------------------------------------
Frontzähne buchstäblich abgefault

GNM-Forum Foren-Übersicht
» Germanische Neue Medizin
» Kinder und die GNM®
» Frontzähne buchstäblich abgefault       
-----------------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


"*** » Kinder und die GNM"


So werden auch Kinder unter die Erde gebracht.

Erst die Zähne. Der Rest folgt später...


Tönte Antje Scherret noch 2005 über Zähne und die großartige Hamersche Irrenmedizin, ist ihr Mundwerk jetzt, 2011, deutlich gehemmter.

Man belese sich:

http://www.gnm-forum.eu/board/viewtopic.php?t=3627

[*QUOTE*]
----------------------------------------------------------------
HILFE: Löcher im Zahn; Angst vor Faulen bei Nichtbehandlung?

Germanische Neue Medizin Foren-Übersicht
» Allgemeines im Zusammenhang mit der GNM ®

Autor   Nachricht
Crossfire
Anmeldetag: 28.04.2011
Beiträge: 1

Verfasst am: 28/4/2011, 13:41
HILFE: Löcher im Zahn; Angst vor Faulen bei Nichtbehandlung?   
Hey liebe GNM'ler,

wann verfault ein Zahn denn nach der GNM?
Mein Zahnarzt will mir Löcher verschließen, ich würde gerne GNM machen, habe aber Angst, dass wenn ich die Löcher nicht schließen lasse, dass mir die Zähne verfaulen, - im Mittelalter sind den Leuten doch auch die Zähne verfault und sie haben ja gar nicht behandelt...

Kann mich bitte einer aufklären?????

Vielen Dank, Liebe Grüße

----------------------------------------------------------------

Antje
Administrator
Geschlecht:
Anmeldetag: 17.08.2005
Beiträge: 3887
Wohnort: Bodensee
Verfasst am: 28/4/2011, 19:41
(Kein Titel)

Hallo Crossfire,
herzlich willkommen bei uns im Forum.

Mit den Zähnen ist im Praktischen tatsächlich noch Vieles ziemlich unklar. Aus meinen Erfahrungen und einigem Erfahrungsaustausch würde ich meine, daß bei Zähnen, wenn die Löcher eine bestimmte Größe erreicht haben, es wahrscheinlich ein Selbstläufer ist und selten wieder von allein zu geht, im Gegenteil immer mehr abbaut, wenn das 'Energieloch' schon zu groß ist. Es gibt das schon ab und zu, daß Löcher wieder zu gehen, bei einem meiner Kinder hat es mit einem einizigen Zahn geklappt, bei drei anderen Zähnen aber nicht. Ich würde mich also nicht drauf verlassen. Das ist ein individuelle Entscheidung.

Ich habe zumindest zwei Zähne, wo ich nur die Löcher habe zumachen lassen, ohne Wurzelbehandlung, obwohl dringend empfohlen. Ist hier im Forum nachzulesen.


VG Antje
_________________
Ein wahrer Sieger ist, wer immer seinem Herzen folgt!

Germanische Neue Medizin Foren-Übersicht » Allgemeines im Zusammenhang mit der GNM ®   
----------------------------------------------------------------
[*/QUOTE*]


Die Kinder als Opfer:

"Es gibt das schon ab und zu, daß Löcher wieder zu gehen, bei einem meiner Kinder hat es mit einem einizigen Zahn geklappt, bei drei anderen Zähnen aber nicht."

Was wurde aus den drei Zähnen? Was wurde überhaupt aus den Kindern?

Die Kinder sollten ihre Eltern in Regreß nehmen. MIT ALLER HÄRTE!!!


Es sind übrigens nicht nur Zähne über den Jordan gegangen, es hat auch etliche Tote gegeben im Umfeld des Scherretschen Irrenforums. Wieviele? Man sollte sie zählen.

Wieviele Tote? Was sagt Antje Scherret dazu? Wann wird sie ihre Verantwortlichkeit eingestehen? Wann wird sie zugeben, daß sie an den Todesfällen eine entscheidende Schuld hat?


Das muß sie nicht uns erklären. Das muß sie denen erklären, die ihr geglaubt haben.

Den Toten wird sie es nicht erklären können. Aber noch gibt es Lebende. Die haben einen Rechtsanspruch auf Rechenschaft. Den können die im übrigen auch einklagen.


Nicht bloß Antje Scherret, auch Nicolas Barro, der das alles auch noch gewerbsmäßig betreibt, muß Rechenschaft ablegen.

Logged
Kinderklinik Gelsenkirchen verstößt gegen die Leitlinien

Der Skandal in Gelsenkirchen
Hamer-Anhänger in der Kinderklinik
http://www.klinikskandal.com

http://www.reimbibel.de/GBV-Kinderklinik-Gelsenkirchen.htm
http://www.kinderklinik-gelsenkirchen-kritik.de

Kareuthi

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 14
Re: Ein Zahnarzt mit dem Preßlufthammer
« Reply #2 on: December 04, 2020, 02:26:53 PM »

Gewerbsmäßiger Mord ist eine besondere Sache.
Logged
Pages: [1]